Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Guter Gott - Böser Gott

Aus den Beiträgen in dieser Diskussion lässt sich automatisch ein Radio generieren (Radio starten).

Guter Gott - Böser Gott

10.06.2019 um 15:32
@benihispeed
Danke! Das muss ich googeln, habe bisher noch nie davon gehört


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

10.06.2019 um 15:35
Niselprim schrieb:Nun ja @Carole60 Vielleicht aus diesem Grund - erstmal:
20,6 Glückselig und heilig, wer teilhat an der ersten Auferstehung! Über diese hat der zweite Tod keine Macht
Damit ist doch die Entrückung gemeint, oder? Was hat das mit den 144000 zu tun? Verstehe ich nicht


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.06.2019 um 15:36
@Niselprim
Du scheinst immer sehr von deiner Meinung überzeugt zu sein. Glaubst du, du hast gänzlich Gott verstanden durch ein Buch? Woher die Überzeugung?


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.06.2019 um 15:43
Niselprim schrieb:Bspw. Zeugen Jehovas hast du wohl als nichtchristliche Gemeinde ausgemacht?
sie werden zumindest von vielen als nicht christlich angesehen.
Vor allem die Mormonen, mit ihrem neuen Propheten und ihrem 3. Band der Geschichte
Niselprim schrieb:Oder siehst du das anders?
bei Konfessionen würde ich auf die Selbstdefinition gehen.
wenn sie sich für Christen halten, dann sollen sie welche sein.

ebenso beim Geschlecht:
wenn ein Martin darum bittet, als Martina angesprochen zu werden, dann mache ich das.


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.06.2019 um 15:58
Carole60 schrieb:Damit ist doch die Entrückung gemeint, oder? Was hat das mit den 144000 zu tun? Verstehe ich nicht
14,1 Und ich sah: und siehe, das Lamm stand auf dem Berg Zion und mit ihm hundertvierundvierzigtausend, die seinen Namen und den Namen seines Vaters an ihren Stirnen geschrieben trugen. 14,2 Und ich hörte eine Stimme aus dem Himmel wie das Rauschen vieler Wasser und wie das Rollen eines lauten Donners; und die Stimme, die ich hörte, war wie von Harfensängern, die auf ihren Harfen spielen. 14,3 Und sie singen ein neues Lied vor dem Thron und vor den vier lebendigen Wesen und den Ältesten; und niemand konnte das Lied lernen als nur die Hundertvierundvierzigtausend, die von der Erde erkauft waren. 14,4 Diese sind es, die sich mit Frauen nicht befleckt haben, denn sie sind jungfräulich; diese sind es, die dem Lamm folgen, wohin es auch geht. Diese sind aus den Menschen als Erstlingsfrucht für Gott und das Lamm erkauft worden. 14,5 Und in ihrem Mund wurde kein Falsch gefunden; sie sind untadelig.

... Meiner Meinung nach werden die "Versiegelten" entrückt, um mit Dem Herrn gegen Satan und Satans Heer Krieg zu führen @Carole60 Also mir würde es schon auch gefallen, wenn ich zu Dieser göttlichen Elite gehörte :)
Flitzschnitzel schrieb:Du scheinst immer sehr von deiner Meinung überzeugt zu sein. Glaubst du, du hast gänzlich Gott verstanden durch ein Buch? Woher die Überzeugung?
Nicht nur aufgrund des Buches @Flitzschnitzel Sondern auch persönliche Erfahrungen in meinem Leben Mit Gott. Die Bestätigungen meiner intuitiven Gedanken Zum Wort Gottes wurden Zeit meines Lebens immer wieder bestätigt und bestärkt. Meine Überzeugungen also für Gott basieren auf persönlichen Erfahrungen.
Kybela schrieb:sie werden zumindest von vielen als nicht christlich angesehen.
Vor allem die Mormonen, mit ihrem neuen Propheten und ihrem 3. Band der Geschichte
Okay @Kybela Bislang hatte ich damit persönlich nichts zu tun. Da du es aber ansprichst, muss ich wohl wenigstens meine Meinung dazu äußern, oder? Also wenn sie sich so geben, dass ihr Handeln Den Erklärungen Des Herrn, Jesus Christus, widersprechen, dann würde auch ich sie nicht als christlich ansehen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.06.2019 um 16:17
Niselprim schrieb:muss ich wohl wenigstens meine Meinung dazu äußern, oder?
:)
Niselprim schrieb:Also wenn sie sich so geben, dass ihr Handeln Den Erklärungen Des Herrn, Jesus Christus, widersprechen,
sie selber begründen ihr Christsein so:

https://www.churchofjesuschrist.org/study/manual/gospel-topics-essays/christians?lang=deu
Niselprim schrieb:dass ihr Handeln Den Erklärungen Des Herrn, Jesus Christus, widersprechen
ich glaube nicht. zumindest ist mir bis jetzt nichts untergekommen.

aber sieh selbst, wie sie Jesus sehen:
https://www.kirche-jesu-christi.at/welche-rolle-jesus-christus-für-die-mormonen-spielt


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.06.2019 um 16:28
Kybela schrieb:sie selber begründen ihr Christsein so:
Hab es überflogen - und momentan nichts Verwerfliches finden können @Kybela
Also was daran ist dMn nicht christlich?
Kybela schrieb:ich glaube nicht. zumindest ist mir bis jetzt nichts untergekommen.

aber sieh selbst, wie sie Jesus sehen:
Nun ja @Kybela Meine Überzeugung ist das nicht ;) Aber kann ich trotzdem nicht behaupten, dass sie keine Christen seien. Warum genau sollte das dMn doch so sein? @Kybela


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.06.2019 um 16:50
Niselprim schrieb:Warum genau sollte das dMn doch so sein?
ich selber sehe nichts.
andere stoßen sich bereits, dass ihre heilige Schrift aus 3 Büchern besteht und das 3. Buch die ersten 2 (AT/NT) erweitert.

Bei der Taufe ist ein Priester notwendig (Priestertumsvollmacht):
Es gibt eine Taufe Verstorbener in Form lebender Stellvertreter, um auch bereits Verstorbenen die Aufnahme in die Kirche und das Ewige Leben zu ermöglichen.
Die Ehe soll auch im Himmel weiter bestehen.

Bei der Taufe sind sich Christen sowieso nicht eins ...


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.06.2019 um 17:04
Kybela schrieb:ich selber sehe nichts.
andere stoßen sich bereits, dass ihre heilige Schrift aus 3 Büchern besteht und das 3. Buch die ersten 2 (AT/NT) erweitert.
Nun gut ...
Kybela schrieb:Bei der Taufe ist ein Priester notwendig (Priestertumsvollmacht):
Es gibt eine Taufe Verstorbener in Form lebender Stellvertreter, um auch bereits Verstorbenen die Aufnahme in die Kirche und das Ewige Leben zu ermöglichen.
Die Ehe soll auch im Himmel weiter bestehen.

Bei der Taufe sind sich Christen sowieso nicht eins ...
Hatten ja auch der Täufer und Der Christus völlig unterschiedlich getauft ;) @Kybela
Verstehst du?
Vielleicht ist es besser, nicht nach Fehlern zu suchen, sondern nach Momenten der Einigkeit :ask:





Zu den Versiegelten bzw. zur Entrückung ist mir vorhin zur Erklärung noch was eingefallen @Kybela

Da ja Der Christus gegen Satan und sein Heer Krieg führen wird, entrückt Er "Die Seinen" als Heer, bevor Er gegen Satan das letzte Gefecht sozusagen führen kann.


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.06.2019 um 19:08
Niselprim schrieb:Sondern auch persönliche Erfahrungen in meinem Leben Mit Gott. Die Bestätigungen meiner intuitiven Gedanken Zum Wort Gottes wurden Zeit meines Lebens immer wieder bestätigt und bestärkt. Meine Überzeugungen also für Gott basieren auf persönlichen Erfahrungen.
Aber du erklärst den Menschen Gott, durch die Überzeugung deiner persönlichen Erfahrungen, in Verbindung mit einem Buch, welche dir ein positives intuitives Gefühl geben. Da frage ich mich, in was unterscheidet sich dieses Gottverständnis, von all den religiösen Menschen da draußen? Fast alle Gläubige tun es aus der Überzeugung ihrer Erfahrungen, welche fast nie ohne eine Schrift auskommt, oder zumindest einem Bild Gottes welches von anderen zu ihnen hin getragen wurde.

Sieh dir die Menschen an. So viele die sagen, dies ist der einzige Gott, dies ist der wahre Glaube. Obwohl alle aus dem Gleichen schöpfen.
All diese Erfahrungen welche durch äußere Einflüsse mit den eigenen Interpretationen bestärkt werden, und zu einem scheinbaren allumfänglichen Gottverständnis führen.
Die meisten Menschen können sich selbst nicht mal gänzlich verstehen, geschweige denn einen anderen. Egal wie viele Erfahrungen sie von anderen Menschen sammeln, Erfahrungen sind immer nur ein Teilausschnitt des Ganzen was erfahren wurde.
Wie kann man da behaupten Gott gänzlich zu verstehen, all seine Wege zu kennen, Menschen diesen Gott lehren, wenn Gott nur durch persönliche Erfahrungen in Verbindung mit äußeren Gottesbildern gesehen wurde?


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.06.2019 um 19:32
Flitzschnitzel schrieb:Aber du erklärst den Menschen Gott, durch die Überzeugung deiner persönlichen Erfahrungen, in Verbindung mit einem Buch, welche dir ein positives intuitives Gefühl geben. Da frage ich mich, in was unterscheidet sich dieses Gottverständnis, von all den religiösen Menschen da draußen?
Im Gegensatz zu den meisten Menschen - auch Gläubigen - kenne ich den Inhalt der Bibel
und für Kritische ist der Vergleich mit den Aussagen in der Bibel eine Darlegung dafür, dass ich keinen Schmarrn erzähle im Bezug auf die Gegebenheiten in der Bibel. Und außerdem meinte ich in meiner Erklärung nicht, dass mir die Bibel ein intuitiv gutes Gefühl gebe, sondern bestätigt die Bibel meine Intuition. Also meine Überzeugungen um Gott und die Welt rühren von den Bestätigungen meiner Intuition her. Unterschied zu vielen anderen Gläubigen ist wohl, dass ich mir schon auch noch meine eigenen Gedanken mache und auch meine Überzeugungen finde, ohne dass ich bspw. einfach nur mit rosaroter Brille hinterher laufe oder sonst irgendwie einen aufgedrückten Glauben lebe. Nicht nur, dass die Bibel meine Überlegungen bestätigt, sondern auch dass Geschehnisse und Ereignisse in meinem Leben durch meinen Glauben sageichjetzteinfachmal positiv beeinflusst sind.
Flitzschnitzel schrieb:Sieh dir die Menschen an. So viele die sagen, dies ist der einzige Gott, dies ist der wahre Glaube. Obwohl alle aus dem Gleichen schöpfen.
All diese Erfahrungen welche durch äußere Einflüsse mit den eigenen Interpretationen bestärkt werden, und zu einem scheinbaren allumfänglichen Gottverständnis führen.
Die meisten Menschen können sich selbst nicht mal gänzlich verstehen, geschweige denn einen anderen. Egal wie viele Erfahrungen sie von anderen Menschen sammeln, Erfahrungen sind immer nur ein Teilausschnitt des Ganzen was erfahren wurde.
Wie kann man da behaupten Gott gänzlich zu verstehen, all seine Wege zu kennen, Menschen diesen Gott lehren, wenn Gott nur durch persönliche Erfahrungen in Verbindung mit äußeren Gottesbildern gesehen wurde?
Gänzlich alle Wege Gottes zu kennen, ist ja auch nicht wichtig @Flitzschnitzel Ich behaupte ja nicht, alles über oder von Gott zu wissen. Aber kann ich guten Gewissens behaupten, Gott Ist Der Gott der Lebenden, weil Er Das Leben Ist, und Gott meint es gut mit uns, weil aus uns mit dem wahrnehmbaren Körper etwas Gutes werden kann - so wie es Die Göttliche Schöpfung vorsieht - nämlich es ist sehr gut. Da also der Wille Gottes geschieht ...


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.06.2019 um 20:50
Kybela schrieb:Bei der Taufe ist ein Priester notwendig (Priestertumsvollmacht):
Es gibt eine Taufe Verstorbener in Form lebender Stellvertreter, um auch bereits Verstorbenen die Aufnahme in die Kirche und das Ewige Leben zu ermöglichen.
Die Ehe soll auch im Himmel weiter bestehen.
Die protestantischen kennen zumeist gar keine Priester. In den deutschen Landeskirchen gibt es bspw. das Sakrament der Weihe nicht, die Ordination der Pfarrer ist hier eine Segnung. Also in diesem Fall kann deine Aussage per Definition nicht stimmen...

Aber auch bei der römisch-katholische Kirche ist das nicht ganz korrekt. Grundsätzlich soll hier der Bischof, Priester oder Diakon taufen (letzterer ist genau genommen übrigens auch noch kein Priester), aber im CIC ist eine sehr wichtige Ausnahme definiert (Can. 861,2):
Ist ein ordentlicher Spender nicht anwesend oder verhindert, so spendet die Taufe erlaubt der Katechist oder jemand anderer, der vom Ortsordinarius für diese bestimmt ist, im Notfall sogar jeder von der nötigen Intention geleitete Mensch; die Seelsorger und vor allem der Pfarrer müssen sich angelegen sein lassen, die Gläubigen über die rechte Tauf weise zu belehren.
Darunter fällt natürlich die Nottaufe bei Kindern. Aber es kann auch andere Notfälle geben, bei denen kein Bischof, Priester oder Diakon verfügbar ist. Im Katechismus steht dazu erläuternd:
Im Notfall kann jeder Mensch, sogar ein ungetaufter, die Taufe spenden, falls er die notwendige Absicht hat:

Er muß das tun wollen, was die Kirche bei der Taufe tut, und die trinitarische Taufformel verwenden. Die Kirche sieht den Grund für diese Möglichkeit im allumfassenden Heilswillen Gottes [Vgl. 1 Tim 2,4] und in der Heilsnotwendigkeit [Vgl. Mk 16,16] der Taufe [Vgl. DS 1315; 646; [link] CIC, can. 861, § 2].


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.06.2019 um 22:09
Arrakai schrieb:Also in diesem Fall kann deine Aussage per Definition nicht stimmen...
?
ich beschrieb Mormonen:
https://www.churchofjesuschrist.org/study/manual/the-restoration/the-restoration-of-the-priesthood?lang=deu
Im Jahr 1829 erhielt Joseph Smith dieselbe Priestertumsvollmacht, die Jesus Christus seinen Aposteln gegeben hatte. Johannes der Täufer, der Jesus getauft hat, erschien Joseph Smith und übertrug ihm das Aaronische Priestertum, das man auch das geringere Priestertum nennt. Petrus, Jakobus und Johannes (drei der ersten Apostel Jesu Christi) erschienen Joseph Smith zu einem späteren Zeitpunkt und übertrugen ihm das Melchisedekische Priestertum, das man auch das höhere Priestertum nennt.

Nachdem Joseph Smith die Priestertumsvollmacht erhalten hatte, wurde er angewiesen, auf Erden abermals die Kirche Jesu Christi zu gründen. Durch ihn berief Jesus Christus noch einmal zwölf Apostel.
Das Priestertum beansprucht die Vollmacht, im Namen Gottes zu handeln. Sie führt diese Vollmacht über ihren Gründer und Propheten Joseph Smith direkt auf Johannes den Täufer und die Apostel Petrus, Jakobus und Johannes zurück.
das ist zwar schräg, aber für mich persönlich kein Grund, sie nicht als Christen zu sehen.
andere lehnen sie ab, da sie einen eigenen Propheten haben.


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.06.2019 um 22:23
Kybela schrieb:ich beschrieb Mormonen:
Ok, diesen Bezug hatte ich irgendwie... verschludert... ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.06.2019 um 22:31
ich habe heute aus laune heraus mal die ersten 32 seiten gelesen. - schrecklich. und vor allem, ging es hier nicht um "annunaki" und "enki" und "Enlil"?

wo seid ihr jetzt angelangt? christentum? joseph smith - kirche jesu christi der heiligen der letzten tage?


bezüglich taufe: ich bin auch nicht getauft. wollte das sobald es im fluss halbwegs angenehm ist mich von einem kumpel taufen lassen, der ebenso gläubiger christ ist.

habe mich auch darüber informiert, wer denn taufen kann, ob es überhaupt notwendig ist. ich bin zu dem schluss gelangt, das selbt ein nicht-christ einen taufen kann, wenn er es mit der richtigen intention tut.
Manche Kirchen verstehen die Taufe als einen Ritus, der die Reinigung von religiös definierter Schuld (Sünde bzw. Erbsünde) beinhaltet und in der Folge die persönliche Erfahrung einer Gottesnähe ermöglicht. Die symbolische Taufhandlung gilt als Teilhabe an der Sündenvergebung durch den Tod Christi am Kreuz und wird als die „Eingliederung in den gestorbenen und auferstandenen Christus“ und damit als Eingliederung in die kirchliche Gemeinschaft begriffen. Eine weitere Analogie ist die „Neugeburt zur Gotteskindschaft“ u. a. als Voraussetzung zur Jüngerschaft bzw. Nachfolge (v. a. im evangelikalen Bereich). Andere sehen in ihr eher eine symbolische Handlung, die die genannten Vorgänge nicht bewirkt, sondern sie lediglich bezeichnet.
WEH EUCH, SCHRIFTGELEHRTE UND PHARISÄER!

ich brauche keinen priester, der mich tauft. mein hohepriester ist jesus christus und der ist immer ansprechbar.

bin auch zu dem schluss gekommen, dass die taufe nicht zum heil notwendig ist. aber natürlich auch nicht hinderlich.

Markus 16:16
Wer da glaubet und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden.


die katholische kirche, hat immer noch nichts begriffen...diese steht ja absolut dafür ein, das alles nur seine gültigkeit hat, wenn es über die kath. kirche läuft. (da steht sie aber sicher nicht alleine dar..das ist mir schon klar)

wie die hure babylon aber schön auf den stadtstaat in rom passt, wird gerne ignoriert.

weh euch, weh euch. ;-)


cheers


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.06.2019 um 22:37
gorefeast schrieb:bezüglich taufe: ich bin auch nicht getauft. wollte das sobald es im fluss halbwegs angenehm ist mich von einem kumpel taufen lassen, der ebenso gläubiger christ ist.
Wenn du dich lächerlich machen willst, dann bist du hier nicht an der richtigen Stelle @gorefeast
gorefeast schrieb:WEH EUCH, SCHRIFTGELEHRTE UND PHARISÄER!

ich brauche keinen priester, der mich tauft. mein hohepriester ist jesus christus und der ist immer ansprechbar.

bin auch zu dem schluss gekommen, dass die taufe nicht zum heil notwendig ist. aber natürlich auch nicht hinderlich.
Okay @gorefeast damit bist dann doch wieder etwas sympatischer geworden :)
gorefeast schrieb:wie die hure babylon aber schön auf den stadtstaat in rom passt, wird gerne ignoriert.

weh euch, weh euch. ;-)
Dennoch bin ich da eigentlich bei einer anderen Stadt - aber egal ;)
gorefeast schrieb:ich habe heute aus laune heraus mal die ersten 32 seiten gelesen. - schrecklich. und vor allem, ging es hier nicht um "annunaki" und "enki" und "Enlil"?
Du @gorefeast solltest aber auch "annunaki" und "anunnaki" nicht verwechseln :D
gorefeast schrieb:wo seid ihr jetzt angelangt? christentum? joseph smith - kirche jesu christi der heiligen der letzten tage?
Eigentlich überall im Gott und die Welt.


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.06.2019 um 22:47
@Niselprim

ja, du warst auch auf den ersten seiten dabei. warst aber noch einer von denen, die nicht permanent stuss gelabert haben. einfach mal meine Einschätzung.

schlimm war der herr (@glücklicher), der "alles ist, aber doch nichts. denn die Dualität ist nur eine Erfahrung die schon gemacht wurde von Individuen. also kann dein gedanke nicht individuell sein, weil jeder gedanke schon gedacht wurde. es ist alles ein gebilde, aber kein Gebäude. denn wir schöpfen alle aus dem wissenspool, der trog in der krippe der heilgen, wenn Gold und Weihrauch und Myrrhe, von Nimrod, in Babylon, wenn Kindermord der mesias kommt. WISSENSPOOL".

haha

habe kopfweh davon bekommen.

aber sag', wieso sollte ich mich lächerlich machen wollen? also nicht das es mich jucken würde. nur falls du meintest, ich ziehe das christentum ins lächerliche oder das es ein joke war, mich taufen lassen zu wollen, wenn mir nicht grade der pimmel einwärts wächst, lagst du falsch.


cheers ;-)

[EDIT]


wer ist für dich die hure Babylon? gut, es ist nicht PER SE die katholische kirche. aber die katholische kirche ist das System, auf dem die hure Babylon aufbaut und für das sie steht. säkular und so. short edit.


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.06.2019 um 22:49
Niselprim schrieb:Im Gegensatz zu den meisten Menschen - auch Gläubigen - kenne ich den Inhalt der Bibel
und für Kritische ist der Vergleich mit den Aussagen in der Bibel eine Darlegung dafür, dass ich keinen Schmarrn erzähle im Bezug auf die Gegebenheiten in der Bibel.
Du kennst Worte aus einem Buch, welche durch den Verstand dir scheinbar einen Sinn geben. Genauso wie andere Gläubige die in den Worten ihren Sinn scheinbar finden. Anfangs haben alle Menschen den gleichen Sinn. Geteilt wird dieser Sinn erst, wenn er sich selbst durch Worte neu erfinden muss. So suchen und finden alle Gläubige ihre Version. Jeder mit der Meinung, die Wahrheit erfasst zu haben.
Um so stärker sie von dieser Meinung ergriffen sind, umso mehr trennen sie sich gegenseitig. Wie viele Worte braucht es für Gott?
Niselprim schrieb:Und außerdem meinte ich in meiner Erklärung nicht, dass mir die Bibel ein intuitiv gutes Gefühl gebe, sondern bestätigt die Bibel meine Intuition. Also meine Überzeugungen um Gott und die Welt rühren von den Bestätigungen meiner Intuition her. Unterschied zu vielen anderen Gläubigen ist wohl, dass ich mir schon auch noch meine eigenen Gedanken mache und auch meine Überzeugungen finde, ohne dass ich bspw. einfach nur mit rosaroter Brille hinterher laufe oder sonst irgendwie einen aufgedrückten Glauben lebe.
Wie wenn nicht gut, fühlt sich diese Bestätigung an? Welcher Gläubige hat nicht diese Bestätigung, die ihm etwas gibt und worauf er dann anfängt etwas zu bauen?
Kein Gläubiger wird von sich behaupten eine Rosa rote Brille zu tragen und nur monoton etwas hinterher zu rennen. In jedem Glauben, umso mehr Worte man dafür braucht, werden Menschen durch dass natürliche zufügen der eigenen Gedanken, Unterschiede feststellen. Warum muss überhaupt erst etwas überzeugt werden?


melden

Guter Gott - Böser Gott

10.06.2019 um 22:57
gorefeast schrieb:ja, du warst auch auf den ersten seiten dabei. warst aber noch einer von denen, die nicht permanent stuss gelabert haben. einfach mal meine Einschätzung.
Ein Dankeschön für die Blumen :) @gorefeast
gorefeast schrieb:schlimm war der herr (@glücklicher), der "alles ist, aber doch nichts. denn die Dualität ist nur eine Erfahrung die schon gemacht wurde von Individuen. also kann dein gedanke nicht individuell sein, weil jeder gedanke schon gedacht wurde. es ist alles ein gebilde, aber kein Gebäude. denn wir schöpfen alle aus dem wissenspool, der trog in der krippe der heilgen, wenn Gold und Weihrauch und Myrrhe, von Nimrod, in Babylon, wenn Kindermord der mesias kommt. WISSENSPOOL".

haha

habe kopfweh davon bekommen.
Jo - so einige user waren oder sind manchmal etwas schwer zu vestehen - aber werden sie schon wissen, was sie gemeint hatten ;)
gorefeast schrieb:aber sag', wieso sollte ich mich lächerlich machen wollen? also nicht das es mich jucken würde. nur falls du meintest, ich ziehe das christentum ins lächerliche oder das es ein joke war, mich taufen lassen zu wollen, wenn mir nicht grade der pimmel einwärts wächst, lagst du falsch.
Du machst dich jetzt gerade schon wieder lächerlich ;) @gorefeast
gorefeast schrieb:cheers ;-)
:bier:
gorefeast schrieb:wer ist für dich die hure Babylon? gut, es ist nicht PER SE die katholische kirche. aber die katholische kirche ist das System, auf dem die hure Babylon aufbaut und für das sie steht. säkular und so. short edit.
Hmm... die Hure Babylon ist bereits, bevor es die Katholische Kirche gibt - das belegt ja auch schon der Name "Babylon". Die Hure ist ein Synonym für Irrlehren und die große Hure ist der Zusammenschluss vieler Irrlehren - Der Anführer dieser Ökumene ist die Führungsspitze der Hure Babylons.

Möglich, dass es der Vatikan ist,
aber tatsächlich wird es sich erst zur gegebenen Zeit zeigen. Wenn du verstehst?


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

10.06.2019 um 22:59
Flitzschnitzel schrieb:Geteilt wird dieser Sinn erst, wenn er sich selbst durch Worte neu erfinden muss. So suchen und finden alle Gläubige ihre Version. Jeder mit der Meinung, die Wahrheit erfasst zu haben.Um so stärker sie von dieser Meinung ergriffen sind, umso mehr trennen sie sich gegenseitig. Wie viele Worte braucht es für Gott?
wenn ich etwas nicht verstehe, bete ich um Verständnis und darum, dass der heilige geist mich lehrt.

ich bin im Christentum, das von meinen Eltern sehr ernst genommen wurde aufgewachsen. und dann wieder rausgewachsen. seit einem jahr beschäftige ich mich ernsthaft mit der Bibel. und wenn ich etwas nicht verstehe, oder mir unsicher bin. oder mehrere Meinungen dazu höre, ist es seither immer so gewesen, dass wenn ich um Verständnis gebeten habe ich dieses früher oder später erhalten habe.
wie ein weg, der stück für stück erleuchtet wird. irgendwann ist man am ziel.

du willst aber sagen, dass durch die subjektivität beim lesen + den verschiedenen bibelübersetzungen, sich das christentum selbst sektiert?

da widerspreche ich, eben weil uns der hl. geist zu pfingsten ausgegossen wurde. es ist eh grad pfingsten. :-)

haben wir überhaupt eine diskussionsgrundlage? glaubst du? denn sonst wirst du über den hl. geist wohl müde lächeln.

cheers
Niselprim schrieb:Möglich, dass es der Vatikan ist,aber tatsächlich wird es sich erst zur gegebenen Zeit zeigen. Wenn du verstehst?
natürlich
Niselprim schrieb:Möglich, dass es der Vatikan ist,aber tatsächlich wird es sich erst zur gegebenen Zeit zeigen. Wenn du verstehst?
Niselprim schrieb:Hmm... die Hure Babylon ist bereits, bevor es die Katholische Kirche gibt - das belegt ja auch schon der Name "Babylon". Die Hure ist ein Synonym für Irrlehren und die große Hure ist der Zusammenschluss vieler Irrlehren - Der Anführer dieser Ökumene ist die Führungsspitze der Hure Babylons.
der name "Babylon" belegt nur das system, den zeitgeist, den charakter, etc. es hat nichts mit dem materiellen babylon an sich zu tun. eher mit dem geist babylons, zu der zeit des turmbaus zu babel, etc.


Babylon steht für verwirrung. und ja, irrlehren.


melden
325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Religionen144 Beiträge