Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gedankenlesen und Telepathie

4.829 Beiträge, Schlüsselwörter: Telepathie, Gedankenlesen
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Gedankenlesen und Telepathie

Gedankenlesen und Telepathie

04.08.2020 um 21:28
@AgathaChristo
Zitat von AgathaChristo
AgathaChristo
schrieb:
Gedankenlesen und Telepathie sind mm persönliche Wahrnehmungen.
Wie oft denn noch? Es sind irreale Interpretationen dieser persönlichen Wahrnehmungen.



melden

Gedankenlesen und Telepathie

04.08.2020 um 22:31
Zitat von geeky
geeky
schrieb:
Wie oft denn noch? Es sind irreale Interpretationen dieser persönlichen Wahrnehmungen.
Ja. Denn würde es so etwas fantastisches wie Gedankenlesen oder Telepathie geben, wüssten wir längst allesamt darüber bescheid.



melden

Gedankenlesen und Telepathie

23.08.2020 um 21:50
@Nimmermehr
Es freut mich, dass du deine Geschichte jetzt doch noch aufgeschrieben hast. Auch ich hätte danach gefragt. Es gibt zumindest für mich keinen Grund, sie zu "sezieren". Ich nehme sie zur Kenntnis, und spätestens, wenn mir eine ähnliche Geschichte über den Weg läuft, werde ich mich daran erinnern.

@Optimist
Die Art wie du die Dinge siehst, stimmt mit meiner Einstellung weitgehend überein. Zunächst nehme ich sie zur Kenntnis, und dann suche ich eine natürliche Erklärung dafür. Wie oben schon angedeutet, behalte ich sie als (noch) ungelöstes Problem im Kopf, um sie vielleicht zu interpretieren, wenn ich schlauer geworden bin.

Es gibt einige Dinge, die schon seit fast 50 Jahren in meinem Kopf auf eine Beantwortung warten. Ich habe inzwischen gelernt, mich damit zu arrangieren. Dazu gehört die Erfahrung, dass eine Wünschelrute bei mir funktioniert. Dazu gehört die Schilderung einer Bekannten, dass sie auf ihrer Fensterbank einen Kugelblitz beobachtet hat. Weil sie wusste, dass ich mich mit Naturwissenschaften beschäftige, hatte sie anfangs große Hemmungen, darüber zu berichten. Beides kann ich trotz intensiver Nachforschung nicht interpretieren. Versucht mir bitte nicht zu erklären, wie Wünschelrute und Kugelblitz funktionieren, es wird euch nicht gelingen.

Wenn ich auf einen Thread über Gedankenlesen und Telepathie einlasse, erwarte ich dort üblicherweise keine Physik- oder Medizinvorlesung. Ich hake wahrscheinlich nach, wenn es in sich widersprüchliche Informationen gibt. Zunächst sammele ich immer wieder Informationen zu solchen Phänomenen. Telepathie habe ich während der Kindheit mit einem Freund ausprobiert. Dabei haben wir selbst gemachte Karten mit aufgemalten Mustern versucht zu "übertragen". Es war reine Neugierde, ob es dafür einen bestimmten Namen gibt, hat uns nicht interessiert. Seit dem steht in meinem Gedächtnis dazu noch immer "geht nicht". Allerdings nicht so fest eingebrannt, dass ich es als absolut unmöglich ausschließe.

So funktioniert die Naturwissenschaft schon seit tausenden von Jahren. Beobachten, bei Häufungen zur Kenntnis nehmen und zuletzt Interpretieren. Auf diese Weise sind auch Erkenntnisse wie E = mc² zustande gekommen. Erst gab es aufgrund unsystematischer Beobachtungen die Vermutung, dass die Lichtgeschwindigkeit stets konstant ist. Dann wurde sie immer genauer nachgemessen. Und letztlich hat Einstein unter der Annahme, dass es exakt so ist, seine Theorie gebastelt.

Irgendwer hatte hier geschrieben, dass er es nicht zugeben würde, wenn er Gedanken lesen könnte oder der Telepathie mächtig wäre. Ich sehe das so ähnlich. Die Gefahr auf dem Scheiterhaufen zu landen, ist einfach zu groß. Vielleicht ist auch das ein Grund, dass es keinen Beweis dafür gibt. Ich schließe zumindest nicht kategorisch aus, dass es das nicht gibt. Bevor wir hier unter naturwissenschaftlichen Gesichtspunkten ernsthafte Forschung betreiben, muss man definieren, was gemeint ist. Mag sein, dass es eine eindeutige Definition von z.B. Telepathie gibt. Ich kenne sie nicht, und ich habe auch den Eindruck, dass sie hier nicht genau bekannt ist. Es ist sicher nicht sinnvoll, erst festzustellen, ob es sie gibt, und dann zu forschen. Eine exakte Definition sollte dafür ausreichen.

Bei der Klimaerwärmung ist es ganz ähnlich. Es wurde auch nicht zuerst nachgewiesen, ob es sie wirklich gibt, und dann die Ursache gesucht. Erst fielen die Ursachen auf, und inzwischen ist es klar, dass es die menschengemachte Erwärmung gibt. Es soll ja noch immer Leute geben, die nicht daran glauben (wollen).



melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.08.2020 um 08:03
Zitat von blattschuss
blattschuss
schrieb:
Dazu gehört die Erfahrung, dass eine Wünschelrute bei mir funktioniert.
Wahrscheinlich exakt so lange, bis du es mal unter kontrollierten Bedingungen nachweisen sollst.
Mit dem Problem stehst du nicht allein. :D
Zitat von blattschuss
blattschuss
schrieb:
Wenn ich auf einen Thread über Gedankenlesen und Telepathie einlasse, erwarte ich dort üblicherweise keine Physik- oder Medizinvorlesung.
Das ist wahrscheinlich ähnlich wie bei der Wünschelrute.
Vielleicht bist du ja gar nicht an einer Erforschung des Phänomens interessiert und möchtest nur ein paar "Aahs" und "Ooohs" abgreifen.
Auch damit wärest du hier wahrlich nicht allein.
Es kommt immer drauf an auf welchem Level man sich mit solchen Phänomenen auseinander setzt.
Zitat von blattschuss
blattschuss
schrieb:
Irgendwer hatte hier geschrieben, dass er es nicht zugeben würde, wenn er Gedanken lesen könnte oder der Telepathie mächtig wäre. Ich sehe das so ähnlich. Die Gefahr auf dem Scheiterhaufen zu landen, ist einfach zu groß. Vielleicht ist auch das ein Grund, dass es keinen Beweis dafür gibt.
Au weia.



melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.08.2020 um 11:33
@blattschuss
Zitat von blattschuss
blattschuss
schrieb:
Irgendwer hatte hier geschrieben, dass er es nicht zugeben würde, wenn er Gedanken lesen könnte oder der Telepathie mächtig wäre. Ich sehe das so ähnlich. Die Gefahr auf dem Scheiterhaufen zu landen, ist einfach zu groß.
Das ist mMn nur eine billige Ausrede von denen, die sich zwar gern mal damit brüsten, über solch außergewöhnliche Fähigkeiten zu verfügen, sie allerdings nie unter Beweis stellen konnten. Das "Galileo Gambit" ist bei solchen Spinnern sehr beliebt, wenn es um die Begründung des eigenen Versagens geht, und da sie ohnehin mit der Wissenschaft auf Kriegsfuß stehen kapieren sie auch nicht, daß es ihre eigenen Glaubensbrüder waren, die damals mit Scheiterhaufen gegen die Fakten vorgingen. Aber es scheint Tradition bei den Unterbelichteten zu sein, in die Opferrolle zu flüchten, sobald man nicht mehr ungezügelt als Täter agieren kann.



melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.08.2020 um 16:49
Zitat von Zyklotrop
Zyklotrop
schrieb:
Wahrscheinlich exakt so lange, bis du es mal unter kontrollierten Bedingungen nachweisen sollst.
Die Umstände waren einigermaßen kontrolliert. Zu der Zeit waren wir (eine Kollegin aus einem Forschungszentrum und ich) in einigen Bergbaubetrieben in der Oberpfalz mit Messungen beschäftigt. Das Wünschelrutengehen hat uns ein junger Ingenieur des Bergamts Amberg (1994 aufgelöst) gezeigt. Zu unserem Erstaunen hatten praktisch alle Bergleute dieser Gegend (einschließlich Betriebsleitern) ihre Wünschelruten im Kofferraum. Dazu sollte ich einen vorhandenen Thread suchen oder einen neuen eröffnen.
Zitat von geeky
geeky
schrieb:
blattschuss schrieb:
Irgendwer hatte hier geschrieben, dass er es nicht zugeben würde, wenn er Gedanken lesen könnte oder der Telepathie mächtig wäre. Ich sehe das so ähnlich. Die Gefahr auf dem Scheiterhaufen zu landen, ist einfach zu groß.
------
Das ist mMn nur eine billige Ausrede von denen, die sich zwar gern mal damit brüsten, über solch außergewöhnliche Fähigkeiten zu verfügen, ...
Zumindest ist das keine Ausrede von mir, weil ich keine Gedanken lesen kann (auch nicht heimlich). Ich kann mir aber vorstellen, wie es jemandem ginge, von dem bekannt wäre, dass er es kann. Vielleicht ist ein Scheiterhaufen nicht mehr zeitgemäß ;)

Ich kenne nicht einmal die genaue Definition von Gedankenlesen (falls es die überhaupt gibt). Bezieht sich das darauf, lediglich einen quasi sprechbereit laufenden Denkprozess (lautlos) mitzuhören oder auch Wissen und Gefühle, die das Gehirn des Beobachteten nicht explizit formuliert, zu erkennen. Gegen die erste Möglichkeit könnte man sich schützen indem man z.B. ein Buch liest oder in Gedanken einen Ohrwurm singt. Ich habe einmal einen SciFi Roman gelesen, der das beschreibt.



melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.08.2020 um 16:58
Zitat von blattschuss
blattschuss
schrieb:
Die Umstände waren einigermaßen kontrolliert.
Dann bist du genau der Richtige für den GWUP-Test

https://www.gwup.org/infos/nachrichten/1665-psi-tests-zweite-chance-fuer-wuenschelrutengaenger

Das Ergebnis toppst du locker.
Oder halt praktisch alle Bergleute dieser Gegend (einschließlich Betriebsleitern)



melden

Gedankenlesen und Telepathie

29.08.2020 um 11:23
Ich finde es gut das es keine Telepathie gibt, denn dann würde jede Menge Privatsphäre verloren gehen. Denn wenn das was ich manchmal über jemanden denke, dann würde er es vielleicht beleidigend aufnehmen wenn ich es ihm in Worten sagen würde. So kann ich es mir einfach denken, und es bleibt für mich.



melden

Gedankenlesen und Telepathie

15.09.2020 um 22:37
Zitat von angel1989
angel1989
schrieb am 28.09.2011:
Hallo ihr lieben,

ich interessier mich schon seit langem für diesem zwei Themen.
Einmal das Gedankenlesen und dann die Telepathie.

Gedankenlesen:

Gibt es hier Leute die es können? Ist es so, dass man sich wirklich auf die andere Person konzentrieren muss um das Wort zu hören oder geht es auch Zb. man läuft in der Stadt oder unterhält sich mit jemanden und hört jeden Gedanken? Kann man das erlernen oder ist es eine Gabe die man von Geburt an schon kann?

Telepathie:

Wie funktioniert das ganze? man unterhält sich ja nur in Gedanken...Muss man dazu Blickkontakt haben, sich gegenüber stehen oder geht das auch wenn der andere 10 Km entfernt ist? Kann man es selber kontrollieren? Hört man da auch Sachen vom Gegenüber die man nicht hören sollte? Da vermischt sich ja die Telepathie
Es hat vielleicht jeder einen etwas anderen Zugang dazu aber bei mir ist es so:

Ich kann es.
Man muss sich schon immer etwas darauf konzentrieren anders geht es kaum, außer ab und zu Träume und kurze Eingebungen die die Zukunft sehen oder das momentane. Hat nicht nur mit Person und Gedanke zu tun, man kann auch Zahlen und Buchstaben von Gegenstanden ersehen und das Gegenüber braucht mir im Grunde auch nichts bewusst versuchen telepathisch zu senden.

Es ist glaube ich schon eher eine Gabe aber könnte mir auch vorstellen wenn eine Person versucht stark daran zu glauben oder sich die Überzeugung einredet davon, dass es dann bei dieser Person wirklich auch zu erlernen möglich wäre.

Sich telepathisch zu unterhalten Gespräche zu führen gibts glaube ich wirklich nur in Filmen. Es ist maximal möglich ein x Dreieck, Quadrat oder Kreis oder ähnliches nicht zu komplexes und nicht zu langes zu empfangen.

Das geht auch definitiv wenn der andere 10 km entfernt ist.

Man kann es meistens kontrollieren aber nicht immer, teilweise will man was garnicht wissen, weiß es dann aber durch Eingebung plötzlich und das gefällt mir nicht so besonders!



melden

Gedankenlesen und Telepathie

15.09.2020 um 23:04
@6Sinn
und gibt es hier mehr als nur die behauptung oder war es das schon?



melden

Gedankenlesen und Telepathie

15.09.2020 um 23:15
Zitat von 6Sinn
6Sinn
schrieb:
Ich kann es.
Wie hoch ist deine Trefferquote? Wenn ich jetzt bei mir zu Hause drei Blätter jeweils mit einem Viereck, einem Kreis und einem Dreieck verziere, kannst du dann immer "sehen" welches Blatt ich gerade in der Hand halte?



melden

Gedankenlesen und Telepathie

16.09.2020 um 08:52
@6Sinn
Zitat von 6Sinn
6Sinn
schrieb:
Es ist maximal möglich ein x Dreieck, Quadrat oder Kreis oder ähnliches nicht zu komplexes und nicht zu langes zu empfangen. [...] teilweise will man was garnicht wissen, weiß es dann aber durch Eingebung plötzlich und das gefällt mir nicht so besonders!
Das klingt wie frisch ausgedacht und mittendrin auch noch den Faden verloren. Was genau gefällt dir denn an den "empfangenen" geometrischen Figuren nicht, sind dir die Ecken nicht eckig und die Kreise nicht rund genug?
Zitat von 6Sinn
6Sinn
schrieb:
Das geht auch definitiv wenn der andere 10 km entfernt ist.
In Ballungsgebieten können sich im Umkreis von 10 km mehrere Millionen Menschen befinden. "Empfängst" du die alle oder kannst du gezielt einzelne herausfiltern; wenn ja, wie?

Und warum versagen die Behaupter regelmäßig, wenn sie tatsächlich mal zu einer Demonstration ihrer angeblichen Fähigkeiten bereit sind?
Wir können trotzdem gern einen neuen Versuch starten: Diskussion: Telekinese Training (Beitrag von geeky)



melden

Gedankenlesen und Telepathie

16.09.2020 um 13:24
@6Sinn

Wozu soll denn so eine mangelnde Fähigkeit, nur gerade eben mal Kreise, Kreuze und Vierecke erkennen zu können, überhaupt gut sein?



melden

Gedankenlesen und Telepathie

16.09.2020 um 13:36
Zitat von off-peak
off-peak
schrieb:
Wozu soll denn so eine mangelnde Fähigkeit, nur gerade eben mal Kreise, Kreuze und Vierecke erkennen zu können, überhaupt gut sein?
Wer es schafft sich dahingehend so weit selbst zu belügen, dass er es glaubt, der fühlt sich bestimmt als was ganz Besonderes und damit wahrscheinlich auch besser.
Ich gehe davon aus, dass es sich bei einigen Fällen lediglich um die Selbsttherapie defizitärer Egos und/oder um den Wunsch einmal in seinem Leben mal als etwas Besonderes wahrgenommen zu werden geht.
Wenns hilft die Sozialkassen zu entlasten, dann soll es ruhig so bleiben.



melden

Gedankenlesen und Telepathie

16.09.2020 um 13:39
Zitat von Zyklotrop
Zyklotrop
schrieb:
Ich gehe davon aus, dass es sich bei einigen Fällen lediglich um die Selbsttherapie defizitärer Egos und/oder um den Wunsch einmal in seinem Leben mal als etwas Besonderes wahrgenommen zu werden geht.
Davon gehe ich, neben gewaltigen Selbsttäuschungen, aufgrund nicht verstandener oder ignorierter Wahrnehmungsfehler, eigentlich auch aus.
Wüsste aber trotzdem gerne, worin die Sonderbegabten den Sinn einer dermaßen mickrigen Fähigkeit sehen?
Wenn man lediglich drei Symbole unterscheiden kann, und das nach enormer Anstrengung, kann doch keine vernünftige Kommunikation stattfinden. Noch nicht einmal in Keilschrift.



melden

Gedankenlesen und Telepathie

16.09.2020 um 16:04
Zitat von Nachthauch
Nachthauch
schrieb:
Wie hoch ist deine Trefferquote? Wenn ich jetzt bei mir zu Hause drei Blätter jeweils mit einem Viereck, einem Kreis und einem Dreieck verziere, kannst du dann immer "sehen" welches Blatt ich gerade in der Hand halte?
Die Trefferquote ist eher höher nach und bleibt so hoch nach mehrere Versuchen und liegt über der normalen Wahrscheinlichkeit, das auch bei mehreren Versuchen!

Immer kann ich es nicht sehen, das kommt auf die Konzentration der Gedankenkraft an und die variiert je nach Tagesverfassung und wie ernst ich die jeweilige Situation nehme.



melden

Gedankenlesen und Telepathie

16.09.2020 um 16:38
Zitat von 6Sinn
6Sinn
schrieb:
Die Trefferquote ist eher höher nach und bleibt so hoch nach mehrere Versuchen und liegt über der normalen Wahrscheinlichkeit, das auch bei mehreren Versuchen!
Die Frage ist nicht, ob es über der normalen Wahrscheinlichkeit liegt. Die Frage ist, ob es statistisch signifikant ist.



melden

Gedankenlesen und Telepathie

16.09.2020 um 16:43
@6Sinn

Ich möchte dich gerne auf die Forenregeln hinweisen.
- Diese Rubrik unterliegt nicht der "Beweispflicht" (Ausnahme: Wenn ein Diskussionsteilnehmer eine unwahrscheinliche Behauptung als "Fakt" darstellt (Tatsachenbehauptung), muss er dafür natürlich Belege haben). Das Fordern von Beweisen, z. B. Fotografien oder Videoaufnahmen, ist für Glaubensaussagen daher unerwünscht, wenn es nicht von selbst angeboten wird. Allerdings wird auch die sogenannte Beweislastumkehr nicht toleriert.
Quelle: Allmystery-Wiki: Religion & Spiritualität - Die Regeln

Du hast als Fakt dargestellt, dass du das kannst. Mehrfach sogar, wie man hier sieht.

Dir ist bestimmt bewusst, dass Behauptungen auch ohne größere Probleme Lügen sein können.

Ich würde dir empfehlen die Behauptungen zu untermauern oder sein zu lassen, weil du dann echt schnell hier raus geworfen wirst.



melden

Gedankenlesen und Telepathie

16.09.2020 um 18:55
Zitat von thedefiant
thedefiant
schrieb:
Dir ist bestimmt bewusst, dass Behauptungen auch ohne größere Probleme Lügen sein können.

Ich würde dir empfehlen die Behauptungen zu untermauern oder sein zu lassen, weil du dann echt schnell hier raus geworfen wirst.
Gelogene Zahlen wären ja auch schon mal was, immerhin. @6Sinn könnte vorrechnen, was jeweils mit
Zitat von 6Sinn
6Sinn
schrieb:
über der normalen Wahrscheinlichkeit
gemeint ist. Dann ließe sich immerhin nachvollziehen, wie abwegig die Selbsteinschätzung ist. Oder hab ich das schon wieder vergessen und es wurden doch Zahlen geliefert?



melden

Gedankenlesen und Telepathie

16.09.2020 um 20:54
@Nemon

Eine 6 würfelt er im Durchschnitt nicht in jedem sechsten, sondern in jedem dritten Versuch, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.
Warum @6Sinn nicht längst King of Vegas ist weiß ich allerdings auch nicht.



melden