Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.06.2018 um 21:12
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb: Hier zu Binkert. Chef von Insa:
Ich verstehe worauf du hinaus willst, doch mit dieser Argumentationsweise (du sprichst ja quasi dem INSA-Chef Voreingenommenheit zugunsten der AfD zu), haben die Umfrageergebnisse wohl eher wenig zutun, da sie in der Regel im Rahmen liegen. Andere Institute haben ja seit der Bundestagswahl auch einen Anstieg verzeichnen können, sei es Emnid oder Forsa.
https://www.wahlrecht.de/umfragen/
Von daher sind 16% wohl nicht unrealistisch.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.06.2018 um 21:22
Zitat von MrOchmoneckMrOchmoneck schrieb:Fälle wie Susanna und das damit verbundene Versagen oder der Fall BAMF etc. werden diese Entwicklung nicht verringern.
Wenn ich die AFD „wäre“ würde ich mich einfach da wo es geht bedeckt halten und die Entwicklung abwarten.
Bringt uns Bürgern zwar auch nichts aber ich finde es politisch wirklich interessant.
Es geht der AfD nicht um das Opfer, es geht ihr um die Nationalität des Täters.
Daraus lassen sich Proganda-Schlagzeilen machen!
So dumm ist der Wähler, dass er all die andern Opfer jegwelcher Art einfach ausblendet.

Gleichzeitig in Berlin die Verfolgungsjagt mit tödlichem Unfall einer Radlerin....
Gleiches Interesse an der Nationalität der Diebe mit Todesfolge?

Kein Angriff auf Dich MrOchmoneck, nur Bezugnahme.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.06.2018 um 21:35
Die AfD sollte Krieg gegen Indien (?) führen...
Dort werden doch auch regelmässig Frauen vergewaltigt aufgrund geringem Frauenanteil, auch schon mal Touristinnen dabei.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.06.2018 um 21:56
Während die AfD sich zumindest zeitweise noch den Anspruch von Bürgerlichkeit geben will, sind die Nachwuchsnazis der jungen Alternative da schon weiter: Wie unter anderem Vice berichtet, hat die JA gerade ihr Bundesprogramm beschlossen. Das enthält nicht nur Forderungen, die EU und die NATO zu zerschlagen, sondern auch das verpflichtende Absingen des Deutschlandliedes an den Schulen, beginnend mit Strophe 1.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.06.2018 um 22:34
Was haltet ihr davon?
https://www.nzz.ch/international/jedes-afd-mitglied-ist-ein-social-media-soldat-ld.1384297 (Archiv-Version vom 14.05.2018)

A. Weidel mit Zweitwohnsitz Biel (CH).
Dies wird seine triftigen Gründe haben...
Zitat von LandluftLandluft schrieb:Während die AfD sich zumindest zeitweise noch den Anspruch von Bürgerlichkeit geben wil
Völliger Quatsch - es geht um alleinige Macht, und dies bedeutet Diktatur!
Alle derer Propaganda ist komplett einseitig verzogen und verlogen, ohne Moral


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.06.2018 um 22:41
Zitat von NanoprenNanopren schrieb:A. Weidel mit Zweitwohnsitz Biel (CH).Dies wird seine triftigen Gründe haben...
Ja, ihre Lebensgefährtin lebt dort mit dem gemeinsamen Kind.
Zitat von NanoprenNanopren schrieb:Völliger Quatsch - es geht um alleinige Macht, und dies bedeutet Diktatur!
Diktatur? Aha, deswegen setzten sie sich so für plebiszitäre Elemente ein. Ja, das macht Sinn...


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.06.2018 um 22:59
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Darf sich eine Partei nur einmal spalten?
Wer hat das denn gesagt ?
Die bedeutende Wandlung der AFD hat mit der Abwahl Luckes, seinem Austritt und dem Austritt seiner Anhänger stattgefunden.
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Achso. Dann ist alles was rechts von Frau Merkel kommt rechtsradikal. Soso. Und alles links der SPD ist linksradikal?
Rechts von der CSU ist die Wand, falls du das noch nicht weiß
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Ok. Stehen jetzt demnächst 60 Vermummte vor meiner Tür oder was willst du mir damit sagen?
Ist das Wunschdenken ?
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Und wir werden es auch diesmal überleben.
Dein Verständnis für AFD-Liebhaber ist schon eher befremdlich !
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Weiß ich.
Deine Argumentation sagt etwas anderes.
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Achso, na dann. Weiter so!
Das sind auch so Kommentare die zeigen, das du das Schauspiel dieser rechtsextremen Parteien nicht verstehen kannst oder willst.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.06.2018 um 23:01
Zitat von che71che71 schrieb:Ist das Wunschdenken ?
Eigentlich nicht. Ich empfinde eher als Drohung, was du schreibst.
Zitat von che71che71 schrieb:Dein Verständnis für AFD-Liebhaber ist schon eher befremdlich !
Dann siehst du den springenden Punkt nicht.
Zitat von che71che71 schrieb:Das sind auch so Kommentare die zeigen, das du das Schauspiel dieser rechtsextremen Parteien nicht verstehen kannst oder willst.
Weil ich nicht in Hysterie verfalle?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.06.2018 um 23:49
Zitat von kingarikingari schrieb:Diktatur? Aha, deswegen setzten sie sich so für plebiszitäre Elemente ein. Ja, das macht Sinn...
...unter dem Diktat, unter indoktriniertem Diktat!
Das ist bestimmt kein Plebiszit, wenn kein anderer als AfD auf der Rednerbühne steht.
Das Beispiel liest man doch eben gerade in der NZZ: AfD heisst des Senders Stimme!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.06.2018 um 23:59
Die ach so nationalistisch deutsche AfD benutzt Fremdwörter?
Selbstbetrug, Selbstverrat! Sonst backt man schon immer auf deutscher Sprache, in dem Moment wo das gemeine Volk z.B. "SALE" nicht versteht.
Aber wenn das gemeine Volk etwas besser nicht verstehen soll, dann wird es legitim Fremdwörter zu benutzen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.06.2018 um 06:31
Wie geht es weiter mit der AfD?
Bei jeder Gelegenheit, die mit Flüchtlingen verknüpft ist, der Ruf nach Rücktritt von Merkel?
Gestern Curie, heute hochgestochen geltungssüchtige Alice Weidel bzgl. Täterschaft um Susanna.
Wie vermessen ist das unter 1,2 Mio. Flüchtlingen keine potentiellen Straftäter zu haben?
Ist nur einer dabei, ist die Kanzlerin dafür verantwortlich zu machen?
Zuviel Hollywood "Minority-Report" (Pre-Crime) gesehen, Kindchen Alice?

Diese Charakterart von Frau sitzt in der Schule in der hintersten Bank und bescheisst bei jeder Prüfung


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.06.2018 um 06:58
@Nanopren
Zitat von NanoprenNanopren schrieb:Ist nur einer dabei, ist die Kanzlerin dafür verantwortlich zu machen?
wenn es tatsächlich nur EIN zusätzlicher Kriminelle wäre, würde sich bestimmt niemand beschweren (bis auf das Opfer natürlich)... und Weidel und Co hätte nichts zu meckern.
Dieser "Eine" hat übrigens dann schon ziemlich oft zugeschlagen oder -gestochen.

(ja ich weiß, dass du nicht wirklich nur "einen" gemeint sondern ziemlich untertrieben hast)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.06.2018 um 07:05
Zitat von NanoprenNanopren schrieb:Bei jeder Gelegenheit, die mit Flüchtlingen verknüpft ist, der Ruf nach Rücktritt von Merkel?
Natürlich, das ist doch nichts neues. Jede Gelegenheit wird genutzt und selbst wenn gerade nichts passiert, wird DAS VOLK nicht müde - Merkel mußt weg!!11!!!! zu brüllen, kennen wir doch. Weil die Kanzlerin ja persönlich dafür verantwortlich ist, wenn irgendein Drecksack jemanden tötet oder verletzt. Sie persönlich hat das Blut der Opfer an ihren Händen und überhaupt und bla bla und so.

Ich hab mich schon gewundert, daß es gestern erstmal noch so still war bei Storch & Co., bez. des Mordes. Dafür hat die Wiedel ja jetzt wieder richtig auf die Kacke gehauen.
Weidel forderte Konsequenzen von der gesamten Bundesregierung: «Übernehmen Sie endlich die Verantwortung, Frau Merkel, treten Sie endlich zurück, und Ihr gesamtes Kabinett, und machen Sie den Weg frei für eine andere, eine an Recht und Gesetz ausgerichtete Asylpolitik, damit die Väter und Mütter in unserem Land nicht länger Angst um ihre Kinder haben müssen.»
https://www.welt.de/regionales/rheinland-pfalz-saarland/article177175024/Fall-Susanna-Weidel-fordert-Merkels-Ruecktritt.html

Genau Frau Weidel, wenn die Merkel endlich zurücktritt und den Weg frei macht für eine Partei, die sich wirklich um das deutsche Volk kümmert, so wie das natürlich die AfD machen würde, wird es keine Vergewaltigungen mehr geben, keine Morde, keine Körperverletzungen. Jeder könnte endlich wieder bei offenen Türen und Fenstern schlafen, die Kinder würden fröhlich auf der Straße spielen, während sie das Deutschlandlied trällern... ach, das Leben wäre so schön !

Ich hab diesen Mist dermaßen satt, das Gesabbel der braunen Brut, die jedes getötete Kind instrumentalisiert und für ihre Zwecke nutzt, mit geheuchelter Betroffenheit im Blick. Die schreckliche Tat tritt dabei natürlich in den Hintergrund, Hauptsache, man findet wieder einen Grund zu hetzen und aufzustacheln.


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.06.2018 um 07:15
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Weil die Kanzlerin ja persönlich dafür verantwortlich ist, wenn irgendein Drecksack jemanden tötet oder verletzt.
sie ist zumindest dafür verantwortlich, dass das Bamf völlig überfordert war, dass es keinen Plan gab, wie man so viele zusätzliche Menschen welche in kurzer Zeit und noch dazu unkontrolliert hier ankamen (darunter auch IS-Sympathisanten usw.), integrieren könnte, sie ausreichend mit Wohnraum versorgen könnte usw.
Und das wiederum war eben Futter auf die Mühlen der AfD.
Ich finde schon, dass sie dieses "Futter" durchaus zu verantworten hat.

Da hilft es in meinen Augen auch nicht, Humanität als Begründung anzubringen, denn vorher hatte sie noch getönt, keine Flüchtlinge nach D holen zu wollen, hatte sie nichts unternommen, um die Bedingungen in Jordanien zu verbessern. Im Gegenteil, die Mittel wurden dort gekürzt, sodass sich viele Flüchtlinge auf den Weg machten, weil sie hungerten.
Und jetzt wurde immer noch nicht daraus gelernt indem Italien und Griechenland nicht gut genug unterstützt wird.

Weiß jetzt nicht, ob die AfD auch dies alles anprangert, aber falls ja, dann hat die Regierung unter Merkel auch dieses "Futter" zu verantworten, finde ich.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.06.2018 um 07:23
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Genau Frau Weidel, wenn die Merkel endlich zurücktritt und den Weg frei macht für eine Partei, die sich wirklich um das deutsche Volk kümmert, so wie das natürlich die AfD machen würde
eine Wagenknecht würde völlig ausreichen.
Aber die ist ja wohl in den Augen so mancher Linker nun auch rechts und wird von ihnen angefeindet.
Gerade vorhin im MDR aktuell gehört.
Ich kanns kaum glauben, wie man deren vernünftige Positionen dermaßen in den braunen Dreck ziehen kann, indem man ihr rechte Gesinnung unterstellt - SO stellt es sich mir zumindest dar, dass dies gemacht wird.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.06.2018 um 07:54
Zitat von shotgun_artishotgun_arti schrieb:Insa hat die AfD vor der Wahl bei 11% gesehen
Nein. Bei 13%. 12,6 sinds dann geworden.

https://www.wahlrecht.de/umfragen/insa.htm

Die AfD sitzt nicht nur im Bundestag, sondern auch in allen Landtagen. Bis auf Hessen und Bayern. Warum dort nicht? Weil da seit 2015 keine Landtagswahlen mehr waren.

Insa sagt zweistellige Werte voraus.

Nachdem jetzt die kleine Susanna aus Mainz vergewaltigt und erdrosselt wurde, der Täter mit Sack und Pack (sic!) und gefälschten Ausweisen und multiplen Identitäten zurück in sein Heimatland gereist ist, könnten es durchaus nochmal 1-2% mehr werden.

Der Bampf (sic!) Skandal weitet sich auch immer weiter aus, siehe Bingen:

https://www.tag24.de/amp/mdr-fakt-karriere-im-bamf-mitarbeiter-wollten-durch-mehr-asyl-entscheide-karriere-ankurbeln-628032

Ohne Bampf kein Mampf - gibt nochmal 1-2% für die AfD.

Vielleicht. Mal gucken, was bis dahin alles noch so passiert, in dem Land ind dem wir alle gut und gerne leben. ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.06.2018 um 08:16
Ja, die AfD kann durchaus noch mehr Prozente bekommen. Das dafür notwendige rechte Klientel, dass die Aussagen von Höcke, Gauland und Co. gutheisst, weil sie ihnen aus dem Herzen sprechen, ist nun mal vorhanden.
Damit muss eine Demokratie klarkommen.
Da gehts dann letztendlich auch nicht um Flüchtlinge. Jeder, der zum Denken etwas mehr als eine hochgerutschte Rachenmandel zur Verfügung hat, weiss, dass die meisten Straftaten hier im Land von Deutschen begangen werden. Die Wahrscheinlichkeit von einem Deutschen vergewaltigt, ermordet oder was auch immer zu werden ist also viel höher als einem Flüchtling zum Opfer zu fallen.
Die AfD hat ja auch keine Lösungen, sie bedient lediglich Dummheit und Xenophobie , die nun mal in Teilen der Bevölkerung das Regiment übernommen hat.
Gelingt es der AfD diese Klientel vollständig zu rekrutieren, dann sind auch Prozentzahlen um die 20% denkbar.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.06.2018 um 08:33
@Zyklotrop
Due waren schon immer dumm wie Brot und rassistisch,früher haben sie nur am Stammtisch rumgenörgelt,jetzt haben sie das Internet als anonyme Jauchegrube für sich entdeckt,wo sie früher zu feige und verklemmt waren obszöne Anrufe bei Frauen oder Linken zu starten,das können sie jetzt bequem mit Maus und Keyboard,ganz anoym...relativ...und fühlen sich diffus als Mehrheit die den Laden gleich übernimmt wie ehedem die SA...im Kopf die gleichen Kleinbürgerfantasien von Folter und Erniedrigung


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.06.2018 um 14:26
Feedback
Die AfD-Fraktion im Bundestag steht für die Instrumentalisierung des Dramas um die getötete Susanna in der Kritik. Hintergrund ist eine unangekündigte Schweigeminute des AfD-Abgeordneten Thomas Seitz. Er argumentierte am Freitagmorgen nicht wie vorgesehen zur Geschäftsordnung, sondern stand schweigend hinter dem Rednerpult - zum "Gedenken an die in Wiesbaden tot aufgefundene Susanna", wie er zuvor sagte. Tatverdächtig im Fall der getöteten 14-Jährigen aus Mainz ist ein Flüchtling.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fall-susanna-f-afd-provoziert-mit-schweigen-im-bundestag-a-1211931.html

Instrumentalisierung ala AfD


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.06.2018 um 14:56
@Photographer73

Mal laut gedacht: angekommen es wäre dein Kind - würdest du dann auch noch so sachlich bleiben? Würde es in dir irgendwas verändern? Klar ist das sehr hypothetisch, aber mancher kann das schon glaubhaft darlegen.
Es besteht ja keine Garantie, dass man nicht stattdessen von einem Deutschen an anderer Stelle/Zeit getötet worden wäre. (Maximaler Konjunktiv)

Die Menschen sind und bleiben leider tot, aber es bekommt in meinen Augen doch eine spezielle „Würze“, wenn der/die Mörder grundsätzlich gar nicht rechtlich in diesem Land hätten sein dürfen, durch u. a. abgelehnte Asylbescheide, bereits vorhandene polizeiliche Verfolgung in anderen Ländern, gefälschte Papiere/falsche Identitäten etc.
In Kombination mit der Finanzierung durch Personen die hier schon länger Leben (ein Zitat), kann ich schon den Zulauf zur AfD verstehen.

Ich glaube es geht vielen Menschen bei Ihrem Unmut nur darum, ob man es akzeptieren muss, dass fragwürdige Perdonen zusätzlich zu den vorhandenen deutschen Kriminellen akzeptiert werden müssen.
Wir haben ja „leider“ nur den Extremfall, dass die Grenzen geöffnet wurden und in Prinzip wurden damit auch Menschenleben gegeneinander „aufgerechnet“.
Menschen aus Krisenregionen haben überlebt, dafür mussten einige Inländer ihr Leben lassen. Sorry für die Darstellung aber so ist ja nun mal.

Da ich kein Experte weltweiter Flüchtlingspolitik und deren Auswirkungen bin - weiß jemand ob es ein vergleichbares Land auf der Welt gibt welche aktuell/früher eine ähnliche Situation durchlebte?

Und leider bei jedem Posting nötig:
Ich bin ausdrücklich KEIN AfD-Sympathisant.


2x zitiertmelden