Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.10.2019 um 21:06
@DerGreif
Das seh ich anders. Der Polizist erklärt dem Journalisten, dass er nicht pausenlos Fotos von dem Herrn machen und ihn belästigen soll. Das hat dann nichts mehr mit "ein Bild machen" zu tun, sondern mit purer Provokation. Die Sprüche des anderen Herrn waren unsouverän, keine Frage. Trotzdem, das Verhalten des Polizisten war in meinen Augen vorbildlich und deeskalierend.


4x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.10.2019 um 21:08
Zitat von abberlineabberline schrieb:Das seh ich anders. Der Polizist erklärt dem Journalisten, dass er nicht pausenlos Fotos von dem Herrn machen und ihn belästigen soll. Das hat dann nichts mehr mit "ein Bild machen" zu tun, sondern mit purer Provokation. Die Sprüche des anderen Herrn waren unsouverän, keine Frage. Trotzdem, das Verhalten des Polizisten war in meinen Augen vorbildlich und deeskalierend.
Laut Darstellung Kubitschecks hat der Journalist angeblich ca. 6 Stunden lang jeden einzelnen Kunden des Stand abfotografiert. Ob man das jetzt glauben will, muss man selbst entscheiden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.10.2019 um 21:09
Zitat von abberlineabberline schrieb:Der Polizist erklärt dem Journalisten
Der Polizist hätte Kubitschek was zu erklären gehabt!
Ziemlich offensichtich, auf wessen Seite Du stehst.
Finde ich!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.10.2019 um 21:10
Zitat von abberlineabberline schrieb:Der Polizist erklärt dem Journalisten, dass er nicht pausenlos Fotos von dem Herrn machen und ihn belästigen soll. Das hat dann nichts mehr mit "ein Bild machen" zu tun, sondern mit purer Provokation.
Was für ein bullshit!
Zweitens, und dies erschüttert noch mehr, kennen die einschreitenden Beamten das deutsche Presserecht nicht – oder missachten es absichtlich. Es spielt in der Bundesrepublik schlicht keine Rolle, wie lange ein akkreditierter Journalist auf einer öffentlichen Veranstaltung wie der Buchmesse eine Person des öffentlichen Lebens wie Kubitschek fotografiert.
https://www.tagesspiegel.de/politik/-rechtsextreme-schuechtern-journalisten-ein-polizei-schaut-bei-eklat-auf-frankfurter-buchmesse-nur-zu/25145998.html?utm_source=pocket-newtab


Erschreckend, dass du dieses skandalöse Fehlverhalten der Polizei zu entschuldigen versuchst


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.10.2019 um 21:20
Hier ein Beitrag der Hessenschau vom 22.10.2019 aus dem hervorgeht, dass die Behauptung von Kubitschek mehr oder weniger erlogen ist und er selbst (Kubitschek) andere als Schmeißfliege tituliert.
https://www.hessenschau.de/gesellschaft/polizei-soll-auf-buchmesse-journalisten-behindert-haben,kubitschek-polizei-presse-100.html (Archiv-Version vom 21.10.2019)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.10.2019 um 21:37
@de-Ox
Das mein ich, dieser Herr mit seinem Stand reagiert äußerst unsouverän und beleidigend. Und bei zwei Streitenden hat der Polizist so reagiert, wie man es sich wünscht. Deeskalierend und im Sinne der Veranstaltung den Stress rausnehmen.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.10.2019 um 21:41
Zitat von abberlineabberline schrieb:dass er nicht pausenlos Fotos von dem Herrn machen und ihn belästigen soll
Zitat von abberlineabberline schrieb:Die Sprüche des anderen Herrn waren unsouverän, keine Frage.
Es dürfte keinen besonderen Aufwand an Ermittlung erfordern, festzustellen, dass die Taten "des Herrn" wiederholt erfolgen.
Genau dies wäre, auch auf Buchmessen, schon früher nötig gewesen. Seit Jahren kommt es hier alle sechs Monate zu rechten Provokationen: im Frühjahr in Leipzig, im Herbst in Frankfurt. Obwohl die Strategien der Aktivisten offenkundig sind, gelingt es der Polizei ein ums andere Mal nicht, konsequent gegen Einschüchterungen vorzugehen und freie Berichterstattung zu gewährleisten.
https://www.tagesspiegel.de/politik/-rechtsextreme-schuechtern-journalisten-ein-polizei-schaut-bei-eklat-auf-frankfurter-buchmesse-nur-zu/25145998.html?utm_source=pocket-newtab
und dass der Herr Götz Kubitschek (hier von einem User "dieser Herr" genannt) direkt für die Verrohung der Sprache in den letzten Jahren verantwortlich ist:
PEGIDA (Seite 2058) (Beitrag von eckhart)
Götz Kubitschek (war sparsam mit dem Wort "AfD") -- "rechts" würde schließlich "Recht und Ordnung" also gutes bedeuten.
Es müsse endlich
einen "Durchbruch für die Sache" (der Neuen Rechten) geben, deshalb wolle er,
dass ab jetzt die Rechtfertigungsrichtung umgekehrt würde.

Er sprach von einer "ersten Welle" der von nun an eine "Zweite Welle" folgen würde. Er sprach von "anderen Leuten mit anderen Möglichkeiten als wir" . Diese "könnten nochmals dort beginnen, wo sie sind", sie "hätten ihre eigenen Felder"und sollen "dort den Mut wecken und die Sprache verändern"
So käme "Bewegung in die Sache"

Die Bürgerinitiative „Ein Prozent“ habe neue Formen des Protestes durchdacht und vorbereitet:
Während die einen mutige Reden hielten, andere aus der CDU austräten, die dritten sich mit der Bundestagswahl beschäftigen, die vierten sich auf ihren zweiten Geburtstag vorbereiten und die jüngsten aufs Brandenburger Tor klettern .....Gejohle.......
werde die Bürgerinitiative „Ein Prozent“ ganz allmählich den Druck verstärken.

( 1:23:45 bis 1:27:00 des Youtube-Videos vom 03.10.2016 PEGIDA zum Tag der Einheit aus Dresden, 16:25 gepostet)



1x zitiert1x verlinktmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.10.2019 um 21:46
Zitat von abberlineabberline schrieb:Das mein ich, dieser Herr mit seinem Stand reagiert äußerst unsouverän und beleidigend. Und bei zwei Streitenden hat der Polizist so reagiert, wie man es sich wünscht. Deeskalierend und im Sinne der Veranstaltung den Stress rausnehmen.
Nein, die Polizzei hat nicht reagiert, wie man es sich wünscht. Die Polizei hat kläglich versagt und das Presserecht bzw. die Pressefreiheit mit Füßen getreten @abberline . Genügend User haben es dir bereits erklärt.

Der Herr mit dem Stand, also der Rechtsextremist Götz Kubitschek, Kopf der Neuen Rechten, hat provoziert und nicht der Journalist. Aufgabe der Polizei ist es, die Pressefreiheit zu schützen, den Kubitschek in die Schranken zu weisen. Und wenn dieser sich weigert, dienstrechtliche Mittel einzu leiten,

Warum schreibst du "wie man es sich wünscht" wenn du von dir sprichst? @abberline


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.10.2019 um 21:46
@eckhart
Der Polizist handelte zwischen zwei Streithähnen während einer öffentlichen Veranstaltung deeskalierend. Wer da wen wie provoziert und beleidigt hat, sollen andere klären. Darum geht es mir gar nicht.


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.10.2019 um 21:47
Zitat von abberlineabberline schrieb:Darum geht es mir gar nicht.
Du bist nur zur Beschönigung da?

Das will ich nicht glauben! Nein!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.10.2019 um 21:48
Zitat von abberlineabberline schrieb:Wer da wen wie provoziert und beleidigt hat, sollen andere klären. Darum geht es mir gar nicht.
Der Journalist geht seiner Arbeit nach, dies steht ihm zu. Das nennt man Pressefreiheit und nicht Provokation.
Befasse dich mal mit dem Presserecht @abberline


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.10.2019 um 21:50
@abberline
Es handelt sich um keine gewöhnliche Streitsache!
Das dürfte seit 1933 und nach den kürzlichen Anschlägen auf Synagogen (übrigends weltweit) klar sein!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.10.2019 um 21:53
@tudirnix
Wenn er aber, wie der andere Herr sagt, über Stunden jeden Kunden am Stand fotografiert hat, ist das aber schon provokant und mindestens schlechter Stil. Der andere Herr beleidigt daraufhin. Wer da jetzt die Wahrheit sagt, wird wohl keiner mehr rausfinden.
An sich ist die Buchmesse ja eher entspannt.
@eckhart
Was soll das denn damit zu tun haben? Geht es auch fünf Nummern kleiner?


6x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.10.2019 um 21:56
Zitat von abberlineabberline schrieb:Wenn er aber, wie der andere Herr sagt, über Stunden jeden Kunden am Stand fotografiert hat, ist das aber schon provokant und mindestens schlechter Stil. Der andere Herr beleidigt daraufhin. Wer da jetzt die Wahrheit sagt, wird wohl keiner mehr rausfinden.
Die beiden anderen Herrn sind wohl die Steithähne? Götz Kubitschek streitet wohl mit sich selbst?(weil die Namen verschwunden sind?)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.10.2019 um 21:57
@abberline
Zitat von abberlineabberline schrieb:Wenn er aber, wie der andere Herr sagt, über Stunden jeden Kunden am Stand fotografiert hat, ist das aber schon provokant und mindestens schlechter Stil.
Hast du den Bericht eigentlich gelesen? Da steht:
Der Beamte kommt nicht einmal auf die Idee, Fedders zu fragen, wie lange er sich tatsächlich dort aufhält, vertraut einfach den Rechten. In Wahrheit ist Fedders zu diesem Zeitpunkt keine Viertelstunde vor Ort. Mehrere Zeugen bestätigen dies gegenüber dem Tagesspiegel.
und außerdem:
es spielt keine Rolle ob er 2, 15, 30 Minuten oder den ganzen Tag Fotos macht. Er darf das so lange er will. Pressefreiheit.
Auch das steht im Bericht. Und mehrere user haben es dir sogar zitiert. von daher nochmal @abberline
Es spielt in der Bundesrepublik schlicht keine Rolle, wie lange ein akkreditierter Journalist auf einer öffentlichen Veranstaltung wie der Buchmesse eine Person des öffentlichen Lebens wie Kubitschek fotografiert.



melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.10.2019 um 22:10
Zitat von abberlineabberline schrieb:Der Polizist handelte zwischen zwei Streithähnen während einer öffentlichen Veranstaltung deeskalierend. Wer da wen wie provoziert und beleidigt hat, sollen andere klären. Darum geht es mir gar nicht.
Nöö, dir geht es darum, dass die Polizei vor Rechtsextremisten kuscht und nicht für die Pressefreiheit einsteht, wie sie müsste.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Wenn er aber, wie der andere Herr sagt, über Stunden jeden Kunden am Stand fotografiert hat, ist das aber schon provokant und mindestens schlechter Stil. Der andere Herr beleidigt daraufhin. Wer da jetzt die Wahrheit sagt, wird wohl keiner mehr rausfinden.
Doch könnte man
"Ich kann ja anhand der Bilddateien sehen, wann ich welche Fotos und Videos gemacht habe", erklärte Fedders. Sein erstes Foto am Stand von Kubitscheks Antaios-Verlag sei um 13.55 Uhr aufgenommen worden. Die Videoaufnahme begann dann um 14.07 Uhr. Von einer stundenlangen Belästigung von der sowohl Kubitschek als auch die Polizei auszugehen schienen, könne gar keine Rede sein.
https://www.hessenschau.de/gesellschaft/polizei-soll-auf-buchmesse-journalisten-behindert-haben,kubitschek-polizei-presse-100.html (Archiv-Version vom 21.10.2019)


Aber das möchtest du wohl gar nicht so genau wissen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.10.2019 um 22:17
Zitat von abberlineabberline schrieb:Was soll das denn damit zu tun haben? Geht es auch fünf Nummern kleiner?
Alle Welt fragt sich woher die Verrohung der Sprache kommt.
Beitrag von eckhart (Seite 3.342) gibt einen Hinweis.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Wenn er aber, wie der andere Herr sagt, über Stunden jeden Kunden am Stand fotografiert hat, ist das aber schon provokant und mindestens schlechter Stil. Der andere Herr beleidigt daraufhin. Wer da jetzt die Wahrheit sagt, wird wohl keiner mehr rausfinden.
An sich ist die Buchmesse ja eher entspannt.
Was meinst Du?
@abberline
Wer ist Götz Kubitschek, dass er eine solche Macht hat, wie Du schreibst?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.10.2019 um 22:36
@eckhart
So ein Blödsinn, wo schreib ich, dass jemand Macht habe. Das ist doch alles Kindergarten. Der eine fotografiert, der andere meckert, bisschen Theater und ein Polizist deeskaliert, damit es auf der Buchmesse keinen Ärger gibt. Das ist bei jeder größeren Veranstaltung so. Und beide Protagonisten haben jetzt ihre Aufmerksamkeit. Sturm im Wasserglas. Thema für mich erledigt.


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.10.2019 um 22:43
Zitat von abberlineabberline schrieb:Der eine fotografiert, der andere meckert, bisschen Theater und ein Polizist deeskaliert, damit es auf der Buchmesse keinen Ärger gibt.
Nein, der Polizist deeskaliert nicht, er behindert den Journalisten in seiner Arbeit und schützt dabei die Faschisten. Das ist ein Eingriff in die gestezlich vernakerte Pressefreiheit und zwar explizit verankkert in der Verfassung der Bundesrepublik Deutschland. Dass du das immer noch nicht verstehen willst? @abberline
Dir wurde der Sachverhalt mehrfach erklärt. In den dir verlinkten Artiklen dazu, steht das alles nochmal detailliiert.

Bitte befasse dich mit der Pressefreiheit.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.10.2019 um 22:45
Zitat von abberlineabberline schrieb:So ein Blödsinn, wo schreib ich, dass jemand Macht habe.
Das entnehme ich:
Zitat von abberlineabberline schrieb:Wer da jetzt die Wahrheit sagt, wird wohl keiner mehr rausfinden.
Jeder Allmystery-User ist beispielsweise dazu in der Lage.
Außerdem spielt das ja, wie Du sagst keine Rolle.
Allein wer jahrelang die Rechtfertigungsrichtung
Zitat von eckharteckhart schrieb:dass ab jetzt die Rechtfertigungsrichtung umgekehrt würde.
umkehrt und der Polizei erfolgreich wiederholt beizubringen versucht,
"lediglich eine Einschränkung in der Art und Weise der Ausübung der Pressearbeit.
duchzusetzen, verfügt aus meiner Sicht über eine unheimliche Macht!

So ist es nun einmal! @abberline !
( https://www.hessenschau.de/gesellschaft/polizei-soll-auf-buchmesse-journalisten-behindert-haben,kubitschek-polizei-presse-100.html )


melden