weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

20.01.2009 um 20:47
@Obrien

Das würde einen absoluten und universellen Maßstab vorraussetzen, den es in einer theologischen Diskussion naturgemäß nicht geben kann, den du aber glaubst zu kennen und das wiederum ist Hochmut und Arroganz.

Das Thema hatten wir schon, es ist nicht arrogant, wenn man mehr weiß als Du, sag mal will Dir das nicht in den Kopf ?
Und wenn Du so denkst, dann ist dies ein tatsächlicher Ausdruck Deiner Arroganz.
Und wenn Du diesen Zusammenhang weder sprachlich noch geistig begreifst, dann hast Du Dir den falschen Gesprächspartner ausgesucht.

Du hast deine Erfahrungen für dich interpretiert und sie mit deinem Weltbild in Einklang gebracht, wenn du glauben möchtest, dass dies auch nur irgendwas mit tatsächlicher Erkenntis zu tun hat, so sei es.

Du kannst es natürlich nur so ausdrücken wie es dein Begriffsvermögen zuläßt. der Punkt ist, daß ich gar kein Weltbild hatte und ich mir darüber immer bewußt war.
Das einzige Weltbild das mich je interessiert hat, war das richtige.
Aber dafür hast Du keinen Präzidenzfall und daher auch keine Schublade, also wirst Du es weiterhin in eine Deiner herkömmlichen Schubladen unterzubringen suchen.

Meine Erfahrung wiederum zeigt, das auch der Weiseste nicht mehr als seine eigene subjetkive "Wahrheit" zu bieten hat.

Ich bezweifle, daß Du jemals einem weisen Menschen begegnet bist.
Und selbst wenn, dann hast Du es nicht bemerkt, er hingegen hat bemerkt, daß Du nur das sehen kannst was Du sehen willst und alles was darüber hinausgeht bewußt ignorierst.
Und das ist keine Diskussionsgrundlage.

Du hast für die die existenz eines Gottes verifiziert, ich bezweilfe das diese Erkenntnis allgemeingültig ist.

Egal wie sehr Du sie auch bezweifelst, ich weiß definitiv, daß sie allgemeingültig ist.
Aber ich fürchte ich kann Dir in dieser Frage nicht weiterhelfen, da es für dieses Thema weitaus mehr braucht als nur den blosen Verstand.
Und das hast Du derzeit nicht zu bieten.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

20.01.2009 um 20:57
@NoSilence
Könntest du es nicht wenn es die Bibel nicht gäbe?

GOTT wird schon wissen, warum ER uns SEIN WORT gibt.

Dadurch, daß ich mich an SEIN WORT halte, erkenne ich auch andere Menschen, die den einzig richtigen Weg gehen. Was das Leben verschönert, weil man nicht alleine dasteht.
Würde jeder Mensch so handeln, gäbe es kein Elend und Leid mehr, auf unserer Welt.


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.01.2009 um 21:08
@NoSilence
ein Platz im Himmel glaubst?

Was oder wo ist, Deiner Meinung nach, der Himmel?


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.01.2009 um 21:30
@Niselprim

Woran erkennst du das es SEIN WORT ist? Weil er in einem Buch steht das als solches verkauft wird?
Woran erkennst du welcher Mensch den richtigen Weg geht? was unterscheidet denn Deiner Meinung nach der richtige vom falschen Weg?
Würde man nach dem Wort der Bibel gehen, gäbe es sehr wohl Elend und Leid auf der Welt, dies habe ich schon mit 5. Mos. verdeutlicht.

Der Himmel gibt es in diesem Sinne nicht. Himmel ist für mich das, wenn ich nach oben schaue. meine Vorstellungen entsprechen dem von Sylvia Browne, aber darauf kann ich Dir keine Antwort geben weil ich mich nicht an die Zeit vor meiner Geburt erinnern kann.
Niemand kann das.


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.01.2009 um 22:44
@Niselprim

Also, das erste Leben entstand uter Bedingungen und über einen Zeitraum, die wir nicht in einem Labor simulieren können. Die ersten Lebewesen entstanden aus hochkomplexen organischen Molekülen, die wiederum aus einfachen organischen Molekülen enstanden.

Bevor du mich fragst, das Wort"organisch" bedeutet nicht, das diese Moleküle durch biologische Prozesse enstanden sind, sondern allgemein auf Kohlenstoff basierende Moleküle(bevor Wöhler das Gegenteil bewies, ging man davon aus, das organische Moleküle nur in Organismen enststehen konnten, daher der Name).

Wie gesagt, diese Phase der enwticklung nennt man chemische Evolution. Die Reaktionsbedingungen unter den Leben ensteht sind zwar relativ unwahrscheinlich(aber nicht unmöglich), allerdings existierte die Erde schon einige Milliarden Jahre bevor auf ihr Leben enstand und in dieser Zeitspanne steigt die Wahrscheinlichkeit für ein solches Ereignis...es ist wie beim Poker, die Wahrscheinlichkeit für einen Royal Flush ist ziemlich gering, wenn du aber 100.000 mal spielst, wirst du irgendwann mal einen auf der Hand haben.

und nur die eigene Art fortsetzt.

Das ist so nicht ganz richtig, jede Generation ist von der vorherigen verschieden und wenn sie auch nur ein kleines bisschen abweicht. Von Generation zu Generation lässt sich eine solche veränderung nicht beobachten aber über einen langen Zeitraum betrachtet, werden sich graviernde Unterschiede ergeben. Bei hochkomplexen Lebewesen wirst du das kaum beobachten können, aber bei bakterien mit ihrer hochen Vermehrungs und Mutationsrate lässt sich das sehr gut feststellen, besonders wenn du die Bakterien einem hohem Selektionsdruck( das heisst schwierigen Lebensbedingungen unter denen nur die fittesten überleben) aussetzt. dann kannst du innerhalb weniger Monate bereits die Enststehung neuer Stämme beobachten.

Und das ist der Beweis für die Evolution. sie findet statt,lässt sich beobachten, fein.


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.01.2009 um 23:02
@taothustra1

Wer sagt das du darüber mehr weisst?Du?Weil du anderer Meinung bist als ich und deine Meinung für die richtige hälst, was du dir selbst bestätigst? Ich sage, ich weiss mehr und jetzt?Beweis mir doch das Gegenteil?Du siehst, auf deinem Diskussionsniveau kommen wir nicht weiter.

Geh einfach stets davon aus, das dein Diskussions sich genauso intensiv mit diesem Thema befasst hast wie du selbst und zu einem anderen Schluss gekommen ist.
Seinen eigenen Ratschluss für den richtigen zu halten, das ist vermessen und arrogant und nicht die Tatsache, das du behauptest mehr zu wissen als ich...um mich geht es nämlich gar nicht,sondern um dich.

Egal wie sehr Du sie auch bezweifelst, ich weiß definitiv, daß sie allgemeingültig ist.

Und woher weisst du das?

Aber ich fürchte ich kann Dir in dieser Frage nicht weiterhelfen, da es für dieses Thema weitaus mehr braucht als nur den blosen Verstand.

Das ist das Totschlagargument das mit schöner Regelmässigkeit von Esoterikern in die Runde geworfen wird um sich einer Diskussion zu entziehen. Was du dein "Gefühl" oder dein Drittes Auge oder was auch immer nennst, ist nichts anderes als der instinktive Schutzmechanismus des Menschen, das psychologische Terrormanagement, das sich mit der letzten Konsequenz beschäftigen muss.


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.01.2009 um 23:06
Zumal andere herunterstufen und als "Nichterleuchtend" zu bezeichen keine Diskussionsgrundlage ist.


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.01.2009 um 23:10
@NoSilence

richtig, hier ein Dialog zwischen Schüler und einem wirklich weisen Meister:

„Meister, gibt es ein Leben nach dem Tod?“
„Das weiß ich nicht.“
„Aber bist du denn nicht der Meister?“
„Ja, aber kein toter Meister.“

Taothustra geht es nicht um Diskussion, sondern darum seine Fangemeinde zu beeindrucken.


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.01.2009 um 23:12
@Obrien

Wobei seine Beiträge überall anecken, außer bei der sog. Fangemeinde, weil er eigentlich nix produktives zu sagen hat, außer das er der Erleuchtete ist, und alle anderen unwissend sind.


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.01.2009 um 23:16
@NoSilence

jeder ist der Held seines eigenen Liedes....


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

20.01.2009 um 23:19
NoSilence schrieb:außer das er der Erleuchtete ist, und alle anderen unwissend sind.
Haben Erleuchtete nicht immer gesagt, dass sie wissen, dass sie gar nicht so viel wissen können?
...vielleicht hab ich auch was missverstanden ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

20.01.2009 um 23:23
@rockandroll

Erklär das mal taothustra1 :)


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

20.01.2009 um 23:25
@NoSilence
schwierig


melden

Guter Gott - Böser Gott

21.01.2009 um 10:32
@Niselprim
gäbe es kein Leid und Elend?

solange der Ankläger sein unwesen treibt...gibt es Leid un Elend.!

_______


melden

Guter Gott - Böser Gott

21.01.2009 um 12:31
@0ne2seven
@Niselprim

Es gibt auch genug Atheisten, deren Handeln vorbildlich ist und den Frieden bringen würde,sofern dieses Vorbild ein jeder annehmen würde. Aber solange es unterschiedliche Meinungen gibt, gibt es auch keinen Frieden. Und diese unterschiedlichen Meinungen wirst du den Menschen nicht nehmen können.
Religiöse Menschen nehmen für sich in Anspruch friedfertig zu sein...aber schon hier im Thread argumentieren sie oft ärgerlich und verbissen...keineswegs sind sie die selbsternannten Lichtgestalten für die sie sich halten.


melden

Guter Gott - Böser Gott

21.01.2009 um 12:34
lol @Obrien
selbsternannte Lichtgestallt...

ja solche personen werden von Jesus selbst als "Heuchler" bezeichnet.
es ist eines ...sich nicht dem glauben anderer fügen zu wollen weil man es nciht sieht.
Aber ganz ein anderes historische Fakten zu verleugnen. ;))

wie z.b. Jesu Wirken auf erden, Die sintflut, Turmbau zu babel usw. usw.


melden

Guter Gott - Böser Gott

21.01.2009 um 12:36
wenn jetzt einer sagt ...

die fliege hat sich über jahrmillionen zu dem entwickelt was sie heute ist ausm zufall...

glaubt ihr das blindlinks...ohne sich bewusst zu sein...das dem glauben zu schenken ...Irrational im höchstem Maße ist und unlogisch.

nichtsdestotrotz "glaubt" ihr.


melden

Guter Gott - Böser Gott

21.01.2009 um 12:41
@0ne2seven

Unlogisch mitnichten und vorallem sehr viel plausibler als die Tatsache, das irgendjemand vor 6000 Jahren die Erde schuf und alle Arten mit ihr.

ich glaube nicht nur an die Evolution, sondern kann sagen, das sie mit hioher Warhscheinlichkeit tatsächlich existiert, während kreationisten nur die Bibel bleibt, die nachweislich NICHT Gottes Wort ist, sondern ein buntes Sammelsurium nahöstlicher Mythologien. Und das sind auch historischce Fakten.


melden

Guter Gott - Böser Gott

21.01.2009 um 13:04
Obrien
nimmt scheinbar immer noch das "AMEN" ( = das i s t so ) für sich in Anspruch -
Das sieht für mich nach Vermessenheit aus! Gott allein steht das AMEN zu!
Die Bibel i s t nachweislich (w e r weist denn das nach??) nicht Gottes Wort
Sicher, das jüdische Volk und die Verfasser der Bibel bedienten sich der Mythologie und ihrer Geschichten. Doch: Was sie daraus machten, i s t Gottes Wort! Das ist meine, aber nicht n u r meine Überzeugung!
Warum? Weil diese Art zu schreiben und prophetisch damit zu wirken und eine Gültigkeit für alle Zeiten zu erreichen, e i n z i g in der Geschichte der Menschheit ist.

Ich habe mit meiner Überzeugung möglicher Weise nur eine begrenzte Sicht.
Wichtig scheint mir jedoch, was aus dieser Überzeugung heraus an T a t e n ( so genannten Früchten) entsteht.

"An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen." sagt Jesus Christus.

Und das, denke ich, ist schon einmal ein guter Hinweis, um "Schafe und Böcke" zu unterscheiden, oder?


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

21.01.2009 um 13:30
@Obrien
die ANSICHT das es in 6000 jahre passiert ist...ist nichts mehr als eine Ansicht.

man leitet das her aus dem statement" für ihn (gott) sind tausend Jahre wie ein tag"

obiges statement ist aber eine hyperbole...eine übertriebene metapher...

und wird falsch interpretiert....



Du hast dir aber auch nciht nur den Hauch eines GEdanken gemacht...wie du es minderen individuúen erklären solltest in welcher Zeit du es gemacht hast...

wenn die Zeit ein Produkt von dir selbst (deiner Hände Werk) ist...und du nicht in ihr gefangen bist ;)) WIE SOLLST DU DAS DEN IDIOTEN DA UNTEN WEISMACHEN?

wenn nicht in einer hyperbole damit sie irgendwo ein richtwert haben können.
______


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden