Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

AfD

71.512 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: AfD

AfD

05.07.2015 um 17:44
Zitat von dasewigedasewige schrieb:ps: wird der neue vorstand der afd, ab jetzt vom verfassungsschutz überwacht?
Nein, nicht überwacht. Gestellt. Wie bei der NPD.


melden

AfD

05.07.2015 um 21:17
@Aldaris
Moses: Müssen zurecht besorgte Bürger erst rechtsradikale Parteien wählen, bis irgendwann etwas passiert?


Wieso? Würden diese Parteien etwa die Probleme lösen? Denn so klingt es bei dir gerade an.
Wahrscheinlich würden sie die Lage nur noch weiter verschlimmern. Der Punkt ist jedoch, dass sich Menschen neuen oder radikalen Parteien zuwenden werden, falls die aktuelle deutsche Politik in Berlin weiter so planlos auf die ganzen Probleme reagiert, die schon bestehen und noch hinzukommen werden und man im Land fast schon allergisch reagiert, wenn mal jemand kommt, der diese Probleme anspricht oder Fakten benennt.

Siehe die Aussagen Syrizas oder des IWF's: Griechenland ist ohne Schuldenschnitt nicht zu retten. Merkel kann dem Wähler nicht verklickern, dass sie 90Mrd. versenkt hat und das schon nach dem ersten Paket klar war.

Man will den Bürgern 10Mio€ zur Sicherung ihrer Häuser bereitstellen musste ich neulich lesen, lässt aber weiter die Grenzen nicht kontrollieren und Kriminelle quasi ungehindert einreisen.
Dass man sich als Bürger, besonders als grenznaher Bürger, da etwas verschaukelt und als im Stich gelassen vorkommt, dürfte klar sein.

Man doktert nur an den Symptomen herum, beseitigt aber nicht die Ursachen für z.B. diese Massenzuwanderung aus Afrika, dem Nahen Osten und Teilen Osteuropas. Diese liegen einerseits an den enormen Anreizen, die es hierzulande für Wirtschaftsflüchtlinge unbestritten gibt (Geld, geringe Abschiebequote, möglicher Familiennachzug, bald noch Arbeit für Asylanten etc.) sowie den niedrigen Löhnen oder politischen Krisen in den Herkunftsländern.
Ersteres könnte unsere Regierung sofort weitgehend beheben, sich in die Politik anderer Länder einzumischen ist wie die Erfahrung der letzten Jahre zeigt um einiges schwieriger. Korrupten Länder oder afrikanischen Herrschaftsclans sollte man nicht noch Geld hinterherwerfen.
Sieht man ja z.B. auch wieder seit 5 jahren beim Thema Griechenland.

@-ripper-
Zitat von -ripper--ripper- schrieb:Staaten die ihre Grenzen im Griff haben/hatten: DDR, Nordkorea...Beide heute noch stabil.
Es geht mir nicht darum, niemanden rein oder raus zu lassen, sondern darum, die Landesgrenze zumindest ein Stück weit zu kontrollieren wie vor der Schengenzeit. Die Zahlen während des G7-Gipfels kann man doch nicht leugnen oder als Preis der Globalisierung oder Ähnlichem einfach so hinnehmen.

@Draiiipunkt0
Moses:
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Ein Staat, der seine Grenzen nicht im Griff hat, wird über kurz oder lang im Chaos enden und letzlich von der Weltkarte verschwinden.
Zitat von Draiiipunkt0Draiiipunkt0 schrieb:Achja und wieso?
Staaten definieren sich nunmal über ihre Grenzen bzw. über das in ihnen liegende Herrschaftsgebiet. Sieht man sich Länder wie Libyen oder Syrien an oder auch Nigeria, die de facto nicht mehr so wie ehemals auf der Landkarte dargestellt existieren, sieht man, was im schlimmsten Fall geschehen kann, wenn kriminelle Grupierungen aus dem Ausland ungehindert ins Land fließen können.
Andere Staaten wie Dänemark, Ungarn oder Großbritannien agieren da innerhalb der EU vernünftiger.


3x zitiertmelden

AfD

05.07.2015 um 22:09
@Moses77
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Sieht man sich Länder wie Libyen oder Syrien an oder auch Nigeria, die de facto nicht mehr so wie ehemals auf der Landkarte dargestellt existieren, sieht man, was im schlimmsten Fall geschehen kann, wenn kriminelle Grupierungen aus dem Ausland ungehindert ins Land fließen können.
Immer schön pauschalisieren und irgendwelche Untergangsszenarien herbeifantasieren :ok:
Deutschland braucht Einwanderung, weil - wie du mitbekommen haben solltest - die Deutschen zu fett und faul zur Reproduktion geworden sind.


2x zitiertmelden

AfD

05.07.2015 um 22:10
@Moses77
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Das ist doch u.a. deine Vorstellung davon, wie man die Flüchtlingskrise angehen und die EU reformieren sollte unter dem Stichwort "Solidarität" will man die ganze EU bzw. Welt retten, zumindest entspricht dies der Haltung der Parteien, die wahrscheinlich für dich in Frage kommen werden bei der nächsten Wahl.
Woher willst du wissen was meine Vorstellung ist ?!

Wer hat denn gesagt, das man die ganze Welt retten will ?
Man muss nur die AFD wählen, dann wird alles gut ?!
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Diese deutsche Hybris oder Selbstüberschätzung wird zu einem ähnlichen Desaster führen wie die Großmachtsfantasien Deutschlands in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Griechenland ist schon am Ende, welches Land aus der Eurozone folgt als nächstes?
Ach du liebe Zeit ! Jetzt kommen wieder diese Vergleiche !
che71 schrieb:
Bei wem wird die Vernunft siegen ?! Bei @Moses77 ? Bei Lucke ?

Hoffentlich bei dir irgendwann.
Bei dir anscheinend überhaupt nicht !
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Lieber "kleingeistige Lösungen" als gar keine, so wie es sich im Moment leider darstellt.
Vorher abgeschlossene Flüchtlingsabkommen werden von einzelnen Staaten vollkommen missachtet und die Flüchtlinge nach Deutschland und in die skandinavischen Länder weitergeleitet. Illegale Einwanderer aus sicheren herkunftsländern bekommen hier ein monatelanges Verfahren und werden zu 99% nicht anerkannt, nach Ablehnung aber in den meisten Fällen nicht abgeschoben.
Das versperrt zunehmend den Platz für wirkliche Flüchtlinge aus Syrien oder anderen failed states.
Kleingeistige Lösungen führen zu nichts und sind nur populistisch !
Bei welchen Ländern ist das denn so ?

Roma werden in Balkanstaaten verfolgt. Und nicht nur die:
"Bosnien ist eine Katastrophe"
Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne), stellt sich am 19.09.2014 in Berlin im Bundesrat den Fragen der Journalisten. Die Länderkammer stimmte mit einer Stimme der baden-württembergischen Grünen einer Neuregelung im Asylrecht zu, die bereits im Bundestag verabschiedet worden war. | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen
Asyl-Kompromiss
Grüne Spitzenpolitiker kritisieren Kretschmann

Aber nicht nur Roma flüchten vor ihren Verfolgern aus den drei Ländern, wie zwei Beispiele zeigen. Meho Alic kam auf der Suche nach Asyl mit seiner Frau und seinen beiden Kindern vor einem knappen Jahr nach Deutschland, erst nach Dortmund, dann in die Nähe von München.

In ihrer Heimat Bosnien-Herzegowina war die Familie Gewalt und Terror ausgesetzt, weil sie zur muslimischen Minderheit gehört. Alic' Sohn wurde in der Schule ein Arm gebrochen, unbekannte Täter versuchten seine Frau zu vergewaltigen. Für die Familie wäre es eine Katastrophe, wieder zurück zu müssen nach Bosnien-Herzegowina – in das Land, in dem Eltern und Kinder seelisch und körperlich schwer misshandelt wurden.
http://www.br.de/nachrichten/asyl-fluechtlinge-sichere-herkunftslaender-100.html (Archiv-Version vom 24.03.2015)

Man sollte über die Situationen schon Bescheid wissen und nicht nur die AFD-Sprechblasen wiederholen !
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Bis jetzt tut die Politik nahezu nichts gegen falsche Anreize und zur Sicherung unserer Grenzen. Die Grenzkontrollen beim 7-Gipfel zeigen doch, wie schlimm es um diesen Staat bestellt.
Ein Staat, der seine Grenzen nicht im Griff hat, wird über kurz oder lang im Chaos enden und letzlich von der Weltkarte verschwinden.
Man wollte doch ein offenes Europa ?!
Man kann aber nicht auf der einen Seite offene Grenzen wollen und auf der anderen Seite dürfen aber diese und jene Personengruppen nicht einreisen, weil sie kriminell aussehen oder einer Personengruppe angehören, die sowieso hier nur Verbrechen begehen will !

Die Grenzkontrollen beim G7-Gipfel sind auch nicht mit normalen Grenzkontrollen zu vergleichen.

Wenn das alles hier so schlimm ist, warum wandern die ganzen AFD-Wähler und Sympathisanten nicht einfach aus ?!
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Die AfD sollte froh sein, diesen herrschsüchtigen Diktator los zu sein.
Im Angesicht der Niederlage zeigt sich eben doch der wahre Charakter eines Menschen.
Wie man sein eigenes Projekt nur so an die Wand fahren kann.
Müssen zurecht besorgte Bürger erst rechtsradikale Parteien wählen, bis irgendwann etwas passiert?
Lucke ist/war einer der wenigen in der Partei der noch relativ seriös war. Er hat doch anscheinend erkannt welche Gefahr die Öffnung zu diesen rechten Kreisen wie Höcke mitbringt.

"Besorgte Bürger" sollen ruhig rechtsradikale Parteien wählen, dann würden sie ihr "wahres Gesicht" mal zeigen.
Diese rechten Parteien wie REP und die DVU haben auch nur Ressentiments befördert und sonst nichts.


1x zitiertmelden

AfD

05.07.2015 um 22:37
Henkel ist bereits aus der AfD ausgetreten, Lucke wird wohl noch ein paar Dinge regeln und dann auch gehen ...

Lindner hat aber bereits vernehmen lassen, dass er die Lucke-Anhänger nicht in die FDP aufnehmen wird ...

Bleibt also nur, eine eigene Partei zu gründen ...

Im Biergarten gabs dann auch Zoff ...
Youtube: Essener verhindern Petry-Siegesrede
Essener verhindern Petry-Siegesrede


'Ich will mein Bier trinken, du hältst die Schnauze!'


1x zitiertmelden

AfD

05.07.2015 um 22:44
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Wahrscheinlich würden sie die Lage nur noch weiter verschlimmern. Der Punkt ist jedoch, dass sich Menschen neuen oder radikalen Parteien zuwenden werden, falls die aktuelle deutsche Politik in Berlin weiter so planlos auf die ganzen Probleme reagiert, die schon bestehen und noch hinzukommen werden
Ohne lange Ausführung: Da möchte ich dir vorsichtig zustimmen. Es sollte allerdings noch betont werden, dass 'besorgte Bürger', die rechtsradikale Parteien wählen, dann entsprechend selbst rechtsradikal sein müssen. Und das wäre ein bitteres Armutszeugnis dieser 'besorgten Bürger'. Wer Herz und Verstand hat wird trotz vieler Probleme nicht bereit sein, die Republikaner oder NPD zu wählen.


melden

AfD

05.07.2015 um 23:33
Zitat von Draiiipunkt0Draiiipunkt0 schrieb:Immer schön pauschalisieren und irgendwelche Untergangsszenarien herbeifantasieren :ok:
Deutschland braucht Einwanderung, weil - wie du mitbekommen haben solltest - die Deutschen zu fett und faul zur Reproduktion geworden sind.
Eben, das ist eines der Hauptprobleme im Hinblick auf die Zukunft unseres Landes und einer der Hauptstreitpunkte zwischen den beiden großen politischen Richtungen im Moment. (SPD, Grüne, Linke vs. CDU, FDP, AfD)
Linke wollen als Lösung geburtsfreudige Ausländer ins Land holen und die gesamte Gesellschaft ändern auf diesem Wege (Stichwort bunte Gesellschaft).

Eher rechts oder konservativ eingestellte Bürger wollen dem Problem mit einer Stärkung der Familie und weiteren Anreizen zum Kinderkriegen der einheimischen Bevölkerung vorantreiben, zumindest AfD und NPD und weite Teile der CDU.

Wenn sich jetzt ein eher rechter Bürger wie ich über die fetten, unproduktiven Deutschen aufregt und fordert, dass sie mehr Kinder bekommen sollen und das man das staatlich unterstützen sollte zum Erhalt der Gesellschaft wird man als deutschnationaler oder völkisch verblendeter Zeitgenosse bezeichnet von Linken wie dir. (Mutterkreuz und so bla bla bla^^)

Obwohl auch ihr das gleiche Problem bemängelt und leider zu dem mehr Nachteile als Vorteile bringenden Schluss kommt, das Land mit Migranten zu füllen.

Welche Methode ist wohl naheliegender und verspricht eine bessere Zukunft?


1x zitiertmelden

AfD

05.07.2015 um 23:36
Linke wollen dann dafür geburtsfreudige Ausländer ins Land holen und die gesamte Gesellschaft ändern auf diesem Wege (Stichwort bunte Gesellschaft).
Unglaublicher Schwachsinn.


melden

AfD

05.07.2015 um 23:39
@Moses77
Würden die Deutschen jetzt anfangen mehr Kinder zu kriegen, würde es aber auch erstmal einige Zeit dauern, bis man davon profitiert.


melden

AfD

05.07.2015 um 23:39
@aseria23
Zitat von Draiiipunkt0Draiiipunkt0 schrieb:Deutschland braucht Einwanderung, weil - wie du mitbekommen haben solltest - die Deutschen zu fett und faul zur Reproduktion geworden sind.
Was sagst du dazu?
Ist ja nich so, dass wir diese These täglich zu hören bekommen im Radio oder lesen in Zeitungen, wenn vom angeblichen Fachkräftemangel schwadroniert wird, um die Löhne zu drücken.
Der Begriff Fachkräftemangel ist nur eine andere Verpackung.


3x zitiertmelden

AfD

05.07.2015 um 23:44
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Was sagst du dazu?
Ich frage mich ob er überhaupt links ist und wenn ja, ob du das überhaupt wusstest. Dann frage ich mich, ob er neuerdings der Anführer und Sprecher aller Linken ist, so dass man einen Satz wie Deinen für wahr und allgemeingültig halten kann?


1x zitiertmelden

AfD

05.07.2015 um 23:51
@nananaBatman
Ist auch immer die Frage, ob es in so einem überbevölkerten Land wie Deutschland, wenn man jetzt mal die Einwohner pro Quadratkilometer hernimmt, überhaupt sinnvoll ist, dass wir unsere Einwohnerzahl halten oder gar vergrößern sollten.

@che71
Schildere doch mal deine Vorstellungen zur Eurokrise, Flüchtlingskrise und Ukrainekrise. Außer peinlichen Spitzen kommt da doch nix von dir.
Zitat von che71che71 schrieb:Wenn das alles hier so schlimm ist, warum wandern die ganzen AFD-Wähler und Sympathisanten nicht einfach aus ?!
Wie soll man mit so jemandem wie dir eigentlich disktutieren?

Bei deinen Romas ist es wie mit den ganzen afrikanischen Flüchtlingen.
Durch wieviele sichere Länder ziehen sie, bis sie hier ankommen im gelobten Land, in dem es die dicksten Sozialleistungen gibt für Asylbewerber?
@aseria23
Zitat von aseria23aseria23 schrieb:Ich frage mich ob er überhaupt links ist und wenn ja, ob du das überhaupt wusstest. Dann frage ich mich, ob er neuerdings der Anführer und Sprecher aller Linken ist, so dass man einen Satz wie Deinen für wahr und allgemeingültig halten kann?
An dem Zitat und den Themen, wo er sich einbringt:
Oberste Priorität hat zur Zeit die Verteidigung von Asylanten vor "besorgten Bürgern".
Ist ja letzlich egal, ob er links, rechts, grün oder lila ist oder gar eine sie:D

Aber schön wie du wie es immer schaffst, Fragen auszuweichen^^


4x zitiertmelden

AfD

06.07.2015 um 00:26
@Moses77
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Schildere doch mal deine Vorstellungen zur Eurokrise, Flüchtlingskrise und Ukrainekrise. Außer peinlichen Spitzen kommt da doch nix von dir.
Was hat denn die Ukrainekrise mit diesem Thema zu tun ?

Was für peinliche Spitzen ?
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Bei deinen Romas ist es wie mit den ganzen afrikanischen Flüchtlingen.
Durch wieviele sichere Länder ziehen sie, bis sie hier ankommen im gelobten Land, in dem es die dicksten Sozialleistungen gibt für Asylbewerber?
"Bei meinen Romas" ?! Das sind wohl deine peinlichen Spitzen ?!

Die Roma-Flüchtlinge und die afrikanischen Flüchtlinge miteinander zu vergleichen, zeigt nur das du keine Ahnung hast.
Nach deiner Meinung darf dann überhaupt kein Flüchtling mehr kommen ?!
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Wie soll man mit so jemandem wie dir eigentlich disktutieren?
Ja es ist doch alles so schlimm so hier ?!
"Ausländer, Asylbewerber wohin man schaut ! Überfremdungsangst !"

Und dann noch solche Aussagen:
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Linke wollen als Lösung geburtsfreudige Ausländer ins Land holen und die gesamte Gesellschaft ändern auf diesem Wege (Stichwort bunte Gesellschaft).
Das liest sich ja wie vom rechten Schwadroneur Höcke:
Höcke geht davon aus, dass das "deutsche Volk" "organisch gewachsen" sei und dass mit dem Ende des Nationalsozialismus die Deutschen bewusst neurotisiert und umerzogen wurden. Dadurch hätte das Volk das Eigentliche verloren. Land und Volk würden dadurch zunehmend degenerieren. Es würde Dekadenz herrschen.
http://nopegida.blogspot.de/2015/06/bjorn-hocke-afd.html


melden

AfD

06.07.2015 um 02:25
@Moses77
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Ist auch immer die Frage, ob es in so einem überbevölkerten Land wie Deutschland, wenn man jetzt mal die Einwohner pro Quadratkilometer hernimmt, überhaupt sinnvoll ist, dass wir unsere Einwohnerzahl halten oder gar vergrößern sollten.
Es geht um den Erhalt der Produktivät sowie der darauf elementar basierenden Wirtschaftsleistung unserer Gesellschaft und Hinblick auf die zukommenden demographischen Herausforderungen sogar um die Aufrechterhaltung des Lebensstandards.
Ohne dem bei dieser Thematik dominierenden demographischen Faktor, wäre die Möglichkeit einer Inkaufnahme des stetigen Bevölkerungrückgangs unter bestimmten Vorraussetzungen, die primär auf die Setzung bestimmter Rahmenbedingungen in entprechend kompenesierenden Wirtschaftszweigen abzielen würden, möglicherweiße diskutabel. Mehr aber auch nicht.
Und die Kontraproduktivität dessen noch einmal dadurch abgerundet, dass wir in den nächsten 50 Jahren im Gegensatz zu den "Failed Economy States" wie Russland oder Brasilien auch weiterhin den Ruf einer (führenden) Indutrienation zu verteidigen haben.
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Der Begriff Fachkräftemangel ist nur eine andere Verpackung
Unsinn. Der Fachkräftemangel beschränkt sich auf bestimmte Branchen. Besonders betroffen sind die Bereiche Pflege, Pharmazie, Ingenieure (vor allem Maschinenbau und Elektrotechnik) sowie die IT-Branche.
Dass gewisse (wenige) Betriebe die Gunst dieses Begriffes als Wind im Segel für ihre kommerziellen Zielsetzungen beanspruchen, ist ein anderes Thema. Zumal die entsprechenden "Lohnherabsetzunsberichte" es sich schon bei der Unterscheidung von Einstiegsgehalt je nach Grad des Akademischen Abschlusses (Fachhochschule/Uni, Bachelor/Diplom) sowie dem allgemeinen vom Bundesland abhängigen Durchschnittsgehalt ziemlich schwertun.


melden

AfD

06.07.2015 um 05:25
Zitat von Moses77Moses77 schrieb: Der Punkt ist jedoch, dass sich Menschen neuen oder radikalen Parteien zuwenden werden, falls die aktuelle deutsche Politik in Berlin weiter so planlos auf die ganzen Probleme reagiert, die schon bestehen und noch hinzukommen werden und man im Land fast schon allergisch reagiert, wenn mal jemand kommt, der diese Probleme anspricht oder Fakten benennt.
Die wählen auch ohne Not rechtspopulistische,reaktionäre oder nationale Parteien,sieht man ja in Dänemark,Schweden,Norwegen oder Finnland.Je niedriger die Ausländerquote oder Zahl der Arbeitslosen desto grösser die Panik zu den Losern zu gehören,und wer will schon Loser sein obwohl ers gar nicht ist?!

https://vimeo.com/64819031


melden

AfD

06.07.2015 um 05:30
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Ist auch immer die Frage, ob es in so einem überbevölkerten Land wie Deutschland
Ich dachte wir sterben aus,wat denn nu,aussterben,überfremdet werden oder schon aus totaler Verblödungspropaganda gar nicht mehr merken was man da für unsachliches Zeug zusammenschwafelt??
Egal,der eine oder andere wird sich schon finden der es nicht merkt und das eifrig nachsabbelt


melden

AfD

06.07.2015 um 05:35
Schluss mit lustich

4-format2010


melden

AfD

06.07.2015 um 05:54
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Ein Staat, der seine Grenzen nicht im Griff hat, wird über kurz oder lang im Chaos enden und letzlich von der Weltkarte verschwinden.
Is mir auch recht,Staaten sind ein Konstrukt von vorgestern,entweder sozialistische Weltrepublik oder wird monopolistische,durchkapitalisierte Konzernrepubliken geben

Youtube: Frittenbude - Raven gegen Deutschland Indiefresse Remix
Frittenbude - Raven gegen Deutschland Indiefresse Remix



melden

AfD

06.07.2015 um 09:00
@Moses77
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Ist ja letzlich egal, ob er links, rechts, grün oder lila ist oder gar eine sie:D
Ich bin unpolitisch.
Es sei denn, man ist links, wenn man sich für Menschen einsetzt, egal woher sie kommen.
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:wenn vom angeblichen Fachkräftemangel schwadroniert wird
Angeblich?
Kannst du das auch belegen?


melden

AfD

06.07.2015 um 11:59
Von Tag 1 wurde die AfD als Rechtsradikale Partei dargestellt, jetzt wird sie es. Gratulation an so ziemlich jeden.


1x zitiertmelden