weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2010 um 17:24
Aber du weißt doch: Tausend Jahre sind bei Gott wie ein Tag :D

Was also sind schon zwei Tage...???

@Schalom


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2010 um 17:43
@Fabiano

So kann mans natürlich auch sehen... :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2010 um 18:34
@Niselprim
Niselprim schrieb:Kommt darauf an, was man darunter versteht @lilit
Was ist für Dich Rechtschaffenheit und inwiefern bist Du achtsam?
"Achtsam" bedeutet Menschlichkeit nicht verlieren und nicht rassistisch sein und Mitgefühl zulassen und Schwächere nicht untergehen lassen und Stimmlosen eine Stimme geben und Gelähmten eine Hand!

"Rechtschaffenheit" bedeutet all das Obige als normal zu empfinden und automatisch ohne gross überlegen für den Ertrinkenden zu retten ins Wasser zu springen und keinen Lohn dafür zu erwarten! Also Selbstlosigkeit, ist nur möglich wenn man sich selbst auch kennt, respektiert und liebt!

Also Ethik!


melden

Guter Gott - Böser Gott

03.12.2010 um 20:04
Aida schrieb:Die Schöpfung selbst, argumentiert der Apostel Paulus, gibt den Menschen genug Wissen an die Hand, um zu erkennen, dass es einen Gott gibt. In Römer 1,19 schreibt er: "Gott selbst hat ihnen diese Erkenntnis gegeben." Jeder Mensch kann Gott sehen; er ist nicht verborgen.

Paulus fordert uns auf, die Schöpfung zu betrachten:"Seit Erschaffung der Welt können die Menschen...den unsichtbaren Gott in seiner ewigen Macht und seinem göttlichen Wesen klar erkennen." (Römer 1,20)

Gott sagt auch:"Jer 29,13 Wenn ihr mich sucht, werdet ihr mich finden. Ja, wenn ihr mich von ganzem Herzen sucht,"
Ja aber @Aida
Was ich meinte ist, dass Du beschreibst, man sollte blind glauben.
Was ich mit 'Überzeugung' nicht vereinbaren kann und daher auch keine Buße tun könnte
- also, wenn ich keine Überzeugung zu meinem Glauben hätte -
Wie soll man also zum VATER umkehren können,
wenn man nur nach dem geht was einem erzählt wird?
Wie und wo soll man suchen?
Fabiano schrieb:Deine Ausdeutung ist mir ehrlich gesagt zu hoch und an sowas wie den Mutter-Vater oder das der Geist Christus heißt und das Universum ein Bewusstsein habe, glaube ich nicht und dass Gott aus drei Personen besteht, auch nicht.
Kann Dich schon verstehen @Fabiano obwohl es eigentlich einleuchtend ist
- wenn man sachlich drüber nachdenkt ;)
Schalom schrieb:Naja in ein zweites kommen des Messias findet im Tanach allerdings keinerlei Grundlage.
In denke da kann man lange drauf warten.

Ausserdem sollte er nicht eigentlich schon sehr bald nach seiner angeblichen Himmelfahrt wieder zurückehren? (Naherwartung)

Diese dauert jetzt allerdings schon über 2000 Jahre... ^^

Nunja letztlich ist und bleibt es eine reine Glaubensfrage.
Nun, ja @Schalom
Der HEILIGE GEIST ist ja seit dem fünfzigsten Tag schon 'zurückgekehrt'.
Was allerdings die (Naherwartung) anbelangt, denke ich,
dass die Apokalypse längst am Laufen ist und am Ende die ERlösung kommt.
lilit schrieb:Also Ethik!
Ja gut @lilit Ethik halte ich auch für gut ;)
Aber bedeutet 'Achtsamkeit' nicht auch,
dafür zu sorgen, dass die Gesetze von allen gehalten werden?
Und bedeutet im Glauben die 'Achtsamkeit' nicht auch,
in gewisser Weise vorbereitet zu sein, wenn beispielsweise nachts ein Dieb kommen wollte?


melden

Guter Gott - Böser Gott

03.12.2010 um 20:26
kore schrieb:Wohl aber findet man den Geist nicht der vermitteln könnte, daß ein Göttlicher Vater einen Göttlichen Sohn gezeugt hat in rein geistigen Bereichen und daß diese alle drei nicht nur sich qualitativ unterscheiden sondern dazu noch wesens Eins sind.
Hier liegt aber der Urgrund aller Liebe, die sonst keinen Grund zur Existenz haben könnte und Ursache aller Freiheit, sieht man diese recht, so auch für alles Fehlen durch welches sich Freiheit eben auch äußert , welches wir hier ja hier nur mit einem zumeist äußerst begrenzten irdisch moralinsaurem Verstand beurteilen.
Ewig gut ist der Urgrund von allem, weil er nicht anders sein kann, nicht weil er zwingt und straft.
Der Mensch entwickelt sich in Regeln und Gesetzen aber zuletzt steht er über diesen, als sie im Innern, in Denken Fühlen und Wollen als in eins mit sich verbunden zu tragen.
Sie sind sein eigenes Wesen geworden und gehen aus diesem hervor nicht bestimmen sie es.
Ja @kore die Freiheit ist dann wohl,
nicht mehr in der Finsternis im 'Mantel des Vergessens' verweilen zu müssen ;)
Also machen wir doch aus unserem Organismus einen Tempel
und aus unserem Herzen das Heiligtum, wo CHRISTUS wohnen kann?


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

08.12.2010 um 09:49
@ Niselprim

die Freiheit besteht nicht nur darin möglicherweise zu irren, sondern auch darin die Wahrheit zu suchen ohne einen dogmatisierenden Zwang, eben weil man sieht daß man irren durfte und gerade der Irrtum diese Wahrheit entschleierte.
In sich selbst hat der Mensch aber diese Freiheit die ihm gestattet sich selbst gegenüber eine Irrtum einzugestehen oder es eben zu lassen.
Hier liegt ja der Anfang davon als vom Leib als einem Tempel überhaupt sprechen zu können, was er zweifelsohne in aller Wahrhaftigkeit ist.


melden

Guter Gott - Böser Gott

08.12.2010 um 10:24
Jedoch, wie erkennt man, dass man den Irrtum gefunden hat und stolpert so zur Wahrheit? @kore


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.12.2010 um 20:28
Der Irrtum bezeichnet im engeren Sinne eine falsche Annahme, Behauptung, Meinung oder einen falschen Glauben, wobei der Behauptende, Meinende oder Glaubende jeweils von der Wahrheit seiner Aussage(n) überzeugt ist.

Im Gegensatz zu einer Lüge, bei der die Wahrheit bewusst verfälscht worden ist, (wie in den "heiligen Büchern"(Quelle: Ich)) entsteht ein Irrtum unabsichtlich aus falschen Informationen oder Schlüssen.

Im weiteren Sinne wird der Begriff des Irrtums auch auf nichtsprachliche Handlungen angewandt, insofern sie aus einer als wahr angenommenen falschen Behauptung, Meinung oder einem falschen Glauben resultieren.

(wiki)


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.12.2010 um 20:36
Und, wie erkennst Du den Irrtum oder die Lüge? @Keysibuna


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.12.2010 um 20:36
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Im Gegensatz zu einer Lüge, bei der die Wahrheit bewusst verfälscht worden ist, (wie in den "heiligen Büchern"(Quelle: Ich)) entsteht ein Irrtum unabsichtlich aus falschen Informationen oder Schlüssen.
'Verzeihung, aber du willst doch nicht allen Ernstes behaupten, du selbst seist kompetent, um als Quelleninformant und somit als Beweislieferant zu fungieren ?!


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.12.2010 um 20:40
@Fritzi

warum nicht? alles kommt von irgendwem. dass es von jemandem aus dem forum kommt kann doch sein, oder?


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.12.2010 um 20:43
@AnGSt
wenn du es so interpretierst, ja. Aber es ist schon sehr kühn, sich öffentlich als "Wahrheitsverkünder" hinzustellen. Man könnte ja auch bescheidener sagen, daß man diese Ansicht für sich erarbeitet hat und als "die Wahrheit" betrachtet.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.12.2010 um 20:44
@Fritzi

Wenn die Überlieferung bewusst verfälscht wurde, in dem man behauptet Gott hätte dieses oder jenes gesagt damit man an die Macht kommen konnte, wie bei David, hat man dafür gesorgt dass man eine Lüge als Wahrheit ansah.

Und wie man bis Dato sieht hat sich da nicht viel geändert!


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.12.2010 um 20:45
@Fritzi

Jeder Forscher steht vor dem Problem, anerkannt zu werden. Es wird immer nach Referenzen gefragt. Neue Ideen haben aber keinen Referenzen. Ich weis das zu gut weil ich bin einer dieser Forscher! :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.12.2010 um 20:49
Außer David kennst keinen aus der Bibel, gell @Keysibuna
Zudem ich Dir diese Sache, welche Du meinst, längst hier erläutert habe
und Dir auch eigentlich einleuchtend erklärt habe, wie falsch Du mit Deiner Auffassung liegst.

Also, beantworte meine Frage:
Niselprim schrieb:Und, wie erkennst Du den Irrtum oder die Lüge? @Keysibuna


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.12.2010 um 20:51
@Niselprim
lso, beantworte meine Frage:
Niselprim schrieb:
Und, wie erkennst Du den Irrtum oder die Lüge? @Keysibuna
Der Irrtum bezeichnet im engeren Sinne eine falsche Annahme, Behauptung, Meinung oder einen falschen Glauben, wobei der Behauptende, Meinende oder Glaubende jeweils von der Wahrheit seiner Aussage(n) überzeugt ist.

Im Gegensatz zu einer Lüge, bei der die Wahrheit bewusst verfälscht worden ist, (wie in den "heiligen Büchern"(Quelle: Ich)) entsteht ein Irrtum unabsichtlich aus falschen Informationen oder Schlüssen.

Im weiteren Sinne wird der Begriff des Irrtums auch auf nichtsprachliche Handlungen angewandt, insofern sie aus einer als wahr angenommenen falschen Behauptung, Meinung oder einem falschen Glauben resultieren.

(wiki)

Bitte sehr^^


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.12.2010 um 20:52
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Wenn die Überlieferung bewusst verfälscht wurde,
Das behauptest DU - weil du es anders zu wissen glaubst. Doch ist das deshalb nicht die absolute Wahrheit!

@AnGSt

Ja - wie heisst es doch so schön: "aller Anfang ist schwer!"
Diese Dinge kennen wir ja schon zur Genüge von großen Männern, die zu ihren Lebzeiten noch verlacht wurden ...


melden

Guter Gott - Böser Gott

09.12.2010 um 20:52
Woher weißt Du, was Lüge ist? @Keysibuna


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

09.12.2010 um 20:55
@Niselprim
Niselprim schrieb:Woher weißt Du, was Lüge ist? @Keysibuna
In dem ich es mehrfach hinterfrage!

@Fritzi
Fritzi schrieb:absolute Wahrheit!
So was gibt es nicht!


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

09.12.2010 um 21:02
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:So was gibt es nicht!


Dann kann es also doch sein, daß du mit deiner Behauptung nicht im Recht bist!
Also sei nicht so absolut, das ist es, was ich meine! :)


melden
296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden