weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

01.02.2009 um 22:23
@Niselprim


Wenn alle es so machen würden, dann wäre ja trotzdem das Systeme noch da das dieses Geld drucken muss um es in umlauf zu bringen. Es würden einige an macht verlieren und somit auch einige gar kein Geld mehr drucken müssen um die Macht zu erhalten, denn es gibt dann nichts mehr zu erhalten :)

Da kann man so viele Beispiele nehmen wie man möchte! Man kommt eben nicht drum herum um als letzte erkenntnis zu sagen, dass dieses Systeme "angeführt" vom Geld an der ganzen Miserie schuld ist. Und so mit auch wir! Den wir unterstützen das ja jeden Tag.

Gibt es kein Geld dann würde es auch keine Menschen geben können die eine Macht über etwas haben könnten! Und da das Geld ein Teil des Systemes ist, wie jede andere Instanz, bringt es auch nicht wenn alle diesen Weg gehen würden den du vprschlägst. Es würden dann 2 Seiten entstehen. Eine super mächtige und reiche und wohlhabende und eine die auf fast alles verzichtet, verzichten muss bzw will. Daraus gibt es eben keine Lösung.

Wenn man die Schraube ist und denkt das sich alles ändern würde wenn man sich zu einer Schraubenmutter^^ entwickelt, dann betrügt man sich selbst. Und dieses vorhaben, was viele auch erleuchtung nennen, ist genau so heuchlerisch wie alles andere auch!

Wenn man sich davon befreien möchte darf man weder das GEld benutzen noch irgendeine andere Instanz dieser Maschienerie! Den jede Instanz stützt sich gegenseitig und ist die Grundfeste dieser Maschiene. Man sollte schon wenigstens erhlich gegenüber sich selbst sein um zu zugestehen, dass wir machtlos sind solange wie in dieser Maschiene tätig sind!!

Ich du und alle anderen auch könnten so viele Beispiele vorbringen die alle darauf zeigen das es eben nicht funktioniert.Weder mit irgendeiner Instanz noch mit irgendeiner Selbstlüge!!

Man sollte der nackten Wahrheit ins Auge blicken und diese Maschienerie von sich auf abstand halten. So wie Mensche wie Jesus auch getan haben: Weiche von mir....... das kennst du doch bestimmt oder?!


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

02.02.2009 um 01:46
Würden wir das sprechen verlernen würde es keine Kriege oder streitigkeiten mehr geben ,denn wenn der gegenüber nicht den senf dazugeben kann dann würde es nichts geben worüber man sich aufregen könnte.


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.02.2009 um 12:32
@Niselprim

Gute Frage Nisel, ja du hast recht. Die Wunder der Bibel lassen sich theoretisch und sei es noch so unwahrscheinlich auf ein gewöhnliches Naturereignis zurückführen, die durch die Überinterpretation und Dramatisierung der Überlieferung der Betroffenen allmählich zur Legende wurden und stellen also KEINEN Beweis für ein Wirken Gottes da.

Pokerspiel? Ich habe nur im Scherz gesagt, das Arikado für mich antwortet, wenn ich ein gutes Blatt habe, ansonsten habe ich nichts von Pokern gesagt^^. rein theoretisch liesse sich bei Kenntnis aller dafür notwendigen Variablen die Ergebnisse einer beliebigen Lottoziehung vorhersagen, allerdings wäre eine derartige Rechnung so komplex, das sie praktisch undurchführbar wäre.

@Sidhe

Interpretationssache. Wenn Gott durch die Naturgesetze wirkt, lässt das keine Rückschlüsse auf die Existenz Gottes zu, auch nicht, wenn die Erklärung schöner sein mag.


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.02.2009 um 14:14
Da spricht jemand vom Thema Geld in Zusammenhang mit dem Thema Guter Gott - Böser Gott. Interessant! Ich war eine Weile nicht dabei. Aber eines ist klar: Gott ist mir jenseits jeder Wertung! Warum? Das ist für mich ganz einfach eine Überlebensfrage!
Mensch ist in der Lage alles, aber auch alles in den Schmutz zu ziehen, zu demontieren, oder zu entwerten.
Gott steht für mich außerhalb davon und ist deshalb unangreifbar, unverletzbar und d e r Fluchtpunkt, wenn alles andere zusammenbricht.
Es gibt sehr wohl schmerhafte, oder dunkle Erfahrungen in dieser Welt, Erfahrungen, die einem den Atem rauben können, oder an den Rand des Glaubensverlusts bringen.
Aber: Ohne diesen Glauben an einen Gott, der jenseits dieser Bewertungen steht, wäre mir ein absolut sicherer Standpunkt in der Welt nicht möglich und jegliche Gelassenheit dahin.
Vielleicht brauchen andere Menschen diesen Fluchtpunkt nicht.
Ich habe ihn und bin gottfroh darum!


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

02.02.2009 um 16:28
@Niselprim
Niselprim schrieb:Luzifer ist als Engel immernoch ein GOTTESSOHN - also göttlich.
Na weia, da mischt du dir einen Brei zusammen der nicht schmeckt.
Engel sind keine Gottessöhne. Oder glaubst du, Jesus stände nur auf der Stufe eines Engels, bzw. ein Engel wäre Jesus gleich gewesen? Da widerspricht doch schon die Logik.

Auch ist Luzifer nicht göttlich, noch überhaupt noch in Gottes Willen/seiner Liebe wirkend, so daß das Wesen Luzifers dadurch eine Erniedrigung erfuhr, quasi einen Abstieg.
Wie kann etwas das angeblich göttlich ist, auch als "Widersacher (Gottes)" tituliert werden?!

Überlege doch bitte nochmal, was du da geschrieben hast.


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.02.2009 um 16:46
@Sidhe
Ganz egal ob du böse oder gut handelst...du bist werk gottes also sein kind...dito im falle des Anklägers...


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

02.02.2009 um 16:48
@0ne2seven

Nein, auf keinen Fall!
Wer Schlechtes tut wirkt dem göttlichen Prinzip direkt entgegen und ist niemals Gottes Kind.
Diese Bezeichnung muß man sich erst durch Handeln und Sein verdienen!


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.02.2009 um 16:52
@Sidhe
:D Kannst du das auch so erklären das es auch für mich einleuchtend klingt?
Wenn du schon so davon überzeugt bist...

Als Produkt meines Vaters.-> Bin ich sein Sohn...!

ob nun ein guter..liebender....ein gefallener...verlorener ...wiedergefunderer..."abgeschnittener" verstossener...Sohn
ich bin sein Kind...


Dem prinzip entgegenwirken...zeichnet mich nun dann als solch und solch einen ab...je nachdem wie mein handeln ist. Aber meine Stellung als sein "sohn" Wie kann ich die verlieren ?


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

02.02.2009 um 17:24
Die eine Frage ist,- sind wir schon Gotteskinder, oder sollen wir es erst werden? Die zweite Frage ist, wenn man erst ein Kind Gottes werden soll, wodurch dies möglich ist. Durch eigene Bemühungen, also sich diesen Titel durch gute Werke zu erarbeiten, oder ist es ein Geschenk Gottes an die Gläubigen durch die Gnade Gottes? Und die dritte Frage wäre: Ist das Vater-Kind-Verhältnis nur symbolisch zu verstehen, also dass Gott uns "wie" ein Vater sein will und er uns "wie" seine Kinder ansehen will, oder ist das 1:1 wortwörtlich genauso zu verstehen?


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.02.2009 um 17:28
@Fabiano
ich würd die frage so stellen:

" was müssen wir tun um uns als "in seinen Augen wohlgefallende" Söhne auszuzeichnen`?"


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.02.2009 um 17:36
@Sidhe

Wenn wir in den Augen Gottes nur durch unser Handeln bestehen gibt es ein Problem, was iost richtig und was falsch? Du wirst sicher deine Antwort darauf haben, der Taothustra wird seine Antwort darauf habe, Niselprim, ja auch NoSilence und ich. Welche Antwort ist die richtige?
Bin ich Gottes Kind, wenn ich ein guter Hindu bin? Oder bin ich Gottes Kind, wenn ich ein guter Muslim bin? Oder ein gutes Blumenkind? Oder ist ein atheist, der sich für die Menschenrechte, die Umwelt engagiert oder sich für die Schwachen einsetzt nicht wertvoller als ein Frommer?


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.02.2009 um 17:36
@0ne2seven

Genau das ist die Frage, die ich auch gerade stellen wollte.


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.02.2009 um 17:40
@Obrien
war wohl schneller =)

__________________

ich bin der meinung das ich unweigerlich Sohn/Kind bin...

nur muss ich mich jz zeigen was für eins..

und Obrien hat völlich recht...jeder muss sich das für sich fragen..
wobei ich anmerken muss ...durch einiges zeichne ich mich auch schon so aus...

Satanist.

oder was meint ihr?

kann ein satanist...ein "gutes, wohlgefallender" sein?


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.02.2009 um 17:49
Jeder ist Gottes Kind, sonst wäre er nicht auf dieser Welt und ich glaube nicht, dass Gott einen Unterschied macht zwischen gut und böse.

Das erschaffen wir nur selbst.

Selbstverständlich ist das nur meine Meinung und sicherlich wirft diese Einstellung sehr viele Fragen auf, die ich auch nicht alle beantworten kann. Jeder Mensch auf dieser Erde hat einen Sinn.... egal was er ist.... und was er tut.
Einige "böse" Menschen sind vielleicht deshalb da, damit andere wieder das Rechtsbewusstsein lernen....


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.02.2009 um 19:17
@Alashma

Wie stellst Dir das vor, Deine Ideen gegen das böse System durchzuziehen?



@Obrien
Pokerspiel? Ich habe nur im Scherz gesagt, das Arikado für mich antwortet, wenn ich ein gutes Blatt habe, ansonsten habe ich nichts von Pokern gesagt^^. rein theoretisch liesse sich bei Kenntnis aller dafür notwendigen Variablen die Ergebnisse einer beliebigen Lottoziehung vorhersagen, allerdings wäre eine derartige Rechnung so komplex, das sie praktisch undurchführbar wäre.


Schön, dass Du endlich mal Einsicht zeigst,
denn auf Seite 70 hast Du noch so gesprochen:
Wie gesagt, diese Phase der enwticklung nennt man chemische Evolution. Die Reaktionsbedingungen unter den Leben ensteht sind zwar relativ unwahrscheinlich(aber nicht unmöglich), allerdings existierte die Erde schon einige Milliarden Jahre bevor auf ihr Leben enstand und in dieser Zeitspanne steigt die Wahrscheinlichkeit für ein solches Ereignis...es ist wie beim Poker, die Wahrscheinlichkeit für einen Royal Flush ist ziemlich gering, wenn du aber 100.000 mal spielst, wirst du irgendwann mal einen auf der Hand haben.





@knuddelbaer
Da spricht jemand vom Thema Geld in Zusammenhang mit dem Thema Guter Gott - Böser Gott. Interessant!

Jaja, die Steuern, die Alashma angesprochen hat.
"Gebt dem Kaiser was des Kaisers ist...". Damit ist wohl die Steuer und damit auch das Geld nicht zu vermeiden, genauso wenig wie das böse System?



@Sidhe

Doch sitzt ER (nur) zur Rechten GOTTES!
Überlege doch bitte nochmal, was du da geschrieben hast.

Was stellen die zwei Cheribim und deren Ausstattung am Eingang des einstigen Paradieses dar?



@Fabiano

Eigentlich ist es ganz einfach, einzusehen, dass wir alle Kinder GOTTES sind, als Geschöpfe von IHM. Allein durch diese Einsicht, werden sich alle anderen Fragen von selbst erklären. Z. B., dass wir nicht 1:1 mit IHM gleichstehen ;), aber ER es, als unser VATER, immer gut mit uns meint.


@0ne2seven
@Obrien
" was müssen wir tun um uns als "in seinen Augen wohlgefallende" Söhne auszuzeichnen`?"

Wenn Euer Kind euch nicht mehr gehorcht und noch dazu es haben will, Euch nicht mehr als Papa/Mama kennen zu wollen - würdet Ihr mal darüber nachdenken, dann kämt Ihr von selbst auf die Antwort ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.02.2009 um 19:19
@Niselprim
die frage wurde nicht gestellt.

die frage sollten sich die stellen die dazu ne antwort noch benötigen ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.02.2009 um 19:28
@Niselprim

Achso, das nennt sich eine Metapher;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

02.02.2009 um 19:28
@Niselprim

DAs Systeme ist nicht böse sondern auch gut^^ Du denkst immer noch in diesem Böse und Gute Schemma das dir garnicht mehr einfällt das dieses Systeme gerade darauf aus ist damit Menschen so denken sollen!! DAs Tierzeichen 666 auf der Stirn!!^^

Das Systeme ist darauf aus das wir in gut und schlecht denken. Deshalb ist das Systeme nicht böse, weil es ausserhalb dessen nichts böses gibt. Es gibt nur das WESENTliche!!

Und was das ist, weist du schon ganz tief in dir. Das braucht dir niemand zu sagen!

Und was das Wesentliche ist zu tun habe ich hier mehrmals schon angedeutet........
Jeder weis was er oder sie zu tun hat. Die Frage ist eben wie weit will man gehen?!
Wie weit ist man bereit zu Opfern?!


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

02.02.2009 um 20:19
@0ne2seven
0ne2seven schrieb:Als Produkt meines Vaters.-> Bin ich sein Sohn...!

ob nun ein guter..liebender....ein gefallener...verlorener ...wiedergefunderer..."abgeschnittener" verstossener...Sohn
ich bin sein Kind...


Dem prinzip entgegenwirken...zeichnet mich nun dann als solch und solch einen ab...je nachdem wie mein handeln ist. Aber meine Stellung als sein "sohn" Wie kann ich die verlieren ?
Das ist die irrige Annahme, die den Grund für deine Überlegungen bildet!

Irgendwelche Obrigkeitenfuzzis haben das erfunden, um besser dazustehen und es auch den Gläubigen leichter zu machen, denn wer automatisch ein Kind Gottes ist, muß ja nicht mehr so viel an sich arbeiten, nicht wahr?

Aber Gott hat unsere Spezies "Menschengeist" nicht direkt erzeugt, noch sind wir sofort bei der ersten Schöpfung entstanden!
Wir sind erst viel später, nachdem sich schon ein erheblich großer und viel lichterer, höherer, Schöpfungsteil entwickelte, als Folge dieser vorangegangen Entwicklung entstanden.
Man könnte sinnbildlich sagen, wir sind die Späne der gehobelten Urschöpfung ;)


Darum sind nicht wir nicht automatisch Gottes Kinder!
Daß Gott unser Vater ist, bedeutet, er ist der Ursprung allen Lebens, aber zwischen ihm als Urlicht und dem sich daraus nach und nach Entwickelnden, besteht sowohl in der Art als auch in der Räumlichkeit eine sehr große Distanz.

Er ist der Vater, an den man sich immer wenden kann.

Aber die hohe Bezeichung "Kind Gottes" ist etwas zu Erarbeitendes, dafür wurden wir mit dem freien Willen ausgestattet, um uns von uns selber aus für das Licht entscheiden zu können.

Man kann doch gar nicht ernsthaft annehmen, all' die kleinen und großen Hitlers
wären auch automatisch Gottes Kinder ... kopfschüttel ... solche simpelsten Gedankengänge zeigen die Logik doch schon deutlich auf.
0ne2seven schrieb:" was müssen wir tun um uns als "in seinen Augen wohlgefallende" Söhne auszuzeichnen`?"
Frag' dein Gewissen ......




@Obrien
Obrien schrieb:Bin ich Gottes Kind, wenn ich ein guter Hindu bin? Oder bin ich Gottes Kind, wenn ich ein guter Muslim bin? Oder ein gutes Blumenkind? Oder ist ein atheist, der sich für die Menschenrechte, die Umwelt engagiert oder sich für die Schwachen einsetzt nicht wertvoller als ein Frommer?
Über eine Oberfläche (Konfession, etc.) kannst du nicht kategorisieren.
Gut ist der, der Gutes tut.
WIRKLICH Gutes im Sinne von konstruktiv und harmonisch.
Und bitte verschone mich mit subjektiven Beispielen, tief in uns drin wissen wir was gut und falsch ist, jenseits persönlicher Wertvorstellungen.






@ Niselprim
Niselprim schrieb:Was stellen die zwei Cheribim und deren Ausstattung am Eingang des einstigen Paradieses dar?
Du lenkst ab ....


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

02.02.2009 um 20:24
@Sidhe

Aber wir fühlen nicht alles das gleiche Sidhe...


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden