weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

16.09.2012 um 13:35
@SheldonCooper

Ist auch mein Plan gewesen falls es IHN/SIE/ES geben sollte, aber ein hl. (möchtegern) Prophet ist der Meinung der Boss hätte es nicht nötig sich recht zufertigen :}

Wie du sehen kannst man hat immer auf alles ein passende Ausrede parat :}


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

16.09.2012 um 13:40
Keysibuna schrieb:aber ein hl. (möchtegern) Prophet ist der Meinung der Boss hätte es nicht nötig sich recht zufertigen :}
Macht doch nichts. Er muss sich ja gar nicht rechtfertigen, immerhin hat er die Bücher ja nicht selbst geschrieben. Kann ja auch sein, dass die Schreiberlinge ihn einfach an einigen Stellen falsch verstanden haben und er es irgendwann aufgegeben hat, sie dauernd korrigieren zu müssen. ;)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

16.09.2012 um 13:43
@SheldonCooper
SheldonCooper schrieb:dass die Schreiberlinge ihn einfach an einigen Stellen falsch verstanden haben und er es irgendwann aufgegeben hat, sie dauernd korrigieren zu müssen.
Ich meine bei der Menge hätte ich auch kein Lust mehr ^.^

Aber das ist ja noch nicht alles, sogar diese falsch "notierte" wird heute noch so lange verdreht bis es daraus eine Schraube wird :}


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.09.2012 um 09:45
@Keysibuna
@SheldonCooper
@all
SheldonCooper schrieb:... Kann ja auch sein, dass die Schreiberlinge ihn einfach an einigen Stellen falsch verstanden haben ...
Sie haben IHN nicht falsch verstanden. Das (hl.)Buch wird im Allg. falsch verstanden.
"Gott" ist ebenso eine Figur in dem Buch, wie "Moses", "Jesus" oder "Paulus". Wie
kann er dann in dem Buch eingreifen bzw. wie können die "Schreiberlinge" von der
Figur in dem Buch inspiriert worden sein, das sie gerade schreiben?

Es wird auch weiterhin nicht ein einziges Mal wird in der Bibel erwähnt, das die Texte
von einer Figur in dem Buch inspiriert sein soll. Das sind lediglich Angaben der Kirchen,
wie sie sich die Entstehung erklären, was aber natürlich nicht stimmen KANN, da wir
ja wissen, das "Gott" auch nur eine Figur in dem Buch darstellt.

Vor diesem Hintergrund wird dann auch schnell klar, das die Welt - so wie sie uns die
Wissenschaften erklären (da diese ja alles überprüfbar macht) - den Tatsachen ent-
sprechen und dieser "Gott" (so wie all die anderen Figuren) lediglich aus einem Buch
stammen. Auch die Tatsache, daß es in diesem Buch von schwebenden Wesen, Ge-
schöpfen mit 3 Köpfen oder 7 Hörnern etc. wimmelt, unterstreicht den Aspekt, das
es um geschichtliche, aber nicht um tatsächliche Begebenheiten handeln kann.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.09.2012 um 10:04
@der-Ferengi

Zu mal die Schreiberlinge hatten nie Mose gesehen oder gehört, sonder sie hatten nur ihre "Überlieferungen" die Mündlich weitergegeben sein sollen ^.^

Wir alle wissen ja was bei so einem Stillen post am Ende raus kommen kann :D

Diese ganze Erfindung von Wesen und Personen die das oder jenes gesagt oder gemacht haben sollen, dienen nur dazu, das ein Horde Menschen sich durch Überfällen ein Stück Land besetzt hatte und diese Besetzung auf diese Weise rechtfertigen wollte.

Weil diese besetzte Land durch einen Wesen IHNEN versprochen worden sein soll, haben sie sich mit diesem Gedanken in der "Gefangenschaft" trösten bzw. ein Zusammenhalt in dieser Zeit sichern können.

Und diese Schriften sollten wie ein notariell beglaubigte Kaufvertrag benutzt werden ^.^


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.09.2012 um 10:14
@Keysibuna
@der-Ferengi
Wenn man die Bibel liest, klingen die Storys auch nicht nach Augenzeugenberichten.
Diese würde man ganz anders schreiben oder nicht?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.09.2012 um 10:17
@Snowman_one

Na ja, damals schrieb man alles so, als wäre man selbst mittendrin ^.^

Nein aber wenn man in Ereignissen iwelche Wesen einbauen muss, kommt man schon etwas von eigentlichen Thema ab ^.^

Auch wenn man versucht ne ganz normale Überfall oder Plünderung zu vertuschen, dann wird alles etwas verzerrt dargestellt :}


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.09.2012 um 10:19
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Wenn man die Bibel liest, klingen die Storys auch nicht nach Augenzeugenberichten.
Diese würde man ganz anders schreiben oder nicht?
Hallo :)
Warum ?
Wie hätte man es denn deiner Meinung nach schreiben sollen ?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.09.2012 um 10:21
@Keysibuna
Hi
Keysibuna schrieb:Na ja, damals schrieb man alles so, als wäre man selbst mittendrin
Ja das war wohl so.

@Nesca
Hallo.

Wenn man die Bibel liest, klingt es nicht so als wären die Leute wirklich dabei gewesen. Es ist offensichtlichg das viele Sachen aus zweiter Hand stammen, dann aber geschrieben wurden als ob man dabei war.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.09.2012 um 10:22
@Snowman_one

Hi :)
Snowman_one schrieb:Ja das war wohl so.
Ähm, wie kann der Autor bei Adam und Eva mitten drin gewesen sein? :}


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.09.2012 um 10:25
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:@Nesca
Hallo.
<------ da fehlt nen Smilie :D ^^
Snowman_one schrieb:Wenn man die Bibel liest, klingt es nicht so als wären die Leute wirklich dabei gewesen. Es ist offensichtlichg das viele Sachen aus zweiter Hand stammen, dann aber geschrieben wurden als ob man dabei war.
Ich denke das die Menschen früher so geschrieben haben ... ausserdem ist die Bibel ja auch nicht im *Originalen * Zustand ....


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.09.2012 um 10:27
@Nesca
Hallo erstmal, oder nochmal :) :D

Das mindert die angeblich Autentizität der Bibel meiner Meinung nach erheblich.

Sachen aus zweiter Hand als Wort Gottes zu beziechenen ist einfach nur Lügen, nicht mehr.

Gruss


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.09.2012 um 10:31
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Sachen aus zweiter Hand als Wort Gottes zu beziechenen ist einfach nur Lügen, nicht mehr.
;) :D


Verstehe dich im moment nicht so ganz ^^ .... warum ist etwas aus zweiter Hand eine Lüge :ask:

:)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.09.2012 um 10:36
@Nesca
Man schreibt es als wäre man dabei. Das ist Gelogen.

Sachen aus zweiter Hand sind eher unzuverlässig, wenn sie nicht weiter Verifiziert werden können. Man muss sich halt darauf verlassen das es eben stimmt.

Wenn du 60 JAhre nach Jesus Geburt, einmal Aufschreibst was da damals passiert ist, wist du dich kaum richtig daran errinern.

Wenn diese info dann aus zweiter Hand kommt, kann man sich nicht darauf verlassen. Dann wird eben auch mal was dazugedichtet oder Gelogen.
:)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.09.2012 um 10:42
@Snowman_one
Dann würden ja sämtliche Geschichten ( egal welche nun ) von Früher nicht stimmen ^^ .

:)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.09.2012 um 10:47
@Nesca

Aber auch in diesen Geschichten wenn es heißt; "Gott so und so hat gesagt dass man so und so tun soll" dann kann man davon ausgehen das dahinter nur Menschen stecken ^.^

Und manche Geschichten kann anhand der archäologischen Funden oder eben durch wissenschaftlichen Forschungen belegen :)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.09.2012 um 10:51
@Nesca
Wenn A. Lincoln ein Tagebuch geführt hätte, könnte man das doch überprüfen?
Manche kennen vielleicht seine Handschrift. Die kann man ja sicher auf einigen Urkunden finden.
Es gibt Möglichkeiten, zu verifizieren, dass das Tagebuch von Lincoln stammt.

Bald kommt ein Spielfilm in dem sich dieser Zylinder tragende Präsident als Vampirjäger versucht.
Das ist an den Haaren herbeigezogen, der Film wurde aber trotzdem Gedreht. Es ist eine Fiktive Geschichte über einen Mann der existiert hatte.

Da die Storys der Bibel nicht verifiziert, also bestätigt wurden, sind sie nicht glaubwürdig.

Ich denke also, dass man durchaus alte Geschichten bestätigen kann, denn nicht alle stammen , wie in der Bibel aus zweiter Hand.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.09.2012 um 10:51
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Und manche Geschichten kann anhand der archäologischen Funden oder eben durch wissenschaftlichen Forschungen belegen :)
Ja das sehe ich ein , das stimmt .


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.09.2012 um 13:17
@oneisenough
Schade, dass ich dich mit Materiell und Immateriell nicht verstanden hatte.
Mit den K.-Tassen wollte ich das Materielle symbolisieren und auch mit dem Knall bei ihrem Zusammenstoßen.
D. h. da sie beide nicht immateriell, sondern mat. sind, kann keine von ihnen die andere erkennen.
Wir Menschen können die Tassen sehen, weil wir eben selbst keine Tassen, also rein materiell, sind.


melden
Anzeige
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

17.09.2012 um 13:52
@Kayla

Vor ein paar Seiten sagtest du, die Wahrheit sei nachprüfbar, der Glaube aber nicht. Auch setztest du Metaphysik und Realität in einen Gegensatz.
Realität ist aber für mich nicht nur das allen Offensichtliche oder sogar Nachprüfbare. Und auch Glauben hat als Bezugspunkt eine Wahrheit.
Das Weltbild eines Gläubigen sieht z. B. so aus:

Wir betreten eine Art Lebensbühne, wie im Theater. Die Zeitgenossen sind die Mitspieler. Unser Leben, Handlungen, Beziehungen: alles spielt sich auf dieser sichtbaren Bühne ab. Es gibt auch Gegenstände, Kleider, Landschaften. Alles sind Requisiten, Kostüme, Kulissen.
Die Handlung führt zu einem Happy-End oder ist eine Tragödie.

Das Theater steht für unser Leben. Wir erleben die Erfolge und Konflikte als real.

Beim Tod aber fällt der Vorhang. - Alles war nur Schein. - Die Schauspieler kommen hinter dem Vorhang hervor, sind, wer sie wirklich sind, und verneigen sich. Die Zuschauer applaudieren.
Dann werden die Kulissen abgebaut, und jeder kehrt ins reale Leben zurück.

Die Religion behauptet, dass es hinter unserer Welt eine Meta-Wirklichkeit gibt, die die eigentliche
Realität ist. Diese ist geistig. Man kann sie nur mit geistigen Augen sehen. Nur die Augen des Glaubens können sie erahnen.

Der Zuschauerraum bleibt während der ganzen Vorstellung dunkel. Aber dort existieren unsichtbare Wesen. Sie beobachten uns genau, ohne dass wir sie sehen. Es sind die übernatürlichen Wesen gemeint: die Engel, die Seligen und Gott.
Sie sind die Jury, die am Ende unseren Auftritt bewertet.

Darum ist nicht die Übernatur irreal; sondern wir täuschen uns über die Realität unserer vermeintlich so festen Welt.


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sikhi20 Beiträge
Anzeigen ausblenden