Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

18.903 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bibel, Koran, Gottesleugner ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

09.01.2010 um 11:30
Fanatische Moslems zünden Kirchen an

In Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur verübten muslimische Fanatiker Brandanschläge auf drei christliche Kirchen.

Grund für die Ausschreitungen: Ein Gericht hatte einer katholischen Zeitung erlaubt, den christlichen Gott als „Allah“ zu bezeichnen.

Religiöse Eiferer demonstrierten mit Transparenten: „Allah ist nur für uns!“

Das Urteil wurde inzwischen auf Betreiben der Regierung ausgesetzt

(newsletter bild)


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

09.01.2010 um 11:57
@andreasko
Würde mich mal interessieren, was das jetzt mit dem Koran zu tun hat. Vielleicht kannst du ja eine Stelle im Koran nennen, in der dazu aufgefordert wird, Kirchen anzuzünden?


1x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

09.01.2010 um 12:01
Zitat von akaytasakaytas schrieb:Vielleicht kannst du ja eine Stelle im Koran nennen, in der dazu aufgefordert wird, Kirchen anzuzünden?
ich denke mal,das können die fanatiker uns auch nicht zeigen...wie soll ich es dann? :)


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

09.01.2010 um 12:06
@andreasko
Na dann hat dein Post nichts mit dem Thema dieses Threads zu tun. Denn es geht hier um den Koran und die Bibel, aber nicht um irgendwelche Vollidioten.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

09.01.2010 um 12:18
Ich hab seit kurzem einen moslemischen Freund.
Hab mich vorher nie wirklich für den Islam interessiert, ich fand nur immer, daß jeder doch glauben kann, was er eben glaubt und daß das kein Grund ist, sich gegenseitig umzubringen.
Jetzt lern ich aber immer mal wieder was dazu, und dieser ganze Krieg der Religionen wird für mich immer absurder.
Der größte Teil der christlichen Religion ist im Islam integriert, der Islam umfaßt das Christentum und das Judentum zu großen Teilen und hat noch ein paar neue Dinge dazugebracht.
Wo liegt also wirklich das Problem? Die Religionen sind sich so ähnlich, daß mit ein bißchen gutem Willen gegenseitiges Verständnis, Toleranz und Akzeptanz ein Kinderspiel sein sollten. Für die Moslems ist Jesus ein Prophet Gottes, ebenso wie Mohammed.

Der ganze fanatisierte Krieg zwischen den Religionen hat mit der Religion an sich doch gar nichts zu tun, sondern vielmehr damit, daß die christlichen Amis nicht gut damit leben können, daß andere Völker auf "ihrem" Öl wohnen, und da das zufällig Moslems sind, macht man aus diesem Wirtschaftskrieg einen Dschihad und gewinnt dadurch noch jede Menge hirnlose Verbündete dazu. In beiden Religionen.
Und wenn ein alter klappriger Mullah predigt und deswegen junge potente Männer sich nen Bombengürtel umschnallen und sich und andere damit in die Luft jagen, dann geht dem alten Hetzer doch die Hose auf, Macht ist geil, und um nix anderes geht es doch. Gier und Macht, nicht Religion.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

09.01.2010 um 12:30
@LuciaFackel
Ich finde im Grunde triffst du den Nagel auf den Kopf.

Aber es gibt noch mehr Naegel. Was du angesprochen hast, ist die politische Seite. Es gibt jedoch auch noch die Fans. Man kann die mit Fans von Fussballclubs vergleichen. So wie es verfeindete Fussballfans gibt, deren Leindschaft jeder Logik entbehrt, so gibt es eben diese Religion-Fans, die verfeindet sind. Hier ist der Grund hauptsaechlich im Fehlen eines funktionierenden Gehirns zu suchen.

und ich bin mir sicher, dass es auch noch andere Naegel gibt.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

09.01.2010 um 12:39
@releaseme



@Trinitylove
Wenn Gott ewig vollkommen, allmächtig, unendlich, grenzenlos, die pure Liebe und letztendlich absolut ist, so kann es nix geben, was nicht Gott ist.
Wieso sollte ein absolut vollkommener, "unendlich liebevoller", ALLMÄCHTIGER Gott so´n Scheiß wie uns kreieren ??





Du hast eine wundervolle Erkenntis, nicht viele verstehen das. Dies sind tatsächlich die wahren Eigenschaften Gottes. Aber bei einem irrst du, denn der Mensch ist ein wundervolles, und göttliches Wesen. Vergiss nicht, wenn Gott alles ist, ist Gott auch jeder einzelne Mensch. Wenn der Mensch also scheiße ist, so wie du sagst, müsste es Gott auch sein, und das ist Er nicht. Der Mensch ist ein sehr mutiges Wesen, sonst hätte er niemals all dieses Leid aufsich genommen.




Hey Hase, Du hast mich leider missverstanden ... ;)
Das sollte nämlich ein Gag sein. Ich mein jetzt das mit dem "Scheiß wie uns kreieren" ...
Natürlich sind wir mega mutig und mega tapfer: Unsere wahre Identität aufgegeben (bzw. freiwillig vergessen) zu haben, um uns in die gnadenlose Dualität zu stürzen, warum auch immer (...)


Lies bitte nochmal meinen Text:

<<Wenn Gott ewig vollkommen, allmächtig, unendlich (liebevoll), grenzenlos, die pure Liebe und letztendlich absolut ist, so kann es nix geben, was nicht Gott ist.>>




Ich schreib hier, dass Gott EWIG!!! VOLLKOMMEN ist, also ist es gar nicht möglich, dass wir es (in der letzten und absoluten) Wahrheit nicht auch sind.
Ansonsten wäre Gott nämlich nicht ewig!! vollkommen, sondern nur ein bisschen oder ein bisschen viel, wie auch immer. Aber eben nicht ewig vollkommen.
"EWIG" als Attribut Gottes müsste dann nämlich komplett gestrichen werden. ;)




<<Also ich freu mich schon, wenn die "Illusion" der Gottgetrenntheit platzt wie eine Seifenblase.
Das gibt dann ne richtig fette Party ... >>




Na was schreib ich denn ?? Gott schmeißt ne Party für und mit uns .... :-)
Bestimmt nicht, weil wir so ne elenden Aasgeier sind, das bilden wir uns nämlich nur ein ..... ;)





<< Denn die eine Frage sollte man sich schon einmal stellen.
Wie kann aus etwas ABSOLUT EWIG!! VOLLKOMMENEN (Gott) etwas so unvollkommenes (wie wir) entstehen?
Das geht doch gar nicht, meine ich. >>




Siehst und liest Du, was ich schreibe ??? : "DAS GEHT DOCH GAR NICHT"
(Ansonst würd er sich nämlich selber bescheißen)




<< Wieso sollte ein ewig absolut ewig vollkommener, "ewig unendlich liebevoller", ewig ALLMÄCHTIGER Gott so´n Scheiß wie uns kreieren ??
Etwas so unvollkommenes, was sich erst mühevoll und zum Teil unsagbar leidvoll durch etliche Inkarnationen placken muss, um schließlich irgendwann (wenn überhaupt) eines schönen Tages bei ihm zu landen (wo er aber doch angeblich schon alles ist) ???

Also das kann sich doch nur um einen Traum handeln, um seinen eigenen Alptraum. >>


Liest Du ??? Es kann sich nur um einen Traum!!! handeln, um Gottes eigenen Alptraum.
Insofern bescheisst er sich grad doch selber, wenn er/sie/es das hier, nicht als das entlarvt was es in Wahrheit ist, ein Alptraum, ein Fliegenschiss, pure (aber exellente) Illusion eben ... ;)



<< Oder aber mit diesem EWIG absolut unendlich liebevollen und allmächtigen Gott stimmt irgendwas nicht ...... >>

Einleuchtend oder nicht ?? Oder soll ich besser er-leuchtend schreiben??



<< Ich sag nur ganz, ganz großes Kino !!! >>

Da schreib ich´s nochmal, eingebildeter Firlefans, sonst nix.
Selbst der gute Oscar hat es auf den Punkt gebracht:

"Die Vorführung war ein Erfolg, nur das Publikum war eine Katastrophe."
(Oscar Wilde)


Wenn wir endlich aufwachen (hab nämlich die Schnautze voll, von der Hin- und Herpaddelei in der Dualität), lachen wir uns (in der Einheit) wahrscheinlich alle so was von kaputt ...., ein richtiger Schenkelklopfer eben. Es wird nämlich nix so heiß gegessen, wie´s gekocht wird ...., weder in der Schöpfung noch bei (in) Gott.
Lustiges Kerlchen isser der liebe Gott, den Humor hat er schlicht selbst erfunden. :) :) :)



<< Soviel zu "meinem" eigenen Glaubensbekenntnis .... :-P >>



Und damit sich hier niemand auf den (religiösen) Schlips getreten fühlt, es geht um "mein" Glaubensbekenntnis und jeder muss es für sich selbst rausfinden, dass was wirklich ist.


LG Trinity (Smilie mit Sonnenbrille)



P.S. Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist, als die Welt des Traumes. (Salvatore Dali)


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

09.01.2010 um 14:14
@Trinitylove

Du hast noch vergessen, dass wir dank unserer fehlerhaften Subjektivität
einen Hang danach haben, stets die Hauptrolle im großen Film zu spielen.
Wobei einige noch nicht mal merken, dass man dazu auch einen gewissen Respekt
vor den Nebendarstellern haben müsste, um nicht den Überblick zu verlieren. :D

Aber dazu haben wir ja die Toleranz erfunden, denn wo der eigene Respekt durch die Selbstüberschätzung nicht reicht, muss halt die Toleranz der anderen dafür herhalten.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

09.01.2010 um 15:11
@Naturell

<< Du hast noch vergessen, dass wir dank unserer fehlerhaften Subjektivität
einen Hang danach haben, stets die Hauptrolle im großen Film zu spielen >>

Muss an unserer fehl(da fehlt also was)erhaft programmierten DNS liegen ... ;)

Wir sollten mal den restlichen (zum Ganzen fehlt also der Rest) DNS-JUNK aktivieren, vielleicht seh´n wir dann etwas klarer ..... *grins*


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

09.01.2010 um 15:19
@Trinitylove
es gibt ja nichts schlimmeres für uns Gläubigen als die eigene Wahrheit, denn die
soll ja der Glaube kompensieren :D


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

09.01.2010 um 15:30
@Naturell

Ich weiß was Du meinst, Dieter Broers hat das in einem Interview mal schön auf den Punkt gebracht:


"Auf eines möchte ich jedoch besonders hinweisen: Die kommenden Ereignisse, gleich welcher Art, werden uns von der Illusion befreien, dass wir unmündige Wesen sind. Wir selbst haben es in der Hand, unsere naturgegebene Göttlichkeit anzuerkennen und anzunehmen. Kein Guru, kein Meister wird uns da wirklich helfen können, nur wir selbst, in der Anerkenntnis, dass wir als Individuum eingebunden sind in einem harmonischen Ganzen. Mag unsere Suche im Außen uns wertvolle Erfahrungen bescheren, so liegt die Glückseligkeit in unserem Inneren. Wenn wir dieses wahrnehmen, dann werden wir erkennen, dass die meisten unserer bisherigen Wünsche nur kompensatorischer Natur waren."


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

09.01.2010 um 18:15
@Trinitylove
ich möchte dich jetzt zwar nicht erschrecken
sondern nur ein paar Missverständnisse aus dem Weg räumen.

Die kommenden Ereignisse werden so ausschauen:

Die Ursache lass ich lieber weg:
Aber dann, wenn die Rechtsordnung weggebrochen ist, ist es besser wenn wir eine Möglichkeit haben uns weit genug abzusetzen.

Fanatische Ideologen werden sich zu mordenden Gruppen zusammenschließen,
welche den letzten Funken menschliche Vernunft mit Gewalt ausmerzen wollen,
damit ihr Gott endlich eine neue Welt nach ihrem Glauben errichten kann.

Das wird ungefähr 20 Jahre andauern und tatsächlich alles was uns bis jetzt
vertraut und lieb war mit unvorstellbarem Horror überziehen.
Doch werden diese Wahnsinnigen schlussendlich dann selbst Opfer ihrer
eigenen Geisteskrankheit.

Die Wenigen, welche Überleben werden daraus lernen
und lange Zeit in einer Art goldenem Zeitalter leben, bis der Wahnsinn von neuem
anfängt.

Eine andere Zukunft gibt es nicht. .~^


1x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

09.01.2010 um 18:16
@Trinitylove
Dank dir habe ich viele neue Zitate und Videos für mein Projekt gefunden, deine Profilseite ist ja das reinste Fundstück :D


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

09.01.2010 um 18:33
@Naturell

"Fanatische Ideologen werden sich zu mordenden Gruppen zusammenschließen,
welche den letzten Funken menschliche Vernunft mit Gewalt ausmerzen wollen,
damit ihr Gott endlich eine neue Welt nach ihrem Glauben errichten kann."

Die atheistische Systeme z.B. der Kapitalismus wäscht seine Hände also in Unschuld?

Ich welcher Welt lebst du eigentlich?

Du verurteilst permanent andere Lebensphilosophien und willst uns weismachen, du wärst nicht auch so ein Fanatiker?


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

09.01.2010 um 18:47
@Naturell
Zitat von NaturellNaturell schrieb:Eine andere Zukunft gibt es nicht. .~^
Doch gibt es. Eine konstante Zukunft existiert nicht.
Es mag sein das spirituelle Menschen oder Wahrsager die Zukunft vorhersehen können, was sie aber erblicken ist nur eine berechnete Wahrscheinlichkeit aufgrund der aktuellen Lage. Die Zukunft kann man immer, absolut immer verändern.

Mit jeder kleinsten Veränderung im -jetzt- änderst du die ganze Zukunft. Es ist also sehr wohl möglich, diese Welt zu retten, und friedlich in eine neue Bewusstseinsebene zu gehen, so wie du sagst.

Es nimmt den Menschen den Mut und macht das Leben sinnlos, wenn man davon ausgeht das die Zukunft unveränderlich ist. Doch ich sag dir, die Zukunft existiert bereits. Jede mögliche Zukunftsversion existiert bereits. Die Frage ist nur, für welche werden wir uns entscheiden?


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

09.01.2010 um 18:54
@releaseme

Die Zukunft ist sicher veränderlich,
aber nachdem der Fundamentalismus ideologischer Weltanschauungen
ständig im Zunehmen ist und die Weltbevölkerung ebenso - wobei dies beides gerade dort geschieht, wo die Menschen nicht mal sich selbst geschweige denn ihre Kinder ernähren können, so ist nach Deiner eigenen Logik >
Doch gibt es. Eine konstante Zukunft existiert nicht.
Es mag sein das spirituelle Menschen oder Wahrsager die Zukunft vorhersehen können, was sie aber erblicken ist nur eine berechnete Wahrscheinlichkeit aufgrund der aktuellen Lage. Die Zukunft kann man immer, absolut immer verändern.
wohl kaum mit einem Wunder zu rechnen.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

09.01.2010 um 19:15
Youtube: Katja Ebstein - Wunder gibt es immer wieder 1970
Katja Ebstein - Wunder gibt es immer wieder 1970



:-) :-) :-)


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

09.01.2010 um 21:15
@Sidhe

Nein böse bin ich keineswegs, ich kann das gut verstehen. ;-)
Ok das sind also deine ganz persönlichen Erfahrungen, recht interessant aber für mich eben auch nicht bewertbar.

Ich für meinen Teil bin mir jedenfalls ziemlich sicher auf der "richtigen Fährte" zu sein aber letztlich haben wir ja alle unseren Werdegang noch nicht abgeschlossen daher bleibe ich offen und hoffnungsvoll für das was das Leben noch so alles bringen mag. *g*

Jedenfalls bin ich froh wenn jemand die Wahrheit für sich gefunden zu haben scheint denn das fördert das Gefühl der Zufriedenheit und des glücklich sein, ich würde es für meinen Teil jedem wünschen.


@LookHere

Ich hole meinen Post nochmal hervor den ich ursprünglich für LightShot geschrieben hatte:


Gut nun der Grund warum wir Juden den Messias der Christen ablehnen ist das diese oftmals gar nicht der vollen Qualifikationen und Vorausetzungen des Jüdischen Messias bwusst sind.

Was zeichnet also einen wirklichen Moschiach aus?

Zum einen versteht man unter den "Messais" (eigentlich Gesalbter) keine Gottheit oder jemanden mit göttlichen Attributen sondern einen ganz normalen Menschen.

Er muss ein Jude sein, so weit so gut.
Er muss vom Stamm Judah sein und weiter ein direkter Nachkomme König Davids und König Salomons was auch im Buch Jeremia, im 2. Buch Samuel, in den Psalmen und im 1. Buch der Chronik prophezeit wurde.
Es muss ihm gelingen das ganze jüdische Volk wieder in Israel zu versammeln, siehe dazu Buch Jesaja.
Er muss den jüdischen Tempel wieder herrichten.
Er muss den Weltfrieden bringen (Buch Jesaja und Buch Micah).

Und was vorallem wichtig ist er muss die ganze Welt dazu überzeugen den einzigen und wahren Gott anzunehmen.


Nun da er ja nicht der Sohn Josephs ist sondern angeblich der Sohn Gottes kann er ja schonmal nicht als direkter Nachkomme des Hauses Juda in Frage kommen.

Und seine Stammeszugehörigkeit wird nunmal nur über der Väterlichen Linie vermittelt siehe Buch Numeri und Jesaja.

Auch die anderen Kriterien hatte er zu Lebzeiten in keinster Weise erfüllt, weder schweßte er das Haus Israel wieder zusammen noch war der Tempel zu diesem Zeitpunkt zerstört ergo konnte dieser auch noch gar nicht wieder aufgebaut werden und das der Weltfrieden auch noch nicht eingekehrt ist steht ja wohl ebenso ausser Frage.

Selbst ein nicht erfülltes Kriterieum macht schon das ganze Messiasbild kaputt und Jesus erfüllte mehr als nur eine nicht wie oben aufgelistet.


Und genau DAS @lightshot sind die Gründe warum Jesus nicht der Moschiach ist denn die Juden erwarten.
Auch ein Wiederkehren Jesu wäre absurdt denn in keinster Weise wird in der Tenach berichtet das der Messias zweimal auftaucht.

Nun denn heisst es für uns wohl erstmal weiter abwarten und Tee trinken bis der nächste (Pseudo)messias auftacht.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

09.01.2010 um 22:25
@Schalom

Danke für dein Verständnis :)

Ich finde es noch sehr wichtig zu betonen, daß man keinesfalls dem Irrtum aufsitzen sollte, zu glauben, mit der Erkenntnis hätte man sein Ziel erreicht und müßte von nun an nichts mehr tun, außer sich auf seinen Errungenschaften auszuruhen.
Das genaue Gegenteil ist natürlich der Fall, denn die gesamte Schöpfung ist in ständiger pulsierender und vorwärtstreibender Bewegung, Stillstand hingegen führt zum Tod, und gerade im Umgang mit dem, was man gefunden hat, zeigt sich erst der innere Zustand des Menschen, ob er alles für sich behält und sogar fälschlicherweise für sich beansprucht, oder ob er seine Erkenntnisse in die Tat umsetzt und sie dadurch erst in sich zum Leben erweckt.

Eines habe ich gelernt, nämlich das Verständnis für Sokrates berühmten Ausspruch
"ich weiß, daß ich nichts weiß" - denn je mehr sich einem der Blick für die tieferen Zusammenhänge öffnet, umso mehr wird man staunen, seine eigene Winzigkeit angesichts dieses unermeßlich großen Weltentreibens erkennen und sehen, daß das, was man bereits weiß, nur ein klitzekleiner Bruchteil ist. Darin liegt ein weiterer Motor für das nie enden sollende eigene Bemühen, sich weiterzuentwickeln um dem inneren Stillstand zu entgehen, fällt man diesem anheim ist immer auch eine Rückentwicklung möglich.

Nur im Bewegen und Weitergeben können wir wiederum selber lebendig werden und empfangen.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

09.01.2010 um 22:31
@Sidhe
Nur im Bewegen und Weitergeben können wir wiederum selber lebendig werden und empfangen.


Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen ausser vieleicht noch "im Leben lernt man nie aus", "geben ist schöner den nehmen" und "Stillstand ist der erste Rückschritt" um es sehr kurz zu fassen. ;)

*g*


melden