weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

16.992 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Atheismus, Christus, Nihilismus, Metaphysik, Annunaki, Agnostiker

Guter Gott - Böser Gott

30.04.2011 um 13:04
Niselprim schrieb:Also entspricht Sophia der Tiamat @snafu
*seufz* -.-
Niselprim schrieb:Zu Orion, Hmm... hatten da die antiken Griechen dem nicht die Flügel gestutzt?
Damit meine ich, dass der Sternenhimmel wegen der Präzession der Erde sich ändert ;)
nein nein, fang jetzt nicht damit an, @Niselprim , der Orion ist seit mindestens 70000 Jahren so wie er ist.
Niselprim schrieb:und somit der Sternenhimmel bspw. vor der Sintflut ein etwas anderes Bild hatte
als zum Beispiel heute.
Vor der Sintflut? ^^

Bedenke, wann die Bibel (Tora) aufgeschrieben wurde. Da "gab" es schon Nimrod und Dummuzi.
Niselprim schrieb:Da GOTT sein Volk aus Ägypten herausführte, sollte Dir zeigen, dass die Ägypter diesbezüglich nicht richtig tickten. Auch, dass GOTT Abraham aus Mesopotamien wegführte, sollte Dir zeigen, dass auch diese da... ;)
Oder meinst nicht?
Nein. ^^ meine ich nicht, ich denke es sind Metapher. Ur bedeutet Aur, was das Licht ist, Abraham kam aus dem "Licht". Als Symbol des "Urvater".
Egypten ist ein Symbol für den "ungeborenen Zustand" eines Volkes (Menschheit). Mit dem Sklavenhaus ist wohl das Anhaften an urtriebe gemeint, die dann 'beschnitten' wurden.
Die 40 Jahre Wüste sind die Kreation der Ordnung der materiellen (körperlichen) Gesetze. -> Yhvh.

Abr-aham. die ersten drei Buchstaben deuten auf AB- BN- RUACH. Vater Sohn und Geist.
ABRaham hat auch die ersten drei Buchstaben der Genesis in anderer Reihenfolge. BRAShIT= Berashit.
Niselprim schrieb:Ach Gottchen.
Weißt Du was das größte Übel in der Menschheit ist?
Und wo steht geschrieben, dass der Mensch GOTT ist?
In Gottes Herzen. ;)


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

30.04.2011 um 16:05
snafu schrieb:Nein. ^^ meine ich nicht, ich denke es sind Metapher. Ur bedeutet Aur, was das Licht ist, Abraham kam aus dem "Licht". Als Symbol des "Urvater".
Egypten ist ein Symbol für den "ungeborenen Zustand" eines Volkes (Menschheit). Mit dem Sklavenhaus ist wohl das Anhaften an urtriebe gemeint, die dann 'beschnitten' wurden.
Die 40 Jahre Wüste sind die Kreation der Ordnung der materiellen (körperlichen) Gesetze. -> Yhvh.
Wie jetzt - Abraham kam aus dem 'Licht' in Mesopotamien
und zog in den 'ungeborenen Zustand' nach Ägypten?
Und dieser 'ungeborene Zustand' ist das 'Sklavenhaus=Anhaften an Untrieben'? @snafu

Macht vielleicht Sinn, wenn man bedenkt,
dass GOTT den Abrahamsnachkommen das Kanaan verheißt,
welches zwischen den andern Beiden ist - und somit zwischen 'Licht' und 'ungeborener Menschheit'.
Israel wurde durch den Exodus geboren und in den 40 Jahren Wüstenaufenthalt geformt?
Meinst Du das so?


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.04.2011 um 18:28
@Niselprim hi
Ja, das ist alles IM Mensch. Die Evolution.
Denk an deine Urzeit, als du Kind warst.

Interessant dass du 'zwischen den beiden (Ländern) sagst, genau das ist es, es ist ein Versuch die 'Länder " zu vereinigen. man kann es hiermit sogar im real life erkennen, geographisch meine ich.
Es ist ein Sinn bild für den Menschen, denn es ist innen wie aussen. Daran kann man erkennen, dass es unser mind ist, welcher dies erschafft, die Landesgrenzen und die Konflikte und dass es gewollt ist, um Chaos zu erzeugen.

Es geht immer darum die Länder zu vereinigen im innen und damit im aussen.
Das läuft jetzt darauf hinaus, im mind und im real life zu erkennen, dass alle Landesgrenzen eine Lüge sind. eine fiktive Ordnung, die im mind des Menschen verankert wurde.

Die Erkenntnis, dass wir auf einem Planeten leben, welcher in Entsprechung zu der Bevölkerungsanzahl wächst, soll unbedingt verhindert werden.



Abraham

A = 1
B = 2
R = 200 (Zahlwert hebräisch)


ABR = 203
BRA = 203

Das bedeutet, wenn man das B (Beth) zu AR (Licht) fügt bedeutet dies "erschaffen" was bera heisst.

Beth heisst Haus, also der Körper welcher das Licht in sich trägt, 'umfasst'. Mittels dem Körper, (dem 'Haus') ist das Licht fähig zu wirken zu erschaffen.

A-BeRA = das Aleph erschafft.


Das Ham von Abra-ham erinnert an den 3. Sohn Noah's der auch Ham heisst, welcher in entsprechung zu dem Wasser/Erde, dem Untergrund steht. Man erinnere sich an den Fluch Noah's.

So bedeutet das Wort Abraham so ungefähr, das erschaffende Licht, Welches von oben bis in die Materie sich 'bewegt', so was wie eine Pyramide in der Vorstellung.

Wobei dabei bemerkenswert ist, dass die Cheopspyramide 203 Steinstufen besitzt. Egal ob dies nun original so ist oder nicht. Tatsache.

Und die Pyramide DAS Symbol für das ERSCHAFFEN ist. Die Manifestation der Ordnung, welche Moses später von Yhvh "empfangen " hat. ich glaub mir geht grad ein Licht auf. ;)
Die Hebräer müssen sie ja gekannt haben.

btw, sie ist ja auch nicht umsonst so oft in den Logos zu finden.


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.04.2011 um 19:13
Was die zahl 203 betrifft,
die Zahl der Pyramiden stufen und
die Zahl von 'Erschaffen' und die Zahl,
welche den qabalistischen Lebensbaum darstellt,
habe ich noch was dazu gefunden, was ein seltsamer Zufall ist ?? ;)



She takes a faded book from a shelf, the school register dating back to 1968.

Under registration number 203 it reads in large-lettered handwriting: "Barry Soetoro."

"Barry" used to be Obama's nickname, which he used together with his stepfather's last name.

Obama's charming personality, which nowadays mesmerizes US voters, must already have been evident all those years ago, because he was able to immediately capture his teacher's attention.


http://www.earthtimes.org/articles/news/200226,obama-still-fondly-remembered-at-indonesian-school--feature.html


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.04.2011 um 21:02
snafu schrieb:Interessant dass du 'zwischen den beiden (Ländern) sagst, genau das ist es, es ist ein Versuch die 'Länder " zu vereinigen.
Das würde dann aber auch bedeuten, dass die beiden Zivilisationen den selben Ursprung haben.
Da sie in ihren Mythen und Überlieferungen sehr viel Parallelen aufweisen,
stammen sie wohl aus den selben Erinnerungen?
Da stellt sich doch die Frage, wer nun von den Beiden auf welcher Seite der Medaille ist
und wie bzw. warum die Medaille zwei Seiten hat!?
snafu schrieb:Die Hebräer müssen sie ja gekannt haben.
Ja :) endet die Schöpfungsgeschichte auch damit, dass Israel für eine bestimmte Zeit in Ägypten verweilen muss - jedoch um versklavt zu werden @snafu


Ich denke, dass da in der Überlegung grundsätzlich bestimmtes geändert werden muss.
Nur frage ich mich: Wo ist der Haken?


melden

Guter Gott - Böser Gott

03.05.2011 um 01:20
Der ursprung liegt im Dunklen. @Niselprim

Doch eigentlich wurden ja Egypten und Babylon, also mesopotanien, in der jüdischen Religion vereinigt. Und was Neues draus kreiert.
Auf den alten Geschichten der Sumer als Vorlage wurde die egyptische Weisheit transportiert.
Und neu geformt und zur Tora benannt.

Das 'heilige Land' Israel erinnert an das egyptische Bestreben die Länder zu vereinigen, Fruchtbarkeit des Nildelta und Wüste.
da es in Egypten bekannt war, dass innen wie aussen ist, wurde die vereinigung der beiden Länder auch im Inneren angestrebt.
Das Gute und das Schlechte, sozusagen und die Auflösung dessen, in dieser Vereinigung, im aussen wie im Innen.

Was die Egypter mit den beiden Ländern gemeint haben, dem fruchtbaren und der Wüste, gilt heute für die ganze Welt. Die Vereinigung der Welt, Auflösung der grenzen, wenn wir es im Inneren erkannt haben, werden wir es im Aussen be-werk-stelligen.
Niselprim schrieb:Ja :) endet die Schöpfungsgeschichte auch damit, dass Israel für eine bestimmte Zeit in Ägypten verweilen muss - jedoch um versklavt zu werden
Ich seh das jetzt mal microkosmisch als ein Metapher für das Erwachen des Menschen, wenn er ca 1 - 3 jahre alt ist, bzw der menschheit.

Egypten ist die Zeit, bevor man die Umgebung erfasst, und man "Sklave" ist , man sich nicht wehren kann, von den Launen der Eltern zB.abhängig ist. ;)

Wenn Moses sich entschliesst Egypten zu verlassen und zu gehen, beginnt das Kind sich auf eigene Beine zu stellen. Es dauert eine Weile, bis der Pharao loslässt.
Die 40 Jahre Wüste sind wohl die zeit in welcher man die Welt erfasst und damit 'kreiert' .


melden

Guter Gott - Böser Gott

03.05.2011 um 06:54
Mit Interesse habe ich alle Beiträge gelesen und den Spagat zwischen Gnosis, sumerischer Schöpfungsgeschichte, AT und ägyptischer Archäologie verfolgt. Man sollte das AT als das, was es ist, nehmen, das verschlüsselte Buch des Lebens (Bibel-Code) ähnlich wie die Akasha-Bibliothek. 40 Jahre Wüste? Das kann, selbst wenn man das AT wörtlich nehmen wollte, nicht der Realität entsprechen. Es wäre wohl eher eine geistige Wüste. Wenn von der Verführungsfrucht gesprochen wird, bitte nicht von "Apfel" reden, diesen Begriff gibt es nicht in der hebräischen Bibel, dort wird einfach nur von "Frucht" gesprochen. Die Äpfel gab es zu dieser Zeit erst in Zentralasien, wahrscheinlich noch als Holzäpfelchen. Ansonsten tolle Diskussionen und interessante Gedanken!


melden

Guter Gott - Böser Gott

03.05.2011 um 07:04
Noch eine Ergänzung: Ich kenne die "Goldgräbergeschichte" und auch die Theorien des Zecharja Sitchin (+2010). Es erhebt sich die Frage, wenn diese Herrschaften, die Genmanipulationen an den Menschen vorgenommen haben, weil sie Sklaven brauchten, die hervorragenden Techniken besaßen, um Zeit und Raum zu überwinden offenbar mit "Tachyonen-Geschwindigkeit", wieso konnten sie ihre hervorragenden Techniken nicht auch auf der Erde einsetzen? Alt-Sumer scheint mir doch eher ein "ausgewildertes Strafbataillon" gewesen zu sein, was sich heute noch in der Selbstüberheblichkeit des Menschen niederschlägt (grins).


melden

Guter Gott - Böser Gott

03.05.2011 um 07:06
@Emerald
SKLAVEN SKLAVEN es gibt keine sklaven

selbst unterschiedlich Hoch entwickelte Kulturen in wlecher form sie auch aufeinander prallen
sind nur wellen des meeres im unendlichen all


melden

Guter Gott - Böser Gott

03.05.2011 um 16:59
@james1983: Die "Sklaventheorie" stammt nicht von mir und ich vertrete sie auch nicht, aber Herr Sitchin hat sich mit diesen Theorien dumm und dusselig verdient.


melden

Guter Gott - Böser Gott

03.05.2011 um 18:28
@Emerald
ja das glaube ich *g*


melden

Guter Gott - Böser Gott

03.05.2011 um 19:52
snafu schrieb:Der ursprung liegt im Dunklen.
Das soll man meinen, wenn sich der Wille Samaels durchsetzt.
snafu schrieb:Doch eigentlich wurden ja Egypten und Babylon, also mesopotanien, in der jüdischen Religion vereinigt. Und was Neues draus kreiert.
Auf den alten Geschichten der Sumer als Vorlage wurde die egyptische Weisheit transportiert.
Und neu geformt und zur Tora benannt.
Des ist jetzt voll ein Widerspruch @snafu
Erst hast noch gesagt, Israel wollte von den Anderen eine Absonderung ;)
snafu schrieb:Das 'heilige Land' Israel erinnert an das egyptische Bestreben die Länder zu vereinigen, Fruchtbarkeit des Nildelta und Wüste.
da es in Egypten bekannt war, dass innen wie aussen ist, wurde die vereinigung der beiden Länder auch im Inneren angestrebt.
Das Gute und das Schlechte, sozusagen und die Auflösung dessen, in dieser Vereinigung, im aussen wie im Innen.
Daraus werde ich auch nicht schlau @snafu
Wenn doch Israel in Ägypten die Erfahrung machte, dort zu sein, um unterjocht zu werden.
Wie sieht dann das Äußere zum Inneren Ägyptens aus - Tribut?
snafu schrieb:Was die Egypter mit den beiden Ländern gemeint haben, dem fruchtbaren und der Wüste, gilt heute für die ganze Welt. Die Vereinigung der Welt, Auflösung der grenzen, wenn wir es im Inneren erkannt haben, werden wir es im Aussen be-werk-stelligen.
Wenn wir die Wahrheit im Inneren nicht finden @snafu
dann werden wir unsere Vorsehung nie bewerkstelligen.
Emerald schrieb:Mit Interesse habe ich alle Beiträge gelesen und den Spagat zwischen Gnosis, sumerischer Schöpfungsgeschichte, AT und ägyptischer Archäologie verfolgt. Man sollte das AT als das, was es ist, nehmen, das verschlüsselte Buch des Lebens (Bibel-Code) ähnlich wie die Akasha-Bibliothek. 40 Jahre Wüste? Das kann, selbst wenn man das AT wörtlich nehmen wollte, nicht der Realität entsprechen. Es wäre wohl eher eine geistige Wüste. Wenn von der Verführungsfrucht gesprochen wird, bitte nicht von "Apfel" reden, diesen Begriff gibt es nicht in der hebräischen Bibel, dort wird einfach nur von "Frucht" gesprochen. Die Äpfel gab es zu dieser Zeit erst in Zentralasien, wahrscheinlich noch als Holzäpfelchen. Ansonsten tolle Diskussionen und interessante Gedanken!
Schön, dass Dir die Dikussion gefällt @Emerald ich grüße Dich :D

""Man sollte das AT als das, was es ist, nehmen, das verschlüsselte Buch des Lebens (Bibel-Code) ähnlich wie die Akasha-Bibliothek.""

Also ich betrachte die gesamte Bibel wie ein Fotoalbum,
welches Bilder über GOTT und die Welt beeinhaltet ;) - kurz gesagt -

Wie sah bzw. sieht die Frucht wohl aus?
Emerald schrieb: Alt-Sumer scheint mir doch eher ein "ausgewildertes Strafbataillon" gewesen zu sein, was sich heute noch in der Selbstüberheblichkeit des Menschen niederschlägt (grins).
Tatsächlich waren es wahrscheinlich Kriegsflüchtlinge, nachdem Set dem Horus unterlag.
james1983 schrieb:SKLAVEN SKLAVEN es gibt keine sklaven
Hoho - selbst Du bist Sklave @james1983 Sklave des Geldes ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

03.05.2011 um 22:15
@Niselprim
james1983 schrieb:
SKLAVEN SKLAVEN es gibt keine sklaven

Hoho - selbst Du bist Sklave @james1983 Sklave des Geldes ;)
ja ich würde sagen auch ich bin sklave der Kultur, um es noch weiter aufzufassen. Ein sklave der Geschichte die ich selber schreibe womöglich auch.

Doch ist ein mann der eine spitzhacke zum steine klopfen benutzt ein sklave wenn die spitzhacke ihm gehört und er im brechenden Stein schönheit sieht?


melden

Guter Gott - Böser Gott

03.05.2011 um 22:28
james1983 schrieb:ja ich würde sagen auch ich bin sklave der Kultur, um es noch weiter aufzufassen. Ein sklave der Geschichte die ich selber schreibe womöglich auch.
Naja, Geschichte schreibt man wohl nicht selbst @james1983
Aber das mit der Kuktur ist schon so eine Sache,
welche kulturellen Ansichten oder Tätigkeiten man mitmacht, oder?


melden

Guter Gott - Böser Gott

03.05.2011 um 22:51
@Niselprim
Ich denke wenn man nicht begreift, dass man die eigene geschichte schreibt, dann beraubt man sich seiner eigennen Bewustheit.

Wir suchen sinn in dem was wir schicksalsschläge nennen. weil sie die elemente in unserer geschichte sind die wir nicht bestimmen können. nur ignorieren oder verarbeiten.

aber das lustige ist doch dass gerade darin der unsinn liegt.

Die einzigen wahrheiten die du am ende ehrlich extraieren kannst kommen aus dir und den teilen der welt die du in dich aufgenommen hast
Niselprim schrieb:Aber das mit der Kuktur ist schon so eine Sache,
welche kulturellen Ansichten oder Tätigkeiten man mitmacht, oder?
Ja da liegt ein spannender Punkt und da bin ich mir noch unsicher wie frei wir in unserer memetischen prägung sind und sein können


melden

Guter Gott - Böser Gott

03.05.2011 um 22:58
james1983 schrieb:Ich denke wenn man nicht begreift, dass man die eigene geschichte schreibt, dann beraubt man sich seiner eigennen Bewustheit.

Wir suchen sinn in dem was wir schicksalsschläge nennen. weil sie die elemente in unserer geschichte sind die wir nicht bestimmen können. nur ignorieren oder verarbeiten.

aber das lustige ist doch dass gerade darin der unsinn liegt.

Die einzigen wahrheiten die du am ende ehrlich extraieren kannst kommen aus dir und den teilen der welt die du in dich aufgenommen hast
Geschichte geschrieben haben Leute, welche etwas vollbracht haben,
sei es gut oder schlecht @james1983
Jedoch entscheidet doch die Masse, was in den Köpfen oder Büchern stecken bleibt ;)
james1983 schrieb:Ja da liegt ein spannender Punkt und da bin ich mir noch unsicher wie frei wir in unserer memetischen prägung sind und sein können
Während der Erziehungsphase müssen wir wohl alles nehmen, was man uns unter die Nase reibt.
Aber irgendwann, in der Reife, sollte man schon selber das Denken und Entscheiden anfangen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

03.05.2011 um 23:15
@Niselprim
Ich will mal kurz sagen ich respektiere dich weil du für mich ein schriftverteidiger bist. ein erhaltendes sammelndes Wesen mit der fähigkeit zur reflektion im bereich seines eigenen memetischen horizonts.

das zitieren und sammeln alter schriften und geschichten mit ihren lektionen mit stark memetisch prägendem charakter. weil sie auf die physis das unterbewuste der menschen selbst zugeschnitten ist.
natürlich ist sie auch aus ihr erwachsen, ganz unterbewust und deshalb liegt viel wahrheit in ihr.
und das auf so vielen ebenen. Ich kann verstehen warum du immer an ein buch denkst wenn ich geschichte sage.

denn über dem lesen kann man schnell vergessen das man selber auch ein erzähler ist. Das in der platonischen höhle in deinem kopf wie bei jedem menschen ein film seitenverkehrt auf deine netzhäute geworfen wird und dass du interpretierst.

Ja die erste prägung ist die wichtigste weil unterbewusteste.
Sie wird in der bibel mit dem paradies geprägt.
Im schoss der Mutter und die ersten jahre als baby. fast komplett getilgt aus unserem BEWUSTsein.

die nächste ist dann die liebe. und es kann jahrzehnte wenn nicht sogar ein ganzes leben kosten sie zu meistern.

Du magst mich eher als virus sehen, da ich aus einer Kultur stamme die in der ersten informationsflut groß wurde. Und ja auch mein weg ist beschränkt.


melden

Guter Gott - Böser Gott

03.05.2011 um 23:25
Ich neige dazu mich als teil der natur zu sehen. in meinem kopf habe ich die unschuld des tieres nie abgelehnt und es oft gelebt. Ich betrachte die menschen die ich liebe als mein Rudel. eine form einer weitergeführten familie. Und ich bin durch viele zusammenstöße geprägt.

Ich bin für dich eine art antichrist weil meine art der rekombination eine verfälschung darstellt die deiner prägung der erhaltung der geschichte diametral entgegen läuft.

Wir sind zwei seiten einer medalie. Ein Paradox zwischen dem sich das Leben abspielt.

sorry für abschweifung *sich selbst auf die finger hau*
back to topic


melden

Guter Gott - Böser Gott

04.05.2011 um 02:18
@Niselprim hi
Niselprim schrieb:Des ist jetzt voll ein Widerspruch @snafu
Erst hast noch gesagt, Israel wollte von den Anderen eine Absonderung ;)
Sie sonderten sich ja damit ab. Indem was Neues kreiert wurde. Sie sonderten sich mit verschiedenen Eigenheiten ab, und mit der verachtung der egyptischen Bräuche und auch der babylonischen Gepflogenheiten.


Das Bild des Volkes in Egyten, das dort unterjocht wurde, und noch nicht von ihrem Gott aus dem Land geführt wurde, ist das äussere Bild, welches die 'nicht selbstbewusste' Menschheit meint.

Das innere Bild ist das Bild des Kindes, des einzelnen Menschen, welches in Abhängigkeit von den Eltern Geschwistern, das erste lebensjahr übersteht, und sich sobald es gehen kann, sich auf den Weg durch die Wüste macht. Wo es Gott begegnet, seinem Ego, welches sich auf der Reise durch diese Wüste bildet und die gesetze der Welt übermittelt.
Ist der Mensch im "gelobten Land" seiner inneren Zufriedenheit und Einheit, kann er beginnen den tempel Salomons zu bauen. Was wohl gleichbedeutend mit 'Lebenswerk' ist.
Niselprim schrieb:Wenn wir die Wahrheit im Inneren nicht finden @snafu
dann werden wir unsere Vorsehung nie bewerkstelligen.
Die Wahrheit ist, nichts ist wahr. :)


melden
Anzeige
crowlane
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

04.05.2011 um 02:41
Es gibt, wenn, nur einen.

Und der nimmt die zu sich, die er gebrauchen kann.
Ganz egal was wir denken, wer gut ist.
Ach ja:
Böser Gott?
Hmm.
Dann wären wir nicht mehr.


melden
382 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden