weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

16.993 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Atheismus, Christus, Nihilismus, Metaphysik, Annunaki, Agnostiker

Guter Gott - Böser Gott

15.05.2017 um 06:59
@Niselprim
So schnell fliehe ich nicht. 
Nur. 
Um über Texte aus einem historischen Buch diskutieren zu können sollte man es gelesen haben. Und zwar ganz. 
Ansonsten fehlt die Einordnung der Zitate zum Kontext. Dazu noch der historische Bezug. Also wie muss ich das Geschriebene ins Zeitgeschehen einbinden. 
Und, wie hat sich die Bedeutung des Geschriebenen und dann noch übersetzten Textes im Laufe der Tage und Wochen verändert. 
Und damit tun sich, wie man hier in vielen Threads lesen kann, schon die schwer, die zumindest behaupten die Bibel   gelesen/studiert zu haben. 
Das dann noch für sich interpretieren und fertig ist das Gemisch für Diskussionen. 
Da hier viele dazu neigen sich nicht auf Argumente der Anderen einzulassen oder sie auch nur mal zu erwägen, eher Streit denn Diskussion. 
Das ist so in kurz der Grund warum ich über Bibelausschnitte nicht so gerne diskutiere. 


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

15.05.2017 um 09:40
Auch ohne Kenntnis der Bibeltexte kann ich was dazu sagen:
Religionen dienen dazu, die ihr angehörigen Mitmenschen zu Verhalten zu erziehen, welche denen der in der Evolution gelernten nmicht entsprechen.

So findet man z.B. Hilfsbereitrschaft auch bei Schimpansen und Delfinen, von denen aber keine Religion bekannt ist.
Insofern können Religionen sogar evolutionär entwickelte Verhaltensmuster von Populationen sein.

Nun ist die Überlegung: Wenn man sich ein Gott als allmächtig und gut vorstellt, müssen vermeintlich böse Ereignisse eine Erklärung bekommen, siehe Sodom und Gomorrha.

Ob die Leute in Sodom und Gomorrha die geschilderten Verhalten ausgeübt haben ist mir nicht bekannt, habe zwar einiges über Ausgrabungen gelesen aber keine Nachweise von Sodomie gefunden.

Dafür wurde vor glaube ich drei Jahren ein Bericht publik, über den Richterspruch eines islamischen Rechtsprechers:
Jemand klagte seinen Nachbarn ein, welcher Sex mit seiner Ziege habe. Der Richter verurteilte den Nachbarn zur Zahlung einer bestimmten Summe und dazu, die Ziege zu heiraten, was auch vollzogen wurde und der Nachbar führe ein glückliches Leben mit der Ziege.

Im Christentum hätte es einen Prozess gegeben wegen Sodomie und das Zusammenleben der beiden wäre verunmöglicht worden.


melden
Niselprim
Diskussionsleiter
Profil von Niselprim
anwesend
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

15.05.2017 um 10:40
 
TunFaire schrieb:Um über Texte aus einem historischen Buch diskutieren zu können sollte man es gelesen haben. Und zwar ganz.
Jo - hab ich ;)
TunFaire schrieb:Ansonsten fehlt die Einordnung der Zitate zum Kontext. Dazu noch der historische Bezug. Also wie muss ich das Geschriebene ins Zeitgeschehen einbinden.
1) Das Neue Testament ist ab Jesu Geburt
- es beinhaltet in den ersten vier Büchern (das sind die neutestamentlichen Evangelien, von den Evangelisten Matthäus, Markus, Lukas und Johannes) die Aussagen und die Lehre unseres Herrn, Jesus Christus, und sie erzählen vom Leben und Wirken unseres Herrn, Jesus Christus.
Die Apostelgeschichte erzählt von den Aposteln und die Briefe sind Schreiben von den Missionaren an die benannten christlichen Gemeinden in diesen Ortschaften (nach der Kreuzigung, Auferstehung und Himmelfahrt unseres Herrn, Jesus Christus).

2) Das Alte Testament ist vor Christi Geburt.
- David war etwa 1.000 v. Chr.
- Salomos Tempelbau etwa 965 v. Chr.
- Mose Geburt war etwa 1.530 v Chr.
- der Exodus (Israels Auszug aus Ägypten) und die 10 Plagen waren etwa 1.450 v. Chr.
- Jakobs (Israels) Geburt war etwa 2.000 v. Chr.
- Abrahams Geburt war etwa 2.165 v. Chr.
- Abrahams Verheißung für das Gelobte Land war etwa 2.090 v. Chr.
- die Vernichtung von Sodom und Gomorra war etwa 2.065 v. Chr.

- Zerstörung des Tempels etwa 590 v. Chr.
- Wiederaufbau des Tempels etwa 520 v. Chr.
- Wiedereinweihung des Tempels 164 v. Chr.


- Zerstörung Jerusalems durch Titus (Römisches Reich) 70. n. Chr.
TunFaire schrieb:Und, wie hat sich die Bedeutung des Geschriebenen und dann noch übersetzten Textes im Laufe der Tage und Wochen verändert.
Die Bedeutung hat sich nicht geändert @TunFaire
Nur die Umschreibungen und Beschreibungen bzw. Vokabeln haben sich je nach Sprache geändert - die Aussagen aber blieben immer die Selben.
TunFaire schrieb:Und damit tun sich, wie man hier in vielen Threads lesen kann, schon die schwer, die zumindest behaupten die Bibel   gelesen/studiert zu haben.
Da hast du wohl Recht damit - mMn wird das dann tatsächlich nur behauptet ;)
--- Ein Bibelkenner erkennt sofort, wenn sich der Mitredner nicht (wirklich) auskennt :ok:
TunFaire schrieb:Das dann noch für sich interpretieren und fertig ist das Gemisch für Diskussionen.
Da hier viele dazu neigen sich nicht auf Argumente der Anderen einzulassen oder sie auch nur mal zu erwägen, eher Streit denn Diskussion.
Das ist so in kurz der Grund warum ich über Bibelausschnitte nicht so gerne diskutiere.
Ich habe nichts dagegen, seinen Horizont zu erweitern - im Gegenteil - ich befinde das für gut.

Übrigens: Israel zog wegen der sieben jährigen Dürre um 1.875 v. Chr. in Ägypten ein.
TunFaire schrieb:So schnell fliehe ich nicht.
:)




@Vantast
Gegen die Evolutionstheorie ist nichts auszusetzen ;) denn sie ist das göttliche und natürliche Werkzeug zur Optimierung des Lebens und dessen Ausbreitung im Universum ( :D Okay - erstmal hier auf Eden ;) )

A B E R dass Mensch und Ziege miteinander --- das halte ich ehrlich gesagt dann schon abartig :(


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.05.2017 um 18:27
Niselprim schrieb:Die Bedeutung hat sich nicht geändert @TunFaire
Dem stimme ich nicht zu. 
Ein Beispiel das ein User hier auf Allmy kürzlich einbrachte. 

Auge um Auge, Zahn um Zahn. 

Aus unserer Sicht heute - barbarisch. Findet sich in keinem Gesetztbuch so wieder. 
In einer Zeit zu der das Recht des Stärkeren galt, ein revolutionärer Schritt nach vorn im Sinne von Gerechtigkeit. 
Das meine ich mit zeitlichem Kontext. 


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.05.2017 um 18:30
[at_user schrieb:Niselprim[/at_user] Niselprim id=19279485]--- Ein Bibelkenner erkennt sofort, wenn sich der Mitredner nicht (wirklich) auskennt
Das betrifft den Inhalt. Also was steht wo usw. 
Über die Auslegung sagt das erstmal nix aus. Und da wird halt wild drauf los interpretiert. 
Was bei einem Buch mit der Entstehungsgeschichte der Binel auch klar ist. Viele Autoren, länger Zeitraum, Sprache etc. 


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.05.2017 um 18:32
Vantast schrieb: und der Nachbar führe ein glückliches Leben mit der Ziege.
Hat man auch die Ziege gefragt?


melden
Ml1992
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

16.05.2017 um 17:16
TunFaire schrieb:Über die Auslegung sagt das erstmal nix aus. Und da wird halt wild drauf los interpretiert. 
Die Schriften in der Bibel sind lebendig, sie sind Geist und müssen geistlich beurteilt werden. Da kann ein Mensch studieren so lange er möchte, wenn er den Geist Gottes nicht hat, dann wird er die Bibel nicht verstehen, und somit bastelt herum wie es ihn passt. Schau dir mal unsere ganzen Christenzweige an^^

Die Bibel ist erst die Bibel, wenn der Leser den Geist Gottes hat. Dann ist's ein Erlebnis und dir wird das Reicht Gottes offenbart werden. In allen anderen Fällen haste ein schönes (oder nicht so schönes) überlanges, vielleicht auch langweilig Geschichtsbuch wie es sie viele gibt


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.05.2017 um 21:18
@Ml1992
Was ist der Geist Gottes?
Wenn das eine Grundvoraussetzung für das verstehen der Binel ist, würd mich mal interessieren was du darunter verstehst 


melden
Ml1992
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

16.05.2017 um 23:03
@TunFaire

es ist der Geist, den Gott dir schenken wird, wenn du dich für ihn entscheidest. Dadurch hast du eine lebendige Beziehung zu ihm, er nimmt in dir Wohnung - und das meine ich genau so wie ich es schreibe, keine Metapher oder sowas^^

Der Geist macht dich lebendig und du wirst lernen dürfen, in diesem zu wandeln, damit du mehr und mehr die Herrlichkeit Gottes erfährst - und das schon in diesem Leben!


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.05.2017 um 06:58
@Ml1992
Dann werd ich die Bibel wohl nie verstehen können. 
Die Vorraussetzung
Ml1992 schrieb:es ist der Geist, den Gott dir schenken wird, wenn du dich für ihn entscheidest.
Ml1992 schrieb:Da kann ein Mensch studieren so lange er möchte, wenn er den Geist Gottes nicht hat, dann wird er die Bibel nicht verstehen, u
erfülle ich nicht. Dann kann ich mir auch das Lesen der Selbigen ersparen. 


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.05.2017 um 08:35
@TunFaire
Im Namen meines Herrn Jesus Christus, sei gesegnet.
Fast alles ist möglich, wenn du nur ernstlich darum bittest.
Das Wort ist mitten unter uns und du kannst es genauso verstehen, wie man auch alle anderen Wörter verstehen lernen kann. Hab einfach ein liebes Herz und Reich der Wahrheit die Hand.


melden
Ml1992
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.05.2017 um 10:07
@TunFaire

bete oder sprich oder wie auch immer einfach mal zu Jesus oder Gott oder den Geist, damit er dir Erkenntnis beim lesen gibt. Tue es nicht vollständig aus deinem dir möglichen Verstand heraus, suche immer die Hilfe und  Unterstützung bei Gott, damit er es dir auslegen tut

du wirst dir etwas dumm vorkommen anfangs, aber probiere mal den Kontakt zu suchen^^


melden
Ml1992
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.05.2017 um 10:40
@TunFaire

denn irgendwann wird jeder Mensch einsehen müssen, dass er Hilfe braucht. Bei seiner Errettung aus der verdorbenen fleischlichen Natur sowieso, aber eben auch beim Lesen der Schriften. Gott hat uns für sich geschaffen, diesbezüglich können wir nicht ohne ihn.

Also nicht denken, dass du nichts kannst, weil du den Geist Gottes nicht hast; denn kein Mensch hat diesen anfangs, da das Ausgießen des Heiligen Geistes die Wirkung der geistlichen Wiedergeburt ist. Aber Gott kann dir Anteile geben und dich schmecken lassen, ja, er möchte es sogar^^


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.05.2017 um 21:42
Koman schrieb:@TunFaire
Im Namen meines Herrn Jesus Christus, sei gesegnet.
Fast alles ist möglich, wenn du nur ernstlich darum bittest.
Das Wort ist mitten unter uns und du kannst es genauso verstehen, wie man auch alle anderen Wörter verstehen lernen kann. Hab einfach ein liebes Herz und Reich der Wahrheit die Hand.
Ich wüsste nicht warum ich darum bitten sollte. Wegen der Wahrheit? Welche der vielen Wahrheiten meinst du? Ich würde mal schätzen es gibt, philosophisch betrachtet, etwa so viele Wahrheiten wie es Menschen ab dem Alter von 4-5 Jahren gibt. 
Ich hab da meine auch schon gefunden 
Ml1992 schrieb:bete oder sprich oder wie auch immer einfach mal zu Jesus oder Gott oder den Geist, damit er dir Erkenntnis beim lesen gibt. Tue es nicht vollständig aus deinem dir möglichen Verstand heraus, suche immer die Hilfe und  Unterstützung bei Gott, damit er es dir auslegen tut
Wie gesagt, da gehen unsere Vorstellungen auseinander. Ich suche Hilfe, so ich sie benötige, nicht bei einem Gott von dem ich nicht weiß ob es ihn gibt. Dazu nehme ich dann eher Freunde Familie oder Hilfe aus mir selbst. Mehr war bis dato noch nicht nötig. Ich hoffe dass das so bleibt. 
Jetzt mal auf das geistige beschränkt. 
Ml1992 schrieb:enn irgendwann wird jeder Mensch einsehen müssen, dass er Hilfe braucht. Bei seiner Errettung aus der verdorbenen fleischlichen Natur sowieso, aber eben auch beim Lesen der Schriften.
Das man mal Hilfe braucht, ohne Frage. Wie gesagt, ich hole sie halt woanders her. Wenn es bei dir mit Gott auch so gut klappt, super. Da sind wir beide dann gut dran. 
Wieso ist meine fleischliche Natur verdorben?  Natur ist einfach nur Natur. Weder gut noch schlecht. Weder verdorben noch heilig. Und wir sind ein Teil der Natur. 


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.05.2017 um 22:03
@TunFaire
Ich wüsste nicht warum ich darum bitten sollte. Wegen der Wahrheit? Welche der vielen Wahrheiten meinst du? Ich würde mal schätzen es gibt, philosophisch betrachtet, etwa so viele Wahrheiten wie es Menschen ab dem Alter von 4-5 Jahren gibt.

Ich hab da meine auch schon gefunden
Lieber @TunFaire, es gibt zwar viel verschiedene Sichtweisen, aber nur eine wirklich Wahrheit.

Bitten musst du um nichts, außer du willst von jemand anderen etwas haben, auch wenn es nur eine Antwort ist.
Höflichkeit ist der Schlüssel zum Herz.


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.05.2017 um 07:10
Koman schrieb:Lieber @TunFaire, es gibt zwar viel verschiedene Sichtweisen, aber nur eine wirklich Wahrheit.
Das ist richtig. Nur welche der vielen Sichtweisen ist 'die Wahrheit'?
Davon abgesehen, ist es notwendig die Wahrheit zu kennen? 
Koman schrieb:Fast alles ist möglich, wenn du nur ernstlich darum bittest
Koman schrieb:Bitten musst du um nichts, außer du willst von jemand anderen etwas haben, auch wenn es nur eine Antwort ist
Hm, was nu?
Kleiner Scherz, ich weiß was du meinst


melden
Ml1992
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

18.05.2017 um 13:42
TunFaire schrieb:Wieso ist meine fleischliche Natur verdorben?
hat dich dein Gewissen noch nie wegen irgendwas verklagt?
TunFaire schrieb:Natur ist einfach nur Natur. Weder gut noch schlecht
Wenn der Mensch gut wäre, dann wäre nichts Böses in ihm.
Bei Gott gibt es keine Gewichtung. Gut = heilig, d.h. ohne Fehl. Das ist die göttliche Natur


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.05.2017 um 15:33
Vantast schrieb:So findet man z.B. Hilfsbereitrschaft auch bei Schimpansen und Delfinen, von denen aber keine Religion bekannt ist.
Schon mal an die Natur gedacht...

ups zufällig bedeutet Religion auch, back to the Roots, to nature, zur Wurzeln....wie Spannend.
Davon abgesehen, ist es notwendig die Wahrheit zu kennen?
Umbedingt, ansonsten gtlaubt man dinge und mahct Dinge die anderen von dir wollen und nicht man von sich selbst...


melden

Guter Gott - Böser Gott

18.05.2017 um 17:56
Ml1992 schrieb:hat dich dein Gewissen noch nie wegen irgendwas verklagt?
Hat es. Ja und? Ist man verdorben weil man Fehler macht? Genauso wenig wie es in der Natur gut oder schlecht gibt, gibt es Vollkommenheit. Wenn für dich jeder der nicht vollkommen ist gleich verdorben ist, OK, das würde ich dann als extremistisch bezeichnen. 
Sarv schrieb:Umbedingt, ansonsten gtlaubt man dinge und mahct Dinge die anderen von dir wollen und nicht man von sich selbst...
Das ist extrem Schwarz / weiß gedacht. 
Also ich weiß nicht ob es Gott gibt. Kenne also die Wahrheit nicht. Ich bin in dem Fall nämlich unwissend. 
Und deshalb mach ich Sachen die andre von mir wollen?
Aha. 
Was denn?
Merkst wie verquert das ist?
Ml1992 schrieb:Wenn der Mensch gut wäre, dann wäre nichts Böses in ihm.
Bei Gott gibt es keine Gewichtung. Gut = heilig, d.h. ohne Fehl. Das ist die göttliche Natur
Auch wieder das schwarz / weiß. Man seid ihr immer extrem. Is ja gruselig. Da geht ja jeder Spaß und vor allem jede Entwicklung flöten.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

18.05.2017 um 20:18
@TunFaire
Du weisst demfall, dass es Ihn/Sie nicht gibt, also hast du ja die Wahreit, deine.
Absolute, neutrale wäre ja das jeder seine wahrheit hat und das weisst du, auch wenn du nicht weisst/glaubst ob Es gibt, was manche mit Gott bezeichnen.

Ansonsten müsste ich einfach antworten, ja manche machen dann dinge die andre von Sie wollen, andre sind einfach ratlos was sonst abgeht, wiederum andere ist es scheiss egal.


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden