weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

04.07.2009 um 00:49
Doch gehörte das wohl auch zum Plan. ;)


melden
Anzeige
alphawal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

04.07.2009 um 02:13
hier nochmal eine ausführung zum schwert
und der 777

als die menschen in der eiszeit handel treiben tauschten sie dinge aber auch wissen
allerdings standen sei dabei nicht in konkurrenz sondern der gedanke der kooperation stand im vordegrund

der druck der umwelt war viel zu hoch um noch auf dem handelsplatz konkurrenten zu sein
das war ja schon evt. beim jagen so

als die meschen nach der eiszeit siedelten entdeckten sie schnell dank der synergie der stämme das metal genauer gesagt kupfer
man baute sich daraus zuerst äxte mit denen man viel besser holz bearbeiten konnte
irgendwie schon ein bisserle traurig, dass das bäumefällen im vordergrund stand
;o(

der handel der eiszeit wurde nun globaler und wurde mit kupferbaren betreiben
nebst andere handelsware
schnell musste man die ware kupfer sichern
es entstand das kupfer und später bronze schwert und
das klassensystem in dem die kriegerkaste wichtig wurde
städte mussten sich veteidigen

die ugaritkultur ist so ein kultur
das kreuz spielte dann erst eine rolle als das schwert schon etabliert war
das kreuz ist nichts anders als das schwert mit symbolischer übertragung auf dei gedanken und symbolwelt
auf das gesprochene wort was nun immer mächtiger wurde
so lag es klar nahe das in der ugaritkultur nun ein alphabethische keilschrift entwickelt wurde

aber erst das zajin ist die alphabethische entsprechung des schwertes
das zajin ist als buchstabe dem schwert nachgebildet

zum kreuz gesellt sich später die geometrie
faltet man einen würfel auf in zwei dimensionen erhält mann ein kreuz
womit wieder bewiesen wurde das geometrie und gematria eng verbunden sind
so wurde in der zeltstadt von mose im inneren des tempels ein würfel aufbewahrt
so wie es heute noch in der kabba üblich ist (kab = würfel)
der würfel steht auch immer als der ausgangsblock zur herstellung einer kugel

777 bedeutet also ein dreifaches schwert
von mir aus interpretiert als blitz des schwertes
legt man aber die geometrie zu grunde der geomatria
wird man in 777 sicher eher drei schwerter in drei raumdimensionen sehen
also für süd nord - ost west und oben unten
und doch klar ein würfel angedeutet finden mit einem mittelpunkt
um den würfel in dieser form gut zeichen zu können
ist nebst dem kreuz in der mitte ein kreis um die mitte zu ziehen
z.b mit einem band ect..

ich nenne hier bewußt die ugarit kultur, weil sie sprachlich die basis der hebräischen kultur bildet und mit ihrer kielschrift schon vorformen der ersten alphabethschrift bildet
das wort JHVH kommt aus dem ugarit soweit ich weiss


@Niselprim
ich sehe ganz klare parallelen von der sinflut zum trumfall zu babel
beides löscht durch gottesurteil ein kultur aus
und steht für einen neuanfang
es ist ein interessante frage ob die sage von den vielen völkern, die sich nicht mehr verständingen konnten nicht schon aus der steinzeit stammt
und nur auf babel erneuert zugeschnitten wurde
und dort besonders gut passte
so könnten beide zeitlich aus einer ähnlichen zeit stammen
eben zum ende der eiszeit
nur ein mútmaßung der es leider an harten fakten fehlt
was allerdings nicht bedeutet das es nicht so war


melden

Guter Gott - Böser Gott

04.07.2009 um 04:57
Es bedeutet sicher einen Neuanfang, doch wurde die Menschheit nicht ausgelöscht, wie bei der Sintflut. Im Gegenteil wurde sie verbreitet in vielen Nationen, denn "der Herr zerstreute sie von dort aus über die ganze Erde, und sie hörten auf, an der Stadt zu bauen." Gen 11:8, und sie hörten auf, einander zu verstehen.

."...jetzt wird ihnen nichts mehr unerreichbar sein, was sie sich auch vornehmen." 11:6

Es gibt eine ältere Version der Geschichte aus Mesopotanien, in welcher Enki die Sprache eint, und eine andere in welcher er sie verwirrte.

Wikipedia: Enmerkar_and_the_Lord_of_Aratta


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

04.07.2009 um 04:59
@snafu

ist es so wichtig einander immer zu verstehen?
kann man sich überhaupt immer verstehen??

die absoluten relativitäten in der absoluten absolutheit lässt einen andern schluss folgern ;o)


melden

Guter Gott - Böser Gott

04.07.2009 um 05:07
Es ist wohl ein Prozess des Lernens, nötigenfalls einer Fremdsprache ;) @Dude


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

04.07.2009 um 05:09
wozu sprachen lernen, wenn es eine sprache gibt die in allen steckt??

vibes sind der schlüssel :) !

@snafu


melden

Guter Gott - Böser Gott

04.07.2009 um 05:16
Ja @Dude , nur für den Fall. wenn mal der Schlüssel nicht passt. :D


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

04.07.2009 um 09:44
was wenn wir erst das Jahr 1976 hätten?


melden

Guter Gott - Böser Gott

04.07.2009 um 15:19
@Niselprim

wieso zitierst du mich nicht weiter?
passt dir diese aussage besser so oder hast du keine lust gehabt weiter zu lesen?
komm wenn du so faul bist, dann zitiere ich mich und dich nochmal damit du lesen kannst das ich mehr geschrieben habe und du deine zurechtschneiderei der aussagen das nächstemal unterlässt!
sacrum_lux schrieb:
Gott schwebt über den wassern
das wasser könnte den raum darstellen mit seinen schwingungen die auch als wellen gesehen werden können.

Nicht nur Wasser trägt Wellen!
Wasserwellen breiten sich auf Wasser aus. Und Lichtwellen?
Wenn ein Geist mit einem Gedanken über etwas schwebt, dann wird er wohl eine Idee haben, welche er umsetzen will
meine aussage ohne die rausgeschnittenen sachen.
sacrum_lux schrieb:Gott schwebt über den wassern
das wasser könnte den raum darstellen mit seinen schwingungen die auch als wellen gesehen werden können.
nun, da aber gott kein raum und keine zeit kennt, ist der herr über dem wasser, also ewig, und nicht vergänglich wie wir es sind die im raum leben und nur eine bestimmte lebenszeit haben so wie alles andere einmal vergeht, ausser gott/äther/universalbewusstsein, der/die /das über allem steht, keinen anfang und kein ende hat und somit nicht an die gesetze des raumes gebunden ist, somit unsterblich und ewig ist.
Niselprim schrieb:Da der GEIST GOTTES das Licht geschaffen hat, wird es wohl nicht ER selbst sein!
Dass ER den Äther machte um allgegenwärtig zu sein, ist eine andere Sache, sagt aber nicht aus, dieser Äther ist GOTT! Sicherlich ist DAS LICHT DER WELT der serste SCHÖPFUNGsakt und sozusagen SEIN erstgeborener SOHN - Sagte JESUS zwar 'der VATER ist in IHM und ER im VATER', aber hatte ER sich selbst nie als den VATER selbst bezeichnet und nennen lassen! Wenn's ER nicht weiß, wer dann?
Wird Jesus Christus nicht auch als Sohn Gottes bezeichnet?
Und hat Jesu nicht verkündet das alle Menschen so wie er selbst Kinder Gottes sind?
Nun, wenn mein Vater Gott ist und ich sein Kind, dann habe ich ein Teil von ihm in mir vererbt bekommen und da dies nicht der körper ist sondern der Geist den ich durch Gott, meinem Vater bekam, der mich nach seinem ebenbild erschuff, also den heiligen Geist, bin ich Teil Gottes wie jeder andere auch.

Ich verstehe eh nicht, wieso so viele Leute immer alles wort wörtlich nehmen.
die folgende aussage von dir selber wo du Jesu zitierst müsste schon völlig ausreichen, wieso fragst du da noch wer es wissen sollte?
Sagte JESUS zwar 'der VATER ist in IHM und ER im VATER', aber hatte ER sich selbst nie als den VATER selbst bezeichnet
Keiner behauptet hier Gott zu sein, da machst du einen grossen fehler, die behauptung das wir zu Gott verbunden sind verwechselst bzw interpretierst du wohl sich mit Gott gleich zu stellen, was aber nicht richtig ist. Keiner kann Gott sein, den Gott erschuff das Universum (und das was wir noch nicht wissen, was aus unseren ausfassungsvermögen rausgeht, wer weiss was da noch so alles drausen ist, die ganzen dimensionen die eventuell existieren könnten, parralelwelten vielleicht, andere universen etc...) nicht nur die erde und den menschen und die natur, was sehr viele menschen übersehen, und Gott erschuff den menschen nicht vor 2000 jahren oder 4000 jahren sondern die erde gibt es seit knapp 4 milliarden jahren und das universum seit knapp 14 milliarden jahren. ich glaub kaum das ein mensch zu sowas fähig ist, auch wenn er mit gott verbunden ist und ein teil vom herrn vater in sichträgt.

und der mensch ist nicht allein die schöpfung Gottes, bestimmt gibt es zwischen diesen Milliarden Galaxien da drausen mit ihren Milliarden von Sternen noch andere Lebensformen die auch von Gott erschaffen wurden aber vielleicht nicht so töricht sind wie der mensch und behaupten sie seien die einzigen Gotteschöpfungen.

der Äther des Lebens ist im Universum verteilt und nicht fokusiert auf die erde.
alles ist ein teil vom herrn, hervor gebracht von ihm, schon allein die idee uns zu erschaffen macht uns zu seinem eigen, und da er uns unser bewusstsein in form von körper (=auffassung des materillen), seele(=auffassung des grobstofflichen) und geist(=die auffassung von körper und seele für das bewusst werden des seins) gab, hat er uns mit dem letzteren sich mit uns verbinden lassen.

soweit alles klar?


melden

Guter Gott - Böser Gott

04.07.2009 um 18:03
@Niselprim

wieso hat der nicht niselprim schrieb hinzugefügt?

dann mach ich das mal:

niselprim schrieb:
Niselprim schrieb:Da der GEIST GOTTES das Licht geschaffen hat, wird es wohl nicht ER selbst sein!
Dass ER den Äther machte um allgegenwärtig zu sein, ist eine andere Sache, sagt aber nicht aus, dieser Äther ist GOTT! Sicherlich ist DAS LICHT DER WELT der serste SCHÖPFUNGsakt und sozusagen SEIN erstgeborener SOHN - Sagte JESUS zwar 'der VATER ist in IHM und ER im VATER', aber hatte ER sich selbst nie als den VATER selbst bezeichnet und nennen lassen! Wenn's ER nicht weiß, wer dann?
und dann im obigen post von mir meine antwort.

sollte jetzt passen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

04.07.2009 um 18:54
snafu schrieb:warum zuckt das Schwert? Dieser Ausdruck wurde offenbar gewählt, um die 'Form' des Schwertes darzustellen. Es bedeutet auch 777 , was gleichzeitig das Symbol dafür ist, da die drei Siebener den Blitz des Schwertes bedeuten. Du kann Dir dies besser vorstellen, wennst das Bild des Lebensbaumes vor Dir hast, und das Schwert in Zickzack von 1 bis 10 Dir vorstellst. Es bedeutet, nachdem die Schlange der Weisheit die Pfade des Baumes erklommen hat, bis zu der Erkenntnis, bis zu 1 Kether, weist das Schwert von Kether , jede Sephira berührend, das heisst, jede Emanation oder jede 'Entwicklungsstufe',
bis Malkuth. Bis in die irdische Sichtbarkeit. Der Weg der Menschheit.
Denn: Siehe, der Mensch ist geworden wie Wir, er erkennt gut und böse, ...
Was nun @snafu zuckt das Schwert nun 3 mal (777) oder 10 mal (Kabbala)?
Nö! Das Schwert zuckt einfach nur hin und her - ganz genau wie Du es andeutest und beschrieben ist --- unterscheiden von Gut und Böse! Als Wächter vor dem Eingeng ins Paradies, wird es entscheidend sein für welche Seite man sich selbst entschieden hat.
snafu schrieb:bevor er den Stein aan diese Stelle legte
Nein @snafu er legte den Stein nicht erst dort hin. ER hatte ihn allenfalls aufgestellt, aber während seiner Vision lag er mit seinem Kopf auf ihm. Darum salbte er diesen Stein, weil er nun erkannte wo das Bewußtsein Zuhause ist!...
snafu schrieb:Moses baute die Wohnstätte. Die Zeltstatt, genau nach Plan
...Mose baute lediglich einen Landeplatz - wir wissen doch Beide, dass GOTT im Himmel zu Hause ist!!?
snafu schrieb:Aaron schrieb es auch nicht, ich denk, erst in Babylon, 800 Jahre später. Rückwirkend.
Ach @snafu
War das nicht die Zeit von Daniel? Und war der nicht sowas wie ein Vorstand deren Gelehrten? Hat er ihnen nicht den tatsächlichen kommenden MESSIAS gezeigt?
Und haben sie dann nicht vielleicht erst den Marduk erfunden - das würde ich meinen ;)
snafu schrieb:Bis Daath. zum Abyss. So kann man das Bemühen der Menschheit erkennen, auf eine Weise Gott erkennen zu wollen.
Und wenn die Menschen damals nicht GOTT erkennen wollten, sondern sein wollten wie GOTT - IHN in den Händen halten!!!?

So gesehen ist es doch Ähnlich wie im Paradies eigentlich, die Menschen strebten nach Erkenntnis, doch JHVH machte ihnen einen Strich durch die Rechnung. Oder?
snafu schrieb:Doch gehörte das wohl auch zum Plan.
Sicherlich!
alphawal schrieb:so könnten beide zeitlich aus einer ähnlichen zeit stammen
Ich denke, sie geschahen Beide genau zur selben Zeit! ---- Der Untergang von Atlantis @alphawal
snafu schrieb:Es bedeutet sicher einen Neuanfang, doch wurde die Menschheit nicht ausgelöscht, wie bei der Sintflut. Im Gegenteil wurde sie verbreitet in vielen Nationen
Bei Noah wurde die Menschheit auch nicht ausgelöscht und der Fluch für seine Söhne bedeutet wohl nicht gerade Einigkeit ;) @snafu @alphawal
kore schrieb:was wenn wir erst das Jahr 1976 hätten?
Dann wär 1976 :D @kore
sacrum_lux schrieb:Wird Jesus Christus nicht auch als Sohn Gottes bezeichnet?
Und hat Jesu nicht verkündet das alle Menschen so wie er selbst Kinder Gottes sind?
Nun, wenn mein Vater Gott ist und ich sein Kind, dann habe ich ein Teil von ihm in mir vererbt bekommen...
Kannst ja drüber nachdenken @sacrum_lux inwiefern Du tatsächlich Deinem Vater und Deiner Mutter ähnlich bist ;)
sacrum_lux schrieb:soweit alles klar?
Wenigstens bist ja der Meinung, kein Gott zu sein ;)
sacrum_lux schrieb:sollte jetzt passen.
Scheiß Technik, wa? @sacrum_lux


melden
alphawal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

04.07.2009 um 21:15
@snafu
ja ich denk auch das es neubeginn ohne auslöschung meint
ich seh auch die sinflut als ein lokales ereignis an
und die arche als art sprache
somit rettet hier noah weniger die tiere als die wörter einer sprache
einer sprache die heilig ist und wahrscheilnlich eine codierung mit sich trägt
durch all den regen, den man hier auch als die sprachen der heiden um sie herum interpretieren könnte
und die fahrt über das meer lange zeit
also ein wanderung durch die sprachliche diaspora
so könnte tatsächlich ein gleiches gemeint sein
nur das in der andern geschichte von vielen berichtet wird
und alle sprachen gemeint sind
während bei noah nur die heilige sprache mit der codierung gemeint wäre

man müsset mal schauen ob es z.b. im ugarit irgendwann ein harten umschwung wechsel oder einschnitt kulturell gab oder wie es der vorkultur erging
vielleicht ist da schon der einschnitt

das ist ein schwieriges feld die bronzezeit
da so viel kulturen kein grossen aufzeichnugen hinterliessen
ist ja auch dei zeit in der erst langsam schriftsprache entwickelt wurde
also die sprache der warda kultur in schrift ist bis heut nicht entschlüsselt
@Dude
vibes sind der schlüssel weil sich dahinter ein sprache verbirgt
lies mal die sprach philosophen wie wittgenstein oder heutzutage
richard rorty "kontingenz, ironie und solidarität"
dann weisst du erheblich mehr darüber
warum die vibes ein der sprache verpflichtende gefühle oder ähnliches sind
egal wie enthoben du vibes definierst es bleibt ein teil von sprache

sprache ist nie nur gesprochenes wort und geschriebenes
sondern immer alles was zur kommunikation dazu benutzt wird

schlüssel sind immer auch sprache egal wie abstrakt man das formulieren will
um sprache und welt zu verstehen
dich orientiert machen im wirrwar
wie ein stadt plan in einer fernen fremden stadt


melden

Guter Gott - Böser Gott

04.07.2009 um 23:25
alphawal schrieb:sprache ist nie nur gesprochenes wort und geschriebenes
sondern immer alles was zur kommunikation dazu benutzt wird
Auch Telepathie @alphawal also, Kommunikation ohne sprechen oder schreiben?


melden

Guter Gott - Böser Gott

05.07.2009 um 01:52
Habe ich wohl doch nicht so gut beschrieben, @Niselprim ,es zuckt überhaupt nicht, schon gar nicht hin und her :D ausserdem, soll es ein flammender Blitz sein.

rs47342,1246751531,tree-of-life-moon

wenn die Schlange sich die Pfade emporwindet, bis zu Kether, bedeutet dies das erlangen des Wissens. Unterscheiden zu können wie Gott. Das Schwert aus Kether, nicht die Pfade, sondern die Sephiroth berührend, wies sie ganz 'hinunter' nach Malkuth, die irdische Ebene. Mit diesem Wissen in die Materie. So kann man das Schwert auch als einen göttlichen Energiestrahl betrachten, welcher im Menschen seine Entsprechung hat. Denn Kether ist in Malkuth und Malkuth ist in Kether, doch auf andere Art. So wie 1 in 10, und 10 in 1.
Niselprim schrieb:Nein @snafu er legte den Stein nicht erst dort hin. ER hatte ihn allenfalls aufgestellt, aber während seiner Vision lag er mit seinem Kopf auf ihm. Darum salbte er diesen Stein, weil er nun erkannte wo das Bewußtsein Zuhause ist!...
Ja, ok, doch ist dies nicht wirklich relevant, was ich dmit sagen wollte. Es geht um die Himmelsleiter, welche ein frühes Konstrukt des Lebensbaumes ist.
War das nicht die Zeit von Daniel? Und war der nicht sowas wie ein Vorstand deren Gelehrten? Hat er ihnen nicht den tatsächlichen kommenden MESSIAS gezeigt?
Und haben sie dann nicht vielleicht erst den Marduk erfunden - das würde ich meinen
Vllt solltest mal ein wenig zurückblättern im Thread, zu den Babyloniern und Sumerern :) Es wird schon die zeit gewesen sein, in welcher im AT Daniel beschrieben ist, doch Marduk gabs zumindest 1000 jahre davor. Du kannst es drehen und wenden wie Du willst, auch Utnapishtin war schon lange, bevor er zu Noah umbenannt wurde.

Sie sagten, "lasst uns eine Stadt bauen, mit einem Turm bis zum Himmel. Machen wir uns damit einen Namen. Dann werden wir uns nicht über die ganze Erde zerstreuen. "

Dadurch sie sich einen Namen machen wollten, wurde dies von JHVH nicht geduldet, denn nur seinem Namen durfte ein Bauwerk gebaut werden. Es wird öfter erwähnt, in dieser Form. So wissen wir wohl mittlerweile was dies bedeutet.

So konnte nicht sein, was nicht sein durfte, und der Versuch dem Namen des Menschen, des wahren Abbild Gottes, den Turm zu bauen, wurde unterbrochen durch die Erfüllung, von dem, was vermieden werden wollte. Doch wie schon erwähnt, ist auch dies eine alte geschichte aus Babylon, in dem Enki die sprache verwirrt. ;)
Niselprim schrieb:Bei Noah wurde die Menschheit auch nicht ausgelöscht und der Fluch für seine Söhne bedeutet wohl nicht gerade Einigkeit
Na, fast aber, der Fluch an Ham, war gerade das Ausschlggebende für eine Einigkeit, welche Noah beauftragt war zu festigen. Der Grund dafür, war symbolhaft wie ie ganze Geschichte, und so ergab sich eine 'Hierachie' der nachfolgenden Völker. Ham war verflucht beiden zu dienen, Japhet wurde 'Mittelstand' welcher in den Zelten des Sem wohnte. Denn Sems Gott war der Wahre.
..Mose baute lediglich einen Landeplatz - wir wissen doch Beide, dass GOTT im Himmel zu Hause ist!!?
Er baute keinesfalls lediglich einen Landeplatz, lies mal Ex 25, besonders 26, und 27. Es wird jede menge Gold und ander edlen Dinge verwendet. In 28 wird übermittelt, wie das Priestergewand aussehen soll. Gott wohnt überall, nicht nur im Himmel. Gerade mit Moses kommunizierte er 'direkt' und es wurde auch hier seinem Namen die Wohnstätte gebaut. :)


@sacrum_lux
sacrum_lux schrieb:Gott schwebt über den wassern
das wasser könnte den raum darstellen mit seinen schwingungen die auch als wellen gesehen werden können.
nun, da aber gott kein raum und keine zeit kennt, ist der herr über dem wasser, also ewig, und nicht vergänglich wie wir es sind die im raum leben und nur eine bestimmte lebenszeit haben so wie alles andere einmal vergeht, ausser gott/äther/universalbewusstsein, der/die /das über allem steht, keinen anfang und kein ende hat und somit nicht an die gesetze des raumes gebunden ist, somit unsterblich und ewig ist.
Damals war die Ansicht, dass die Erde im Urozean 'schwebte' denn die Wasser kamen von oben und von unten, und nachdem der himmel blau ist, war dies auch keine Frage.
Deshalb schwebte der Geist Gottes über den Wassern. Sein Abbild, in einem gespiegelten Gedanken über den Wassern. Nach diesem Abbild wurde der Mensch vom Schöpfer erschaffen, von Mächten und seinen Engeln, welche zuvor geschaffen wurden, nämlich 365. Denn dieser unsichtbare Geist, dessen Abbild über den Wassern schweben konnte, ist jener welcher den ersten Impuls gab, und weiteres der Abfolge seiner Schaffenskräfte überlassen konnte. Zu welchen auch JHVH gehört. Das ist der Grund, weshalb Jesus sagte, ihr habt den Teufel zum Vater, Joh. 8:44 und hierbei einen Unterschied macht, welcher in weiterer Folge in der Schrift nicht mehr wirklich auffällt und diese wichtige Sache untergeht.
sacrum_lux schrieb:feuer kann nicht schöpfen, licht genauso wenig aber da alles aus energie besteht, kann man diese energie auch äther und somit gott nennen, da ohne diese bestimmte energie form, dem äther, also gott, nichts gäbe..
Aus der Dunkelheit kam das Licht, und der Gedanke und das Wort. Und dessen Spiegelung in einer Form. wodurch die Dualität eine Andeutung fand. Das Aktive und das Passive. Das Gebende (die Spiegelung Gottes) und das Empfangende (die Formgebung) Was man als Feuer und Wasser bezeichnen kann. In Vereinigung derselben entsteht Dampf, Also Luft. Welches die Urelemente sind. und aus diesen dreien zusammen, entsteht Erde. Es braucht also das Obere, das Feuer, und das Mittlere, die Luft, und ds Untere das Wasser um zu Erde , zu Materie zu werden. Das ist JHVH.
alphawal schrieb:doch das HE ist des vaters heiliges zeichen von je her
ist es nich das Zeichen der Mutter, und dann der Tochter? @alphawal


melden
alphawal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

05.07.2009 um 01:54
@Niselprim
naja in der fachsprache braucht man keine telephathie
man nennt es einfach non verbale kommunikation
und meint auch mimik und gestik vereint mit präsenz
auch in präsenz sehe ich noch nicht notweniger weise telepathie
aber ich überlasse das jedem persönlich wie er das interpretiert
präsenz kann atmen sein
allein das beinflusst schon sehr stark
körperhaltung und körperspannung ect..


melden
alphawal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

05.07.2009 um 02:07
@snafu
HE - ist es nich das Zeichen der Mutter, und dann der Tochter?
ja da hast du recht
und das zeigt das gott immer wieder weibliche natur beweist
wenn ich vom vater rede dann auch immer auch als weiblich möglich gedacht
den der urgott ist nunmal die mutter, denn sie gebiert!!
das he ist ja eine spiegelung des beth aus 2 wird 5 durchs daath
deshalb sag ich auch das sie erschafft am beginn mit hilfe eines resch und schins
also beth zum beginn aller worte kombiniert mit resch gibt das auch 22 am anfang
damit schon gleich klar ist wie das system funktionieren wird


melden
alphawal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

05.07.2009 um 02:20
@snafu
@Niselprim
es ist schon frapierend das sich in solcher form wie das schwert sich durch den lebensbaum schlängelt
sich später an der wirbelsäule die man auch als schwert darstellen kann
die kundalinischlange emprokriecht um den menschen zu erleuchten
und doch auch das schwert des michaels die schlange vertreibt
und auch der askalopstab den stab als kampfwaffe zeigt
der später durch das schwert ausgewechselt wird

der stab den moses hat ist immer auch ein waffe
noch heute gibt es kampftänze mit stäben in der gegend
gerne hat er ein krümmung am ende um den gegner
am hals zu packen und zu schleudern oder einfach am bein auszuhebeln
die spitze des stabes wird eingesetzt um den gegner
harte präzise schläge auf den brustkorb oder wenn möglich gegen den kopf zu verpassen

ein sehr guter stabkämpfer kann einem schwert kämpfer deutlich überlegen sein
das schwert macht nur aus einem recht einfachen menschen mit einer guten grundausbildung einen gefährlichen kämpfer
während die stabkampfkunst viel mehr erfahrung braucht
und der meist ein grosses talent
es wurden aber krieger als massenware gebraucht


melden

Guter Gott - Böser Gott

05.07.2009 um 03:29
http://www.crystalinks.com/snaketol.gif

der stab von Moses ist die mittlere Säule, 463, auf welche er in der Wüste die Schlange gehängt hat. Hast Du bemerkt, dass Moses auf jeden Bild oder plastischer Abbildung Hörner hat? @alphawal


melden
alphawal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

05.07.2009 um 04:18
@snafu
ja das sieht man auch bei michelangelos moses
hab ich aber schon wieder vergessen
das wurde da in sonem doku über michelangelo erzählt

aber kof resch end nun heisst horn und ergibt 1.000
also auch das grosse aleph
wer sonst könnte es so würdig tragen

קרן

fehlt doch verdammt nochmal schon wieder im liber 777
ich werde das mal alles vervollständigen
kann sich nur um ein kleine jahrzehnt handeln bis ich fertig bin


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

05.07.2009 um 13:09
@Niselprim
Niselprim schrieb:Kannst ja drüber nachdenken @sacrum_lux inwiefern Du tatsächlich Deinem Vater und Deiner Mutter ähnlich bist
??? was hat diese aussage mit meiner zutun?
sacrum_lux schrieb:Wird Jesus Christus nicht auch als Sohn Gottes bezeichnet?
Und hat Jesu nicht verkündet das alle Menschen so wie er selbst Kinder Gottes sind?
Nun, wenn mein Vater Gott ist und ich sein Kind, dann habe ich ein Teil von ihm in mir vererbt bekommen...
selbst meine eltern sowie deine eltern, deine kinder und deine frau sofern du eine frau und kinder hast sind kinder gottes, egal ob sich deine familie im aussehen ähnelt oder nicht, der geist gottes ist in jedem.
Niselprim schrieb:Wenigstens bist ja der Meinung, kein Gott zu sein
aber der meinung ihn in mir zu tragen ;)

solltest mal darüber nachdenken in wie fern jesus christus, mose und andere dieses verkündet hat. Dazu mache ich nochmal auf dein geschriebenes aufmerksam:
Niselprim schrieb:sagte JESUS zwar 'der VATER ist in IHM und ER im VATER'
Was willst du noch um das zu kappieren? willst du das jesus persönlich zu dir kommt und sagt hey, niselprim, du hast gott in dir, er hat dich nach seinem ebenbild erschaffen, also ein teil seines schöpferischen geistes, dem Odem, auch dir verliehen?

Wir sind keine götter, aber sind ein teil vom ihm, anders verstehe ich die aussage von Jesus nicht.

erklär mir mal bitte, was DU unter der aussage Jesu verstehst wo meint er sei im vater und der vater in ihm, verstehst. würd mich mal interessieren.


@snafu
snafu schrieb:Denn dieser unsichtbare Geist, dessen Abbild über den Wassern schweben konnte, ist jener welcher den ersten Impuls gab, und weiteres der Abfolge seiner Schaffenskräfte überlassen konnte. Zu welchen auch JHVH gehört. Das ist der Grund, weshalb Jesus sagte, ihr habt den Teufel zum Vater, Joh. 8:44 und hierbei einen Unterschied macht, welcher in weiterer Folge in der Schrift nicht mehr wirklich auffällt und diese wichtige Sache untergeht.
Kannst du mir das bitte vielleicht genauer erläutern? ^^
snafu schrieb:Das ist JHVH.
:) ich weiss, aber trotzdem danke ich dir für die kleine erklärung, ist kurz und bündig, so hätteich es nicht ausdrücken können. ;)


melden
74 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden