Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

18.903 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bibel, Koran, Gottesleugner ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.12.2010 um 16:01
@Repulsor

Wenn du den Quran gelesen hast, gibt es eigentlich nichts, was man da noch großartig erklären könnte. Aber ich denke mal, das hast du wohl noch nicht. Na gut, dann geb ich dir hier ein paar Beispiele zu Mord & Folter:

Mord:


"Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die Verführung zum Unglauben ist schlimmer als Töten!" (2:191)

"Wenn ihr auf die stoßt, die ungläubig sind, so haut ihnen auf den Nacken; und wenn ihr sie schließlich siegreich niedergekämpft habt, dann schnürt ihre Fesseln fest. Fordert dann hernach entweder Gnade oder Lösegeld, bis der Krieg seine Lasten von euch wegnimmt. Das ist so. Und hätte Allah es gewollt, hätte Er sie Selbst vertilgen können, aber Er wollte die einen von euch durch die anderen prüfen. Und diejenigen, die auf Allahs Weg gefallen sind – nie wird Er ihre Werke zunichte machen" (47:4)

"Zu kämpfen ist euch vorgeschrieben, auch wenn es euch widerwärtig ist." (2:216)



Folter


„Und an jenem Tage wirst du die Sünder in Ketten gefesselt sehen. Ihre Hemden werden aus Teer sein, und das Feuer wird ihre Gesichter bedecken; auf dass Allah jedem vergelte, was er begangen hat. Wahrlich, Allah ist schnell im Abrechnen.“ (14:49)

"Wir haben für die Frevler ein Feuer bereitet, das sie wie eine Zeltdecke umschließen wird. Und wenn sie um Hilfe schreien, so wird ihnen mit Wasser gleich geschmolzenem Metall, das die Gesichter verbrennt, geholfen werden. Wie schrecklich ist der Trank, und wie schlimm ist die Raststätte!“ (18:29)

„Für die, die nun ungläubig sind, werden Kleider aus Feuer zurechtgeschnitten werden; siedendes Wasser wird über ihre Köpfe gegossen werden, wodurch das, was in ihren Bäuchen ist, und ihre Haut schmelzen wird. Und ihnen sind eiserne Keulen bestimmt. Sooft sie aus Bedrängnis daraus zu entrinnen streben, sollen sie wieder dahin zurückgetrieben werden; und es heißt: Kostet die Strafe des Verbrennens.” (22:19)


Das ist, was die "einzig wahre Religion des Friedens" lehrt!


4x verlinktmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.12.2010 um 16:02
@Crusi
Wenn keiner das Recht hat, zu bestimmen, was Sünde (also Schlecht) ist und was Gut, kann jeder tun und lassen was er will.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.12.2010 um 16:04
@trance3008
Oh, sie einer an. Jetzt bin ich aber "bafff". :D

Blöd nur, das du die Zusammenhänge ausser acht lässt, also den Kontext völlig ignoriert hast. Ich neheme an Copy&Past. :D


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.12.2010 um 16:07
@Fidaii

Ich lege dir nichts falsches in den Mund, das weißt du vermutlich ganz genau. Ich habe nur deinen Text gedeutet und interpretation ist bekanntlich individuell.

"einleuchtend" war ironisch gemeint, da es für mich keinen Sinn ergibt.

Den Koran habe ich gar nicht erst gelesen, die Bibel zu lesen hat bereits ausgereicht.

Ich habe erkannt, dass man seinen eigenen Weg gehen muss und anhand seiner eigenen Taten beeinflussen kann, ob man am Ende seines Lebens mit Zufriedenheit oder einem schlechten Gewissen auf sich zurückblicken kann.

Diese Erkenntnis gewann ich daraus, dass die Bibel den Anschein eines Sagenbuches macht, denn viele Dinge, die darin beschreiben werden, sind metaphorisch und Widersprechen sich auch. Andere "heilige" historische Schriften, wie der Koran z.B. werden kaum einen anderen Informationsgehalt aufweisen.
Wer weiß? Vielleicht ist der Islam ja sogar der wahre Weg? Leider wird uns das nicht viel nutzen, da der Mensch ein Augentier ist.

Religionen verwirren nur. Man sollte sich vielleicht einige ethische Grundsätze für sich und Andere aus verschiedenen Konfessionen herauspicken, aber niemals vollkommen auf eine Religion stützen.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.12.2010 um 16:07
@Repulsor

Das ist kein Argument, was du hier bringst. Kein Kontext dieser Welt, kann diese Zeilen rechtfertigen. Copy&Paste? Wohl kaum, ich habe den Quran hier vor mir liegen.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.12.2010 um 16:10
@Repulsor

Das ist mir schon bewusst. Dafür gibt es eine Institution, die man Regierung nennt.
Und die sollte von der Religion unbeeinflusst sein.

Also neutral, ethisch, moralisch, strikt und unabhängig.

Religion betrifft nämlich die eigene Meinung und wirkt deshalb nicht wirklich einigend...


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.12.2010 um 16:10
@trance3008
Es geht nicht um Rechtfertigen. -.-

Es geht im Kontext, dem Zusammenhang, in welchem Zusammenhand dieser Satz steht.

Ich kann auch sagen:

Ich hasse alle Menschen, die mich hassen.

Wenn du jetzt nur "Ich hasse alle Menschen ..." Zitierst, wird man mich natürlich falsch verstehen.^^


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.12.2010 um 16:13
@Crusi
Regel, die die Regierung stellt, basiert auf die Gesellschaftliche Meinung und Werten. Und die Gesellschaftliche Meinung besteht aus mehreren Individuen, die mit sich selbst Kompromisse machen müssen, damit ein Zusammenleben funktionieren kann. - Aber niemand ist verpflichtet, diese einhalten zu müssen, es wird aber trotzdem zur Pflicht gemacht, z. B. es ist Verboten, andere Menschen zu töten.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.12.2010 um 16:16
@Repulsor

Das ist alles Auslegungssache und man kann sich Aussagen immer genau so hinbiegen, wie es einem am Besten in dem Kram passt.
Ihr wisst sicherlich wie ich das meine, wenn ich hier schreibe... aber.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.12.2010 um 16:18
@Repulsor

Das ist das typische Argument eines Moslems, der seine Totschlagargumente runterbetet und keine Ahnung hat, was er da eigentlich von sich gibt. Du hast dir garantiert noch nie kritische Gedanken über deine Ideologie gemacht. Du plapperst nur nach, was alle anderen Moslems nachplappern und was dir beigebracht wurde, zu plappern. Diesen "Kontext"-Argument habe ich schon unzählige Male vorgesetzt bekommen. Aber weißt du was? Ich habe ja den Quran grade vor mir und ich sehe den Kontext - und darin steht NICHTS, was den von mir zitierten Versen eine andere Bedeutung verleihen würde. Das sagt einem schon der gesunde Menschenverstand, wenn man sich die zitierten Höllenbeschreibungen durchliest. Erzähl doch mal, was nach diesen Zeilen wohl folgen mag, das den Kontext so dermaßen relevant machen würde!


1x verlinktmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.12.2010 um 16:20
@trance3008
Meine Ideologie, meine Religion? - Ich bin ein Niemand, der Niemanden angehört. Ich habe keine Religion. ;)


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.12.2010 um 16:21
@trance3008
Was ist den der Gesunde Menschenverstand? :D


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.12.2010 um 16:21
Um nochmal den Titel

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

aufzugreifen.

Da der Koran von der Bibel abgeschrieben wurde und den eigenen Intensionen
angepaßt wurde, ist die Frage doch eindeutig zu beantworten.


1x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.12.2010 um 16:27
@Repulsor

Wenn du keine Religion hast, dann argumentiere auch nicht wie ein Religiöser.

Und zu deiner Frage: Der gesunde Menschenverstand schlägt normalerweise sofort Alarm, wenn man auf Unlogik und Unmoral stößt und verhindert somit, dass wir unlogische Äußerungen von uns geben. Leider war dein Kontext-Argument alles andere als logisch. Und da du ja keine Religion hast, der du mit blindem Gehorsam verpflichtet bist, rate ich dir, an deinem unlogischen Denken etwas zu arbeiten und mehr Kritik einfließen zu lassen, um dir deiner Schlussfolgerungen auch sicher zu sein.


1x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.12.2010 um 16:34
@trance3008
Zitat von trance3008trance3008 schrieb:Wenn du keine Religion hast, dann argumentiere auch nicht wie ein Religiöser.
DU schreibst mir nichts vor. :D

Und der Verstand ist so Absolut, das du behaupten kannst, das sie Moralisch ist, unzwar immer? Und Logisch schon gar nicht. Nicht alles ist sofort für den Verstand klar und deutlich erkennbar, auch wenn es so scheint.^^

Nein, ich argumentiere nicht wie ein Religiöser, sondern will zeigen, was deine Fehler sind. Du stellst ne behauptung auf, die du nicht Analysiert hast, die du einfach mal nach deinem Verstand urteilst und wo du denkst, das DU Recht hast, statt empirisch die Sache ranzugehen. Und man hat ja deine Vorurteile schon gesehen, das "...du plapperst nur nach ...", wie oft hört man diesen Scheiss von Religionsgegnern? :D

Denk mal nach, nicht jeder plappert nach oder lässt keine Kritik zu. Ehe du etwas mir gegenüber Unterstellst, solltest du erst einmal dein Gehirn einschalten und Wissheit bestitzen.^^


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.12.2010 um 16:52
@Repulsor

"Nicht alles ist sofort für den Verstand klar und deutlich erkennbar, auch wenn es so scheint.^^"

Naja, wenn du mir was von Kontext erzählst, obwohl er völlig irrelevant ist, wenn man sich die zitierten Quranstellen anguckt, dann ist es sehr wohl klar und deutlich erkennbar, dass du völligen Quatsch von dir gibst.

"Nein, ich argumentiere nicht wie ein Religiöser, sondern will zeigen, was deine Fehler sind"

Erkenne lieber erst deine eigenen ;-)

"Ehe du etwas mir gegenüber Unterstellst, solltest du erst einmal dein Gehirn einschalten und Wissheit bestitzen"

Nun, ich habe mein Gehirn eingeschaltet und aus dem Quran zitiert, den ich gänzlich gelesen habe, während du mich hier belehren willst, obwohl du nicht einmal weißt, was in diesem Buch geschrieben steht. Na, wer sollte wohl hier sein Gehirn einschalten? Ach ja, und was ist denn bitteschön WISSHEIT? o.O Sorry, kenn ich nicht ^^


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.12.2010 um 17:03
@trance3008
Aha, und woher willst du wissen, das ich den Koran überhaupt nicht mal gelesen hab? :D

Bist du etwa, der einzige hier, der es gelesen hat?^^

Und das du ihn komplett gelesen hast, kann ich dir überhaupt nicht glauben. ;)

Nun, ich hab mir die Mühe gemacht, selbst was zu schreiben, und kopiere mal was rein, das ich schon vor langer Zeit mal gefunden hatte:^^

Sure 2, Vers 190: Und bekämpft in Allahs Pfad, wer euch bekämpft; doch übertretet nicht, indem ihr zuerst den Kampf beginnt; siehe, Allah liebt nicht die Übertreter.



Sure 2, Vers 190: Und kämpft um Gottes willen gegen diejenigen, die gegen euch kämpfen! Aber begeht keine Übertretung (indem ihr den Kampf auf unrechtmäßige Weise führt)! Gott liebt die nicht, die Übertretungen begehen.

Tafsir al-Jalalayn 2, 190: Nachdem es dem Propheten im Jahre der Schlacht von Hudaybiya verunmöglicht wurde, eine Pilgerfahrt zur Kaaba zu unternehmen, schloss er einen Vertrag mit den Ungläubigen. In diesem wurde verfügt, daß sie ihm erlaubten, im folgenden Jahr zurückzukehren, während sie Mekka für 3 Tage freigeben würden. Als nun Mohammed und seine Getreuen (im darauf folgenden Jahr) mit den Vorbereitungen für die Umkreisung der Kaaba (umra) fertig waren, kam jedoch die Sorge auf, daß die Quraisch (Mekkaner) sich nicht an diesen Vertrag halten und sie angreifen könnten. Es war den Muslimen zuwider, sich allenfalls in ein Scharmützel verwickeln zu müssen, während sie sich im Immunitätsbereich der Pilger (des heiligen Bezirkes „al-haram“) befinden; zumal sich dies ja während der heiligen Monate abspielte. In der Folge wurde dieser Vers offenbart: „Und kämpft um Gottes willen gegen diejenigen, die gegen euch kämpfen! Aber begeht keine Übertretung (indem ihr den Kampf auf unrechtmäßige Weise führt)! Gott liebt die nicht, die Übertretungen begehen.“ Diese Auflage wurde durch den Koranvers 9,1 über die Immunität (bara’a) abrogiert: „Schuldlosigkeit sei von Allah und Seinem Gesandten denjenigen von den Götzendienern, mit denen ihr einen Vertrag geschlossen habt.“, oder auch durch die untenstehende Aussage des Propheten:


--------------------------------------------------------------------------------



Sure 2, Vers 191: Und erschlagt die Ungläubigen, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung zum Unglauben ist schlimmer als Totschlag. Bekämpft sie jedoch nicht bei der heiligen Moschee, es sei denn, sie bekämpfen euch in ihr. Greifen sie euch jedoch an, dann schlagt sie tot. Also ist der Lohn der Ungläubigen.



Sure 2, Vers 191: Und tötet sie (d.h. die heidnischen Gegner), wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben! Der Versuch (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen ist schlimmer als Töten. Jedoch kämpft nicht bei der heiligen Kultstätte (von Mekka) gegen sie, solange sie nicht (ihrerseits) dort gegen euch kämpfen! Aber wenn sie (dort) gegen euch kämpfen, dann tötet sie! Derart ist der Lohn der Ungläubigen.

Tafsir al-Jalalayn 2, 191: Dieser Vers wurde nach der Eroberung von Mekka offenbart: Und schlagt sie tot wo immer ihr sie findet und vertreibt sie von wo (Mekka) sie euch vertrieben haben. Bekämpft sie aber nicht in der Nähe der heiligen Moschee, beziehungsweise innerhalb des heiligen Bezirks außer wenn sie euch dort angreifen sollten. Dies ist es, wovor ihr euch so sehr gefürchtet habt: Wenn sie euch also dort angreifen, schlagt sie tot. Ihre Aufmüpfigkeit und ihre Götzenanbetung sind schlimmer und ernster als wenn sie von euch erschlagen werden, selbst wenn sie sich im heiligen Bezirk befinden oder die Immunität des Pilgerstatus innehaben. Solches Töten und Vertreiben ist die Vergeltung für die Ungläubigen.


--------------------------------------------------------------------------------



Sure 2, Vers 192: So sie jedoch ablassen, siehe, so ist Allah verzeihend und barmherzig.



Sure 2, Vers 192: Wenn sie jedoch (mit ihrem gottlosen Treiben) aufhören (und sich bekehren), so ist Gott barmherzig und bereit zu vergeben.



Tafsir al-Jalalayn 2, 192: Wenn sie jedoch von ihrem Unglauben Abstand nehmen und Muslime werden, wird Allah wahrhaftig verzeihend und barmherzig zu ihnen sein.


--------------------------------------------------------------------------------



Sure 2, Vers 193: Und bekämpfet sie, bis die Verführung zum Unglauben aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist.



Sure 2, Vers 193: Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Gott verehrt wird! Wenn sie jedoch (mit ihrem gottlosen Treiben) aufhören (und sich bekehren), darf es keine Übertretung geben (d.h. dann sind alle weiteren Übergriffe untersagt), es sei denn gegen die Frevler.

Tafsir al-Jalalayn 2, 193: Bekämpft sie bis es keinen Aufstand und kein Götzendienen mehr gibt, bis die Religion und jeglicher Gottesdienst für Allah allein existieren und keine anderen (Götter) neben Ihm angebetet werden. Wenn sie danach von ihrem Unglauben absehen, greift sie nicht an – worauf wird mit folgenden Worten hingewiesen wird: Es soll keine Feindschaft, keine Bekämpfungstaktiken wie Totschlag etc. außer gegen die Frevler geben. Diejenigen welche sich zurückhalten sind keine Bösewichte und ihnen sollte dementsprechend auch keine Feindschaft entgegengehalten werden.


--------------------------------------------------------------------------------



Sure 2, Vers 194: Der heilige Monat – für den heiligen Monat und für die heiligen Stätten Vergeltung! Wenn sich einer wider euch erhebt, erhebt euch wider ihn, so wie er sich wider euch erhob, und fürchtet Allah und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist.



Sure 2, Vers 194: Der heilige Monat (diene zur Vergeltung) für den heiligen Monat! Auch die heiligen Stätten fallen unter (das Gesetz der) Wiedervergeltung. Wenn nun einer gegen euch Übergriffe begeht (indem er den Landfrieden bricht?), dann zahlt ihm mit gleicher Münze heim! Und fürchtet Gott! Ihr müßt wissen, daß er mit denen ist, die (ihn) fürchten.

Tafsir al-Jalalayn 2, 194: Der heilige Monat (diene zur Vergeltung) für den heiligen Monat. Genauso wie sie euch währenddessen bekämpfen tötet sie im heiligen Monat. – Eine Antwort auf die Erwägung der Muslime bezüglich des folgenschweren Charakters dieser Sache: Heilige oder sakrosankte Angelegenheiten verlangen nach gleichgewichtiger Vergeltung. Wenn gegen sie verstoßen wird, wenn also irgend einer euch angreift, entweder im heiligen Bezirk, während eines Reinigungsrituals oder generell während der heiligen Monate dann könnt ihr sie auf dieselbe Art und Weise angreifen. (Die Reaktion der Muslime wird als „Angreifen“ bezeichnet weil sie ihrer Form nach einer Aggression gleicht.) Fürchtet Allah, wenn ihr euch rächt und auch wenn ihr der Aggression widersteht und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist, ihnen hilft und sie unterstützt.


--------------------------------------------------------------------------------


Sure 2, Vers 195: Und spendet in Allahs Weg und stürzt euch nicht mit eigener Hand ins Verderben; und tut Gutes, denn siehe, Allah liebt die Gutes Tuenden.


Sure 2, Vers 195: Und spendet (für den Krieg) um Gottes willen! Und stürzt euch nicht ins Verderben! Und seid rechtschaffen! Gott liebt die Rechtschaffenen.



Tafsir al-Jalalayn 2, 195: Und spendet in Allahs Weg indem ihr Ihm Mittels heiligem Kampf oder ähnlichen Handlungen gehorcht. Legt weder eure Hände in den Schoss noch werft euch in euer eignes Verderben indem ihr Spenden für Jihad zurückhält oder ihn (den heiligen Kampf) ein für alle Mal aufgebt. Denn dies bietet eurem Feind einen Vorteil über euch. Seid tugendhaft im Spenden etc.; denn Allah liebt die Tugendhaften indem Er sie belohnt.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.12.2010 um 17:06
@trance3008
Ach ja,
Folter


„Und an jenem Tage wirst du die Sünder in Ketten gefesselt sehen. Ihre Hemden werden aus Teer sein, und das Feuer wird ihre Gesichter bedecken; auf dass Allah jedem vergelte, was er begangen hat. Wahrlich, Allah ist schnell im Abrechnen.“ (14:49)

"Wir haben für die Frevler ein Feuer bereitet, das sie wie eine Zeltdecke umschließen wird. Und wenn sie um Hilfe schreien, so wird ihnen mit Wasser gleich geschmolzenem Metall, das die Gesichter verbrennt, geholfen werden. Wie schrecklich ist der Trank, und wie schlimm ist die Raststätte!“ (18:29)

„Für die, die nun ungläubig sind, werden Kleider aus Feuer zurechtgeschnitten werden; siedendes Wasser wird über ihre Köpfe gegossen werden, wodurch das, was in ihren Bäuchen ist, und ihre Haut schmelzen wird. Und ihnen sind eiserne Keulen bestimmt. Sooft sie aus Bedrängnis daraus zu entrinnen streben, sollen sie wieder dahin zurückgetrieben werden; und es heißt: Kostet die Strafe des Verbrennens.” (22:19)
Du nennst es Folter, andere nennen es Strafe. Letztendlich hat jede Religion Strafen für die Sündigen und Ungerechten vorgesehen.

Solange das hier im Diesseits nichts gemacht wird, hab ich damit kein Problem. Meiner Meinung nach gehören Leute wie Hitler eh in die Hölle, wenn es ein gibt.^^


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.12.2010 um 17:47
@Repulsor

Und nach diesem ellenlangen Vortrag soll ich dir noch glauben, dass du kein Moslem bist?? Kannst du vergessen. Es geht deutlich hervor, dass auch du Mord als legitim betrachtest und mir zur Bestätigung dessen den Tafsir postest, wo dieser gerechtfertigt und als eine Tugend angesehen wird, solange er nur gegen die "bösen Ungläubigen" verübt wird. Damit beweist du mir umso mehr, wie barbarisch und rückständig der Islam ist. Wieso leugnest du deinen Glauben überhaupt? Praktizierst du Taqiyya?


"Du nennst es Folter, andere nennen es Strafe"

Eine Strafe IST eine Folter. Und wenn du diese Drohungen im Quran so ruhig lesen kannst und sie sogar befürwortest, dann bist du erst recht ein Moslem. Nur ein Moslem kann so blind für diesen kranken Faschismus sein.

"Solange das hier im Diesseits nichts gemacht wird, hab ich damit kein Problem"

Achso, wieso würde es dich denn stören, wenn diese - deiner eigenen Aussage nach - gerechtfertigten Taten auch im Diesseits praktiziert würden? Wieder einmal versteh ich deine Logik hier nicht. Auf der Erde ist sowas schlimm, aber im Jenseits plötzlich ok? Dort würden Menschen genauso leiden wie hier. Und übrigens, wären in dieser "Hölle" gerade Menschen wie Hitler nicht anzutreffen, da er die Erzfeinde Allahs (die Juden) ausrottete und mit dem Islam sympathisierte. Stattdessen landen dort alle Ungläubige, die Allah nicht folgten. Demnach schmort Mutter Theresa in der Hölle. Weil sie nicht an Allah geglaubt hat. Und dafür wird sie nun bestraft. DAS ist die islamische Definition von GERECHTIGKEIT. Findest du auch toll, ich weiß.


2x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.12.2010 um 20:13
@trance3008

190 Und kämpft um Allahs willen gegen diejenigen, die gegen euch kämpfen! Aber begeht keine Übertretung (indem ihr den Kampf auf unrechtmäßige Weise führt)! Allah liebt die nicht, die Übertretungen begehen.
191 Und tötet sie, wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben! Der Versuch (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen ist schlimmer als Töten. Jedoch kämpft nicht bei der heiligen Kultstätte (von Mekka) gegen sie, solange sie nicht (ihrerseits) dort gegen euch kämpfen! Aber wenn sie (dort) gegen euch kämpfen dann tötet sie! Derart ist der Lohn der Ungläubigen.



mord oder verteidigung ?


gut, das töten kommt in diesem vers ziemlich oft vor und klingt deswegen auch nicht so besonders, aber was will man gegen die anstellen, die auf einem mit dem schwert zurennen ?

mit feindesliebe kann man solche gegner nicht besiegen, damals war das schwert so üblich, wie das ipod heute.

und für den zweiten vers 47:4 von dir, habe ich einen übersetzungsvergleich aus dem internet.

http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure47.html (Archiv-Version vom 05.01.2011)

in 3 von 4 übersetzungen steht der kampf gegen "ungläubige" entweder im schlachtfeld, feldzug oder im krieg und ich nehme an, dass dieser kampf auch zur verteidigung zählen sollte, s.o.
da ich bis jetzt im koran noch nicht davon gelesen habe, dass grundlos "ungläubige" bekämpft werden sollen, du könntest mir aber auch das gegenteil beweisen, so gut kenn ich mich mit dem koran nicht aus.
Zitat von trance3008trance3008 schrieb:Und übrigens, wären in dieser "Hölle" gerade Menschen wie Hitler nicht anzutreffen, da er die Erzfeinde Allahs (die Juden) ausrottete und mit dem Islam sympathisierte.
die erzfeinde allahs, die juden :D

allah hasst die juden so sehr, dass er unzählige juden zu propheten ernannt hat.

oder war hitler doch moslem ?


2x zitiertmelden