weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

09.05.2011 um 23:06
Nönö @snafu wahrnehmen tust Du erstmal mit Deinen Sinnen ;)
Information gelangt in Dein Gehirn, wo diese Information verarbeitet wird...
Das ist alles immernoch das Aussen.
Das Innen beginnt erst mit den Gedanken durch die Geistigkeit
und geht noch tiefer bis ins Unbewußte.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

09.05.2011 um 23:09
@snafu
snafu schrieb:was nicht innen ist kann aussen nicht wahrgenommen werden.
Wenn ein Kind das erste Mal auf die heisse Ofenplatte langt,
wird es erfahren was 'sehr heiss' bedeutet und 'Schmerzen' sind.


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.05.2011 um 23:21
Nö, das Wahrnehmen ist im innen, die Sinne sind IM Menschen, und die information wird IM Gehirn interpretiert.


So ist es . das gehört zu der Kreation der Welt dieses Menschen. @Niselprim


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.05.2011 um 23:25
Das von aussen, wird als aufbereitetes, deutbares Signal an das Bewusstsein weiter geleitet.
Was innen ist wird uns von aussen zugetragen, wir vergleichen mit bekanntem, gleichen ab und interpretieren neu. Da wir jenes was wir ablegen, in der Speichereinheit Hirn, einen Teil unserer eigenen Interpretation zugetragen bekommt, ... wie habe ich was verstanden und was tragen die Gefühle dazu bei, entsteht kein einheitliches Bewusstsein für ein und die selbe Sache.

Beispiel:
Innerhalb einer Gesinnungen stehen im Prinzip alle für die selbe Sache, dennoch gibts für die selbe Sache verschiedene Sichtweisen. So entstehen innerhalb der Gleichgesinnung Linke, Rechte und hoffentlich auch ne Mitte. So kann es vorkommen für die selbe Sache zu stehen sich dennoch die Butter vom Brot zu klaubt.

Ups, abgeschweift!
Das stimmt schon, unser inneres sieht nicht nach aussen dennoch kommuniziert es mit der Aussenwelt.


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.05.2011 um 23:32
@Niselprim
pass auf dass dein memplex dich nicht zu sehr täuscht. er kann sich in alles hineinversetzen. man kann meditieren und für stunden ein stein sein der neben deinem körper liegt.

aber du bist doch die ganzheit deines Körpers

Natürlich hat die menschheit das potential die geschichte des Ich vom Körper zu trennen. (Bücher sind eine primitve weil eingefrorene form davon)

Aber würden wir dem ICh einen anderen Körper geben wäre es nicht mehr dasselbe

Die Kirche versucht den Menschen von seinem Körper zu distanzieren
ohne zu erkennen dass die wahrheit ihrer geschichten aus ihm entspringt

erst mit dem selbst bewust werden kann der mensch erwachsen werden
und es gibt falsches wie richtiges selbstbewustsein

falsches selbstbewustsein ist das gefühl was das ICH erlangt wenn die eigenen handlungen ein positives feedback vom DU oder wir erzeugen

selbst bewustein bedeutet aber die dehmut eines ICH das makellosigkeit in den eigennen augen erlangt hat.

falsches selbstbewustsein ist dabei auch das anbiedern und vergötzen eines Gottvaters oder vatergottes.

Ich will dir gerne eine geschichte erzählen: (ist das letzte mal ich poste die bald auf meinem profil ;P)

Ein mann stirbt
seine seele steigt aus seinem Körper
sie ist ganz durchsichtig, alles dunkle ist in ihrem durchsichtigen leib zu sehen
den abend als er betrunken wegen seinem rauswurf im Job nach hause kam und auf seine Hund eintrat, der unschuldig und glücklich über seine heimkehr mit dem schwanz wedelte. oder als er seine frau betrog mit diesem jungen ding und sie und seinen sohn dann sitzen liess. und vieles mehr. all das war sichtbar
und die seele schähmte sich dennmit nichts konnte sie sich bedecken
sie kahm ins paradies und ging vor gott und sagte
"bitte Gott hilf mir."
Gott versprach zu helfen und sie seele baht
"bitte Gott nimm das dunkle aus mir damit ich mich nicht schähmen muss."
und Gott sprach
"Das ist nicht die frage die ich erwartet habe aber ich werde dir deinen wunsch erfüllen."
und gott zog an den schwarzen fäden in der seele und entwirrten sie
und plötzlich war die seele leer. keine form. ein leerer ballon. nur tot
Gott sah das es nicht gut war und fügte die seele wieder zusammen
7 tage später kam die seele erneut zu Gott
"Gott ich schähme mich so kann ich dich um etwas bitten?"
Gott bejahte und die seele sprach
"Gott, kannst du mir verzeihen?"
und Gott sprach
"Das ist nicht die frage die ich erwartet habe aber ich werde dir deinen wunsch erfüllen.
Ich verzeihe dir alles was du getan hast, fürwahr ich habe nie wirklich groll gespürt in meinem herzen für meine Schöpfung."
und die seele ging davon.
doch nach 7 tagen tratt sie erneut vor Gott
"bitte Gott hilf mir."
Gott versprach zu helfen und sie seele baht
"bitte Gott, mach dass ich mir selbst verzeihen kann."
und Gott lächelte und sprach.
"das mein Sohn ist die frage die ich erwartet habe.
und das ist der eine stein den ich nicht vermag zu heben"


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.05.2011 um 23:43
@DonFungi
DonFungi schrieb:Beispiel:
Innerhalb einer Gesinnungen stehen im Prinzip alle für die selbe Sache, dennoch gibts für die selbe Sache verschiedene Sichtweisen. So entstehen innerhalb der Gleichgesinnung Linke, Rechte und hoffentlich auch ne Mitte. So kann es vorkommen für die selbe Sache zu stehen sich dennoch die Butter vom Brot zu klaubt.
genau da kommen wir in die memetik
wunderbar

sind persönlichkeiten dann nicht eigentlich spiegelblider gespeicherten verhaltens. ausgewählt nach den derzeitigen reitzen aus der umgebung?

Gott finden bedeutet die richtige geschichte zu finden die man mensch erzählt
geschichten für kinder
geschichten für Erwachsene
geschichten für tote

wir müssen die richtige memeform finden um das potential der menschheit zu entfesseln


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.05.2011 um 00:00
vielleicht müssen wir ja probieren eine grundlegendere sprache zu finden um zu kommunizieren
was haltet ihr von einem experiment

lasst uns probieren unsere ideen als kausalketten zu formulieren

Leben= nichts - wachsen - sehen - erkennen -wachsen- verbinden -erkennen - wachsen - erschaffen - erkennen -wachsen- zerfallen - erkenne - nichts

Leben=schlafen -Träumen - erwachen - essen - sehen - lieben- essen - arbeiten -essen - müde werden - schlafen - Träumen - ....


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.05.2011 um 00:21
Schrieb neulich davon, in der Jugend nach Vorgaben gelerntes annehmen zu müssen, da die Gesellschaftliche Norm es so verlangt. Hier wird ersichtlich wie weit das Gespräch innerhalb der Vielfalt von Generationen fehlt. Wir sassen bei den älteren Mitmenschen und hörten uns gespannt ihre Geschichten an.

Junge Mädchen, selbst noch Kinder wollen Mutter sein. Die Oma soll zum Kind schauen, man will ja sein leben in jungen Jahren geniessen. Vielleicht auch arbeiten gehen oder Studieren. Die Oma hat ja bereits ein Kind gross gezogen. Ich denke das hier eine meme besteht aus früheren Sippenverhalten.


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.05.2011 um 00:29
@james1983
Membranen - Schwingungen - Chemie - Physik - Chaos - Sein - Chaos - Sein - Leben - Chaos ...


:D


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.05.2011 um 02:00
@DonFungi
ja
aber

branes -schwingung - berührung -überschneidung - durchdringung - Raum -

schwingung = chaos

melodie=stille - schwingung -ressonanz - akkorde - ausklang - stille- schwingung - resonanz - akkord - ausklang -stille .....

ressonanz=spiegel

Leben = Melodie
DonFungi schrieb:Schrieb neulich davon, in der Jugend nach Vorgaben gelerntes annehmen zu müssen, da die Gesellschaftliche Norm es so verlangt. Hier wird ersichtlich wie weit das Gespräch innerhalb der Vielfalt von Generationen fehlt. Wir sassen bei den älteren Mitmenschen und hörten uns gespannt ihre Geschichten an.

Junge Mädchen, selbst noch Kinder wollen Mutter sein. Die Oma soll zum Kind schauen, man will ja sein leben in jungen Jahren geniessen. Vielleicht auch arbeiten gehen oder Studieren. Die Oma hat ja bereits ein Kind gross gezogen. Ich denke das hier eine meme besteht aus früheren Sippenverhalten.
ja aber stattdessen schähmen sich viele menschen ihrer geschichte. sie sehen in ihrer eigenen geschichte nie genug glück um sie mit den flackernden bildern des fernsehers aufzuwiegen.
Keiner von ihnen ist sich bewust welches potential jeder von uns allen hat. welche kraft in dieser geballten Lebenserfahrung steckt. unsere Kultur hat unzählige Natürlich gefundene Überlenemsnieschen. erst als rollen im kinderspiel. naiv geteilt in gut und schlecht in ich und du. in held und bösewicht. Verbrecher - Polizist - Cowboy - indianer.
später werden wir älter suchen eine andere rolle die wir einfach kurzzeitig wie einen mantel überwerfen. Gleichzeitig neigt diese rolle aber zum lebenssinn zu werden. dies kann großes licht bedeuten aber auch großen schmerz. Bäcker. Soldat. Shwimmlehrer. Drogendealer. Priester.


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.05.2011 um 02:32
@Niselprim
Niselprim schrieb:Wenn ein Kind das erste Mal auf die heisse Ofenplatte langt,
wird es erfahren was 'sehr heiss' bedeutet und 'Schmerzen' sind.
dummerweise ist dass aber scheinbar auch die einzige erziehungsmethode die die kirche beherrscht. natürlich denkt sie human zu handeln. sie versucht den schmerz so weit wie möglich von der realität fern zu halten.
weil selber auf die finger hauen wollen sie nicht. selber verbrennen ist ihnen zuwieder.
sie wollen keine henker und schlächter mehr sein.deswegen verschieben sie den schmerz einfach auf nach dem Tot und die Hölle und den einzelnen

anstatt ihnen den weg zu zeigen. heute. im jahr 2011. in der informationsflut. eine geschichte für erwachsene nicht für kinder. eine geschichte die jeden dritten der sie liest davon überzeugt seine eigene geschichte zu schreiben die jeden dritten der sie liest davon überzeugt seine eigene geschichte zu schreiben die jeden dritten der sie liest davon überzeugt seine eigene geschichte zu schreiben die jeden dritten der sie liest davon überzeugt seine eigene geschichte zu schreiben . . .


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.05.2011 um 18:45
@Niselprim
Niselprim schrieb:Auch das siehst Du falsch @mchomer
Denn ER stützt(e) Adam und Eva und die Nachkommenschaft.
Als gütiger VATER kann ER natürlich auch dem Satan - welcher wohlgemerkt der Übeltäter ist -
nichts Ungutes antun. Verstehst Du?
Selbstverständlich kann ich deine Art zu argumentieren verstehen, diese ist mir keines Wegs neu, noch überraschend. Allerdings ist in diesem Beispiel "Gott" der Jenige, der die Menschen in Verderben und Leid stürzt - aus selbstsüchtigen Gründen.
Dein "Satan" mag zwar der Auslöser gewesen sein, in dem er Eva "verführte", nichtsdestotrotz war es "Gott", der über seine Schöpfung richtete und sie aus dem Paradies verbannte. Nebenbei sei bemerkt, dass es sicherlich allein "Gott" war, der sich als Schlange an den Baum der Erkenntnis legte. Ähnliches zeigt sich im Nachhinein auch an Sodom und Gomorrah, wie auch an der Sintflut. Und Rache zu nehmen, ist kein Zeichen der Güte. Dies widerspricht in jeder Hinsicht der christlichen Moralvorstellung. So verwundert es nicht, dass der "Gott" des neuen Testaments weniger Rachsüchtig und Gewalttätig ist, als jener aus dem alten Testament. Der Widerspruch wird einem (früh-) christlichen Giftmischer aufgefallen sein.
Wohl auch erst dann übernahm der Teufel immer mehr die Verantwortung für die Missetaten. "Gott" sollte eben ein Gott der Güte werden.

Natürlich kann "Gott" nicht hergehen, und seinen Gegenspieler zerstören. So würde all die Verantwortung wieder auf ihn zurückfallen. Gerade in unserer Zeit wäre es fatal: der freie Wille wäre ohne die personifizierte Versuchung durch den Teufel überflüssig. Auf einen Schlag würde sich den Menschen offenbaren, dass "Gott" die ganze Zeit sein Händchen im Spiel hatte und sich durchaus an Mord und Totschlag erfreute, denn nachwievor würde in seinem Namen gemordet werden.
Niselprim schrieb:Nönö @snafu wahrnehmen tust Du erstmal mit Deinen Sinnen ;)
Information gelangt in Dein Gehirn, wo diese Information verarbeitet wird...
Das ist alles immernoch das Aussen.
Das Innen beginnt erst mit den Gedanken durch die Geistigkeit
und geht noch tiefer bis ins Unbewußte.
Interessante These, doch nicht haltbar.
Sowohl die Wahrnehmung der Sinne als auch die Verarbeitung von Information sind als innere Prozesse zu sehen. Ohne das aktive wirken des Gehirns wäre nichts von beidem möglich. Der einzige Unterschied hier ist, ob die Wahrnehmung "bewusst" oder "unbewusst" stattfindet. Fakt ist jedoch, dass die Information im Gehirn erst verarbeitet werden muss, bis wir aus ihr Informationen gewinnen können.

So kommt es wohl auch, dass es dem Menschen unendlich schwerfällt, Dinge objektiv wahrzunehmen und zu beurteilen; sein Gehirn greift immer auf gespeichertes zu, so dass die Wahrnehmung alsbald wie immer empirisch beeinflusst wird.

Greetings:

MC Homer


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.05.2011 um 20:16
snafu schrieb:Nö, das Wahrnehmen ist im innen, die Sinne sind IM Menschen, und die information wird IM Gehirn interpretiert.


So ist es . das gehört zu der Kreation der Welt dieses Menschen.
Ach @snafu

Die fünf Sinnesorgane sind Außen angelegt wie Sensoren.

Aber wenn das bei Dir anders funzt^^


Das Innere in Dir, ist z. B. Dein Herz, weil es ohne Dein Zutun Dich am Leben erhält.


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.05.2011 um 20:20
DonFungi schrieb:Das stimmt schon, unser inneres sieht nicht nach aussen dennoch kommuniziert es mit der Aussenwelt.
Das ist ein guter Hinweis, ja @DonFungi
Sagt man beipielsweise immer genau das was man denkt?


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.05.2011 um 20:21
Hallo utopia, ich bin immer noch am leben. Ihr wisst ja, das wir weiter feuer:seh spielen. Achso die schalenengel waren auch schon da. Sleep good utopia.


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.05.2011 um 20:21
Hallo utopia, ich bin immer noch am leben. Ihr wisst ja, das wir weiter feuer:seh spielen. Achso die schalenengel waren auch schon da. Sleep good utopia.


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.05.2011 um 20:36
james1983 schrieb:erst mit dem selbst bewust werden kann der mensch erwachsen werden
und es gibt falsches wie richtiges selbstbewustsein
Merkst Du nicht selber, welchen Schrott Du gerade redest? @james1983
james1983 schrieb:falsches selbstbewustsein ist das gefühl was das ICH erlangt wenn die eigenen handlungen ein positives feedback vom DU oder wir erzeugen

selbst bewustein bedeutet aber die dehmut eines ICH das makellosigkeit in den eigennen augen erlangt hat.

falsches selbstbewustsein ist dabei auch das anbiedern und vergötzen eines Gottvaters oder vatergottes.
Selbstbewußtsein ist lediglich die Akzeptanz seiner selbst.


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.05.2011 um 20:40
DonFungi schrieb:@james1983
Membranen - Schwingungen - Chemie - Physik - Chaos - Sein - Chaos - Sein - Leben - Chaos ...
Membranen - Schwingungen - Chemie - Physik - Chaos - Wissenschaft - Druck - Steuerung - Sein - ... ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.05.2011 um 20:41
@Niselprim
Niselprim schrieb:Selbstbewußtsein ist lediglich die Akzeptanz seiner selbst.
richtig

die akzeptanz durch einen selbst


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

10.05.2011 um 21:01
mchomer schrieb:Selbstverständlich kann ich deine Art zu argumentieren verstehen, diese ist mir keines Wegs neu, noch überraschend. Allerdings ist in diesem Beispiel "Gott" der Jenige, der die Menschen in Verderben und Leid stürzt - aus selbstsüchtigen Gründen.
Dein "Satan" mag zwar der Auslöser gewesen sein, in dem er Eva "verführte", nichtsdestotrotz war es "Gott", der über seine Schöpfung richtete und sie aus dem Paradies verbannte.
Du verstehst gar nichts @mchomer
Nicht unser VATER im Himmel hat Adam aus dem Paradies verbannt - das war :}
mchomer schrieb:Dein "Satan" mag zwar der Auslöser gewesen sein, in dem er Eva "verführte", nichtsdestotrotz war es "Gott", der über seine Schöpfung richtete und sie aus dem Paradies verbannte. Nebenbei sei bemerkt, dass es sicherlich allein "Gott" war, der sich als Schlange an den Baum der Erkenntnis legte. Ähnliches zeigt sich im Nachhinein auch an Sodom und Gomorrah, wie auch an der Sintflut. Und Rache zu nehmen, ist kein Zeichen der Güte. Dies widerspricht in jeder Hinsicht der christlichen Moralvorstellung. So verwundert es nicht, dass der "Gott" des neuen Testaments weniger Rachsüchtig und Gewalttätig ist, als jener aus dem alten Testament. Der Widerspruch wird einem (früh-) christlichen Giftmischer aufgefallen sein.
Wohl auch erst dann übernahm der Teufel immer mehr die Verantwortung für die Missetaten. "Gott" sollte eben ein Gott der Güte werden.
Schau mal. CHRISTUS erklärts Dir selbst und höchst persönlich durch Johannes:

""8,41 Ihr tut die Werke eures Vaters. Sie sprachen zu ihm: Wir sind nicht durch Hurerei geboren; wir haben einen Vater, Gott. 8,42 Jesus sprach zu ihnen: Wenn Gott euer Vater wäre, so würdet ihr mich lieben, denn ich bin von Gott ausgegangen und gekommen; denn ich bin auch nicht von mir selbst gekommen, sondern er hat mich gesandt. 8,43 Warum versteht ihr meine Sprache nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt. 8,44 Ihr seid aus dem Vater, dem Teufel, und die Begierden eures Vaters wollt ihr tun. Jener war ein Menschenmörder von Anfang an und stand nicht in der Wahrheit, weil keine Wahrheit in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.""


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden