Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gedankenlesen und Telepathie

2.419 Beiträge, Schlüsselwörter: Telepathie, Gedankenlesen

Gedankenlesen und Telepathie

14.08.2019 um 15:48
Optimist schrieb:eben durch Blockierung von Hirnarealen ... welche solch eine Gabe - falls es sie denn gäbe - blockieren würde.
off-peak schrieb:WIE blockiert sie diese? Das ist doch die Frage. WIE soll Bildung (also Wissen, Erfahrung) bestimmte Hirnareale blockieren.Wenn dann WELCHE?
Kann ich nicht wissen, ich halte so etwas nur für möglich, sh weiter unten.
off-peak schrieb:Bist Du ernsthaft der Meinung, dass ungebildete Menschen begabter als gebildete wären?
Begabter oder unbegabt, das ist hier nicht die Frage.
Ich halte für möglich, dass ungebildete Menschen Fähigkeiten haben können, welche andere nicht haben und denke dabei z.B. an Autisten, welche Dinge können, welche so mancher Akademiker nicht auf die Reihe bekäme.
Dass Menschen, die lernfähig sind, durchs Lernen dümmer würden?
bestimmte Fähigkeiten haben auch nichts mit dümmer oder klüger zu tun, sh noch mal Autismus.
Somit müssten ja alle wirklich Begabten (Musiker, Maler zB) total ungebildet sein, um begabt zu bleiben. Entspricht das der Realität?
nö. Und das eine schließt auch das andere nicht aus.
off-peak schrieb:Hälst Du dieses Fantasieren über eine Fantasie für eine valide Methode, zu entscheiden, ob sie richtig ist oder nicht?
Nein.
Aber es ging ja zuvor darum (und darauf hatte ich reagiert):
Tröti schrieb:Blockiert Bildung die Telepathie?
Tröti schrieb:Wie macht sie das wohl?
Optimist schrieb:eben durch Blockierung von Hirnarealen (noch nicht erforscht), welche solch eine Gabe - falls es sie denn gäbe - blockieren würde.

Es gibt das Unterbewusstsein und ich glaube schon, dass dieses durch den Verstand blockiert ("überhört") werden kann.
Negiert hier jemand, dass es das Unterbewusstsein gibt, worauf man eigentlich ziemlich wenig Zugang hat?

Kann man denn ausschließen, dass es aus dem Unterbewusstsein heraus Begabungen geben könnte, wie eben z.B. Telepathie, welche eben deshalb - da sie vom Unterbewusstsein ausgehen - nicht erforscht werden können?


melden
Anzeige

Gedankenlesen und Telepathie

14.08.2019 um 16:00
Tröti schrieb:Dann sei so gut und führe das mal etwas weiter aus.
Sowohl den Sitz der Intuition als auch was genau sie mit Telepathie zu tun hat.
Klar gern. Der menschliche Körper verarbeitet pro Sekunde 11 Millionen Sinneseindrücke,
jedoch nur 40 davon bewusst.
Das bedeutet das der Rest über unseren "Autopiloten" läuft.
Und uns so zB. zu raschen Entschlüßen verhilft.
Die dann auch noch richtig sind. Das ist die Intuition und das nennen wir bisweilen Bauchgefühl.
Wen wir nun darüber nachdenken warum wir so und so gehandelt haben erfinden wir im nachinein
Gründe welche uns vorgaukeln, das wir willentlich gehandelt hätten.

Die hauptsächlichen mentalen Prozesse finden also im Dunkeln statt und im Bezug auf eine angenommene Telepathie (etwa in einer Stresssituation) würde sich vermutlich erklären, warum diese nicht reproduzierbar ist.
Den von wo sollen wir die Gedanken willentlich abschicken, wenn diese doch nur das Endprodukt unseres eigentlichen Denkens und nicht das denken selber sind, für das wir es in der Regel aber halten?

Das ganze hat dazu auch emotionale Komponenten "Bauch->gefühl<" und angenommen man könne diese Emotionen "senden", wieso sollte der Empfänger dann die selben Bilder dazu im Kopf haben?

Intuitiv jedoch würde er vielleicht >dennoch< wissen, "spüren", das da nun grade etwas bemerkenswertes beim Gegenüber passiert ist.
Und dies manchmal, wenn die Beiden sich sehr gut kennen und ähnlich veranlagt sind, sogar bildhaft oder in Worten übereinstimmen kann, da es in dem Falle dann bei beiden ähnlich verarbeitet wird.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

14.08.2019 um 16:00
Optimist schrieb:Negiert hier jemand, dass es das Unterbewusstsein gibt, worauf man eigentlich ziemlich wenig Zugang hat?

Kann man denn ausschließen, dass es aus dem Unterbewusstsein heraus Begabungen geben könnte, wie eben z.B. Telepathie
Dieses ewige Fischen im Trüben kommt mir immer mehr vor wie eine Vernebelungstaktik und Verschleierungsstrategie, um sich nicht dem Kern des Themas stellen zu müssen:

Voraussetzung sind Sender und Empfänger! Was wird gesendet? Codierte Informationen, die auf der jeweils anderen Seite eindeutig übersetzt werden. Das ist, ganz gleich, wie man es verschwurbelt, Physik.

Also höre einfach auf, falsche Fragen zu stellen. Stelle deine Fragen so, dass sie zu einem wie auch immer gearteten Kommunikationsmodell passen könnten.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

14.08.2019 um 16:08
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Der menschliche Körper verarbeitet pro Sekunde 11 Millionen Sinneseindrücke
Über welchen dieser Sinne soll die Telepathie abgewickelt werden? Denn daß auch dem Unterbewußtsein nur das über die Welt bekannt ist, was es über die Sinne empfängt, ist ja wohl unstrittig.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

14.08.2019 um 16:19
geeky schrieb:Über welchen dieser Sinne soll die Telepathie abgewickelt werden?
Ja. Und ob es der Blinddarm ist, der sendet (oh, haben wir endlich herausgefunden, wozu der da ist ;) ) und ob die Zirbeldrüse empfängt und decodiert - wie auch immer. Ihr. kommt. nicht. daran. vorbei. dass. ein. physikalischer. Vorgang. stattfinden. muss. Punkt. Ausrzufezeichen.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

14.08.2019 um 16:25
geeky schrieb:Über welchen dieser Sinne soll die Telepathie abgewickelt werden? Denn daß auch dem Unterbewußtsein nur das über die Welt bekannt ist, was es über die Sinne empfängt, ist ja wohl unstrittig.
Die ganze Welt wie sie uns scheint ist ja ohnehin das Produkt des Unterbewusstein, da gebe ich Dir gerne Recht. Welche Sinne nun da genau zu Grunde liegen, das stelle ich mir ein bisschen wie beim Autofahren vor. - Also alle Sinne...


melden

Gedankenlesen und Telepathie

14.08.2019 um 16:29
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Welche Sinne nun da genau zu Grunde liegen, das stelle ich mir ein bisschen wie beim Autofahren vor. - Also alle Sinne...
Wenn also auch nur ein Sinn maskiert wird funktioniert die ganze Telepathie nicht mehr? Da werden dir jetzt aber einige "Begabte" vehement widersprechen. Im Gegenteil, gerade unter sensorischer Deprivation wie zB im Samadhitank soll die "übersinnliche" Kommunikation am besten funktionieren. Die Autosuggestion übrigens auch :troll:.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

14.08.2019 um 16:31
Stephenson schrieb:Voraussetzung sind Sender und Empfänger! Was wird gesendet? Codierte Informationen, die auf der jeweils anderen Seite eindeutig übersetzt werden. Das ist, ganz gleich, wie man es verschwurbelt, Physik.
Bei der Telepahtie können ja neben Gedanken auch Empfindungen, Gefühle etc. gemeint sein, welche dort gesendet und empfangen werden. Ob das nun ein sehr exakter Vorgang im erleben sein muss, sei dahin gestellt. Wenn da zB. das Gefühl warm gesendet wird oder werden soll und beim Gegenüber kommt dann ein Bild von einem Vulkan oder einer Sonne an, bzw. das Gegenüber hört plötzlich Feuer knistern, oder fühlt sich kuschelig geborgen, oder wähnt sich wegen mir auch in der Hölle, dann kann das darunter zugrunde liegende Muster "warm" ja dennoch das richtige gewesen sein.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

14.08.2019 um 16:31
Wenn der Tastsinn mitmachen darf, haben wir natürlich andere Voraussetzungen als bei der "kabellosen" Telepathie :N:


melden

Gedankenlesen und Telepathie

14.08.2019 um 16:36
@jimmybondy
Nee, da gibt es schon Standards. Bei den "Telepathen" und auch für Tests, auf die sie sich einlassen. Irgendwie irgendwas, davon ist hier nicht die Rede.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

14.08.2019 um 16:38
jimmybondy schrieb:Das bedeutet das der Rest über unseren "Autopiloten" läuft.
Zum Beispiel die gesamte Verdauung.
jimmybondy schrieb:Und uns so zB. zu raschen Entschlüßen verhilft.
Die dann auch noch richtig sind. Das ist die Intuition und das nennen wir bisweilen Bauchgefühl.
Ja, nennt man so. Wie man auch bei Liebeskummer schon mal von Herzschmerz spricht ohne welche zu haben.
Heisst aber nicht, dass die Intuition im Bauch sitzt.
jimmybondy schrieb:Die hauptsächlichen mentalen Prozesse finden also im Dunkeln statt und im Bezug auf eine angenommene Telepathie (etwa in einer Stresssituation) würde sich vermutlich erklären, warum diese nicht reproduzierbar ist.
Ich les da nur non sequitur. Hauptsächlich meint wahrscheinlich "die meisten" und imDunkeln wohl "sind uns nicht bewusst". Dann wären wir bis dahin d'accord.
Einen logischen Schluss für die mangelnde Reproduzierbarkeit der Telepathie kann ich da aber nicht sehen.
jimmybondy schrieb:Den von wo sollen wir die Gedanken willentlich abschicken, wenn diese doch nur das Endprodukt unseres eigentlichen Denkens und nicht das denken selber sind, für das wir es in der Regel aber halten?
Auch hier bleibt mir der Sinn verborgen. Wir sind aber insofern einig, dass auch ich keinen Platz, kein Organ im menschlichen Körper benennen könnte, dass in der Lage ist einen Gedanken durch die Kalotte oder die Haut zu schicken.
Wenn das Problem gelöst wäre bliebe immer noch die Empfängerseite.
Welches Organ soll denn da wie welche Schwingungen o.Ä decodieren und verständlich machen?


melden

Gedankenlesen und Telepathie

14.08.2019 um 16:39
geeky schrieb:Wenn also auch nur ein Sinn maskiert wird funktioniert die ganze Telepathie nicht mehr? Da werden dir jetzt aber einige "Begabte" vehement widersprechen. Im Gegenteil, gerade unter sensorischer Deprivation wie zB im Samadhitank soll die "übersinnliche" Kommunikation am besten funktionieren. Die Autosuggestion übrigens auch :troll:.
Das weiss ich nicht. Übertragen auf das Autobeispiel kann vielleicht der ein oder andere Sinn abgeschaltet werden, warum soll ein Tauber kein Auto fahren dürfen? Auch wenn er dann noch umsichtiger fahren sollte.
Vielleicht wäre es in der Wissenschaft dienlich, so einen Floating Tank mit in ihre Experimente zu beziehen, da darin ja die "Stör"reize gut abgemildert werden.
Autosuggetionen mögen überdies auch wirksam sein und müssen ja mitnichten nur negativ bewertet werden.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

14.08.2019 um 16:41
Stephenson schrieb:Nee, da gibt es schon Standards. Bei den "Telepathen" und auch für Tests, auf die sie sich einlassen. Irgendwie irgendwas, davon ist hier nicht die Rede.
Ändert nichts daran, das bei der Telepathie nicht nur eine Gedankenübertragung gemeint ist.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

14.08.2019 um 16:43
jimmybondy schrieb:Ändert nichts daran, das bei der Telepathie nicht nur eine Gedankenübertragung gemeint ist.
Das hier ist jetzt schnell mal Wikipedia: Wikipedia: Telepathie
Telepathie (altgr. τῆλε tēle „fern“, „weit“ und πάθος páthos „Erfahrung“, „Einwirkung“) ist eine von Frederic W. H. Myers geprägte Bezeichnung für eine manchen Menschen zugeschriebene Fähigkeit, Gedanken, Antriebe, Empfindungen oder Gefühle in einer Art Fernwirkung von sich auf eine andere Person oder von einer anderen Person auf sich zu übertragen; mitunter als Gedankenlesen oder Gedankenübertragung bezeichnet.
Bitte definiere den Begriff, solltest du ihn abweichend verwenden.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

14.08.2019 um 16:47
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Ob das nun ein sehr exakter Vorgang im erleben sein muss, sei dahin gestellt.
Ganz und gar nicht, sonst lassen sich Treffer nachträglich zu leicht konstruieren. Die Sonne zB ist nicht nur warm, sondern auch rund und riesig, und so kann man für wohl jedes empfangene Bild eine Kategorie finden, in der eine Ähnlichkeit zum gesendeten vorhanden ist.
jimmybondy schrieb:Übertragen auf das Autobeispiel kann vielleicht der ein oder andere Sinn abgeschaltet werden
Und es hat all die Jahrhunderte noch niemanden interessiert, welche entbehrlich sind und welche nicht?
jimmybondy schrieb:Vielleicht wäre es in der Wissenschaft dienlich, so einen Floating Tank mit in ihre Experimente zu beziehen
Die kosten nicht die Welt, wer also meint weitere Forschung würde trotz aller Fehlschläge doch noch was bringen kann sich jederzeit welche kaufen. Zur Klärung der Frage, welcher Sinn unentbehrlich ist zum Nutzen der "Gabe", wird jedoch kein Tank gebraucht, die meisten Sinne lassen sich billiger auf Masse legen.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

14.08.2019 um 16:58
Tröti schrieb:Zum Beispiel die gesamte Verdauung.
Jo ein gutes Beispiel, aber es lässt sich nicht darauf reduzieren. Das ENS hat mehr Neuronen als das Rückenmark.
Tröti schrieb:Ja, nennt man so. Wie man auch bei Liebeskummer schon mal von Herzschmerz spricht ohne welche zu haben.
Heisst aber nicht, dass die Intuition im Bauch sitzt.
Ja die Liebe ist auch reinste Wissenschaft, genau wie die Intuition. Hier was leicht verdauliches für Dich:

https://www.geo.de/wissen/13364-rtkl-neurologie-wie-der-bauch-den-kopf-bestimmt
Tröti schrieb:Einen logischen Schluss für die mangelnde Reproduzierbarkeit der Telepathie kann ich da aber nicht sehen.
Ja schade das ich mich nichtmal mit einer Tastatur verständlich ausdrücken kann, mit der Telepahtie wird es dann wohl noch schwieriger. :D
Tröti schrieb:Auch hier bleibt mir der Sinn verborgen. Wir sind aber insofern einig, dass auch ich keinen Platz, kein Organ im menschlichen Körper benennen könnte, dass in der Lage ist einen Gedanken durch die Kalotte oder die Haut zu schicken.
Wenn das Problem gelöst wäre bliebe immer noch die Empfängerseite.
Welches Organ soll denn da wie welche Schwingungen o.Ä decodieren und verständlich machen?
Der Sinn meiner Aussage soll darin bestehen das ich daran zweifele das man beliebig Gedanken in Form etwa von Worten reproduzierbar telepathieren kann, es so aber auch nicht genügen mag zu sagen das sich gar nichts telepathieren liese. Auch dann wenn ich nun kein Telepathieorgan zu benennen im Stande bin. Stichwirt zu Grunde liegende Muster bei meinen anderen Ausführungen.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

14.08.2019 um 17:06
Stephenson schrieb:Bitte definiere den Begriff, solltest du ihn abweichend verwenden.
Ich sagte ja, das dort mitnichten nur Gedanken gemeinst sein müssen, so findet es sich ja auch bei Dir.
Stephenson schrieb:Gedanken, Antriebe, Empfindungen oder Gefühle
Möglicherweise reden wir also über das Gleiche.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

14.08.2019 um 17:09
jimmybondy schrieb:Möglicherweise reden wir also über das Gleiche.
Es geht darum, dass das Ganze ohne: Codierung - Senden - Empfang - Decodierung nicht geht. Ganz gleich, was das Objekt ist und ob der Darm sendet, wie gesagt. Und sag jetzt nicht: "irgendwelche Energien". Das ist Physik und muss mit einem physikalischen Modell beschreibbar sein.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

14.08.2019 um 17:21
geeky schrieb:Ganz und gar nicht, sonst lassen sich Treffer nachträglich zu leicht konstruieren. Die Sonne zB ist nicht nur warm, sondern auch rund und riesig, und so kann man für wohl jedes empfangene Bild eine Kategorie finden, in der eine Ähnlichkeit zum gesendeten vorhanden ist.
Da gebe ich Dir völlig recht. Darum würde ich mich bei Experimenten für den Anfang auch auf einzelne Aspekte beschränken. Wie zB. die Farben. Diese bieten eine gewisse Auswahl, jedoch ist es möglich, das hier auch nicht alle Farben zum Einsatz kommen dürfen, da grau zB. wie blau erscheinen mag. Den Teilnehmern berichtet man vorher nicht von dieser Einschränkung, sollen sie ihre Sonne senden, wir beschränken uns bei den Empfängern dann aber darauf zu schauen ob da was rot/orange/gelbes "empfangen" wurde.
geeky schrieb:Und es hat all die Jahrhunderte noch niemanden interessiert, welche entbehrlich sind und welche nicht?
Keine Ahnung, so lange wird noch kein Auto gefahren, oder? :D Entbehrliche Sinne also, sind denn überhaupt schon alle Sinne bekannt? Hat der Mensch nun noch einen Magnetsinn wie die Täubchen, oder nicht? Und wenn ja, ist er noch benutzbar? Glaub schon das dies alles sehr viele Menschen interessiert. Aber gut ich schwurbele...
geeky schrieb:Die kosten nicht die Welt, wer also meint weitere Forschung würde trotz aller Fehlschläge doch noch was bringen kann sich jederzeit welche kaufen. Zur Klärung der Frage, welcher Sinn unentbehrlich ist zum Nutzen der "Gabe", wird jedoch kein Tank gebraucht, die meisten Sinne lassen sich billiger auf Masse legen.
Ja das ist ja prima, dann erwarte ich wohl nicht zu unrecht das über kurz oder lang Forscher sich ähnliche Gedanken machen werden und sich dann genau solch einen Tank zulegen werden. Also wenn dies noch nicht geschehen ist... Welcher Sinn da nun zum senden zuständig sein soll ist davon ab auch interessant für mich, kann ich aber nicht viel zu sagen. Ich mochte in der Erweiterung nur darauf aufmerksam machen das dass Bewusstsein mit seinem "Denkstrom" da eher hinderlich sein mag, besonders wenn man es zu sehr bemüht. Vielleicht kann man es überlisten, in dem man nach der Absichtsbekundung und Vertiefung den Gedanken dann "fallen lässt". Also ähnlich so wie man alte Erinnerungen die grade nicht im Zugriff sind wieder hervor kommen lässt.


melden
Anzeige

Gedankenlesen und Telepathie

14.08.2019 um 17:28
Stephenson schrieb:Es geht darum, dass das Ganze ohne: Codierung - Senden - Empfang - Decodierung nicht geht. Ganz gleich, was das Objekt ist und ob der Darm sendet, wie gesagt. Und sag jetzt nicht: "irgendwelche Energien". Das ist Physik und muss mit einem physikalischen Modell beschreibbar sein.
Nun ich wollte da auf ein paar Umstände aufmerksam machen( und das weniger für die Skeptiker Fraktion hier).

Mir schwebt nichts übernatürliches vor, so etwas gibt es nicht. Ich glaube auch nicht an den Darm als Sender, wohl aber ist er bzw. die Intuition als Empfänger denkbar.

Intuition halt und die mag dem einen bisweilen auch magisch wirken, der andere nimmt sie gar nicht erst zur Kenntnis.
Das ist dann die nachträgliche Bewertung und dient natürlich so oder so der eigenen Psychohygiene.

11 Millionen Sinneseindrücke die Sekunde welcher wir jederzeit empfangen, sogar wenn wir schlafen. Wenn das mal nicht unfassbar ist...


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt