weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Automatisches Schreiben - was passiert da genau?

6 Beiträge, Schlüsselwörter: Unterbewusstsein, Hypnose, Automatisches Schreiben
Seite 1 von 1

Automatisches Schreiben - was passiert da genau?

05.01.2012 um 23:13
Ich habe letztens etwas über Automatisches Schreiben gelesen und fand das ziemlich interessant. Man kann dort angeblich seinem Unterbewusstsein unter Hypnose Fragen stellen.
Ich habe mich darüber eben informiert und bin nun ein wenig verwirrt, weil es überall anders erklärt wird. Zum Beispiel steht auf einer Seite das man so Kontakt mit Geistern aufnimmt & diese dann die Kontrolle, über den eigenen Körper nehmen..

Also was passiert beim Automatischen Schreiben wirklich?

Wenn es jetzt echt nur mit dem Unterbewusstsein zu tun hat, würde ich das ausprobieren, aber mit den Geistern ist mir das dann doch zu gefährlich und ich habe nicht die benötigte Erfahrung dazu
Kann mir dann eventuell jemand erklären, wie ich mich hypnotisiere & vorallem wie man aus so einer Hypnose wieder erwacht?
Und wie läuft das ab? Schreibe ich auf dem Zettel Fragen auf, oder muss ich mich auf die Fragen konzentrieren? u.s.w.

& hat das schon mal jemand von euch ausprobiert?
wenn ja, was ist passiert?

Viele Dank schonmal für die Antworten. :)


melden
Anzeige

Automatisches Schreiben - was passiert da genau?

05.01.2012 um 23:18
@alixa
Also davon habe ich auch schon gehört, habe mich aber noch nie wirklich damit auseinandergesetzt, da es mich nicht allzusehr interessiert.

Aber ja, im Grunde genommen ist es so, wie du sagst. Ein Geist z.B. nimmt Kontrolle über deinen Körper, oder besser gesagt über deine Hand, und schreibt dann etwas. Naja, viel kann ich dazu auch nicht sagen.


melden

Automatisches Schreiben - was passiert da genau?

05.01.2012 um 23:29
Yoshi schrieb:Aber ja, im Grunde genommen ist es so, wie du sagst. Ein Geist z.B. nimmt Kontrolle über deinen Körper, oder besser gesagt über deine Hand, und schreibt dann etwas
Völliger Quatsch.
Yoshi schrieb:Naja, viel kann ich dazu auch nicht sagen.
Besser gesagt : Gar nichts.

Das automatische Schreiben entstand im Surrealismus als eine Methode, Zugang zum Unterbewusstsein zu erlangen . Andre Breton hat das z. B. praktiziert. Mit Geistern hat das gar nix zu tun, noch nicht mal mit Hypnose.

Wikipedia: Surrealismus


melden

Automatisches Schreiben - was passiert da genau?

05.01.2012 um 23:30
@Mittelscheitel
Mittelscheitel schrieb:Völliger Quatsch.
Ich sollte hinzufügen:

"Wenn man dem einen Glauben schenken will."

Mein Ding ist es auch nicht, aber ich will auch nicht bestreiten, dass es nicht möglich ist.
Mittelscheitel schrieb:Mit Geistern hat das gar nix zu tun, noch nicht mal mit Hypnose.
Mag sein.


melden

Automatisches Schreiben - was passiert da genau?

05.01.2012 um 23:31
@Mittelscheitel

Gut ok und wie macht man sowas?
Ich würde das wie gesagt ziemlich gerne ausprobieren :)


melden

Automatisches Schreiben - was passiert da genau?

05.01.2012 um 23:37
@alixa
Also Breton schribt im ersten surrealistischen Manifest :

„Lassen Sie sich etwas zum Schreiben bringen, nachdem Sie es sich irgendwo bequem gemacht haben, wo Sie Ihren Geist soweit wie möglich auf sich selbst konzentrieren können. Versetzen Sie sich in den passivsten oder den rezeptivsten Zustand, dessen Sie fähig sind. Sehen Sie ganz ab von Ihrer Genialität, von Ihren Talenten und denen aller anderen. Machen Sie sich klar, daß die Schriftstellerei einer der kläglichsten Wege ist, die zu allem und jedem führen. Schreiben Sie schnell, ohne vorgefaßtes Thema, schnell genug, um nichts zu behalten, oder um nicht versucht zu sein, zu überlegen. Der erste Satz wird ganz von allein kommen, denn es stimmt wirklich, daß in jedem Augenblick in unserem Bewußtsein ein unbekannter Satz existiert, der nur darauf wartet, ausgesprochen zu werden. (…) Fahren Sie so lange fort, wie Sie Lust haben. Verlassen Sie sich auf die Unerschöpflichkeit des Raunens. Wenn ein Verstummen sich einzustellen droht, weil Sie auch nur den kleinsten Fehler gemacht haben: einen Fehler, könnte man sagen, der darin besteht, daß Sie es an Unaufmerksamkeit haben fehlen lassen – brechen Sie ohne Zögern bei einer zu einleuchtenden Zeile ab. Setzen Sie hinter das Wort, das Ihnen suspekt erscheint, irgendeinen Buchstaben, den Buchstaben l zum Beispiel, immer den Buchstaben l, und stellen Sie die Willkür dadurch wieder her, daß Sie diesen Buchstaben zum Anfangsbuchstaben des folgenden Wortes bestimmen.“


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

93 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden