Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

AfD

71.683 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: AfD

AfD

25.01.2016 um 00:38
@Rho-ny-theta

Medientheorie?


melden

AfD

25.01.2016 um 00:40
@nickellodeon
diese gesinnungsverbote gibt es sehr wohl, jeder gutmensch macht eigentlich
den ganzen tag nichts anderes. er unterteilt die welt in links, das sind die guten.
und in rechts, das sind die bösen.
das kommt bei hunderten von schreibern hier durch.
die oberste gesinnungswächterin ist übrigens die frau will.
sie musste bei der ersten frage an die frau von storch schon lachen, weil sie da
schon wusste dass sie die von storch auflaufen lassen wird mit ihren
facebook eintrag. die AFD sind eben noch keine politprofis, da müssen sie
noch an sich arbeiten. so einen mist postet man aber auch nicht öffentlich.
versagt hat auch die AFD als partei, die letztendlich mit absegnet wer aus
ihren reihen in öffentlichen diskussionen teilnehmen soll.
ich fand auch den pfarrer am peinlichsten, sowas von weltfremd,
schwer auszuhalten.


melden

AfD

25.01.2016 um 00:43
@eckhart
@Berlin47
u.a.

Oh mein Gott diese Storch. Erst hält die rhetorisch locker mit den Politprofis mit und erntet sogar Applaus für manche Aussagen und dann haut die zum Abschluss diesen hanebüchenen Quatsch mit Merkels Flucht nach Südamrika raus und wird zurecht ausgelacht und verspottet.

Auch das Beharren auf Österreich als sicheren Drittstaat hätte die verknüpfen müssen mit der Forderung nach einer britischen Asylpolitik mit Kontingenten und Grenzschutz, bevor man dauernd nur eine Aussage wiederholt und keine Lösung aufzeigt
und zurecht Angriffsflüche bietet.

Friedrich war der AfD viel näher als dem realitätsfremden Laschet von der CDU und dem evangelischen Kirchenvorstand.
Die Nerven liegen wohl echt blank in der Union, so wie die sich bekriegt haben und es ist schon bemerkenswert, dass Hart aber Fair wie Illner in der Vorwoche als Titelthema den möglichen Sturz Merkels hat.

Auch welt online deutet einen Sturz immer mehr an und ist außerordentlich merkelkritisch (Aust sag ich nur)
Wenn die Springerpresse sich so offen gegen einen Kanzler oder eine Kanzlerin stellt, ist der oder die meist kurze Zeit später Geschichte.

Mal sehen, ob Merkel wirklich vor 2017 gestürzt wird oder selbst zurücktritt und ob demnächst flächendeckende Grenzkontrollen an einem Dienstag, wie auf Welt.de angekündigt, eingeführt werden.


2x zitiertmelden

AfD

25.01.2016 um 00:55
@Moses77
hat Friede der Angela die Freundschaft gekündigt?


melden

AfD

25.01.2016 um 00:59
@froulein

Der soll doch nur dafür sorgen, dass nicht alle zur AfD rennen.


melden

AfD

25.01.2016 um 01:04
@Berlin47
Er ??? :D

Ich glaub das hast du falsch verstanden ich meine Friede Springer :D

bezogen auf ..
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Wenn die Springerpresse sich so offen gegen einen Kanzler oder eine Kanzlerin stellt, ist der oder die meist kurze Zeit später Geschichte.



melden

AfD

25.01.2016 um 01:05
@froulein

Ach so, ja, ok. :D


melden

AfD

25.01.2016 um 01:10
Die AFD-Prominenten wie Storch und Höcke sagen eigentlich nur, was sie wirklich denken !

Die Storch mit dem Südamerika-Exil für Merkel und Höcke mit seiner "Afrika-Rede".

Was die Storch noch so umtreibt:
Der Raum gehört jetzt von Storch. "Facebook hat kürzlich die Kategorien Mann und Frau abgeschafft", sagt sie. "Man kann sich nun ein Geschlecht aus 60 Begriffen wählen. Es gibt androgyn, bigender, genderqueer, intersexuell, Transfrau, Transmann, inter*weiblich, inter*männlich ... Sagen Sie Bescheid, wenn Sie genug haben!" Großes Johlen. "Es ist ja unbestritten, dass es diese Zwischendinger gibt", sagt von Storch. "Aber das ist doch bitte nicht der Normalfall!" Applaus.
http://www.zeit.de/2015/10/geschlechtergleichstellung-afd-gender-politik


melden

AfD

25.01.2016 um 01:21
@froulein
Könnte man fast meinen bei den Titelstorys in der Welt.
Ich glaube, es geht wirklich auf turbulente Zeiten zu, zumindest innerhalb der Union.
Wer soll es denn sonst machen außer Merkel?

@che71
Was stört dich denn an diesem Facebookpost von Frau Storch?
Fühlst du dich als einer dieser 60 Transgendertypen jetzt diskriminiert?
Die von @bit vor vielen Threadseiten aufgezeigten Eigentümlichkeiten konfusen Verbindungen und Thesen von Frau Storch stoßen mir saurer auf, als dieser amüsant gemeinte Facebookpost.

Man muss doch Quatsch immer noch so benennen dürfen oder soll es nach Ampelfrauen jetzt auch an öffentlichen Toilettentüren 60 verschiedene Strichmännle geben?
An manchen Unis gibt's so einfach zu hart übertriebenen Gendergleichshellungsquatsch und entsprechende Verordnungen und Schilder schon.


1x zitiertmelden

AfD

25.01.2016 um 01:28
@Moses77
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:bevor man dauernd nur eine Aussage wiederholt und keine Lösung aufzeigt
aber das ist es ja genau was ich vor Tagen gemeint habe ...


melden

AfD

25.01.2016 um 01:30
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Was stört dich denn an diesem Facebookpost von Frau Storch?
Fühlst du dich als einer dieser 60 Transgendertypen jetzt diskriminiert?
Die von @bit vor vielen Threadseiten aufgezeigten Eigentümlichkeiten konfusen Verbindungen und Thesen von Frau Storch stoßen mir saurer auf, als dieser amüsant gemeinte Facebookpost.
Das die Storch sich mit so etwas beschäftigt und sogar einen Vortrag in einem Restaurant in Berlin hält.

Dieser Facebookeintrag ist ganz sicher nicht amüsant gemeint !

Ich fühle mich ganz sicher nicht diskriminiert.


melden

AfD

25.01.2016 um 01:31
Also Leute....Storch ist ja nun oberpeinlich mit ihrem Facebook-Auftritt.
Leider hat die in Berlin die Oberhand gewonnen, wobei da wohl definitiv auch Wahlbetrug in den Abstimmungen dabei war an dem Tag.

Einen recht detaillierten Überblick, warum die AfD leider weiter abdriften wird, findet man heute in der WELT.
http://www.welt.de/politik/deutschland/article151400433/Petry-droht-dasselbe-Schicksal-wie-einst-Lucke.html?wtrid=socialmedia.socialflow....socialflow_twitter


melden

AfD

25.01.2016 um 01:45
@che71
Das mit der Diskriminierung war nicht ganz ernst gemeint^^
Dass die Storch nen leichten Knall hat, ist mir schon länger bekannt, aber wie gesagt, da gibt es andere Gründe als die Kritik an diesem Genderquatsch, der viele Unis linke Parteien und Gruppierungen die letzten Jahre heimgesucht hat.

@froulein
Die mittelfristigen Lösungen durch Kontingente und eigene Grenzsicherung sind doch klar skizziert worden als Position der AfD seit 2 Jahren.
Flüchtlinge aus fernen Ländern hier aufzunehmen und aufwendig versuchen, zu in integrieren in die deutsche Gesellschaft löst sicher das Problem nicht und hilft langfristig niemanden.


melden

AfD

25.01.2016 um 01:45
Das Vorgehen Homophober geht heute den üblichen rechten Umweg: Eine de facto unterprivilegierte Gruppe wird als überprivilegiert dargestellt, als übermächtig, derer wir uns erwehren müssen. Das läuft analog mit den Moslems oder mit “Linken”. Wenn wir uns nicht wehren, machen die uns fertig. Altenbokum (Jahrgang 1962) verteidigt im selben Artikel auch die homophobe Petition aus Baden-Württemberg, deren Unterstützer suggerieren, dass nun schwule Lehrer (bestimmt Achtundsechziger) unsere armen Kinder umbiegen. Da müssen wir uns doch wehren!

Altenbokum geht strukturell genauso vor. Die unverschämten Schwulen schlagen uns ins Gesicht! Sie drangsalieren uns! Dabei sind wir doch so wahnsinnig tolerant.

Interessant ist eben, dass solche Leute jegliche intellektuelle Integrität sausen lassen, derer sie gewöhnlich wohl habhaft sind. Ihr Hass auf Schwule und ihre Angst vorm Verlust ihrer Männlichkeit müssen enorm sein. Vielleicht ist Altenbokum auch einfach nur selbst schwul und hat ein Problem damit.

Eine tolle Strategie hat sich AfD-Chef Bernd Lucke beim hessischen Landesparteitag ausgedacht: Er wolle Hitzlsperger nicht kritisieren, aber:

„Ich hätte es gut gefunden, wenn Herr Hitzlsperger das Bekenntnis zu seiner Homosexualität mit einem Bekenntnis verbunden hätte, dass Ehe und Familie für unsere Gesellschaft konstitutiv sind.”

Die AfD-Mitglieder tobten vor Begeisterung, schreibt die FAZ. Warum wohl?

Arme Homophobe: Was waren das doch für selige Zeiten, die fünfziger Jahre. Irgendwie war es auch intellektuell redlicher, sich mit seiner Homophobie offen zu outen. Heute muss geschwurbelt werden. Wie gesagt, ein zivilisatorischer Erfolg, kein intellektueller.
https://exportabel.wordpress.com/2014/01/12/schwule-sind-pervers-und-gehoren-interniert/

Die Storch würde wahrscheinlich auch gerne in 1950er Jahre zurück ?!


1x zitiertmelden

AfD

25.01.2016 um 01:49
@che71
Sind wir ehrlich, die Haltung der AfD gegenüber Schwulen, Transgender oder was weiß ich alles wird sicher nicht den Wahlausgang beeinflussen, sollte es zumindest nicht.
Das ist ein absolutes Nebenthema im Moment in Deutschland.


melden

AfD

25.01.2016 um 03:43
Zu dem Wordpress-Text.
Der Homophob-Vorwurf gegen Lucke ist sehr weit hergeholt.
Lucke hat doch kurz vor Abgang noch einen homosexuellen Türken als Generalsekretär vorgeschlagen.

Und er hatte sinngemäß damals zur Hitzlsberger-Berichterstattung gesagt, dass er es von einem EHEMALIGEN Fußballspieler nicht besonders "mutig" oder "außergewöhnlich" findet, dass er sich outet.

Als aktiver Spieler wäre es vielleicht ne Meldung in der Presse wert gewesen. Aber wie die Presse das bei einem ehemaligen "gefeiert" hat, hat doch selbst Homosexuelle in meinem Freundeskreis gestört....die ähnlich wie Lucke nichts besonderes an seinem Outing sahen.

Und das Outing nun wirklich nicht sehr "mutig" oder "außergewöhnlich" fand (wie viele andere) hatte er ein Statement zu "Ehe und Familie" außergewöhnlicher und mutiger gefunden.

Aber da die Presse das damals schon völlig verzerrt hat, sind die Leute bzgl. solcher MEldungen schon immun, wenn man jetzt auf den TATSÄCHLICHEN Rechtsruck hinweist (Siehe Lachmann-Text von gestern).


melden

AfD

25.01.2016 um 07:23
Ganz ehrlich, die aktuelle Situation, dass SPD sich nicht mit AFD an einen Tisch setzen möchte ist lächerlich.
Ist das die heißgeliebte Demokratie? Ach, da hört sie dann plötzlich auf. Ich glaube mittlerweile, dass die SPD Angst hat sich der AFD zu stellen, da diese Partei offen die aktuellen Probleme ansprich und die SPD mit ihren Standardantworten nicht auf offene Ohren stoßen würde. Wenn es nach der SPD ging läuft alles paletti und sauber, was es aber nicht tut.
Das sieht die Bevölkerung mittlerweile ebenso... siehe Sonntagsfrage. Mich würde es wundern wenn die AFD dieses Jahr in einem Landtag unter 10 % bleiben würde.
Die CDU hat ihr eigenes Land verraten, viele CDU Wähler werden wahrscheinlich zur AFD "wechseln".


melden

AfD

25.01.2016 um 08:00
@OfficerB

Wenn es so weitergeht, kommen die, die sich nicht trauen, sich mit der AfD an einen Tisch zu setzen, nicht mehr um diese Partei so einfach herum. Augen zu machen und sagen: Sie ist gar nicht da.. tzzz
Das ist keine Demokratie, sondern Nötigung eines TV-Senders, nur "genehme" Gäste einzuladen. Der Sender fand das auch nicht toll. Er musste eine Entscheidung treffen, hätte aber, wenn Rückgrat vor Einschaltquote gegangen wäre, den AfDphoben sagen können: Dann halt nicht. Dann findet gar nichts statt. Wir lassen uns nicht erpressen.
Wo kommen wir hin, wenn in dieser Art Einfluss auf die Medien genommen werden kann?


1x zitiertmelden

AfD

25.01.2016 um 08:49
http://www.welt.de/wirtschaft/article151376908/Die-fatale-Gleichgueltigkeit-der-Herrschenden.html
Ich glaube, das das die viel größere Gefahren für unsere Gesellschaften als die afd sind. Völkerrecht, Staatsverträge, Grundgesetze, alles nur angewendet, wenns opportun ist.


melden

AfD

25.01.2016 um 08:56
Zitat von allmotlEYallmotlEY schrieb:Wo kommen wir hin, wenn in dieser Art Einfluss auf die Medien genommen werden kann?
Wo ist das Problem? der Sender hat entschieden spd statt afd. das war keine hinterzimmer Aktion sondern öffentliche vertragsverhandlungen.


melden