weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

16.993 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Atheismus, Christus, Nihilismus, Metaphysik, Annunaki, Agnostiker

Guter Gott - Böser Gott

10.07.2009 um 20:36
SoundTrack schrieb:hat also Gott keine andere Alternative als Kolumbus ?
Vergiss dabei mal den Antichrist nicht ;) @SoundTrack


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.07.2009 um 20:52
Was ist die Sonne, wenn nicht das Licht der Welt. @Niselprim
Das, wie Du es selbst beschreibst...
woher kommt diese Info? Von der Sonne selbst als höchstes Wesen und Intelligenz in diesem System ?
...ein Bote @snafu
Nun, was ist ein Bote? Jedenfalls nicht...
Das wussten die Alten ,welche in den Planeten dieGötter erkannt haben.
...der VATER, in CHRISTUS ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.07.2009 um 23:17
Man sollte sich gegenseitig helfen, da sollte keiner rumkeifen
Klar sollte man das @delfininsel Nur, wer macht das schon?


melden
delfininsel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

12.07.2009 um 23:20
@Niselprim
Tja, sehr gute Frage! Ich denke 2012 kommt der Bewusstseinssprung!


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.07.2009 um 23:24
@delfininsel

Interessanter Gedanke - wo her hast Du den :D
Oder woher die Überzeugung dafür?


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.07.2009 um 00:45
Wenn ein Kind ... (Text aus einer tibetischen Schule)

Wenn ein Kind kritisiert wird, lernt es, zu verurteilen.

Wenn ein Kind angefeindet wird, lernt es, zu kämpfen.

Wenn ein Kind verspottet wird, lernt es, schüchtern zu sein.

Wenn ein Kind beschämt wird, lernt es, sich schuldig zu fühlen.

Wenn ein Kind verstanden und toleriert wird, lernt es, geduldig zu sein.

Wenn ein Kind ermutigt wird, lernt es, sich selbst zu vertrauen.

Wenn ein Kind gelobt wird, lernt es, sich selbst zu schätzen.

Wenn ein Kind gerecht behandelt wird, lernt es, gerecht zu sein.

Wenn ein Kind geborgen lebt, lernt es, zu vertrauen.

Wenn ein Kind anerkannt wird, lernt es, sich selbst zu mögen.

Wenn ein Kind in Freundschaft angenommen wird, lernt es, in der Welt Liebe zu finden.

Sind wir doch alle Kinder GOTTES
Danke ! @Niselprim
Nicht die Sonne sollte als zentrales Augenmerk in unseren Überzeugungen sein - es ist der Äther @snafu das LICHT DER WELT; Die Sonne selbst, ist doch genaubetrachtet selbst auch in der Finsternis und ohne Äther würden wir sowohl Sonne als auch Mond nicht wahrnehmen können! Die Sonne ist eigentlich nur ein Mittel zum Zweck, um das Leben aufrecht zu erhalten - sie dient dem LEBENDIGEN GOTT - Verstehst?
Die Sonne ist nicht ein Mittel zum Zweck, Sonne ist Licht der Welt und Leben und Zentrum. Der Aether ist der Vermittler des Lichts, Der Geist. Ausserdem ging es um die kabalistische sichtweise, wenn Du zurückblätterst, und in Tiphareth wird nun mal traditionell die Sonne zugeordnet, eben weil sie das Licht und Zentrum ist.
Wo ist denn das Licht des Aethers? Weshalb erleuchtet die Sonne die Welt und nicht der Aether? :) Die Sonne ist nie in der Dunkelheit durch ihr eigenes Licht.

snafu schrieb:
ich weiss was Du ansprichst, doch die Verbindung von Tiphareth zu Kether gabelt sich nicht. der Pfad ist der Buchstabe Gimel, was Kamel bedeutet. (Naderöhr )
Wohl gibt es weitere verbindungen von Tiphareth, zu Binah (Verständnis) und zu Chokmah (Weisheit), was auch als das Göttliche gesehen werden kann, da die oberen drei Sephiroth die Trinität darstellen. sozusagen.

Niselprim schrieb:
Scheinbar nicht wirklich, weil Du dich so eben widersprichst @snafu Wenn das CHRISTUSBEWUßTSEIN in der 6 ist, wie kann dann die Trinität in den ersten Dreien sein? Erklär mal bitte, was da falsch...

Ist das Königreich in der 10, die Krone aber in der 1, dann führt das Nadelöhr über die 6.
Die 6 wiederum ist mit bestimmten Verhältnissen mit 2,3,4,5,7,8 verbunden, welche von der 9 ausgehen - Das ist der schmale Weg - Wobei die linke Seite der weltlichen Welt und die rechte Seite der geistlichen Welt entspricht.
Die Weisheit (2) und die Einsicht (3) werden von der 6 gespeist (die Gabelung, welche ich schon angesprochen habe) und führen auf direkten Weg zur Krone.
Also, Weisheit und Einsicht sind Beides reines Gedankengut... Verstanden? @snafu
Weshalb nicht @Niselprim , die Trinität ist die ersten 3 Sephiroth, Kether das Unteilbare Eine, welches sich um zu 2 (Chokmah) zu werden spiegeln muss, um in 3 (Binah) eine Form zu bekommen. die Form ist das Dreieck. was eine Fläche mit der kleinsmögliche Punkteanzahl ermöglicht. --> die erste Möglichkeit einer Form. die dreieckige Fläche.
So wenn Du 1+2+3 zusammenzählst ergibt mit 6 dies Tiphareth. Das nur so nebenbei.

ich weiss, Du meinst Vater, Sohn und heiliger Geist in der oberen Triade. was auch durchaus, nach christlicher Sicht hinkommt, wenn auch der hl. Geist schonmal Binah die grosse Mutter ist, doch habe Frauen hier nichts verloren. :cool:
Die Spiegelung, wie oben beschrieben wird in christl. Sicht als der Sohn bezeichnet. Doch der Sohn als Begriff, ist nicht das Bewusstsein des Christus.
Es sind Symbole für evolutionäre Kräfte.
Christusbewusstsein ist in 6, denn es ist die Mitte zwischen Malkuth und Kether. Zwischen dem Irdischen und dem Göttlichen. Das ist doch die Position von Jesus Christus, er wird auch immer mit den Sonnenstrahlen um seinem Kopf abgebildet. sag nicht, das sind die Strahlen des Aethers. ;) man sagt er ist Gleichzeitig Mensch und gelichzetig Gott, wo sonst als in Tiphareth wo beide zusammenkommen. als er zu Gott erhoben wurde im Moment des Todes, ging er durch den Abyss, um seine Hülle abzustreifen und sich von seinem Ego zu trennen, welcher auf dem 'Weg' von Tiphareth und Kether sich befindet. Das ist Daath, die unsichtbare Sephira, welche da ist und doch nicht. und von Gott verlassen ist. dies ist die Erkenntnis.

Die rechte Seite, nehme an Du meinst die Säule, ist die 'männliche, die linke Säule ist die Weibliche. grob gesagt. Die männl. rechte Säule ist die der Gnade, die linke , die der Strenge. Wobei hier eindeutig JHVH zu erkennen ist. ;) Der geistigen 'seite' wie Du schreibst entspricht vielmehr kether 1 und der weltlichen Malkuth, die 10. Emanation. und keinesfalls die linke oder rechte Seite/Säule.


Die Erkenntnis und das Streben nach Wissen nimmt die Pfade, welche von unten nach oben führen.
Um das Erkannte zu manifestieren, muss man das Schwert (= Verstand, Intellekt) benutzen. denn es ist umgekehrt, die Weisheit 2 und das Verständnis 3 speisen die unteren Sephiroth, denn aus der 1. entstehen sie, und die idee nimmt am Ende der 'Schöpfung' Gestalt an.


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.07.2009 um 04:06
woher kommt diese Info? Von der Sonne selbst als höchstes Wesen und Intelligenz in diesem System ?

...ein Bote @snafu
Nun, was ist ein Bote? Jedenfalls nicht...

Das wussten die Alten ,welche in den Planeten dieGötter erkannt haben.

...der VATER, in CHRISTUS
@Niselprim , was sagst Du zu der Tatsache, dass dieser 7. Juli 2009, welcher in den Kornkreisen berechnet wurde, an welchen die CoronaMassEjections begannen, genau 1260 Tage bis zum 21. 12. 2012 ausmachen ?

Was bedeutet in anderen Worten, eine Zeit, zwei Zeiten und eine halbe Zeit.

oder auch 42 Monate.


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.07.2009 um 11:36
snafu schrieb:Ausserdem ging es um die kabalistische sichtweise, wenn Du zurückblätterst, und in Tiphareth wird nun mal traditionell die Sonne zugeordnet, eben weil sie das Licht und Zentrum ist.
Wenn Malkuth das Königreich die Erde ist, der SCHÖPFER das Licht am ersten Tag erschuf, die Sonne etc. aber erst später erschaffen wurden @snafu dann liegt wohl in dieser Aussage da oben der Hund begraben!
snafu schrieb:Wo ist denn das Licht des Aethers? Weshalb erleuchtet die Sonne die Welt und nicht der Aether?
Wie gesagt, würdest die Sonnenenergie nicht wahrnehmen, wenn's den Äther nicht gäbe. Dein Körper bzw. Gehirn würde sämtliche Sinneswahrnehmungen nicht tätigen können, hätte er des Nerevensystem nicht. Auch würde er nicht versorgt, hätte er des Herzkreislaufsystem nicht. - Nur mal so als Denkstütze.
snafu schrieb:So wenn Du 1+2+3 zusammenzählst ergibt mit 6 dies Tiphareth. Das nur so nebenbei.
O. K., rechnen kann ich auch ;) also kommt man zur 1 doch nur über 2 + 3 !?
snafu schrieb:Das ist doch die Position von Jesus Christus, er wird auch immer mit den Sonnenstrahlen um seinem Kopf abgebildet. sag nicht, das sind die Strahlen des Aethers.
Das ist ein Heiligenschein und hat eigentlich erstmal nix mit der Sonne zu tun.
snafu schrieb:Das ist Daath, die unsichtbare Sephira, welche da ist und doch nicht. und von Gott verlassen ist. dies ist die Erkenntnis.
Du sagst es: Daath ist etwas, was nicht ist - DAS BEWUßTSEIN aber ist! Doch, etwas was nicht ist, ist eine Lüge!
snafu schrieb:Die rechte Seite, nehme an Du meinst die Säule, ist die 'männliche, die linke Säule ist die Weibliche. grob gesagt. Die männl. rechte Säule ist die der Gnade, die linke , die der Strenge. Wobei hier eindeutig JHVH zu erkennen ist. Der geistigen 'seite' wie Du schreibst entspricht vielmehr kether 1 und der weltlichen Malkuth, die 10. Emanation. und keinesfalls die linke oder rechte Seite/Säule.
Geht doch alles von 1 oder 10 aus und nur miteinander wird's was mit dem ewigen Leben! Was nutzt der Same oder die Idee, wenn kein Nährboden da ist, wo etwas reifen kann? Was nutzt ein Nährboden, wenn den keiner bebaut...?
snafu schrieb:Die Erkenntnis und das Streben nach Wissen nimmt die Pfade, welche von unten nach oben führen.
Um das Erkannte zu manifestieren, muss man das Schwert (= Verstand, Intellekt) benutzen. denn es ist umgekehrt, die Weisheit 2 und das Verständnis 3 speisen die unteren Sephiroth, denn aus der 1. entstehen sie, und die idee nimmt am Ende der 'Schöpfung' Gestalt an.
Mit Intelligenz und Verstand muss man erstmal Einsicht haben.
Diese verbindet man durch Geschicklichkeit und Klugheit mit der Weisheit.
So kommt man zum VATER und nicht anders!
snafu schrieb:Was bedeutet in anderen Worten, eine Zeit, zwei Zeiten und eine halbe Zeit.

oder auch 42 Monate.
Willst es zweispurig haben @snafu
Weltlich ist die Aussage ein Zeitraum, zwei Zeiträume und ein halber Zeitraum einfach nur eine Aussage für: 'wirst schon sehen, wenn's soweit ist ;)
--Ansonsten müsstest das eine Jahr, die 2 Jahre und das halbe Jahr unterteilen--
Spirituell bezieht sich diese Aussage ausdrücklich auf die Wirkungszeit des Antichrist.


melden

Guter Gott - Böser Gott

14.07.2009 um 03:18
hi @Niselprim

Das Licht welches Im Anfang war ist jenes vergleichbar mit Kether.
ES schied das Licht von der Dunkelheit, meint, ES entwickelt die Potenz sich polarisieren zu können. Erst der Gedanke dran. Wa s sich erst in Malkuth in Tag und Nacht bzw männl. weibl. darstellt. Wr dürfen nicht vergessen dass die Elohim androgyn waren.

man könnte ja Kether auch als die Ursonne, den Urknall, oder die zentralsonne sehen. umgesetzt in die materielle sichtbarkeit.

Ja glaub ich Dir , dass Du das so sehen willst, mit dem Aether, Christus(bewusstsein) in der Sonne zu sehen muss wohl heidnisch sein, dass Du vor dem Licht stehst, und Dich nicht traust, es als das Licht der Welt zu erkennen. doch womit hat der Heiligenschein denn zu tun, wenn nicht mit der Sonne?
Auch die egyptischen Götter hatte die Sonnenscheibe am Kopf um das Göttliche anzuzeigen. Nicht zu vergessen Mithra, Sol Invictus.
Niselprim schrieb:O. K., rechnen kann ich auch also kommt man zur 1 doch nur über 2 + 3 !?
2 + 3 gehört eigentlich auch zur 1, so kann man das nicht so sehen, wie Bushaltestellen. ;)

Weiss was @Niselprim , stell Dir einfach 1 als neutral, 2 als positiv und 3 als negativ vor.
Eines kann ohne das andere nicht sein, so wärs keine trinität. denn schon das wor t 'neutral' impliziert in seiner definition in sich dei Potenz der dualität.

Daath ist die unsichtbare Sephira, ist alles und ihr Gegenteil, die Erkenntnis des Nichts. denn wenn man das Nichts erkennen kann, erübrigt sich Alles. Die Trennung, Abyss vom bereits Geformten und Erdachtem von der göttlichen ungeformten Idee. (1, neutral)
Der Pfad ist jener der Hohenpriesterin, welche Maya ist bei den Indern, die den Schleier der Illusion webt. den Beginn der Formen. Das Netz der Matrix.
Niselprim schrieb:Geht doch alles von 1 oder 10 aus und nur miteinander wird's was mit dem ewigen Leben!
Ja , es ist eine Wechselwirkung, doch was ist mit dem ewigen Leben? Wie stellst Du Dir das vor?
Niselprim schrieb:Mit Intelligenz und Verstand muss man erstmal Einsicht haben.
Diese verbindet man durch Geschicklichkeit und Klugheit mit der Weisheit.
So kommt man zum VATER und nicht anders!
"niemand kommt zum Vater denn durch mich" ,
Niemand kommt nach kether denn durch Tiphareth (--> Christusbewusstsein, Zentrum, Sonne) .
Willst es zweispurig haben @snafu
Weltlich ist die Aussage ein Zeitraum, zwei Zeiträume und ein halber Zeitraum einfach nur eine Aussage für: 'wirst schon sehen, wenn's soweit ist
--Ansonsten müsstest das eine Jahr, die 2 Jahre und das halbe Jahr unterteilen--
Spirituell bezieht sich diese Aussage ausdrücklich auf die Wirkungszeit des Antichrist.
Man muss Prioritäten erkennen, wenn sich etwas so offensichtlich darstellt. Eine so genaue Angabe sagt wohl mehr aus als nur das. ;)

Es waren auch 42 Generationen von Abraham bis Jesus. 3x14 Nicht zu vergessen die 42 Totenrichter, der egypter.


melden

Guter Gott - Böser Gott

14.07.2009 um 11:16
snafu schrieb:Das Licht welches Im Anfang war ist jenes vergleichbar mit Kether.
Ja! Was gurkst denn dann noch rum @snafu Kether ist doch in der Dreieinigkeit/Dreifaltigkeit vereint: VATER, GEIST und SOHN oder SCHÖPFER, WEISHEIT und WORT! So, wenn nun der Vater im SOHN und der SOHN im VATER, aber auch diejenigen, welche zum SOHN gehören, im SOHN und im VATER sind; alles durch das LICHT DER WELT, welches durch IMMANUEL bei uns, sozusagen 'ICH BIN für euch da allgegenwärtig, ist, dann ist doch der GEIST GOTTES in unserem Bewußtsein! Was logischer Weise auch dem CHRISTUSBEWUßTSEIN entspricht und sich durch das WORT/LOGOS uns erschließt.
snafu schrieb:man könnte ja Kether auch als die Ursonne, den Urknall, oder die zentralsonne sehen. umgesetzt in die materielle sichtbarkeit.
Nicht ganz so: Das LICHT DER WELT, welches der SCHÖPFER von der Dunkelheit schied, ist über der Finsternis im UNIVERSUM - deshalb können wir es auch nicht sehen, weil es gaaanz weit weg ist - es ist der HIMMEL, dort wo GOTTES THRON steht. Von dort aus breitet sich der Äther als unsichtbares/geistliches Gatter oder Netzt aus und wird gespeist. Weil mit der Erschaffung des LICHTS die Zeit beginnt, umfasst es das UNIVERSUM. Also nicht Zentral - das trifft auf die Erde(vielleicht in Verbindung mit der Sonne oder dem ganzen Sonnensystem) zu.
snafu schrieb:doch womit hat der Heiligenschein denn zu tun, wenn nicht mit der Sonne?
Da der Heiligenschein nur um den Kopf herum ist und nicht als Aura um den ganzen Körper, hat er wohl mit dem Kopf zu tun? Muss ich Dir das jetzt noch in den Kopf hämmern oder nimmsd endlich Vernunft an!?
snafu schrieb:Auch die egyptischen Götter hatte die Sonnenscheibe am Kopf um das Göttliche anzuzeigen. Nicht zu vergessen Mithra, Sol Invictus.
Willst mich jetzt veräbbeln, gell @snafu
snafu schrieb:2 + 3 gehört eigentlich auch zur 1, so kann man das nicht so sehen, wie Bushaltestellen.
Ja @snafu Du sagst es doch ständig selbst! Naja, jeder hat wohl 'nen Brett vorm Hirn ;) nur ist es doch so, dass der Abstand den Unterschied macht :D
snafu schrieb:Weiss was @Niselprim , stell Dir einfach 1 als neutral, 2 als positiv und 3 als negativ vor.
Eines kann ohne das andere nicht sein, so wärs keine trinität. denn schon das wor t 'neutral' impliziert in seiner definition in sich dei Potenz der dualität.
Blabla - wir wollen doch nicht in zwei Gruppen gespalten sein - nein, zum VATER wollen wir!
snafu schrieb:Ja , es ist eine Wechselwirkung, doch was ist mit dem ewigen Leben? Wie stellst Du Dir das vor?
Gute Frage @snafu Jedenfalls nicht so, dass nur mein Name ewig besteht ;)
snafu schrieb:"niemand kommt zum Vater denn durch mich" ,
Niemand kommt nach kether denn durch Tiphareth (--> Christusbewusstsein, Zentrum, Sonne) .
Was ist die Verherrlichung? Jetzt aber bitte mal ohne Kabbala, obwohl es die 6 ist.
snafu schrieb:Man muss Prioritäten erkennen, wenn sich etwas so offensichtlich darstellt. Eine so genaue Angabe sagt wohl mehr aus als nur das.

Es waren auch 42 Generationen von Abraham bis Jesus. 3x14 Nicht zu vergessen die 42 Totenrichter, der egypter.
Vielleicht schaust erstmal nach, welche Merkmale der Antichrist aufweisen soll!
Wennst was findest, zeigst es auf und dann reden wir drüber: O. K?


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.07.2009 um 02:40
Ach @Niselprim , und Du machst nen Gurkensalat draus. :D

Kether IST das Licht UND Schöpfungsprinzip, der Sohn ist in Chokmah und der hl. Geist in Binah. Das ist nur ein Symbol "der Sohn" und der hl. geist. Dhalb heisst es auch ' er sitzet zur Rechten....' --> Dreieinigkeit
Niselprim schrieb:Nicht ganz so: Das LICHT DER WELT, welches der SCHÖPFER von der Dunkelheit schied, ist über der Finsternis im UNIVERSUM - deshalb können wir es auch nicht sehen, weil es gaaanz weit weg ist - es ist der HIMMEL, dort wo GOTTES THRON steht. Von dort aus breitet sich der Äther als unsichtbares/geistliches Gatter oder Netzt aus und wird gespeist. Weil mit der Erschaffung des LICHTS die Zeit beginnt, umfasst es das UNIVERSUM. Also nicht Zentral - das trifft auf die Erde(vielleicht in Verbindung mit der Sonne oder dem ganzen Sonnensystem) zu.
Das Licht der Welt ist vor unseren Augen und in unseren Herzen, und nicht gaaanz weit weg. Es ist die Reflektion des Lichtes von kether. vom Urlicht. Dieses Urlicht IST der 'Schöpfer' in ihm entstand der Gedanke (!) der Teilung, was der erste Gedanke der Schöpfung ist. Dieser Gedanke ist der 'Sohn' Chokmah -positiv und der hl 'Geist' Binah. negativ, doch bloss der Gedanke dran Nisel, denn wie gesagt entsteht die Dualität , in zwei Gruppe gespalten, erst im irdischen in Malkuth. also ganz zum Schluss.
Niselprim schrieb:Blabla - wir wollen doch nicht in zwei Gruppen gespalten sein - nein, zum VATER wollen wir!
Verstehe, dass ES der Prozess des Werdens ist, welcher Schritt für Schritt vor sich geht. Aus dem Licht kether entsteht nicht sofor die Dualität. es 'geschieht' in einer anderen Welt /Ebene. auch die Zeit entsteht erst mit der Bewegung in Geburah 5, nachdem der Raum geschaffen wurde in chesed 4.


snafu schrieb:
doch womit hat der Heiligenschein denn zu tun, wenn nicht mit der Sonne?

Niselprim schrieb:
Da der Heiligenschein nur um den Kopf herum ist und nicht als Aura um den ganzen Körper, hat er wohl mit dem Kopf zu tun? Muss ich Dir das jetzt noch in den Kopf hämmern oder nimmsd endlich Vernunft an!?
:D sag mal was ist denn das für eine Antwort? ;) vernünftigerweise frag ich Dich, weshalb Du es absolut verhindern willst, die Sonne welche unsere Lebenskraft ist, unser Licht und unsere Wärme, als das zu sehen was sie ist. wo doch sogar Sonnenstrahlen den Heiligenschein darstellen.
snafu schrieb:
"niemand kommt zum Vater denn durch mich" ,
Niemand kommt nach kether denn durch Tiphareth (--> Christusbewusstsein, Zentrum, Sonne) .

Niselprim schrieb:
Was ist die Verherrlichung? Jetzt aber bitte mal ohne Kabbala, obwohl es die 6 ist.
Was für eine Verherrlichung?
Das ganze ohne Kabalah, na gut, in sich selbst die Sonne zu fühlen, das Drehen der Planeten rund um einem Selbst, die Wechsel der Zyklen, der Zeiten, der Stimmungen , das Geschehen um sich, als, nicht IN sich zu erkennen, in diesem mittelpnkt sich zu befinden, in einem Selbst, Gott zu wissen, im Universum , in Gott zu sein, um letztendes auch Dieses (Wissen) aufgeben zu können. amun.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.07.2009 um 08:45
selbstverständlich ist die Verherrlichung auch hier mehr als die Summe seiner beschriebenen oder angenommenen Teile.


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.07.2009 um 20:08
snafu schrieb:Das Licht der Welt ist vor unseren Augen und in unseren Herzen, und nicht gaaanz weit weg. Es ist die Reflektion des Lichtes von kether. vom Urlicht. Dieses Urlicht IST der 'Schöpfer' in ihm entstand der Gedanke (!) der Teilung, was der erste Gedanke der Schöpfung ist. Dieser Gedanke ist der 'Sohn' Chokmah -positiv und der hl 'Geist' Binah. negativ, doch bloss der Gedanke dran Nisel, denn wie gesagt entsteht die Dualität , in zwei Gruppe gespalten, erst im irdischen in Malkuth. also ganz zum Schluss.
1,1 Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde.
1,2 Und die Erde war wüst und leer, und Finsternis war über der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte über den Wassern.

1,3 Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es wurde Licht. 1,4 Und Gott sah das Licht, daß es gut war; und Gott schied das Licht von der Finsternis. 1,5 Und Gott nannte das Licht Tag, und die Finsternis nannte er Nacht. Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: ein Tag.


Schau halt mal hin - steht doch der GEIST GOTTES an erster Stelle!
Tag und Nacht sind keine Teilung, es ist eine Trennung!
- Aber ich hab da jetzt keine Lust, Wortspielerei zu betreiben -
Doch zeigt uns die Sonne nur, dass es am Tag lichthell ist,
ist der Lichtspender weg, dann hersscht Finsternis ;) - weltlich
Doch zeigt uns DAS ERSTE WORT, dass DAS LICHT vom SCHÖPFER ist,
die Finsternis aber davon abgeschieden :) - spirituell
snafu schrieb:Verstehe, dass ES der Prozess des Werdens ist, welcher Schritt für Schritt vor sich geht. Aus dem Licht kether entsteht nicht sofor die Dualität. es 'geschieht' in einer anderen Welt /Ebene. auch die Zeit entsteht erst mit der Bewegung in Geburah 5, nachdem der Raum geschaffen wurde in chesed 4.
Wenn wir davon ausgehen, dass DAS LICHT vom SCHÖPFER ist, dann hat doch mit jenem ersten SCHÖPFUNGsakt sich der Raum begonnen zu vergrößern - weil es sich zusätzlich zur Finsternis der Tiefe verhält - also beginnt da die Zeit.
snafu schrieb:Was für eine Verherrlichung?
Das ganze ohne Kabalah, na gut, in sich selbst die Sonne zu fühlen, das Drehen der Planeten rund um einem Selbst, die Wechsel der Zyklen, der Zeiten, der Stimmungen , das Geschehen um sich, als, nicht IN sich zu erkennen, in diesem mittelpnkt sich zu befinden, in einem Selbst, Gott zu wissen, im Universum , in Gott zu sein, um letztendes auch Dieses (Wissen) aufgeben zu können. amun.
In CHRITUS willst net sein @snafu aber die Sonne willst in Dir fühlen?


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.07.2009 um 20:12
@Niselprim
Niselprim schrieb:- Aber ich hab da jetzt keine Lust, Wortspielerei zu betreiben -
wieso denn nicht? aber hast lust immer wieder das selbe zu behaupten und von der bibel zu zitieren? wieso willst du nur zitieren und nicht analysieren? aber schätze mal das ich darauf keine antwort bekommen werde wie immer natürlich.

Angst das du hinter den texten. versen und wörtern nach der analyse vielleicht was anderes finden könntest als nur diese paar verse und zeilen?


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.07.2009 um 10:19
sacrum_lux schrieb:wieso denn nicht?
eigentlich habe ich mich mit @snafu unterhalten und Du @sacrum_lux platzt auf unverschämte, bodenlos freche Weise in das Gespräch...

Mit dem Beispiel der Ehe:
Teilung ist, wenn Gatte und Gattin sich das Vermögen etc. teilen.
Trennung ist, wenn sie sich scheiden.

Reicht Dir diese Erklärung @sacrum_lux da Du ja scheinbar außer Streit zu suchen nix kannst, frage ich Dich sicherheitshalber, nicht dass Du es nicht verstanden hast und doch nochmal selber drüber nachdenken müsstest :X


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.07.2009 um 12:23
Niselprim schrieb:eigentlich habe ich mich mit @snafu unterhalten und Du @sacrum_lux platzt auf unverschämte, bodenlos freche Weise in das Gespräch...
OHHHH, entschuldigt bitte eure hoheit, das ist ja nur ein thread wo nur niselprim mit den leuten reden darf die er für richtig hält. aus deiner aussage lese ich das ich mit einem kraftvollen schritt auf deine ader getretten bin, die dich zur weissglut bringt.

das zeigt, das ich recht habe und du agnst vor der wahrheit und das ganze ist so @Niselprim das du keinene anstand sowie keine gute erziehung hast, sonst wärst du bis jetzt auf alle meine gestellten fragen in den post die in den vorherigen seiten waren eingegangen und hättest sie nicht ignoriert.
Niselprim schrieb:Mit dem Beispiel der Ehe:
Teilung ist, wenn Gatte und Gattin sich das Vermögen etc. teilen.
Trennung ist, wenn sie sich scheiden.

Reicht Dir diese Erklärung @sacrum_lux da Du ja scheinbar außer Streit zu suchen nix kannst, frage ich Dich sicherheitshalber, nicht dass Du es nicht verstanden hast und doch nochmal selber drüber nachdenken müsstest
Ehre??? Da verwechselst du glaub ich die person, das war nicht meine frage stellung.
ich hatte dich auf deine ansichten hin gefragt wie du manches siehst aber ichts über die ehre. die ehre ist in meiner erziehung das A und O gewesen und glaub nicht das ich dich da was gefragt habe, rat von einem der nichts davon versteht.

wäre so als ob man einen Wurm nach einer flugstunde fragen würde...

Ich hab dich nichts über die Ehre gefragt, und ich mir genauso sicher wie beim namen gottes, das du der letzte bist der was von ehre versteht und nur das liest was steht ohne Gedanken darüber zu machen. du bist genauso wie die meisten geistlichen, einfach das nehmen was dir passt, und das verdrehen und passend machen was nicht passt. super tolle methode, aber frasgt sich nur wie weit einer damit kommen kann.


Falls du noch mal das Posting brauchst das eigentlich direkt über deinem steht aber du eine total falsche ableitung gemacht hast, stelle ich meinen text nochmal in diesem posting zur verfügung:
sacrum_lux schrieb:wieso denn nicht? aber hast lust immer wieder das selbe zu behaupten und von der bibel zu zitieren? wieso willst du nur zitieren und nicht analysieren? aber schätze mal das ich darauf keine antwort bekommen werde wie immer natürlich.

Angst das du hinter den texten. versen und wörtern nach der analyse vielleicht was anderes finden könntest als nur diese paar verse und zeilen?
PS: Ich suche keinen Streit, falls du dich mit der fragerei angegriffen fühlst weil du sie nicht beantworten kannst oder willst weil du angst vor der wahrheit hast, ist das dein problem, nicht meins, aber das ist keine streitsüchtigkeit, sondern es zeigt mir das ich auf dem richtigen wege bin und die richtigen fragen stelle ;)

beschränktes denken führt immer zur aggression wie man oben bei dir lesen kann, nichts für ungut, das ist eine psychologische verhaltensweise, kopmmt oft bei leuten vor die etwas nicht wahrhaben wollen, deshalb nehme ich es dir nicht übel, weil du nichts dafür kannst. ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.07.2009 um 13:46
@Niselprim
@sacrum_lux
PEACE ! :)

Der 'Schöpfer' IST das Licht. egal @Niselprim , die Lösung liegt in der Mehrdimensionalität des Denkens.
Niselprim schrieb:In CHRITUS willst net sein @snafu aber die Sonne willst in Dir fühlen?
Es sind nur Bezeichnungen fürs Gleiche.
Doch zeigt uns die Sonne nur, dass es am Tag lichthell ist,
ist der Lichtspender weg, dann hersscht Finsternis - weltlich
Doch zeigt uns DAS ERSTE WORT, dass DAS LICHT vom SCHÖPFER ist,
die Finsternis aber davon abgeschieden - spirituell
Die sonne scheint IMMER, die nacht entsteht durch die Drehung des Planeten.
Es ist IMMER das LICHT in der DUNKELHEIT. Es ist die sichtbare Reflektion des 'Urlichts', der Idee der Schöpfung.
Niselprim schrieb:Wenn wir davon ausgehen, dass DAS LICHT vom SCHÖPFER ist, dann hat doch mit jenem ersten SCHÖPFUNGsakt sich der Raum begonnen zu vergrößern - weil es sich zusätzlich zur Finsternis der Tiefe verhält - also beginnt da die Zeit.
"Wenn wir davon ausgehen, dass DAS LICHT DER SCHÖPFER ist...."
ja, der Raum entsteht durch den ersten Gedanken an Materie, welchen man mit dem 4. Punkt erklären kann. welcher geometrisch dei mindestanzahl ist, um einen Körper zu formen. was in chesed gemeint ist. Dies IST jedoch noch nicht der Raum, sondern nur der Gedanke daran. Also sozusagen ,der 'Schöpfer'. da in dieser Vierheit JHVH enthalten ist. Zeit kann erst durch Bewegung im raum entstehen. Durch die Aktion (Geburah 5) des Hervorbringens weiterer 'Ideen' entsteht diese Bewegung. Was zur ersten Reflektion des Urlichts führt, zur Idee des Lichtes im Menschen. was man vllt als die Seele bezeichnen könnte.


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.07.2009 um 13:48
"Also sozusagen ,der 'Schöpfer'. " --> der Schöpfer der Materie


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.07.2009 um 14:06
Scheinbar überlegt man hier, was LICHT ist, wie Licht uns berührt, - und woher kommt Licht?
"Licht" spielt in unserem Leben eine wichtige Rolle. Nicht umsonst würde man depressiven Leuten den Versuch einer "Lichttherapie" anbieten.
Aber sprechen wir nicht von einem Licht, welches physikalischen Grundgesetzen (TAG/NACHT, - kosmische Gegebenheiten) entspricht, sondern sprechen wir nicht von dem LICHT, WELCHES IN UNS SEIN SOLLTE UND UNS AM LEBEN AUFRECHTHÄLT??
Man sollte wirklich jede Möglichkeit nutzen, um die Strahlen der sommerlichen Sonne in uns "hineinzulassen". Aber wenn DUNKEL in meinem DASEIN ist, wird mich das beste (Sonnen)licht von AUSSEN in meiner Seele nicht berühren.
Ich möchte jetzt nicht nicht über eine "monotheistische autoritäre Schöpfungsgeschichte" schreiben, weil ich dafür jetzt zu wenig Zeit und Wissen habe.
Aber ich bin überzeugt, dass WIR nach AUSSEN nur ausstrahlen können, was IN UNS ist.
Wenn ich die letzten Beiträge richtig verstanden habe, dann wird "Licht" mit dem "Göttlichen" gleichgesetzt, - und ich glaube auch, dass jeder Mensch erst "sich selbst erkennen" muss und somit das "Schöpfungslicht" in sich tragen und wirken lassen kann. Es würden ja ansonsten alle Menschen, welche - z.B. berufsbedingt - nur nachts aktiv sein können, am mangelnden "Tageslicht" zu Grunde gehen.... (Gibt ja einige Berichte darüber...)
Könnte man sich hier einigen, dass wir von unserem "inneren Licht" sprechen und uns nicht in "Wortklaubereien" vom eigentlichen Thema entfernen? (Gut-Böse, - Licht-Dunkel?) Nur zur Anregung, liebe Grüße, sunson.


melden
daguru
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

16.07.2009 um 15:19
@sacrum_lux
@snafu
@sunson
@Niselprim
und allen anderen die sich für das thema interessieren.

Gott sprach, es werde licht, und hat die energie, die alles zusammenhalten soll in die welt gesendet damit es erschafft, schöpft, denn das licht kommt von Gott selber, von ihm sowie aus ihm um dem Herrn überall zu vertretten.

Alles was existiert, kann nur durch dieses Licht oder die Energie existieren, selbst ihr selber besteht aus ihr.

Bevor der Herr alles erschuff, gabs es Nichts, das Leere wenn der Menschenverstand so verstehen will, dunkelheit, einfach nur schwärze in einem raum der für uns menschen unfassbar, nicht erklärbar, nicht deutbar ist oder wie es die schlauen denkenden gelehrten vor unserer und der Zeit vor der Bibel und der Kirche sahen und wussten.

dann erschuff der Herr über allem JHVH damit dieser weiter erschaffen konnte.
Zuerst ahnunglos, dann voller eifer und dann mit eifersucht das sein erschaffenes welches durch den einen Hernn entstand.
Dieser erschuff das Feuer, das Licht, die Energie, welche alle gleich sind.
Er entdeckte, das nur das Feuer, das Licht, diese Energie alleine alles erschaffen kann, aber ohne eine ausgleichung, wieder alles erschaffene doch zerstört.
Darauf hin kam das dunkle dazu, dies dunkleenergie wenn man so will, oder noch verständlicher das element Wasser und somit entstand Tag und Nacht wie es in der schöpfungsgeschichte symbolisch dargestellt wird.
Diese beiden harmonierten sehr gut miteinander aber sie waren nur im ausgleich, ohne eine wirkliche regung und das ist nicht das wahre gewesen, also kam das neutrale dazu, welche alles zum tanzen brachte, das Element Wind, welches auch sehr gut wissenschaftlich verständlich ist, alles ist im schwingen.

@sacrum_lux in deinem Profil kann man die Gesetze der Hermetik gut sehen, du kennst die Wege Gottes wie man es lene kann, alles war am schwingen, das feuer sowie das wasser mit der macht des windes, es war erschaffen, aber es fehlte etwas, das Leben an sich, alles wurde zwar erschaffen und harmonierte und spielte miteinander über die millionen jahre hinweg der erschaffung JHVHs durch den wahren einen Herrn, und somit wurd es sogesehen langweilig. JHVH versuchte diese 3 Kinder der schöpfung zu zu formen aber das ging nicht, sie hatten keine körper in dem sie eins wurden und nach einer zeit kam dann die erde, das 4te und alles in einem vereinende element und somit wurde nicht DER MENSCH allein erschaffen sondern das LEBEN welches Gott als der gebährende wiederzusehen ist.
Der mensch bekamm im nachhinein den Odem dazu, ein stück Gottesbewusstsein.

@Niselprim

Ich frage dich und ich möchte eine klare antwort von dir:

Was war vor Jesus und der Kirche?
gabs da keine menschen und kein Leben?
Ich glaube ich werde keine antowrt darauf bekommen, keine richtige auser zitate aus der bibel oder nicht? Gut , ich verrate es dir.

Alle alten zivilisationen der Erde, die untergegangen sind, die von der Kirche und Königshäusern absichtlich zerstört wurden weil diese nicht in ihren glauben passten oder diese später eine gefahr für deren glauben und ziele werden konnten vernichtet, aber leider konnten sie nicht alles vernichten, wofür ich dem Hernn Gott über alles danke.

Die heidnischen Kulte, alte Schamanen und viele Keltischen Kulte die vor mehreren Tausend Jahren existierten, diese waren bevor es die Kirche und die Bibel gab, erzählen genau von dieser schöpfung, von den 4 elementen und ihre existente form in allem was ist, das zuerst das leben geformt wurde dann der mesnch zu seinem bewusstsein erlangt ist und nicht das zuerst der mensch da war und dann das leben.

der mensch ist eine gestalt gottes mit dem atem desen. alles ist in harmonie, selbst die bibel wollte das aussagen aber dank niselprim und leuten die genauso wie du denken, die nur an die worte glauben die dort stehen und keine überlegungnen anstellen wollen, wird alles was denken will, als teufelswerk abgestempelt. da gebe ich @sacrum_lux wirklich recht, meiner meinung nach ist es

1. entweder eine beschränktheit
oder
2. die angst vor der wahrheit

mehr sehe ich da nicht.

Was mich aber noch wundert ist das du @Niselprim, oft erzählst das Jesus Christus (Sohn/Kind Gottes) nicht als solchen sehen willst obwohl du das immer wieder von dir gibst sowie die aussage Jesu das er Gott in sich trage und Gott, Jesu in sich trägt.
Jeder noch so logisch denkende mensch weiss auch das Jesu wie es oft hier im thread erwähnt wurde, verkündet hat, das alle menschen Gotteskinder sind, und somit alle Gott in sich tragen.

"Ich bin das ich bin." = Ich bin ein mensch, ein lebewesen und bin das was mich erschaffen hat.
Wieso hast du angst davor dieses anzuerkennen?

Was aber noch trauriger ist, du kennst diese textpassagen und die erkenntnisse die jesus kundgab aber leugnest sie trotzdem, wieso? du sagst, jesus war das kind gottes, was sind dann die menschen? die kinder des teufels?
wohl kaum, sonst würde jesus nicht behaupten das alle menschen die kinder gottes sind und alle gott in sich trgaen oder? überleg mal bevor du nur schwachsinn von dir gibst.

schwachsinn in dem sinne, das du keine überlegugen zu lassen willst, die die bibel anaylsieren will, was meiner meinung nach zu unserer zeit heute und jetzt eigentlich wirklich angebracht wäre, denn alles was dort geschrieben steht, steht laut aussage der menschen vor 2000 Jahren!!!
die welt dreht sich, die zeit schreitet vorran, aber du @Niselprim lebst in der vergangenheit und willst keine zukunft und jede entwicklung die der mensch seelig wie auch körperlich macht aufhalten, weil du es dir nicht vorstellen kannst das sowas geht, weil du in deinen gedanken nur die Bibelpassagen verankert hast und alles daraus aus deinem begreiflichen verständnis hinaus geht und somit wiederum des teufelswerk wird.

deine diskussionen mit @snafu sollten dich eigentlich in deiner sichtweise etwas öffnen aber davon sieht man leider Gottes nichts. @snafu redet immer nur gegen eine wand, eine wand auf der nur texte sind, die nicht wegzubekommen sind, und keine neuen texte zu lassen.

was meinst du wohl @Niselprim wieso Gott dem Menschen am Ende den Willen und den Odem gab? Um nur das von sich zu geben was Jesus verkündet hat oder meinst du weil Gott wollte das der Mensch denken kann und mit dem denken sich weiter entwickelt und sich über alles bewusst wird, weil gerade der Herr über allem, nicht JHVH, sondern der wahre Herr das wollte so wollte? Denken nach einem logischem Schema, Denken ist hier das Wort und nicht Nachplappern und Zitieren, Denken, Gott erschuff den Menschen nach seinem Geist, mit seinem Geist, für seinen Geist, Gott in allem, Gott in uns allen, Gott als unser Bewusstsein das Denken soll, deswegen sind wir von dem Tiersein weggekommen und herrschen heute über alles was auf unserer erde ist, das meinte gott damit als er jesus verkündete das wir die herscher klasse auf unserem planeten sind, aber mit herrschen soll gemeint sein, nicht einfach abschlachten und verurteilen nach lus und laune wie es die meisten denken, sondern herrschen in dem sinne respektieren und darüber wachen als wäre es dein eigenes fleisch und blut, als wäre dieses leben dein leben, dein kind, und deine schwester und dein bruder, deine eltern und deine neffen, dein tod und deine geburt, vergiss nicht, du kommst aus der erde, du wurdest aus ihr erschaffen und gehst zurück zur erde, denn alles ist Gott, vergiss nicht, die dreifaltigkeit gottes, geboren un erschaffen aus der erde, leben mit der erde, dem Gottes viertem Kind was formt, und sterben und zurück gehen zurück zu ihr mit der harmonie der 3 anderen, Feuer, Wasser und die Luft, die davor kammen und die grundsteine legten.

Und wenn du das abstreitest, streitest du Gott ab, das ist die grösste sünde auf erden, das solltest du auch wissen @Niselprim oder bist du kein christ?

deine predigten sind sinnlose wiedersprüche deines egos die eigentlich zwiespaltigkeit und angst deuten lassen.

wirklich traurig aber wahr. danke und bis demnächst.


melden
189 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt