weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.06.2012 um 20:46
@oneisenough

Das ist allemal eine Beschreibung von Optimist und Pessimist! Was hat das mit Glück zu tun sich das für den mom passende zurecht zu schneidern?!


melden
Anzeige
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.06.2012 um 20:47
@bacter
bacter schrieb:Wo ist diese höher Macht?
Wo sind die Spuren und Indizien, die diese höheren Macht in irgend einer Form augenscheinlich werden lassen. Und bitte komm uns nicht mit der Bibel als Beweis.
Die Indizien findest du überall in der Welt
bacter schrieb:Und weil sich die Menschen damals Natur und Welt nach anderen Bildungs-wie Wissenserkenntnissen zu erklären versuchten, über die sich heute sogar jeder etwas klügere Versuchs-Schimpanse in der Hirnforschung tot-lachen kann, gibt es auch sehr wenige bis gar keine Gründe davon auszugehen, dass die Bibelschreiber von Gott inspiriert wurden, sondern von Irren und Verrückten, die man heutzutage in entsprechenden Anstalten unterbringt, aber damals noch Propheten nannte.
Du bist das beste Beispiel für meine Thesen


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.06.2012 um 20:47
oneisenough schrieb:Es ist abhängig von vielen einzelnen Wertvorstellungen und bereits vorhandenen Überzeugungen.
also subjektiv... den das objekt Glück wird durch die subjektiven Wertvorstellungen definiert..
oneisenough schrieb:Deswegen ist Glück immer das Objekt, welches bemerkt wird, und niemals subjektiv, wie du sagst.
Glück ist das Objekt, das subjektiv wahrgenommen wird.

also so würde ich das sehen..


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.06.2012 um 20:48
@prozess

Auch Pessimismus und Optiminismus sind als eigenständige Objekte im Bewusstsein zu verstehen. Alles was du bemerken kannst, ist immer nur ein Objekt.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.06.2012 um 20:49
@1.21Gigawatt
Nichtexistenz ist kein Zustand,sonst würde sie existieren


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.06.2012 um 20:50
@UNKNOWNbrother
UNKNOWNbrother schrieb:also subjektiv... den das objekt Glück wird durch die subjektiven Wertvorstellungen definiert..
Wenn du deine Subjektivität ausgeübt hast, dann hast du ein Ergebnis. Und dieses Ergebnis kannst du bemerken, es ist zu einem Objekt geworden.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.06.2012 um 20:52
@oneisenough

Nenne es wie du es magst. ;)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.06.2012 um 20:53
@prozess

Es hat nichts damit zu tun, wie ich es nenne. Es ist offensichtlich, dass man nur Objekte bemerken kann, wenn man selbst Subjektivität ausübt. Das ist keine Erfindung von mir oder eine persönliche Meinung. Das gilt für jeden.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.06.2012 um 20:55
@oneisenough
absolut korrekt.hier schreibt ein Meister der Logik


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.06.2012 um 20:56
@shauwang

Diese Logik ist in jedem. Aber bei einigen hat sie sich gut versteckt ... :)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.06.2012 um 21:01
@oneisenough
ich tu mir schwer damit Glück wirklich von vorne herein als Objekt zu definieren, viel eher als Resultat subjektiver Betrachtung eines Objekts. Du magst aber recht haben, dass das was wir Glück nennen letztendlich nach subjektiver Wahrnehmung objektiv wird, wenn du verstehst was ich meine.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.06.2012 um 21:02
@UNKNOWNbrother

Ja, nun beschreibst du es korrekt. Dass Glück letztendlich als ein Ergebnis/Objekt der Subjektivität verstanden werden muss, bedeutet ja nicht, dass die Subjektivität wegfällt.

Was für mich Glück bedeutet, muss es nicht zwangsläufig auch für dich sein. Allein das zeigt, dass es mehrere Glücks-Objektivierungen als Ergebnis von Anschauung gibt.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.06.2012 um 21:04
@shauwang
shauwang schrieb:Nichtexistenz ist kein Zustand,sonst würde sie existieren
Ich nehme an, dass der derzeit nicht auf einem Fahrrad sitzt.
Ein Fahrrad auf dem du sitzt ist also nicht existent.
Von dieser Nichtexistenz des Fahrrads kann man sehr wohl überzeugt sein.

Und jetzt hör auf dich dümmer zu stellen als du bist.

Wenn man davon überzeugt ist, dass es einen Gott gibt, dann ist von seiner Existenz überzeugt.
Wenn davon überzeugt ist, dass es keinen Gott gibt, dann ist von seiner Nichtexistenz überzeugt.

Das ist wirklich nicht schwer zu verstehen, und da ist auch kein Widerspruch enthalten.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.06.2012 um 21:10
@Gigawatt
"Von dieser Nichtexistenz des Fahrrads kann man sehr wohl überzeugt sein."

Wie du schon selber sagst, "KANN"

Nun nenne mir einen Grund warum er/sie das sollte!!


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.06.2012 um 21:10
@1.21Gigawatt
1.21Gigawatt schrieb:Ein Fahrrad auf dem du sitzt ist also nicht existent.
Von dieser Nichtexistenz des Fahrrads kann man sehr wohl überzeugt sein.
Hier verwechselst du Nicht-Existenz mit Abwesenheit.

Die Abwesenheit eines Fahrrades zu bezeugen, bedarf der Erinnerung, was ein Fahrrad ist.

Die Abwesenheit eines Gottes zu bezeugen, bedarf der Erinnerung, was ein Gott ist.

Nicht-Existenz dagegen kann man deswegen nicht bezeugen, weil nichts zu Bezeugendes da ist.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.06.2012 um 21:11
@oneisenough
@prozess

Jetzt BITTE nicht den üblichen Eiertanz um das Wort 'Inexistenz' zum dreihundertfünfundneunzigsten Mal abziehen...

Ich bin von der Nichtexistenz von Einhörnern überzeugt.

Noch irgendwelche 'Argumente'?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.06.2012 um 21:11
@1.21Gigawatt

In der Philosophie gibt es grundsätzlich drei Arten von Existenzen:

Notwendige Existenz: Ist die Existenz, die die Ursache für alles Andere ist und allem zu Grunde liegt. Sie wird in manchen Philosophien auch Gott genannt.
Nicht notwendige Existenz: All die Existenzen, auf die andere Existenzen nicht angewiesen sind.
Unmögliche Existenz: Existenzen, die im Widerspruch zur Notwendigen Existenz stehen. Beispiel in einer Philosophie, die als notwendige Existenz eine allmächtigen Gott sieht: Ein Stein, der schwerer ist als Gott ihn heben könnte. (Dieser kann nicht existieren und auch der Allmächtige kann ihn nicht erschaffen, obwohl er alles kann, denn die Existenz dieses Steines ist unmöglich - sprich im Widerspruch zu der Allmächtigkeit Gottes.)

Philosophisch betrachtet wird die Existenz mit der Frage gestellt: Ist etwas da, nur weil wir es wahrnehmen?

Wikipedia: Existenz

........oder nicht da, weil wir es nicht wahrnehmen ?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.06.2012 um 21:13
@Thawra
Thawra schrieb:Ich bin von der Nichtexistenz von Einhörnern überzeugt.
Das kannst du gerne. Es wird dir jedoch niemals gelingen, wenn du keine Vorstellung von dem hast, dessen Existenz du leugnest.

Du benötigst in JEDEM FALL etwas, dem du dann eine Nicht-Existenz zuordnen kannst.

Das ist doch ganz einfach.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.06.2012 um 21:16
@oneisenough
oneisenough schrieb:Du benötigst in JEDEM FALL etwas, dem du dann eine Nicht-Existenz zuordnen kannst.
Ja... die Idee eines Einhorns. Ein Pferd mit einem verdammten Narwalzahn auf dem Nasenrücken.

UND?

Wie gesagt, der übliche sinnlose, irrelevante, nervige Eiertanz hier. JEDESMAL dasselbe - kommt einer und sagt, er sei von der Nichtexistenz überzeugt, und dann kommen Hobbyphilosophen und versuchen entweder, das Wort 'Nichtexistenz' zu Tode zu reiten, oder stellen die ach so vorhersehbare 'Falle', dass man doch zuerst die Idee davon haben müsse und deswegen da ja doch etwas existiere...


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

29.06.2012 um 21:16
@oneisenough
Man seid ihr kleinlich...
Ersetze Fahhrad durch Einhorn, hoffentlich passt es dir dann.
oneisenough schrieb:Das kannst du gerne. Es wird dir jedoch niemals gelingen, wenn du keine Vorstellung von dem hast, dessen Existenz du leugnest.
Wir wissen aber worum es geht: Um eine übernatürliche Macht mit den Attributen eines Gottes.


melden
118 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden