weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.09.2012 um 21:00
@klabusterbeere
@littlebuddha69
@Malthael

Nun, Paradigmenwechsel scheint wohl auch den Ereig-
nishorizont mit zu meinen, allerdings scheint die Begriff-
lichkeit des Wortes im wissenschaftlichen Rahmen seit
1962 noch nicht endgültig geklärt zu sein. Wikipedia: Paradigmenwechsel#Debatte_.C3.BCber_den_Begriff_des_Paradigmenwechsels


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.09.2012 um 21:25
@BlackFlame
Schwarz-Weiß-Denken ist ein Problem unserer Gesellschaft Und das kann man so ziemlich Jedem vorwerfen, der auf seiner Meinung beharrt.
Darauf Du:
Das würde ich eher all denen vorwerfen, die ihre Meinung nicht eigenständig hinterfragen.
Entschuldige die späte Antwort. Aber meinen wir da nicht das Selbe? Oder Du hast mich falsch verstanden. Natürlich muß man auch seine eigenen Meinung hinterfragen. Es ist schon erschreckend genug, wieviele ihren eigenen "Stiefel" durchziehen, weil es schon immer so war!
Weiterhin unterstelle ich auch denen, die hier gern in den Atheisten- und Wissenschaftszirkel geschoben werden (richtiger wäre, dass schlicht und ergreifend nicht ausschließlich christlich gläubig sind) auch nicht vollständig im Bilde der neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse sind.
Aber darum geht es doch. Lies mal in 2 Jahren, was Du hier geschrieben hast. Wenn Du immer noch 100% genauso denkst, kann man Dir genauso mangelnde Meinungshinterfragung
vorwerfen. ;)
Vielleicht merken Wir uns dieses Datum und unterhalten uns in 2 Jahren nochmal.
Wenn uns der 21.12.2012 nicht einen Strich durch die Rechnung macht! ;) :D


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.09.2012 um 21:37
psreturns schrieb:Lies mal in 2 Jahren, was Du hier geschrieben hast. Wenn Du immer noch 100% genauso denkst, kann man Dir genauso mangelnde Meinungshinterfragung vorwerfen.
Da kann ich dir nur zustimmen.
Ich kann mein Weltbild und das, was die Grundlage für meine Aussagen bildet, nicht jeden Tag über den Haufen werfen. Wobei aber auch nicht vergessen werden sollte, dass nicht jede Anzweiflung oder Hinterfragung zwangsläufig zu einer Änderung des Angezweifelten bzw. Hinterfragten führen muss.
Lernen kann ich nur schrittweise, deswegen muss ich eben das nehmen, was zum Zeitpunkt "Jetzt" vorhanden ist, es ausformulieren, anschließend hinterfragen und mit anderen Formulierungen vergleichen und eben ganz objektiv schauen, was vom "Jetzt" erst einmal noch bleiben darf und was überdacht werden muss.

Ist mir in den ganzen Jahren schon mehr als einmal passiert, dass ich nach einem Jahr nochmals in eine Diskussion eingestiegen bin, mich dann positionierte und im Nachinein beim Lesen meiner alten Beiträge feststellte, dass ich damals noch für das argumentiert habe, was ich jetzt argumentativ zu entkräften versuchte.
Wurde mir so manches Mal mulmig als ich im Nachinein feststellte wie man sich doch im Laufe von ein paar Monaten oder Jahren sehr gravierend verändern kann.
psreturns schrieb:Aber meinen wir da nicht das Selbe?
Ich vermute schon.
Aber wie ich schon schrieb, etwas zu hinterfragen kann auch dafür sorgen, dass eine Meinung weiterhin Bestand hat. Ich weis jetzt selbst nicht, ob das schon zu differenziert ist, wenn ich meine, dass nur auf ihr zu beharren ohne überhaupt jemals hinterfragt zu haben, da doch ein etwas anderes Verhalten beschreibt.

Muss manchmal aufpassen, dass ich nicht zu viel hinterfrage (wie zum Beispiel bei sowas), weil es ab einem gewissen Punkt kaum noch effizient ist.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.09.2012 um 21:54
@BlackFlame
BlackFlame schrieb:Wurde mir so manches Mal mulmig als ich im Nachinein feststellte wie man sich doch im Laufe von ein paar Monaten oder Jahren sehr gravierend verändern kann.
:D Wer liest schon gerne ältere eigene Ergüsse! ;)
BlackFlame schrieb:Ich kann mein Weltbild und das, was die Grundlage für meine Aussagen bildet, nicht jeden Tag über den Haufen werfen.
Eben. Die eigene Meinung ist auch nichts verwerfliches. Sein eigenes Weltbild aber als gegeben zu sehen , birgt nunmal viele Gefahren. Wir sind uns ja einig, mehr wollte ich auch gar nicht nachhaken. ;)
BlackFlame schrieb:Muss manchmal aufpassen, dass ich nicht zu viel hinterfrage (wie zum Beispiel bei sowas), weil es ab einem gewissen Punkt kaum noch effizient ist.
Wieso, bist Du ein Borg? :D


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.09.2012 um 22:03
psreturns schrieb:Wieso, bist Du ein Borg?
Eher Kuchenliebhaber.
Ein zu diskutierendes Thema ist dabei ein mehrstöckiger Schockoladenkuchen mit dicker Glassur und jede Differenzierung ist wie ein Schnitt. Da hat man Anfangs noch ganz wenige, aber dafür ganz ganz große Teile, dann werden sie immer mehr, dafür aber auch immer kleiner und irgendwann erreicht man beim Hinterfragen oder Differenzeren einen Punkt, den ich damit vergleichen würde, dass man versucht auch noch den letzten Krümel in Zwei zu teilen.
Bringt den Gästen und mir ja auch nichts, wenn aus dem Kuchen irgendwann nur noch ein rießiger Haufen von Teigstückchen geworden ist, weil ich den Moment verpasst habe, andem man die Stücke verteilt und eben nicht noch weiter teilt. ;)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

06.09.2012 um 22:08
@BlackFlame
BlackFlame schrieb:Ein zu diskutierendes Thema ist dabei ein mehrstöckiger Schockoladenkuchen mit dicker Glassur und jede Differenzierung ist wie ein Schnitt. Da hat man Anfangs noch ganz wenige, aber dafür ganz ganz große Teile, dann werden sie immer mehr, dafür aber auch immer kleiner und irgendwann erreicht man beim Hinterfragen oder Differenzeren einen Punkt, den ich damit vergleichen würde, dass man versucht auch noch den letzten Krümel in Zwei zu teilen.
Oder einfach nach dem nächsten Kuchen Ausschau halten! Optimismus soll manchmal helfen. ;)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

07.09.2012 um 00:47
Religion

1) Glaube an eine Referenz für ein übergeordnetes Wesen oder eine Schöpfer.

2) Ein persönliches oder Institutionelles System das auf diesem glauben beruht.

3) Das folgen der Lehren eines Spirituellen Betreuers und seines Glaubens, Praktiken und Werten.

4) Ein Prinzip oder eine Aktivität der man sich konsequent hingibt.


Punkt 1-3 trifft auf Atheisten nicht zu, denn sie glauben nicht an übernatürliche Wesen noch Folgen sie einem Spirituellen Betreuer.

Punkt 4 könnte auf Atheisten zutreffen, das hiesse aber das auch ein ‚Pink Floyd‘ Fan Club ebenfalls eine Religion wäre.

Theismus ist ja auch keine Religion. Es bedeutet ja ‚nur‘, dass man an Gott glaubt. Das kann man auch leicht ohne Religion oder Kirche. Jemand der betet und seinem Gott auf persönliche Art huldigt ist nicht zwangsweise Religiös, wie in obengenannter Definition.

Theismus und Atheismus sind philosophische Ansichten über die Existenz Gottes. Aber Religionen sind beide nicht.

Nach wie vor sehe ich keine Belege für eine Seele oder Himmel und Hölle.

Der Gedanke dass mir nur diese Lebenszeit bleibt macht mir bewusst, dass ich dieses Leben so gut wie möglich meistern muss. Es gibt nur diesen einen Versuch es richtig zu machen.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

07.09.2012 um 09:41
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Punkt 4 könnte auf Atheisten zutreffen, das hiesse aber das auch ein ‚Pink Floyd‘ Fan Club ebenfalls eine Religion wäre.
Ich glaube Fußball Fans ist hier das bessere Beispiel. Der absolute Fanatismus, dass der eigene Club besser ist, als jeder andere. Die Emotionale Verbundenheit mit der Mannschaft bei Sieg und Niederlage, ja das ganze Spiel hinweg. Das bewusste ignorieren von Tatsachen z.B. das der aus der eigenen Mannschaft nicht gefault hat, obwohl er es offensichtlich getan hat. Das Entscheidungen des Schiedsrichters gegen die eigene Mannschaft immer unfair sind. etc.

Das hat stark religöse Ähnlichkeiten.

Ebenso manche Menschen über ihre bevorzugte Musik denken und andere Musik als schlecht empfinden und Leute, die andere Musik hören für ignorant oder Geschmacklos halten.

Aber Punkt 1-3 stimmt einfach.

Ich glaube nicht an die angeblichen Überlieferungen über Begegnungen mit Gott, ebenso wenig halte ich die Figuren in den Geschichten für Propheten oder irgendwas anderes.
Der Papst ist für mich auch offensichtlich nicht der Vertreter von Jesus usw.

Ich vertraue da eben der Wissenschaft, aber ich weiß, dass Erkenntnisse der Wissenschaft nicht auf Stein gemeißelt sind und das es ein langer Weg ist, bis man reines Wissen erworben hat.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

07.09.2012 um 09:51
Freakazoid schrieb:Der Papst ist für mich auch offensichtlich nicht der Vertreter von Jesus
Jop.

Verstehe auch nicht wie kann man so einen Menschen, der Jesu 3 Mal verleugnete, als Nachfolger ansehen und glauben er tue alles nach Jesus Vorstellungen absolut richtig? :}


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

07.09.2012 um 09:53
@Keysibuna

Blinder Glaube?
Erzogen worden mit dem Glauben daran etc?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

07.09.2012 um 09:57
@Freakazoid

Morgen :)

Ich muss schon gestehen das die Geschichten schon sehr gut manipuliert sind so das man über diese kleine Verlegung seiner Jünger hinweg sehen muss :}


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

07.09.2012 um 09:57
@Freakazoid

Das ist doch das Schöne an der Wissenschaft.
Jedermann, kann diese Versuche in der Realität nachstellen, sofern genügend Kenntnisse und Know How vorhanden sind.

Auf Stein Gemeisselt sind glaube ich nur die 10 Gebote…

@Keysibuna

Auch bei der Bibel stelle ich eine gewisse Fähigkeit der gläubigen fest, gewisse Punkte einfach auszublenden, weil sie nicht in den eigenen persönliche Glauben passen.

Überhaupt davon auszugehen das jemand wie der Papst unfehlbar ist, finde ich schon mehr als bedenklich. Dann aber noch so was wie diese verleumdung auszublenden, ist schon unglaublich


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

07.09.2012 um 10:03
@Snowman_one

Auch wenn ich diese "Fähigkeit" bis zu einem gewissen Grad bewundere, muss ich solche Punkte doch ansprechen um zu verdeutlichen zu was der Mensch alles Fähig ist zutun nur um seine Hoffnungen und Glauben aufrecht zu halten :)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

07.09.2012 um 11:02
@Keysibuna

Denke da steckt noch mehr dahinter. Ich komme ja gerne immer wieder mit den Feen(@Nesca wird das sicher Bestätigen).
Dessen Existenz wird aber eher angezweifelt.
Das Gott exististiert ist oft eine absolute Gewissheit.

Diese abs. Gewissheit gibt es aber nur in der Mathematik.

Es wird sehr wohl zwischen Realität und 'Phantasie' unterschieden. Gott wird dann aber oft auf ein höheres Podest gestellt.

Ich frage mich einfach wie etwas noch weniger erfassbar sein kann als 'Nicht erfassbar'.

Als würde man sagen:

"Meine Aussage ist noch wahrer als die anderer."

Das diese Vorgehensweise auch Einfluss auf andere Entscheidungen haben kann, liegt doch auf der Hand oder?
Und das nicht unbedingt immer zum besten des gläubigen.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

07.09.2012 um 11:08
@Snowman_one
Hallo Du :)
Snowman_one schrieb:Denke da steckt noch mehr dahinter. Ich komme ja gerne immer wieder mit den Feen(@Nesca wird das sicher Bestätigen).
Jap ... kann ich *grins* ... nix als Feen im Kopf :D .

Sind ja auch *süsse Geschöpfe ;) ....


:)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

07.09.2012 um 11:10
Man kann ja auch der Meinung sein dass;
Snowman_one schrieb:"Meine Aussage ist noch wahrer als die anderer."
sein, aber man kann auch solchen Behauptungen mit rationalen Argumenten und vorhandenen Widersprüchen begegnen die es verdeutlichen das es nicht der Fall sein kann :)


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

07.09.2012 um 11:11
@Snowman_one

Ich finde das schon sehr lustig, dass Leute die massiv an an Gott glauben, gleichzeitig die selben Elemente die für andere Übernatürliche Wesen gelten als Unfug abtun oder sowas wie Außerirdische generell abstreite.

Das ist irgendwie schon hart verrückt.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

07.09.2012 um 11:14
@Nesca
Hi :)

Das liegt wohl auch daran das nicht viele was mit ‚Russels Teekanne‘ Anfangen können.

Ausser dass diese natürlich existiert. :)

Wikipedia: Russells_Teekanne

Wer mir nicht glaubt soll ein Raumschiff bauen und Beweisen das ich falsch liege.

Das ist jetzt zwar etwas ironisch. Aber oft sind es solche Scheinargumente die zur Debatte stehen...


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

07.09.2012 um 11:22
@Keysibuna
@Snowman_one

Das bringt mich aber überhaupt zu den Christen.

Warum sind nicht alle Christen automatisch Katholiken?

Klar hatten Luther und all die anderen Protestantischen Bewegungen gute Gründe dagegen, offensichtlich, aber die Katholische Kirche hat die längste Geschichte und die direkteste Folge von Petrus bis Bennedikt.
Sie waren quasi die Ersten. ^^

Trotzdem gibt es heute Gruppen und Einzelpersonen, die sagen, dass ihr "christlicher" Glaube richtiger und wahrer ist, als der von den katholischen.

Das ist super lustig und zeugt einfach davon, wie Menschen ihren eigenen entwickelten Glauben haben und wie sie von ihrer Erziehung und Prägung dahin geschickt werden.

Daher ist Zombie Jesus für sie auch realer, als es der Weihnachtsmann ist.


melden
Anzeige
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

07.09.2012 um 11:25
@Snowman_one
:)
Snowman_one schrieb:Aber oft sind es solche Scheinargumente die zur Debatte stehen...
Jap , gebe ich dir vollkommen recht :D
;)


melden
250 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden