weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.09.2012 um 00:03
@psreturns
Ich kenne sie auch,ich finde sie sehr interessant.
Gute Nacht.


melden
Anzeige
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.09.2012 um 00:32
@Etta
kenn ich auch schon. alles alte kamellen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.09.2012 um 09:09
@Malthael
Malthael schrieb:ich meinte das im übertragenden sinne ^^
wenn kein beobachter existiert, dann kann man das universum gleichzeitig als existent und nicht existent ansehen.
Ja, das habe ich schon verstanden, aber wenn kein Beobachter existiert, dann kann gar nichts als existent angenommen werden, weil es Niemanden gibt, der Etwas annehmen könnte.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.09.2012 um 09:12
@Etta
Etta schrieb:Hallo ihr,um 01.07 Uhr kommt auf N24 Die 7 Zeichen der Apokalypse der 1.Teil,der 2.Teil um 01.49Uhr.
Und zu erkennen, das es sich um eine Wiederholung handelt, ist das 8te.Zeichen.


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.09.2012 um 12:48
@Etta
Kannte dieses Filmchen auch schon. Warum der Hinweis?

@Kayla
Kayla schrieb:Ja, das habe ich schon verstanden, aber wenn kein Beobachter existiert, dann kann gar nichts als existent angenommen werden, weil es Niemanden gibt, der Etwas annehmen könnte.
Eine klassische Streitfrage der Physik.
Solange der Mond sichtbar ist, so kann man ja eindeutig beobachten, dass er da ist. Ist er aber nicht zu sehen, hört er dann auf zu existieren?
Daraus leitet sich ja auch eine Forumliung ab, die gerne auch für Nicht-Beweisbares (z.B. einen Gott) verwendet wird: Nur weil ich es nicht beobachten kann, muss das dann automatisch heißen, dass es das nicht gibt?

Da kommt man ganz schnell auf die Frage, wie man Realität definiert bzw. ob der Realitätscharakter eine Beobachtbarkeit voraussetzt.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.09.2012 um 13:33
@BlackFlame
habe erst vorgestern eine interessante doku über die psychologie der wahrnehmung gesehen.
wir sehen was wir glauben trifft voll und ganz zu.
wir menschen sehen nicht das, was wirklichkeit ist, sondern unser gehirn trickst unsere wahrnemung aus, indem es an erwartungen und erinnerungen anknüpft.
deswegen fällt es auch zauberer so leicht die wahrnehmung auszutricksen.
es hat sich gezeigt, dass es wesentlich einfach ist, einer illusion zum ofper zu fallen, wenn man weiss, dass es nur eine illusion ist.
http://www.persoenlichkeits-blog.de/article/4484/ihre-wahrnehmung-der-welt-ist-eine-phantasie-die-mit-der-realitat-ubere...


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.09.2012 um 15:51
@Malthael
Die Wahrnehmung ist verdammt störanfällig. Es hat schon seine Gründe, warum es wichtig ist, dass man zwischen Wahrnehmung und Realität unterscheidet und erkennt, wo Abweichungen autreten.
Da hilft die Psychologie einfach ungemein, denn diese Effekte treten auf, ob man will oder nicht.

Der McGurk Effekt ist da auch ein schönes und einfaches Beispiel:


Und eben weil unsere Sinne so fehlerhaft sind, eignen sie sich auch nicht als alleiniges Beweismaterial, weil sie sehr leicht etwas wahrnehmen, was fernab jeder Realität sein kann.
Je mehr man sich dieser Fehlerhaftigkeit bewusst wird, umso zweifelhafter erscheinen einem dann auch erst einmal Aussagen, dass man einen Gott gespürt oder einen fliegenden Elefanten gesehen habe. Mit Beobachtung kann zwar viel anfangen, aber erst wissenschaftliche Methoden liefern dann Hilfsmittel, um einen Abgleich mit der Realität zu ermöglichen.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.09.2012 um 15:53
BlackFlame schrieb:Und eben weil unsere Sinne so fehlerhaft sind, eignen sie sich auch nicht als alleiniges Beweismaterial, weil sie sehr leicht etwas wahrnehmen, was fernab jeder Realität sein kann.
eben das ist nicht richtig ^^
der fehler liegt nicht in den sinnen, sondern in deinem interpretationszentrum.
deine augen können auch noch so gut sein, wenn dein hirn diese informationen nicht verarbeiten kann, bringt dir das nichts.


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.09.2012 um 16:09
@Malthael
Da fehlte wohl einfach meinerseits die Formulierung, dass ich Sinne und Interpretationszentrum als ein untertrennbares Konstrukt ansehe, wenn es um die Frage der Relevanz der Wahrnehmung in der Beschreibung Realität geht.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.09.2012 um 18:22
@BlackFlame
BlackFlame schrieb:Da kommt man ganz schnell auf die Frage, wie man Realität definiert bzw. ob der Realitätscharakter eine Beobachtbarkeit voraussetzt.
Darum geht es nicht, sondern darum, ob ohne Beobachter wahrgenommen werden kann das ein Universum existiert und nicht das es trotzdem existieren kann.


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.09.2012 um 18:40
Kayla schrieb:Ja, das habe ich schon verstanden, aber wenn kein Beobachter existiert, dann kann gar nichts als existent angenommen werden, weil es Niemanden gibt, der Etwas annehmen könnte.
Hier muss aber zwischen Beobachtung und Annahme differenziert werden.
Hypothetisch kann auch etwas als existent angenommen werden, was nicht beobachtbar ist oder noch nicht beobachtet wurde.
Kayla schrieb:Darum geht es nicht, sondern darum, ob ohne Beobachter wahrgenommen werden kann das ein Universum existiert und nicht das es trotzdem existieren kann.
Diese Aussage dagegen verstehe ich nicht ganz.
Du fragst, ob etwas wahrnehmbar ist, wenn niemand da ist, der es wahrnehmen könnte?


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.09.2012 um 18:43
@Kayla
ich denke das geht hand in hand. der beobachter kann ohne den raum(universum) nicht existieren und das universum ohne beobachter existiert nicht.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.09.2012 um 18:44
@BlackFlame
@Kayla
wie bei dem ei und dem huhn.
eier legen sich nicht selbst und hühner schlüpfen aus eiern und die wie ich schon sagte sich nicht selbst legen können.


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.09.2012 um 18:47
Den Ei-Huhn-Vergleich verstehe ich jetzt nicht.
Malthael schrieb:und das universum ohne beobachter existiert nicht.
Dennoch halte ich diese Aussage für falsch. Ist Existenz direkt von Beobachtung abhängig, also existiere ich für dich nur, wenn du mich wahrnehmen (in diesem Fall nur, wenn du meine Beiträge lesen) kannst?


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.09.2012 um 18:49
@BlackFlame
nicht falsch nur spekulativ ^^
BlackFlame schrieb:Ist Existenz direkt von Beobachtung abhängig, also existiere ich für dich nur, wenn du mich wahrnehmen
ich sehe das so wie bei schrödingers katze. du bist für mich sowohl existenz als auch nicht existent.
ohne beobachtung versteht sich. da ich jetzt mit dir wechselwirke existierst du für mich.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.09.2012 um 18:51
@BlackFlame
BlackFlame schrieb:Hier muss aber zwischen Beobachtung und Annahme differenziert werden.
Hypothetisch kann auch etwas als existent angenommen werden, was nicht beobachtbar ist oder noch nicht beobachtet wurde.
Das ist mir schon klar, das Etwas existieren kann ohne wahrgenommen zu werden, weil es nicht bekannt ist.
BlackFlame schrieb:Diese Aussage dagegen verstehe ich nicht ganz.
Du fragst, ob etwas wahrnehmbar ist, wenn niemand da ist, der es wahrnehmen könnte?
Genau das meine ich. Deshalb nehme ich auch an, das ein Universum wie das unsere einen Beobachter zwingend voraussetzt, schließlich gibt es ihn ja, oder etwas nicht ? vielleicht ist dieser Beobachter genau so eine Illusion wie das, was er beobachtet. Da Du ja selbst annimmst, das etwas existieren kann, obwohl es noch nicht erkannt wurde, ist die Annahme einer Illusion eben auch wahrscheinlich.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.09.2012 um 18:51
vielleicht versteh ich euch hier falsch, aber wir können doch z.B. das Licht von Sternen beobachten, die wesentlich älter sind als wir als "Beobachter Mensch" hier auf der Erde existieren.. für mich ist das einer der einfachsten Nachweise dafür, dass das Universum auch ohne unsere Wahrnehmung existiert..


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.09.2012 um 18:54
@Malthael
Ah, jetzt sehe ich doch den Unterschied:
Erst schriebst du, dass etwas ohne Beobachtung nicht existiert, doch jetzt berichtigst du, dass ohne Beobachtung Existenz von Nichtexistenz nicht unterscheidbar ist.
Bei letzterem gehe ich mit, wie ich schon schrieb.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.09.2012 um 18:54
@UNKNOWNbrother
UNKNOWNbrother schrieb:vielleicht versteh ich euch hier falsch, aber wir können doch z.B. das Licht von Sternen beobachten, die wesentlich älter sind als wir als "Beobachter Mensch" hier auf der Erde existieren.. für mich ist das einer der einfachsten Nachweise dafür, dass das Universum auch ohne unsere Wahrnehmung existiert..
Vielen Dank für die klaren Worte! Ich habe schon wie in Trance mitgelesen. :D


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

23.09.2012 um 18:56
@Malthael
Malthael schrieb:und das universum ohne beobachter existiert nicht.
Es hat aber lt. Wissenschaft schon existiert, als es noch keinen Beobachter gab, was zu der Annahme verleitet, das unser Universum einen Beobachter zwingend hervorbringen musste, da es ja schon vor ihm existiert hat und da noch nicht wahrgenommen wurde.

Wir wissen ja nicht einmal ob es mit Sicherheit andere Universen gibt, in welchen unsere beobachteten Naturgesetze keine Bedeutung haben. Wenn dem so wäre, dann brauchen sie vielleicht keinen Beobachter oder einen, der von anderer Struktur ist wie wir.


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden