Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Leben ist so anstrengend

29 Beiträge, Schlüsselwörter: Psychologie, Spiritualität

Das Leben ist so anstrengend

23.12.2010 um 10:10
Hilfreich wäre es die Diagnose zu wissen, die @Seebär mit auf den Weg bekommen hat.
Der Wille es selbst aktiv anzugehen ist conditio sine qua non um mit dem Problem ferig zu werden.
Ansonsten jetzt schon mal die Anzeiger nach Sonderangeboten für Vorlagen durchsuchen. ;)


melden
Anzeige
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben ist so anstrengend

23.12.2010 um 12:00
Also ich empfinde das sehr ähnlich so wie @Seebär :D

Mir kommt auch alles unendlich anstrengend und schwer vor, was scheinbar anderen so leicht von der Hand geht. Und wenn ich mir so mein Umfeld ansehe, wie viel Power so manche haben, wie viel Spass und Freude sie haben, da frag ich mich auch: Woher kommt das, was haben sie, was ich nicht habe und warum nicht? Wo nehmen die alle ihre Energie her?

Manchmal kommt es mir in der Tat so vor, als wenn irgendwelche Kräfte mir meine Energie geradzu absaugen würden.


melden

Das Leben ist so anstrengend

23.12.2010 um 12:21
@Seebär
@Fabiano
Ich kenne diesen Zustand innerer Leere und
Erschöpfung (keine Energie für i-was zu haben).

In meinem Fall war ich stark depressiv und
kam da nur noch mit fremder Hilfe raus.

Wenn diese "Zustände" langanhaltend sind
(mehr als ca. vier Wochen)
und sie das alltägliche Leben derart belasten,
dass man selbst "kaum noch dazu kommt" Freude
(und auch Schmerz!) zu empfinden, Freunde
zu treffen, den Müll rauszubringen, einige
schaffen es dann sogar nicht einmal mehr unter
die Dusche(!!!), sollte man spätestens dann einen Arzt aufsuchen.

Die Gefahr in eine Krankheit wie Depressionen
abzurutschen ist: GROSS! Einfach nur: GROSS!!

Gruß Gorgon


melden

Das Leben ist so anstrengend

23.12.2010 um 12:25
Lieber zum Arzt gehen, mit ihm über die Probleme reden
und vielleicht einen Anhaltspunkt geboten bekommen oder
sich sagen lassen, dass man nicht krank ist (z.B. depressiv),
sondern andere Umstände die Probleme begünstigen,
als NICHT hinzugehen und (wie ich) erst kurz "vor Tore Schluss"
zu bemerken, dass es fünf nach zwölf ist!

Wenn Sprüche á la "kneif die Arschbacken zusammen" oder
"Chaaakkaaa" oder gut gemeinte Ratschläge von Freunden & Bekannten
bei einem nur noch mehr Stress verursachen
oder man sich einfach nur missverstanden fühlt, dann ist
das meiner Meinung nach schon ein deutliches Zeichen für
eine zumindest depressiv geprägte Verstimmung - und damit: zum Arzt!


melden
Fingerling
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben ist so anstrengend

23.12.2010 um 12:29
Worüber gehts hier eigentlich? Der Typ ist doch garnicht on!


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben ist so anstrengend

23.12.2010 um 12:47
Also so schlimm isses nun nicht gerade, dass ich etwa über innere Leere klagen würde. Eher ist der Kopf zu voll und man weiß gar nicht mehr, wo man anfangen soll. Ich hab nur irgendwie zu wenig Power dazu. Erschöpfung triffts da schon eher. Vielleicht stehe ich ja auch tatsächlich schon kurz vor einem Burnout???

Depressiv war ich eigentlich schon immer. Mindestens schon seit 10 Jahren und Ärzte konnten mir da auch nicht sonderlich helfen. Die meisten bei denen ich war sagten: Tja, ich kann ihnen keine Vitamine auf Rezept verschreiben, die müssen sie sich schon selber kaufen... Oder man machte mir nach 10 Minuten die Türe auf und sagte, ich sei hier wohl an der falschen Adresse, vielen Dank für das Gespräch...

Aber andersherum: Wenn ich wirklich an Depressionen leiden sollte und es schon seit 10 Jahren geschafft habe, damit zu leben, warum sollte ich es nicht auch weiterhin können? Die Menschen sind auch schon mit schlimmeren Sachen fertig geworden und sterben müssen wir so oder so irgendwann, ob nun mit oder ohne Depressionen. Ausserdem hab ich mir "Gott sei Dank" immer noch trotz allem meinen Humor bewahrt. Insofern ist vieles für mich zwar schwer, aber mit Humor dennoch wieder einigermaßen erträglich.

Ich kann durchaus Freude empfinden, genauso wie Trauer oder Wut. Und den Müll raus bringen, sowas meine ich nun nicht gerade damit, wenn ich sage, alles fällt mir irgendwie besonders schwer. Mir kommt es allerdings so vor, als falle es den anderen wesentlich leichter... Und sie haben irgendwie alle scheinbar viel mehr Energie und sind meistens immer gut drauf. Da frag ich mich echt, woher haben die diese Lebensfreude, was nehmen die für Pillen? :D Da kann man dann schon mal neidisch werden...

Vielleicht ist es auch tatsächlich Veranlagung? Die einen haben eher einen Hang zum Pessimismus, die anderen sehen alles viel optimistischer... Für den einen ist das Glas eben schon halb leer und für den anderen noch halb voll :D

Manches, denke ich, ist wirklich Einstellungssache. Aber wie bekommt man das denn hin, ich meine ich kann meinen Charakter ja nun nicht mal eben so um 180° drehen?


@gorgon


melden
larryned
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben ist so anstrengend

23.12.2010 um 13:06
warum solltest du nicht dein bisher gelerntes und erfahrendes vertiefen und somit einen neues bewusstsein (verstehen) erlernen ? ich hoffe das inspriert dich

http://www.youtube-nocookie.com/watch?v=4qwA5fUh3hA


melden

Das Leben ist so anstrengend

23.12.2010 um 16:34
Hare Krsihna

Lieber freund@Seebär
Du sollst wissen das du mit deinem Einblick ins leben nicht alleine da stehst.
Diese Welt ist kein Paradies. Wie nun soll man in einem nicht Paradies leben?

Niemand kann dir sagen wie du leben willst, niemand soll dich in deinen Argumenten stützen, denn nur du, wenn du denn weißt wer du bist, kannst es erlernen dieses zu ertragen, dich von der Illusion zu lösen,das es nur der Mensch ist und nichts andres gibt.

So habe ich mich von der Macht des negativen Erlebens befreit.Niemand sagt das du das machen sollst was ich gemacht habe.

Du musst das für dich allein heraus finden. das geht nun mal nicht wenn man nicht weiß wer man ist, hier drinnen in dem menschlichen Körper.

Du die Seele ist wie ich und alle hier im Universum das Bewusstsein, das, das lebt, das, das lebendig ist, das, das will, wünscht, denkt, Ideen hat. Doch ist der Seebär offenbar nicht daran interessiert die Seele, dich, in seinem Körper kennen zu lernen. Denn wenn der Seebär macht was er will mit diesem Körper und seinem System dann braucht er dich auch nicht ( das glaubt er zu wissen) oder besser gesagt er verdunkelt dich, überschattet dich, so das du nicht zu ihm Seebär durch dringen kannst.

Nach innen und nicht nach außen sollte der Fokus liegen denn hier drinnen ist das lebendige ich/ Ego, das reine Ego genau so wie das falsche Ego - Seebär

Erst wenn man sich die Seele langsam erkannt hat, erst dann ist man auch in der Lage sich und allen anderen vollkommen zu verzeihen, für alles was man so durchlebt hat.

Erst dann hört die Plackerei im Kopf und im Herzen auf, schritt für schritt und das jeden Tag nicht nach lassen nicht aufgeben.Denn sonst verstärkt sich nur der Eindruck des negativen.

Denn dieser EIN-DRUCK ist vom menschlichen Sinn - dem menschliche Geist- und den Sinnes Organen geschaffen worden und vom falschen ich/Ego Seebär fein gepflegt, so das diese ein - drücke immer da sind.

Es braucht ein höheres Bewusstsein so wie das der Seele, die weiß wer sie ist, die von dem kommt was man Gott hier auf diesem Planeten nennt.

Diese negativen ein drücke sollte man nicht pflegen, sie sind wie Unkraut in einem Gemüse Garten, sie müssen mit der Wurzel herausgerissen werden sonst wuchern sie ins unermessliche un - überschaubare.

Dann ist das leben schwer weil man immer wieder das Unkraut bewässert und die Nutz-- pflanzen gehen ein die da heißen: Seele- göttlich - Transzendenz - immaterielle Energie - Gott Christus - Krishna - das lebende, das das lebt.

Das was lebt ist nicht daran Interessiert zu leiden, mit- zu - leiden,. sonder nur an dem Glück dem glücklichem, glückseligem,also dem immateriellen vollkommenen liebenden hingebungsvollen sein,Gott - Krishna - Allha - Jehova - Buddaha - Vishnu oder einen anderem Namen Gottes von dem man angezogen ist.

Das ist die kraft die das Unkraut sofort vernichtet es heraus reißt. Wie alle guten Nutzpflanzen, die aus einem Samen keimen, muss man sie vorsichtig und sorge voll pflegen, sonst nimmt das Unkraut überhand. das ist die primäre Aufgabe der Seele dieses zu tun und das ist dem Seebären seine Aufgabe der Seele dabei zu helfen, damit es licht um ihr herum wird. Damit mehr licht ins dunkle negative kommt.

Nur der Seebär kann das bewerkstelligen kein andrer nicht einmal Gott, den der akzeptiert den freien willen des Seebären vollkommen, ohne sich ein - zu - mischen, wenn er dann nicht um Hilfe gebeten wird.

So wünsche ich dir ein gute Weinnacht mit viel licht und viel Glück.

Hari Bol
liebe grüße
Bhakta Ulrich


melden
Anzeige

Das Leben ist so anstrengend

26.12.2010 um 01:52
danke für all eure Kommentare ... !

Mir ist da einiges klarer geworden ...

Und ich finde Fabiano hat das auch nochmal sehr gut rüber gebracht, was ich meinte ...

LG Seebär


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

125 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt