Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gedankenlesen und Telepathie

3.658 Beiträge, Schlüsselwörter: Telepathie, Gedankenlesen

Gedankenlesen und Telepathie

12.09.2019 um 07:35
jimmybondy schrieb:Wir sind hier ja nicht ohne Grund beim Thema des Bewusstseins Ansicht gelandet. Denn dies ist der Ort wo Telepathie nunmal wahr genommen wird.
Ort?
Du lokalisierst Telepathie also an einem Ort, den du nicht beschreiben kannst?
jimmybondy schrieb:Telepathie wird kaum mehr oder andere Spuren hinterlassen können als andere Bewusstseinsinhalte auch.
Welche Spuren hinterlassen die denn?
jimmybondy schrieb:Sie kann überdies der Sache nach schon nicht objektiv sein.
Soll das bedeuten sie entzieht sich jeglicher Detektion?
jimmybondy schrieb:Sehe da nun aber nicht zwingend irgendwelche anderen als die bekannten Sinne.
Welche bekannten sind denn dazu in der Lage?
jimmybondy schrieb:Da nun im Labor zu wohnen und darauf zu warten dann irgendwann frei und ungezwungen festzustellen das man nun eine hier gesuchte Eigenschaft erlebt haben will die dazu auch nicht in der gleichen Weise reproduzierbar ist scheint mir unpraktikabel
Reproduzierbar ist es also auch nicht?

Zusammengefasst:
Die Telepathie "wohnt" an einem Ort den man nicht lokalisieren kann, hinterlässt keine Spuren, entzieht sich jeglicher Detektion und ist nicht reproduzierbar.
Aber natürlich gibt es sie und gleich in diversen Spielarten.
Das ist wirklich grosses Kino.
Ich bin echt beeindruckt.
Chapeau!
:D


melden
Anzeige

Gedankenlesen und Telepathie

12.09.2019 um 07:47
@Zyklotrop

Ist ein solch irrationales Gebaren nicht hinlänglich von Homöopathen und anderen Scharlatanen bekannt? Die erfinden auch ihre eigene Pseudo-Wissenschaft, weil die richtige nicht zu ihrem Glauben passt. Zwei mal drei macht vier, widewidewitt und drei macht neune ... :troll:


melden

Gedankenlesen und Telepathie

12.09.2019 um 07:49
Jo ich denke ja schon das es das Geistige geben könnte und als Teil davon das Bewusstsein selber. Da nützt aller Spott nix. Die Naturwissenschaft kommt darin nicht voran.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

12.09.2019 um 07:54
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Die Naturwissenschaft kommt darin nicht voran.
Die Pseudowissenschaft schafft es nicht einmal, die Existenz von Telepathie wenigstens zu demonstrieren. Aber daran ist natürlich die richtige Wissenschaft schuld, schließlich deckt sie den Selbstbetrug der Wundergläubigen auf. Zu dumm aber auch, nicht einfach ungehemmt was vom Pferd erzählen zu können, wo das doch das einzige ist, was sie beherrschen...


melden

Gedankenlesen und Telepathie

12.09.2019 um 07:57
@geeky
Ja das ist eben deine Annahme bzw. glaube das dies meine Sichtweise ist. Aber man legt ja gerne hier in den Mund als könnte man Gedanken lesen. :troll:


melden

Gedankenlesen und Telepathie

12.09.2019 um 08:05
@jimmybondy
Das ist doch völlig i. O.
Glauben, Einbildungen, Fantastereien, Wolkenkuckucksheime, das alles hat doch seinen Platz im Leben. Fühl dich frei dir zurechtzufantasieren was immer die gefällt.
Damit hab ich überhaupt kein Problem.
Schwierig wirds doch erst an dem Punkt, an dem der Fantast vollends den Kontakt mit der Realität verliert und seine Einbildungen als Fakt oder Wahrheit verkauft.
Ich bin halt nicht daran interessiert in einem Fantasiereich herum zu stolzieren, mich interessiert das was letztendlich dabei heraus kommt.
Vom erträumten Schlaraffenland wird niemand satt.
jimmybondy schrieb:Die Naturwissenschaft kommt darin nicht voran.
Das glaubst du und auch das ist dir unbenommen.
Man könnte auch sagen die Biologie kommt beim Yeti nicht voran oder die Physik nicht bei der "freien" Energie.
Das könnte ja auch daran liegen, dass es diese Dinge, obwohl häufig von Fantasten angepriesen, einfach nicht gibt.
Da kann die Naturwissenschaft dann nicht weiterkommen, denn es gibt halt nichts zu untersuchen und zu erforschen.

Stellt sich die Frage was sinnvoller ist (eigentlich nicht):
Einfach zuzugeben, dass es keinerlei Anhaltspunkte für die Existenz des behaupteten Phänomens gibt, oder sich das Phänomen zurecht zu träumen mit der Gefahr es nachher dann wirklich für real zu halten?
Da muss ich gar nicht lange überlegen.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

12.09.2019 um 08:29
Hallo und schönen guten Morgen @ All

Möchte gerne mal Erlebnisse erzählen. Ob es nun Telepathie oder Telekinese darstellt, kann ich so nicht beurteilen, denke aber es ist Telekinese.

Konnte per Telefon Personen beschreiben, die zum Umfeld von Freunden gehören, aber nicht persönlich kenne.

Wie ist das möglich? Bekam eine Eingebung/Bild von der Person, über die wir gesprochen haben und ich sie spontan wie ein Geistesblitz beschreiben konnte und es auch zutraf. Diese von mir beschriebenen Personen sind noch bildlich in meinem Kopf? vorhanden.

Mit Empfänger und Sender hat das wohl nichts zu tun, als lediglich ein Eingebung von mir, die zufällig? eintraf.
In Verbindung mit Personen, zu denen ein liebevolles Verhältnis besteht, ansonsten funktioniert sowas wohl nicht.

Und auch nicht auf Knopfdruck, wie so nun mach mal, beschreibe mich.

Das ist nun die Frage, wie sowas funktionieren kann und wer der Auslöser dafür sein könnte? Ich selbst ja nicht, habe ja nur eine mir unbekannte Person beschrieben.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

12.09.2019 um 08:38
@AgathaChristo
AgathaChristo schrieb:Das ist nun die Frage, wie sowas funktionieren kann
Du hast ein einziges mal richtig geraten. Was genau also soll da jetzt "funktioniert" haben außer der selektiven Wahrnehmung?


melden

Gedankenlesen und Telepathie

12.09.2019 um 08:40
geeky schrieb:Du hast ein einziges mal richtig geraten. Was genau also soll da jetzt "funktioniert" haben außer der selektiven Wahrnehmung?
Okay, selektive Wahrnehmungen von mir.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

12.09.2019 um 08:40
Zyklotrop schrieb:Das glaubst du und auch das ist dir unbenommen.
Man könnte auch sagen die Biologie kommt beim Yeti nicht voran oder die Physik nicht bei der "freien" Energie.
Das könnte ja auch daran liegen, dass es diese Dinge, obwohl häufig von Fantasten angepriesen, einfach nicht gibt.
Da kann die Naturwissenschaft dann nicht weiterkommen, denn es gibt halt nichts zu untersuchen und zu erforschen.

Stellt sich die Frage was sinnvoller ist (eigentlich nicht):
Einfach zuzugeben, dass es keinerlei Anhaltspunkte für die Existenz des behaupteten Phänomens gibt, oder sich das Phänomen zurecht zu träumen mit der Gefahr es nachher dann wirklich für real zu halten?
Da muss ich gar nicht lange überlegen.
Wie gesagt, ich redete im Kontext vom Bewusstsein. Aber fantasiert halt mal schön weiter :D


melden

Gedankenlesen und Telepathie

12.09.2019 um 09:01
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Wie gesagt, ich redete im Kontext vom Bewusstsein.
Jo, dolle Sache das. :)
Was genau ist denn Bewusstsein für dich?
Erzähl doch bitte mal.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

12.09.2019 um 09:01
jimmybondy schrieb:Was bleibt ist für den ein oder anderen nun aber dennoch etwas zur Zeit naturwissenschaftlich nicht erklärbares.
Das es "etwas" (im sinne von etwas Tatsächlichem) sei, ist ja erst mal nur eine Unterstellung.
Eine Fehlwahrnehmung kann ich schon aus logischen Gründen nicht naturwissenschaftlich erklären - es gibt sie ja nicht.
Ich kann sicherlich den Grund der Fehlwahrnehmung erklären - aber eben nicht, was was fehlerhaft wahrgenommen wird.
jimmybondy schrieb:Schade das wir vorerst nicht darin weiterkommen zu scheinen.
Wir kommen doch weiter.
Wir haben fest gestellt, dass Menschen fehlerhaft wahrnehmen und wir haben fest gestellt, dass wirklich gar nichts abseits verschiedener Wahrnehmungen für das reale Vorhandensein von Telepathie spricht.

Natürlich kann man sich immer weiter auf den Standpunkt stellen: "Aber es könnte doch trotzdem irgendwie ganz vielleicht ....". Aber das bringt für einen Erkenntnisgewinn gar nichts. Denn mit dieser Logik sind der Weihnachtsmann und der Yeti auch real.
jimmybondy schrieb:Jo ich denke ja schon das es das Geistige geben könnte
So wie es Gott geben könnte oder eine Nazibasis auf dem Mond. Deine Logik ist ja nicht falsch - es könnte wirklich. Aber Deine Schlussfolgerung ist falsch. Man kann aus einem "könnte" keinerlei Wahrheit ableiten. Egal wie sehr Du weiter versuchst, das "könnte" rüber zu bringen. Niemand wird Dir je zu 100% beweisen können, dass Dein "könnte" nicht geht.
Was man aber kann, ist Dir zu zeigen, dass dieses "könnte" so absurd unwahrscheinlich ist, dass es für eine Erkenntnisgewinnung vollkommen irrelevant ist. Ja irrelevant sein muss.
Stell Dir vor, wir würden in unserem Leben jede noch so absurde Möglichkeit als mögliche Realität ansehen. Die Folge wäre, wir würden überhaut keine Erkenntnisse mehr gewinnen, weil ja absolut alles möglich ist.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

12.09.2019 um 09:12
AgathaChristo schrieb:Das ist nun die Frage, wie sowas funktionieren kann und wer der Auslöser dafür sein könnte?
Da gibt es viele Möglichkeiten.

Denn vermutlich hast Du nicht während des Gespräches eine Zeichnung von der Person, so wie Du sie "gesehen" hast angefertigt? Und die Zeichnung dann mit der realen Person verglichen, bzw. besser: Von einem unbeteiligten Dritten vergleichen lassen, ob da wirklich hinreichende Ähnlichkeit besteht?

Die Erklärung ist da ziemlich leicht:
1. Die Erinnerung hast Du nachträglich, als Du die Person gesehen hast, angepasst.
2. Du hast schon mal irgendwo unbewusst ein Bild oder eine Beschreibung der Person gesehen
3. Die Ähnlichkeit Deiner Vorstellung und der tatsächlichen Person ist gering, Du bewertest sie nur größer, weil Du den Abgleich ergebnisorientiert vor nimmst
4. Du hast immer Bilder von Deinen Gesprächspartnern im Kopf, meist treffen sie nicht zu und Du vergisst das, manchmal ist die Ähnlichkeit hinreichend groß und das merkst Du Dir.

Überlege mal selber: Wie wahrscheinlich ist es, das Du ab und an eine halbwegs verwertbare Näherung von Vorstellung und Realität hast? Vor allem, wenn Du Die Vorstellung noch ein bisschen "aufpolierst", wenn Du die Person siehst.

Das alles ist überhaupt nicht merkwürdig oder seltsam. Die meisten Menschen achten nur nicht darauf oder messen dem irgend eine Bedeutung zu. Deswegen fällt das bei den meisten in den "Papeirkorb" des Gehirns.
Nur wenn man z.B. durch bestimmte Ereignisse o.ä. darauf gestoßen wird und plötzlich darauf Aufmerksamkeit verwendet, bleiben einige dieser scheinbaren Seltsamkeiten im Gedächtnis hängen. Nur sind sie eben nur scheinbar seltsam.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

12.09.2019 um 09:32
@kleinundgrün
Ja es spricht nichts dafür außer in meinem Falle meine subjektiven Erfahrungen die ich nicht mit einer fehlwahrnehmung in Einklang bringen kann. Für euch soll und kann das keine Relevanz haben und so müsst ihr eben erstmal notgedrungen in die fantastik schieben. Es kann jedoch nicht verlangt werden das ich den selben Standpunkt annehmen soll


melden

Gedankenlesen und Telepathie

12.09.2019 um 09:39
jimmybondy schrieb:Es kann jedoch nicht verlangt werden das ich den selben Standpunkt annehmen soll
Wer macht das denn?
Zyklotrop schrieb:Das ist doch völlig i. O.
Glauben, Einbildungen, Fantastereien, Wolkenkuckucksheime, das alles hat doch seinen Platz im Leben. Fühl dich frei dir zurechtzufantasieren was immer die gefällt.
Du bildest dir etwas ganz fest ein und schwupps ist es für dich real.
Kein Problem.
Für den Rest der Welt das natürlich irrelevant, weil noch nicht einmal nachweisbar.
Zyklotrop schrieb:Was genau ist denn Bewusstsein für dich?
Erzähl doch bitte mal.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

12.09.2019 um 09:39
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:meine subjektiven Erfahrungen die ich nicht mit einer fehlwahrnehmung in Einklang bringen kann.
Du kannst durchaus, du musst es nur wollen. Oder ist dir dein Wunderglaube tatsächlich um so viel wichtiger als der Erkenntnisgewinn?


melden

Gedankenlesen und Telepathie

12.09.2019 um 09:51
geeky schrieb:Du kannst durchaus, du musst es nur wollen. Oder ist dir dein Wunderglaube tatsächlich um so viel wichtiger als der Erkenntnisgewinn?
Nein ich muss mich nicht selber verleugnen und bin kein Wundergläubiger.
Das ist nur deine Annahme, das heisst dein eigener blinder Glaube.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

12.09.2019 um 09:56
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Nein ich muss mich nicht selber verleugnen und bin kein Wundergläubiger.
Das ist nur deine Annahme, das heisst dein eigener blinder Glaube.
Hab Dank für die prompte Bestätigung! :D


melden

Gedankenlesen und Telepathie

12.09.2019 um 09:57
jimmybondy schrieb:die ich nicht mit einer fehlwahrnehmung in Einklang bringen kann
Natürlich kannst Du das nicht. Jedenfalls intuitiv geht das nicht, weil Du das Kontrollorgan für Dich selbst bist. Das funktioniert natürlich nicht. Für Dich ist jede Fehlwahrnehmung eine Wahrnehmung, die jeder anderen Wahrnehmung gleichgestellt ist.

Wenn Du rational heran gehst, kannst Du teilweise - indem Du mögliche Fehlerquellen beachtest - hier die "Qualität" der Erinnerung bewerten. Also ob die Erinnerung eher auf einer Realität begründet ist oder auf einer fehlerhaften Wahrnehmung bzw. Interpretation.

Du hast genau zwei Möglichkeiten:
1. Dir ist der Erkenntnisgewinn wichtig, dann musst Du das rational betrachten und versuchen, Fehlerquellen in Deiner Herleitung zu finden und die Wahrscheinlichkeit bewerten, was nun eher zutreffen wird.
2. Du möchtest die Welt und das Universum möglichst für Dich erklärt haben, ohne dass Du ständig Zweifel hast. Dann triffst Du Annahmen, bei denen Wahrscheinlichkeiten keinerlei Rolle spielen und es nur darauf an kommt, wie plausibel es für Dich klingt.

Menschen machen natürlich immer beides. Mal schlägt es mehr in die eine Richtung und mal mehr in die andere. Je nach Thema, je nach Mensch.
Manche Menschen "wissen", dass es Gott gibt, manche "wissen", dass es Aliens auf der Erde gibt oder "wissen", dass eine Nazibasis am Südpol steht.
Jeder "weiß" viele Dinge, die einfach nur bequeme Annahmen sind, um sich das Leben zu erleichtern.

Und das ist OK - nur darf man diese Dinge dann nicht pseudowissenschaftlich zu erklären versuchen. Dann kommt man genau an die Stelle, dass es nur zu einem "es könnte aber ganz vielleicht ja doch sein" reicht und man alle, die einem die Absurdität dieser Logik vorhalten, als sehr unangenehm empfindet.


melden
Anzeige

Gedankenlesen und Telepathie

12.09.2019 um 10:09
@kleinundgrün

Philosophie ist keine Pseudowissenschaft.


melden
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt