Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Guter Gott - Böser Gott

Aus den Beiträgen in dieser Diskussion lässt sich automatisch ein Radio generieren (Radio starten).

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2019 um 12:35
Libertin schrieb:ist keine Zukunftsprognose über die gewaltsame Ausbreitung des Christentums durch radikale Gläubige, sondern eine Metapher Jesu durch die seine Jünger auf den Widerstand, der sie erwartet, wenn sie seine Botschaft in die Welt tragen, vorbeiten werden sollen.
Die Prognose ist nicht enthalten, aber Christus dürfte bescheid gewusst haben, und vollkommen im klaren gewesen sein was das christentum vom mittelwlter und heute anbeglangt...

Es ist eine Metapher . Jene die njcht alles loslassen und Christus über alles stellen werden das ewige Lebwn nicht erlangen können
Libertin schrieb:Mit "Denkt nicht, ich sei gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen" korrigiert Jesus auch eine naheliegende Erwartung. Denn, wo jemand den Frieden bringen will, da stößt er auf Widerstand. Der Autor des Matthäusevangeliums sagt an dieser Stelle klipp und klar: Macht euch auf Widerstand gefasst, denn die Botschat enthält nicht nur Frieden, sondern auch jede Menge verbalen Sprengstoff. Denn Jesus hat auf sehr deutliche Weise zur Umkehr aufgerufen. Und wenn ihr ihm da folgt, müsst ihr evtl. auch von denen die euch hören mit heftigen Reaktionen rechnen. Teilweise sogar mit gewaltätigen Reaktionen die durch die Botschaft provoziert werden. Jesus wollte ihnen damit sagen, daß ihr es erleben werdet. Schon in der eigenen Familie. Ihr wollt Versöhnung, doch stattdessen kommt es zum Streit. Darauf müsst ihr euch einstellen.
Das ist auch eine mögliche, sehr interessante Auslegung..


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2019 um 18:02
Amanon schrieb:Ich deute die Stelle wo Jesus sagt dass er mit dem Schwert gekommen ist so, dass er wusste was aus dem christentum werden würde, dass damit eine unglaubliche Zahl an Morden, Vergewaltigungen usw einhergingen, aber es geschieht alles nach dem großen, undurchschaubaren Plan Gottes, dem man nie nachsagen kann was genau das ist, ausser dass am Ende alles Gut ist..
Warum sollten Vergewaltigungen oder dergleichen zum Plan Gottes gehören? Für mich ist das unvorstellbar, dass Gott sowas plante @Amanon Meiner Meinung nach bist du damit völlig auf nem falschen Dampfer sozusagen. Und für Krieg ist Gott sicherlich auch nicht.
Sicherlich ist am Ende alles gut - aber Ist Gott jetzt auch Die Güte.

Niselprim schrieb:
Denkst du wirklich, dass ein böser Mensch ebenso liebenswert ist wie ein guter Mensch?
Amanon schrieb:Gott liebt jedes seiner geschöpfe, egal was es tut..

"Jene die sich anmaßen andere zu verurteilen, wahrlich, wahrlich, sie werden mir nicht folgen, noch mich erkennen können in der Zeit. Jene die aber das Lichte sehen und es im Herzen der Menschen und Geschöpfe auflodern lassen, in jenen wirkt das Königreich."
Friede, Freude, Eierkuchen, wa :ask: @Amanon

Niselprim schrieb:
Und glaubst du wirklich, dass sündhafte Menschen (also "sündhaft" im biblischen Sinne) im selben Bewußtsein sind, wie es Jesus Christus Ist?

Amanon schrieb:Ich anntizipiere wieder:
Das auf keinen Fall.. im herzen eines jeden menschen wohnt das Christus Bewusstsein, ob es nun, durch einschlagen des guten weges geweckt wird, oder durch einschlagen des schwarzen weges versteckt und verschleiert wird ist dann eine andere sache, jeder hat dieses Potential in sich..
Ein fauler Baum aber kann keine guten Früchte hervorbringen ;) @Amanon


benihispeed schrieb:Jesus war in meinem Verständnis ein Erleuchteter Mensch aber kein übernatürliches Wesen.
Jeder Mensch kann Erleuchtung erfahren.
Du bildest dir also ein @benihispeed du kannst ebenso sein wie Jesus Christus?


Amanon schrieb:Genau, keine Scheinheiligkeit, keine Kompromisse: Wer nicht für mich ist derbist gegen mich..
Heisst, wenn man sich keine Zeit für das Gute nimmt, ist man automatisch dem Bösen zugewandt..
Du verwechselst Cäsar mit Jesus.

Jesus lehrt: Wer nicht gegen uns ist, ist für uns.



Libertin schrieb:Mit "Denkt nicht, ich sei gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen" korrigiert Jesus auch eine naheliegende Erwartung. Denn, wo jemand den Frieden bringen will, da stößt er auf Widerstand. Der Autor des Matthäusevangeliums sagt an dieser Stelle klipp und klar: Macht euch auf Widerstand gefasst, denn die Botschat enthält nicht nur Frieden, sondern auch jede Menge verbalen Sprengstoff. Denn Jesus hat auf sehr deutliche Weise zur Umkehr aufgerufen. Und wenn ihr ihm da folgt, müsst ihr evtl. auch von denen die euch hören mit heftigen Reaktionen rechnen. Teilweise sogar mit gewaltätigen Reaktionen die durch die Botschaft provoziert werden. Jesus wollte ihnen damit sagen, daß ihr es erleben werdet. Schon in der eigenen Familie. Ihr wollt Versöhnung, doch stattdessen kommt es zum Streit. Darauf müsst ihr euch einstellen.
Sehr gute Erklärung @Libertin Danke :)




melden

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2019 um 19:22
Amanon schrieb:Die Prognose ist nicht enthalten, aber Christus dürfte bescheid gewusst haben, und vollkommen im klaren gewesen sein was das christentum vom mittelwlter und heute anbeglangt...
Heißt: "Die Prognose ist nicht enthalten, aber er hat sie trotzdem gedacht" - woran machst du das fest?
Wo ließt du es raus, dass er wissen konnte, welche Entwicklungen sich im Einzelnen nach seinem Tod ergeben würden?
Konnte er wissen, was für Barbareien in seinem Namen verübt werden?
Konnte er vorausahnen, dass man seine Worte instrumentalisieren würde (Synkretismus), obwohl er am Schluss als schlimmer Staatsfeind proklamiert wurde, dessen Sicht aufgelöst werden muss?
Das Christentum kam ja erst (lange) nach seinem Tod.
Amanon schrieb:Jene die njcht alles loslassen und Christus über alles stellen
Also mir scheint das schon eine relativ extreme Auslegung zu sein.


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2019 um 19:30
Amanon schrieb:Die Prognose ist nicht enthalten, aber Christus dürfte bescheid gewusst haben, und vollkommen im klaren gewesen sein was das christentum vom mittelwlter und heute anbeglangt...
Woher entnimmst Du das? Ich wüsste jedenfalls keine Bibelstelle die darauf schließen ließe. Selbst der biblische Jesus war nicht allwissend. Siehe z.B. die Verkündung des Tages seiner Wiederkunft. (Parusie)


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2019 um 20:47
Niselprim schrieb:Warum sollten Vergewaltigungen oder dergleichen zum Plan Gottes gehören? Für mich ist das unvorstellbar, dass Gott sowas plante @Amanon Meiner Meinung nach bist du damit völlig auf nem falschen Dampfer sozusagen. Und für Krieg ist Gott sicherlich auch nicht
Wenn dieser Gott so ein toller Schöpfer sein soll, warum würden ihm dann solche gravierenden Fehler unterlaufen? Wäre dann nicht Gott ein Stümper, der versucht, wie Erstklässler Buchstaben zu schreiben aber nur gekritzel rauskommt?
Das ist das hauptptoblem der Theodizee Frage was nicht so gelöst werden kann in einem wahrlich menschenverständigem Kontext..
Niselprim schrieb:Sicherlich ist am Ende alles gut - aber Ist Gott jetzt auch Die Güte.
Gott ist die Liebe, die grenzelose Freiheit usw das kannan wir denke ich, wenn es stimmen sollte, was nicht eindeutig bewiesen werden kann, aber auch nicht eindeutig widerlegt werden kann.. Das wesen Gottes denke ich kann man nicht mit menschlichen Maßstäben messen...
Niselprim schrieb:Friede, Freude, Eierkuchen, wa :ask:
Willst du einen menschlichen Gott oder einen göttlichen Gott? Göttlich bedeutet an sich ja schon dass es etwas mystisches, unbegreifbbares für den menschlichen begrenzten verstand ist..
Das was gemacht wird damit dass die Menschen glauben dass x zum Plan Gottes gehört aber y nicht, grenzt fast daran, als ob man Gott korrigieren möchte, oder dass man sich anmaßen wollte, Gottes Pläne vollständig zu durchschauen.. Das ist das was daran unlogisch ist, und deshalb auch die Theodizee frage, die nicht im menschlich gesellschaftlich akzeptablen verständnis gelöst werden kann...

Meine Erkentnis von Gott, die sehr beschränkt ist, ist, dass er jedes Geschöpf liebt, wenss was es braucht, und was mit ihm geschehen muss.. Trotz des freien willens, man kann alles mögliche wählen, aber denken wir wirklich dass Gott nicht wüste was wir wählen?

Rein mathematisch betrachtet, wenn ich mir verschiedene Möglichkeiten anschauen könnte was ein Mensch tun kann, alles über seinen Charakter, alle Variablen usw kenne, kann man vielleicht mit einer gewissen wahrscheinlichkeit sagen was dieser tun wird.. selbst als mensch kann man das bei genügend Kenntnis..
Auf einen nicht menschlichen, Göttlichen Maßstab übertragen bedeutet das, die absolute Kenntnis von allen möglichen Möglichkeiten zu haben, und alles über Charakter, alle psychologischen, physiologischen Parameter bis aufs kleinste zu kennen.. Sozusagen ist Gott ein Rechengenie, er hat diese Kenntnis, meiner Ansicht nach, und deshalb kann er zB trotz des freien Willens auf seiner Ebene genau sagen was jemand tut, tun wird etc..
Niselprim schrieb:Friede, Freude, Eierkuchen, wa
Wenn du die selbst einen Gottesbild erschaffst, das darauf fußt, dass er wie menschen dieses verurteilt aber jenes begünstigt, hat man das Problem, dass man Theodizee Fragen nicht beantworten kann, ohne das Wesen Gottes zu mindern oder zu vermenschlichen, darum geht es.
Niselprim schrieb:Ein fauler Baum aber kann keine guten Früchte hervorbringen
Was wäre, wenn der Baum gar nicht faul wäre, sondern, einfach nur Winter wäre, und der Baum deshalb keine schönen Früchte trägt? Wenn der Baum entdeckt, dass er schöne FRchte tragen kann wird er sich eines tages dafür entscheiden wahrscheinlich..

Es gibt keinen Menschen der nur böse ist und niemals anders sein kann.. siehe deine eigenen einteilungen über Reinkarnation& Wiedergeburt, er kann beim nächsten mal was ganz anderes sein zB
Niselprim schrieb:Du bildest dir also ein @benihispeed du kannst ebenso sein wie Jesus Christus?
Ich antizipiere wieder:

Johannes 14, 12
Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue, und wird größere als diese tun; denn ich gehe zum Vater.

Man kann das Christusbewusstsein erlangen.. Jesus ist in den Vater eingegangen, in Gott eiingegangen...
Niselprim schrieb:Du verwechselst Cäsar mit Jesus.

Jesus lehrt: Wer nicht gegen uns ist, ist für uns.
Ich verwechle nicht sondern weise auf eine weitere Sache hin:
Matthäus 12, 20
30 Wer nicht mit mir ist, der ist gegen mich; wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut.

und

Markus 9, 40 (der Vers den du meintest)
40 Denn wer nicht gegen uns ist, der ist für uns.

Jesus sagt hier sowohl:
Wer nicht mit mir ist ist gegen mich
als auch
wer nicht gegen uns ist ist mit uns

Dichotomie vom feinsten
Niselprim schrieb:Cäsar
Was das mit Cäsar zu tun haben soll ist mir jetzt aber schon schleierhaft :ask:
postcrysis schrieb:Heißt: "Die Prognose ist nicht enthalten, aber er hat sie trotzdem gedacht" - woran machst du das fest?
Wo ließt du es raus, dass er wissen konnte, welche Entwicklungen sich im Einzelnen nach seinem Tod ergeben würden?
Konnte er wissen, was für Barbareien in seinem Namen verübt werden?
Konnte er vorausahnen, dass man seine Worte instrumentalisieren würde (Synkretismus), obwohl er am Schluss als schlimmer Staatsfeind proklamiert wurde, dessen Sicht aufgelöst werden muss?
Das Christentum kam ja erst (lange) nach seinem Tod.
Denkst du dass es für jemanden, der Tote aufweckt, und lahme heilt, ein Problem darstellt, ein wenig in die Zukunft zu blicken?

Ich denke jemand der mit dem Vater verbunden ist, weiss das gleiche wie der Vater.. das habe ich weiter oben beschrieben was dann passiert:

Zitat: Trotz des freien willens, man kann alles mögliche wählen, aber denken wir wirklich dass Gott nicht wüste was wir wählen?

Rein mathematisch betrachtet, wenn ich mir verschiedene Möglichkeiten anschauen könnte was ein Mensch tun kann, alles über seinen Charakter, alle Variablen usw kenne, kann man vielleicht mit einer gewissen wahrscheinlichkeit sagen was dieser tun wird.. selbst als mensch kann man das bei genügend Kenntnis..
Auf einen nicht menschlichen, Göttlichen Maßstab übertragen bedeutet das, die absolute Kenntnis von allen möglichen Möglichkeiten zu haben, und alles über Charakter, alle psychologischen, physiologischen Parameter bis aufs kleinste zu kennen.. Sozusagen ist Gott ein Rechengenie, er hat diese Kenntnis, meiner Ansicht nach, und deshalb kann er zB trotz des freien Willens auf seiner Ebene genau sagen was jemand tut, tun wird etc..
Libertin schrieb:Woher entnimmst Du das? Ich wüsste jedenfalls keine Bibelstelle die darauf schließen ließe. Selbst der biblische Jesus war nicht allwissend. Siehe z.B. die Verkündung des Tages seiner Wiederkunft. (Parusie)
Christi wiederkunft wird nicht in Jesus stattfinden, sondern im Herzen der Menschen, wenn sie nur den Zugang finden würden dazu..


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2019 um 21:11
Amanon schrieb:Christi wiederkunft wird nicht in Jesus stattfinden, sondern im Herzen der Menschen, wenn sie nur den Zugang finden würden dazu..
„Und dann wird erscheinen das Zeichen des Menschensohns am Himmel. Und dann werden wehklagen alle Stämme der Erde und werden sehen den Menschensohn kommen auf den Wolken des Himmels mit großer Kraft und Herrlichkeit“. (Mt. 24,30)

Klingt nicht wirklich wie eine rein metaphorische Wiederkunft. Du wirst wohl auch kaum auf Christinnen und Christen treffen die nicht darauf warten, daß Christus tatsächlich aus dem Himmel wiederkehren wird, um Gottes Reich zu vollenden und wo dann anschließend auch Erde und Himmel neu geschaffen werden sollen.

Paulus zum Beispiel sah zwar, daß einige der ersten Christen schon gestorben waren, ging aber zunächst noch davon aus, daß viele die Wiederkunft Christi noch zu Lebzeiten erleben würden. (1. Thess. 4,15) Ziemlich schnell stellten sich die Christen dann jedoch auf eine unbestimmte Zeit ein, in der sich die Menschen auf das Reich Gottes vorbereiten könnten. Siehe hierzu auch. (2. Petr. 3,4–9) Nach ihrem Glauben kennt nämlich nur Gott allein den "Tag X".


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2019 um 23:12
Amanon schrieb:Meine Erkentnis von Gott, die sehr beschränkt ist, ist, dass er jedes Geschöpf liebt
Zumindest nicht die, die er ersoffen hat.
Und das waren eine ganze Menge. :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2019 um 23:22
Libertin schrieb:Klingt nicht wirklich wie eine rein metaphorische Wiederkunft. Du wirst wohl auch kaum auf Christinnen und Christen treffen die nicht darauf warten, daß Christus tatsächlich aus dem Himmel wiederkehren wird, um Gottes Reich zu vollenden und wo dann anschließend auch Erde und Himmel neu geschaffen werden sollen.
Ist etwas wahr nur weil proohetische Aussagen es nicht wortgetreu sagen?
Ja ich weiss, auch zB die Zeugen Jehovas haben da recht eigene Dinfe heraugenommen.. was geglaubt wird ist vieles..
Die Erde wird neu geschaffen werden, metaphorisch, wenn alle Menschen dieses. Bewusstsein erreicht haben..

Christis hat doch selbst gesagt dass er zum Vater geht, und dass wir da nicht folgen können..
Libertin schrieb:Paulus zum Beispiel sah zwar, daß einige der ersten Christen schon gestorben waren, ging aber zunächst noch davon aus, daß viele die Wiederkunft Christi noch zu Lebzeiten erleben würden. (1. Thess. 4,15) Ziemlich schnell stellten sich die Christen dann jedoch auf eine unbestimmte Zeit ein, in der sich die Menschen auf das Reich Gottes vorbereiten könnten. Siehe hierzu auch. (2. Petr. 3,4–9) Nach ihrem Glauben kennt nämlich nur Gott allein den "Tag X".
Ja dieser Tag X ist der an dem die Menschen kenntnis davon erlangen, was Christus ist, wo er ist und ihn, jeder für sich erwecken..
DyersEve schrieb:Zumindest nicht die, die er ersoffen hat.
Und das waren eine ganze Menge. :D
Oh gott ^^ du immer mit diesem ersaufen..
Das war(en) der/die Archonten wie zu lesen ist, nicht der Schöpfergott ^^


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2019 um 23:39
Amanon schrieb:Das war(en) der/die Archonten wie zu lesen ist, nicht der Schöpfergott ^^
Den Unsinn kannst Du dir natürlich weiter einreden.
Fakt ist, es war dein ach so gütiger Gott!
Denn ohne Gott, auch keine imaginären Archonten. :D


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2019 um 23:40
Amanon schrieb:Ist etwas wahr nur weil proohetische Aussagen es nicht wortgetreu sagen?
Ja ich weiss, auch zB die Zeugen Jehovas haben da recht eigene Dinfe heraugenommen.. was geglaubt wird ist vieles..
Die Erde wird neu geschaffen werden, metaphorisch, wenn alle Menschen dieses. Bewusstsein erreicht haben..

Christis hat doch selbst gesagt dass er zum Vater geht, und dass wir da nicht folgen können..
Aber das hat doch jetzt mit der Wiederkunft Christi nichts mehr zu tun. Wie gesagt, ich sehe nicht, wo die Bibel hier nur von einer Wiederkunft im übertragenen, nicht aber im wörtlichen Sinn berichtet.


melden

Guter Gott - Böser Gott

15.04.2019 um 23:52
DyersEve schrieb:Den Unsinn kannst Du dir natürlich weiter einreden.
Endlich einer der versteht, dass auch indirekt Gott an ALLEM beteiligt ist..

Wir können nur von der menschlichen Seite aus sehen, nicht von der, die Gott einnimmt...
DyersEve schrieb:Fakt ist, es war dein ach so gütiger Gott!
Denn ohne Gott, auch keine imaginären Archonten. :D
Es gibt den spruch, dass es die geößte leistung des Teufels war, alle glauben zu lassen er sei nicht existent ^^

Teufel hin oder her..
Libertin schrieb:Aber das hat doch jetzt mit der Wiederkunft Christi nichts mehr zu tun. Wie gesagt, ich sehe nicht, wo die Bibel hier nur von einer Wiederkunft im übertragenen, nicht aber im wörtlichen Sinn berichtet.
Du siehst was alles aus der bibel herausinterpretiert wurde ohne dass da 100% genau das steht.. sehr viel Fantasie..
Das ist diese Wiederkunft.. wenn er wiederkommt, dann durch alle Menschen.
Jeder Mensch kann ja gewissermaßen so schon erkennen, dass wenn er "böse" Dinge tut, die ihm selber genauso schaden.. warum dann verletzen, warum streiten? Letztendlich kämpft man nir gegen sich selbst.. es gibt nur den einen, der sich in allem geschaffenen spiegelt und findet.. Spalte ein stück holz und ich bin da, hebe einen stein und du wirst mich finden


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.04.2019 um 00:09
Amanon schrieb:Du siehst was alles aus der bibel herausinterpretiert wurde ohne dass da 100% genau das steht.. sehr viel Fantasie..
Das stimmt. Im Moment sehe ich hier in der Tat nur Fantasie und keinerlei Nähe oder wirklichen Bezug zu den Textstellen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.04.2019 um 00:13
Libertin schrieb:Das stimmt. Im Moment sehe ich hier in der Tat nur Fantasie und keinerlei Nähe oder wirklichen Bezug zu den Textstellen.
Das Problem fängt da an, wo solche Fantasien als absolute Wahrheit dargestellt werden möchten.. ich gebe zu, mein gesagtes muss nicht der Wahrheit entsprechen, es ist bezüglich meiner Erkenntnisse das logischste was passieren kann, und das einfachste.. muss nicht stimmen..
Es ist aber nicht abwegig dass die Menschheit sich neu definieren könnte, und den eigentlichen Schatten der Geaellschaft ins Aufe blickt usw.. mom wird halt sehr viel gefaselt, getäuscht..
Wenn man Täuschung verbreitet täuscht man sich selbst am meissten..
Ich wünsche eine gute Nacht in dem Sinne und bis morgen ggf :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.04.2019 um 06:33
Niselprim schrieb:Du bildest dir also ein @benihispeed du kannst ebenso sein wie Jesus Christus?
Nur Jesus konnte wie Jesus werden.
Ich kann nur wie ich werden und du wie du @Niselprim


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.04.2019 um 07:25
Amanon schrieb:Endlich einer der versteht, dass auch indirekt Gott an ALLEM beteiligt ist..
Dein Gott hat doch alles erschaffen.
Ergo ist er mitnichten an allem, "indirekt", beteiligt!
Schon gar nicht an seinem herbeigeführten weltweiten Genozid.
Amanon schrieb:Wir können nur von der menschlichen Seite aus sehen, nicht von der, die Gott einnimmt...
Ach echt jetzt?
Die übliche Phrase, Gottes Wege sind unergründlich?
Dein Gott ist ein Massenmörder.
Da beißt die Maus keinen Faden ab.
Egal inwiefern man sich das schönreden möchte und muss!
Amanon schrieb:Es gibt den spruch, dass es die geößte leistung des Teufels war, alle glauben zu lassen er sei nicht existent ^^
Der Teufel hat keinen Genozid initiiert!
Das war dein Angebeteter.
Neben all den anderen psychophatischen Handlungen.
Das steht schwarz auf weiß in der Lektüre, worauf dein religiöser Glauben fußt.


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.04.2019 um 09:19
DyersEve schrieb:Dein Gott hat doch alles erschaffen.
Ergo ist er mitnichten an allem, "indirekt", beteiligt!
kann man so sehen...
DyersEve schrieb:Fakt ist, es war dein ach so gütiger Gott!
allerdings ist es dann auch deiner, vergiss das bei der ganzen trollerei nicht! :trollking:


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.04.2019 um 11:48
benihispeed schrieb:Nur Jesus konnte wie Jesus werden.
Ich kann nur wie ich werden und du wie du
Jesus ist die persöhnlichneit, Christus derder mit dem göttlichen Bewusstsein eins ist ^^
DyersEve schrieb:Dein Gott hat doch alles erschaffen.
Ergo ist er mitnichten an allem, "indirekt", beteiligt!
Schon gar nicht an seinem herbeigeführten weltweiten Genozid.
AB()BA

Du scheinst ja enorme Fähigkeiten zu besitzen, wenn du in meinen Kopf eindringen und mein Gottesbild genau kennen möchtest ^^ wirklich erstaunlich.. :)
DyersEve schrieb:Ach echt jetzt?
Die übliche Phrase, Gottes Wege sind unergründlich?
Dein Gott ist ein Massenmörder.
Da beißt die Maus keinen Faden ab.
Egal inwiefern man sich das schönreden möchte und muss!
Wer Ohren hat der Höre..
Die gesagte Auslegung und Anmerkungen beziehen sich auf das AT, bzw nur auf das Genesis..
DyersEve schrieb:Der Teufel hat keinen Genozid initiiert!
Das war dein Angebeteter.
Neben all den anderen psychophatischen Handlungen.
Das steht schwarz auf weiß in der Lektüre, worauf dein religiöser Glauben fußt.
Ich bin erstaunt dass du solche Kräfte hast, meinen Glauben bzw meine Erkenntnis so genau zu durchschauen..

Ich kann nur sagen dass man sich durch das versteifen und den Hass selbst blockiert und selbst nicht mehr weiterkommt...
Du glaubst meinen Glauben zu kennen, icb aber sage dir, dass nicht einmal ich ihn erkenne.. Nur die Toren behaupten gesichertes wissen zu haben.

@DyersEve Wahrlich, wahrlich; Jene aber die trollen, werden selbst getrollt werden, und wer zum schwert greift wird durch es umkommen, wer ohren hat der höre..


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.04.2019 um 13:17
EZTerra schrieb:allerdings ist es dann auch deiner, vergiss das bei der ganzen trollerei nicht!
Keinesfalls!
Einen Massenmörder als Gott zu verehren, liegt mir mehr als fern.
Amanon schrieb:Du scheinst ja enorme Fähigkeiten zu besitzen, wenn du in meinen Kopf eindringen und mein Gottesbild genau kennen möchtest ^^ wirklich erstaunlich.. :)
Deine Beiträge reichen da durchaus.
Amanon schrieb:Die gesagte Auslegung und Anmerkungen beziehen sich auf das AT, bzw nur auf das Genesis..
Welche Auslegung?
Es gibt keine, "Auslegung"!
Man kann natürlich das AT inclusive der Gräueltaten dieses Gottes ignorieren.
Muss man aber nicht.
Es ist mir ein Rätsel, wie Gläubige das entweder komplett ignorieren, oder es sich schönreden können.
Amanon schrieb:Ich bin erstaunt dass du solche Kräfte hast, meinen Glauben bzw meine Erkenntnis so genau zu durchschauen..
Dein Einzeiler hat null mit meinem Beitrag zu tun.
Und deine "Archonten" haben schon mal gar nichts mit dem initiierten weltweiten Genozid zu tun, laut Bibel.
Amanon schrieb:Ich kann nur sagen dass man sich durch das versteifen und den Hass selbst blockiert und selbst nicht mehr weiterkommt...
Keine Ahnung, woher Du dir das aus den Fingern saugst.
Amanon schrieb:Du glaubst meinen Glauben zu kennen, icb aber sage dir, dass nicht einmal ich ihn erkenne.. Nur die Toren behaupten gesichertes wissen zu haben.
Du kochst wie viele, dein eigenes spirituelles Süppchen aus dem Vorhandenen.
Nicht mehr, nicht weniger.
Umgangssprachlich, nennt man das Cherry picking.
Amanon schrieb:Wahrlich, wahrlich; Jene aber die trollen, werden selbst getrollt werden, und wer zum schwert greift wird durch es umkommen, wer ohren hat der höre..
Also ich bin schon besser getrollt worden.


melden

Guter Gott - Böser Gott

16.04.2019 um 13:30
@DyersEve

wie jetzt? der hat alles erschaffen außer dich?

jetzt machst du es dir aber etwas zu leicht, so läuft dat nich. :P


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

16.04.2019 um 14:24
DyersEve schrieb:Deine Beiträge reichen da durchaus.
Wenn man also von Beiträgen auf Menschen schliessen kann, dann wäst du ja ein verbissener, dickköpfiger, unnachgiebiger und uneinsichtiger Mensch :')
Beachte, alles wird/kann gegen dich verwendet (werden)..
DyersEve schrieb:Welche Auslegung?
Es gibt keine, "Auslegung"!
Man kann natürlich das AT inclusive der Gräueltaten dieses Gottes ignorieren.
Muss man aber nicht.
Wenn man nur die Bibel heranzieht sieht man wl es endet..
DyersEve schrieb:Und deine "Archonten" haben schon mal gar nichts mit dem initiierten weltweiten Genozid zu tun, laut Bibel.
Laut Bibel muss man Ehebrecherinnen steinigen.. wird das etwa berücksichtigt? Das Christentum ist eine einzige Veranstaltung aus Cherry Pickern..
Gewiss Menschen machen das mit Materialismus..
DyersEve schrieb:Keine Ahnung, woher Du dir das aus den Fingern saugst.
Ich sauge noch mehr warts nur ab :troll:
DyersEve schrieb:Du kochst wie viele, dein eigenes spirituelles Süppchen aus dem Vorhandenen.
Nicht mehr, nicht weniger.
Umgangssprachlich, nennt man das Cherry picking.
Glaubst du dass du nicht einer anderen Form des cherry picking unterlegen bist?
Informationen werden immer interpretiert, das sagt sogar die Schulwissenschaft ^^
DyersEve schrieb:Also ich bin schon besser getrollt worden.
Das glaube ich gerne, du ermunterst gerade dazu ^^


melden
451 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt