weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

13.01.2009 um 19:29
ja aber nur stark beschränkt @Niselprim


ein de/theist würde nie sagen das Gott keine wichtige rolle für uns darstellt

er befasst sich nichtmal mit der frage der existenz...für ihn steht sie nämlich ausser frage



__________

Hauptmerkmale der Gnosis
Typischerweise wird die materielle Welt als böse Schöpfung eines eigenen Schöpfergottes oder Assistenten, mithin auch der Körper negativ beurteilt.
Von diesem Demiurgen unterschieden wird ein vollkommen jenseitiger, oberster Gott. Manche Gnostiker gehen davon aus, dass Jesus nicht der Sohn des Gottes der Juden ist. Dabei wird teilweise abgelehnt, dass Jesus der Messias sei, zum größeren Teil wird daraus aber der Gott der Juden negativ (als Demiurg) dargestellt.
Von diesem obersten Gott stammt ein göttliches Element, welches – wie in einem mythologischen Drama erklärt wird – als göttlicher Funke im Menschen schlummert und in der materiellen Welt „fremd“ ist.
Dieser verborgene Funke muss vom Menschen erkannt werden, um nicht der materiellen Welt verhaftet zu bleiben.
Gnostische Lehrer beanspruchen oft Privatoffenbarungen und verbreiten meist (wie viele antike Lehrer) nicht alle ihre Lehren öffentlich (Esoterik).


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

13.01.2009 um 19:33
@0ne2seven

Und nun? Sagte ich doch: Geheimwissen


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.01.2009 um 19:36
@Obrien

Keine Lust, meine Frage an Dich zu beantworten?


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.01.2009 um 19:38
nein du sagtest das man sie miteinander in verbindung bringen kann...

und ja vor mir aus paar prozent stimmen überrein ...aber eigentlich nciht...@Niselprim


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.01.2009 um 19:40
@0ne2seven

Du hast geschrieben das Agnostizismus im Widerspruch zur Evolutionstheorie stünde und das ist nunmal nicht der Fall

@Niselprim

Nun, one2seven hat den Unterschied zwischen Atheismus und Agnostizismus ja gut herausgearbeitet.

Habe bei youtube ein nettes Video aus Zusammenschnitten meiner Lieblingsserie genau zu diesem Thema entdeckt,also hört euch an, was Dr.House zu dem Thema zu sagen hat;))



melden

Guter Gott - Böser Gott

13.01.2009 um 19:45
@Obrien
der agnostizismus spricht find ich viel mehr pro-gott als contra-gott...
nur eben das er jedes anzeichen was auf schliessen könnte...für uns unerreichbar gemacht hat...

aus der warte schliesst das die evolution aus...die sagt KEIN GOTT, nur leben...


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.01.2009 um 19:51
@0ne2seven

Selbst der Glaube an einen Gott schliesst die Evolution nicht aus, schliesslich könnte er den "Startknopf" gedrückt haben.

Nun, Agnostizismus spricht für sich weder für noch gegen Gott, man kann für sich persönlich den Schluss daraus ziehen, das Gott existiert oder eben nicht.

Und nun geniesst das Video, Dr.House hat immer recht.^^


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.01.2009 um 20:04
@Obrien

Habe mir Dr. House auch mal eine Zeitlang gerne angeschaut ;)

Bist Du nun Deist oder nicht?


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.01.2009 um 20:05
@Obrien
Mutation ...^^?

is doch schon längst bewiesen
das nur durch mutation...sich garnichts weiterentwickeln kann..

da haperts...#



hab leider no time jz für House...aber andernmal


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.01.2009 um 20:14
@0ne2seven

Da hasr dz was falsch verstanden^^trial and error ist das grundprinzip der evolution.

@Niselprim

nein, ich lege mich da nicht fest


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.01.2009 um 20:17
@Obrien
ich hab da nix falsch verstanden wenn es keine weise /möglichkeit gibt ...
macht es auch keinen sinn...a lá edisson...tausende evrsuche zu machen..und festzustellen...wie es nicht funken kann....



_____
das Chaos...kann einfach nicht "schaffen"...

___

@Obrien
sage mir bitte...warum sich Maultiere...nciht fortpflanzen können wenn die evolution richtig sein soll..nur diese eine frage beantworten


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.01.2009 um 20:59
@Obrien
nein, ich lege mich da nicht fest

Wie jetzt, Du legst dich nicht fest glauben oder nicht glauben zu wollen?


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.01.2009 um 21:15
@Niselprim

Er ist ein Agnostiker. Er sagt, er könne gar nicht wissen, ob es Gott gibt oder nicht.
Agnostiker sagen, es gäbe keine Beweise für die Existenz Gottes. Religiöse Schriften, werden von Agnostikern nicht als Beweise für die Existenz Gottes gewertet.
Agnostiker schiessen die Existenz Gottes aber auch nicht aus, da sie nicht hinter das Universum schauen können; der Mensch hat erstens nicht alles erforscht und kann zweitens nicht alles verstehen.

Ist es jetzt klar?^^


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.01.2009 um 21:22
@Arikado

Wäre schon schön gewesen, wenn er selbst mir seine Antwort auf eine an ihn gerichtete Frage gibt ;)


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

14.01.2009 um 01:04
@Niselprim

Ich lasse immer Arikado antworten, wenn ich gerade ein gutes Blatt beim Pokern habe. Im Ernst, er ist mir zuvor gekommen, aber genauso sieht es aus. Ich kann die Existenzz Gottes nicht widerlegen aber auch nicht bestätigen, daher lasse ich mich davon überraschen, was mit mir nach meinem Tod passiert. Haben die Nihilisten recht, dann werde ich das wohl niemals feststellen, anders herum, auch gut.

@0ne2seven

Zum einen wurde nicht bewiesen, das Mutation keine Entwicklung vorantreiben kann, jede Veränderung im genetischen Code ist eine Mutation und Evolution ist nichts anderes, als diese Mutationen auf Lebenstauglichkeit abzuklopfen. In der Regel sind sie das nicht, aber unter besonderen Umständen können sich Mutationen als Hilfreich erweisen.

Ein Beispiel sind MRSA(Multiresistente Streptokokkus Aureus), der in Krankenhäusern oft für sekundärinfektionen sorgt. Bei Mikroorganismen lässt sich Evolution durch Mutation relativ leicht nachweisen, da sie sich in kurzen Zeiträumen beobachten lässt. Sie sind durch Anpassung an eine Antibiotik-areiche Umgebung entstanden. Das konnte ich selbst unter dem Mikroskop beobachten(allerdings nicht im hochgefährlichen SA selbst)


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

14.01.2009 um 12:18
@0ne2seven

Die frage mit den Maultieren habe ich übersehen. Bei der Kreuzung von Pferd und Esel entsteht ein ungerader Chromosomensatz. Ein Mensch hat zum Beispiel 23 Chromosomenpaare also 46 Chromosomen. Auf dem letzten befinden sich die Geschlechtschromosomen. Bei einem Maultier oder Maulesel, sind diese Geschlechtschromosomen unvollständig und somit ist dieser hybrid unfruchtbar.( Ich habe im Internet nach einem Maultier Karyogramm gesucht um dir davon mal ein Bild zu geben, habe aber leider keines gefunden.)

Das hat aber nichts mit Mutation zu tun, sondern mit Hybridzüchtung zwischen nahe verwandten Arten. Im Grunde spricht das für die Evolution, nicht dagegen, denn es beweist die genetische Verwandtschaft der Arten.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

14.01.2009 um 13:01
@0ne2seven

Mutation ist eine triebkraft für Evolution, die andere ist Rekombination der Elternallele, also der genetischen Merkmale beider Eltern (sofern Spezies zweigeschlechtlich) durch die wiederum neue Eigenschaften hervorgebracht werden. Als negative Rückkopplung dient der Selektionsdruck. Ist das neue Merkmal schleccht, setzt es sich nicht durch.

Im übrigen gibt es auch Hybride die durchaus fortpflanzungsfähig sind, insbesondere bei Pflanzen.

@Niselprim

Weisst du, die frage ob Gott existiert oder nicht ist für mich nicht leicht zu beantworten. Wenn Gott existiert und unsere Handlungen vorherbestimmt, ist unser Leben irrelevant, unsere Handlungen sind irrelevant und unser freier Wille ist irrelevant, denn wenn alles von Gott vorherbetsimmt ist, sind unsere Handlungen genauso unbedeutend wie die von Marionetten. Wozu kann der Mensch refletkrieren und sich seiner selbst bewusst sein, wenn er nicht mehr ist als eine biomechanische Puppe?

Andererseits, wenn es keinen Gott, bzw. kein Jenseits gibt und unsere Seele nicht unsterblich ist, stelle ich mir die gleiche Frage:wozu das alles? Warum sind wir uns unser Selbst bewusst?Welche Relevanz haben die Dinge die wir tun, wenn wir am Ende nur als Dünger für Grabpflanzen darstellen?Unser grips als reiner Überlebensvorteil? Irgendwie ein wenig überdimensioniert, wenn es ein dickes Fell und Krallen doch auch getan hätten. Zumal uns unsere Fähigkeiten dem natürlichen Ablauf der Evolution entrückt haben.

Beides kann ich nicht mit sicherheit wissen, nur spekulieren, aber das ist etwas für laue Sommerabende mit einer Flssche Wein und giuten Gesprächspartnern. Oder eben für Allmy^^


melden

Guter Gott - Böser Gott

14.01.2009 um 13:51
Auffallend ist, dass es in der Bibel zwei Schöpfungsberichte von unterschiedlichen Schriftstellern gibt. Einer davon ist sich unsicher, ob das Dunkel und das Wasser, was früher immer als übermächtig und böse, weil vernichtend, erfahren wurde, von Gott nicht erschaffen wurde. ( "Im Anfang war das Chaos, die Dunkelheit und das Wasser...")
Die Dualität, welche wir Menschen in den Gegensätzen hell/dunkel, heiß/kalt, Anspannung und Entspannung erleben, ist seit Menschengedenken ein unerklärbares Mysterium.
Der glaubende Mensch legt sich insoweit fest darin, dass er bekennt: Alles, was das Leben schützt und dem Leben nützt, ist zunächst einmal als "gut" anzusehen.
Kompliziert wird es erst dann, wenn eigene Betroffenheit ins Spiel kommt. Sprich: Wenn die Naturgewalten mein Leben bedrohen, mein Überleben in Frage gestellt ist, mich eine unheilbare Krankheit befallen hat, oder so...
Da muss ich dann von meiner Person absehen können und daran glauben, dass mein Tod wieder Platz für neues Leben schafft. Und da weiß ich nicht, ob da nicht fast jeder ins Zweifeln kommt, ob das von Gott gewollt sein könnte und ob so ein Gott für mich akzeptabel sein kann.
Leichter wird das Ganze eigentlich nur, wenn ich glauben gelernt habe, dass - wie
Jesus Christus das gesagt hat - des "Vaters Haus" v i e l e "Wohnungen" hat.
Das heißt für mich als Christ: Nach diesem Leben gibt es ein weiteres Leben!
Das Geschenk dieses Lebens hier auf Erden ist "Tynneff" im Vergleich zu dem Leben, das mir Jesus nach dem Tod schenken wird!
Es ist Vorgeschmack, Übungsraum und Vorbereitung auf Größeres. Ohne dieses Zutrauen an meinen Schöpfer, wäre mein Leben hier sinnlos!

In diesem Sinne Michael


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

14.01.2009 um 14:11
@knuddelbaer

Ist deine Welt schwarz weiss?


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

14.01.2009 um 16:24
Meine Welt ist bunt und rund!


melden
104 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden