weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.12.2010 um 09:21
@BluesBreaker
BluesBreaker schrieb:Also sagte ich dann, ich glaube einfach weiterhin an das Gute, kann ja nur profitieren
Sehr weise Entscheidung! :)

Wir Menschen haben unzählige "Götter" ins Grab getragen, in dem wir aufhörten an sie zu glauben!
Vielleicht gelingt uns das auch mit dem "Satan"!


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

13.12.2010 um 09:25
Ohne Gut kein Böse und ohne Böse kein Gut! Es muss und wird immer beides geben.

Ob es jetzt nur einen Gott gibt der das alles macht oder tausende ist doch egal!

Ohne das etwas Böses geschehen wäre, wäre die Menschheit gar nicht erst da wo sie jetzt ist.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.12.2010 um 09:33
Das böse ist ein Teil von uns und keine personifizierte übernatürliche Wesen von irgendwem hervorgebracht wurde und seine Unwesen mit Gottes Duldung treibt^^


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.12.2010 um 09:38
@skom
@Keysibuna

ah man dann komm ich damit für skom:

stelle man sich vor ein schalter mit EIN/AUS....gäbe es nur die EIN Position, dann wäre ja der AUS nicht nötig und daher wäre es kein Schalter....

jetzt habe ich dir schön in die Hände gespielt :)...


Alles erschuf der Mensch. Es gibt nicht ein vorprogrammiertes GUT oder BÖSE. Es geschieht halt in unserem Sinne was Gutes oder halt was Böses. Und da der Mensch es nicht ertragen kann, dass er alleine schuld ist an der ganzen Scheisse, die wir produzieren, schiebt man es einem übmerächtigen irgendwas zu....toll, dümmer gehts wohl nicht.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.12.2010 um 09:40
@BluesBreaker
BluesBreaker schrieb:Und da der Mensch es nicht ertragen kann, dass er alleine schuld ist an der ganzen Scheisse, die wir produzieren, schiebt man es einem übmerächtigen irgendwas zu....toll, dümmer gehts wohl nicht.
Genau so sehe ich das auch!
Sehr schön beschrieben.


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.12.2010 um 09:45
@BluesBreaker

Sehr gute Beschreibung!!!

Warum gibt es den Religion? Weil die Menschheit früher versucht hat ihr Umwelt zu verstehen.

Heute gibts die Wissenschaft, welche viel effektiver ist!

Trotzdem flüchten sich noch heute viele in die Religion um Trost zu finden, um Rechtfertigungen für Kriege zu haben oder damit sie vor dem Bösen beschütz werden. Naja, wem es gefällt?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.12.2010 um 09:49
@skom
skom schrieb:Trotzdem flüchten sich noch heute viele in die Religion um Trost zu finden, um Rechtfertigungen für Kriege zu haben oder damit sie vor dem Bösen beschütz werden.
Das Böse, das sie selbst erfunden und verbreitet haben^^

Aber du hast Recht;
skom schrieb:Naja, wem es gefällt?


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.12.2010 um 09:49
@skom
danke!

natürlich, das ist halt die Geschichte des Menschen. Religion ist ein weiter Schritt der Evolution und brachte uns so weit wie wir heute sind, klarer Fall.

Das ist so, viele sind noch in Religionen, ob sie jetzt hineingewachsen sind oder durch was auch immer dazu fanden. Wenn es ihnen hilft gut, psychologisch/therapeutisch gesehen voll ok. Aber dann immer die scheisse predigen mit Himmel/Hölle, menno....wir sind doch alles gelehrte zivilisierte Menschen, die mit Computer etc hantieren. Das die nicht auf die Idee kommen, das ihr Handy, nur weil sie die Technologie nicht erklären können, es einem Gott in die Schuhe schieben :).


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.12.2010 um 10:07
ich stimme soweit überein, daß man nichts ständig vermischen soll, um nicht noch mehr Unklarheiten hineinzubringen. Dann muß man auch immer erst ein und dasselbe Gespächsthema, welches zur Debatte steht richtig abhandeln. Das ist schließlich möglich.

Wie man die Erde als eine alleinige Hervorbringerin des Satan annehmen kann, wenn man sich eines christlichen Geistes rühmt, ist zumindest mir schleierhaft, denn die Erde hat sich mit den Kräften dieses Gottes tingiert und will doch genau auf diese Weise zum Neuen Jerusalem vergeistigt werden.
Selbstverständlich leugne ich keineswegs, daß Kräfte dem entgegenzuwirken suchen und es immer auch einen Abfall in das Materielle gibt, das letztendlich als ein Rest oder Bodensatz übrigbleibt bis auch das einer neuen Möglichkeit zur Verwandlung entgegen geht.
Wandlung ist überall, auch vom kosmologischen Gesichtspunkt aus. Namen helfen wenig, wenn man sich nicht klarmachen kann um wen es überhaupt geht, wenn man von Satan spricht, von anderem ganz zu schweigen.
Goethe nahm es ja fast als aufzufassendes Kompliment, wenn er Mephisto zu Faust sagen läßt.
"Ich sehe wohl, daß du den Teufel kennst!"


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.12.2010 um 10:13
@kore
es ist halt eine alte menschliche mythologie GUT/BÖSE und das ist nur aus dem Prinzip TAG und NACHT entstanden. Das ist halt die menschliche Entwicklung.

Am TAG war alles fruchtbar und GUT.
In der NACHT kamen dann die BÖSEN Raubtiere.


Sehr alte, ich denke in unseren Genen verankerte Sache. Und der Mensch braucht halt auch ein GUT/BÖSE Prinzip, sonst gäbe es keine Gesetze. Aber ob jetzt was heute als böses gilt, wirklich böse ist, ist doch reine Ansichtsache. Wenn sich der Mensch anders entwickelt hätte, wäre es bei eingen Vergehen eventuell sogar umgekehrt.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.12.2010 um 10:25
mephisto würde dir erzählen, daß Mutter Nacht zuerst da war. @BluesBreaker
es geht ja nicht um den moralischen Zeigefinger!
Auch wenn das Thema eine fast schon schwarzweiß zu nennende Malerei vorraussetzt.


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.12.2010 um 11:03
Schechina schrieb:Kamm man überhaupt etwas aus der Bibel oder den Apokryphen ernstnehmen? Mir erscheinen Grimms Märchen sehr viel realistischer als diese Mythen.
Die Zusammfassung von Wiki ist eine weitere Version dieser Geschichte.... ^^
ich denke, es ist besser, das Original zu lesen, um darin den Sinn zu erkennen.

Man darf das alles nicht wörtlich nehmen, es ist in diesen Geschichten was beschrieben, was man in Worten nicht beschreiben kann, da man aber Worte braucht, um was zu beschreiben, wurde es in diese Geschichten verpackt. man muss das in Gedanken auspacken, bevor man es verstehen kann.

All das geschieht im Menschen selbst und ist nichts was aussen ist. Die Engel Dämonen, Götter sind in uns.
Sie werden vom Menschen in ein "scheinbares Aussen" projeziert, welches eigentlich Innen ist.


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.12.2010 um 13:46
@Niselprim
Niselprim schrieb:Glaubst Du, dass der LIEBE GOTT Sintfluten verursacht und das Leben bestraft?
Spontan würde ich antworten: nein! Gott ist kein Puppenspieler, der da irgendwo im Himmel sitzt und Menschen und Erde mittels Fäden dirigiert.

Ich glaube lieber, daß Gott die Dinge schuf und dabei - ähnlich wie bei einem Computer - die "Programme" schon installierte. Daher weiss er auch schon, was da noch kommen wird.

Jedoch habe ich so meine persönliche Ansicht - und die besagt, daß Gott vllt. doch hin und wieder mal ins Geschehen eingreift, wenn es denn aus seiner Sicht notwendig ist ...


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.12.2010 um 14:57
@Fritzi

Ich glaube nicht mal, dass er eingreifen muß. Und wenn er eingreifen würde, wie würde er das tun? In dem er den Krieg was, verbietet? Ihn wegzaubert?
Ich denke mir auch das die Leute eine sehr unterschiedliche Vorstellung von dem Wort "erschaffen" haben, welches aber nichts mit dem zu tun hat, was das Erschaffen ist, dass alle gerne verstehen würden.
Gott als "Etwas" zu verstehen, entspricht nicht dem was Gott ist, weil man Gott dann trennt in dem man dieses "Etwas" hervorhebt und sagt, dass ist mein Verständnis von Gott.

Eine Verständnis von Gott kann nur dann vollkommen sein , wenn man Gott durch alle Ebenen hinweg GANZ erfährt, wenn man alle Frequenzebenen zugleich wahr-nimmt.
Dafür wäre eine Bewußtseinsveränderung nötig und das be-wußt-sein verändert sich jeden Tag.



melden

Guter Gott - Böser Gott

16.12.2010 um 19:38
Schalom schrieb:Wieso nö??
Wenn er allwissend ist weiss er auch was passieren wird wenn sie ihren freien Willen erstmal anwendet.

Und ob der Wille wirklich so frei ist wie wir glauben... ich wäre mir da nicht so sicher.
Tja @Schalom
Du kannst auch davon ausgehen, dass ER weiß wie es enden wird ;)
endgame schrieb:ich denke es hat mit höheren Dimensionen zu tun, das göttliche Potential im Menschen
tritt ans Licht (Leben im Geist ohne die Angebote unserer Spassgesellschaft), (vgl. Altes Testament: der Mensch wurde wie Gott geschaffen).

Das dürfte die Intension der auf uns einströmenden Kraft sein, wo immer sie auch herkommt.
Warum 'höhere Dimension'? @endgame
Wir haben das 'göttliche Licht' bereits in uns ;) schon immer :)
endgame schrieb:PS: ich glaube nicht, dass Gott Spaß hat/ kennt, er ist eher nüchtern und würde in einer Spaßgesellschaft nicht viel anfangen können, da Spass eher etwas für die unteren Dimensionen ist, die unteren geistigen Dimensionen, sag ich mal.
Ich denke, dass genau diese Eigenschaften, durch die Wahrnehmung und das Empfinden als lebende Seele hier auf Erden, es ausmachen, was unser VATER meint, dass der Mensch etwas vollbringen könnte - das sollte natürlich Gutes sein.
Fabiano schrieb:Sophia ist die Weisheit. Und die ist eine Eigenschaft der Gottheit selbst und kein Geschöpf
Sophia ist die Einsicht @Fabiano - ist auch eine Eigenschaft der Gottheit, des CHRISTUS :D
snafu schrieb:So, wer ist Satan, @Niselprim ?
Der krank hervorgebrachte Bubi der Sophia, und sie hat erkannt und gestanden, dass sie einen sehr großen Fehler machte @snafu
Schechina schrieb:Ach guck an, lüsterne Götter und Engel, na dann wissen wir ja wieso Menschen so sind......
Du sagst es ;) @Schechina
kore schrieb:Wie man die Erde als eine alleinige Hervorbringerin des Satan annehmen kann, wenn man sich eines christlichen Geistes rühmt, ist zumindest mir schleierhaft, denn die Erde hat sich mit den Kräften dieses Gottes tingiert und will doch genau auf diese Weise zum Neuen Jerusalem vergeistigt werden.
Und wenn Du dies als Wiedergutmachung verstehen willst, gell @snafu dann wird Dir auch der Schleier fallen @kore
Bedenke aber auch dabei, dass Mutter Erde als 'Neues Jerusalem' vergeistigt werden will,
doch dazu bedarf es unserer Heiligkeit :) wir sollen heilig sein.
Genau dies hat GOTT in seinen Offenbarungen angekündigt!


Johannes:
Dialog zwischen Jesus und Johannes: Über den Baum der Erkenntnis



,,Aber in bezug auf den, welchen sie nannten: ,Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen`, welcher die Epinoia des Lichtes ist, sie blieben vor seinem Angesicht, damit er, Adam nicht hinauf zu seinem Pleroma sehe und die Nackheit seiner Scham erkenne. Ich aber war es, der sie hingestellt hatte, zu essen.``

Und ich sagte zu dem Erlöser: ,,Herr, ist es nicht die Schlange, die Adam zu essen lehrte?`` Der Erlöser lächelte und sagte: ,,Die Schlange lehrte sie zu essen durch Schlechtigkeit der sexuellen Begierde und Zerstörung, damit er, Adam für ihn, den Archon, sie, die Schlange nützlich sei. Und er, der Erste Archon wußte, daß er ihm ungehorsam war wegen des Lichtes der Epinoia, die in ihm ist, die ihn in seinem Denken mehr verbessert hat als der Erste Archon. Und er wollte die Kraft herausbringen, die er ihm selbst ge-geben hatte. Und er brachte ein Vergessen, den Schlaf über Adam.``

Und ich sagte zu dem Erlöser: ,,Was ist das Vergessen?`` Und er sagte: ,,Es ist nicht, wie Moses schrieb und du gehört hast. Denn er sagte in seinem ersten Buch: ,Er brachte ihn in den Schlaf.` Vielmehr war es nur in seinen Wahrnehmungen, daß er schlief. Denn er sagte durch den Propheten: ,Ich werde ihre Herzen schwer machen, damit sie nicht aufmerksam sind und nicht sehen.` Darauf ver-steckte sich die Epinoia des Lichtes in ihm, Adam. Und der Erste Archon wollte sie aus seiner Rippe hervorbringen. Aber die Epi-noia des Lichtes kann nicht ergriffen werden. Als die Finsternis sie verfolgte, fing sie sie nicht. Und er brachte einen Teil seiner Kraft aus ihm heraus. Und er machte ein weiteres Gebilde in der Gestalt einer Frau nach dem Bild der Epinoia, die sich ihm geoff-enbart hatte. Und er brachte den Teil, den er von der Kraft des Menschen genommen hatte, in das Gebilde der Weiblichkeit, und nicht, wie Mose gesagt hat, ,seine Rippe`. Und Adam sah die Frau neben sich. Und in diesem Augenblick trat nun die Licht-Epinoia in Erscheinung, und sie deckte den Schleier, der über seinem Verstand lag, auf. Und er wurde nüchtern von der Trunkenheit der Finsternis. Und er erkannte sein Abbild, und er sagte: ,Dies nun ist ein Knochen von meinem Knochen, und Fleisch von meinem Fleisch.` Deswegen wird der Mensch seinen Vater und seine Mutter verlassen, und er wird sich seiner Frau anhängen, und sie wer-den beide ein Fleisch werden. Denn seine Paargenossin wird ihm gesandt werden, und er wird seinen Vater und seine Mutter ver-lassen.

Und unsere Schwester Sophia ist die, die herabgekommen ist in Arglosigkeit, um ihren Fehler zu berichtigen. Deswegen wurde sie

,Leben` genannt, das ist die Mutter der Lebenden, durch die Pronoia der Machtbefugnis des Himmels,: und durch eine Überlegung, die offenbar wurde in ihm. Und durch sie kosteten sie die vollkommene Erkenntnis. Ich erschien in der Gestalt eines Adlers auf dem Baum der Erkenntnis, welcher ist die Epinoia der Pronoia vom reinen Licht, um sie zu belehren und zu erwecken aus der Tiefe des Schlafes. Denn sie waren beide in einem Verderben, und sie erkannten ihre Nacktheit. Die Epinoia erschien ihnen als ein Licht, und sie richtete ihr Denken auf. Und als Jaldabaoth bemerkte, daß sie sich von ihm entfernten, verfluchte er seine Erde. Er fand die Frau, als sie sich für ihren Ehemann bereitete. Er war Herr über sie, wobei er das Geheimnis nicht kannte, welches entstanden war durch den heiligen Ratschluß. Sie aber fürchteten sich, ihn zu tadeln. Und er zeigte seinen Engeln seine Unwissenheit, die in ihm ist. Und er warf sie aus dem Paradies, und er kleidete sie in dunkle Finsternis.``
Fritzi schrieb:Jedoch habe ich so meine persönliche Ansicht - und die besagt, daß Gott vllt. doch hin und wieder mal ins Geschehen eingreift, wenn es denn aus seiner Sicht notwendig ist ...
Klar doch @Fritzi ER hat schon oft eingegriffen - wie man nachlesen kann
und auch persönlich erleben kann :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.12.2010 um 12:44
Hare Krishna


Liebe Leser
Wenn Gott nur Gut oder Böse sein soll, dann fehlt ihm der Aspekt dessen: sowie als auch.

Ein Gott der nur Gut oder nur Böse ist muss gezwungener maßen auch den Übergang zwischen beiden Extremen kennen. Denn wie sonst sollte er wissen was gut oder böse ist.

Aber dann wäre er so wie alle andren hier auf unsrer Erde und damit verurteilt so zu sein wie alle andren also wie die Menschen. Also, Tugendhaft Gut - Leidenschaftlich kämpfend - irrsinnig gleichgültig Unwissend.

Damit wäre der eine Gott nicht besser oder schlechter als alle Menschen.Deswegen kann er nicht Gott sein darum gibt es keinen Gott.Damit ist Gott Tod und es gibt nur den Menschen.

Damit schreibt sich der Mensch selbst sein Herden Instinkt aus indem alle irgend jemanden folgen, der weiß wo es Futter in hülle und fülle gibt. Selbst wenn die Herde nicht weiß wo es hin geht.Das ist das tierische Instinkt Niveau, auf dem weg zum Futter werden viele sterben, da aber immer wieder genug geboren werden fällt das kaum ins Gewicht. Die heutigen Führer der Menschen Herden auf dieser Welt haben sie zu den Futtergründen des überfressen geführt Weidegründe mit totalem unkontrolliertem Konsum ( fressen) - mit totalem vernichten der natürlichen weide gründe, das hat nichts mit einem guten und einem bösen Gott zu tun, denn dieser wird von den Anhängern der extreme Gut oder Böse immer herhalten müssen, genau weil er nämlich als der Herde zugehöriges Individuum abgestempelt worden ist.

Gott muss also ein Wesen sein das über diesen Dualistischen Aspekten steht die hier auf Erden offenbar die Grundlage alles irdischen Seins auszumachen scheinen.
So wohl sie erschaffen, zugelassen und erhaltend, sich aber nicht selbst davon ein - wickeln lassend.

So mit muss Gott selbst über Gut und Böse stehen. Er kann nicht Gut - Böse und dazwischen sein, er muss dann wenn er Gott sein will über allen Dualismus stehen.

Wie sollte den Gott einen menschlichen Körper haben der ihn sterben lässt. Eine sterbliche hülle, den menschlichen Körper.

Genau dieser ist es, der dass eigentliche Problem für viele darstellt.

Gottes persönliche Gestalt in seiner Substanz, kann also nicht so sein wie der menschliche Körper, wohl aber kann er wie die menschlichen Körper erscheinen.

Der Körper mit seinem System gibt Ausdruck zum Gut oder Böse sein.Nicht Gott, denn der nimmt sich niemals etwas vom menschlichen an, für ihn ist der substantielle menschliche Körper nichts andres als eine hülle für seine Seelen, seine eigenen teile.

Diese eigenen Teile - Die Seelen - Gottes ewige Diener - sind in jedem Menschen Körper vorhanden, sie sind es die sich mir diesem Menschen Körper identifizieren, sie sind es die sich für Gut - Böse oder das dazwischen entscheiden, NICHT GOTT - der hat schon alles entscheiden in dem er alles schon geschaffen hat, es ist alles schon da womit alles hier auf Erden geschaffen wird, Gott gibt den Seelen in diesen Menschen Körpern die Freiheit den freien willen mit diesem, von ihm und seinen Administratoren ( Halbgöttern) geschaffenen Grundlagen der Erden - Materie zu machen was sie wollen.

So - ist es immer der Mensch hier auf Erden der Gut oder Böse ist, weil die Seele sich eben mit diesem Menschen Körper - dessen Körpersystem identifiziert, sie - die Seele glaubt zu wissen das sie Mensch geworden ist.Ein fataler Irrtum, der sich bis zur Vernichtung aller Menschen Körper auswirken kann, vom universellem Standpunkt wäre es dann nicht das erste mal das dieses geschieht.

Die Seele ist es die niemals streben kann, genau wie Gott selbst ist sie unsterblich, kann nicht torturiert werden, ertränkt,gehängt, geköpft oder sonst was unanständiges, sondern nur deren Körper der menschliche.
Gott ist Transzendent immateriell Ewig- wissendes Bewusstsein - Glückselig und hat Form im Sanskrit heißt das dann - Sat - Cit - Ananda - Vigraha.

Gut - Böse und das dazwischen ist nur hier im - Universum manifestiert .
Wäre die Seele sich selbst, würde sie diesen menschlichen Körper mit seinem System kontrollieren und damit die Möglichkeit individuell und auch kollektiv schaffen, sich von gut - böse und dazwischen zu lösen.Selbst im himmlischen Paradies das nicht Gottes reich angehört und hier im Universum sich befindet kommt man doch nur weil man gutes getan hat. Da es weder Gutes - Böses oder das dazwischen in Gottes Reich außerhalb eines jeden Universums gibt.Das was der Mensch - die Seele im Menschen - als Gut oder böse und das dazwischen empfindet, liegt im Grunde genommen sehr tief unter ihrer hohen Abstammung.Weil sie sich derer nicht bewusst ist.

Hari Bol
liebe grüße
Bhakta Ulrich


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.12.2010 um 21:11
Sagen wir mal so @bhaktaulrich
GOTTES THRON (dies ist der 'Ruhm der Barbelo') ist das was das Universum existieren lässt
und kann der Mensch sagenwirmal die Seele verkaufen?


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.12.2010 um 23:19
@Niselprim

Meinst du nicht, daß der Mensch die Seele an den Teufel verkaufen kann ? (siehe Faust !) - zumindest symbolisch...


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

19.12.2010 um 12:36
@Fritzi

Der Vorgänger von Faustus in Christliche Mythologie ist Theophilus („Freund des Gottes“ oder „geliebtes des Gottes“) der unglückliche und verzweifelnde Kleriker, enttäuscht in seiner weltlichen Karriere von seinem Bishop, der seine Seele an den Teufel verkauft.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

19.12.2010 um 13:31
@Keysibuna

Danke, werde ich einmal nachlesen. :)


melden
79 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden