Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gedankenlesen und Telepathie

5.761 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Telepathie, Gedankenlesen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Gedankenlesen und Telepathie

Gedankenlesen und Telepathie

15.08.2019 um 19:02
Zitat von GleichMut24GleichMut24 schrieb:Wenn es sich um Orte handelt an denen wir bereits öfter gewesen sind, kann man versuchen es zu erklären. Wenn ich z.B. in letzter Zeit oft in der Küche gegrübelt habe und komm wieder dorthin, ist es möglich dass ich sofort ein schlechtes Gefühl hab.
Ja, das ist richtig, geht mir auch so, aber wenn man den Ort nicht kennt ? Irgendwas stimmt nicht und man fühlt sich unwohl da. Hatte ich schon mal.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

15.08.2019 um 19:07
Zitat von sarevoksarevok schrieb:naja eben so nennt sich ja einstein´s theorie der spukhaften fernwirkung oder nicht ?
Ja, nur würde eine Informationsübertragung (via ÜLG) bei zwei verschränkten Teilchen wie gesagt nicht nur der Relativitätstheorie, sondern auch dem Kausalitätsprinzip an sich widersprechen. Es kann bei einer solchen Verschränkung daher auch keine Wechselwirkung vorliegen.

Thematisch passt es denke ich aber mal ohnehin besser hier rein:

Eine Frage zur Quantenverschränkung
Zitat von KL21KL21 schrieb:Das es da Schwierigkeiten gegeben haben soll, sagt doch noch nichts darüber aus, das es Ergebnisse gab. Das sie beeinflußt worden sind, ist nicht erkennbar.
Habe ich denn irgendwo die Existenz der Ergbnisse die in den Versuchsreihen gemacht worden sein sollen bestritten? Mir ging es wie gesagt, allein um deren Interpretation.


1x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

15.08.2019 um 19:16
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Und warum rennen eigentlich alle nacheinander aufs Klo wenn erstmal jeder bis auf einen verneint das er muss?
Was ist mit dem ansteckenden Gähnen? Wie auch immer, zum Glück kann man ja einhalten.
Das kann man ja alles wahrnehmen, aber wenn etwas nicht stimmt kann es in der Luft liegen, man spürt es einfach. Hat man dazu noch eine gute Intuition kann man vielleicht Zusammenhänge erkennen.

Wenn z.B. bei der Fotowahrnehmung im Beispiel Telepathie das Abbild aus weiter Entfernung erkennen kann, wie würde es dann funktionieren ? Der Wahrnehmende kennt das Foto nicht, aber woher nimmt er die Info ? Aus dem Verhalten des Fragenden, an der Fragestellung, an der Mimik und aus der Erinnerung, welche einen Zusammenhang dazu herstellt. Das geht ebenfalls intuitiv ist aber nicht bewusst. Wir nehmen auf diese Weise sehr viele Informationen aus unserer Umwelt wahr.


1x verlinktmelden

Gedankenlesen und Telepathie

15.08.2019 um 19:19
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Hoffentlich kommt kein Vogel vorbei, der sich seines Lebens freut und ich glaube dann ich könnte fliegen...^
Ach ja, wie unangenehm, wenn man auf die Nase fliegt.:)

Hast nichts verstanden ? Bloß Jeder der telepathische Eingebungen hat, wird dir dasselbe sagen , was ich dazu schrieb.


2x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

15.08.2019 um 19:41
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Habe ich denn irgendwo die Existenz der Ergbnisse die in den Versuchsreihen gemacht worden sein sollen bestritten? Mir ging es wie gesagt, allein um deren Interpretation.
Ok, Mir ist nicht ganz klar, was dich an der Interpretation stört.


2x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

15.08.2019 um 19:55
Zitat von KL21KL21 schrieb:Ok, Mir ist nicht ganz klar, was dich an der Interpretation stört.
Also mich stören einfach mal die null nada niente Belege.
Wir sind hier nicht im Phantasia Land.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

15.08.2019 um 20:40
@jimmybondy
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Nenn es eben Hirngespinst aber zu diesem gehört auch der Zugang zur Telepathie welcher intuitiver Natur sein soll.
Wird das "sein soll" auch irgendwie begründet oder ist das tradierter Aberglaube aus der Zeit der Heinzelmännchen? Du selbst kannst oder willst die dazugehörigen Fragen ja nicht beantworten.


@KL21
Zitat von KL21KL21 schrieb:Jeder der telepathische Eingebungen hat, wird dir dasselbe sagen , was ich dazu schrieb.
Du kennst also die ganzen Behaupter persönlich, und die sind alle einer Meinung, und zwar deiner Meinung? O mann...


1x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

15.08.2019 um 20:57
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Inwiefern sollte dies "Skeptikern" Schwierigkeiten bereiten? Die Experimentatoren vom PEAR interpretieren ihre Ergebnisse doch selbst lediglich als Hinweis darauf, daß Informationen von entfernte Fotos über größere räumliche Distanzen "gesendet" und "empfangen" wurden:
Ja, das ist doch schon mal was greifbares. Die persönliche Interpretation dazu erschließt sich doch eigentlich durch eigene Erfahrungen mit Telepathie und Co?

Die keine "Gabe" darstellen, als lediglich Wahrnehmungen und Täuschungen einbegriffen. Dessen sollte man sich bewusst sein, denn wer belügt sich schon gerne selbst? Lach


melden

Gedankenlesen und Telepathie

15.08.2019 um 21:27
@geeky

Was ist die Zeit der Heinzelmännchen? Channelst du mit solchen? Und ist das ein telepathischer Vorgang? Hast du dir diese selber ausgedacht oder die Idee der Heinzelmännchen und ihrer Zeit nur zu eigen gemacht? Betreibst du Forschungen über die Heinzelmännchen? Link, Quellenangabe? Fragen über fragen. Ich empfehle dafür jedoch einen eigenen Thread. Schönen Abend.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

15.08.2019 um 21:39
@ All

In diesem Thread geht es um
Telepathie und Gedankenleserei.
Beinhaltet aber nur ein Teil von paranormalen Erlebnissen.

Wer sich wie ich mit Paranormalität beschäftigt, sieht diese Materie aber im kausalen Zusammenhang.

Leider kann man sie hier nicht miteinander rubrikmäßig verknüpfen, das ist mir schon klar.

Deswegen surfe ich von einer Rubrik zur anderen, aber finde kaum eine Wegweisung als kausalen Zusammenhang, den ich anstrebe.


1x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

15.08.2019 um 22:49
@jimmybondy

Nach wie vor verweigerst du für den von dir konstruierten Zusammenhang zwischen Intuition und Telepathie jegliche Begründung. Du solltest langsam mal aufhören dich hinter Glaubenssätzen aus "gängigen Behauptungen" zu verstecken und anfangen deinen eigenen Standpunkt zu vertreten. Dann klappts vielleicht auch mit dem Argumentieren.

Also, welchen Anteil hat die Intuition an der Spezialform der Telepathie, der du den Namen
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:intuitive Telepathie
gegeben hast, oder zeigt dieses Konstrukt nur die Flucht aus dem Dilemma, keinen für die "telepathische Verbindung" erforderlichen Sinn benennen zu können? Daß diese Verbindung über die Intuition hergestellt werden soll wirst du hoffentlich nicht behaupten wollen.


2x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

15.08.2019 um 23:39
Zitat von KL21KL21 schrieb:Ok, Mir ist nicht ganz klar, was dich an der Interpretation stört.
Weil sie viel zu unzureichend ist denn, zum einen erklärt sie nichts bzgl. der genauen Funktionsweise und zum anderen beruht sie zumeist auf der Begründung "das kann unmöglich Zufall sein und was außer Telepathie soll es denn sonst sein?". Oder mit anderen Worten: "Außer Telepathie kann ich mir als Erklärung nichts anderes vorstellen." Ich würde sie daher aufgrund ihrer inhaltlichen Substanz zumindest nicht gerade zu den favorisierten/ wahrscheinlichsten Thesen zählen.


1x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 00:24
@geeky
Ich weiß nicht was du dir da konstruierst, welche Spezialform der Telepathie? Meinst du mein Beispiel was ich hinreichend immer wieder erläuterte? Und was quasi eine Standardformat wäre? Welche Sinne? Beziehst du dich auf den Yoga Wiki Hinweis welchen ich postete nachdem die sogenannte Telepathie keinen bekannten Sinn benötigen soll? Ich weiß nicht was du gerne noch hören möchtest, auch wenn es dir wichtig zu sein scheint. Meine Standpunkte kannst du gerne nochmal nachlesen, habe ja einiges hier geliefert. Viele spaß damit weiterhin.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 00:49
also wenns Telepathie nicht gibt, wie nennt ihr dann sowas?

Rückführung falsch abgelaufen. (Seite 8) (Beitrag von ufosichter)


melden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 01:04
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Ja der Wert anderen Kommunikationsmittel ist ja neben der Intuition völlig klar.
Ob das völlig klar ist, wag ich mal zu bezweifeln, ansonsten würden wir neben technisch-positivistischer Binnenlogik, die idiosynkratische Gedankenbewegungen gesetzeshüterisch zum Schweigen bringen will, auch einen idiomatisch-sozialen Ansatz verfolgen, der über das polare Spannungsverhältnis Mystizismus vs. Objektwissenschaft "hinausgeht", also in etwa ~unaufhebbar erscheinende Widersprüche beleuchtet und durch das Ergründen des Zustandekommens von Missverständnissen aufhebt. Also ja, das mit der "Lagerbildung" ist so eine Sache.
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Und hat der Bauch nun etwas damit zu tun oder nicht?
Anscheinend schon, steht ja da erstmal. Kannst ja Studie raussuchen.


1x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 06:40
Guten morgen :)
Zitat von geekygeeky schrieb:Also, welchen Anteil hat die Intuition an der Spezialform der Telepathie
ich bin der meinung das diese effekte möglich sind aufgrund der spukhaften fernwirkung

der gute libertin hat das ja wunderschön erklärt :
Zitat von sarevoksarevok schrieb:Libertin schrieb:
Das tun sie, in dem alle verschränkten Teilchen einen gemeinsamen definierbaren Zustand einnehmen. Sie bilden also ein zusammengesetztes physikalisches System das sich nicht mehr in eigene Teilystysteme einordnen lässt.

Wären Verschränkungen allein durch Informationsübertragung möglich, müssten bei entsprechenden Entfernungen zweier Teilchen sogar überlichtschnelle Informationsübertragungen möglich sein.
es wäre ein effekt der nur unter bestimmten vorraussetzungen überhaupt erst möglich wäre

einer der wichtigsten bestandteile dessen wäre es keine zwingenden umstände in den vorgang

einzubeziehen, ein wichtiger bestandteil dessen ist ein "mindset" das es einem eine perspektive

gestattet die frei von urteilen ist jede art von zwang und kontrolle wären daher kontraproduktiv

es hat mehr etwas mit geschärfter intuition/instinkt zu tun als mit dem klassischen denken

man könnte es empathische wechselwirkung nennen ich hoffe ich konnte die thematik

verständlich genug ausdrücken ist kein einfaches thema

https://lexikon.stangl.eu/1095/empathie/
„Der Instinkt ist etwas, das über das Wissen hinausgeht. Wir besitzen zweifellos einige feinere Fasern, die es uns ermöglichen, Wahrheiten wahrzunehmen, wenn logische Deduktion oder jede andere absichtliche Anstrengung des Gehirns zwecklos ist.“ — Nikola Tesla
https://www.spektrum.de/video/spukhafte-fernwirkung-zum-anfassen/1468427

https://www.wissenschaft.de/technik-digitales/einsteins-spukhafte-fernwirkung-ist-realitaet/

https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/spukhafte-fernwirkung-erstmals-auch-anhand-fast-sichtbarer-objekte20180426/


2x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 07:42
@jimmybondy

Nach wie vor fehlt für den von dir konstruierten Zusammenhang zwischen Intuition und Telepathie jegliche Begründung. Bist du generell unfähig zu deinen Behauptungen Stellung zu nehmen oder zeigst du nur zu diesem Topic eine argumentative flatline?


melden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 07:42
Zitat von geekygeeky schrieb:Also, welchen Anteil hat die Intuition an der Spezialform der Telepathie, der du den Namen
es ist eigentlich ganz logisch das alles einen anteil an jedem hat ,da alles zusammenhängt.
dein körper und deine gedanken ,dein dasein, ist verknüpft mit allem was du wahrnimmst ,bewußt und unbewußt.

die frage der anteilgröße wäre schwierig, da sie wohl variiert,so wie auch aussehen und größe usw. nicht bei jedem gleich ist.

ich würde sogar sagen das telepathie(egal wie man sie nun erläutert ,oder sieht) ein anteil von intuition wäre,da ich intuition als allgemein umfangreicher ansehe.

telepathie müßte ja bei anwendung ,(wenn möglich) schon sehr konzentriert sein und da alles zusammenhängt ,wird alles auch beeinflussen können,eine fußbewegung kann soviel konzentration rauben ,wie ein kleiner gedanke an seine liebenden.
ein probant müßte daher alles andere soweit wie möglich ausschalten ,um sich auf das wesentliche zu konzentrieren.

worauf man noch garnicht eingegangen ist ,wäre die möglichkeit das der probant auch andere quellen nutzt.
also wenn eine richtung ,oder ein ort für den probanten erkennbar wäre,könnte er eventuell andere leute in der umgebung als information nutzen ,oder was noch einfacher wäre ,den überwacher der den test leitet und das zielobjekt kennt,nutzen .
dafür gibt es ja heute auch die möglichkeit mit technik jeden zu verarschen ,der an telepathie glaubt
ein einoperierter knopf im ohr ,oder ein micro im hirn ,wäre ja auch möglich heutzutage.
schneller wäre es aber mit dem handy anzurufen und einfach zu fragen .

für mich persönlich geht es erstmal darum ,ob es überhaupt die möglichkeit einer telepathischen übermittlung gibt und diese könnte, oder müßte logischerweise funktionieren, weil alles verbunden ist ,nur ist der mensch nicht in der lage dieses zu nutzen.
kein wunder wenn man mal sieht wie weit ein kleines handy den menschen schon vom tag abbringt.

so setzen wahrscheinlich eher spontane lichtblicke bei einigen menschen ein ,so wie zufällig aufgefangene nachrichten im radio durch verschiebungen der wellen, oder störungen.
oder hochkonzentrierte starke verbindungen,die die welt durchdringen.

also zufälle in dem sinne der nichtgläubigen,wobei es ja die frage aufwirft, ob es tatsächlich zufälle gibt.
wo ist der beweis für den zufall ? das chaosprinzip ?

also wenn es speziell telepathie gibt,wird sie bewußt nicht genug nutzbar sein ,somit auch kein handfester beweis erbracht werden können.
so wie für viele dinge,wie zb,beweißt man einen gedanken ? wie entsteht er ?

oder ,wenn alles verbunden ist ,wo ist die quelle ,der ursprung ?wo ist der beweis für gott und doch glauben so viele daran ?
man kann für alles einen verein aufmachen,wenn man dran glaubt .

jemanden etwas zu beweisen ,soll den glauben ändern und dann sucht man sich einen neuen


melden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 08:29
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ich weiß dazu keine Antwort, also war der Fall für mich erledigt :)
Du hast also ein Video eingestellt ohne den Hauch einer Ahnung zu haben nach der Devise "erklärt mir einer die Welt"?
Sollte das als Beitrag zur Diskussion verstanden werden, oder hast du es einfach zufällig in einen Thread gekübelt?
War eine rhetorische Frage, Antwort unnötig.^^
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und vor allem dachte ja die Dame in Kabine 3 sicherlich nicht: die am Waschtisch soll jetzt mal strullern :D
Bei der Gedankenübertragung ( Gedanken sind ja schliesslich feuernde Neuronen) müssten, um die Information zu transportieren, beim Empfänger die gleichen Neuronen angesprochen werden, die beim Sender gefeuert haben. Das hiesse in dem Fall "Schliessmuskel öffne dich".
Dein Vortrag macht da in meinen Augen echt wenig Sinn.
Vielleicht kannst du das mal näher erklären.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wie soll man den den empfangen können?
Dazu habe ich weiter oben schon geschrieben, macht wenig Sinn.
Aber ich nehm die Frage mal auf und versehe sie mit einem Sinn.
Wie soll ein Mensch die Gedanken eines anderen Menschen aufnehmen?
Welche Ernergie sind notwendig, wie sollen sie übertragen werden, wie und wo werden sie empfangen und dekodiert?
Dazu könntest du ja mal was sagen.
Zitat von KL21KL21 schrieb:Hast nichts verstanden ? Bloß Jeder der telepathische Eingebungen hat, wird dir dasselbe sagen , was ich dazu schrieb
Klar. Wahrscheinlich alle zu dumm, mit Ausnahme von dir.
Woran liegts dann, dass du dein Wissen nicht an den Mann bringen kannst?
Weil du keines hast?
Weil Hybris alleine keine Probleme löst?
Vielleicht ist es ja auch eine Kombination von beidem.
Zitat von GleichMut24GleichMut24 schrieb:Wenn jemand das Empfinden hat, seiner Tante in Berlin (der es bisher gut ging, letzter Kontakt vor 2 Monaten) geht es schlecht, derjenige ruft an und es ist bei ihr grad eine schlimme Diagnose gestellt worden, wie erklären wir das wissenschaftlich?
Und wenn du das Gefühl hast und es stellt sich als Ente heraus, was ist dann das?
Fehlgeschlagene Telepathie? War da mal wieder eine Fehlverbindung quer durch Raum und Zeit? In dem Zusammenhang sollte man sich mal mit kognitiver Verzerrung beschäftigen z. B. dem confirmation bias Wikipedia: Bestätigungsfehler
Übertragen auf das Beispiel mit der Oma heisst das etwa, man denkt vielleicht öfter, dass es Oma schlecht geht, sie ist ja auch schon über 80, hört dann dass, bis auf die üblichen Zipperlein, alles tutti ist und vergisst es wieder weil nichts Besonderes. Dann ruft man mal an, die Befürchtung bewahrheitet sich und der Telepathiegläubige legt das als Bestätigung seines Glaubens ab.
Natürlich ist völlig unwissenschaftlich, aber hier bei Fähnlein Faselfrei mag das schon als Beweis reichen.
Die Wissenschaft ermöglicht uns z. B. gerade hier über grosse Entfernungen miteinander zu kommunizieren, ich sehe nicht, dass sich ähnliche Erfolge durch haltloses Gefasel erreichen lassen, bin aber natürlich gespannt wie ein Flitzebogen.
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Wer sich wie ich mit Paranormalität beschäftigt, sieht diese Materie aber im kausalen Zusammenhang.
Dann sei doch so gut und teile deine Erkenntnisse mit uns. Wir warten doch hier seit Jahren auf jemandem, dem sich der kausale Zusammenhang erschliesst.


5x zitiertmelden

Gedankenlesen und Telepathie

16.08.2019 um 08:38
@geeky

Guten Morgen und abermals, ich kann dir bei deiner Verweigerung das von mir geschriebene zur Kenntnis zu nehmen nicht weiter helfen. Den immerhin äußerte ich mich hier einige Male zum Zusammenhang. Ich erkenne aber an das wir schon weiter sind weil du mir nicht mehr permanent unterstellst, das dieser Part OT wäre. Klasse!


1x zitiertmelden