Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Guter Gott - Böser Gott

Aus den Beiträgen in dieser Diskussion lässt sich automatisch ein Radio generieren (Radio starten).
Verankerung
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

12.06.2018 um 15:03
NIselprim schrieb: Aeons schrieb:
Der Teufel 😈 etsteht durch die Handlungen des Menschen die nicht dahin führen wo sie sollten..

Nö du @Amanon der Mensch ist so geworden, weil Satan ist und lügt und so weiter...
Warum gibts du dem (Devil) Die schuld und nicht dem Menschen...


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

12.06.2018 um 15:16
Verankerung schrieb:Warum gibts du dem (Devil) Die schuld und nicht dem Menschen...
Das frage ich mich auch die ganze Zeit, einen Sündenbock synthetisieren ist einach, deshab hat es die Kirche gemacht..


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.06.2018 um 17:26
Amanon schrieb:Also ich kann nicht bestätigen dass Satan etwas mit den globalen unschönen Entwicklungen zu tun hat, und ich glaube auch dass wenn er das hört in lautes gebrüll verfallen würde.. :)
Ja klar - weil du das nicht glaubst.


Niselprim schrieb:
Da stimme ich dir definitiv nicht zu,
weil bspw. eine Vergewaltigung nicht nur nicht förderlich sondern absolut böse ist
- derartige Handlungen sind also unbedingt zu vermeiden, weil sie das Opfer "töten".

Amanon schrieb:Das ist ein schweres Thema immer bei solchen Sachen.. die allgemeine Spiritualität erklär es so.. der Agens macht das weil er das Verlangen oder etc hat, der Reagens zieht die situation unbewusst an durch Gedankenmusten respektive Schwingungen..
Auch die Bhagavad Gita gibt aufschlüsse, und in den Gesprächen mit Gott von Neale Donald Walsch sind dazu sehr befriedigende Antworten zu finden..
Langsam aber sicher, bin ich mir sicher, dass ich deinen Scheiss nicht mehr lesen will :( @Amanon

Niselprim schrieb:
Meiner Überzeugung nach atmet Der Göttliche Ursprung gerade ein, und Er wird auch wieder ausatmen - aber Sein sagichjetzteinfachmal Atemorgan wird sich nicht gänzlich in nichts auflösen, sondern Es wird wieder einatmen - so wie das Leben halt ist ---> dual :)
Amanon schrieb:Der Atem der Arman respektive Brahman ist bekannt.. wie kommt es eigentlich dass du dich mit diesen "ketzerischen häretischen" Lehren abgibst? ^^ Du irritierst mich immer wieder :)
Ich habe dir nur das Leben erklärt ;) @Amanon



Amanon schrieb:Der Teufel 😈 etsteht durch die Handlungen des Menschen die nicht dahin führen wo sie sollten..
NIselprim schrieb:Nö du @Amanon der Mensch ist so geworden, weil Satan ist und lügt und so weiter...
Verankerung schrieb:Warum gibts du dem (Devil) Die schuld und nicht dem Menschen...
Schaust da mal in die Bibel rein @Verankerung da stehts drin, dass er den Menschen verführt etc.
Amanon schrieb:Das frage ich mich auch die ganze Zeit, einen Sündenbock synthetisieren ist einach, deshab hat es die Kirche gemacht..
Du verwechselst die Dinge @Amanon denn von der Kirche ausgehend, muss der Mensch um Vergebung flehen, nicht Satan. Na - schnackelts :ask:


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.06.2018 um 19:23
@NIselprim
Jo :) schön dich zu sehen ;) @Koman
Das kann ich nur erwidern:)
Auf eine erfreuliche Diskussion:)


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.06.2018 um 19:29
Koman schrieb:Auf eine erfreuliche Diskussion:)
:wein: :D ;) :) Hallo @Koman freue mich, dich zu sehen :bier:


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.06.2018 um 20:32
NIselprim schrieb:Ja klar - weil du das nicht glaubst
Glauben heisst soviel wie: ich wejss nicht und kanns nicht überprüfen, dennoch bin ich dieser Meinung und nichts kann mich überzeugen ^^
NIselprim schrieb:Langsam aber sicher, bin ich mir sicher, dass ich deinen Scheiss nicht mehr lesen will :( @Amanon
Das merke ich.. wenn glauben dual ist hat er keinen großen Nutzen leider, vielleicht etwas Hoffnung hat aber sonst nix mit Realität zu tun.. Sachen passieren, scheiss passiert, und wenn nicht jemand die Moglichkeit eingebaut hätte das zu tun dann wäre sie nicht da...
Der warheit jns Auge zu blicken ist schwer.
NIselprim schrieb:Ich habe dir nur das Leben erklärt ;) @Amanon
Vor allem da du menschliche Sachen auf Gort projizierst lässt es mich sehr daran zweifeln ;) Gott liebt uns alle das ist in Odnung und auch so..
Aber du hast dich berekts derart verstrickt dass du für das vorherige Argument die Existenz gottes ausschließt, das jrritiert mich noch mehr..
NIselprim schrieb:Du verwechselst die Dinge @Amanon denn von der Kirche ausgehend, muss der Mensch um Vergebung flehen, nicht Satan. Na - schnackelts :ask:
Was hat das mit Verwechslung zu tun? Um gnade geht es nicht.. Satan ist genauso ein Geschöpf gottes..
Naja ich kann nur sagen, Apokryphen lesen, aber Achtung da kommst du in die Hölle, oder Beelzebub raubt dir deine Seele.. ;)
Na spass beiseite.. Die Bibel enthält nicht alles was man sich erhofft.. und wenn man nur eine Schrift, die zudem noch zensiert, entstellt und verdreht wurde als Basis allen Sekns nimmt kann es halt nicht besonders gut laufen.. hrrmpf


Und dann irritierst du mich noch mehr, indem du scheinbar das Wissen um die Zyklim in der vedischen Weiaheitslehre kennst hrmpf..


melden
Verankerung
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

12.06.2018 um 22:37
@NIselprim
Fassen wir zusammen.

In der Bibel steht. Gott erschuf den Menschen mit einem Freien Willen.

Weshalb nochmal sollte dan der Satan sie verführen können, gegen den Freien Willen ?

@Amanon
Twist im Hirn....


melden

Guter Gott - Böser Gott

12.06.2018 um 22:51
Verankerung schrieb:Twist im Hirn
Hhah wahrscheinlich aber das witzige ist dass man das beobachten kann und nichr an ezwas glaubt.. ich glaube nicht ich weiss das was ich sehe und erlebe.. nicht mehr und nicht weniger..


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.06.2018 um 00:16
@KL21


Hallo!
KL21 schrieb:Oh nein, nicht schon wieder so eine Behauptung, denn alle sogenannten Prophezeihungen wurden im Nachinein angepasst. Das ist nicht Weissagung, sondern Täuschung. Nenn doch mal eine Propheizeihung, die 1zu1 im Voraus verkündet wurde und genauso eingetroffen ist. Es existiert keine.
Grundsätzlich ist es ja schon einmal eine unbewiesene Behauptung, zu sagen, dass die prophetischen Schriften im Nachhinein angepasst wurden....denn die inspirierten Bibelschreiber fühlten dich moralisch zur Ehrlichkeit verpflichtet, gegenüber Gott und gegenüber ihren Mitmenschen!
Aus diesem Grund können gläubige Christen schon einmal auch grundsätzlich davon ausgehen, dass sie durch die heiligen Schriften und deren Schreiber nicht getäuscht werden! Für diese Behauptung gibt es Null Beweise!
Nenn doch mal eine Propheizeihung, die 1zu1 im Voraus verkündet wurde und genauso eingetroffen ist. Es existiert keine
Nehmen wir einmal ein gut nachprüfbares Beispiel:

Das prophetische Bibelbuch Jesaja ist nach inhaltlichen Angaben bereits um 700 v. u. Z. geschrieben worden!

Bei den Schriftrollen vom Toten Meer, die in den 50er Jahren gefunden wurden, befand sich auch eine Abschrift des Bibelbuches Jesaja, das in das 2./3. Jahrhundert v. u. Z. datiert wird. Die bis dahin älteste Abschrift des Bibelbuches Jesaja stammte aus dem 12. Jahrhundert.....nun gab es eine, die 1000 Jahre älter ist und Textvergleiche ergaben kaum Unterschiede.....sodass der Beweis erbracht wurde, dass die Bibel bis heute authentisch überliefert wurde!

Eine biblische Prophezeiung von Bedeutung:

Im Bibelbuch Jesaja finden wir die Prophezeiung zur Einnahme Babylons, durch wen und wie! ( Jesaja 45)

Des weiteren sagt Gottes Prophet folgendes voraus:

Jesaja 13:17-19 ( Elberfelder)

"Siehe, ich erwecke gegen sie die Meder, die Silber nicht achten und an Gold kein Gefallen haben. 18 Ihre Bogen werden junge Männer niederstrecken, und über die Leibesfrucht werden sie sich nicht erbarmen, und der Kinder wegen werden sie nicht betrübt sein. 19 So wird es Babel, der Zierde der Königreiche, der stolzen Pracht der Chaldäer, ergehen wie nach der Umkehrung von Sodom und Gomorra durch Gott. 20 Nie mehr wird es bewohnt sein, und es bleibt unbesiedelt von Generation zu Generation."


Fazit:

Mit obigen Worten sagte Gottes Prophet die völlige Verödung der damaligen Metropole Babylon voraus! Die Stadt soll werden wie Sodom und Gomorra und die Stadt soll als Stadt nie mehr bewohnt werden!

Das ist eine gewagte Prophezeiung, denn normalerweise wurden günstig gelegene Städte in alter Zeit auch nach einer Eroberung immer wieder aufgebaut.....und Babylon lag am Euphrat.....und bedeutsame Handelswege kreuzten sich in dieser Stadt!

Trotzdem sagte der Prophet Gottes schliesslich ihre Verödung voraus und das die Stadt dann nach ihrer Vernichtung unbewohnt bleibt und nicht wieder aufgebaut werden wird.

Die Abschrift des Bibelbuches Jesaja ( gefunden bei den Schriftrollen vom Toten Meer) , dass die Prophezeiung über das Geschick Babylos enthält, ist datiert in das 2./3. Jahrhundert v. u. Z.
Zu dieser Zeit existierte Babylon noch, es wurde erst einige Jahrhunderte später völlig vernichtet und verödet.....eine Prophezeiung die bis heute zu 100% eingetroffen ist!

Ausserdem sagte der Prophet, dass die Wahrhaftigkeit des Gottes, dessen Prophetie er in diesem Bibelbuch verkündet, von der Erfüllung der Prophetie abhängt!

Frage:
Würde ein Wahrsager / ein Prophet eine solche Aussage überhaupt machen, wenn seine Worte nur rein menschlich und spekulativ wären, dass eine Stadt für IMMER nicht mehr erbaut würde und davon sogar die Wahrhaftigkeit seines Gottes, den er verkündet, abhängig machen, wenn seine Worte nur rein menschlichen Ursprungs wären?

Denn er muss ja davon ausgehen, dass spätere Generationen sein prophetisches Wort sehr schnell ungültig machen könnten, indem sie die Stadt z. B. wieder erbauten......es sei denn, der wahre Gott steht wirklich hinter seinem prophetischen Wort und weiss das zu verhindern.....damit sein prophetisches Wort auch wirklich mit 100%er Sicherheit eintrifft!

Jesaja 46: 9,10 (Elberfelder)

"Gedenket des Früheren von der Urzeit her, dass ich Gott bin. Es gibt keinen sonst, keinen Gott gleich mir, 10 der ich von Anfang an den Ausgang verkünde und von alters her, was noch nicht geschehen ist, - der ich spreche: Mein Ratschluss soll zustande kommen, und alles, was mir gefällt, führe ich aus,...."
KL21 schrieb:Nenn doch mal eine Propheizeihung, die 1zu1 im Voraus verkündet wurde und genauso eingetroffen ist. Es existiert keine.
Hier haben wir schon mal eine.....eine die auch wirklich nachprüfbar ist.....und diese Jesajarolle, datiert ins
2. Jahrhundert v. u. Z. , ! kann in Jerusalem im Museum besichtigt werden!
Auf jeden Fall beweist sie, dass biblische Prophetie echt ist......und 100% zuverlässig!

Gruss, Tommy


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.06.2018 um 10:05
Tommy57 schrieb:Grundsätzlich ist es ja schon einmal eine unbewiesene Behauptung, zu sagen, dass die prophetischen Schriften im Nachhinein angepasst wurden....denn die inspirierten Bibelschreiber fühlten dich moralisch zur Ehrlichkeit verpflichtet,
OMG, mehr fällt mir zu solchen Äusserungen nicht mehr ein...


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.06.2018 um 10:33
NIselprim schrieb:Nö du @Amanon der Mensch ist so geworden, weil Satan ist und lügt und so weiter...
Also Gott erschafft Satan, Satan lügt und deshalb tun die Menschen nicht, was sie tun sollen.
Was sie tun sollen legt wiederum Gott fest.
Das ist jetzt eine kleine Denksportaufgabe für Jehovas-Horde:
Finde den Fehler.


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.06.2018 um 10:55
@Tommy57
Tommy57 schrieb:...denn die inspirierten Bibelschreiber fühlten dich moralisch zur Ehrlichkeit verpflichtet, gegenüber Gott und gegenüber ihren Mitmenschen!
Eine unbewiesene Behauptung anmahnen um gleich selbst eine hinterher zu schieben ist nicht nur wenig originell sondern auch noch dumm in einer "Argumentationskette".
Tommy57 schrieb:Aus diesem Grund können gläubige Christen schon einmal auch grundsätzlich davon ausgehen, dass sie durch die heiligen Schriften und deren Schreiber nicht getäuscht werden! Für diese Behauptung gibt es Null Beweise!
Das lass ich mal so stehen, weil es so, vielleicht weil es unglücklich formuliert ist, endlich Sinn ergibt. :D
Man wundert sich natürlich schon, wie man angesichts der Fehler in der Bibel und der Unterschiedlichkeit der Evangelien so ebtwas hinauströten kann, aber wenn man deinen ideologischen Hintergrund bedenkt Tommy klärt sich das ganz schnell.
Tommy57 schrieb:Das prophetische Bibelbuch Jesaja ist nach inhaltlichen Angaben bereits um 700 v. u. Z. geschrieben worden!
Das scheint so, ausserhalb des Königreichssaales, nicht gesehen zu werden.
Im Unterschied dazu werden die Buchteile Deuterojesaja (Jes 40–55) und Tritojesaja (Jes 56–66) auf spätere, exilisch-nachexilische Propheten und deren Tradenten zurückgeführt, die ihre Stoffe dem historischen Jesaja aus der Assyrerzeit zuschrieben.

Das einheitliche Jesajabuch wurde um 200 v. Chr. bei Jesus Sirach vorausgesetzt; seine älteste bekannte vollständige hebräische Handschrift, die große Jesajarolle, wurde bis spätestens 150 v. Chr. erstellt
Wikipedia: Jesaja
Nun wurde hier ja bereits mehrfach demonstriert, dass blinder Glaube in der Lage ist sich über alles hinweg zu setzen, aber der Fairness halber sollte man schon erwähnen, dass deine vollmundigen Erklärungen doch häufig die Zeit nicht wert sind, die du in ihre Predigt steckst.
Tommy57 schrieb:...sodass der Beweis erbracht wurde, dass die Bibel bis heute authentisch überliefert wurde!
Ist natürlich mal wieder Quark. Wenn man davon ausgeht, dass Jesaja fehlerfrei überliefert wurde, was du ja selbst bestreitest, denn es gab ja Abweichungen, dann wäre damit belegt, dass Jesaja fehlerfrei überliefert wurde. Über den Rest der Bibelüberlieferung lässt sich natürlich auf der Basis keine Aussage treffen. Das gilt auch für die von dir bereits abschwächend gewählte Bezeichnung "authentisch".
Tommy, das weiss doch ein Sechstklässler. War das Absicht von dir (wenn ja, warum?) oder ist dir das echt nicht aufgefallen?
Dann kann man natürlich auch hingehen und bei einem Fehler in der Bibel sagen dass die ganze Bibel fehlerhaft ist bzw. zur Gänze unwahr. Auf das dünne Eis würde ich mich an deiner Stelle nicht begeben.
Tommy57 schrieb:Ausserdem sagte der Prophet, dass die Wahrhaftigkeit des Gottes, dessen Prophetie er in diesem Bibelbuch verkündet, von der Erfüllung der Prophetie abhängt!
Siehe Tyros, das nie wieder erbaut werden sollte und heute eine der grössten Städte des Libanon ist. :D
Tommy57 schrieb:Würde ein Wahrsager / ein Prophet eine solche Aussage überhaupt machen, wenn seine Worte nur rein menschlich und spekulativ wären, dass eine Stadt für IMMER nicht mehr erbaut würde und davon sogar die Wahrhaftigkeit seines Gottes, den er verkündet, abhängig machen, wenn seine Worte nur rein menschlichen Ursprungs wären?
S. O.
Natürlich gibts genügend Menschen die völlig schambefreit solche "Wahrheiten" raushauen.
Das gibt es Sektierer, die auch schon einmal oder mehrfach den Weltuntergang angesetzt haben und trotz Nichteintreffens weiter davon ausgehen, dass ihre Interpretation der Bibel die einzig wahre ist.
Sounds strange?
Ist aber so.


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.06.2018 um 12:49
RedBird schrieb:Also Gott erschafft Satan, Satan lügt und deshalb tun die Menschen nicht, was sie tun sollen.
Was sie tun sollen legt wiederum Gott fest.
Das ist jetzt eine kleine Denksportaufgabe für Jehovas-Horde:
Finde den Fehler.
Du bringst das Problem hier einach und kurz auf den Punkt, aber für die Betroffenen ist es unmöglich den Fehler zu finden......


melden
TunFaire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.06.2018 um 13:06
NIselprim schrieb:Du musst dir diesbezüglich keine Sorgen machen @TunFaire denn ich benutze mein Gehirn :ok:
Hm, ganz ehrlich? Ich hab da zumindest in ein paar Bereichen meine Zweifel.
Für dich ist die Bibel die Wahrheit. Du hinterfragst sie nicht. Nicht hinterfragen ist gleich bedeutend mit nicht Hirn einsetzen.
Ich handhabe da anders. Wenn für mich ein Thema wichtig ist, dann gehe ich hin und seziere es. Hinterfrage. Vergleiche die verschiedenen Informationen. Ich habe noch nie erlebt das es bei einem Thema nur weiß gibt. Alles i.O.
Ein Glaube ist nichts schlechtes. Die Bibel wohl auch nicht. Aber dennoch muss ich mich fragen, passt das was da steht? Gibt es keine Widersprüche? Keine offenen Punkte nichts? Alles im grünen Bereich?
Die Bibel hat Widersprüche, wurden hier oft genug aufgezählt. Ich kann es mir schön reden, das macht Tommy z.B. und sie ignorieren. Aber sie bleiben da. Ich kann mich alternativ mit Ihnen auseinandersetzen. Kann die Fehler suchen und dann mein Glauben, mir fällt gerade kein besseres Wort ein, anpassen. Klar geht das nicht wenn die allumfassende Wahrheit in einem Buch steht und das über die nächsten Jahrtausende unabänderbar ist. Die Zeit wandelt sich, unsere Moralischen Vorstellungen wandeln sich. Auch die der Religionen. Und das ist auch richtig so. Das bleibt dir verwehrt


melden
Verankerung
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.06.2018 um 18:16
Amanon schrieb:RedBird schrieb:
Also Gott erschafft Satan, Satan lügt und deshalb tun die Menschen nicht, was sie tun sollen.
Was sie tun sollen legt wiederum Gott fest.
Das ist jetzt eine kleine Denksportaufgabe für Jehovas-Horde:
Finde den Fehler.
@Amanon
Sie findet den Fherler, eh Twist im hirn nicht....oder will nicht um diskutieren zu können.
TunFaire schrieb:Für dich ist die Bibel die Wahrheit.
Wenn ich mich recht entsinne steht sogar in der Bibel das Gott, Satan erschuf, sprich das Böse....


melden
savaboro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.06.2018 um 19:25
Verankerung schrieb:Warum gibts du dem (Devil) Die schuld und nicht dem Menschen...
@Verankerung

Weil diese Loite einen Bösebub brauchen um die Scheiße zu erklären die sie tun..und natürlich um das Heilittel dagegen verkaufen zu können :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

13.06.2018 um 19:30
Verankerung schrieb:Sie findet den Fherler, eh Twist im hirn nicht....oder will nicht um diskutieren zu können
Kann sein ja, aber stattdessen mit einen Hirntwist vorwerfen geht immer :troll:
Verankerung schrieb:Wenn ich mich recht entsinne steht sogar in der Bibel das Gott, Satan erschuf, sprich das Böse....
Jaa nur kann das mit etwas Fantasie so ausgelegt werden dass eben Satan "gegen" Gottes Willen gehandelt hat dann mit dem Fall usw usf.. siehe hierzu Bhagavad Gita: Denn nichts und Niemand könnte auch nur einen Finger rühren wenn der [Schöpfergott ]der HERR es nicht gewollt hätte

Sorry den genauen Wortlaut kenne ich nicht mehr aber der Sinn wurde wiedergegeben..
Des weiteren ist die fälschliche Annahme den Gott Jevoha als den universalen Schöpfergott zu betrachten nicht besonders förderlich, deshalb hat Jeoschua auch den "neuen Bund" ausgerufen sozusagen, um diese alte Fessel zu lösen


melden
Labor-Ratte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.06.2018 um 19:42
@Tommy57
Grundsätzlich ist es ja schon einmal eine unbewiesene Behauptung, zu sagen, dass die prophetischen Schriften im Nachhinein angepasst wurden.....denn die inspirierten Bibelschreiber fühlten dich moralisch zur Ehrlichkeit verpflichtet, gegenüber Gott und gegenüber ihren Mitmenschen!
Darauf die Antwort von @Zyklotrop:
Eine unbewiesene Behauptung anmahnen um gleich selbst eine hinterher zu schieben ist nicht nur wenig originell sondern auch noch dumm in einer "Argumentationskette".
Da gibt es auch eine Bibelstelle zu diesem Verhalten: "Wasser predigen und Wein trinken." Das scheint auch Tommys Lebensmotto zu sein, obwohl dieses Verhalten angeprangert wird.
...denn die inspirierten Bibelschreiber fühlten dich moralisch zur Ehrlichkeit verpflichtet, gegenüber Gott und gegenüber ihren Mitmenschen! Aus diesem Grund können gläubige Christen schon einmal auch grundsätzlich davon ausgehen, dass sie durch die heiligen Schriften und deren Schreiber nicht getäuscht werden!
Das ist zum einen extrem naiv und zum anderen ziehst du das Argument selbst nicht konsequent durch. Denn wenn das wirklich schlüssig wäre müsstest du dies auch auf jede andere Religion anwenden egal ob Islam, Buddhismus, Hinduismus, Griechische und Nordische Mythologie etc. Aber aus vollkommen willkürlichen Gründen wendest du dieses Argument ausschließlich bei deiner eigenen Religion an und ignorierst es bei jeder anderen. Das ist extrem unlogisch und das genaue Gegenteil von aufrichtiger Wahrheitssuche.

@NIselprim
Schaust da mal in die Bibel rein @Verankerung da stehts drin, dass er den Menschen verführt etc.
Der Mensch schafft es auch von ganz allein sich schlecht zu verhalten. Dazu braucht es keinen Teufel.


melden
Verankerung
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

13.06.2018 um 20:10
@Amanon
Ja, aber dan würde Gott wieder Ihn gewähren lassen weil er ja Allen Freien Willen gab.

@savaboro
Auch menshclich ^^


@Labor-Ratte
Ich denke genau das Sieht @NIselprim anders, wenn Sie eben übernatürliche Wesen braucht um betsehen zu können...


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

13.06.2018 um 20:15
Amanon schrieb:Du bringst das Problem hier einach und kurz auf den Punkt, aber für die Betroffenen ist es unmöglich den Fehler zu finden......
Ich weiß, dass es kein sinnvolles Ergebnis zu erwarten ist aber das Denken an sich erfüllt ja schon einen Zweck.
Um die Welt zu erklären fehlen mir leider die Geduld und die pädagogische Kompetenz.
Es gibt kaum etwas, dass mehr Hass verdient als das Konzept Jehovah. Das bedeutete allerdings nicht, dass ich motiviert bin, mich allzu sehr mit dessen Anhängern zu beschäftigen.


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Warum gibt es Gott285 Beiträge