weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

16.992 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Atheismus, Christus, Nihilismus, Metaphysik, Annunaki, Agnostiker

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2017 um 15:39
KL21 schrieb:Zuerst ist die Struktur in welcher Bewußtsein erst entsteht, die Struktur selbst hat zunächst kein Bewußtsein von sich selbst. :)
Nach meiner Hypothese ist immer beides zugleich da.
Im Urknall bildet das Universum Strukturen aus in dem das Gleiche sich, auf verschiedenen Frequenzen, scheinbar trennt, sich verdünnt und ausdehnt in Form von bewusstem Geist, Energie und Materie.


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2017 um 15:41
benihispeed schrieb:Nach meiner Hypothese ist immer beides zugleich da.
Nein, ein Neutronenstern z.B. hat zwar eine Struktur, aber wo ist sein Bewußtsein ?


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2017 um 15:43
KL21 schrieb:Ich nehme mal, an der Begriff Biologie, Chemie und Physik sind für dich ( k)ein Begriff ?
Ja es sind Begriffe mit denen wohl jeder was anzufangen weiß.
Nocheinmal für dich.  Woher weißt du das die Gesamtstruktur in all ihrer Komplexität kein Bewusstsein besitzt?


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2017 um 15:45
KL21 schrieb:Nenn mir mal eine unbelebte Struktur mit Bewußtsein, damit dein Satz einen Sinn erhält.:)
Struktur ist kein Objekt sondern ein fraktales Grundmuster das allem zu Grunde liegt sowohl Geist
Wie auch Energie und Materie.


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2017 um 15:46
KAALAEL schrieb:Nocheinmal für dich. Woher weißt du das die Gesamtstruktur in all ihrer Konplexität kein Bewusstsein besitzt?
Ganz einfach, weil es ohne Wahrnehmung weder eine Struktur noch ein Bewußtsein gibt. Kann ein Stein Bücher schreiben ? Nö und das nur deswegen, weil er kein Bewußtsein dafür hat. Ohne Bewußtsein ist für den Bewußtlosen weder eine Struktur noch ein Universum vorhanden.


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2017 um 15:47
benihispeed schrieb:Struktur ist kein Objekt sondern ein fraktales Grundmuster das allem zu Grunde liegt sowohl Geist
Aus Strukturen entstehen aber Objekte mit Bewußtsein. Ein Fraktal ist zunächst nichts weiter als ein Muster, das allerdings nur durch Bewußtsein erkennbar wird.


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2017 um 15:55
KL21 schrieb:Aus Strukturen entstehen aber Objekte mit Bewußtsein. Ein Fraktal ist zunächst nichts weiter als ein Muster, das allerdings nur durch Bewußtsein erkennbar wird.
Eigentlich stellt sich für mich die Frage des zeitlichen Ablaufs gar nicht, weil, nach meiner Meinung, alles sowiso schon immer bestanden hat.
Vor dem Urknall war einfach alles in einer Singularität komprimiert und am Ende wird sich alles wieder zu einer Singularität verdichten bis es wieder zu einem neuen Urknall kommt usw.usw


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2017 um 15:59
benihispeed schrieb:weil, nach meiner Meinung, alles sowiso schon immer bestanden hat.
Versteh ich, weil das dein glaube ist, deine Grundeinstellung, welche aber subjektiv ist. Am Anfang sind immer Wahrscheinlichkeiten oder Möglichkeiten, welche an Grundvoraussetzungen gekoppelt sind, da zählt oft schon eine Millisekunde oder ein Bruchteil eines Millimeters. Daher hat das nicht schon immer bestanden, sondern lediglich die Wahrscheinlichkeit, die an variable Möglichkeiten gebunden sind.


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2017 um 16:07
KL21 schrieb:. Am Anfang sind immer Wahrscheinlichkeiten oder Möglichkeiten, welche an Grundvoraussetzungen gekoppelt sind,
wer oder was legt diese Wahrscheinlichkeiten Möglichkeiten und Grundvorraussetzungen fest?
Könnte es nicht sein das es erst geplant werden muss von der Gesamtstruktur? Und ist dafür nicht ein Bewusststein nötig?
Ist es alles nur Zufall denn der Zufall plant nicht sondern legt alles willkürlich wie es gerade passt?

Nur um dich besser zu verstehen diese Fragen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2017 um 16:07
KL21 schrieb:Versteh ich, weil das dein glaube ist,
Natürlich das ist alles nur Glaube auch das mit dem Geist. Nur das mit dem Urknall ist wissenschaftlich, aber ob sich das Universum ewig ausdehnen wird oder sich wieder zusammenzieht ist sehr umstritten.
Abgesehen davon ist alles dein oder mein Glaube.
Aber eigentlich sind das ja details, was war zuerst da
Henne oder Ei, nicht so wichtig.


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2017 um 16:32
Koman schrieb:Und jetzt?
Na jetzt geht sicher gleich die Post ab:)
So siehts aus; der Eine ist der Zweifel, der Andere die Hoffnung.
So viel zum Guter Gott, Böser Gott... ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2017 um 16:39
KAALAEL schrieb:wer oder was legt diese Wahrscheinlichkeiten Möglichkeiten und Grundvorraussetzungen fest?
Das Wesen (Dynamik) der Natur dieses Universums.

KAALAEL schrieb:Könnte es nicht sein das es erst geplant werden muss von der Gesamtstruktur? Und ist dafür nicht ein Bewusststein nötig?
Die Gesamtstruktur plant womit ? Wo ist das Gehirn der Gesamtstruktur das sowohl durch Wahrnehmung, als auch durch planmßiges Vorgehen die Entwicklung festlegt ? Das wäre also die Grundlage eines Gottesglaubens, welcher ihm ein Gehirn einpflanzt. Nein Evolution ist weder planmäßig noch fußt sie auf logische Entwicklung, sondern sie läßt etwas weiter, das lebensfähig ist. Sie ist an lebensfähige Grundlagen, an die DNA und an natürliche , biologische Möglichkeiten gebunden. Sie beruht auf Mutation, Selektion, Isolation, Rekombination und Gendrift.
KAALAEL schrieb:Ist es alles nur Zufall denn der Zufall plant nicht sondern legt alles willkürlich wie es gerade passt?
Nein es ist kein Zufall, sondern es besteht ein Zusammenhang zwischen chemischer Reaktion und biologischer Grundlage.


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2017 um 16:47
benihispeed schrieb:Aber eigentlich sind das ja details, was war zuerst da
Henne oder Ei, nicht so wichtig.
Festeht, das es ohne Universum kein Wissen darum geben kann, das es ein Universum gibt. von daher braucht es einen intelligenten Beobachter, der es wahrnimmt. Götter und Gott entstehen mit der Wahrnehmung, was nicht heißt, das sie existent sein müssen. Gut und Böse sind Eigenschaften des Menschen, nicht der Natur oder des Universums. Beides ist von der Grundvorausssetzung her schöpferisch und zerstörerisch, was die Psyche des Menschen hoffnungslos überfordert, so das er sich, um zu überleben ein Wesen schuf, das dafür verantwortlich gemacht werden kann, (Gott), das ist legitim.


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2017 um 17:01
KL21 schrieb:Festeht, das es ohne Universum kein Wissen darum geben kann, das es ein Universum gibt.
So wie es, ohne dich, niemanden gibt der das Universum als solches erkennen könnte.
Beobachtetes und Beobachter bedingen einander. Verschwindest du, verschwindet das Universum.


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2017 um 17:19
simplething schrieb:Beobachtetes und Beobachter bedingen einander. Verschwindest du, verschwindet das Universum.
Stimmt, mit dem Tod endet das Universum. Ob die Erinnerung daran endet ?


