weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Sein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

02.09.2011 um 16:36
Was ist eine Innenschau? @quetzalqoatl


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

02.09.2011 um 16:38
@Sein
Meditiere,versenke dich in dir,das dauert.aber dann kommt es das innere Licht,was uns zur Erkenntnis kommen lässt über uns selbst.


melden
Sein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

02.09.2011 um 16:39
Ach du meinst das Bewusstsein, das ich habe


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.09.2011 um 16:46
@Sein
Guck mal.du hast wirklich deinen Weg gefunden,DAS ist doch wichtig.Vielleicht ist man nicht in allem einer Meinung,aber eins verbindet uns alle:Der gegenseitige Respekt vor der inneren Schönheit eines jeden Menschen.Und det is doch wat oder nich ?????


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.09.2011 um 16:48
@Sein
Genau das Bewusstsein,das grenzenlos ist,wenn man das mal so sagen darf.


melden
Sein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

02.09.2011 um 16:49
@quetzalqoatl

Ja wir sind alle verbunden. Und eines Tages werden es die Menschen alle noch erkennen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.09.2011 um 17:03
So.ist Gott nun böse oder nicht oder gibt es keinen Gott ?


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.09.2011 um 17:05
@marco63
marco63 schrieb:Wenn der Anfang aller Anfänge immer Etwas ist, dann muß dieses ETWAS positiv sein.
Das was in den Religionen als Anfang bezeichnet wird, ist mM nicht der "Anfang", ich denke es gibt keinen Anfang.
Das was als Licht und GUT (altes Wort für Gott, bzw umgekehrt) bezeichnet wird, also das erste Hervorkommen der Idee der Materie, wird von den Religionen und daher von dem menschlichen Ego als "GUT" , positiv, bezeichnet. Denn es ist das Leben selbst, klar wird dies vom Ego als Gut (Gott) bezeichnet.

Denn unser Ego ist es, was diese Be-urteilungen abgibt. ;) und unser Ego findet den Tod "böse" das Nicht-Sein. Da dies das Ende der Existenz des Ego's bedeutet.

Wenn man dies von der "anderen Seite" sehen könnte, dann könnte es genausogut sein, dass es das Leben ist, was als böse erkannt werden könnte, da die Manifestation des Geistes in einen Körper, eine Begrenzung , eine Einschränkung, und eine Reduzierung auf drei Dimensionen bedeutet.

Wenn man versucht, den Tod in das Leben zu integrieren und ES als Eines zu erkennen, dann kommt man zu diesem Schluß, dass Gut /Licht oder Böse/Dunkelheit bloss relative Egobeurteilungen sind.
Tod und Leben sind mM EIN Ding, erst diesen Kreislauf zu durchbrechen bedeutet die ewige Auflösung in dem All-es zu Nichts. Was all-es ist.

Woraus dieses , was als "Gut" bezeichnet wird, hervorkommt, ist das "NICHTS" (Chaos), und es ist weder "gut noch Böse", da es nicht IST.

Aber es ist erst 'Nichts', wenn Etwas IST.
marco63 schrieb:Religiös formuliert GOTT
und das Böse ( Negative ) gesellt sich dazu

Am Anfang war das WORT, und es war GUT
Am Anfang, kam das Licht aus dem Nichts, und das Dunkle kam mit, da es , als das Licht entstand, genauso entstand, (0 = 2) das Licht ist die Kraft des Werden/Sein, die Dunkelheit ist die Kraft des zurückziehens ins Nichts, und daher Beschleunigung des Werdens. Das Licht ist die Stagnation, die Dunkelheit bewegt die Evolution.

Jesuszitat:
„Denkt nicht, ich sei gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen. Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert!“ (Matt 10:34)
Nur durch Herausforderungen und Störungen kann Evolution geschehen.

Das 'Wort' ist ein Symbol für ein Ding, aber nicht das Ding selbst. Wenn das Wort gesprochen wird, wird die Aufmerksamkeit auf dieses Ding gelenkt, dessen Symbol es ist. Das 'Wort' ist die Identifikation für die Welt.
marco63 schrieb:Warum auch der Geist Materie ist:
Das Wort ( religiös betrachtet ) ist eine Frequenz, eine Schwingung, wie die gespannte Schnur eines Bogens, einmal gespannt, folgt der gegenkurs und es folgen weitere kleinere Schwingungsbögen, und so weiter.
Was meint Ihr ? Mit gefällt das und ich kanns mir nicht anders erklären.
Den Geist sehe ich nicht als materiell, aber der Geist ist es, der sich manifestiert, in Menschen, Tiere Pflanzen Dinge... die Welt.


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.09.2011 um 17:16
@snafu
Das hat mir gefallen,diese Formulierung.Denn das ist auch mal eine Anregung die Dinge aus dieser Perpektive zu sehen.Tod und Leben sind eins gehören untrennbar zusammen.Das gesprochene Wort lösst Ekenntnis aus.
Und wenn man den ewigen Kreislauf,Geburt und Tod verlässt,in´s totale Verlöschen,aus dem aber widerrum alles entsteht.Richtig ?


melden
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

02.09.2011 um 17:29
@snafu
Ob gut oder böse, positiv oder negativ ist mir egal und das wurde im weiteren Verlauf auch geklärt.
Du bleibst bei Deinem Nichts, ich hab versucht Dir die Nichtexistenz eines Nichts mit der Spannung eines Bogens darzulegen. Wie dem auch sei, interessant war es. :-)
Wie oben so unten bedeutet nichts anderes, als die Wirklichkeit ist eine Illusion, die Materie ist so vielfältig, unsere Wahrnehmung ist auf einen kleinen Bereich begrenzt. Was anderes hat mich bisher noch nicht überzeugt.


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.09.2011 um 17:49
@quetzalqoatl
quetzalqoatl schrieb:Und wenn man den ewigen Kreislauf,Geburt und Tod verlässt,in´s totale Verlöschen,aus dem aber widerrum alles entsteht.Richtig ?
eher nicht.... ^^

Genau das ist, was schwer ist zu sagen, es ist ja alles "da", aber NICHT manifestiert....


@marco63
marco63 schrieb:ich hab versucht Dir die Nichtexistenz eines Nichts mit der Spannung eines Bogens darzulegen.
Wie dem auch sei, interessant war es. :-)
Ja, warum nicht, egal wie man es beschreibt, wie will man nichtexistenz beschreiben.... :D
Jo :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.09.2011 um 18:22
@marco63
@quetzalqoatl
snafu schrieb:Ja, warum nicht, egal wie man es beschreibt, wie will man nichtexistenz beschreiben.... :D
Jo :)
Ein Bewusstseins aus dem Nichts stammend wird in seiner Form Inexistent sein.
Welche Voraussetzungen zum entfalten bewusster Manifestationen sind zwingend?
Vom Bewusstsein gesteuert und so gewollt, wird die Fähigkeit zum Denken beinhalten.
Nun fragt es sich welche Bedingungen vorhanden sein müssen damit ein Denken statt finden kann.
Ein Bewusstsein welches seine Gedanken zu Materie oder Geist manifestieren kann, benötigt ein Denk-Medium wie Hilfsmittel und Materialien damit sich Plan-Gedanken in die Realität umsetzen lassen.


melden
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

02.09.2011 um 19:11
@DonFungi
DonFungi schrieb:Ein Bewusstsein welches seine Gedanken zu Materie oder Geist manifestieren kann, benötigt ein Denk-Medium wie Hilfsmittel und Materialien damit sich Plan-Gedanken in die Realität umsetzen lassen
Sagte ich bereits, wenn auch anders, es ging um gut oder böse, positiv oder negativ, wir sind hier in der Diskussion bis zum Anfang des Möglichen vorgestoßen, und mein Fazit ( in religiöser Sprache, welche Ihre ersetzen könnt )bleibt :
der freie Wille ist díe Wurzel allen Übels, das "Böse" hat sich dem "Guten" dazu gesellt, die göttlichen Regeln ( nicht unbedingt die der Bibel ! )waren einst nur "Gut", Gott sprach das Wort und es wurde Licht - ENDE

Wer das vorgerige nicht gelesen hat, sollte hier keine weiteren Kommentare abgeben. Danke


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.09.2011 um 19:34
@marco63
snafu schrieb:ENDE
Du bist nicht konsequent ;) :D ... Nach ENDE ist sense.
marco63 schrieb:Wer das vorgerige nicht gelesen hat, sollte hier keine weiteren Kommentare abgeben. Danke
Danke! :nerv:

Du darfst gerne nachlesen gehen was in diesem Thread unter Fungi so alles geschrieben steht.
Eigentlich schreibe ich an Snafu und wollte dich/euch mit einbeziehen, sorry für die Störung!

Vergiss die an-@-terei, macht so keinen Spass.

Im Übrigen sind die Zeilen die zur Kritik anlas bieten schon etwas älter.
Ich muss ja meine Beiträge oder was ich woanders schon eingestellt habe nicht dauernd neu schreiben, wa?

Ich mag dich auch so :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.09.2011 um 20:11
marco63 schrieb:Wieso soll der Geist materielos sein ? Selbst das Nichts ist etwas konstruiertes und so weiter......
Es gibt kein Nichts,
Youw hab nach gelesen, sauber erklärt - sagt was aus.
marco63 schrieb:Ob gut oder böse, positiv oder negativ ist mir egal und das wurde im weiteren Verlauf auch geklärt.
Du bleibst bei Deinem Nichts, ich hab versucht Dir die Nichtexistenz eines Nichts mit der Spannung eines Bogens darzulegen. Wie dem auch sei, interessant war es. :-)
Woher kommt der Bogen?


melden
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

02.09.2011 um 20:43
hallo lieber @DonFungi
entschuldige meine konsequenz ENDE, habe ja irgendwo gesagt, woher der Bogen kommt bedarf weiterer Betrachtung, nur manchmal hat man keine lust mehr auf abstrakte ursachenforschung.
Das Beispiel mit dem Boden ist mir mittags eingefallen, nach einigen tollen Diskkussionen.
Was ist vor der Bogenspannung, jedenfalls nichts negatives, so könnte man übertragen:
das wort gottes ist die spannung, nach aussprache kam die Schöpfung und damit der Gegenpol alias Sündefall = das Zurüchschnellen der Bogensehne ( ich spreche religiös, weil der Thread so begann )und das ergibt einen Kreis,
und
vor dem Wort war der Gedanke.

mehr fällt mir in Gleichnissen ausgesprochen nicht ein.
Das beispiel der Bogensehne ist problematisch, weil die Sehne in Nullstellung ein Strich ist. Sinngemäß aber verwendbar.

Materie:
Töne: 4.-14.Oktave wahrnehmbar, die Seele manifestiert sich angeblich ab der 80. Oktave
was meinst Du wieviele Oktaven es gibt ? viele viele mehr
das Farbenspektrum kenne ich nicht so gut aber wir wissen,
dass es viele Frequenzen vor und nach der Wahrnehmbarkeit gibt.

Eine Oktave umfaßt 7 Grundtöne
bei Farben sind es 5 Grundfarben, zusammen 12 Ebenen ( Quersumme = 3 !!! )
Kennst Du noch einen anderen Aspekt der Materie ?
Ein Atom ist nichts anderes als ein Schwingungszustand, nur nicht sichtbar

und das ist erst der Anfang, Gott ist u.a. ein genialer mathematiker, naturwissenschaftler und und und und..... wir wissen von all dem viel zu wenig....die planeten und deren Ordnung sowie Wirkung
( Gleichniss: Wie oben so unten )
So begrenzt sich meine Ausführung hier auf die Bogenspannung, abstrakt aber evtl. anschaulich.
Und nun hab ich vorerst keine Lust mehr, mir geht grad ein wenig die Luft aus. Lernen wir doch einfach weiter, lassen uns durch andere und allumfassende Aspekte der Wissenschaft in den Bann ziehen.
liebe grüße
marc


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.09.2011 um 21:10
hi
@marco63
@DonFungi
@ ...
marco63 schrieb:Wie oben so unten bedeutet nichts anderes, als die Wirklichkeit ist eine Illusion, die Materie ist so vielfältig, unsere Wahrnehmung ist auf einen kleinen Bereich begrenzt. Was anderes hat mich bisher noch nicht überzeugt.
Unten wie oben und oben wie unten, bedeutet Innen wie Aussen. Es bedeutet, dass Innen und Aussen das Gleiche sind. Es erscheint nur so, dass etwas aussen ist.
Eigentlich ist es Innen, in uns, auf der Innenseite unseres Gehirns. Und es ist die Innenseite unseres Gehirns, welche wir vor Augen haben, in welcher wir uns bewegen. Es gibt eigentlich nichts anderes, als die Innenseite des Gehirns. Das ist das Universum. ;)
DonFungi schrieb:Ein Bewusstseins aus dem Nichts stammend wird in seiner Form Inexistent sein.
Welche Voraussetzungen zum entfalten bewusster Manifestationen sind zwingend?
Ich würde mal sagen, Samen der die Eizelle befruchtet. :D
(wieder die Ur-dualität)

und damit einen => Urknall erzeugt. Das Universum entsteht. Und ein Urdrache im Urmeer.....

Es ist im Kleinen wie im Großen (innen wie aussen) , die Geschichte der "Schöpfung" des Universum, ist die Geschichte des Menschen.
DonFungi schrieb:Vom Bewusstsein gesteuert und so gewollt, wird die Fähigkeit zum Denken beinhalten.
Nun fragt es sich welche Bedingungen vorhanden sein müssen damit ein Denken statt finden kann.
Wenn das Wesen soweit ist, dass es die Symbole kennt, die die Dinge bezeichnen, werden diese seine Gedanken formulieren und es denkt.
DonFungi schrieb:Ein Bewusstsein welches seine Gedanken zu Materie oder Geist manifestieren kann, benötigt ein Denk-Medium wie Hilfsmittel und Materialien damit sich Plan-Gedanken in die Realität umsetzen lassen.
Es benötigt Körper und Intellekt, der sich selbst bewusst ist. Welcher sich in einer Umgebung (Matrix) befindet, die das manifestierte Bewusstsein (Mensch) gestaltet.


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.09.2011 um 22:28
@DonFungi
Wenn ein Bewusstsein,das aus dem Nicht´s stammt inexistent ist,setzt das nicht voraus das alles
erstmal alles inexistent ist um existent zu werden?Sobald es existent ist wird es sich darüber bewusst
das es existiert.Danach werden die unendlichen Daseinsformen,die daraus entstehen manifestiert als existentielle Daseinsformen.
Aber ALLES war erstmal nicht vorhanden um den Grad der wahrnehmbaren Existenz zu erlangen.
@marco63 Woher weisst du das mit den Oktaven?

Ich bin nicht unbedingt überzeugt,das es eine Seele gibt,denn auch die Seele müßte dann ein Bewusstsein haben das sie zu einem Selbst macht.
Aber das sich die Seele nach der 80. Oktave manifestiert würde auch bedeuten,das die Seele
erstmal im nichtmanifestierten Zustand verharrt,um sich ab einer bestimmten Oktave zu manifestieren.Kann denn aber die Seele sich zu einem Bewusstsein manifestieren?
Solange wir leben,vielleicht.
Aber WAS ist nach dem Tod?Ein Übergang in eine andere Daseinsform?Bleibt die Seele manifestiert oder kehrt die Seele dann in einem nicht manifestiertem Zustand zurück?
Das war ein hochinteressanter Einwand den es zu überlegen gilt!
Wraum gilt die Seele als Spiegel unseres Lebens wenn alles doch zur Nichtexistens zurückehrt oder zum noch nicht manifestiertem?


melden
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

03.09.2011 um 07:35
@quetzalqoatl
quetzalqoatl schrieb:Woher weisst du das mit den Oktaven?

Ich bin nicht unbedingt überzeugt,das es eine Seele gibt,denn auch die Seele müßte dann ein Bewusstsein haben das sie zu einem Selbst macht.
Was besagt symbolisch ein Dreieck mit der Spitze nach unten:

Geist .............. Seele

Bewußtsein

(die Darstellung funktioniert hier nicht richtig )

Das mit den Oktaven ist eine Weisheitslehre und es war nur ein klitzekleines Beispiel. Aus diesem Beispiel ist zu entnehmen, daß es ein umfassendes Wissen gibt, und wir unsere Augen nicht verschließen sollten. Kannst Du Dir vorstellen, dass dieses Wissen auf Beweisen aufbaut. Was hätte sonst so ein Wissen für einen Wert. Man könnte Dir alles erzählen. Es liegt an uns, sich so einem Wissen zu nähern.

Die Energie des Geistes in Deinem Körper kannst Du spüren, Voraussetzung ist eine Art Meditation.
Alle weiteren Ausführungen sind aber hier in einem Forum nicht angebracht, da ein Grundwissen unentbehrlich ist.

LG


melden
Anzeige
marco63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

03.09.2011 um 08:23
@quetzalqoatl
Na ja, das mit den Oktaven ist eine Weisheitslehre: Die Oktaven sind doch allseits aus der Musik bekannt, die Weisheitslehre bezieht sich auf das was nicht mehr wahrnehmbar ist an hand praktischer Methoden.

So wird aus dem Glauben ein Wissen und aus diesem Wissen eine Selbsterkenntnis
aber das ist ein sehr langer Weg, ich bin wohl auch noch ein weites Stück davon entfernt :-)


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ist Gott ein Mörder?169 Beiträge
Anzeigen ausblenden