weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

15.07.2016 um 17:33
Halloho @Koman Schön, dass du schreibst :)
Koman schrieb:"Ich hatte hier auch schon die ein oder andere Unterhaltung, in der felsenfest behauptet wurde, dass Allah der Teufel ist. "
Das kann ich nicht beurteilen, da ja Allah auch nur eine "Gestalt" in einer heiligen Schrift ist. Was ich allerdings zu beurteilen wage, ist, dass Mohammeds Auslegung über seine Person im Bezug auf den christlichen Beistand nicht ganz koscher ist.
Koman schrieb:Auf diese Aussage habe ich mal ein wenig Schlussgefolgert und ihm geantwortet:
Wenn Allah der Teufel ist, ist logischerweise auch der Gott der anderen beiden, wer?
Ja, auch der Teufel.
Falls du mit dem der Gott der anderen beiden Jahweh meinst. Dazu kann ich dir nur meine Erkenntnisse im Bezug auf Die Frohe Botschaft vom Lieben Gott mitteilen, nämlich, dass Jahweh und Satan im AT ziemlich oft aufgrund falschem Verständnis über Gott all zu oft verwechselt wurde.
Koman schrieb:Denn sie folgen alle drei den gleichen.
Eben Kinder Abrahams.
Die 3 Abrahamitischen (Buch)Religionen.
(Judentum. Christentum, Islam)
Nö, eben nicht. Wahre Christen sollten das beachten, was Jesus Christus hierzu sagt; Johannesevangelium:

8,37 Ich weiß, daß ihr Abrahams Nachkommen seid; aber ihr sucht mich zu töten, weil mein Wort nicht Raum in euch findet. 8,38 Ich rede, was ich bei meinem Vater gesehen habe; auch ihr nun mögt tun, was ihr von eurem Vater gehört habt. 8,39 Sie antworteten und sprachen zu ihm: Abraham ist unser Vater. Jesus spricht zu ihnen: Wenn ihr Abrahams Kinder wäret, so würdet ihr die Werke Abrahams tun; 8,40 jetzt aber sucht ihr mich zu töten, einen Menschen, der die Wahrheit zu euch geredet hat, die ich von Gott gehört habe; das hat Abraham nicht getan. 8,41 Ihr tut die Werke eures Vaters. Sie sprachen zu ihm: Wir sind nicht durch Hurerei geboren; wir haben einen Vater, Gott. 8,42 Jesus sprach zu ihnen: Wenn Gott euer Vater wäre, so würdet ihr mich lieben, denn ich bin von Gott ausgegangen und gekommen; denn ich bin auch nicht von mir selbst gekommen, sondern er hat mich gesandt. 8,43 Warum versteht ihr meine Sprache nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt. 8,44 Ihr seid aus dem Vater, dem Teufel, und die Begierden eures Vaters wollt ihr tun. Jener war ein Menschenmörder von Anfang an und stand nicht in der Wahrheit, weil keine Wahrheit in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben. 8,45 Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht. 8,46 Wer von euch überführt mich einer Sünde? Wenn ich die Wahrheit sage, warum glaubt ihr mir nicht? 8,47 Wer aus Gott ist, hört die Worte Gottes. Darum hört ihr nicht, weil ihr nicht aus Gott seid.

Verstehst du die Aussage unseres Herrn Jesus Christus?
Koman schrieb:Nur ob der Gott Abrahams, der Gott ist, dem die drei folgen, das ist "die eigentlich Frage":
---------------------------------------
Huch - okay, wir haben die gleiche Grundlage ;)
Koman schrieb:Jesus Christus folgt nicht ihren Gott, sondern er folgt dem Vater Abrahams.

Nur mal so zum Philosophieren.
Das ist kein philosophieren - das ist die absolute Wahrheit :)


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

15.07.2016 um 17:35
@Niselprim
Niselprim schrieb:Huch - okay, wir haben die gleiche Grundlage
NA:):)
Am Ende sind wir uns doch wieder einig:)
hihi


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.07.2016 um 17:38
Jetzt würde mich zu diesem Kontext interessieren, was du über das im Geist neu geboren zu sein denkst. @Koman Du weißt was ich meine ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.07.2016 um 17:44
@Niselprim
Genau das, was du denkst^^


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.07.2016 um 17:46
Koman schrieb:Genau das, was du denkst^^
Vermutlich , ja :) sooft wie wir nun schon "gleich" waren ;)
Aber trotzdem hätte ich es von dir gerne nochmal aufgefitzelt, wie du das siehst @Koman
Machst du das?


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.07.2016 um 17:48
@Niselprim
Ok, aber erst muss ich einkaufen, bevor die Geschäfte schließen.
Bis später


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.07.2016 um 17:52
Bis später :) @Koman


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.07.2016 um 21:08
Niselprim schrieb:Du gehst aber nicht davon aus, alle Sünden sind von vornherein genommen
- also, du meinst nicht, die Sünden sind genommen, auch wenn man immer wieder "sündigt"?

Das mit der Sünde nehmen, verstehe ich nähmlich nicht ganz so wie du erklärst.
Wir leben alle in Sünde, weil wir in Sünde sind und die Sünde um uns herum ist. Somit ist die Sünde auch stetig zur Verführung bereit. Durch unseren Herrn Jesus Christus erhalten wir die Erlösung - dies allerdings nur, wenn man Ihm folgt. Das bedeutet in der Anleitung Seiner Weisheitlichen und Göttlichen Worte und deren Einhaltung erreichen wir auf Diesem Weg durch Ihn das Himmelreich und somit das ewige Leben. Sozusagen sollte man denken und tun wie Jesus und nicht nur darauf bauen, dass die Sünden bereits vergeben sind.
das ist alles richtig was Du schreibst. Das sehe ich auch so .Wenn ich den Pfad Jesus nicht gehen mag , oder ich glaube Jesus nicht , dann glaube ich nicht der Wahrheit und ich verleugne Jesus . Gott sagte schon im Jesaja.., meine Schafe werden mich erkennen und ich werde sie führen zu Wasser..

wenn man bewußt mit Absicht sündigt.. bin ich der Meinung lästert man Jesus automatisch.., es ist wie ihn zu verhöhnen.
47Und wer meine Worte hört, und glaubt nicht, den werde ich nicht richten; denn ich bin nicht gekommen, daß ich die Welt richte, sondern daß ich die Welt selig mache. 48Wer mich verachtet und nimmt meine Worte nicht auf, der hat schon seinen Richter; das Wort, welches ich geredet habe, das wird ihn richten am Jüngsten Tage.…
mit Absicht sündigen, das ist Verachtung..

LG Dir


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.07.2016 um 17:28
@Niselprim
Jetzt würde mich zu diesem Kontext interessieren, was du über das im Geist neu geboren zu sein denkst
Da gibt es nicht mehr viel zu sagen.
Denn wenn du das bezeugt hast, dann hast du unten zu oben und oben zu unten gemacht.
Jetzt siehst du.

DU Kennst die Wahrheit, du kennst Christus.
Also bleibe in ihr und sie bleibt in dir.
Und du wirst auch alles sehen, was dir noch verborgen ist.


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.07.2016 um 20:04
dieleserin schrieb:47Und wer meine Worte hört, und glaubt nicht, den werde ich nicht richten; denn ich bin nicht gekommen, daß ich die Welt richte, sondern daß ich die Welt selig mache. 48Wer mich verachtet und nimmt meine Worte nicht auf, der hat schon seinen Richter; das Wort, welches ich geredet habe, das wird ihn richten am Jüngsten Tage.…
Wen indentifizierst du als diesen Richter? @dieleserin Meiner Meinung nach meint Er da Satan.
Koman schrieb:Da gibt es nicht mehr viel zu sagen.
Denn wenn du das bezeugt hast, dann hast du unten zu oben und oben zu unten gemacht.
Jetzt siehst du.

DU Kennst die Wahrheit, du kennst Christus.
Also bleibe in ihr und sie bleibt in dir.
Und du wirst auch alles sehen, was dir noch verborgen ist.
Ja @Koman gut diplomatisch ausgedrückt ;)
Da ich da grad mit leserin da drüber bin/war. Du denkst auch nicht, Gott richtet?



Woher kommt das, dass so Viele immernoch davon ausgehen, Gott würde sie richten?
- Obwohl Jesus Christus das Gegenteil sagt.


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

16.07.2016 um 23:40
Niselprim schrieb:Wen indentifizierst du als diesen Richter? @dieleserin Meiner Meinung nach meint Er da Satan.
dieleserin schrieb:das Wort, welches ich geredet habe, das wird ihn richten am Jüngsten Tage.…
Satan ist nicht das Wort.. ich muss mal die Bibelstelle schauen..

Liebe Grüße Dir


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.07.2016 um 23:43
dieleserin schrieb: das Wort, welches ich geredet habe, das wird ihn richten am Jüngsten Tage.…
Das ist ja nur die Verdeutlichung für die Erklärung, die Er unmittelbar davor abgegeben hat.
@dieleserin


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

16.07.2016 um 23:44
ok , ich glaube ich habs

@Niselprim
44Jesus aber rief und sprach: Wer an mich glaubt, der glaubt nicht an mich, sondern an den, der mich gesandt hat. 45Und wer mich sieht, der sieht den, der mich gesandt hat. 46Ich bin gekommen in die Welt ein Licht, auf daß, wer an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibe. 47Und wer meine Worte hört, und glaubt nicht, den werde ich nicht richten; denn ich bin nicht gekommen, daß ich die Welt richte, sondern daß ich die Welt selig mache. 48Wer mich verachtet und nimmt meine Worte nicht auf, der hat schon seinen Richter; das Wort, welches ich geredet habe, das wird ihn richten am Jüngsten Tage. 49Denn ich habe nicht von mir selber geredet; sondern der Vater, der mich gesandt hat, der hat mir ein Gebot gegeben, was ich tun und reden soll. 50Und ich weiß, daß sein Gebot ist das ewige Leben. Darum, was ich rede, das rede ich also, wie mir der Vater gesagt hat.
also... :-) **Hallo ** :-)
Wer Gott verachtet , Jesus also nicht annimmt, ist deswegen schon gerichtet , weil das Gebot das ewige Leben ist , welches man dann ja nicht hat ..

Verachtet ist , wie wenn man mit Absicht und bewußt sündigt.. Jesus belächelt, verspottet.. nícht annehmen will.
LG Dir


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.07.2016 um 00:03
Also entweder ewiges Leben oder der Richter hat schon gerichtet @dieleserin
dieleserin schrieb:46Ich bin gekommen in die Welt ein Licht, auf daß, wer an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibe. 47Und wer meine Worte hört, und glaubt nicht, den werde ich nicht richten; denn ich bin nicht gekommen, daß ich die Welt richte, sondern daß ich die Welt selig mache. 48Wer mich verachtet und nimmt meine Worte nicht auf, der hat schon seinen Richter;
dieleserin schrieb:Satan ist nicht das Wort.. ich muss mal die Bibelstelle schauen..
dieleserin schrieb: das Wort, welches ich geredet habe, das wird ihn richten am Jüngsten Tage.…
Niselprim schrieb:Das ist ja nur die Verdeutlichung für die Erklärung, die Er unmittelbar davor abgegeben hat.
dieleserin schrieb:47Und wer meine Worte hört, und glaubt nicht, den werde ich nicht richten; denn ich bin nicht gekommen, daß ich die Welt richte, sondern daß ich die Welt selig mache. 48Wer mich verachtet und nimmt meine Worte nicht auf, der hat schon seinen Richter; das Wort, welches ich geredet habe, das wird ihn richten am Jüngsten Tage.…
Zwar gibt es ein Gericht Gottes - Das Hochzeitsmahl des Lammes, das ist die erste Auferstehung
- weißt ja, wo das steht.


Also entweder ewiges Leben oder der Richter hat schon gerichtet
Bei der zweiten Auferstehung werden alle Toten auferweckt, die Guten und die Bösen,
aber in die Stadt, wo der Baum des ewigen Lebens ist, dahin kommen nur die Guten.


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.07.2016 um 00:07
die Jesus nicht angenommen haben, werden nach dem Gesetz gerichtet ..@Niselprim das steht in der Offenbarung

deswegen steht auch im Galater und Römer, dass man nur durch Jesus gerecht vor Gott werden kann, indem man das Neue Gesetz lebt.

normal wäre absolut niemand gerecht vor Gott, ausser Jesus .

Aber Abraham wurde durch seinen Glauben zu Gott gerecht.

LG Dir


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.07.2016 um 00:14
Satan richtet nicht.

Offenbarung 12 vers 9
7 Und es erhob sich ein Streit im Himmel: Michael und seine Engel stritten mit dem Drachen; und der Drache stritt und seine Engel, 8 und siegten nicht, auch ward ihre Stätte nicht mehr gefunden im Himmel. 9 Und es ward ausgeworfen der große Drache, die alte Schlange, die da heißt der Teufel und Satanas, der die ganze Welt verführt, und ward geworfen auf die Erde, und seine Engel wurden auch dahin geworfen.
Satan ist nicht im Himmel und seine Engel **Dämonen** auch nicht , ihre Stätte war nicht mehr dort gefunden.

sie können also nicht richten. Satan ist nur Herrscher auf der Erde.


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.07.2016 um 00:32
dieleserin schrieb:die Jesus nicht angenommen haben, werden nach dem Gesetz gerichtet ..@Niselprim das steht in der Offenbarung
In der Offenbarung steht, die Bösen werden durch Das Wahre Wort Gottes getötet - wenn man es wörtlich nehmen will. Wenn man aber, wie du sagst das Gestz, die Gebote Gottes berücksichtig, dann kann nicht das Töten gemeint sein, was ein Gebot Gottes vorgibt, denn Gott wird wohl nicht selbst Sein Gesetz oder Gebot überschreiten @dieleserin
dieleserin schrieb:normal wäre absolut niemand gerecht vor Gott, ausser Jesus .
Gott richtet nicht. Die Gerechten erhalten ihren Lohn, nach ihren Werken und die Ungerechten erhalten auch ihren Lohn nach ihren Werken. Die Gerechten ziehen in die Stadt ein und die Ungerechten nicht. Die Gerechten werden ewig leben und die Ungerechten nicht.

Die Gerechten werden von dem was jetzt ist, von der Herrschaft Satans, erlöst.
Für die Ungerechten bleibt alles beim Alten: Hunger, Durst, Krankheit, Schmerz, Lüge,Tod
- Qual, Pein, Zähneknirschen - womöglich dürfen sie der Stadt dienen :D
dieleserin schrieb:Satan ist nicht im Himmel und seine Engel **Dämonen** auch nicht , ihre Stätte war nicht mehr dort gefunden.

sie können also nicht richten. Satan ist nur Herrscher auf der Erde.
Ja, eben. Deshalb ist er auch der Richter, den man hat, wenn man Jesus Christus nicht glaubt. An anderer Stelle erklärt Jesus Christus, wer Ihm nicht folgt, hat den der ihn richtet. Hierzu auch Johannesevangelium:
Niselprim schrieb: 8,41 Ihr tut die Werke eures Vaters. Sie sprachen zu ihm: Wir sind nicht durch Hurerei geboren; wir haben einen Vater, Gott. 8,42 Jesus sprach zu ihnen: Wenn Gott euer Vater wäre, so würdet ihr mich lieben, denn ich bin von Gott ausgegangen und gekommen; denn ich bin auch nicht von mir selbst gekommen, sondern er hat mich gesandt. 8,43 Warum versteht ihr meine Sprache nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt. 8,44 Ihr seid aus dem Vater, dem Teufel, und die Begierden eures Vaters wollt ihr tun. Jener war ein Menschenmörder von Anfang an und stand nicht in der Wahrheit, weil keine Wahrheit in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.
Wohl gemerkt, hierzu die Aussage unseres Herrn Jesus Christus:
12,44 Jesus aber rief und sprach: Wer an mich glaubt, glaubt nicht an mich, sondern an den, der mich gesandt hat; 12,45 und wer mich sieht, sieht den, der mich gesandt hat. 12,46 Ich bin als Licht in die Welt gekommen, damit jeder, der an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibe; 12,47 und wenn jemand meine Worte hört und nicht befolgt, so richte ich ihn nicht, denn ich bin nicht gekommen, daß ich die Welt richte, sondern daß ich die Welt errette. 12,48 Wer mich verwirft und meine Worte nicht annimmt, hat den, der ihn richtet: das Wort, das ich geredet habe, das wird ihn richten am letzten Tag. 12,49 Denn ich habe nicht aus mir selbst geredet, sondern der Vater, der mich gesandt hat, er hat mir ein Gebot gegeben, was ich sagen und was ich reden soll; 12,50 und ich weiß, daß sein Gebot ewiges Leben ist. Was ich nun rede, rede ich so, wie mir der Vater gesagt hat.
Nicht Gott richtet, sondern er gebietet das ewige Leben.
Jesus Christus ist nicht gekommen, um zu richten, sondern um zu retten.


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.07.2016 um 00:36
Also entweder ewiges Leben oder der Richter hat schon gerichtet
Bei der zweiten Auferstehung werden alle Toten auferweckt, die Guten und die Bösen,
aber in die Stadt, wo der Baum des ewigen Lebens ist, dahin kommen nur die Guten.
das Weltgericht ist noch zu Lebzeiten.., da werden getrennt der Spreu von dem Weizen.. Also Gerechte von Ungerechten.

deswegen sagte Jesus, der *** ist schon gerichtet **

die Auferstehung , die Erste ist .. wenn die Gerechten bei Jesus sein dürfen.. 1000 Jahre ..

die Nichtgläubigen , die den heiligen Geist lästerten .., diese Toten bleiben 1000 Jahre tot.

dann kommt das eigentliche Gericht :

hmm ich zitiere mal aus der Bibel
Offenbarung - Kapitel 20

Das tausendjährige Reich

1 Und ich sah einen Engel vom Himmel fahren, der hatte den Schlüssel zum Abgrund und eine große Kette in seiner Hand. (Offenbarung 9.1) 2 Und er griff den Drachen, die alte Schlange, welche ist der Teufel und Satan, und band ihn tausend Jahre (Offenbarung 12.9) 3 und warf ihn in den Abgrund und verschloß ihn und versiegelte obendarauf, daß er nicht mehr verführen sollte die Heiden, bis daß vollendet würden tausend Jahre; und darnach muß er los werden eine kleine Zeit.
4 Und ich sah Stühle, und sie setzten sich darauf, und ihnen ward gegeben das Gericht; und die Seelen derer, die enthauptet sind um des Zeugnisses Jesu und um des Wortes Gottes willen, und die nicht angebetet hatten das Tier noch sein Bild und nicht genommen hatten sein Malzeichen an ihre Stirn und auf ihre Hand, diese lebten und regierten mit Christo tausend Jahre. (Matthäus 19.28) (1. Korinther 6.2) (Offenbarung 3.21) 5 Die andern Toten aber wurden nicht wieder lebendig, bis daß tausend Jahre vollendet wurden. Dies ist die erste Auferstehung. (1. Thessalonicher 4.16) 6 Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten Auferstehung. Über solche hat der andere Tod keine Macht; sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.
Der letzte Kampf

7 Und wenn tausend Jahre vollendet sind, wird der Satanas los werden aus seinem Gefängnis 8 und wird ausgehen, zu verführen die Heiden an den vier Enden der Erde, den Gog und Magog, sie zu versammeln zum Streit, welcher Zahl ist wie der Sand am Meer. (Hesekiel 38.2) 9 Und sie zogen herauf auf die Breite der Erde und umringten das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt. Und es fiel Feuer von Gott aus dem Himmel und verzehrte sie. 10 Und der Teufel, der sie verführte, ward geworfen in den feurigen Pfuhl und Schwefel, da auch das Tier und der falsche Prophet war; und sie werden gequält werden Tag und Nacht von Ewigkeit zu Ewigkeit. (Offenbarung 19.20)
Das Weltgericht

11 Und ich sah einen großen, weißen Stuhl und den, der daraufsaß; vor des Angesicht floh die Erde und der Himmel und ihnen ward keine Stätte gefunden. (Matthäus 25.31) (2. Petrus 3.7) (2. Petrus 3.10) (2. Petrus 3.12) 12 Und ich sah die Toten, beide, groß und klein, stehen vor Gott, und Bücher wurden aufgetan. Und ein anderes Buch ward aufgetan, welches ist das Buch des Lebens. Und die Toten wurden gerichtet nach der Schrift in den Büchern, nach ihren Werken. (Johannes 5.28-29) 13 Und das Meer gab die Toten, die darin waren, und der Tod und die Hölle gaben die Toten, die darin waren; und sie wurden gerichtet, ein jeglicher nach seinen Werken. 14 Und der Tod und die Hölle wurden geworfen in den feurigen Pfuhl. das ist der andere Tod. (1. Korinther 15.26) (1. Korinther 15.55) 15 Und so jemand nicht ward gefunden geschrieben in dem Buch des Lebens, der ward geworfen in den feurigen Pfuhl.
vorheriges Kapitel nächstes Kapitel
:-) LG Dir


melden
dieleserin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.07.2016 um 00:38
Niselprim schrieb:Gott richtet nicht. Die Gerechten erhalten ihren Lohn, nach ihren Werken und die Ungerechten erhalten auch ihren Lohn nach ihren Werken. Die Gerechten ziehen in die Stadt ein und die Ungerechten nicht. Die Gerechten werden ewig leben und die Ungerechten nicht.
damit hat aber Gott doch gerichtet , sonst würden die Ungerechten auch leben.

15 Und so jemand nicht ward gefunden geschrieben in dem Buch des Lebens, der ward geworfen in den feurigen Pfuhl.

das ist gerichtet werden.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

17.07.2016 um 00:42
dieleserin schrieb:das Weltgericht ist noch zu Lebzeiten.., da werden getrennt der Spreu von dem Weizen.. Also Gerechte von Ungerechten.

deswegen sagte Jesus, der *** ist schon gerichtet **

die Auferstehung , die Erste ist .. wenn die Gerechten bei Jesus sein dürfen.. 1000 Jahre ..

die Nichtgläubigen , die den heiligen Geist lästerten .., diese Toten bleiben 1000 Jahre tot.

dann kommt das eigentliche Gericht :

hmm ich zitiere mal aus der Bibel
Gott kann nicht richten denn:
Kapitel 21

21,1 Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde waren vergangen, und das Meer ist nicht mehr.

21,2 Und ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, aus dem Himmel von Gott herabkommen, bereitet wie eine für ihren Mann geschmückte Braut. 21,3 Und ich hörte eine laute Stimme vom Thron her sagen: Siehe, das Zelt Gottes bei den Menschen! Und er wird bei ihnen wohnen, und sie werden sein Volk sein, und Gott selbst wird bei ihnen sein.
...Gott kommt erst nach dem Weltgericht ;)
@dieleserin Lies dir nochmal alles schön der Reihe nach durch, in der Offbg d Joh
und denk ein bisschen mit, was Gott oder Das Wort Gottes zu tun gedenkt,
dann klappt es mit der Erkenntnis, dass Gott ganz bestimmt nichts Böses tut :)

Gott etwas Böses anzudichten, das geht wohl gar nicht, oder doch?


melden
239 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden