Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gedankenlesen und Telepathie

1.590 Beiträge, Schlüsselwörter: Telepathie, Gedankenlesen

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 12:39
Für alle die Telepathische Erfahrungen machen wollen:
Sucht euch eine Person, die euch nahe steht. Grenzt die Informationen die ihr übertragen wollt ein, z.B. begrenzt man sich Anfangs auf Tiere. Es ist einfacher mit möglichst verschiedenen wie ein Elefant, Maus und Fisch.
Der "Sender" fühlt nun eines dieser Tiere intensiv, z.B. wie der Elefant stampft, trinkt, Nahrung sucht, spielt etc. Je genauer die Vorstellung umso einfacher kann es der "Empfänger" empfangen. Wichtig ist nur das man beim gleichen Tier bleibt und nicht innerhalb einer Übung wechselt.
Später kann man das auf alles mögliche ausweiten :)

Viel Spass und Erfolg beim ausprobieren!

- Macht es nicht, wenn ihr es nur widerlegen wollt. Es braucht Liebe und Vertrauen zu der Gegenüberliegenden Person und den Erfahrungen.


melden
Anzeige

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 12:47
kirt.investor schrieb:Für alle die Telepathische Erfahrungen machen wollen:
Nehmt für den Anfang einen Nacktmull


nacktmull-nagetier-saeugetier-nacktmulls

Da hindert kein Fell die Ausbreitung der telepathischen Kräfte und die Haut ist auch sehr dünn.
Habt ihr erst mal eine Anzahl anregender Gespräche mit einem Nacktmull absolviert könnt ihr zu behaarten Tieren übergehen und ganz zum Schluss zu den Dickhäutern wechseln.
Derart geschult wird jeder Zoobesuch für euch etwas ganz Besonderes sein.
Don't give up.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 12:52
Kann es sein, das du nicht eine vertraute Person hast? ;)


melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 12:54
kirt.investor schrieb:Kann es sein, das du nicht eine vertraute Person hast?
Kann es sein, dass Du Bullschit laberst? Wie werden telepathische Gedanken gesendet? welches Organ oder welcher Teil des Gehirnes ist der Sender? Wo sitzt der Empfänger? Sind es elektromagnetische Wellen? Hast Du einen greifbaren Beleg für die Funktion (abseits von Anekdoten)?


melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 13:31
Gegenfrage, was hat das mit "Bullschit" zu tun? Was ist das überhaupt? :D

Beruhige dich, es geht um Erfahrungen und nicht um Beweise. Das aber nur für die, die es zumindest ausprobieren.
Das Thema Nervengeflechte dürfte aber ein paar deiner Fragen beantworten.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 13:33
@kirt.investor

Mit anderen Worten, Du hast absolut nichts um Deine steile These zu untermauern.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 13:38
@CptTrips
Mit anderen Worten. Die These wird durch diese Übung untermauert oder auch nicht. Dafür muss man sie zumindest versucht haben.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 13:39
@kirt.investor

Du klingtst als hättest du das bereits oft genug erfolgreich ausprobiert, um sogar schon zwischen leichteren und schwereren Übungen trennen zu können. Welche Randbedingungen gab es da? Kann z.B. zwischen Sender und Empfänger eine massiver Wand stehen, oder muß zumindest Sichtkontakt bestehen? Ab welcher Entfernung wird es schwerer, oder ist die Distanz zwischen Sender und Empfänger egal?


melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 14:10
@geeky
Es ist für alle Beteiligten einfacher je verschiedener die "Objekte" sind. Schwerer wäre zum Beispiel, zu unterscheiden zwischen 1er, 2er und 3er BMW's.
Zu Beginn ist es einfacher wenn man beieinander sitzt, Füsse am Boden und mehr oder weniger Aufrechte Haltung. Mann kann sich anschauen oder die Augen schliessen. Distanzen und Hindernissen sind kein Problem bei der Übermittlung, wenn den für die Psyche. Das wirklich schwere daran ist Absprache und Organisation.
Was wir zur Zeit versuchen: Die erste Woche im Februar wird der Sender einmal in der Woche (Montag bis Freitag) zwischen 18:00-18:30 eine "Botschaft" schicken oder zumindest versuchen den "Kontakt" herzustellen. Dann muss der Empfänger zumindest sagen, wann er das vermittelt bekommen hat und wenn möglich noch ein paar weitere Informationen. Das schwierige daran ist, dass man sich in diesem Zeitfenster nicht zu sehr ablenkt oder verschliesst.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 14:14
kirt.investor schrieb:Es ist einfacher mit möglichst verschiedenen wie ein Elefant, Maus und Fisch.
kirt.investor schrieb:Das wirklich schwere daran ist Absprache und Organisation.
Natürlich.
Schliesslich muss man erst mal eine Armbanduhr finden, die einem Elefanten passt.
kirt.investor schrieb:Die erste Woche im Februar wird der Sender einmal in der Woche (Montag bis Freitag) zwischen 18:00-18:30 eine "Botschaft" schicken oder zumindest versuchen den "Kontakt" herzustellen.
Wissenschaft kann so mühsam sein....


melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 14:25
@Tröti
kirt.investor schrieb:Kann es sein, das du nicht eine vertraute Person hast? ;)
?

Armbanduhren und Schmuck zieht man bei solchen Übungen meist aus ;)
Tröti schrieb:Wissenschaft kann so mühsam sein....
Villeicht für dich, uns macht das Spass. Es ist aber nicht so als würden wir unsere Übungen oder Ergebnissen als wissenschaftlich Bezeichnen.

Für dich zwei spannende Themen: Telepathie unter Astronauten, Spionage und Hellseher.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 14:56
Tröti schrieb:Nehmt für den Anfang einen Nacktmull
Ich hab das auf deinen Rat hin mit dem Nacktmull probiert.
Ich weiß nicht, ich komme da nicht so recht voran. Der guckt mich nur desinteressiert an. Einmal hat er versucht, mich mit diesen erschreckend langen Zähnchen zu beißen.

Meinst Du, es hilft, wenn ich da auch nackt bin? Langsam verzweifle ich.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 15:28
@kleinundgrün
Ich wusste doch, dass ich irgendetwas vergessen hatte zu erwähnen.
Die telepathischen Kräfte dürfen anfangs, wenn sie noch nicht so ausgeprägt sind (siehe Eric Kandel "Behavioral biology of Aplysia: A Contribution to the Comparative Study of Opisthobranch Molluses") nicht durch Kleidung oder übermässige Behaarung negativ beeinflusst werden.
Das gilt naturgemäss für Sender und Empfänger.
Vielleicht stellst du vom nächsten Versuchsaufbau mal ein Foto ein, dann kann man mal schauen, woran es noch hapern könnte. ;)


melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 15:36
@Tröti

Also nicht nur ausziehen sondern auch noch enthaaren? Telepathie scheint anstrengend zu sein ...


melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 15:48
Tröti schrieb:Vielleicht stellst du vom nächsten Versuchsaufbau mal ein Foto ein, dann kann man mal schauen, woran es noch hapern könnte.
Das willst Du nicht wirklich sehen ... :D


melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 15:54
@kirt.investor
kirt.investor schrieb:Zu Beginn ist es einfacher wenn man beieinander sitzt
Aus dem Stadium bist du ja nun schon raus, klappt es bei dir unabhängig von der Entfernung und/oder der direkten Sicht?
Würde dir eine webcam für den Kontakt zum Empfänger reichen, sofern du ihn dazu sehen musst?
kirt.investor schrieb:Telepathie unter Astronauten, Spionage und Hellseher.
Gibts dazu inzwischen was seriöses? Was CIA & Co. damals herausgefunden haben war ja doch eher ernüchternd.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 16:11
Wie soll das mit der Telepathie überhaupt funktionieren?
Das habe ich nie verstanden.
Werden da Wellen ausgesandt wie im Radio oder Fernseher in bestimmten Frequenzen?
Und wenn, werden da Sätze übermittelt oder Bilder?

Hat jeder Mensch eine andere Frequenz oder ist es wie beim Handy oder Internet das jeder ne eigene IP hat?
Und empfängt man auch fremde Sprachen oder ist es wie bei Star trek das es eine Universal Translation gibt?

Ich halte das für fragwürdig.

Das einzige was mMn möglich wäre, ist eine Art voraus ahnen im Sinne von Erfahrung , aber keine wirkliche Übertragung von Information.

Manchmal "weiß" ich zb auch was jemand sagen will bevor er was sagt, das resultiert aber aus meiner Lebens Erfahrung sowie dem kennen der Person.
Mit wirklicher Telepathie hat das ganze aber nichts zu tun.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 17:21
@kirt.investor
Sucht euch eine Person, die euch nahe steht. Grenzt die Informationen die ihr übertragen wollt ein, z.B. begrenzt man sich Anfangs auf Tiere. Es ist einfacher mit möglichst verschiedenen wie ein Elefant, Maus und Fisch.
Merkst Du´s nicht? Merkst Du icht, wie Du schummelst? Wie Du einen Versuchsaufbau wählst, der es nicht mehr ermöglicht, zwischen Telepathie und Empathie zu unterscheiden? Der alles andere als neutral ist?
Sucht euch eine Person, die euch nahe steht.
Und warum keine andere? Je nähre mir eine Person steht, umso besser kennt sie mich. Umso größer die Chance, dass sei weiß, woran ich denke. Bei einem Treffer kann dann nicht unterschieden werden, ob es Telepathie oder eben Empathie war.
Ein Experiment, das so konzipiert wird, dass man seine Ergebnsse nicht eindeutig interpretieren kann, ist bereits zum Scheitern verurteilt.
Grenzt die Informationen die ihr übertragen wollt
Auch hier dasselbe Problem. Durch die Einschränkung erhöht sich die Zufallswahrscheinlichkeit gewaltig. Bei einem Treffer kann dann nicht unterschieden werden, ob er zufällig oder doch durch Telepathie zustanden kam.
Ein Experiment, das so konzipiert wird, dass man seine Ergebnisse nicht eindeutig interpretieren kann, ist bereits zum Scheitern verurteilt.

Jeder seriöses Experiment sollte danach trachten, Zufälle und Selbsttäuschung auszuschließen, Dein Versuchsaufbau hingegen tut das genaue Gegenteil: Du lädst den Zufall geradezu ein.

Ich weiß zwar nicht, ob Du auf diese Art und Weise absichtlich manipulieren willst oder einfach keine Ahnung hast, und Dir selbst in die Tasche lügst, aber valide ist Dein Experiment nicht. Lustig, ja, sinnvoll, nein.
Villeicht für dich, uns macht das Spass.
Was daran liegt, dass Ihr nicht wissenschaftlich arbeitet. Wie gesagt, Spaß ja, Wert für die Wissenschaft und faktische Erkenntnisse: null.
Bedaure, Euer "Spaß" ist als Mittel zum Erkenntnisgewinn ungeeignet, außer natürlich, dass er klar macht, dass Ihr leider keine Ahnung von objektiver Methodik und Beweisführung habt und sie auch nicht ernst nehmen wollt.
Beruhige dich, es geht um Erfahrungen und nicht um Beweise.
Was Bullshit ist, nicht wahr? Telepathie sollte bewiesen werden, darum geht es nämlich.
Es geht nicht darum, dass jemand die Erfahrung macht, sich einzubilden, er hätte telepathische Kräfte. Diese Behauptungen gibt es nun wirklich zur Genüge. Sie beweisen dennoch nicht das evenutelle Vorhandensein von Telepathie.

Jetzt schlage ich Dir mal ein TP Experiment vor: Such Dir eine Dir unbekannte Person, am besten in einem anderem Land und mit anderer Muttersprache.
Macht Euch vorher nicht aus, woran ihr denken werdet. Keine Einschränkung.
Dann lege los. Wenn diese Person in ihrer Sprache dann dasselbe empfängt/sieht/sagt, wie Du in Deiner gedacht hast, und das bei Hunderten von Versuchen (genaue Zahl vorher festlegen), dann hättest Du etwas vorzuweisen.
Obendrein müsste der Versuch dann auch mit Hunderten von Personen erfolgreich sein.
In allen Fällen so erfolgreich, dass die Trefferquote über der Zufallsquote liegt.
Ich ersönich würde mich nur mit mindestens 90% Erfolg zufrieden geben.
Zu Beginn ist es einfacher wenn man beieinander sitzt
Und noch schnell ein heißer Tipp:
tele = weit, fern


melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 17:25
@AZIRAPHALE
Das habe ich nie verstanden.
Keine Bange, das ist nicht Deine Schuld.

Um etwas zu verstehen, muss man "es" untersuchen.
Um "es" zu untersuchen, müsste "es" aber vorhanden sein.



@kirt.investor
Zu Beginn ist es einfacher wenn man beieinander sitzt
Eigentlich könntet Ihr auch gleich Stille Post spielen.


melden
Anzeige

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 17:47
@geeky
Unsere weiteste Distanz bis heute sind ca. 50 km.
Über die Webcam haben wir keine Erfahrung, es ist nicht ganz leicht Menschen zu finden die das ernsthaft versuchen wollen.

Neueres und abschliessende Dokumente gibt es soweit ich weiss nicht. Im 2017 wurden einige spannende Channeling Dokumente veröffentlicht, sind aber alle auch schon älter.

https://www.cia.gov/library/readingroom/document/cia-rdp96-00788r001900760001-9

Davon gibt es noch einige mehr. Interessant ist lediglich wie die verschiedenen Berichten übereinstimmen.

@AZIRAPHALE
Wie das funktioniert weiss ich auch nicht. Ich denke das ist wie mit dem Sprechen, jeder kann es, man muss es aber lernen.
Das der Körper aber eine Frequenz hat ist bestätigt, anderseits würden unsere MRI, MRT etc. nicht funktionieren. Es kann alles übermittelt werden, Gefühle, Sprachen, Bilder. Die Frage ist nur, ob der Empfänger diese auch "entschlüsseln" kann.
Es schwingen nicht alle Menschen gleich, die Erde sollte angeblich irgendwo bei 7hz sein. Aber ich denke das dass mit Resonanz zu tun hat.
Diese Erfahrung habe ich auch schon gemacht, ich denke das es in die gleiche Richtung zieht, durch die Situation aber einfacher ist. Immer dieser eine Typ dem man alles sagen muss :D

@off-peak
Ich denke den Beweis für die Telepathie sollte man im Wissenschaft Thread erbringen. Das was ich beschrieben habe, ist für Anfänger die mal Fuss fassen wollen ohne verrückt zu werden. Deshalb nur drei verschiedene Möglichkeiten und eine Vertraute Person. Du darfst das aber ausbauen wie du willst.
Ich habe auch nicht gesagt, dass wir wissenschaftliche Belege bringen wollen. Es interessiert uns einfach nicht, Oder was würde uns das bringen? Aus unserem Spass haben wir sehr viele Erkenntnisse gezogen. Ich habe meine eigenen Gründe warum ich aus der Wissenschaft nicht alles eins zu eins übernehme, gehört hier aber nicht zum Thema.
Wenn du diese Übung mal machst, wirst du schnell Erfahren was der unterschied zur Empathie ist.
Nur weil es wörtlich übersetzt weit oder fern bedeutet, heisst es nicht das man es anfangs nicht in der nähe machen kann.
Du scheinst eine Menge zu wissen, erklär mir doch bitte wieso das alles nicht ansatzweise funktionieren kann?


melden
139 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt