Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

20.891 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Satan ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Aus den Beiträgen in dieser Diskussion lässt sich automatisch ein Radio generieren (Radio starten).

Guter Gott - Böser Gott

14.06.2020 um 22:15
Zitat von HasitaHasita schrieb:Warum braucht Gott uns und warum brauchen wir Gott?
Liebe.


2x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

15.06.2020 um 14:33
@Niselprim


Gott hat eine Bedrohung erkannt? Welche?

@NiceTea7


Für mich ist Liebe nur ein Gefühl von vielen. Wie kann das der Sinn der Existenz sein?


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

15.06.2020 um 18:23
Zitat von HasitaHasita schrieb:Warum braucht Gott uns und warum brauchen wir Gott?
Zitat von NiceTea7NiceTea7 schrieb:Liebe.
Hmm... so kurz erklärt ist dann die Frage doch auch wieder nicht, würde ich meinen @NiceTea7
Definier doch bitte mal "Liebe" im Bezug auf Gott und die Welt.
Zitat von HasitaHasita schrieb:Gott hat eine Bedrohung erkannt? Welche?
Die Finsternis gleich im Anfang @Hasita Bibel; AT; Genesis:
1,1 Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde.

1,2 Und die Erde war wüst und leer, und Finsternis war über der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte über den Wassern.

1,3 Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es wurde Licht. 1,4 Und Gott sah das Licht, daß es gut war; und Gott schied das Licht von der Finsternis. ...


Diese Finstenis führt zum Tod.


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

15.06.2020 um 18:46
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Definier doch bitte mal "Liebe" im Bezug auf Gott und die Welt.
Kannst du das konkretisieren ? So ist das eine sehr allgemeine Aufforderung, ich könnte alles mögliche darauf antworten.


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

15.06.2020 um 19:01
Zitat von NiceTea7NiceTea7 schrieb:Kannst du das konkretisieren ? So ist das eine sehr allgemeine Aufforderung, ich könnte alles mögliche darauf antworten.
Es wurde ja gefragt, warum wir und Gott einander brauchen. Deine Antwort @NiceTea7 ist: "Liebe". Also deine Antwort könnte bedeuten, dass Gott uns bräuchte, damit wir Ihn lieben oder wir bräuchten Ihn, damit Er uns liebt. Von daher würde ich gerne von dir wissen, wie du diese Liebe definierst, vorallem in Hinblick darauf, dass der Mensch ja die Liebe nicht unbedingt erwidert.


2x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

15.06.2020 um 19:07
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Also deine Antwort könnte bedeuten, dass Gott uns bräuchte, damit wir Ihn lieben oder wir bräuchten Ihn, damit Er uns liebt.
"Gott ist Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm."
Zeig mir die größte Liebe eines Menschen und ich sage dir welchem Gott er folgt. Welche Wege er gehen kann, welche Handlungen ihm offen stehen, was in seiner Macht liegt.


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

15.06.2020 um 19:11
Zitat von FlitzschnitzelFlitzschnitzel schrieb:"Gott ist Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm."
Absolut richtig, ja @Flitzschnitzel Aber bedeutet das nicht, dass Gott uns braucht.
Zitat von FlitzschnitzelFlitzschnitzel schrieb:Zeig mir die größte Liebe eines Menschen und ich sage dir welchem Gott er folgt. Welche Wege er gehen kann, welche Handlungen ihm offen stehen, was in seiner Macht liegt.
Ja @Flitzschnitzel Und was davon sagt uns jetzt, dass Gott uns braucht?


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

15.06.2020 um 19:20
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Ja @Flitzschnitzel Und was davon sagt uns jetzt, dass Gott uns braucht?
Wenn wir aus Liebe erschaffen wurden, dann existiert auch ein Band der Liebe. Mit allem Licht als auch Schatten welche die Liebe wirft, wenn das Geliebte bei uns ist, oder uns verlässt. Für beide Seiten gleichermaßen.


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

15.06.2020 um 19:22
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Es wurde ja gefragt, warum wir und Gott einander brauchen.
Es wäre falsch anzunehmen, dass Gott uns wirklich "braucht". Gott ist in sich vollkommen und kann nicht z.B "einsam" sein. Ich habe in einem anderen Thread schon mal versucht zu erklären, dass Gott uns erschuf weil er merkte, dass etwas "fehlt". Was ich damit ausdrücken wollte, war aber nicht, dass er zur Zeit der Schöpfung unvollkommen gewesen ist, sondern vielmehr dass er sich ausdrücken wollte. Gott möchte zeigen wer er ist, was ihn ausmacht, und in Zuge dessen dafür geehrt werden.

Deswegen schuf er uns in seinem Bilde. Und ihn dafür zu ehren, bedeutet ihn zu lieben.
Ich habe sie zu meiner Ehre geschaffen, ja, ich habe sie gemacht. - Jesaja 43,7
Die Bibel fordert uns mit den Worten auf:
„Was ihr auch tut, das tut alles zu Gottes Ehre“ - 1. Korinther 10,31
Darum geht es.


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

15.06.2020 um 19:48
Zitat von FlitzschnitzelFlitzschnitzel schrieb:Wenn wir aus Liebe erschaffen wurden, dann existiert auch ein Band der Liebe. Mit allem Licht als auch Schatten welche die Liebe wirft, wenn das Geliebte bei uns ist, oder uns verlässt. Für beide Seiten gleichermaßen.
Dass erklärt immer noch nicht, dass Gott uns bzw unsere Liebe braucht @Flitzschnitzel
Zitat von NiceTea7NiceTea7 schrieb:Es wäre falsch anzunehmen, dass Gott uns wirklich "braucht".
Darum geht es jetzt grad nicht, ob Gott uns braucht @NiceTea7 sondern geht es darum, dass du sagst, Gott und wir brauchen wegen oder für Liebe einander.
Zitat von NiceTea7NiceTea7 schrieb:Es wäre falsch anzunehmen, dass Gott uns wirklich "braucht". Gott ist in sich vollkommen und kann nicht z.B "einsam" sein. Ich habe in einem anderen Thread schon mal versucht zu erklären, dass Gott uns erschuf weil er merkte, dass etwas "fehlt". Was ich damit ausdrücken wollte, war aber nicht, dass er zur Zeit der Schöpfung unvollkommen gewesen ist, sondern vielmehr dass er sich ausdrücken wollte. Gott möchte zeigen wer er ist, was ihn ausmacht, und in Zuge dessen dafür geehrt werden.
Also ist dMn eine Definition der Liebe: Ehre?
Zitat von NiceTea7NiceTea7 schrieb:Deswegen schuf er uns in seinem Bilde. Und ihn dafür zu ehren, bedeutet ihn zu lieben.

Ich habe sie zu meiner Ehre geschaffen, ja, ich habe sie gemacht. - Jesaja 43,7

Die Bibel fordert uns mit den Worten auf:

„Was ihr auch tut, das tut alles zu Gottes Ehre“ - 1. Korinther 10,31

Darum geht es.
Du meinst also, Gott hat es nötig von uns einen Verdienstorden, ein Ehrenabzeichen, ein Schulterklopfen oder ähnliches zu erhalten, oder geht es da um Ehrerbietung? Und wie sieht diese Ehre (Liebe) andersrum aus?


2x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

15.06.2020 um 22:43
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Also ist dMn eine Definition der Liebe: Ehre?
Bestimmt. Von Mensch zu Gott.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Du meinst also, Gott hat es nötig von uns einen Verdienstorden, ein Ehrenabzeichen, ein Schulterklopfen oder ähnliches zu erhalten
Gott möchte für seine Beschaffenheit geehrt werden. Das heißt nicht dass er es braucht.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Und wie sieht diese Ehre (Liebe) andersrum aus?
Was Gott für den Menschen denn getan ? Das weißt du doch selbst.


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

16.06.2020 um 07:23
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Dass erklärt immer noch nicht, dass Gott uns bzw unsere Liebe braucht
Braucht, im Sinne des Wesen der Liebe nach. Nicht aus einer Notwenigkeit heraus.
Was aber trotzdem bedeuten würde Gott eine Beschaffenheit zu zuschreiben, eine Form zu geben und letztendlich ihn zu verbildlichen.


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2020 um 13:30
@Flitzschnitzel


Und Gott soll man ja nach Gebot nicht verbildlichen. Welche Konsequenzen hat das verbildlichen?

Der Unterschied zur keiner Verbildlichung ist die Konsequenz an sich, denn Bilder kann man bewerten und somit auch befürworten und auch beurteilen.


3x zitiert1x verlinktmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2020 um 17:54
Zitat von NiceTea7NiceTea7 schrieb am 15.06.2020:Gott möchte für seine Beschaffenheit geehrt werden. Das heißt nicht dass er es braucht.
Ging es aber darum, ob Gott das braucht ...
Zitat von HasitaHasita schrieb am 14.06.2020:Warum braucht Gott uns und warum brauchen wir Gott? Um was zu erreichen?
... worauf du geantwortet hattest:
Zitat von NiceTea7NiceTea7 schrieb am 14.06.2020:Liebe.
Inzwischen hast du erklärt, dass du die Ehre meinst und sagst aber auch, dass Gott des nicht braucht.

Also mit "Liebe" ist die Frage nicht einfach so beantwortet @NiceTea7

Meiner Meinung nach geht es mit Gott und die Welt um sowas wie Symbiose -> also um ein Leben mit Gott und der Welt. Klar sind Liebe und oder Beachtung des/r Anderen wichtige Eigenschaften in solcher Symbiose, aber ist Zweck der Symbiose eine vorteilhafte Fortpflanzung.
Zitat von FlitzschnitzelFlitzschnitzel schrieb am 16.06.2020:Braucht, im Sinne des Wesen der Liebe nach. Nicht aus einer Notwenigkeit heraus.
Was aber trotzdem bedeuten würde Gott eine Beschaffenheit zu zuschreiben, eine Form zu geben und letztendlich ihn zu verbildlichen.
Also braucht Gott dMn die Liebe nicht @Flitzschnitzel und das Verbildlichen hat Er auch nicht nötig.
Zitat von HasitaHasita schrieb:Und Gott soll man ja nach Gebot nicht verbildlichen. Welche Konsequenzen hat das verbildlichen?

Der Unterschied zur keiner Verbildlichung ist die Konsequenz an sich, denn Bilder kann man bewerten und somit auch befürworten und auch beurteilen.
Sich ein Bild von Gott zu machen, um Ihn zu beurteilen oder sich Ihn besser vorstellen zu können, ist keine Sünde und auch kein Verstoß gegen ein Gebot Gottes. Du meinst das zweite Gebot, gell @Hasita """20,4 Du sollst dir kein Götterbild machen, auch keinerlei Abbild dessen, was oben im Himmel oder was unten auf der Erde oder was in den Wassern unter der Erde ist. 20,5 Du sollst dich vor ihnen nicht niederwerfen und ihnen nicht dienen.""" - das bedeutet, man soll keine selbst gemachten Götzen anbeten.


5x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2020 um 18:52
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:das bedeutet, man soll keine selbst gemachten Götzen anbeten.
öhm aber ist das dann nicht ein zirkelschluss ?


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2020 um 18:55
Zitat von sarevoksarevok schrieb:öhm aber ist das dann nicht ein zirkelschluss ?
Nö.

Es wird ständig damit verwechselt, dass man sich von Gott kein Bildnis machen sollte. Göttliches Gebot lautet aber, dass man sich von anderen Göttern kein Bildnis machen soll, um sich vor ihnen niederzuwerfen und sie anzubeten.


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2020 um 18:57
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Nö.

Es wird ständig damit verwechselt, dass man sich von Gott kein Bildnis machen sollte. Göttliches Gebot lautet aber, dass man sich von anderen Göttern kein Bildnis machen soll, um sich vor ihnen niederzuwerfen und sie anzubeten.
naja JHWH ist doch auch nur ein erfundener götze was unterscheidet ihn denn von anderen ? nichts

daher zirkelschluss

nach meinem wissen wird in der bibel recht klar erklärt das JHWH nicht der lebende kosmos ist oder ?


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2020 um 19:02
Zitat von sarevoksarevok schrieb:naja JHWH ist doch auch nur ein erfundener götze was unterscheidet ihn denn von anderen ?
Der Unterschied ist der, dass es nur Diesen einen Gott gibt und alle "anderen Götter" nichtig sind. Daher das erste Gebot: """20,3 Du sollst keine andern Götter haben neben mir."""


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2020 um 19:03
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Der Unterschied ist der, dass es nur Diesen einen Gott gibt und alle "anderen Götter" nichtig sind. Daher das erste Gebot: """20,3 Du sollst keine andern Götter haben neben mir."""
ja gut das ist dann deine meinung dein glaube


1x zitiertmelden

Guter Gott - Böser Gott

20.06.2020 um 19:10
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:das bedeutet, man soll keine selbst gemachten Götzen anbeten
Ein Götze besteht aber nicht nur aus 3D. In Gedanken können genau so Götzen bestehen, wie in der Realität.


1x zitiertmelden