Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gedankenlesen und Telepathie

5.761 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Telepathie, Gedankenlesen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Gedankenlesen und Telepathie

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 12:47
Zitat von sarevoksarevok schrieb:ich würde es als indirekte einflussnahme auf die bewegung gewisser teilchen im quantenfeld bezeichnen

auch eine bewegung enthält immer eine art information

der binäre code zb. kommt ja auch mit nur 0 und 1 aus und kann damit alles ausdrücken
Ich weiß jetzt nicht so ganz was Du mit "indirekter Einflussnahme" meinst. Es werden auch indirekt keine Informationen via Wechselwirkung übermittelt die dafür sorgen, daß das eine Teilchen "wissen" lässt was mit dem anderen "gerade" geschieht. Es lässt sich lediglich sagen, daß sich Informationen über die Zustände der beiden Teilchen durch Messverfahren bestenfalls herauslesen lassen. Die Verschränkung ergibt sich ja, wenn Quantenobjekte paarweise erzeugt werden. Das heißt, daß diese nicht örtlich aneinander gebunden sind, sondern lediglich in ihren Eigenschaften. Das heißt, das bei zwei verschränkten Photonen z.B. ihre Polarisation immer durch die Polarisation des anderen festgelegt ist, egal wie weit weg sie voneinander sind. Würde man von einem Photon seine Eigenschaften verändern, so würd es ohne Zeitverzögerung auch genauso mit dem anderen verschränkten Photon geschehen. Das gleiche Prinzip gilt auch für andere verschränkte Teilchen, wie Elektronen. Bei zwei verschränkten Atommolekülen wiederum würde bei Messung ihres Spins eins von ihnen den Spin +1/2 zeigen, das andere (umgekehrt) −1/2 aufweisen. Auch wenn es nicht vorhersagbar ist, welches der beiden Atome den positiven und welches den negativen haben wird. Man könnte zur besseren Veranschaulichung auch sagen, daß beide Teilchen genau genommen auch nicht zwei sondern "ein Teilchen" (in Form eines Gesamtsystems) an verschiedenen Orten sind.


1x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 12:49
Zitat von LibertinLibertin schrieb:daß sich Informationen über die Zustände der beiden Teilchen durch Messverfahren bestenfalls herauslesen lassen.
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Man könnte zur besseren Veranschaulichung auch sagen, daß beide Teilchen genau genommen auch nicht zwei sondern "ein Teilchen" (in Form eines Gesamtsystems) an verschiedenen Orten sind.
wunderschön ausgedrückt

es ist teils sehr schwer die eindrücke die man bekommt auch richtig zu interpretieren

das ist grade die "kunst" dabei

wie als wäre man stark kurzsichtig und setzt die brille ab und versucht so zurecht zu kommen


melden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 12:50
@GleichMut24
Zitat von GleichMut24GleichMut24 schrieb:Wenn jemand das Empfinden hat, seiner Tante in Berlin (der es bisher gut ging, letzter Kontakt vor 2 Monaten) geht es schlecht, derjenige ruft an und es ist bei ihr grad eine schlimme Diagnose gestellt worden, wie erklären wir das wissenschaftlich?
Wurde hier schon zig mal erklärt. Aber na gut, Du bist neu, vielleicht kennst Du es noch nicht.

Es ist nämlich wissenschaftlich längst geklärt. Nur uns Gäubige beschäftigen sich ja nicht mit vernünftigen Antworten oder ignorieren oder leugnen sie.
Falls Du Dich aber mal mit diesen Fragen wissenschaftlich beschäftigen solltest, statt nur per Fragetrick der Wissenschaft zu unterstellen, sie hätte keine Ahnung, und ich ann es Dir nur empfehlen, dann wirst Du auf folgende Antworten stoßen:

1. Selektive Wahrnehmung
2. Rückschaufehler
3. Confirmation BIAS (Bestätigungsfehler)
4. False Memory
5. eventuell den Texas Sharpshooter
6. und ein bisschen Barnum-Effekt ist auch noch dabei.

In Kürze: Es gibt vier Möglichkeiten, die Dir in Sachen Tante/krank und ähnlichen "unerklärlichen" "Vorahnungen" passieren können:

1. Du denkst an Tante, ihr geht es schlecht.
2. Du denkst an Tante, ihr geht es gut.
3. Du denkst nicht an Tante, ihr geht es schlecht.
4. Du denkst nicht an Tante, ihr geht es gut.

Und nun überleg mal in aller Stille, wie gut Dein Gedächtnis sich all die Situationen merkt, die nicht zutreffen oder zugetroffen haben. Wie oft Fall 2.- 4. eingetreten sind, ohne dass Du das für etwas Beonderes gehalten hättest oder es noch nicht einmal bemerkt hast - schließlich steht Deine Tante ja nicht unter einer 24/7 Stunden Teefonüberwachung.
Ja, wie oft ist eigentlich schon Fall 1. eingetreten, ohne dass er Dir aufgefallen wäre?



@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:hältst du es für ausgeschlossen, dass an dem Spruch "Gedanken sind eine Kraft" etwas dran sein könnte?
Ja. Weil Nervenimpulse durch Energie(umwandlungen) und elektro-magnetische Impulse entstehen, und Energie, /Elektro)Magnestismus und Kraft sind nun mal drei unterschiedliche Begriffe.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 14:05
@jimmybondy
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Was ich glaube ist das dieser Umstand eine gängige Behauptung bei den Telepathieverfechtern ist.
Ja, zumindest das hast du hinreichend geklärt. Nicht jedoch, warum du damit zu argumentieren versuchst, wo du doch keinerlei Begründung geben konntest, warum diese Behauptung mehr als ein Hirngespinst sein sollte. Wenn jetzt also irgendwo ein mit allerlei vermeintlichen Gaben Gesegneter seiner leichtgläubigen Gefolgschaft weismacht, am besten funktioniere Telepathie mit einem Finger in der Nase, würdest du es als ontopic betrachten, hier über das richtige Nasenloch zu fabulieren? Nichts anderes versuchst du nämlich mit der Intuition.
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Ist Intuition ein für Dich gegebener Fakt? Hat der "Bauch", also das enterische Nervensystem etwas mit Intuition zu tun?
Spar dir neuerliche Nebelkerzen und verrate doch bitte endlich, warum Intuition in der Lage sein sollte, fremde Gedanken lesen zu können. Nicht ohne Grund bat ich dich, deine Vorstellungen von Intuition mit der Definition dieses Begriffs abzugleichen, und in der spielt sich Intuition ausschließlich in der Innenwelt ab. Entweder also mißbrauchst du den Begriff "Intuition" bewußt oder du plapperst wirklich nur "gängige Behauptungen" nach, ohne sie verstanden zu haben.


1x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 14:12
Zitat von geekygeeky schrieb:Ja, zumindest das hast du hinreichend geklärt. Nicht jedoch, warum du damit zu argumentieren versuchst, wo du doch keinerlei Begründung geben konntest, warum diese Behauptung mehr als ein Hirngespinst sein sollte. Wenn jetzt also irgendwo ein mit allerlei vermeintlichen Gaben Gesegneter seiner leichtgläubigen Gefolgschaft weismacht, am besten funktioniere Telepathie mit einem Finger in der Nase, würdest du es als ontopic betrachten, hier über das richtige Nasenloch zu fabulieren? Nichts anderes versuchst du nämlich mit der Intuition.
Oh ja das wäre in dem Fall absolut Grund genug, das hier auch einmal zu erwähnen. Meinst Du etwa nicht? :)
Zitat von geekygeeky schrieb:Spar dir neuerliche Nebelkerzen und verrate doch bitte endlich, warum Intuition in der Lage sein sollte, fremde Gedanken lesen zu können. Nicht ohne Grund bat ich dich, deine Vorstellungen von Intuition mit der Definition dieses Begriffs abzugleichen, und in der spielt sich Intuition ausschließlich in der Innenwelt ab. Entweder also mißbrauchst du den Begriff "Intuition" bewußt oder du plapperst wirklich nur "gängige Behauptungen" nach, ohne sie verstanden zu haben.
Es genügt vollkommen das ich darauf hinweise DAS die Intuition da eine Rolle spielen soll. Warum sie das tun soll ist dein anliegen und mit deinem verhalten hier denke ich gar nicht daran, das nun mit dir zu erörtern. Meine Fragen an dich stellte ich umgekehrt übrigens auch nicht grundlos, obwohl du sie ignorierst. Vielleicht verstehst Du diese ja auch nicht. Es kann einem so vorkommen...


1x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 14:33
@jimmybondy
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:geeky schrieb:
Ja, zumindest das hast du hinreichend geklärt. Nicht jedoch, warum du damit zu argumentieren versuchst, wo du doch keinerlei Begründung geben konntest, warum diese Behauptung mehr als ein Hirngespinst sein sollte. Wenn jetzt also irgendwo ein mit allerlei vermeintlichen Gaben Gesegneter seiner leichtgläubigen Gefolgschaft weismacht, am besten funktioniere Telepathie mit einem Finger in der Nase, würdest du es als ontopic betrachten, hier über das richtige Nasenloch zu fabulieren? Nichts anderes versuchst du nämlich mit der Intuition.

Oh ja das wäre in dem Fall absolut Grund genug, das hier auch einmal zu erwähnen. Meinst Du etwa nicht? :)
Für Diskussionsverweigerer ist alles Grund genug, was von ihrer Unfähigkeit abzulenken hilft, ihre Meinung widerspruchsfrei und nachvollziehbar zu begründen und daher auf bloße Glaubenssätze angewiesen sind.
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Es genügt vollkommen das ich darauf hinweise DAS die Intuition da eine Rolle spielen soll. Warum sie das tun soll ist dein anliegen
Du wirst also auch auch künftig nicht in der Lage sein, auf die Fragen einzugehen, die sich aus dieser behaupteten Rolle ergeben. Warum aber bringst du sie erst zur Sprache, wenn du dann nicht darüber diskutieren kannst oder willst?
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb: mit deinem verhalten hier denke ich gar nicht daran, das nun mit dir zu erörtern.
Für Schwurbelmeister und Scharlatanten wäre es geradezu überlebenswichtig, jeden zu ignorieren, der nicht auf ihre Ausreden und Nebelkerzen hereinfällt und genau die Fragen stellt, die ihre Denkfehler offenbaren.

Apropos: verrate doch bitte endlich, warum Intuition in der Lage sein sollte, fremde Gedanken lesen zu können. Nicht ohne Grund bat ich dich, deine Vorstellungen von Intuition mit der Definition dieses Begriffs abzugleichen, und in der spielt sich Intuition ausschließlich in der Innenwelt ab. Entweder also mißbrauchst du den Begriff "Intuition" bewußt oder du plapperst wirklich nur "gängige Behauptungen" nach, ohne sie verstanden zu haben.


1x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 14:33
Ich habe sehr viele Situationen wo ich die Gedanken des anderen lesen kann, ein Beispiel das erst heute morgen passiert ist : Meine Mitbewohnerin hat geweint, ich bin zu ihr runter und da war schon meine andere Mitbewohnerin. Wir wussten erst nicht was bei ihr los ist, weil wir sie noch garnicht so gut kennen und im nächsten Augenblick hatte ich sowas wie ein Schauer oder Blitzgedanken was bei ihr los ist. Ich habe sie nachher gefragt ob das stimmt und sie war schockiert und meinte ,,Ja, woher weißt du es?"
Ich habe sehr oft solche Situationen, auch manchmal wenn ich eine schlechte Energie spüre, weiß ich wer etwas schlechtes denkt und wer nicht :) -Gingerwoods🌙


melden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 14:36
@Gingerwoods

Direkt unheimlich. Passiert ja eigentlich sonst nie jemanden, der mit anderen Menschen zusammen lebt, das er etwas von ihnen wüsste, und daher auch erahnen könnte, was ihnen Sorgen macht. Außer Dir kann ja keiner beobachten, oder wäre empathisch oder hätte Lebenserfahrungen.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 14:42
Zitat von geekygeeky schrieb:Für Diskussionsverweigerer ist alles Grund genug, was von ihrer Unfähigkeit abzulenken hilft, ihre Meinung widerspruchsfrei und nachvollziehbar zu begründen und daher auf bloße Glaubenssätze angewiesen sind.
Aha. Ja ich glaube du redest wieder vorbei und fabulierst dir da irgendwelche Unterstellungen zusammen. Warum du das machst weisst Du nur alleine, dein Gebahren ist mir nicht verständlich.
Zitat von geekygeeky schrieb:Du wirst also auch auch künftig nicht in der Lage sein, auf die Fragen einzugehen, die sich aus dieser behaupteten Rolle ergeben. Warum aber bringst du sie erst zur Sprache, wenn du dann nicht darüber diskutieren kannst oder willst?
Eine haltlose Unterstellung. Ich bin in der Lage hier an jedem Thema teil zu nehmen bei dem ich auch Teil nehmen möchte. Und rede dort über Aspekte über die ich reden möchte. Und nicht unbedingt über die welche du mir permanent aufzwingen willst. Warum ich die Intuition hier einbrachte habe ich vielfach schon begründet. Du kannst dem nicht folgen obwohl es da nichtmal wohlwollen braucht, aber gut, ich akzeptiere das.
Zitat von geekygeeky schrieb:Für Schwurbelmeister und Scharlatanten wäre es geradezu überlebenswichtig, jeden zu ignorieren, der nicht auf ihre Ausreden und Nebelkerzen hereinfällt und genau die Fragen stellt, die ihre Denkfehler offenbaren.
Kommt es dir so vor das ich dich ignoriere? Ich habe mich redlich und verständlich bemüht, aber du bist es der hier ignoriert und sich permanent unterschwellig aggresiv aufzwingen will. SO ist das keine anständige Diskussionskultur, vielleicht bist du selber ja der Scharlatan, der hier auf mich spiegeln will?
Zitat von geekygeeky schrieb:Apropos: verrate doch bitte endlich, warum Intuition in der Lage sein sollte, fremde Gedanken lesen zu können. Nicht ohne Grund bat ich dich, deine Vorstellungen von Intuition mit der Definition dieses Begriffs abzugleichen, und in der spielt sich Intuition ausschließlich in der Innenwelt ab. Entweder also mißbrauchst du den Begriff "Intuition" bewußt oder du plapperst wirklich nur "gängige Behauptungen" nach, ohne sie verstanden zu haben.
Was soll ich da verraten? Es ist immer noch dein anliegen, bemühe dich da selber, wenn es dir so wichtig ist. Mich brauchst du dafür doch gar nicht. Ausser eben als Projektionsfläche, aber das ist hier OT. Und es langweilt mich ebenso...

P.S. Meine Fragen an dich die du ebenso permanent ignoriert hast, wie du es bei mir kritisieren willst, brauchst du nicht mehr aufgreifen. Meine Intuition sagt mir, das da eh nix mehr bei rumkommt. :)


1x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 14:50
@off-peak
Ich sage doch das es nur eine von vielen war und außerdem waren es nicht nur solche Situationen, ich will aber nicht alle Geschichten auspacken sondern die letzte und glaub mir ich kann schon das Gefühl von Emphatie und Telepathie unterscheiden. Es sind nochmal verschiedene Welten :)


3x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 15:06
@Gingerwoods
Zitat von GingerwoodsGingerwoods schrieb:glaub mir ich kann schon das Gefühl von Emphatie und Telepathie unterscheiden
Glaub mir, Du kannst es nicht. Alleine schon, dass Du meinst, es gebe Telepathie, ist ein sicheres Zeichen für meine Annahme. Es gibt nämlich keine. Also kannst Du auch nichts unterscheiden.

Es gibt einige, sehr vernünftige, kommunikative, pychologische Erklärungen für das, was Dir da passiert ist, alleine schon auf dieser Seite, und all die Seiten davor, aber das scheint Dich nicht zu interessieren.

Ich wiederhole aber gerne noch mal, mit Ergänzung:
1. Selektive Wahrnehmung
2. Intuition
3. Rückschaufehler
4. Confirmation BIAS (Bestätigungsfehler)
5. False Memory
6. eventuell den Texas Sharpshooter
7. und ein bisschen Barnum-Effekt ist auch noch dabei.[/quote]

Lies Dich also mal über all diese Möglichkeiten ein. Woanders, auf unabhängigen Seiten.


1x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 16:23
Zitat von GingerwoodsGingerwoods schrieb:glaub mir ich kann schon das Gefühl von Emphatie und Telepathie unterscheiden
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Glaub mir, Du kannst es nicht. Alleine schon, dass Du meinst, es gebe Telepathie, ist ein sicheres Zeichen für meine Annahme. Es gibt nämlich keine. Also kannst Du auch nichts unterscheiden.
Du unterstellst anderen Unglaubwürdigkeit, weil du deine Glaubwürdigkeit/Glauben nur für dich beanspruchst.

Du maßt dir an, über Menschen zu urteilen, die du nicht persönlich kennst, noch in ihrer Haut steckst.
Vielleicht bist du ja ein verkappter Hellseher? Lach


2x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 16:36
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Dann sei doch so gut und teile deine Erkenntnisse mit uns. Wir warten doch hier seit Jahren auf jemandem, dem sich der kausale Zusammenhang erschliesst.
Habe doch geschrieben, das ich bis dato kaum einen kausalen Zusammenhang finde, weil die ganze Para-Palette einzeln hier bei Mystery aufgedröselt wird. Schwierig, denn Fragen von mir werden oft missverstanden oder drück mich nicht richtig aus, oder werde gestoppt, weil es OT ist.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 17:20
@jimmybondy
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Und rede dort über Aspekte über die ich reden möchte. Und nicht unbedingt über die welche du mir permanent aufzwingen willst.
Du selbst hast die Intuition mehrfach thematisiert, sogar eine "intuitive Telepathie" postuliert. Aber gut, da du jetzt endlich erkannt hast, daß du über die reine Existenz derartiger Hirngespinste hinaus nichts sinnvolles dazu zu berichten weißt, wirst du uns mit "intuitiver Telepathie" künftig ja wohl hoffentlich verschonen.
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Meine Fragen an dich
... waren genauso OT wie vieles andere von dir. Falls du stur weiter darauf beharrst, Telepathie hätte was mit Intuition zu tun, kannst du wahlweise aber auch den oben von dir zitierten Satz anwenden.


@Gingerwoods
Zitat von GingerwoodsGingerwoods schrieb:ich kann schon das Gefühl von Emphatie und Telepathie unterscheiden.
Gefühle sind trügerisch. Bittet die Oma gerade um telepathische Kontaktaufnahme, oder liegt da nur ein Darmwind quer?


@AgathaChristo
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Du unterstellst anderen Unglaubwürdigkeit, weil du deine Glaubwürdigkeit/Glauben nur für dich beanspruchst.
Den Unterschied zwischen Argumenten und Glaubenssätzen kennst du also noch immer nicht. Was genau mißfällt dir denn an @off-peak 's wesentlich plausibleren Erklärungsansätzen? Wenn du mit den Begriffen nichts anfangen kannst dann frag ruhig. Ansonsten bleibt es beim hilflosen Versuch, den eigenen Glauben nicht zu sehr der Realität auszusetzen.


1x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 17:28
Zitat von geekygeeky schrieb:Du selbst hast die Intuition mehrfach thematisiert, sogar eine "intuitive Telepathie" postuliert. Aber gut, da du jetzt endlich erkannt hast, daß du über die reine Existenz derartiger Hirngespinste hinaus nichts sinnvolles dazu zu berichten weißt, wirst du uns mit "intuitiver Telepathie" künftig hoffentlich verschonen.
Leg mir nicht immer Worte in den Mund, nur weil du selber keinerlei Bereicherungen für das Thema hast. Natürlich kann der Faden jederzeit wieder von mir aufgegriffen werden, wenn es angemessen scheint. Da hast Du überhaupt gar nichts zu hoffen und zu entscheiden.
Zitat von geekygeeky schrieb:... waren genauso OT wie vieles andere von dir. Falls du stur weiter darauf beharrst, Telepathie hätte was mit Intuition zu tun, kannst du wahlweise aber auch den oben von dir zitierten Satz anwenden.
Wie möchtest Du es nun wieder ablehnen das da ein Zusammenhang zwischen Telepathie und Intuition sein soll? Sorry da waren wir schon weiter, aber ich merke ja das du da Probleme hast.
Wie auch immer, ein Gedankenaustausch mit dir ist offensichtlich nichtmal ohne Telepathie möglich.


1x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 17:43
@AgathaChristo
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Du unterstellst anderen Unglaubwürdigkeit, weil du deine Glaubwürdigkeit/Glauben nur für dich beanspruchst.
Nach so vielen Jahren hast Du Dir noch immer nicht gemerkt, dass Wissen kein Glauben ist, und ich prinzipiell nicht glaub (außer im Sinne von "meinen")
Das ist jetzt entweder ein miserables Gedächtnis Deinerseits oder False Memory.
Du maßt dir an, über Menschen zu urteilen, die du nicht persönlich kennst, noch in ihrer Haut steckst.
Schön zu sehen, dass wenigstens Du das nicht tust.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 21:59
@off-peak
Ich habe nur 1 Ereigniss aufgeschrieben also bitte tun wir doch nicht so als wüsstest du alles :)
Vorallem hat er die Fragen gestellt, er kann gerne sowas fragen. Was suchst du überhaupt hier auf dem Forum frage ich mich? Mit deinen rationalen Antworten kannst du ruhig auf rationalesdenkenhathiernichtsverloren.com gehen. :)
Aber hey, wenn du denkst du wüsstest alles über mein Leben dann bitte. ;) 😘


1x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 22:25
@off-peak

Danke für die Erklärungen :)

Die meisten der 'Fehler' oder Effekte kenne ich durchs Studium, hätte sie hier aber nicht gleich in der Gesamtheit so gesehen.

Das andere ist allerdings eine (Fehl-)Deutung Deinerseits, die Frage war ganz ernst gemeint, ohne der Wissenschaft etwas zu unterstellen.

Gesetz den seltenen Fall dass es der Tante nur zweimal im Leben schlecht gehen würde, derjenige aus der Familie sie nur zweimal im Leben anruft in genau diesen beiden Situationen weil er ein 'schlechtes Gefühl' hatte, würde das für Dich ein mögliches Konzept von Telepathie bedeuten, würdest Du es für Zufall halten oder anderweitig erklären?

Liebe Grüße :)


1x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 23:37
@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Bin kein Wissenschaftler, kann das also nicht erklären.
Du hast das Wort verwendest. Also darf man wohl davon ausgehen, dass Du weißt, was Du schreibst. Man muss kein Wissenschaftler sein, um erklären zu können, was man mit seinen Worten und Sätzen meint oder warum man sie gewählt hat.
Du musst Dir ja irgendetwas bei Deinem Post gedacht haben. Hoffentlich. Oder?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Genauso wie ich auch nicht weiß, wie es funktioniert, dass Gedanken etwas bewirken können - z.B. eben beim Placeboeffekt.

Ich weiß nur, dass sie etwas bewirken.
Beim Placeboeffekt ist es erwiesen, dass es so ist.
Wessen Gedanken beim wem?
Die Gedanken oder die Worte des Senders beim Empfänger? Oder die Gedanken des Empfängers bei sich selbst?



@Gingerwoods
Zitat von GingerwoodsGingerwoods schrieb:Ich habe nur 1 Ereigniss aufgeschrieben also bitte tun wir doch nicht so als wüsstest du alles
1. Schon vergessen? Du sprachst davon, dass es Dir öfters passiere.
2. Erlären diese aufgezählten Punkte nun mal sehr gut, wie eszu Irrtümern und Täuschungen kommt.
3. Ja, ich weiß das nun mal, stell Dir vor.
4. Wenn Du Dich endlich mal mit der Thematik sachlich auseinder setzen würdest, dann wüsstest Du es auch, und müsstest nicht auf so peinliche Scheinargumente wie persönliche Angriffe und Beleidigtsein zurück greifen.

Dein Unwissen darüber, wie es zu solchen Fehleinschätzungen kommt, ist nicht meine Schuld.



@GleichMut24
Zitat von GleichMut24GleichMut24 schrieb:Das andere ist allerdings eine (Fehl-)Deutung Deinerseits, die Frage war ganz ernst gemeint, ohne der Wissenschaft etwas zu unterstellen.
Hmm? Welches Andere meinst Du jetzt genau?
Zitat von GleichMut24GleichMut24 schrieb:Gesetz den seltenen Fall dass es der Tante nur zweimal im Leben schlecht gehen würde, derjenige aus der Familie sie nur zweimal im Leben anruft in genau diesen beiden Situationen weil er ein 'schlechtes Gefühl' hatte, würde das für Dich ein mögliches Konzept von Telepathie bedeuten, würdest Du es für Zufall halten oder anderweitig erklären?
Eigentlich kann man sich über diese Frage erst dann denn Kopf zerbrechen, wenn diese Dinge tatsächlich einmal so ablaufen. Ausgedachte, rein rethorische Fragen und ausgedachte Beispiele sind einfach keine Daten. Ich lasse sie daher auch nicht in meine Überlegungen einfließen.

Für die gilt nämlich nach wie vor: ZDF - Zahlen, Daten, Fakten.

Telepathie kann ich alleine schon deshalb nicht als Erklärung für irgend etwas annehmen, weil sie eben noch niemals nie nicht belegt worden ist.


1x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

17.08.2019 um 09:11
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Ich lasse sie daher auch nicht in meine Überlegungen einfließen.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Telepathie kann ich alleine schon deshalb nicht als Erklärung für irgend etwas annehmen, weil sie eben noch niemals nie nicht belegt worden ist.
um so einen telepathie- fall zu beweisen, müßte man aber ja einen beispiel folgen.
denn wenn man schon einen beweisbaren fall hätte ,wäre ja schon alles klar.

also mußt du doch einen fall annehmen
sagen wir mal es wurden 3 aussagen getroffen von einer person,die glaubt es wären telepathische übermittlungen gewesen und diese müßte man ja verschiedenen prüfverfahren unterziehen.
jetzt ist eben die frage ,wie soll man eine aussage auf echtheit prüfen ??
ist wie bei einen kriminalfall ,aussage ohne zeuge ist kein beweis und selbst mit zeuge nichtmal sicher,somit muss man ja erstmal ein verfahren zum prüfen der fähigkeiten entwickeln und so ein verfahren wird sicherlich nicht bei allen und jeden anwendbar sein .
sondern müßte speziell ausgerichtet werden,
denn wenn die fähigkeiten nur unter bestimmten umständen entstehen sollten ,oder gar zufällig .
kann man nicht davon ausgehen das wenn einer eine fähigkeit hat ,diese auch immer und jederzeit anwendbar ist.
so wie bei anderen fähigkeiten auch ,du kannst schwimmen ,aber im sand ist es kein schwimmen,so wie man in der luft nicht läuft.

also ich stimme dir voll und ganz zu ,das sowas nicht bewiesen ist ,aber dennoch die möglichkeit besteht,theoretisch eben ,
so wie bei vielen neuen entdeckungen geht man erstmal von nicht bewiesenen annahmen aus und versucht dann eine lösung ,oder weg des beweises zu finden.

wenn du sagst es ist nicht bewiesen und das ist fakt für dich und damit beendet ,weil das zu jeden fall deine meinung ist ,ist das richtig ,somit wäre aber auch kein weiterkommen zu einen möglichen beweis und nach deiner meinung müßtest du hier garnicht schreiben.
weil dein standpunkt ja fest steht.
demnach geht es dir nur darum ,andern entgegen zu treten,aber widerlegen der anderen aussagen kannst du auch nicht .
typischer fall von aussage gegen aussage
in diesen fall wäre,was meist an den parteien liegt ,eine zusammenarbeit nötig um in eine richtung etwas zu finden ,oder in der anderen nichts zu finden.

also einen fall zu nehmen der zweifelhaft in beide richtungen wirkt und diesen zu untersuchen ,um zu sehen was sein kann und was garnicht sein kann.

aber es ist natürlich einfacher wenn jeder bei seinen standpunkt bleibt und das hü und hott spiel weiterläuft,nur das man so keine neuen einblicke oder standpunkte bekommt,also nicht viel erfahrung sammeln wird ,außer das man garnichts bewegt hat.

also ich bin hier mal raus ,wünsche aber allen mehr durchblick im weiteren verlauf.

bewiesen ist nichts ,möglich ist alles und wer das wissen hat, braucht keinen beweis lol :D
gefällt mir irgendwie der spruch


2x zitiertmelden