Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

18.903 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bibel, Koran, Gottesleugner ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 08:33
Wo habe ich mich wiedersprochen?


Man muss unterscheiden zwischen "Wie ticke ich in der Theorie/im Kopp" und "wozu bekenne ich mich als Bewohner und Bürger, in meinem Fall sogar Staatsangehörigen und Eingessener" ?

Ist das denn so schwer ?

Ich persönlich sehe aber wie schon oft gesagt auch Möglichkeiten, diese scheinbare Dichotomie teilweise zu harmonisieren, soweit es das GG und die Öffentlichkeit zulassen, denn "Scharia" beginnt schon mit Beten und der Frau über die Strasse helfen.

Es ist eben nicht so, dass "DIE Sscharia" nur die Gesetze zwischen den Menschen meint, sie umfasst auch die Gesetze zwischen Mensch und Gott und sie umfasst die Handlungen, ein Gesetz steckt dagegen nur die Grenzen ab


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 09:15
@autodidakt

Wenn du meinst, dass das geistige Herz des Menschen eine Verbindung zu dem Schöpfer hat. Dann kann ich damit leben.
Aber wenn Gott innerhalbt der Schöpfung sein soll, dann geht das schon in Richtung Pantheismus. Gott wirkt innerhalb der Schöpfung, ist aber nicht mit seinem "Wesen" drin.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 09:29
Zitat von dealerdealer schrieb:Im Quran erwähnt allah singemäß "Allah akzeptier keine andere Religion außer den Islam".
Ja ist doch klar ist auch ein Islamischer Gott , demnach hat Allah den Islam den islamischen menschen zum geschenk gemacht. Der Islam hat immer existiert und wir immer existieren es gibt kein ende.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 09:30
@smartfish
Zitat von smartfishsmartfish schrieb:Deine Ausführungen zur Scharia, in denen Du Dir oftmals widersprichst (siehe die Deinigen Ausführungen, die Quinn aufnimmt, aber auch andere), vermögen mich nicht von Deiner Friedfertigkeit zu überzeugen. Im Gegenteil!
Nee, da kennst du ihn aber überhaupt nicht. Ich meine, du versucht Dinge zu sehen bzw. zu interpretieren die gar nicht da sind. Ich kenne al-chidr persönlich und das was er wohl ist, dass er Hizbut Tahrir Ansichten vertritt.
Zitat von smartfishsmartfish schrieb:Aber wie bereits mehrmals geschrieben, "Dich" halte ich für einen Wolf im Schafspelz. Einen Wortverdreher und getarnten Fanatiker. Und deswegen erhältst Du von anderen Usern (die dies ebenso sehen) und mir eindeutig Contra!
Ein muslimischer Gelehrter sagte mal folgendes:

"Scharia, der Weg der Religion, besteht zu 99% aus Ethik, Gebet, Jenseits und Tugendhaftigkeit. Nur 1% ist Rechtsordnung. Und dies ist die Sache des Staates."

Mehr ist das nicht! Man kannsich an die Rechtsordnung hier halten und trotzdem seine Religion praktizieren.
Ihr missbraucht den Begriff Scharia bis zum abwinken. Warum so paranoid? Wo sind denn die ganzen Muslime die so etwas verlangen und mit Gewalt vortreten? Sind es 100% oder nur 1-2% ? Wo sind diese politisch aktiv und wo versuchen diese den Staat zu unterwandern?
Das ist einfach nur paranoid und du scheinst der Gehirnwäsche leider zum Opfer gefallen zu sein, die neurdings von einer Vereinigung von Christen und Juden im Internet verbreitet wird.


1x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 11:19
hier ist die rechtssprechung aber zu 100% sakulär
und so soll es auch bleiben

buddel


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 11:40
Zitat von freestylerfreestyler schrieb:Das ist einfach nur paranoid und du scheinst der Gehirnwäsche leider zum Opfer gefallen zu sein, die neurdings von einer Vereinigung von Christen und Juden im Internet verbreitet wird.
Jemanden vorwerfen er sei paranoid und selbst so einen paranoiden Spruch los lassen...

Ist halt eine weltweite Verschwörung gegen den Islam in der Welt.
Die ganzen Moslimischen Staaten und auch deshalb so eine Menschenrechtsfreie Zone, weil die Juden die Staaten dort unterwandert haben und alles kaputt machen...
Es gibt offensichtlich mehr Moslime die Macht haben und sich einen Dreck um den Islam scheren, es sei den man kann ihn benutzen um Leute für doof zu verkaufen.
Das gleiche gab es in Europa auch und da wurden wahrscheinlich ähnliche viele Unschuldige getötet, aber erst als die Religion nicht mehr direkt in das Staatsgefüge eingreifen konnte ging es den Menschen im allgemeinen besser.
Ein armer Deutscher hat es im Schnitt besser als jemand der imMittelstand in den moslimischen Ländern lebt.
Wenn man sich Staaten wie die Türkei anguckt, sieht man was es bringt, wenn der Staat nicht von wenigen Klerikern gesteuert wird.

Der Islam strebt auch immer die weltliche Herrschaft an und egal wie lange man das weg Reden will, es bleibt bestandteil von ihm.
In Europa wird es nicht dazu kommen, dass die führende Mehrheit Moslime wird oder jene Gesetzte anwendet.
Dafür sieht man einfach jeden Tag aufs neue, wenn man raus geht, wie viele Moslime sich verhalten. Der Koran spielt da keine Rolle mehr, mehr der nächste Diskobesuch.
Nicht vergessen, es sind die Terroristen, die ein negativ Bild vom Islam zeichenen und es sind die Staaten in den Menschenrechte mit Füssen getretten werden.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 12:37
"und es sind die Staaten in den Menschenrechte mit Füssen getretten werden"



Ja aber

1. ist das in Lateinamerika z.b. auch so in mehreren Staaten - und da kräht kein Hahn danach

2. Werden ALLE arabischen und mittelasischen Diktaturen und Pakistan SOWOHL von der USA als auch von Europa geduldet bzw. mehrheitlich unterstützt, außer den "Schurken"


1x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 12:42
1. was dort geschieht ist nicht mehr religiös motiviert

2. zählen auch nichtislamische länder zu den "schurken"

buddel


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 13:41
@al-chidr

"Abgesehen dass mir dein Geschrebsel sinnlos erscheint ..."

Den Koran ohne Evangelium verstehen zu wollen, läßt sich auch als Herumphilosophieren übersetzen.
Ich würde nicht die Deutung, die dieses Gebot beachtet, als sinnlos bezeichnen, denn woher willst du es wissen?


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 13:46
@Freakazoid

Schau dich im Internet um. Dort gibt es einen Pakt von Bürgern die anti-islam Propaganda verbreiten, welche wirklich der NS Propaganda ähnelt. In den letzten Monaten hat sich das intensiviert. Davor gab es auch sowas, aber nicht so organisiert wie es jetzt ist.
Es sieht sehr düster aus....


1x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 14:44
@al-chidr:
1. Dort ist es die Religion, die da gegen wirkt. Wenn auch nur im sehr kleinen. Diese Staaten werden im Untergrund von Drogen- und Mafiabossen in diese Menschlichekatastrophe getrieben, ich sag nur Korruption.
Es gibt in der Welt kein Staat, der Christlichmotiviert schwere Verbrechen an der Menschlichkeit begeht, wenn doch und du oder jemand hat ein Beispiel werde ich die Aussage gerne zurück nehmen.

2. Was in Pakistan passiert halte ich für schrecklich und dort sehe ich leider keine "Guten" die versuchen an die Macht zu kommen, also in beiden Lagern nicht.
Ich halte Amerikas Außenpolitik der letzten 35 Jahren auch für den größten Dreck überhaupt. Klar ist eine stabile Diktatur immer noch besser als eine chaotische schein Demokratie, siehe Afghanistan oder Irak, aber es eine Schande sondergleichen, dass diese schrecklichen Diktaturen unterstützt werden.
Nun setzt aber meine Kritik ein. Die Menschen in diesen angeblich islamischen Staaten habenzu einem gewaltigen Teil die Chance den Koran auf Arabisch zu lesen und zu verstehen. Nicht zu vergessen die Menschen, die praktisch nichts anderes machen als sich mit ihm zu beschäftigen. Warum formieren sich dort nur Leute zu größeren Gruppen und Terrorzellen, die es gut finden Straßencafes oder Märkte in die Luft zu sprechen, aber nicht gegen ihre schreckliche Regierung vorzugehen?
Fakt ist, dass der Islam, diesen Staaten nicht geholfen hat frei von Fremdbeherrschung zu werden, aber dafür geholfen hat sie in Leid zu stoßen. Man siehe den Iran und man siehe das vor Kriegs Afghanistan, die Taliban sind mehr als nur gestörte Menschen.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 14:48
@freestyler:
Zitat von freestylerfreestyler schrieb:Schau dich im Internet um. Dort gibt es einen Pakt von Bürgern die anti-islam Propaganda verbreiten, welche wirklich der NS Propaganda ähnelt. In den letzten Monaten hat sich das intensiviert. Davor gab es auch sowas, aber nicht so organisiert wie es jetzt ist.
Es sieht sehr düster aus....
Es gibt auch Menschen, die behaupten Moslime zu sein, und versuchen das Selbe in Grün. Es gibt ein Grund warum verschiedene Islamische Vereine und Verbände vom Verfassungsschutz geprüft werden und warum manche verboten sind.
Hetzte gegen Ungläubige gibt es immer von allen Seiten.
Ich bin ja auch nicht gegen den Islam, ich bin nur gegen blinde Glorifizierung.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 14:53
@freestyler


Wenn die Muslime seit 911 mal den Arsch angehoben und sich gegen die Radikalen in ihren Reihen deutlich ausgesprochen hätten, dann wäre es nie zu solch radikalen Gegenbewegungen gekommen.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 15:08
Si- net@

Glaubst du, dass die Kirche nicht mit drinsteckt ... und viele Banditos sind tiefreligiös - wird zumindest oft gesagt
Gab ja schon genug Fälle von brutalen Morden und anschließendem Kirchgang,
Ebenso sieht das in Süditalien aus.

Es ist richtig, dass die obersten Würdenträger nicht zur Gewalt aufrufen, das stimmt

Aber sie warnen z.b. vor einer anderen Religion und tun letztlich nichts z.b. gegen die USA außer ein bisschen über Frieden sprechen und karikative Arbeit leisten - die aber sogar kontraproduktiv sein kann.

Es gibt aber auch keine Staaten wo Christen eine signifikante Bevölkerungsgruppe stellen (sagen wir: ab 20% der Gesamtbevölkerung) und NICHT angemessen an Politik und Wirtschaft beteiligt sind -
Das hat mit Entwicklungen zu tun, die vor 200 Jahren durch den Kolonialismus begannnen


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 15:09
al-chidr,
was dort geschieht ist nicht religiös motiviert

ich wiederhohle mich

buddel


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 15:47
@ Ira :

tss -.-

Damit streust du erstens noch mehr hass (ihr könnt uns ja doch nix versucht es (oder willlst du das)), zweitens hast du die Atheisten vergessen.

l


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 16:45
Wenn ich in einem fremden Land lebe, dann habe ich mich auch entsprechend meinem Gastland und den Gesetzen dort anzupassen.
Der Islam ist eine für uns fremde Religion. Wenn Muslime ihre Religion auch in einem fremden Land ausüben wollen, so sollen sie es tun. Doch es ist höchst anmassend, anderen Völkern mit anderen Kulturen, in die sie nun selber leben, ihre eigene Religion, die sie mitgenommen haben, behaften zu wollen.
Soweit bekannt, zählen wir in unserem Land für Muslime, zu den Ungläubigen, die es für Muslime hart zu bekämpfen gilt.
Was bringt nun Muslime mit ihrer höchst eigenartige Religion überhaupt dazu, in Ländern auszuwandern, wo vorwiegend für Muslime Ungläubige leben? Für mich gibt es dafür nur eine einzige logische Antwort.
Leialoha


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 16:52
ist leialoha deine einzig logische antwort? falls ja, dann ein großes mahalo von mir :-)


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 17:00
@kingkamehameha
Vielen Dank auch. Schön gesagt!
Kennst Du meine logische Antwort?
Leialoha


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 17:04
Ich denke schon, aber wenn ich sie hier veröffentliche, werde ich bestimmt wieder verwarnt.

al-chidir, der fleischgewordende Wiedespruch.
Er sprengt die Grenzen des formalen Wissens und lässt Hegels Paradigmenwechsel vom formalen zum absoluten Wissen alt aussehen.
Wird man(n) eigentlich dafür gesperrt, wenn man einem User unterstellt, dass er zu doof ist, um ein Loch in den Schnee zu pissen?


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 17:05
wer sagt denn das für uns muslime
ungläubige zu bekämpfen sind?
das wäre mir neu


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 17:24
Viele sagen es, wieviel dran ist weiß ich nich, ein paar Sachen in Suren die man so auslegen kann gibt es aber.

ll


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 17:32
Es gibt auch durchaus Verse in der Bibel, die einen Krieg der USA gegen die Muslime rechtfertigen. Zwar mischen da die Befürworter nicht direkt mit, aber sie heißen so etwas gut ;)


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 17:39
@freestyler

Man führt keinen Krieg gegen den Islam.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 17:41
Ich habe hier in der Innenstadt auch keine Rekrutierungsstände der Kreuzzügler gesehen...ist vielleicht ein Geheimprojekt.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 17:43
Hör auf mit deinem Zynismus, ich möchte mich ernsthaft mit ihm darüber unterhalten und nicht provozieren. :(


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 17:45
Also jetzt lasst einmal die 40 seiten Geschichtsbücher aus dem Spiel ,was haben sie mit Politik,Macht und Geld zu tun . Also einen Factor spielen die Bücher bestimmt keine , in der Machtpolitischen Geldverteilungs Lehre.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 17:47
Es gibt auch durchaus Verse in der Bibel, die einen Krieg der USA gegen die Muslime rechtfertigen. Zwar mischen da die Befürworter nicht direkt mit, aber sie heißen so etwas gut.

__-

Heißt ja nichts, aber wenn man den Koran als perfekt ansieht was man eigentlich soll, und zumindest die meissten die bibel, vorallem das AT nur symbolisch auslegen, dann ist da schon ein unterschied.

doer würdest du sagen in solcherlei versen a la kämpft gegen Ungläubige hat der Koran heute keinen rechtsanspruch?

l


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 18:02
@al-chidr

"SO viel ist hinter deinem Wasser- Ton- Dualismus nun aucch wieder nicht -"

"Wir dürfen uns da nicht aus der Ruhe bringen lassen und auf keinem Fall wieder provozieren lassen. Das würde ihr Triumpfgefühl nur weiter steigern."

Dann frage ich mich, wo dies her kommt? Nur leider vertritt der Islam den Ton, frei gewählt ;).


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 18:12
Jede Religion dürfte ein Kern der Wahrheit beinhalten, ganz sicher.
Jeder Mensch kann seine Religion, egal wo auch immer er lebt, ausüben. Nur meine Meinung ist eben, dass kein Muslim das Recht hat, seine eigene Religion energisch und mit aller Macht den anderen Völkern näher zu führen. Ein Muslim hat durchaus das Recht, über seine Religion zu reden, warum nicht? Ist weiter nichts dabei. Doch es sollte eben auch nur dabei belassen sein. Eine muslimische Religion will respektiert wissen, desgleichen will auch die christiche Religion respektiert sein, sowie eben jede andere Religion. Auch die freie Einstellung eines jeden Atheisten will respektiert sein.
Das ist eben der Unterschied zwischen der islamischen Lehre gegenüber anderen Religionen. Die Meinungs und Glaubensfreiheit!
Die aber lässt sich nicht in einer muslimischen Religion finden!


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 18:12
w00t?


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 18:19
@joschi

Du bist gerade jemand der den Hampelmännern in die Falle getappt ist. Natürlich siehst du das nicht oder willst es erst gar nicht wahrhaben, aber wenn man dann zu der Gruppe die mit "H" beginnt sympathisiert, dann ist man einer von ihnen und kann durchaus auch mit dem selben Wort betitelt werden ;)


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 18:25
@lolle
Ich kenne dieses Wort nicht. Was heist wOOt????
Leialoha


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 18:30
w00t heißt so viel wie ?!?!?!?!?!??

l


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 19:00
@ Leialoha

Nach vielen Seiten, die in den letzten Tagen geschrieben wurden, mal was klarstellendes:

Leialoha, Du schreibst richtiger weise:

"Das ist eben der Unterschied zwischen der islamischen Lehre gegenüber anderen Religionen. Die Meinungs- und Glaubensfreiheit!
Die aber lässt sich nicht in einer muslimischen Religion finden!"

Das trifft "den Nagel auf den Kopf".

Ja, leider ist das so, weil der Prophet im Na men Allahs einen Alleinvertretungs - und Alleingültigkeitsanspruch für sich in Anspruch nimmt und frühere Offenbarungen Gottes ableugnet..


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 19:03
@al-chidr
Zitat von al-chidral-chidr schrieb:1. ist das in Lateinamerika z.b. auch so in mehreren Staaten - und da kräht kein Hahn danach

2. Werden ALLE arabischen und mittelasischen Diktaturen und Pakistan SOWOHL von der USA als auch von Europa geduldet bzw. mehrheitlich unterstützt, außer den "Schurken"
zu 1.:
Es "krähten" sehr wohl abertausende von Menschen während der vergangenen Jahrzehnte! Selbst hohe Würdenträger der katholischen Kirche hunderte von Priestern und Nonnen. Auch ich erlaubte mir in meiner politisch aktiven Zeit immer wieder auch öffentlich auf die Verhältnisse in diesen lateinamerikanischen Diktaturen hinzuweisen.

zu2.:
Keine Frage - es ist AUCH der jahrzehntelangen verfehlten Politik der US-Hegemonie zu "danken", dass sich in den islamischen Ländern diese Dirtaturen haben halten können. Wie hiess es noch vor Kurzem: "Er ist zwar ein Bastard - aber er ist UNSER Bastard!". Wir haben es hier zumeist mit dem Erbe des Kalten Krieges zu tun. Undandererseits mit dem Erbe spätkolonialer Zustände.

Ich erhoffe mir von den Muslimen Europas eine reformatorische Entwicklung des Islam, die an die grosse geistige Tradition anknüpft, die nach den Kreuzzügen und der Kolonialherrschaft leider ihr frühes Ende gefunden hatte.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 19:09
Der Einfluss rechtsradikaler Elemente im "Beritt" anti-islamischer Organisationen ist feststellbar und es wurde hier - auch von mir - schon des öfteren darauf hingewiesen.

Das "schweigen" der moslemischen Mehrheit in Hinblick auf islamistischem Terror und radikal-islamischer Propaganda ist aber leider eben auch feststellbar.

Das kommt halt davon, wenn man sich weigert "Islam" und radikal-islamistisch" zu unterscheiden.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 19:10
Freestyler

Dein Beitrag am 15.8. um 13.46 Uhr an @sinet


„Schau dich im Internet um. Dort gibt es einen Pakt von Bürgern die anti-islam Propaganda verbreiten, welche wirklich der NS Propaganda ähnelt. In den letzten Monaten hat sich das intensiviert. Davor gab es auch sowas, aber nicht so organisiert wie es jetzt ist.
Es sieht sehr düster aus.... „

Ich habe den Eindruck, dass Du und noch einige Deiner Glaubensgenossen im Internet nach Argumenten suchen.

Ich jedenfalls habe das nicht nötig.

Du siehst wohl Gespenster, wenn einige sich mal den sich expandierenden Islam aufs Korn nehmen, der nach dem Koran der gesamten Menschheit „aufgedrückt“ werden soll.
Viele Menschen sehen dies aber als eine Unterdrückung an.

Ich glaube kaum an eine organisierte anti-islam Propaganda. Aber ich schätze, viele sind aufgewacht.

Was mich angeht, halte ich mich möglichst aus politischen Diskursen raus. Mir geht es um den vergleichder biblischen Liebesbotschaft und der für viele Menschen angstmachenden Koranbotschaft.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 19:12
Wenn hier jemand für GLeichheit vom Glauben abkommen will, nur zu :)

Aber moment......würde hier irgendwer aufhören arabter nicht zu mögen wenn sie keine Moslems wären?

l


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 19:49
Heute fand ich einen alttestamentlichen Text, der vom Propheten Jesaja im Auftrag Gottes an Israel gerichtet wurde.

Weil aber Gottes Wort für alle Zeiten gilt, setze ich den gesamten Text ins Forum:
Der Text in Klammern sind meine Fragen und Kommentare.

Jeremia 23
23: Bin ich nur ein Gott, der nahe ist, spricht der HERR, und nicht auch ein Gott von ferneher?
24: Meinst du, dass sich jemand so heimlich verbergen könne, dass ich ihn nicht sehe? spricht der HERR. Bin ich es nicht, der Himmel und Erde füllt? spricht der HERR.
25: Ich höre es wohl, was die Propheten predigen und falsch weissagen in meinem Namen und sprechen:

Mir hat geträumt, mir hat geträumt. (hat nicht Mohammed auch teilweise geträumt?)

26: Wann wollen doch die Propheten aufhören, die falsch weissagen und ihres Herzens Trügerei weissagen (und gegen die bisherigen Weissagungen predigen)

27: und wollen, dass mein Volk meines Namens vergesse über ihrenTräumen, die einer dem andern erzählt? gleichwie ihre Väter meines Namens vergassen über dem Baal. (heute nennt sich Baal = Gott = Allah ?)

28: Ein Prophet, der Träume hat, der erzähle Träume; wer aber mein Wort hat, der Predige mein Wort recht. Wie reimen sich Stroh und Weizen zusammen? spricht der HERR.
29: Ist mein Wort nicht wie Feuer, spricht der HERR, und wie ein Hammer, der Felsen zerschmeisst?
30: Darum siehe, ich will an die Propheten, spricht der HERR, die mein Wort stehlen einer dem andern.
31: Siehe, ich will an die Propheten, spricht der HERR, die ihr eigenes Wort führen und sprechen: Er hat's gesagt.
32: Siehe, ich will an die, so falsche Träume weissagen, spricht der HERR, und erzählen dieselben und verführen mein Volk mit ihren Lügen und losen Reden, so ich sie doch nicht gesandt und ihnen nichts befohlen habe
(also alles schon da gewesen!)
und sie auch diesem Volk nichts nütze sind, spricht der HERR.
33: Wenn dich diesVolk oder ein Prophet oder ein Priester fragen wird und sagen: Welches ist die Last des HERRN? sollst du zu ihnen sagen, was die Last sei: Ich will euch hinwerfen, spricht der HERR.
34: Und wo ein Prophet oder Priester oder das Volk wird sagen: "Das ist die Last des HERRN", den will ich heimsuchen und sein Haus dazu

(Gott handelt aber oft nicht sofort, er hat viiiiiel Geduld).

35: Also sollt ihr aber einer mit dem andern reden und untereinander sagen: "Was antwortet der HERR, und was sagt der HERR?"

(also lies doch Gottes Wort, die Bibel)

36: Und nennt's nicht mehr "Last des HERRN"; denn einem jeglichem wird sein eigenes Wort eine "Last" sein,

weil ihr also die Worte des lebendigen Gottes, des HERRN Zebaoth, unsers Gottes, verkehrt

(vergleicht mal die Aussagen Gottes in der Bibel mit den Aussagen Allahs im Koran, dann merkt ihr, dass vieles verkehrt wurde).

37: Darum sollt ihr zum Propheten also sagen: Was antwortetdir der HERR, und was sagt der HERR?
38: Weil ihr aber sprecht: "Last des HERRN", darum spricht der HERR also: Nun ihr dieses Wort eine "Last des HERRN" nennt und ich zu euch gesandt habe und sagen lassen, ihr sollt's nicht nennen "Last des HERRN":
39: siehe, so will ich euch hinwegnehmen und euch samt der Stadt, die ich euch und euren Vätern gegeben habe, von meinem Angesicht wegwerfen
40: und will euch ewige Schande und ewige Schmach zufügen, der nimmer vergessen soll werden.

Gott hat mit seinem Volk Israel so gehandelt.

Doch auch die Prophetie des Hesekiel ist erfüllt

Gott hat sein Volk wieder zurückgeführt, in das Land seiner Väter:

Hesekiel 34

11: Denn so spricht der HERR HERR: Siehe, ich will mich meiner Herde selbst annehmen und sie suchen.
12: Wie ein Hirte seine Schafe sucht, wenn sie von seiner Herde verirrt sind, also will ich meine Schafe suchen und will sie erretten von allen Örtern, dahin sie zerstreutwaren zur Zeit, da es trüb und finster war.

13: Ich will sie von allen Völkern ausführen und aus allen Ländern versammeln und will sie in ihr Land führen und will sie weiden auf den Berge Israels und in allen Auen und auf allen Angern des Landes.

14: Ich will sie auf die beste Weide führen, und ihre Hürden werden auf den hohen Bergen in Israel stehen; daselbst werden sie in sanften Hürden liegen und fette Weide haben auf den Bergen Israels.

15: Ich will selbst meine Schafe weiden, und ich will sie lagern, spricht der HERR HERR.

16: Ich will das Verlorene wieder suchen und das Verirrte wiederbringen und das Verwundete verbinden und des Schwachen warten; aber was fett und stark ist, will ich vertilgen und will es weiden mit Gericht.

Vergleicht mal diesen liebevollen und heimsuchenden Text mit den Aussagen Allahs im Koran.

Wer dabei und bei anderen Texten nicht merkt, dass das „zwei Paar Stiefel“ sind, der ist blind - odervernagelt.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 19:51
@lolle
Ich bin mir ziemlich sicher, dass z.B Araber auf Anhieb beliebter sein werden, wenn sie keine Moslems wären.
Es geht nicht um den Menschen selbst, es geht hierbei nur um deren Religionsart, die sie oftmals hart und unbarmherzig vertreten. Ansonsten gibt es nichts über den Menschen dort zu beklagen.
In unserer Stadt existieren unzählige Asiaten. Und auch diese Menschen haben ihre Religion. Bis zum heutige Tage gab es irgendwelche Probleme mit den asiatischen Menschen. Sie leben ruhig und führen ihre Religion auch in aller Stille aus. Den Menschen würde es niemals einfallen, anderen Völkern ihren Glauben mit Pauken und Trompeten aufzuzwängen. Vielleicht sollten sich viele Menschen, eben auch die Muslime, zumindest aber die Meisten von ihnen, ein Beispiel daran nehmen.
Ein Jeder, der mit Asiaten zu tun hatte, weiss darüber zu berichten, dass über die Asiaten und ihre Religion nichts an unangenehmen Dingen, wie eben die Anmassung, anderen Menschen ihreReligion aufzuzwängen, zu berichten gibt.
Leialoha


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 20:27
Hmm, ich weiß nicht, DAS hat ja eher mit Mentalität als religion zu tun.

l


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 21:58
Freestyler
Am 15.8. um 9.15 Uhr an @autodidakt
Du postest:

== Aber wenn Gott innerhalb der Schöpfung sein soll, dann geht das schon in Richtung Pantheismus. Gott wirkt innerhalb der Schöpfung, ist aber nicht mit seinem "Wesen" drin.==

Die Bibel bezeugt uns aber an vielen Stellen, z.B. im Johannesevangelium:

Johannes 1
14: Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.
15: Johannes zeugt von ihm, ruft und spricht: Dieser war es, von dem ich gesagt habe: Nach mir wird kommen, der vor mir gewesen ist; denn er war eher als ich.
16: Und von seiner Fülle haben wir alle genommen Gnade um Gnade.
17: Denn das Gesetz ist durch Moses gegeben; die Gnade und Wahrheit ist durch Jesum Christum geworden.
18: Niemand hat Gott je gesehen; der eingeborene Sohn, der in des Vaters Schoss ist, der hat es unsverkündigt.

Wird nicht im Koran Jesus auch als Wort von Gott genannt ?

Koran 3
45: Die Engel sprachen ferner: O Maria, Gott verkündet dir das von ihm kommende Wort, sein Name wird sein: Messias Jesus, Sohn Marias. Herrlich wird er in dieser und in jener Welt sein und zu denen gehören, die Gott nahe stehen.

Hier ist für das Wort Gottes sogar der Name Messias Jesus genannt. Du weißt doch wohl, was Messias bedeutet ?

Koran 6
73: Er ist es in Wahrheit, der Himmel und Erde geschaffen hat; sobald er spricht: "Es werde", so ist es da.
Sein Wort ist Wahrheit.
ihm gehört die Herrschaft an dem Tage, an welchem die Posaune erschallt. Er weiß, was geheim und was offenbar ist. Er ist der Allweise und Allwissende.

Wenn der Koran Gottes Wort(e) als Wahrheit bezeichnet, wieso ignoriert Ihr dann das Alte Testament, das Jesus (Euer angeblich <anerkannter Prophet> ) voll akzeptierte.

Wollt Ihr, (willst Du) das bekennen, dass Dudas Wort Gottes niht akzeptierst, auch wenn es nicht durch den Mund des Mohammed bestätigt wurde.
Wenn Ja, warum akzeptiert Ihr die Ablehnung des Wortes Gottes aus dem Mund Mohammeds.

Jesus kam in diese Welt, indem er sich seiner Gottheit entäußerte:

Philipper 2
5: Ein jeglicher sei gesinnt, wie Jesus Christus auch war:
6: welcher, ob er wohl in göttlicher Gestalt war, hielt er's nicht für einen Raub, Gott gleich sein,
7: sondern entäußerte sich selbst und nahm Knechtsgestalt an, ward gleich wie ein andrer Mensch und an Gebärden als ein Mensch erfunden;
8: er erniedrigte sich selbst und ward gehorsam bis zum Tode, ja zum Tode am Kreuz.
9: Darum hat ihn auch Gott erhöht und hat ihm einen Namen gegeben, der über alle Namen ist,
10: dass in dem Namen Jesu sich beugen aller derer Kniee, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind,
11: und alle Zungen bekennen sollen, dass Jesus Christus der HERR sei, zur Ehre Gottes, desVaters.


Dass Ihr Jesus, als von Gott gekommen und als Gottes Sohn ableugnet, ändern sich die Tatsachen nicht.
Hier sind viele Augenzeugen gegen einen Mohammed, der mit seinem Zeugnis allein auf „weiter Flur“ ist.

Nehmt mal Eure vom Koran und Islam auferzwungene Binde von den Augen – oder Brett vom Kopf - und lasst doch mal die biblischen Zeugen, die Ihr teilweise auch als Propheten achtet, gelten und zu Ohren kommen.

Hebräer 3
7: Darum, wie der heilige Geist spricht: "Heute, so ihr hören werdet seine Stimme,
8: so verstocket eure Herzen nicht, wie geschah in der Verbitterung am Tage der Versuchung in der Wüste,
9: da mich eure Väter versuchten; sie prüften mich und sahen meine Werke vierzig Jahre lang.

Prüft Euch mal, ob Ihr nicht schon sehr verstockt seid und die Wahrheit nicht erkennen wollt !


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 22:06
@ crepusculum

Dein Beitrag vo15.8. um 22.15 Uhr


Was meinst Du mit "an einem Buch"

"Die Frage ist eher wieso klammern die meisten Menschen an einem Buch was vor Jahren zur Unterdrückung geschrieben wurde?

Würden sich die Menschen nur ein bisschen genauer die geschichtlichen Unterlagen anschauen, dann würden sie auch nicht an den Alten Fetzen Papier hängen bleiben!"

Wenn Du die Bibel gemeint haben solltest, dann kennst Du sie kaum, denn sie bringt eine Menge geschichtlicher Unterlagen.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

15.08.2007 um 22:06
1. sorry muss heute alles kleinschreiben da haut was mit der tastatur nicht hin


man kann ja gerne für die gottessohnschaft und trinität argumentieren, aber bitte nicht mit dem koran ...

du hast eine stelle zitiert, die einmal zeigt, dass gott selbst von den propheten getrennt ist:


"Herrlich wird er in dieser und in jener Welt sein und zu denen gehören, die Gott nahe stehen"

;)


melden