Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Satanismus

1.410 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Philosophie, Moral, Atheismus, Satanismus, Okkultismus
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

09.03.2013 um 17:16
@Mystix666

Der Satan ist genauso eine mystische Gestalt wie Gott. Beweisen lassen sie sich beide nicht. Deshalb ist es schon ziemlich anmaßend von einem, der den Satan hochhält, den Glauben an Gott madigzumachen.


melden
Anzeige

Satanismus

09.03.2013 um 17:46
@trance3008
Das ist halt mein Ding, aber ich hab meine Gründe.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

09.03.2013 um 18:53
@against93
wie man dazu kommt Satan anzubeten. denn es ist mir ein rätsel. macht man das weil man so abgrund tief böse ist, die menschen verachtet und auch alles andere oder steckt das vielleicht noch mehr dahinter???
Satan als negativer Teil JHW´s soll ja sogar von den christen angebetet werden, natürlich ohne das es ihnen bewusst ist.



Samael
(Erfreuter Gottes / Gottheit / Gott hat gehört). Auch Sammael, Schamael, Semael, Semel, Samuil oder Samiel. Nach christlichem Glauben ist er einer der sieben Erzengel. Manche meinen, er sei einer der Engel, die sich mit sterblichen Frauen vereinigten. Andere Quellen sagen dass Samael ein Dämon aus dem jüdischen Talmud ist, der versucht, die Menschen zu schädigen; eine Abwandlung in der deutschen Sage ist Samiel (Sprechrolle in der Oper Der Freischütz). Sein Name bedeutet aramäisch „Gift Gottes“. Auch der Teufel wird manchmal Samael genannt. Er gilt talmudisch als Schutzengel Roms. Nach den Apokryphen ist Samael der Name des Gottes, den die Christen “Gott” nennen. Er wird dort als Gott der Blinden bezeichnet, der bereits Adam und Eva gegenüber vortäuschte, er sei der einzige Gott und habe die Welt erschaffen. Er wird oft mit Azazel gleichgesetzt.


Wer also in einer dualistischen Welt das Gute beschwört, beschwört wohl auch gleichzeitig das Böse und umgekehrt.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

09.03.2013 um 19:18
@against93

Nachtrag. Habe oben den Link zum Nachlesen vergessen.

http://shambala25.wordpress.com/diverses/engel-lexikon/


melden

Satanismus

09.05.2013 um 16:24
@Kayla

Oha das ist schon eine Ewigkeit her. Ich hab seit dem so einiges Wissen über Satan - Dämonen, Gott - Engel zusammentragen können.

Es gibt viele philosophische Fragen, die man versucht zu beantworten:
Wenn Gott allmächtig ist und alles geschaffen hat, wieso dann auch das Böse?
Darauf gibt es auch einige Antworten. Eine der bekanntesten ist wohl:
Alles was existiert hat ein Gegenteil: Licht -Schatten, Frau - Mann, Gut - Böse. Das eine kann ohne dem anderen nicht sein und entsteht aus dem jeweils anderen.

Heißt so viel wie es ist ein Effekt, der eintritt, wenn das andere geschieht.

Und auf die Frage wieso es Menschen gibt, die Satan bzw. das Böse verehren, mit dem man ihn in Verbindung bringt ist einfach.

1. Jeder Mensch wurde mit der Gabe geboren sich eine eigene Meinung und einen eigenen Willen zu bilden. Solang er dies tut ist seine Entscheidung (für ihn) richtig und perfekt.

2. Gut und Böse sind relativ und hängen von Sichtweise und Situation ab. Kleines Beispiel:
Mord ist etwas "schlechtes". Wenn man damit aber die Möglichkeit hat viele Menschen zu retten ist es dann immer noch Böse? (Angenommen man hätte die Möglichkeit Adolf Hitler zu töten als einzige Möglichkeit Unmengen an unschuldigem Leben zu retten)

Lange Rede kurzer Sinn. Letztendlich ist es egal ob man sich für Schwarz oder Weis entscheidet solange man darin für sich selbst Erfüllung findet.


melden

Satanismus

09.05.2013 um 20:18
@against93

was ist das gegenteil von kohlenstoff? :p


melden

Satanismus

09.05.2013 um 20:38
@Shionoro
keine ahnung seh ich aus wie ein chemiker?


melden

Satanismus

09.05.2013 um 20:43
@against93

Na wenn du behauptest, alles auf der Welt hat ein gegenteil, dann müsstest du mir die frage schon beantworten können.
Denn diese Aussage ist nicht richtig.

Frau ist das gegenteil von Mann ist schon eine gewagte These, gut und böse sind sprachlich festgelegte gegenteile, die mit der realität objektiv nix zu tun haben, und schatten ist die abwesenheit von licht, aber schatten ist, im gegensatz zu licht, nichts, was quasi existiert, sondern eben wirklich nur abwesenheit von licht.

Satanismus hat meiner Meinung nach sehr wenig mit den von dir aufgezählte beispielen zu tun.
richtig ist, dass es um selbstverwirklichung geht.

Das rigide gut böse dualistische bild der monotheistischen religionen wird angegriffen, und als eine lähmende sklavenmoral angesehen, über die es sich zu erheben gilt, sodass man nach seinen eigenen regeln und grundsätzen lebt.

Diese Selbstvervollkommnung geht so weit, dass man teils sogar sich selbst mit seinen Ängsten konfrontiert und sehr extreme dinge tut, damit man eben die komplette kontrolle über sich und sein Leben ergreifen kann.

All die dinge, die einen davon abhalten, will man ablegen.


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

09.05.2013 um 21:33
Shionoro schrieb: richtig ist, dass es um selbstverwirklichung geht.
richtig - um das Individuum. So zu leben bedeutet Freiheit für das eigene ICH.
Shionoro schrieb: Satanismus hat meiner Meinung nach sehr wenig mit den von dir aufgezählte beispielen zu tun
nicht wirklich - da hast du recht.
Shionoro schrieb:
Das rigide gut böse dualistische bild der monotheistischen religionen wird angegriffen, und als eine lähmende sklavenmoral angesehen, über die es sich zu erheben gilt, sodass man nach seinen eigenen regeln und grundsätzen lebt.
genau!!!
Shionoro schrieb:
Diese Selbstvervollkommnung geht so weit, dass man teils sogar sich selbst mit seinen Ängsten konfrontiert und sehr extreme dinge tut, damit man eben die komplette kontrolle über sich und sein Leben ergreifen kann.
stimmt genau - dieses habe ich auch vor kurzem erfahren. Ich bin heute froh diesen Weg gegangen zu sein und weiß nun genau wer ICH bin und was ICH will.


melden

Satanismus

09.05.2013 um 21:35
@Namah

Die meisten leute machen sich da leider falsche vorstellungen.
Sie denken bei satanisten an irgendwelche schwarz gekleideten witzfiguren, die allerlei rituale die sie nicht verstehen abhalten weil irgendwer ihnen vorgegaukelt hat, damit können man irgendwas erreichen.

Dabei wäre das etwas, also dieses sinnlose nachmachen, was man keinesfalls tut, wenn man es auf selbstverwirklichung anlegt (wobei rituale im zusammenhang mit meditation natürlich schon sinnvoll sein können)


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

09.05.2013 um 21:46
Shionoro schrieb: Die meisten leute machen sich da leider falsche vorstellungen.
ja, genau da liegt das Problem. Man wird einfach abgewertet ohne das die Gesellschaft diese Menschen auch nur ein mal nach deren Meinung fragt.
Shionoro schrieb: Sie denken bei satanisten an irgendwelche schwarz gekleideten witzfiguren, die allerlei rituale die sie nicht verstehen abhalten weil irgendwer ihnen vorgegaukelt hat, damit können man irgendwas erreichen.
da liegt wohl das nächste Problem. Die meisten Satanisten ( einschließlich mir) laufen in ganz normalen Sachen rum.
Shionoro schrieb: (wobei rituale im zusammenhang mit meditation natürlich schon sinnvoll sein können
meditieren tue ich zwar nicht, allerdings mache ich dennoch schon mal ein Ritual aber auch nur dann wenn ICH es möchte und nicht dann wenn mir das irgend jemand vorschreibt. - also auch z.B. keine Satanische Bibel ( tut sie zwar nicht - ich meine nur wenn sie es tun würde)


melden

Satanismus

09.05.2013 um 21:51
@Namah

Darf ich fragen, wie deine Rituale so ablaufen?


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

09.05.2013 um 22:10
@Shionoro


Lies selbst nach : Ich bin alledings kein LaVey Satanist. Lies dir diesbezüglich mal so die Seiten 90 - 100 durch. Da stehts irgendwo. Ich bin da auch noch nicht ganz so fit drin.

file:///C:/DOKUME~1/Besitzer/LOKALE~1/Temp/allmystery_9774c728c24b0e5f_102845.pdf


melden
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

09.05.2013 um 22:16
wenn der Link nicht geht nimm den

http://de.scribd.com/doc/29036646/Temple-of-the-Black-Light


melden

Satanismus

10.05.2013 um 00:12
@Shionoro
Shionoro schrieb:Denn diese Aussage ist nicht richtig.
Natürlich ist diese Aussage aus meinem Standpunkt richtig. Es gibt kein Gegenteil von Kohlenstoff, denn es ist eines der Elemente aus dem Periodensystem. JEDES Element ist Materie und davon gibt es ein Gegenteil.
Shionoro schrieb:gut und böse sind sprachlich festgelegte gegenteile, die mit der realität objektiv nix zu tun haben
Wie meinst du das?
Shionoro schrieb:Satanismus hat meiner Meinung nach sehr wenig mit den von dir aufgezählte beispielen zu tun.
Meinst du die Beispiele aus der Ausgangsfrage (erster Post).
Shionoro schrieb:Das rigide gut böse dualistische bild der monotheistischen religionen wird angegriffen, und als eine lähmende sklavenmoral angesehen, über die es sich zu erheben gilt, sodass man nach seinen eigenen regeln und grundsätzen lebt.

Diese Selbstvervollkommnung geht so weit, dass man teils sogar sich selbst mit seinen Ängsten konfrontiert und sehr extreme dinge tut, damit man eben die komplette kontrolle über sich und sein Leben ergreifen kann.

All die dinge, die einen davon abhalten, will man ablegen.
Wie passt Satan in dieses Bild? Ich meine all dies kann man auch ganz ohne einer übersinnlichen Figur erreichen.


melden

Satanismus

10.05.2013 um 00:27
@against93

antimaterie kann aber kaum als gegenteil für kohlenstoff gelten.

Es gibt nichteinmal genug antimaterie, um alle materie auszulöschen, also ist da z.b. gar keine symmetrie gegebn.

Und was soll z.b. das gegenteil von feuer sein?
Wasser ist es sicher nicht.

Auch tag und nacht sind keine echten gegenteile, sie existieren ohnehin nur in unserer wahrnehmung, weil sich die erde dreht

Gut und böse sind dinge, die wir definiert haben und sprachlich so ungefähr festgelegt haben bzw moralisch, was nun gut und was böse ist.
das sind aber keine objektiven dinge, das ist nichts, was kosmisch gesehen irgendeinen wert oder eine relevanz hätte.

Satan passt als die figur in dieses bild, die, anstatt, wie gott, die menschen klein halten zu wollen und sie vor sich selbst zu bewahren dem menschen macht gibt und deren verlangen befriedigt.
Während gott nicht zulassen will, dass der mensch vom baum der erkenntnis ist, so treibt satan den menschen dazu an, mehr macht zu erlangen, jedenfalls als ikonographische figur.

@Namah

Hört sich interessant an, auch wenn das nichts für mich wäre.


melden

Satanismus

10.05.2013 um 00:55
@Shionoro
Shionoro schrieb:antimaterie kann aber kaum als gegenteil für kohlenstoff gelten.

Es gibt nichteinmal genug antimaterie, um alle materie auszulöschen, also ist da z.b. gar keine symmetrie gegebn.
Tut mir leid ich habe dir eben meine Definition von Gegenteilen vorenthalten:

Gegenteil + Gegenteil = 0

Also in meiner Ansicht ist alles, was sich gegenseitig aufhebt ein Gegenteil. Dabei geht es nicht darum in die tiefe zu gehen und etwa Symmetrie oder Menge zu beachten, sondern erstmal ganz Grob und Allgemein betrachtet.

Übrigens hättest du mich richtig ins Grübeln gebracht, wenn du mich gefragt hättest was das Gegenteil von Zeit ist. ^^
Shionoro schrieb:Und was soll z.b. das gegenteil von feuer sein?
Wasser ist es sicher nicht.
Natürlich nicht. Das geht auch gar nicht weil das eine eine chemische Verbindung ist (H2O) und das andere eine Auswirkung (von hitze auf ein Element)
Shionoro schrieb:Gut und böse sind dinge, die wir definiert haben und sprachlich so ungefähr festgelegt haben bzw moralisch, was nun gut und was böse ist.
das sind aber keine objektiven dinge, das ist nichts, was kosmisch gesehen irgendeinen wert oder eine relevanz hätte.
Ich möchte mit einem Zitat antworten:
against93 schrieb:Gut und Böse sind relativ und hängen von Sichtweise und Situation ab.
Es gibt aber bestimmte Taten die für sich genommen von der Gesellschaft also der allgemeinen Sichtweise als Gut und Böse eingeteilt werden.

Mein Weltbild tut hier eigentlich auch nur in der Hinsicht zur Sache, weil ich andeuten wollte wie ich mir den Satanismus erkläre und aus welchem Grund ich ihn akzeptiere, tolleriere und respektiere.
Shionoro schrieb:Satan passt als die figur in dieses bild, die, anstatt, wie gott, die menschen klein halten zu wollen und sie vor sich selbst zu bewahren dem menschen macht gibt und deren verlangen befriedigt.
Das ist aber eine sehr katholische Sichtweise, die ich persönlich, angesichts des mordernen Christentums, als ziemlich unzutreffend empfinde. Glaubende sind relativ liberal geworden (wenn man mal von der zu Ausnahme gewordenen fanatischen überwiegend aus alten Leuten (die es nicht anders gelernt haben) bestehenden katholischen Kirche absieht)

Es tendiert eher dahin, dass die nicht evangelisch bzw. katholischen Christen (Menschen, die den christlichen Glauben annehmen ohne sich dabei einer Kirchenfraktion angehörig zu fühlen) sich ein ganz persönliches Gottesbild machen, dass ihnen bei der Selbstverwirklichung hilft.
Shionoro schrieb:Während gott nicht zulassen will, dass der mensch vom baum der erkenntnis ist, so treibt satan den menschen dazu an, mehr macht zu erlangen, jedenfalls als ikonographische figur.
In wie fern hat der Baum der Erkenntnis mit Macht zutun? Diese Aussage impliziert für mich ein natürliches Streben des Satanisten nach Macht.


melden

Satanismus

10.05.2013 um 08:00
Shionoro schrieb:Satan passt als die figur in dieses bild, die, anstatt, wie gott, die menschen klein halten zu wollen und sie vor sich selbst zu bewahren dem menschen macht gibt und deren verlangen befriedigt.
Satan mag vllt für jene "mehr Macht" bedeuten, die an ihrem jehovianischen "ichbinderichbin" festhalten, so wie es LaVey probagiert.
Shionoro schrieb:Während gott nicht zulassen will, dass der mensch vom baum der erkenntnis ist, so treibt satan den menschen dazu an, mehr macht zu erlangen, jedenfalls als ikonographische figur.
against93 schrieb:In wie fern hat der Baum der Erkenntnis mit Macht zutun? Diese Aussage impliziert für mich ein natürliches Streben des Satanisten nach Macht.
Nicht um Macht geht es.
Um Erkenntnis von Leben und Tod.

Um Unsterblichkeit!

Was uns Gott verwehrt hat, indem er uns in die Materie fallen liess. In ein "Ich", und da wir geworden sind wie Gott (Gen3:22) ist jeder von uns ein "ichbinderichbin" und jeder Mensch ist Kreator seiner Welt.
Satan offenbart Unsterblichkeit in der Erkenntnis über die Illusion von Yhvh. erst wenn man Yhvh an sein kreuz nagelt und tötet, kann man sein wahres Wesen befreien/erkennen.. deshalb ist Christus und Lucifer der Gleiche, mißverstandene Lichtbringer.


melden

Satanismus

10.05.2013 um 13:47
@snafu
snafu schrieb:Um Unsterblichkeit!

Was uns Gott verwehrt hat, indem er uns in die Materie fallen liess.
Kann ich mir das vorstellen wie das "Aufsteigen" in eine höhere Ebene oder soll es eher irdisch verstanden werden?
snafu schrieb:Satan offenbart Unsterblichkeit in der Erkenntnis über die Illusion von Yhvh.
Ich geh mal davon aus: YHVH = Gott.

Inwiefern ist Gott eine Illusion bzw. inwiefern ist es Satan nicht?
Wie kann die Einsicht über eine Illusion zur Unsterblichkeit führen?
snafu schrieb: erst wenn man Yhvh an sein kreuz nagelt und tötet, kann man sein wahres Wesen befreien/erkennen.. deshalb ist Christus und Lucifer der Gleiche, mißverstandene Lichtbringer.
Tut mir Leid den Satz versteh ich überhaupt nicht.


melden
Anzeige
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

10.05.2013 um 15:19
Shionoro schrieb: bzw moralisch, was nun gut und was böse ist.
und leider verdrehen immer noch all zu viele gerne gut und böse mit richtig und falsch.
Shionoro schrieb: Hört sich interessant an, auch wenn das nichts für mich wäre.
ich hätte dir dazu auch nichts geschrieben, wenn du nicht gefragt hättest. Warum fragst du denn dann?

snafu schrieb: deshalb ist Christus und Lucifer der Gleiche,
nach der Lehre des TOTBL aber wohl eher nicht. Da bist du bisher die Einzige aus dieser Lehre die so denkt.


melden
182 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt