Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gedankenlesen und Telepathie

1.590 Beiträge, Schlüsselwörter: Telepathie, Gedankenlesen

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 17:56
@kirt.investor
Ich denke den Beweis für die Telepathie sollte man im Wissenschaft Thread erbringen.
Wo er erbracht wird, ist eigentlich unerheblich. Wichtig ist, dass er wissenschaftlich obhektiv erbracht, also faktisch belegt wird. Alles andere ist eben Spielerei.

Im Übrigen steht es Dir frei, den Beweis in der Rubrik Wissenschaft zu erbringen. Hier ist er natürlich genauso willkommen.
Ich habe auch nicht gesagt, dass wir wissenschaftliche Belege bringen wollen. Es interessiert uns einfach nicht,
Warum nicht?
Oder was würde uns das bringen?
Na und ob. Ihr würdet dann wirklich wissen, was Ihr tut.
Ich habe meine eigenen Gründe warum ich aus der Wissenschaft nicht alles eins zu eins übernehme, gehört hier aber nicht zum Thema.
Doch, genau das tut es.
Wenn Du Dir aus der Wissenschaft übrigens nur das heraus pickst, das Dir genehm ist, dann barbeitest Du auch nicht wissenschaftlich. Kannste machen, nur solltest Du dann auch nicht meinen, Du hättest Telepathie belegt.
Du scheinst eine Menge zu wissen, erklär mir doch bitte wieso das alles nicht ansatzweise funktionieren kann?
Habe ich im Vorpost bereits erledigt. Lies noch mal nach.


melden
Anzeige

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 18:06
@off-peak
Wie gesagt, ich bin nicht am wissenschaftlichen Beweis interessiert und ich arbeite auch nicht Wissenschaftlich. Ganz einfach, weil wir weder das Geld noch die Motivation haben uns durch diesen Apparat zu kämpfen. Wir wissen was wir tun ohne Bestätigungen von dritten.

Darfst dich selber informieren wie die medizinische Wissenschaft ihre Ideal Werte ständig weiter nach unten korrigiert um ihre Produkte noch besser zu verkaufen.. Zum Beispiel bei Bluthochdruck, Zuckerspiegel etc.
Wo habe ich erwähnt das ich die Telepathie belegt habe? Ich schrieb ja, dass wir selbst keine Antworten auf solche Fragen haben. Ich weiss nur es funktioniert und wenn auch nur eine Person diesen Post liest und es versucht, ist das Ziel erreicht ;)


melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 18:10
@kirt.investor
Ganz einfach, weil wir weder das Geld noch die Motivation haben uns durch diesen Apparat zu kämpfen.
Wie schon gesagt, Du brauchst dazu nicht wirklich Geld. Du musst nur sauber und so objektiv wie möglich arbeiten. Trennen zwischen Behauptungen, Zufällen und Beegen. Eben zufällige Übereinstimmungen, weil man sich super gut kennt oder den Themenbereich einschränkt, ausschließen.

Ich möchte Dich auch nicht davon abhalten, Deinem Spaß-Hobby nach zu gehen. Nur ist das halt für Leute, die endlich mal Beweise für die Idee der Telepathie sehen, leider völlig uninteressant.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 18:11
kirt.investor schrieb:Das der Körper aber eine Frequenz hat ist bestätigt, anderseits würden unsere MRI, MRT etc. nicht funktionieren.
Wutt?
Wie hast du oder jemand anders die Körperfrequenz gemessen?
Das Herz schlägt mit einer gewissen Frequenz (je nach Situation) Ähnliches gilt für die Atmung. Zellen sterben ab, werden erneuert, auch das lässt sich in wechselnde Frequenzen darstellen, aber unter einer Körperfrequenz kann ich mir nicht so viel vorstellen.
Beim MRT z. B. sendet das Gerät erst einmal einen Radioimpuls aus, um eine Schwingung anzuregen (die der ausgerichteten Wasserstoffatome).
Kannst du mal etwas weiter ausführen was du unter der Frequenz des Körpers verstehst?


melden

Gedankenlesen und Telepathie

24.01.2019 um 18:17
@kirt.investor
Das der Körper aber eine Frequenz hat ist bestätigt,
Quelle? Und was genau schwingt denn da so?

Übrigens, bevor Du weiterhin deutlich machst, dass Du leider sehr wenig Ahnung von Grundlegendem hast, hier mal die Definitiion von Frequenz:
Wikipedia: Frequenz
anderseits würden unsere MRI, MRT etc. nicht funktionieren.
Warum informierst Du Dich erst mal über Begriffe, die Du nicht kennst, bevor Du irgendwelche "Fakten" frei und falsch erfindest? Schließlich eben wir in gesegneten Zeiten und haben online Nachschlagewerke:
Wikipedia: Magnetresonanztomographie


melden

Gedankenlesen und Telepathie

25.01.2019 um 13:30
@Tröti
@off-peak
Und wie soll ein Signal zurück gesendet werden ohne Resonanz?

Albert Einstein:
"Realität ist eine Illusion, allerdings eine sehr hartnäckige. Passen Sie sich der Frequenz der Realität an, die Sie sich wünschen, und Sie kommen nicht umhin, sie zu bekommen. Das ist keine Philosophie, das ist Physik."

Wenn wir bereits OT sind, was ist eure Meinung zum Kollektiv Bewusstsein der Tiere?


melden

Gedankenlesen und Telepathie

25.01.2019 um 13:34
kirt.investor schrieb:Wenn wir bereits OT sind, was ist eure Meinung zum Kollektiv Bewusstsein der Tiere?
Genau, bevor wir uns den Gegenargumenten der Diskussionspartner stellen machen wir lieber ein neues Fass auf. In feinster VT-Manier.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

25.01.2019 um 13:47
@CptTrips
Dieses Zitat ist mein Gegenargument. Hättest du dich 5 Minuten damit befasst hättest du nun auch ein tieferes Verständnis.
Danke für den nützlichen Beitrag und das du vorbildlicher User auf meine Frage eingegangen bist :D
Zur Info: Das gehört alles zusammen, ist kein neues Fass.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

25.01.2019 um 14:24
kirt.investor schrieb:Und wie soll ein Signal zurück gesendet werden ohne Resonanz?
Warum einen weiteren Begriff in die Runde schmeissen, wenn du schon die zuvor von dir eingeführten nicht einmal ansatzweise erklären kannst?
Erklär erst einmal das Frequenzgedöhns und dann sprechen wir über die Resonanz und die Zusammenhänge.
kirt.investor schrieb:Wenn wir bereits OT sind, was ist eure Meinung zum Kollektiv Bewusstsein der Tiere?
Eins nach dem Anderen.
Oder kann ich davon ausgehen, dass du einfach nur esoterischen Käse serviert hast, in der Hoffnung es fällt niemandem auf?


melden

Gedankenlesen und Telepathie

25.01.2019 um 16:12
@kirt.investor
Und wie soll ein Signal zurück gesendet werden ohne Resonanz?
Natürlich brauchst Du dann eine Resonanz. Aber das erreichst Du auch, indem der andere einfach aufschreibt, was er zu sehen meint.
Das Experiment wird vorher genau umrissen. Eine bestimmte Zeit vereinbart, eine bestimmte Anzahl zu sendender Daten, eine bestimmte Zeit fürs Grübeln, dann wird notiert, was ankam. Auf beiden Seiten gibt es ein oder zwei Personen, die kontrollieren. Danach werden die Aufzeichnungen verglichen. Geht prima per Internetchat.

Wo ein Wille, da ein Weg. Nur muss dieser Weg so objektiv wie möglich gestaltet sein.

Echte Telepathie darf thematisch nicht eingeschränkt sein, sonst ist sie witzlos.

Gerade in der Themeneinschränkung und der Vertrautheit der Probanden liegen ja die dicken Fehlerquellen und Irrtümer begraben.
Je besser man sich kennt, umso eher weiß man ja auch, was der andere denkt, fühlt, meint, mag, etc. Je mehr Gemeinsamkeiten man hat, umso ähnlicher werden die Themen, die einen interessieren. Ebenso beeinflusst die soziale Gesellschaft, das Alter, der Beruf, etc.
Daher meinen ja Verwandte, Freunde, Geliebte, so oft, es wäre Telepathie, wenn jemand anruft, an den sie gerade denken. In Wirklichkeit ist es nicht ugewöhnlich, dass Menschen, die sich mögen, sich auch anrufen, und zwar umso eher und öfters, je mehr sie sich mögen.

Gebe es Telepathie wirklich, und wären die, die glauben, sie hätten diese Fähigkeit, denn auch wirklich fährig, dann bräuchten die eigentlich gar keine Telefone mehr, nicht wahr?


melden

Gedankenlesen und Telepathie

26.01.2019 um 06:56
CptTrips schrieb am 17.01.2019:saffert schrieb:
Weil ich damals beauftragt wurde den Mann kennenzulernen, um eventuell näheres zu erfahren. Deshalb habe ich auch das Wissen der damaligen Geheimhaltung.
Oh, Du bist bestimmt so ein cooler MiB! Toll, wie ich das bewundere. Und wie Du das so geschickt geheim hälst, indem Du hier im Forum davon erzählst ...

Merkst Du selbst eigentlich nicht, was für einen unlogischen Haufen Stuhl Du hier absonderst? Meinst Du, Deine Labereien könnte irgendwer auch nur im Ansatz ernst nehmen? Meine Güte, lächerlich sowas
Ich finde man darf doch seine Ehrlichkeit zugeben, und berichten. Die Sache mit der Telepathie wurde damals geheim gehalten, die Geheimhaltung wurde aufgehoben. So habe ich es herauszulesen. @saffert ist ein ehrlicher Mensch, wenn ich seine Beiträge lese.
off-peak schrieb:Gebe es Telepathie wirklich, und wären die, die glauben, sie hätten diese Fähigkeit, denn auch wirklich fährig, dann bräuchten die eigentlich gar keine Telefone mehr, nicht wahr?
Ich glaube schon das es Telepathie gibt, bin auch offen für das Thema. Habe da auch schon meine Erfahrungen gesammelt in dem Gebiet, und gesagt bekommen.

Das Problem ist bei manchen nur, das man Telepathie nicht beweisen kann. Was manche nicht hören, sehen, riechen können, gibt es für sie nicht. Deshalb denken welche das Telepathie Humbug ist. Aber jeder darf zu dem Thema seine eigene Meinung haben.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

26.01.2019 um 09:24
Klapperschlang schrieb:Ich finde man darf doch seine Ehrlichkeit zugeben, und berichten. Die Sache mit der Telepathie wurde damals geheim gehalten, die Geheimhaltung wurde aufgehoben. So habe ich es herauszulesen. @saffert ist ein ehrlicher Mensch, wenn ich seine Beiträge lese.
Hast Du Belege dafür, dass Die Regierung irgendwann „die Sache mit der Telepathie“ zur Geheimsache erklärte? Hast Du einen Beleg für die Ehrlichkeit? Oder ist das nur so ein Gefühl? Oder hast Du das etwa durch Telepathie erfahren? Kannst Du das Funktionsprinzip der Telepathie mal erklären? Wie Du schreibst beherrschst Du die ja, was Dir auch von anderen schon bestätigt wurde nach Deiner Aussage.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

26.01.2019 um 09:31
Klapperschlang schrieb:Was manche nicht hören, sehen, riechen können, gibt es für sie nicht. Deshalb denken welche das Telepathie Humbug ist.
Das ist natürlich Unfug. Aber wenn man etwas nicht messen kann, nicht auf Wunsch reproduzieren kannn und es keinen nachvollziehbaren Funktions- oder Wirkmechanismus dafür gibt, dann darf man auch getrost die Existenz bezweifeln.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

26.01.2019 um 11:03
CptTrips schrieb:Hast Du Belege dafür, dass Die Regierung irgendwann „die Sache mit der Telepathie“ zur Geheimsache erklärte? Hast Du einen Beleg für die Ehrlichkeit? Oder ist das nur so ein Gefühl? Oder hast Du das etwa durch Telepathie erfahren?
Von Regierung wurde nichts erwähnt, kann ja auch privat gewesen sein. Aber da musst Du das andere Forenmitglied fragen, wessen Texte für mich ehrlich rüberkommen. Er hat ja von sich aus einiges zugegeben. Da braucht es weder Gefühl noch Telepathie wenn jemand was zugibt, ist er ehrlich und gibt es zu.
Kannst Du das Funktionsprinzip der Telepathie mal erklären? Wie Du schreibst beherrschst Du die ja, was Dir auch von anderen schon bestätigt wurde nach Deiner Aussage.
Ich schrieb legendlich das ich Erfahrungen gemacht habe, und glaube das es Telepathie war. Als Beispiel denke ich stark an eine Person. Kurz darauf ruft die Person an. Da darf doch jeder für sich selber entscheiden ob er es als Telepathie empfindet, oder als Zufall.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

26.01.2019 um 11:14
CptTrips schrieb:Das ist natürlich Unfug. Aber wenn man etwas nicht messen kann, nicht auf Wunsch reproduzieren kannn und es keinen nachvollziehbaren Funktions- oder Wirkmechanismus dafür gibt, dann darf man auch getrost die Existenz bezweifeln.
Dazu müsste man das genauer erforschen, und Hintergründe sammeln. Wie bei vielen anderen Sachen die in den letzten Jahrhunderten erforscht wurden wo manche zuerst gelacht haben, und dann war es was ganz normales. Der glauben ist erst der Anfang, und irgendwann findet jemand den Funktions- und Wirkmechanismus der Telepathie schon raus. Ist nur eine Frage der Zeit und Arbeit.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

26.01.2019 um 11:36
Klapperschlang schrieb:Wie bei vielen anderen Sachen die in den letzten Jahrhunderten erforscht wurden wo manche zuerst gelacht haben, und dann war es was ganz normales. Der glauben ist erst der Anfang, und irgendwann findet jemand den Funktions- und Wirkmechanismus der Telepathie schon raus. Ist nur eine Frage der Zeit und Arbeit.
Ein Galileo Gambit https://www.ratioblog.de/entry/fehlschluss-19-das-galileo-gambit
Traurig, aber mehr hatte ich auch nicht erwartet.
Business as ususal.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

26.01.2019 um 17:31
Klapperschlang schrieb:Das Problem ist bei manchen nur, das man Telepathie nicht beweisen kann. Was manche nicht hören, sehen, riechen können, gibt es für sie nicht. Deshalb denken welche das Telepathie Humbug ist. Aber jeder darf zu dem Thema seine eigene Meinung haben.
Natürlich kann mnachweiesn ob es Telepathische Informationsübertragung gibt. Die Nummer zieht nicht.

Du interpretierst vermutlich zuviel in deine Erfahrungen rein.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

26.01.2019 um 17:44
@Klapperschlang
Das Problem ist bei manchen nur, das man Telepathie nicht beweisen kann. Was manche nicht hören, sehen, riechen können, gibt es für sie nicht. Deshalb denken welche das Telepathie Humbug ist. Aber jeder darf zu dem Thema seine eigene Meinung haben.
Auch Dinge, die man nicht, hören, sehen oder riechen kann, lassen sich über ihre Wirkung nachweisen. Trotz intensiver jahrzehntelanger Forschung konnte man Telepathie bisher nicht nachweisen. Deswegen liegt der Schluss nahe, dass es sowas wie Telepathie nicht gibt.


melden

Gedankenlesen und Telepathie

26.01.2019 um 19:12
@Klapperschlang
Ich glaube schon das es Telepathie gibt,
Glauben kann man alles, wahr wird es dadurch nicht.
Habe da auch schon meine Erfahrungen gesammelt in dem Gebiet,
Na dann, her damit.
und gesagt bekommen.
Gesagt bekommen? Was gesagt bekommen?
Das Problem ist bei manchen nur, das man Telepathie nicht beweisen kann.
Bei manchen? Ne, nicht nur bei manchen, sondern bei allen, die nicht glauben, sondern wissen wollen. Gibt Dir das nicht zu denken?

Der Spruch ist nur eine faule Ausrede. Gerade eine Behauptung wie Telepathie wäre sogar sehr gut, schnell und einfach nachweisbar.
Wie, ist hier schon mehrmals erwähnt worden, das muss ich jetzt nicht wieder durchkauen.
Ebenso eindeutig zu sehen ist, dass bisher alle Behaupter sich entweder geweigert haben, einen Beweis abzuliefern, oder versagten, oder mit allem möglichen Unfug rausredeten (meine Favoriten sind "Engel", die eine Überprüfung verbieten und Telepathen, die natürlich nicht auf Kommando telepathisch sein können, eigentlich nur, wenn kein Überprüferoder Ungläubiger zuguckt) oder es versprachen, sich dann aber sang- und klanglos ohne erfolgte Demonstrationsleistung verabschiedeten.

Fast noch schlimmer empfinde ich den Fans, die diesen Phrasendreschern zujubeln, Skeptiker aufs Wüste beschimpfen, und dann auch noch weiterhin glauben, wenn ihnen die Behaupter kein Fitzelchen Belege geliefert haben, wenn sie sich dafür drücken.
Ist mir ein Rätsel, wie man die Realität dermaßen ausblenden kann.
Was manche nicht hören, sehen, riechen können, gibt es für sie nicht.
1. Das ist ein Strohmann. Frage mich nur, ob Dir das klar ist oder Du ihn bewusst einsetzt, weil Du eben keine Beweise hast.

2. Wenn nur einige wenige Menschen Dinge, die alle anderen nicht hören, sehen oder riechen können, dennoch auf diese Weise wahr genommen haben wollen, dann kommen dafür zwei Möglichkeiten in Frage:
- Sie können etwas, das andere nicht können, aber diese Sonderbegabungen sollte man eben auch in unabhängigen Überprüfungen beweisen. Nur behaupten ist kein Nachweis.
- Tja, das Problem liegt nur in ihren Köpfen.
Der glauben ist erst der Anfang
Falsch. Der Anfang ist die objektive Wahrnehmung und Beobachtung über einen längeren Zeitraum von realen Geschehnissen. Und selbst die ist nicht dasselbe wie eine vorgeschlagene Erklärung. Letztere muss dann nämlich zusätzlich überprüft werden.

Aber bei Gläubigen scheitert es ja bereits am ersten Punkt, der tatsächlichen Wahrnehmbaren des Behaupteten. Erzählen kann man viel, aber solange der neutrale Zuseher erst glauben müsste, um etwas zu sehen, sollte man sich echte Sorgen machen.

Der auch von Dir, warum überrascht mich das nicht?, strapazierte Galileo hat auch nicht so vor sich hin gedacht, an Planetenbewegungen "geglaubt" und sie dann, ohne Belege, behauptet.
Der hat zuerst die Gestirne beobachtet, ihre Bewegungen aufgezeichnet, sogar extra ein Teleskop erfunden, um besser sehen zu können. Erst nach jahrelangen Beobachtungen der Realität, nach seitenweisen Aufzeichnungen (Daten sammeln, gelle?), sowie Berechnungen und Überprüfungen dieser Berechnungen, rückte er mit seiner Theorie raus.
Nicht umgekehrt. Nicht erst haltlos labern und dann hoffen, dass es irgendwer irgendwann schon mal belegen wird.

Galileo konnte, im Gegensatz zu Dir und anderen Gläubigen, tatsächlich Belege vorweisen. Er tat genau das, was Du und andere Gläubige so gering schätzen: er konnte seine Behauptung belegen / beweisen.
Jeder, der durch das Teleskop guckte, dieselben Gestirne eine Zeitlang beobachtete, Aufzeichnungen machte, kann zum selben Schluss kommen. Weil Gestirne und ihre Bahnen nun mal Fakten sind. Beobachtbare. Wahrnehmbare. Kann man sehen, messen und berechnen. Muss man nicht glauben.

Was Galileo behautet(e), kann jederzeit von jedem mit denselben Mitteln überprüft werden. Es erlaubt eine zuverlässige Vorhersage. Er musste sich keine Ausreden ("geht nicht jeden Tag", "geht nur, wenn keine Zweifler anwesend sind", etc) und hohle Phrasen einfallen lassen, um berechtigte Zweifel abwehren zu wollen, um zu blenden.

Sein Problem waren, wie heute auch, die Gläubigen, die sich partout nicht von Fakten beeinflussen lassen wollten. Seine Gegner weigerten sich schlicht und einfach, durch sein Teleskop zu gucken.
So wie sich heutige (Telepathie)Gläubige weigern, ihre Behauptungen mal objektiv zu überprüfen oder gar überprüfen zu lassen. Kannste auch in diesem Thread mehrfach nachlesen und in ähnlichen anderen auch. "Nein, ich will das gar nicht prüfen", "Mir genügt es, dass es Spaß macht", "Ihr immer mit Euren Beweisen", "ich brauche keine Beweise" - immer noch nicht klar, wer echter Erkenntnis im Wege steht? Wer der unwissende, aber sture, Gläubige, allerdings garantiert nicht Galileo, ist?


Galileo war/ist nämlich das absolute Gegenteil aller Gläubigen, nur peinlicherweise merken sie noch nicht einmal das.


melden
Anzeige

Gedankenlesen und Telepathie

26.01.2019 um 21:57
off-peak schrieb:Na dann, her damit.
Denke das es nichts bringen würde wenn ich es hier im Thread sage.

Haben ja schon andere was sagen wollen, aber es kam nicht gut an.


melden
135 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt