Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kein Schwein im Islam

2.033 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kein Schwein im Islam

22.12.2009 um 14:19
Gibts auch Halal-Gummibären statt Haribo-Bärchen :D


melden

Kein Schwein im Islam

22.12.2009 um 14:21
@Fabiano

Ja natürlich gibts die^^

http://halalibo.de/ (Archiv-Version vom 18.12.2009)


melden

Kein Schwein im Islam

22.12.2009 um 14:22
Zitat von OwaisOwais schrieb:So handhabe ich das auch. Außerdem esse ich nach Möglichkeit ausschließlich halal-Fleisch, von daher kommen "solche" Restaurants für mich erst recht nicht in Frage
Und aus welchem Grund machst du das? Um Aufmerksamkeit zu erlangen oder aus persönlich hinzugefügtem Aberglauben?

@Owais


1x zitiertmelden
Owais ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kein Schwein im Islam

22.12.2009 um 14:23
@herzbetont
Zitat von herzbetontherzbetont schrieb:Und aus welchem Grund machst du das? Um Aufmerksamkeit zu erlangen oder aus persönlich hinzugefügtem Aberglauben?
Aus Überzeugung. Aufmerksamkeit erlange ich dadurch nicht, weil das ja keiner sieht ;)


1x zitiertmelden

Kein Schwein im Islam

22.12.2009 um 14:26
@herzbetont

Lasst ihm halt seinen Glauben, er tut doch niemanden damit weh.


Bei n24 hatte ich kürzliuch einen netten Vertreter unserer muslimischen Mitbürger... der hat mir gleich gesteckt, dass Allah uns Christen die Schweinegrippe geschickt hat, damit wir alle am Schweinefleisch verrecken sollen. Meine Frage, warum er dann noch Putendöner ißt, bei all der Vogelgrippe, wollte er mir dann aber nicht beantworten.


1x zitiertmelden

Kein Schwein im Islam

22.12.2009 um 14:28
Es muss ja grausam für Muslime gewesen sein, das bei Stichproben in jedem dritten Dönerspieß Schweinefleisch entdeckt wurde.

Mal davon ab, das die Fleischindustrie sicher keine getrennten Maschinen für Schwein und anderes Fleisch kennt.

Wenn man dann noch bedenkt das jeder "halal" auf seine Waren schreiben darf, wird wohl kaum ein Moslem in Deutschland je ums Schwein drumherum gekommen sein.


melden

Kein Schwein im Islam

22.12.2009 um 14:29
Zitat von OwaisOwais schrieb:Aus Überzeugung.
Aus Überzeugung deiner eigenen Interpretation?

Ich kann dich aber beruhigen. Es gibt noch verrücktere Menschen, die sich über Schweinepartikel in der Luft nahe einer Schlachterei beschweren.

Ich würde an deiner Stelle aufhören zu atmen. Aus Überzeugung versteht sich. :D

@Owais


1x zitiertmelden

Kein Schwein im Islam

22.12.2009 um 14:30
@Burnistoun
So harmlos ist solches Radikales verhalten nicht. Es gibt Öffentliche Grillplätze wo Schweinefleisch grillen für alle Verboten ist da auch Muslime diesen Grill benutzten können müssen dies aber nicht tun würden wenn vorher irgendwann Schweienfleisch drauf war. Für mich ist das eine eindeutige Einschränkung unserer Rechte. Und das ist erst der Anfang. Es geht immer weiter. Keine Sparschweine mehr keine Weihnachtslieder in der Schule keine Weihnachtsdeko in den Städten. Soweit geht es schon was kommt noch ?


melden
Owais ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kein Schwein im Islam

22.12.2009 um 14:32
@herzbetont
Zitat von herzbetontherzbetont schrieb:Aus Überzeugung deiner eigenen Interpretation?

Ich kann dich aber beruhigen. Es gibt noch verrücktere Menschen, die sich über Schweinepartikel in der Luft nahe einer Schlachterei beschweren.
Das ist keine Interpretation dazu gibt es eine klare Koranstelle.

Vielleicht möchtest du dich an jüdische Mitbürger wenden die es mit Koscher sehr ernst nehmen und ihnen sagen das ihre Überzeugung verrückt ist?
Zitat von herzbetontherzbetont schrieb:Ich würde an deiner Stelle aufhören zu atmen. Aus Überzeugung versteht sich.
Das ist ja nciht bestandteil meiner überzeugung. aber wenn du das gerne machen möchtest, dann bitte :)


2x zitiertmelden

Kein Schwein im Islam

22.12.2009 um 14:32
@Irenicus

Wow, dass hab ich nicht gewußt. Sorry, aber darauf würd ich jetzt auch keine Rücksicht mehr nehmen... entweder die putzen den Grill und desinfezieren ihn mit Sagrotan (o.ä.) oder bringen sich ihren Klappgrill selber mit. Und hoffentlich machen sie die Kohle nicht mit Spiritus an, das ist nämlich purer Alkohol.... Also irgendwo langts!


melden

Kein Schwein im Islam

22.12.2009 um 14:37
Das heißt, der Koran ist nicht das alleinige Produkt Mohameds, sondern entstand in Auseinandersetzung mit den Adressaten seiner Botschaft. Es waren Menschen, die sich altarabischen Glaubensvorstellungen verbunden fühlten, die beeinflusst gewesen sein können von persischen Religionen, dem Zoroastrismus und Manichäismus, die Kenntnis hatten von dem, was in den christlichen und jüdischen Gemeinden geglaubt wurde.

"Man darf nicht von der Zugänglichkeit schriftlicher Exemplare der Bibel auf der arabischen Halbinsel ausgehen, sondern das waren mündliche Traditionen, die natürlich angereichert waren oder umgedeutet waren, neu gedeutet waren im Interesse entweder einer frommen Tradition oder auch einer polemischen Tradition, die längst Teil einer Debatte waren. Das ist sozusagen ein Eisberg, der der Koran als Spitze aufsitzt. Dieser Eisberg ist unerforscht, oder ist nur ganz sporadisch erforscht und den müssen wir versuchen zu beschreiben."

Demnach würde der Koran immer auch eine Diskussion darstellen mit den religiösen Auffassungen des 7. Jahrhundert auf der arabischen Halbinsel. Die Rekonstruktion der naturreligiösen, persischen, jüdischen und christlichen Einflüsse sei deshalb so aufwendig, weil es damals keine ausgeprägte religiöse Schriftkultur gegeben habe. Auch Rückgriffe auf das Alte oder Neue Testament seien wenig hilfreich, weil sich die volksreligiösen Vorstellungen davon gelöst haben könnten.

Lutz Richter-Bernburg: "Die westliche Wissenschaft versucht doch, den Text erst einmal historisch zu verstehen, das heißt, aus dem Kontext der damaligen Zeit, ihn zu rekontextualisieren, wie das so schön heißt. Mit philologisch-historischen und auch mit anderen Methoden eben möglichst doch nahe an die Bedeutung zu kommen, die der Text vielleicht nicht vom Sprecher her gehabt hat, aber in den Ohren seiner ersten Rezipienten gehabt hat. Und die Ohren der ersten Adressaten des Textes waren sicher andere Ohren als die heutiger Muslime."

Eingang in den Koran fanden auch Diskussionen in den entstehenden Gemeinden. So ließen sich Widersprüche im Text erklären, meint Peter Heine:

Peter Heine: "Wir haben zum Beispiel bei dem Tabu beim Alkohol eine deutliche Entwicklung, wo zunächst gesagt wird, ja, der Wein gehört sozusagen zu den Genüssen, die Gott den Menschen zur Verfügung stellt. Es gibt dann auch diese Interpretation, im Paradies würden die Flüsse unter anderem auch aus Wein bestehen. Und da gibt es dann auch eine Tradition, die das dann so interpretiert, dieser Wein ist dann so gut, dass man da so viel von trinken kann, wie man will, aber nie Kopfschmerzen bekommt. Dann gibt es einen weiteren Schritt, der sagt: 'O, ihr Gläubigen, kommt nicht zum Gebet, wenn ihr betrunken seid.' Es wird sozusagen auf ein Ritual konzentriert und dann gibt es schließlich ein ganz deutliches Verbot, wo einfach gesagt wird, der Wein und das Glücksspiel sind Dinge, die des Teufels sind und das lasst mal lieber."
Islamischer Auffassung nach muss sich Gott also das Alkoholproblem im Fortgang der Offenbarung anders überlegt haben.



Quelle: http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/zeitreisen/529359/ (Archiv-Version vom 29.10.2008)


melden

Kein Schwein im Islam

22.12.2009 um 14:38
Zitat von BurnistounBurnistoun schrieb:Lasst ihm halt seinen Glauben, er tut doch niemanden damit weh.
Er hat dem Koch Vorwürfe gemacht, nicht darauf Rücksicht genommen zu haben. Allerdings hätte der Koch, selbst wenn er den Koran auswendig gelernt hätte, seinen angeblichen Fehler nicht entdecken können.
Zitat von BurnistounBurnistoun schrieb:Bei n24 hatte ich kürzliuch einen netten Vertreter unserer muslimischen Mitbürger... der hat mir gleich gesteckt, dass Allah uns Christen die Schweinegrippe geschickt hat, damit wir alle am Schweinefleisch verrecken sollen. Meine Frage, warum er dann noch Putendöner ißt, bei all der Vogelgrippe, wollte er mir dann aber nicht beantworten.
Durch den Verzehr von Schweinefleisch bekommt aber keine keine Schweinegrippe. Es handelt sich immer noch um eine Menschengrippe. ;)

http://www.zeit.de/online/2009/18/kein-schwein-grippe

@Burnistoun


melden

Kein Schwein im Islam

22.12.2009 um 14:40
Zitat von OwaisOwais schrieb:Das ist keine Interpretation dazu gibt es eine klare Koranstelle.
Sollte es so sein, dann bitte ich dich mich eines besseren zu belehren und mir die klare Koranstelle zu zitieren.

@Owais


1x zitiertmelden

Kein Schwein im Islam

22.12.2009 um 14:40
@herzbetont
...das war schon klar...aber der Vergleich mit Putendöner kam mir viel gelegener für den Kleingeist im n24 Chat...


melden
Owais ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kein Schwein im Islam

22.12.2009 um 14:41
@herzbetont
Zitat von herzbetontherzbetont schrieb:Sollte es so sein, dann bitte ich dich mich eines besseren zu belehren und mir die klare Koranstelle zu zitieren.
google ist dein freund ;)


1x zitiertmelden

Kein Schwein im Islam

22.12.2009 um 14:42
moin,

die sache mit dem schwein und den muslime ist wie folgt:

zumal schwein unrein ist, das wäre die meist bekannteste argumentation.
aber dann kommt noch folgendes, die anti schwein aufessen tradition rührt daher weil der islam noch nicht auf dem neusten stand ist. es werden immer noch alte grundsätze beherzigt, darüber schrieb ich schon im selben themengebiet, da heist es nämlich das schwein schnell verderblich sei und damals konnte man schwein nicht lange haltbar machen nach dem schlachten. das sah bei hammel , rind usw anders aus. warum weiß ich nicht, bin mit kühlgerätschaften aufgewachsen

:)


melden

Kein Schwein im Islam

22.12.2009 um 14:42
Aha...
Zitat von OwaisOwais schrieb:Das ist keine Interpretation dazu gibt es eine klare Koranstelle.
...Die Rekonstruktion der naturreligiösen, persischen, jüdischen und christlichen Einflüsse sei deshalb so aufwendig, weil es damals keine ausgeprägte religiöse Schriftkultur gegeben habe....

Quelle: http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/zeitreisen/529359/ (Archiv-Version vom 29.10.2008)


melden

Kein Schwein im Islam

22.12.2009 um 14:44
Zitat von OwaisOwais schrieb:google ist dein freund
Leider nichts gefunden. Also muss ich weiterhin darauf bestehen, dass das gar nicht im Koran steht.

@Owais


1x zitiertmelden

Kein Schwein im Islam

22.12.2009 um 14:45
Na also wenn ich mir die relevanten Koranstellen anschaue, so darf man auch Gummibärchen essen. Es geht ja nur ums Schweinefleisch und nicht ums Schweinefett. : D


1x zitiertmelden

Kein Schwein im Islam

22.12.2009 um 14:51
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Na also wenn ich mir die relevanten Koranstellen anschaue, so darf man auch Gummibärchen essen. Es geht ja nur ums Schweinefleisch und nicht ums Schweinefett.
ich kannte mal ein somalier, auch muslim, der futterte zur weihnachtszeit permanent stollen, donats, schmalzkringel usw...

beim vorbeigehen sagte ich ihm das er mal die zutaten nachlesen soll, der tat es und spuckte alles wie ne explosion aus :D ich konnte mit das lachen nicht verkneifen und sagte, siehst du, produkte des schweines tun nicht weh beim essen :D


:)


melden