Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

18.327 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Atheismus, Religionskritik ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

19.07.2016 um 21:03
@SawCleaver
Nimm dir doch Schaufel und Sieb und zerlege das, was du Welt nennst, in seine Bestandteile. Vielleicht lässt sich doch etwas erkennen, wenn die Maschen des Siebs klein genug sind. Wenn dir etwas so vor kommt, als hättest du es schon endlos erlebt, hast du vielleicht ein zu großes Raster in der Beobachtung.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

19.07.2016 um 21:05
Zitat von SawCleaverSawCleaver schrieb:Nein, nur ein Gefühl. Bei den Boybands (ich war damals wirklich noch klein und wir waren auf dem Weg zur Grundschule) wusste ich es einfach wie das abläuft und fand das schon langweilig bevor es begonnen hat.
Tja, ich denke das Problem der Wiederholungen ist etwas mit denen sich alle Seelen anfreunden müssen, wennsie erstmal wieder daran glauben, dass sie unsterblich sind. Dafür ist "Vergessen" dann eine gute Möglichkeit sichvon dieser Problematik zu lösen.
Genauso wie z.b. ja Inkarnationen das tolle ja auch sind, dass man wieder Kind sein kann. Wird man später als Personmit was weiß ich 5000 Jahren erinnerungen bestimmt auch wieder wollen. ^^


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

19.07.2016 um 21:07
@SawCleaver
Als ich jung war, war ich auch schon "alt" habe vieles nicht verstanden, was für andere wichtig zu sein schien. Später im Leben stellte sich dann heraus, dass ich es damals erlebte "als ob" und nicht wirklich. Ich musste mich erst richtig fallen lassen, um wirklich zu erleben, was das Menschsein ist.


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

19.07.2016 um 21:09
Gott und der Teufel haben eine Wette am laufen wer mehr Seelen auf seine Seite bringt, am ende wird gezählt. Für mich macht die Seelensache keinen Sinn ausser den lebenden gerecht zu werden.

Einmal wird die Seele dem Geist gleich gesetzt, dann wieder getrennt, so das der Seele dem Karma zugewendet der Geist (Psyche) am Hintern vorbei geht. Hauptsache die Schwingungen sind stimmig und wenn man da noch 2, 3 Energieriegel zu sich nimmt, reicht es vielleicht um auf ein höheres Schwingungsniveau (Bewusstseinssprung) zu gelangen. Aber und das liegt nun mal in der Natur der Dinge, wird es in seine Grundschwingung zurück springen. Ich würde da eher schauen das die angestammte Grundfrequenz erhalten und stimmig bleibt.

Wir stehen da wo die Prägung in uns wirkt, ob positiv oder negativ belastet unser Leben mitbestimmt, die kann man ohne weiteres über Generationen weiter geben wie Sitten und Gebräuche, Religion, ob man Liebe erfährt oder seine gemachte Erfahrungen mit gewallt einher gehen.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

19.07.2016 um 21:09
@dedux
Zitat von deduxdedux schrieb:Nimm dir doch Schaufel und Sieb und zerlege das, was du Welt nennst, in seine Bestandteile. Vielleicht lässt sich doch etwas erkennen, wenn die Maschen des Siebs klein genug sind. Wenn dir etwas so vor kommt, als hättest du es schon endlos erlebt, hast du vielleicht ein zu großes Raster in der Beobachtung.
Ich muss dazu sagen das ich als Charakter eher unaufmerksam bin, was auch oft zu Streitigkeiten in der Beziehung führt. Ich kann viel Wissen anhäufen, habe aber eine schlechte Auffassungsgabe. Ich bin also nicht gerade der aufmerksamste Mensch und vergesse wiederum auch viel. Und dann gibt es da eben die Dinge, die ich einfach weiß, einfach weil ich sie nicht vergessen oder übersehen kann. Das lässt sich leider schwer beschreiben.

@Dawnclaude
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Tja, ich denke das Problem der Wiederholungen ist etwas mit denen sich alle Seelen anfreunden müssen, wennsie erstmal wieder daran glauben, dass sie unsterblich sind. Dafür ist "Vergessen" dann eine gute Möglichkeit sichvon dieser Problematik zu lösen.
Genauso wie z.b. ja Inkarnationen das tolle ja auch sind, dass man wieder Kind sein kann. Wird man später als Personmit was weiß ich 5000 Jahren erinnerungen bestimmt auch wieder wollen. ^^
Kind sein fand ich, wie gesagt, extrem schlimm. Im Kindergarten hatte ich nur Probleme, und selbst in der Schule lernen war wirklich hart. Ich wollte unbedingt in der Grundschule das Fach Geschichte, und als ich es dann endlich in der 6. Klasse hatte, war ich enttäuscht. Ich kannte auch da vieles schon, schob es aber (und das tu ich heute noch) auf meinen regen TV und Lexika Konsum.

@dedux
Zitat von deduxdedux schrieb:Als ich jung war, war ich auch schon "alt" habe vieles nicht verstanden, was für andere wichtig zu sein schien. Später im Leben stellte sich dann heraus, dass ich es damals erlebte "als ob" und nicht wirklich. Ich musste mich erst richtig fallen lassen, um wirklich zu erleben, was das Menschsein ist.
Menschsein... das ist der richtige Ausdruck, habe ich mich (zumindest als Kind) immer fremd hier gefühlt. Fremd und dazu verdammt hier immer und immer wieder herzukommen. Meine Déjà-vue's sprechen da leider Bände.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

19.07.2016 um 21:16
Menschsein... das ist der richtige Ausdruck, habe ich mich (zumindest als Kind) immer fremd hier gefühlt. Fremd und dazu verdammt hier immer und immer wieder herzukommen. Die Déjà-vue's sprechen da leider Bände.
Es gibt Möglichkeiten, z.B. durch Meditation in andere Bereiche außerhalb des Tagesbewusstseins einzutauchen. Außerdem gibt es noch luzides Träumen.
Wenn ich meditiere gibt es einen Bereich "höherer Ordnung" in mir, in dem ich manchmal lausche, was in meiner Psyche sonst noch so läuft. Danach fühle ich mich befreit und auf Kurs.

Es gibt also auch Möglichkeiten, mal was anderes zu erleben, was aber doch mit einem selbst zutun hat.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

19.07.2016 um 21:22
@dedux
Da sind wir wieder an einem interessanten Punkt. Ich würde gerne meditieren, bin aber nie dazu in der Lage. Entweder fehlt mir die Konzentration oder wenn ich es versuche, tut mir plötzlich irgend etwas weh. So als würde es verhindert werden. Ich habe wirklich keine esoterische Ader und kann ganz schlecht abschalten.

Das ist alles ein kleines Paradoxon. Ich interessiere mich für mystische Sachen, bin dann aber doch zu skeptisch. Und selbst meine Déjà-vue's erscheinen mir als derart normal und alltäglich, dass ich schwerlich etwas Übersinnliches in ihnen finden kann. Ich bin mir eben nur wegen zwei Sachen unumstößlich sicher: ich war schon mehrfach hier und ich bin meiner Existenz überdrüssig - abgekoppelt von Selbstmordgedanken, denn diese habe ich nicht.

Wenn ich gehe, dann gehe ich. Darauf habe ich keinen Einfluss. Ich denke auch das niemand darauf Einfluss hat, ebenso wenig wie auf das eigene Schicksal.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

19.07.2016 um 21:27
@SawCleaver
Versuch es mal mit normalem auf dem Rücken Liegen, mach die Augen zu und schau dir selbst beim Abgleiten in den Schlaf zu. Du wirst die erste Zeit relativ schnell einschlafen, aber mit der Zeit bleibst du länger wach, während dein Körper zwischen Schlafen und Wachen verweilt. In diesem Zustand kannst du tiefer liegende psychische Kommunikation wahrnehmen. Ich mache das immer so, habe mich daran gewöhnt.

Wenn man das eine Weile gemacht hat, kann man "Themen" in den Bereich mitnehmen, die dann verarbeitet werden.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

19.07.2016 um 21:30
@dedux
Das hört sich immer so leicht an. Aber dieses Loslassen wird mir niemals gelingen. Ich hab das schon einige Male (nicht sehr oft, muss ich zugeben) probiert. Btw kann ich auf dem Rücken liegend ohnehin nicht einschlafen. Mir würde höchstens wieder etwas einschlafen, ja. Aber das würde nur dazu führen das ich abgelenkt werde. Luzide Träume sind mir auch fremd, es sei denn jener Traum in welchen ich umknickte und nach dem plötzlichen Aufwachen unter schrecklichen Knöchelschmerzen litt, zählt dazu.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

19.07.2016 um 21:32
@SawCleaver
Du kannst auch dein Unterbewusstsein verarschen, leg dich einfach ab und zu mal 10min hin, bis dein Unbewusstes nicht mehr rebelliert, denn es gewöhnt sich schnell und dann hast du freie Bahn.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

19.07.2016 um 21:35
@dedux
Dazu fehlt mir Zeit und Ruhe. Letzteres habe ich nie. Ich muss dazu sagen, dass ich mich meist mit Energy Drinks durch den Tag schleppe. Aber ich verspreche dir das ich es mal versuchen werde. Am Wochenende werde ich damit anfangen und sehen wie weit ich komme. Bin aber, wie gesagt, immun gegen derlei Beeinflussung auf mein Unterbewusstsein.

Um mal kurz wieder von OT zum Thema zurück zu finden: Wenn wir Seelen hier so viel zu lernen haben, oder gar auf einem Bahnhof festhängen und uns entwickeln sollen, wo ist da noch Platz für einen Gott? Was ist seine Rolle?


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

19.07.2016 um 21:37
Zitat von SawCleaverSawCleaver schrieb:Um mal kurz wieder von OT zum Thema zurück zu finden: Wenn wir Seelen hier so viel zu lernen haben, oder gar auf einem Bahnhof festhängen und uns entwickeln sollen, wo ist da noch Platz für einen Gott? Was ist seine Rolle?
Er lässt das Licht an, bis jeder seinen Zug gefunden hat ;)


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

19.07.2016 um 21:38
@dedux
Interessante Aufgabe. Er soll mir Bescheid sagen, wenn es ihm langweilig wird. Dann mach ich das. Endlich mal was Neues und Aufregendes in meiner Existenz. :troll:


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

19.07.2016 um 21:43
@SawCleaver
Was ist, wenn der Bahnhof immer da ist und du stets umsteigen kannst? Mit ein wenig Übung erkennt man die Wege und weiß dann auch, welche Eigenschaften einen die richtige Route finden lassen. Die Schriften geben ebenfalls Hinweise darauf, wie man den geistigen Blick auf diese Dinge fokussiert.

Eine weitere nette Geschichte sind "Assoziationsreisen" durch das Internet. Man fängt bei irgend einem Thema an und klickt sich so durch, bis man fühlt, dass man ein Ziel gefunden hat.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

19.07.2016 um 21:53
@dedux
Schriften gehe ich allein schon aus Instinkt aus dem Weg. Meine mittlere Sis hatte damals mal freiwillig Religionsunterricht, so dass ich in ihre Bibeln blättern konnte. Das was ich da las war eher Murks und in mir hat sich alles geträubt und verkrampft. Das war echt nichts, weshalb ich Lehren jedweder Religionen eher aus dem Weg gehe.

Die Assoziationsreisen darf ich jedoch nicht auf Youtube machen, denn dort lande ich immer genau da wo ich nicht hin möchte: Videos mit Tierleid. Es zerfetzt mich jedes Mal so etwas zu sehen. Aber random im Internet habe ich es noch nie gemacht. Das ist ein guter Tipp, den ich befolgen werde. Mal sehen wo da die Reise hingeht.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

19.07.2016 um 21:53
Zitat von deduxdedux schrieb:Eine weitere nette Geschichte sind "Assoziationsreisen" durch das Internet. Man fängt bei irgend einem Thema an und klickt sich so durch, bis man fühlt, dass man ein Ziel gefunden hat.
Das passiert mir ständig @dedux . Wenn ich mal anfange zu recherchieren, lande ich garantiert irgendwo, wo ich nie hinwollte und habe meinen ursprünglichen Auftrag bereits vergessen.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

19.07.2016 um 21:55
@Lightness
Beim Recherchieren bleibe ich immer auf der Spur, obwohl ich es mittlerweile aufgegeben habe etwas im Netz ernsthaft recherchieren zu wollen.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

19.07.2016 um 21:56
@SawCleaver
Ja, im Netz kann man sich nie sicher sein, ob die Seiten seriös sind.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

19.07.2016 um 21:57
@Lightness
Nicht zuletzt lässt auch der Informationsgehalt extrem nach. Ich will ja nicht alt klingen, aber ganz zu Beginn von Google, Lycos und Co. hat man irgendwie mehr Informationen finden können. Heute ist alles recht oberflächlich gehalten.


melden

Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!

19.07.2016 um 21:59
@Lightness
@SawCleaver
Korinther 13 ist quasi das Handgepäck für Rucksacktouristen, um kurz noch was zur Bahnhofsanalogie zu schreiben und auch den Schriften genüge zu tun. Mit den drei Sachen kommt man immer ans Ziel.


melden