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2017 um 17:22
KL21 schrieb:Gut und Böse sind Eigenschaften des Menschen, nicht der Natur oder des Universums. Beides ist von der Grundvorausssetzung her schöpferisch und zerstörerisch, was die Psyche des Menschen hoffnungslos überfordert, so das er sich, um zu überleben ein Wesen schuf, das dafür verantwortlich gemacht werden kann, (Gott), das ist legitim.
Es gibt verschiedene Gottesvorstellungen und Erklärungen, aus welchem Grund sie bestehen. Deine Erklärung ist eine relativ primitive Form der Gottesvorstellung. Im Prinzip eine Auslagerung von Ersatzeltern, die als Individuen aufgefasst werden und handlungsfähig erscheinen sollen. Eine andere Art von Gottesvorstellung ist die Vorstellung von gewissen intelligenten Kräften in der Natur, diese sind nicht mehr unbedingt als individuelle Wesenheiten zu verstehen.
Eine pantheistische Sichtweise vereint Mensch, Natur und Gott zu einem Ganzen.

Mich persönlich interessieren die als Wesenheit aufgefassten Götter und die Geschichten dazu, weil ich sie gern mit psychischen Prozessen in Verbindung bringe und man sie auch naheliegender Weise als Archetypen betrachten kann.
Diese Geschichten berichten gewollt oder ungewollt über die psychische Struktur des Menschen an sich.


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2017 um 17:37
dedux schrieb:Es gibt verschiedene Gottesvorstellungen und Erklärungen, aus welchem Grund sie bestehen. Deine Erklärung ist eine relativ primitive Form der Gottesvorstellung. Im Prinzip eine Auslagerung von Ersatzeltern, die als Individuen aufgefasst werden und handlungsfähig erscheinen sollen.
Das ist genau so falsch wie unaufrichtig, weil alle in der Natur vorkommenden und vollziehenden Kräften mit Archetypen erklärt werden können, die in jedem Menschen wirksam sind, ob er jetzt davon weiß, sie aktzeptiert, ist dabei unwesentlich. Von daher geht es nicht um Ersatzeltern, sondern um Richtungen in der psychischen Entwicklung, die allesamt naturgeprägt sind und von daher weder intelligent noch primitiv sind, sondern eben natürlich.
dedux schrieb:Eine pantheistische Sichtweise vereint Mensch, Natur und Gott zu einem Ganzen.
Eine pantheistische Sichtweise evoziert auf der Matrix völlig nachvollziehbarer Ereignisse und Gegebenheiten, das Wirken von Göttern und Gott, ohne zu berücksichtigen, das eigene naturgegebene Eigenschaften und Veranlagungen dafür maßgeblich verantwortlich sind. Von daher ist primitiv immer das, was nach kindlicher Manier die eigene Erkenntnis von sich selbst einschl. Schatten auf die Götter oder Gott überträgt.
dedux schrieb:Mich persönlich interessieren die als Wesenheit aufgefassten Götter und die Geschichten dazu, weil ich sie gern mit psychischen Prozessen in Verbindung bringe und man sie auch naheliegender Weise als Archetypen betrachten kann
Götter sind keine Wesenheiten, das anzunehmen wäre primitiv, sondern sie können durch das Verhalten ganz konkreter Individuen hindurchschimmern als Archetypen, welche durch die individuellen Sternzeichentypen  und deren Geschichte ganz ungöttlich überall vertreten sind. Oder durch  angeborene oder erworbene pschychologische Aspekte und Faktoren, etwas nüchterner ausgedrückt.


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2017 um 17:38
KL21 schrieb:Stimmt, mit dem Tod endet das Universum. Ob die Erinnerung daran endet ?
Ohne einen Beobachter ist auch niemand da der diese Erinnerungen wahrnehmen könnte.


melden

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2017 um 17:39
simplething schrieb:Ohne einen Beobachter ist auch niemand da der diese Erinnerungen wahrnehmen könnte.
Und wenn sich Jemand an dich erinnert, für den das Universum existiert ?


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

30.11.2017 um 17:43
@KL21
Dann ist dieser Jemand ein Beobachter seiner Erinnerungen :) Für mich jedoch sind weder Erinnerungen noch Universum noch ich existent.


melden
366 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden