Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Christen kontra Rockmusik

215 Beiträge, Schlüsselwörter: Christentum, Kirche

Christen kontra Rockmusik

31.07.2006 um 15:16
Hallo zusammen...

Da ich mir in letzter Zeit im Netz eine Menge christlicherSeiten angeschaut habe die sich natürlich auch mit dem Thema der "bösen" Rockmusikbeschäftigen, muß man dem einfach mal etwas entgegensetzen.

Laut der meistendieser Seiten ist Rockmusik nunmal schuld an allem Elend dieser Welt und man sollte CDsund Schallplatten allesamt in die Mülltonne werden um sich diesen Gefahren zu entziehen.

Hier mal einige Beispiele, die an Ignoranz, Nichtwissen und Dummheit kaum zuüberbieten sind, besonders dieser Horst Koch ist hochgradig gestört:

www.horst-koch.de

Rockmusik - Tonattacken aus der Hölle

Wir wendenuns nun der anderen Musik zu, bei der uns die Flammen der Hölle entgegenschlagen. Es seidas Stichwort »Rockmusik« genannt, obwohl es andere Musikformen gibt, die den gleichenCharakter haben

Eine weitere Eigenart der Rockmusik ist der Gebrauch vonKodewörtern, die den Nichteingeweihten unverständlich sind.

Ein solchestausendfach wiederholtes Kodewort ist Regen. In ihren Liedern fürchten sie ihn. Sie habenAngst, darin zu ertrinken. Sie wollen ihn stoppen. Nur die Rockmusiker verstehen, wasdamit gemeint ist.

Alle dem Teufel geweihten Schallplatten sind auf den gleichenGrundsätzen aufgebaut. Dazu gehört der Rhythmus, auch Beat genannt, der sich der Bewegungder sexuellen Beziehung entsprechend entwickelt. Man hat plötzlich das Gefühl, in Rasereigeraten zu sein. Daher gibt es auch so oft daraus hervorgehende Fälle von Hysterie, daman durch den Beat den sexuellen Instinkt auf einen höheren Grad bringt.

ImFrühjahr 1982 wurde die amerikanische Rockgruppe Led Zeppelin von einem kalifornischenGericht wegen Beeinflussung mit satanischen, unterschwelligen Botschaften auf derSchallplatte »Stairway to Heaven« verurteilt. Der Text in »Stairway to Heaven« der GruppeLed Zeppelin:»
Iťs a feeling, I get, when I look to the west and my spirit iscrying for leaving.« Dieser Text heißt in der Version rückwärts abgespielt: »I have gotto live for satan.« - »Ich muß für Satan leben.« - »Ja, zum Teufel, habe keine Angst vormTeufel, sei kein Idiot. Ich will, daß der Herr vor dem Teufel auf die Knie fällt.«

...

Die Gruppe KISS ist eine Punkrock-Band, deren Shows stets inGrausamkeiten zwischen Sängern und Publikum gipfeln...? Gleich weiter, Schläge mitRasierklingen besetzter Armbänder und deren Sänger Ozzy Osbourne (ja, genau der) eineHenne roh verspeist während es Konzerts.
Zugegeben, man hat schon so manchen Blödsinnvon Christen gelsen, aber das hier ist kaum noch zu überbieten. Nicht nur dass nahezualle Fakten vollkommen verdreht sind und in keinster Weise den Tatsachen entsprechen, sodichtet er vielen Bands Dinge an, die in der Realität niemals stattgefunden haben. AberBanol weitet seine paranoiden Tendenzen noch weiter aus: "allgemein werden Gewaltaktevollzogen, die mit dem Tod durch Schläge, Erwürgen oder Zertreten von einem derAssistenten endet."
So, bei jedem Metal-Konzert wird also einer der Roadies erwürgtoder zertreten...
Nun, man mag darüber schmunzeln oder gar herzhaft lachen können,aber bei einem dermaßen kranken Geschreibsel kann einem eigentlich nur noch übel werden.

Die Beatles

Laut Banol erschien 1968 das "Devil White Album" derBeatles, und so ziemlich jeder weiß, dass es "White Album" heisst, eignetlich trägt essogar nur den Titel "The Beatles". Banol setzt nun einfach das Wort "Devil" davor undbehauptet so, die Beatles waren ebenfalls eine satanische Band. Der gesundeMenschenverstand mag angesichts dermaßen verdrehter Realität nur noch fassungslos solchenBullshit ertragen, nur die meisten der "echten Christen" glauben diesen Scheißbedingungslos.

Black Oak Arkansas heißen bei ihm "Black Dark Arkansas"

Black Sabbath:
"Jesus, du bist der Häßliche, nimm' das Mal entgegen, es ist jenesdes Antichrist, das 666 ..."
welche LP/CD soll das denn bitte sein?

BackwardMaskings

Technisch ist es sicherlich möglich, jeden beliebeigen Laut oder Ton,Gesang oder was auch immer rückwärts abzuspielen und igreneinem Song beizumischen.
Nur: unser Gehirn ist nunmal nur in der Lage vorwärts zu denken und nicht rückwärts,da führt kein Weg dran vorbei.
Wenn ich einige Sätze auf ein Band spreche und diesesanschließend rückwärts abspule höre ich nur ein vollkommen unverständliches Kauderwelchund mehr nicht. Sebst meine eigenen gesprochenen Worte werden von meinem Gehirn nichtmehr wiedererkannt.
Nur nimmt unser Gehirn rückwärtig Gesprochenes oder Gesungenesallerdings wahr, erkennt es aber gleichzeitig als Datenmüll und interessiert sich nichtweiter dafür.
Wären auch auf nur einer Platte oder CD rückwärtige gesprochene odergesungene Passagen vorhanden, würden wir diese wahrnehmen und als solche erkennen (sieheIron Maiden's "Still Life" das solch ein Backward Masking enthält, aber auch deutlichwahrzunehmen ist.

Wenn nun jemand behauptet Led Zeppelin's Stairway To Heavenwäre mit satanischen Botschaften infiziert der stellt diesen Blödsinn entwederabsichtlich auf oder ist dem Wahn verfallen.
Tatsache ist, "there’s a lady who’s sureall that glitters is gold" kann auch wenn das Band rückwärts läuft niemals heißen „Iwanna live with Satan“. Und selbst wenn dieser Satz tatsächlich in den Song integriertwäre dann würde man beim normalen abspielen rückwärts hören, denn wenn man den Songrückwärts spielt hört man es ja angeblich vorwärts.
Fakt ist also: da eine in denRillen versteckte Botschaft ob bei normalem Abspielen oder beim rückwärtigen stets diegleiche Lautstärke aufweist ist es völlig unmöglich sie nur beim rückwärtigen Abspielnwahrzunehmen, es müßte also beim normalen Abspielen diese Botschaft ebenfalls zu hörensein, nur eben rückwärts...

Unser Gehirn kann „backward maskings“ zwar erkennenaber nicht auswerten, da es logischerweise nur in eine Richtung funktioniert.
Einanderes Beispiel.
Man setze sich auf einen Stuhl und lasse sich einige Stunden voneinem Chinesen etwas aus einem chinesischen Buch vorlesen. Unabhängig davon ob es sehrpositive oder negative Dinge, Beleidigungen, Drohungen, Aufforderungen zum Töten etc.sind, bleibt unser Gehirn völlig unbeeindruckt, da es (natürlich nur sofern man keinchinesisch versteht) nur Datenmüll geliefert bekommt.
Genaus so verhält es sich mitden Backward Maskings. Da kann jemand hundert Mal brüllen kill kill (llik llik), aberunser Gehirn wird dies unter keinen Umständen als Aufforderung zum Töten registrieren. Inder Regel bleiben 999.999 von 1.000.000 Metallern auch unbeeindruckt wenn sie es vorwärtshören, gehört eben zur Musik.
Und wenn wirklich mal der extrem seltene Fall eintrittdass jemand nach dem Hören einer Metal-LP/CD Amok läuft, dann kann man dem wesentlichmehr Fälle dagegen stellen, in denen Rentner oder biedere Familienväter ausgerastet sind,die zuvor Heino, Stefan Mross oder de Höhner gehört haben.


melden
Anzeige
opinocchioo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christen kontra Rockmusik

31.07.2006 um 15:17
gibbet auch christlichen rock..

elliot, poD usw...


melden

Christen kontra Rockmusik

31.07.2006 um 15:19
wenn heute die rock-/popmusik der auslöser allen elendes auf der erde ist, was war esdann im mittelalter? die laiermusik?oder die klänge der satanischen klampfe?

soein blödsinn.


melden
maharet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christen kontra Rockmusik

31.07.2006 um 15:25
Hi.

Ich glaube, das ist extrem lächerlich ... übrigens bin ich der Meinung,dass nicht die Rockmusik, sondern die christliche (katholische) Kirche an einem großenTeil des Elends in der Welt schuld ist ;)

Die Rockmusik ist eineBegleiterscheinung dieser Zeit, sie ist Zeitgeist. Nicht mehr und nicht weniger. Und ichhöre einige Gruppen sehr gern, wenn mich Metal-Gekreische auch nervt. Aber z.B. Guns n'Roses und The Rolling Stones sind genial.

Und wie man die Beatles in die Listeder teuflischen Gruppen setzen kann, ist für mich unverständlich.

Maharet


melden
abaddon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christen kontra Rockmusik

31.07.2006 um 15:36
Ach das ist doch schon alles ganz alt. Da gab es Anfang der 80er so christliche"Warnbücher" bevor die frommen Leute dann selbst anfingen Rock´N Roll zu machen....
Nach dem Motto "Why should the devil have all the good music"...

Das war wiegesagt mal ein Thema als der Metal (Gott hab ihn seelig) seine große Zeit hatte und Ozzynoch Fledermäusen die Köpfe abbiss.....


melden

Christen kontra Rockmusik

31.07.2006 um 15:36
Uuuuuuh die böse Rockmusik.

Tja da will wohl eine Sekte deren Mitglieder sichanderen populären Themen zuwenden wieder auf Mitgliederfang gehen? Hahahahaha diechristliche Kirche ist doch genauso schlimm wie die andern Sekten die wolln doch nur Geldund da bietet es sich an, die Abwanderung zur populären Rockmusik mit der Hölle zubestrafen. Was hat die Kirche denn für ein Problem? Ganz einfach die bieten denJugendlichen nichts mehr, da wenden die Kiddies sich halt anderen Themen zu. Nun gebendie Leute kein Geld mehr für Klingelbeutel sondern für Klingelscheiben(CDs) aus. KeinWunder, dass man es verbannt. Genau, wie die Musikindustrie die MP3s anprangert. Sosieht´s aus. Es geht wie immer ums Geld.


melden

Christen kontra Rockmusik

31.07.2006 um 15:37
*loool*

...Horst Koch...den Namen muß man sich merken...


melden
corey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christen kontra Rockmusik

31.07.2006 um 15:49
lol geh bitte das ist doch nur ne verarsche wie www.hannninger.de.vu
(die seitegibts aber nicht mehr leider die war der hammer;D)


melden

Christen kontra Rockmusik

31.07.2006 um 16:09
lol

bin ich jetzt auch auf deren Liste wenn ich sowas höre ?? ^^
EinAnti-Kriegssong übrigens

https://www.youtube.com/watch?v=T_Z0GOsaxhA

Geiles Lied !!!!! ;-)


melden

Christen kontra Rockmusik

31.07.2006 um 16:25
Da ich selbst schwerst rock-abhängig bin, halte ich das natürlich auch für Quark, aberdiese Meinung kenne ich:

Frank Zappa: "Die gegenwärtigen sexuellenVerhaltensweisen der Gesellschaft können auf die Entwicklung der Rockmusik zurückgeführtwerden."

Jim Morrison: "Wir sind Politiker und Esoteriker. Was uns interessiertist der Umsturz und das Chaos."


Alice Cooper habe erklärt:

"Voreinigen Jahren nahm ich an einer spiritistischen Sitzung teil, in der Norman Buckley demGeist befahl, sich zu manifestieren. Nach einiger Zeit tat dies der Geist und sprach zumir. Er versprach mir und meiner Gruppe Ruhm und Reichtum im Überfluss. Das Einzige, waser von mir als Tribut forderte, war, ihm meinen Körper zugeben. Ich bin berühmt auf derganzen Welt. Um dies zu tun, nahm ich den Namen dessen an, durch den er sich während derSeance manifestierte: Alice Cooper.

Der Fernsehmoderator Kai Bücking bemerkte:"Es ist auffallend, dass viel Rocker sehr früh sterben."


melden

Christen kontra Rockmusik

31.07.2006 um 16:55
@corey

schön wär's wenn das alles nur ne Verarsche wär, aber diese "echtenChristen" meinen das tatsächlich ernst. Sieh dir nur mal diese Seite an

www.horst-koch.de

Rubrik Musik

das ist hochgradig gestört,extremster Scheiß...


melden
pyroraptor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christen kontra Rockmusik

31.07.2006 um 17:05
Womit wir wieder am Anfang des Threads wären... ;-)


melden

Christen kontra Rockmusik

31.07.2006 um 17:21
@Eiszeit
sehr interessant, was du da schreibst. Aber deine Zitate werden garantiertflissentlich überlesen.


melden

Christen kontra Rockmusik

31.07.2006 um 17:27
AGNOSTIC FRONT RULES !!!!!!!!

ich kenne einige christen, die selber rockmusikmachen, mit entsprechenden inhalten, und bis auf das pogen und stagediving, geht es beimpublikum da genauso ab wie bei den stones oder scorpions

jede musik kannmißbraucht werden
obwohl ich es bei den diversen stilrichtungen des jazz noch nichterlebt haben

vielleicht weiß da ja jemand was


melden

Christen kontra Rockmusik

31.07.2006 um 17:57
Rockmusik - Tonattacken aus der Hölle


MUHAHAHA

Diechristlichen "Führer" werden auch net schlauer. Je mehr se zu melden haben, desto dümmerwerden die Kommentare!


melden

Christen kontra Rockmusik

31.07.2006 um 19:09
KISS - Kings in Satan`s Service

... interesting ...


melden

Christen kontra Rockmusik

31.07.2006 um 19:11
Ich kenne die Seite von horst Koch... ist eine Hetzer Seite gegen den Islam.


melden

Christen kontra Rockmusik

31.07.2006 um 19:12
...es lebe der Monotheismus...


melden

Christen kontra Rockmusik

31.07.2006 um 19:18
Maharet, vielleicht liegt die Verbindung zu den Beatles in Bezug auf dieses Thema darin,dass John Lennon in einer Werbekampagne zu dem White Album erklärt haben soll: "DasChristentum wird verschwinden. Wir sind populärer als Chrsitus. Ich frage mich, waszuerst verschwinden wird: Der Rock`n Roll oder das Christentum."


melden

Christen kontra Rockmusik

31.07.2006 um 19:21
@tellarian1
Ich kenne Herrn Koch nicht, trotzdem sollten wir den Thread nich an einereinzelnen Person festmachen.

Gebt doch mal ein Statement ab zu EISZEIT'SBemerkung über den Bandnamen von KISS. Nur Provokation, oder mehr? Und wenn Provokation,dann warum?

Welcher Geist steckt dahinter, sich als SATANS Diener zu bezeichnen?

Wenn es doch keinen Gott gibt, dann gibt es doch auch keinen SATAN, warum alsodas ewige Angepisse und die Provokation?


melden
Anzeige

Christen kontra Rockmusik

31.07.2006 um 19:24
Satan ist im Satanismus auch nur eine Symbolfigur und kein übernatürliches reales Wesen;)


melden
385 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Erscheinungen32 Beiträge