weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

21.01.2009 um 13:58
@knuddelbaer

Ich nehme für mich nicht das Amen in Anspruch.

"An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen." sagt Jesus Christus.

Die Früchte der Christen sind unter anderem Kreuzzüge, Inquisition, Rassismus, Fanatismus. Und jetzt zu sagen, das waren keine wahren Christen, nun sorry, das ist zu billig, denn nicht nur die katholische Kirche hat Blut an den Händen.

Weil diese Art zu schreiben und prophetisch damit zu wirken und eine Gültigkeit für alle Zeiten zu erreichen, e i n z i g in der Geschichte der Menschheit ist.

Sehen Hindus, Buddhisten,Moslems usw. sicherlich anders.

@0ne2seven

Diese Metapher wird von Kreationisten jedoch sehr ernst genommen. Daher ist auch der kreationistische Standpunkt für mich absurd. Ich weiss,das du deren Standpunkt nicht zu 100% teilst, aber deine Aussagen sind zu einem guten Teil identisch.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

21.01.2009 um 17:58
Kreuzzüge, Inquisition, Rassismus (nur im Christentum zu finden?), Fanatismus ( dafür gilt das Gleiche). Nicht nur die katholische Kirche hat Blut an den Händen
Bin ich Richter dieser Welt? Habe ich ein Recht über Andere zu urteilen?
Bin ich selbst Mensch oder Gott?
Dass die angeführten Verhaltensweisen keinen Vorbildcharakter haben und eher abschreckend sind - keine Frage!
Diese "Früchte" meine ich auch gar nicht.
Früchte sind Produkte, die sich verwenden lassen, die "geschmeckt" werden können und die weiterhelfen! Dazu sich durchzuringen, dazu gehört Kraft!
Nicht zum Verurteilen! Das ist l e i c h t ! Besser machen! Vorbild werden! @Obrien


melden

Guter Gott - Böser Gott

21.01.2009 um 19:05
@knuddelbaer

Um Vorbild zu sein brauche ich aber keinen Gott, aber das sagst du implizit.


melden

Guter Gott - Böser Gott

21.01.2009 um 19:17
Vor allem braucht man kein solch Gewaltverherrlichendes Buch dafür. Es liegt an der eigenen Einstellung selbst wer oder was wir sind/sein wollen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

21.01.2009 um 19:20
@NoSilence

Amen, Schwester!


melden

Guter Gott - Böser Gott

21.01.2009 um 19:56
@NoSilence
Woran erkennst du das es SEIN WORT ist? Weil er in einem Buch steht das als solches verkauft wird?

Seit dem ich die Weisheiten aus der Bibel ernst nehme und mich demnach füge, verläuft mein Leben wesentlich besser und ich bin zufriedener und gesünder.


Woran erkennst du welcher Mensch den richtigen Weg geht? was unterscheidet denn Deiner Meinung nach der richtige vom falschen Weg?

Beispeile wie 'Wer einmal lügt dem glaubt man nicht' oder 'Lügen haben kurze Beine', brauch ich ja nicht erklären. Zudem man am Verhalten eines Jeden erkennt, wie er gestrickt ist - einem Betrüger z. B., wirst sicherlich nicht übern Weg trauen, auch nicht wenn er dir vorgaukelt, dass er dich nie betrügen würde oder eine(n) Heiratsschwindler(in) wirst nicht heiraten wollen.
Der aufrichtige Mensch hat nichts zu verbergen und geht ehrlich mit seinen Mitmenschen um.


Würde man nach dem Wort der Bibel gehen, gäbe es sehr wohl Elend und Leid auf der Welt, dies habe ich schon mit 5. Mos. verdeutlicht.

Diese Andeutungen möchte ich gerne von Dir genauer erläutert haben!
Bedenke aber bitte auch dabei, dass die HEILIGE SCHRIFT aus zwei Teilen besteht.


Der Himmel gibt es in diesem Sinne nicht. Himmel ist für mich das, wenn ich nach oben schaue. meine Vorstellungen entsprechen dem von Sylvia Browne, aber darauf kann ich Dir keine Antwort geben weil ich mich nicht an die Zeit vor meiner Geburt erinnern kann.
Niemand kann das.

Glaubst Du an Wiedergurt?





@Obrien
„Meister, gibt es ein Leben nach dem Tod?“
„Das weiß ich nicht.“
„Aber bist du denn nicht der Meister?“
„Ja, aber kein toter Meister.“

Meister ist, wer was ersann;
Geselle ist, wer was kann;
Lehrling ist Jedermann!


Das ist so nicht ganz richtig, jede Generation ist von der vorherigen verschieden und wenn sie auch nur ein kleines bisschen abweicht. Von Generation zu Generation lässt sich eine solche veränderung nicht beobachten aber über einen langen Zeitraum betrachtet, werden sich graviernde Unterschiede ergeben.

Dann müsste aber im Fissilienbestand doch was zu finden sein - was aber nicht so ist.
Übriegens habe ich schon erwartet, dass Du der evolutionären Entwicklung des Menschen einen sehr sehr großen Zeitraum geben musst, sonst wäre wohl nie ein Einzeller zu einem Menschen geworden.
Das mit dem Royal Flush beim Poker ist zwar lustig aber voll daneben. Überleg mal wieviel Laptops und Affen Du brauchen würdest, bis ein Roman zustande kommen würde! Genauso unwahrscheinlich wie dieses ist es, mathematisch gesehen, praktisch unmöglich, dass zufällige Prozesse derart umfangreiche Daten, wie sie in den Genen und Chromosomen vorkommen, ordnen können.





@0ne2seven
solange der Ankläger sein unwesen treibt...gibt es Leid un Elend.!

Leider ;(




@knuddelbaer
@Obrien
Früchte sind Produkte, die sich verwenden lassen, die "geschmeckt" werden können und die weiterhelfen!

Schön, dass ihr Euch über Früchte unterhaltet ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

21.01.2009 um 20:02
@Niselprim

Waurm auch nicht?Obst ist bekanntlich gesund!

Dann müsste aber im Fissilienbestand doch was zu finden sein - was aber nicht so ist.

Das ist ein Ammenmärchen der Kreationisten. Allein die Tatsache das es überhaupt soetwas wie Fossilien gibt, straft diese Leute lügen. Da die Existenz der Evolution durch Fossilien evident ist, wird von Seiten der Kreationisten einfach das Gegenteil behauptet...so arbeiten sie, deine feinen Christen:mit Lügen und Manipulation.

Was erwächst aus Lüge und Manipulation?Rate mal;))


melden

Guter Gott - Böser Gott

21.01.2009 um 20:10
@Obrien

Da Du die Biogenese scheinbar nicht verstehst, frage ich Dich:
Stellst Du dir tatsächlich vor, dass einst im Ursumpf den Fischen Beine gewachsen sind, um auf's Land zu gehen?


melden

Guter Gott - Böser Gott

21.01.2009 um 21:04
@Niselprim
Niselprim schrieb:Seit dem ich die Weisheiten aus der Bibel ernst nehme und mich demnach füge, verläuft mein Leben wesentlich besser und ich bin zufriedener und gesünder.
Dann sollst du dich auch an dieser Stelle fragen was vorher alles schief gelaufen ist in Deinem Leben. Das bleibt aber allein Dir vorbehalten.
Man sollte hierbei seinen eigenen Empfindungen im Inneren suchen, nicht in einem geschriebenen Wort und daran Gottes Wort festmachen welches man noch nie gehört,geschweige denn gelesen hat.
Niselprim schrieb:Zudem man am Verhalten eines Jeden erkennt, wie er gestrickt ist
Dem kann ich nicht zustimmen. Richtige Betrüger erkennt man nicht an ihrem Verhalten, deshalb betrügen sie auch. Du hast ein sehr schlechtes Beispiel gewählt.
Ein Betrüger, der es von klein auf so beigebracht bekommen hat, hält sein Verhalten für völlig normal.Niemand wird als ein Betrüger geboren.Nur weil man einmal betrogen hat, ist man nicht deshalb ein ganzes Leben lang Betrüger.
"Wir glauben Erfahrungen zu machen,doch die Erfahrungen machen uns.

Und jeder von uns hat schon mal gelogen. Sei es auf die Frage: "na wie geht es dir?" -"Gut" (obwohl es uns in dem Moment total scheiße geht.

Teil zwei poste ich extra.....


melden

Guter Gott - Böser Gott

21.01.2009 um 21:09
@Niselprim
Niselprim schrieb:Diese Andeutungen möchte ich gerne von Dir genauer erläutert haben!
Ich glaube nicht das es unter Führung Gottes ein "auserwähltes Volk" gibt.
Allein das Moses sich als Führer gesehen hat und in Gottes Namen gemordet und betrogen hat. Beispiele habe ich dir in vergangenen Beiträgen geliefert.
Niselprim schrieb:Glaubst Du an Wiedergurt?
Ich glaube nur das was ich sehe, von daher kann ich Dir diese Frage nicht beantworten, weil ich es nicht weiß.


melden

Guter Gott - Böser Gott

21.01.2009 um 21:11
@NoSilence
nicht in einem geschriebenen Wort und daran Gottes Wort festmachen welches man noch nie gehört,geschweige denn gelesen hat.

Irgendwie widersprüchlich, gell :D Gelobt sei JESUS CHRISTUS!


Und jeder von uns hat schon mal gelogen.

Ich sprach ja auch von einem Lügner, also jemand der ständig lügt.
Kannst Dir aber schon vorstellen, welches Gedächtnis ein Lügner haben muss, um nicht aufzufliegen? Meine damit, was er sich alles merken muss, wen er was vorlügt.


melden

Guter Gott - Böser Gott

21.01.2009 um 21:14
@NoSilence
Beispiele habe ich dir in vergangenen Beiträgen geliefert.

Muss irgendwie an mir vorbeigegangen sein, als Du gezeigt hast, wann und wo Mose mordete und betrog. Wann war das bitte?


melden

Guter Gott - Böser Gott

21.01.2009 um 22:30
@Niselprim

Vielleicht liegt es auch schlicht und einfach daran das du sie nicht verstehst? :)
Und was ist denn bitte daran widersprüchlich?
gelobt sei NISELPRIM :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

22.01.2009 um 01:32
@Obrien

Meinst bestimmt das hier: :)

rs47342,1232584347,000042783d


melden

Guter Gott - Böser Gott

22.01.2009 um 10:33
@Niselprim

Da Du die Biogenese scheinbar nicht verstehst, frage ich Dich:
Stellst Du dir tatsächlich vor, dass einst im Ursumpf den Fischen Beine gewachsen sind, um auf's Land zu gehen?


Tja, der einzige der hier Konzepte nicht versteht, bist du. Das Gesetz der Biogenese entsprang den empirischen (also aus beobachteter Erfahrung) Beobachtung Pasteurs und ist kein unumstössliches Gesetz, ähnlich wie die Newtonsche Mechanik nur in nichtrelativistischen Bereichen gilt. Das ist alles sehr komplex und es gibt User, die der Meinung sind, das ich eh schon immer so weit aushole;)

Im Grenzbereich des Archaikums,also dem erzietalter, gab es vor den ersten organismen einen Prozess der sich chemische Evolution nennt aus dem dann abiotisch die ersten Lebewesen entstanden. Vieles liegt noch im Unklaren, aber das ist die wahrscheinlichste Thesen. Von der Panspermie Theorie halte ich persönlich nichs(also der Idee, das das Leben durch Eintrag organischer Moleküle von asteroiden enststand) da schliesslich auch am Ursprungsort irgendwie das Leben entstanden sein muss.

Stellst Du dir tatsächlich vor, dass einst im Ursumpf den Fischen Beine gewachsen sind, um auf's Land zu gehen?

Diese Frage könntest du dir selbst beantworten, wenn du dich mal ein wenig mit dem beschäftigen würdest, was du kritisierst, anstatt einfach blind irgendwelchen kreationistischen Parolen zu folgen.

Und jetzt behaupte bloss nicht, das wäre nicht der Fall, deine Worte sind O-Ton Zitate berüchtigter Kreationisten, die bewusst wissenschaftliche Laien mit solchen unsinnigen Aussagen manipulieren, die Evolutionstheorie würde die Ansicht vertreten, das den Fischen plötzlich Beine gewachsen sein oder das sich Hunde in Katzen verwandeln. Übrigens gingen diese Pioniere nicht aus dem Ursumpf an Land,sondern aus dem Meer.

Es gibt auch noch heute Fische, die Übergangsformen zu den Amphibien(Wirbeltiere,deren Lebenszyklus im Wasser beginnt, aber die an Land leben.) darstellen. Die meisten gehen nicht an Land, sondern bleiben einfach da, wenn sich das Meer bei Ebbe zurückzieht oder ein Teich vorrübergehend austrocknet und sich in Schlamm verwandelt.

Und du stellst dir tatsächlich vor, das irgendein mysteriöses Wesen vor 6000 Jahren die Erde schuf, Fossilien hinterlies,damit Paläontologen was zu tun haben und das einzige Zeugnis für die Schöpfungsgeschichte ist ein Buch, welches Flickwerk von allen möglichen Mythologien dieser Zeit war und von Autoren geschrieben wurden, die nicht die leisteste Ahnung von (erwiesenermaßen richtigen) Naturgesetzen haben?

Nun, da bleibe ich lieber bei der Evolutionstheorie;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

22.01.2009 um 14:12
@Obrien
Bisher konnte ich an den Früchten Deiner Ausführungen schwerlich entdecken, dass da ein "Guter Gott" oder ein guter (= nicht verletzen wollender ) Geist dahintersteckt!
Du rühmst Dich aber besonderer Fertigkeiten und Taten, verurteilst voreingenommen die ganze Christliche Tradition und willst mir glauben machen, Deine Quellen, aus welchen Du Dein Wissen nimmst und Dich speist, seien edel und gäben Vorbildcharakter?
Gestatten, dass ich jetzt mal lache?


melden

Guter Gott - Böser Gott

22.01.2009 um 14:30
Darwinisten versteifen sich darauf, dass die Bibel mit ihrem Schöpfungsbericht wissenschaftlich nicht haltbar und aus diesem Grund a l l e s, was in der gesamten Bibel steht unrichtig, erlogen ist und schlichtweg nicht die Wahrheit sein kann, wie Christen das behaupten, sein kann.

Falsche Schlussfolgerung! meine Damen und Herren!
Die Bibel ist kein Wissenschaftsbericht, sondern ein Zeugnis über die Liebe Gottes zu uns Menschen.
Das Gefühl, dieses Leben vom Schöpfer geschenkt bekommen zu haben, veranlasste die Schreiber und Verfasser dieser Schriften dazu, verantwortlich zu handeln: das heißt: Sie gaben zurück, was sie so frei und freundlicher Weise geschenkt bekommen haben! Und das ist ein Zeugnis aus ihrer damals möglichen Sicht, welche noch einschloss, dass die Welt eine Scheibe ist, dass der Himmel wie ein Zelt darüber gespannt ist... und .... und und.... Alles Lüge? Das Bestreben, sich beim Schöpfer zu bedanken, eine Lüge? Ganz gewiß nicht!


melden

Guter Gott - Böser Gott

22.01.2009 um 14:33
@knuddelbaer
gestatten das ich mitlach? =)

@Obrien
du hast dich wieder einer antwort zu meiner frage entzogen, nur mit antikreatonistischen statements.

______
wenn du mir verratest woher in aller welt vor 3500 Jahren Ca. ein Autor der keine ahnung von den Naturgesetzen hatte wusste das sich die gesamten Erdmassen auf der Erde auf Schollen herumcruisen????
(lol oder willst sagen das wurde nachträglich vom vatikan eingetragen? hrhrhr)
WOHER IN ALLER WELT IN DER BIBEL STEHN KANN DAS SIE RUND IST UND KEINE SCHEIBE!!!???!!!! @Obrien wenn doch nach deinem wissen der galileo der erste war der das behauptet...

____
______


Isaac Newton hat als erster Mensch auf Erden einen Apfel fallen gesehen.!!!. hrhr


melden

Guter Gott - Böser Gott

22.01.2009 um 15:50
@0ne2seven

Isaac Newton hat als erster Mensch auf Erden einen Apfel fallen gesehen.!!!. hrhr

Was willst du mit dieser Polemik eigentlich sagen? Das die Wissenschaft behauptet, als erstes Apfel beim fallen beobachtet zu haben? Das hat sie nicht, aber sie hat die richtigen Schlüsse daraus gezogen.

Deine gesamte Argumentation befindet sich auf diesem manipulativen Niveau. Was erwartest du denn da für Antworten? Ich habe mehrmals den Mechanismus der Evolution erläutert, trotzdem kommen immer wieder die gleichen Fragen und unsinnigen Beispiele(wie das mit der Fliege), die sich erübrigen würden, besäßest du den Willen dich auf meine Argumentation einzulassen.

In welchem Kapitel der Bibel steht etwas von Verschiebung der Kontinentalplatten? Ich möchte dazu konkrete Belege haben und keine Interpretationen,wie:"Also damit sind garantiert Kontinentalplatten gemeint!"

Im übrigen ist die Welt tatsächlich annähernd eine Kugel auch wenn es noch heute Christen gibt, die das leugnen. Die alten Griechen wussten bereits, das die Erde eine Kugel ist, sowie die meisten Hochkulturen dieser Tage. Die Erdkrümmung ist ein relativ leicht zu beobachtender Effekt und um daraus auf eine Kugelform der Erde zu schliessen, benötigt man nur relativ geringe mathematische Fähigkeiten.

@knuddelbaer

Die Bibel ist kein Wissenschaftsbericht, sondern ein Zeugnis über die Liebe Gottes zu uns Menschen.

Schonmal das alte Testament gelesen?Also auf diese Liebe verzichte ich dankend. Woher willst du wissen, das es ein Zeugnis der Liebe Gottes zu den Menschen ist?hast du dafür irgendeinen Beweis? Die Bibel stammt erwiesenermassen aus Menschenhand. Sie geben wieder was damals Menschen über Gott dachten undsich erhofften, aber beweisen tut es nichts. Und vorallem gibt die Bibel sicher nicht Gottes Wort wieder, wenn es ihn gibt.

Ich will niemandem seinen Glauben ausreden, aber dann soll derjenige auch GLAUBEN und nicht behaupten zu WISSEN. Der Unterschied ist dir hoffentlich klar.

Es ist die Arroganz der Christen, zu glauben nur ihre Religion bedeute Frieden und Liebe.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

22.01.2009 um 16:21
@Obrien

Ich glaube, ich habe jetzt alles gesagt, was zu dieser Diskussion zu sagen war.

Deshalb ziehe ich mich daraus zurück und folge dem Beispiel meines Vorbilds, Jesus Christus, welcher sich auf einen Berg, oder in einen Garten, oder einfach vor die Tore einer Stadt zurückzog, wenn er dem "Lärm" des Volkes entrinnen wollte.

Ach und übrigens: - ich habe die Bibel gelesen - und nicht nur einmal. Liebe muss ich nicht beweisen. Mensch hat sie und fühlt sie, oder er hat sie n i c h t. Christen sind nicht arrogant, weil sie sich selbst hinterfragen und ihr Zeugnis nicht jedem aufdrängen, der das gar nicht will oder verdient hat. (Die berühmten Perlen vor den S...)

Macht es gut, streitet Euch nicht zu heftig und bleibt gesund! knuddelbaer


melden
82 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden