weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

18.10.2012 um 02:00
@Freakazoid
Kannst du mir bitte erklären was das mit dem Glauben zu tun hat? Zum Arzt gehe ich wenn ich krank bin, ist für mich logisch. Was ist gegen Technik einzuwenden? Aber Bildung gegen die Bibel sehe ich als nicht gut an. Jeder Mensch denkt und entscheidet wie er möchte. Einer für Gott, ein anderer gegen Gott.


melden
Anzeige
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

18.10.2012 um 02:10
@Etta

das ist ja so als müsste man dir erklären, wie man eine tür auf macht...

also du benutzt das was dir gefällt aus der wissenschaft, aber weigerst dich dazu akzeptieren, was gegen deinen glauben spricht.

noch einmal, sowas nennt man blinden glauben und blinder glaube ist gefährlich.

evolutionsbiologie ist sehr sehr gut belegt, das weißt du nicht, da du nichts aus dem bereich kennt, aber sie spricht klar gegen adam und eva.

es gibt auch sehr sehr viele gute gründe, die gegen die bibel sprechen, aber ich sehen schon, die sind egal, weil du unbedingt weiterhin blind glauben willst, weil dein glaube offensichtlich das einzige mittel ist, gegen dein schweres psychiches trauma was du hast...

traurig wie ein mensch in seinem blinden glauben, den kontakt zur realität verliert und den hast du schon längst verloren...


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

18.10.2012 um 02:15
@Freakazoid
Das ist deine Meinung und ich akzeptiere sie. Wünsche euch eine gute Nacht. Tschüssi.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

18.10.2012 um 02:16
@Etta

du kannst ja auch offensichtlich nichts dagegen sagen, da du hart in deinem blinden glauben gefangen bist.
jedes Argument von dir, ist massiv unlogisch und ohne sinn, was du wahrscheinlich schon selbst gemerkt hast.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

18.10.2012 um 02:19
@Etta
Etta schrieb:... Zum Arzt gehe ich wenn ich krank bin, ist für mich logisch. ...
Du sagst aber auch, das wissenschaftler nicht mal wissen,
ob der Mensch vom Affen abstammt oder überhaupt aus
dem Wasser kommt. Ebensolche Wissenschaftler haben
aber auch herausgefunden, wie der menschliche Körper
funktioniert und Mittel entwickelt, die gegen div. Krank-
heiten helfen. Und durch dieses wissen, ist er Dein Arzt
geworden.

Soll heißen: hier im Forum machst Du die Wissenschaft
schlecht und im wahren Leben vertraust Du Dich den
Wissenschaften an, DAS ist für mich nicht logisch.
Etta schrieb:... Was ist gegen Technik einzuwenden? ...
Sie basiert auf Wissenschaft, die Du hier im Forum schlecht
darstellst.
Etta schrieb:... Aber Bildung gegen die Bibel sehe ich als nicht gut an. ...
Weil Deine Bildung dem entspricht, als die Bibel geschrie-
ben wurde.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

18.10.2012 um 02:22
@der-Ferengi

danke schön

oh backe, diese extreme unlogik macht mich wahnsinnig und dieses geringes verständnis...

das doch nicht normal oder?


melden
Citral
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

18.10.2012 um 05:20
Naja bisschen verständniss für etta wär angebracht ;)

Ihr zerstört wahrscheinlich ihr/sein Weltbild womit sie/er ihr ganzes Leben lang glücklich gelebt habt. Es ist verständlich, dass er/sie sich wehrt.

Aber man sollte sich dann auch lieber aus der Diskussion raushalten, wenn man andere Meinungen nicht akzeptieren/vertragen kann.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

18.10.2012 um 06:45
@Etta
Etta schrieb:Jetzt die Frage:Warum lässt Gott das Böse auf dieser Welt zu?Ganz einfach.Gott will das jedem Menschen gehlfen wird,im Diesseits wie im Jenseits.
Wann er eingreifen wird das weiß nur Gott alleine,aber es wird schneller sein als man denkt.
Und noch etwas,beweisen kann mann weder das eine noch das andere.Ich bin mir sicher das Gott bald eingreifen wird.Wie ich schon so oft gesagt habe,lassen wir uns überraschen was er vorhat.Gott hat seinen Plan und den wird er auch durchführen.Kann man nur hoffen das die Menschen es dann auch erkennen werden.Bei der Sintflut,auch eine reine Glaubenssache,haben die Menschen auch gelacht und gelästert bis die Sintflut kam.Das kann ich mit der heutigen Zeit gut vergleichen.Sie lästern Gott und schieben ihm alles Schlechte in die Schuhe.
Etta schrieb:Jetzt die Frage:Warum lässt Gott das Böse auf dieser Welt zu?Ganz einfach.Gott will das jedem Menschen gehlfen wird,im Diesseits wie im Jenseits.
Wann er eingreifen wird das weiß nur Gott alleine,aber es wird schneller sein als man denkt.
Es ist ein Paradoxon was du da von dir gibst. Wenn Gott diese Welt geschaffen hat, so wie sie ist, dann hat er alle Wesen so werden lassen wie sie sind. Es ist nach seiner Vorstellung und in dieser ist der Mensch ebenfalls wie er ist. Ihm jetzt im Nachhinein Sünde vorzuwerfen ist demnach nicht dem Menschen anzulasten, denn er hat sich ja nicht selbst erschaffen. Kannst du das nachvollziehen und die Unlogik deiner Denkweise erkennen ?

Beispiel, kann ein Auto was dafür wenn es fehlerhaft konstruiert wurde ? Nein ? Na also, geht doch.
Etta schrieb:Bei der Sintflut,auch eine reine Glaubenssache,haben die Menschen auch gelacht und gelästert bis die Sintflut kam.
Die Sintflut ist weder nachzuweisen, noch belegbar und wenn es sie gegeben hätte, dann sicherlich aus völlig nachvollziehbaren Gründen, z.B. durch Erdplattenverschiebungen, durch Klimawandel usw. und auch da muss man erkennen, wieso hat ein allmächtiger Gott eine solche Erde überhaupt erschaffen, auf welcher derartige Katastrophen möglich sind ? Keine Ahnung ? Entweder es gibt diesen biblischen Gott nicht oder er hat Murks abgeliefert. Eine andere Möglichkeit wäre noch, er hat Spaß daran seine Schöpfung zu quälen und leiden zu lassen oder aber sie ist ihm völlig gleichgültig und er schöpft einfach ohne nachzudenken.
Eure biblischen Interpretationen von Gott sind menschlicher Natur, das müsst ihr erkennen. Was auf der Erde geschieht ist physikalischen und psychologischen Ursprungs, ein Gott hat hiermit überhaupt nichts zu tun.

Was ihr macht ist, eure Angst, eure Machtlosigkeit, eure dadurch entstehende Ohnmacht, euren Hass und euren mangelnden Selbstwert auf einen imaginären Gott zu projezieren, welcher dann stellvertretend für euch durch Naturkatastrophen handeln soll. Und wenn dann eine solche Katastrophe eintritt, fühlt ihr euch bestätigt und wohler, weil ihr euch dadurch auch noch über den Rest der Welt erhaben und erhöht fühlt.
Ihr leidet unter einem Stellvertretersyndrom, wobei euer Gott stellvertretend für euch eure Unzulänglichkeiten an dieser Erde und ihren Geschöpfen gewalttätig ausläßt.
Doch ich habe leider nicht die Hoffnung, das ihr jemals verstehen werdet, was ihr damit der Welt und eurem Nächsten antut. Mit Liebe, Respekt oder Achtung hat das nichts zu tun, es ist Lebens- und Menschenverachtend und ignorant allen empirischen Erkenntnissen gegenüber, welchen ihr unter Anderem auch eure abgesicherte Existenz, alle anderen Sicherheiten verdankt und alle lebenserleichternden Attribute.

Völlig unverständlich ist auch, das ihr jenen von eurem Gott geschenkten Verstand so wenig Beachtung schenkt und das ist die eigentliche Sünde.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

18.10.2012 um 09:01
Etta schrieb: elbst die Wissenschaft ist sich nicht einig ob die Menschen vom Affen abstammen oder aus dem Wasser kommt.
Es ist ein Wahnsinn. Wie oft willst du diesen Krampf denn noch bringen?
Du bist doch keine kaputte Schallplatten die immer wieder zurückspringt. Oder doch?
Die Nachweise sind erbracht. Woran könnte es wohl liegen, dass du diese weder sehen willst noch verstehst?
Schonmal von Antibiotikaresistenz gehört? Gibt es gar nicht deiner Argumentation zufolge.
Etta schrieb: Danke,ich habe es kapiert.
Soweit waren wir schon einmal. Etwa vor 1 bis 2 Wochen.


@Freakazoid
Freakazoid schrieb:Hast du z.B. endlich kapiert, dass die Wissenschaft in dem Falle die Evolutionsbiologie sehr wohl weiß, von was wir abstammen?
Lass gut sein. Hier geht es nicht um kapieren, sondern das ist ein manisches Mantra,welches periodisch wiederholt wird, in der verzweifelten Hoffnung dadurch würde es irgendwann mal wahr werden.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

18.10.2012 um 09:05
Beitrag von SheldonCooper, Seite 1.255

:)


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

18.10.2012 um 09:09
@SheldonCooper
Du scheinst mir ein alter, weißer und weiser Mann zu sein. ;)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

18.10.2012 um 09:12
@WüC

Alt: Noch nicht so sehr.
Weiß: Ja.
Weise: Das möge die Nachwelt entscheiden. ;)

Zumindest weiß ich, wie der Hase meistens läuft, wenn man Menschen, die nicht an Fakten interessiert sind, mit solchen konfrontiert.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

18.10.2012 um 09:40
Tja.

Auch wenn es Einem gehörig in den Fingern juckt...

Es bringt überhaupt nichts, Gläubige, vor allem wenn sie schlichten Gemütes und wenig
gebildet sind, verbal in die Ecke zu drängen und ihnen ihre Unwissenheit in oberlehrerhafter
Manier "um die Ohren zu schlagen".

Um so mehr sie sich in die Ecke gedrängt fühlen, um so mehr werden sie mit Trotz reagieren,
und ihr Weltbild, dass ihnen oft genug einziger Halt im Leben ist, mit Zähnen und Klauen
verteidigen.

Deshalb: Lasst ihnen dieses Weltbild!

Um es mal frei nach Karlheinz Deschner zu sagen:

"Lasst der Religion diese Menschen - sie hat sie verdient!"


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

18.10.2012 um 09:43
Merkwürdig das einige Menschen an einem Wesen glauben der nach Überlieferungen Allmächtig und Allwissend sein soll, obwohl man ihnen unzählige Widersprüche aufgezeigt hatte, das diese Überlieferungen so nicht stimmen können, erwarten, ja sogar erhoffen sie von diesem Wesen ein primitive und brutale Aufräumaktion bei dem viele Menschen unter viel Leid und Elend sterben MÜSSEN.

Und bemerken das diese primitive und brutale Aktion nichts mit Allmacht und Allwissen zutun haben kann wenn diese Wesen sich nur mit blutigen Gewaltakt durchsetzen muss :}

Solche Vorgehensweisen haben nichts göttliches an sich :}


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

18.10.2012 um 09:56
@natü
natü schrieb
Definitionsgemäß schließe ich bei Gott Fehler oder Böses aus.
Und wenn er allmächtig ist, wäre es doch unklug, gegen ihn was zu sagen oder zu machen.
Ständig sagen Menschen etwas gegen Gott. Mir ist noch kein Fall bekannt wo Gott jemanden für seine Gedanken bestraft hätte.

Es ist nicht unklug etwas gegen Gott zu machen, es ist irrelevant.
Dann wie hast du etwas später geschrieben:
natür schrieb
Gott schickt schlechten Menschen die Katastrophen oft deswegen nicht, weil er weiß, dass sie dann murren würden und noch schlimmer sündigten.
Genau diese Menschen sollte Gott ja laut deiner obigen Aussage bestrafen. Denn die schlechten Menschen sind ja schlecht weil sie z.B. nicht an Gott glauben oder an den falschen.

Gott hat aber offenbar Angst dass wir murren und weitersündigen. Dass hält ihn deiner Meinung nach davon ab, uns zu bestrafen. Er geht dann lieber auf die Ärmsten auf dem Planeten los. Aber die sind ja schon näher an Gott.
natür schrieb
Die Menschen in armen Ländern, die auch noch Naturkatastrophen erleiden, sind Gott ohnehin so nahe, dass sie mit deren geduldigen Ertragen alle etwaigen Sünden schnell abbüßen können, um sofort nach dem Tod in den Himmel zu kommen.
Natürlich bevorzugt Gott ausgerechnet die reichen und wohlgenährten Europäer. Das sehen die von Naturkatastrophen betroffenen in deinem Beispiel sicher auch so.

Gott bestraft also jene, die im Nahe sind, die schlechten Menschen lässt er in Ruhe, weil sie ja murren könnten.

Das sind nun doch einige Widersprüche. Du kannst gerne darauf eingehen wenn du magst.

Und noch etwas zum Schluss.
Noch ein Wort zu diesem Zitat:
natür schrieb
Denn es gibt nicht eine einzige, sondern viele Religionen, und in meinen Augen enthält jede etwas Wahres.
Das kommt mir sehr bekannt vor.
Ein anderer User hat das auch oft gesagt.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

18.10.2012 um 10:07
Man kann sich als aufgeklärter, rationaler und gebildeter Mensch vieles vorstellen und sich in vieles hineindenken.
Nur das Nachempfinden einer schlichten Denkweise und Weltanschauung, die aufgrund fehlenden Wissens auf Glauben angewiesen ist, macht große Probleme.
Man kann offensichtlich nicht soweit runterschalten, um es in einer "Simulation" selbst nachempfinden zu können.
Schade ... oder vielleicht besser, falls die Glaubens-Simulation kein Exit-Button hat, wie in der Realität eben auch.


melden
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

18.10.2012 um 10:14
@Snowman_one
Es ist nett von dir, dass du meinen Post gelesen hast und ihn sogar zitierst. Das heißt, du hast dir darüber Gedanken gemacht, denn du kommentierst ihn auch.

Ich gebe zu, dass meine Erklärungen zur vermeintlichen Ungerechtigkeit Gottes (Leid der Armen) kompliziert sein mögen und auf den ersten Blick widersprüchlich.
Ich habe diese Erklärung auch noch nicht oft in der Kirche gehört, sondern nur einmal in dieser komprimierten Form. Die hat mir aber eingeleuchtet, und ich habe sie mir gemerkt.

Das Problem ist ein Standard-"Widerspruch" in der Auseinandersetzung über Gott und als 'Theodizee'-Frage berühmt geworden.

Insofern ist es, denke ich, legitim, auch auf dieser Seite darüber sehr auseinandergehende Meinungen zu haben - und wir werden das Problem hier zusammen kaum lösen. Jedenfalls sind die Differenzen kein Anlass zur Diskriminierung der einen oder der anderen Seite.

Meine Überzeugung muss niemand übernehmen
Gruß.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

18.10.2012 um 10:26
@natü
natü schrieb:Ich gebe zu, dass meine Erklärungen zur vermeintlichen Ungerechtigkeit Gottes (Leid der Armen) kompliziert sein mögen und auf den ersten Blick widersprüchlich.
Kompliziert? Wo? Es ist eher ein sehr simples Weltbild was du da zeichnest.

Sind in deinen Augen alle Menschen die Spenden oder Hilfsorganisationen wie Ärzte ohne Grenzen Heuchler oder da gar Sünder, die gegen Gottes Richtspruch aufbegehren?

Wir haben ja gelernt, das Gott Naturkatastrophen schickt, nicht um die Bösen Menschen zu strafen, sondern um die Guten von ihren Sünden zu befreien und zu sich in den Himmel zu holen.

Ist es dann nicht vermessen Gottes Urteil zu untergraben und zu versuchen diesen Menschen das Leben zu retten? Sind religiös motivierte Hilfsorganisationen, wie das rote Kreuz, dann nicht Parasiten, die auf Kosten der Erlösung dieser Armen Menschen durch geheuchelte Nächstenliebe versuchen ihren Platz im Himmel zu erschleichen?

Sind Ärzte Ketzer? Diener des Teufels, die versuchen das Leben eines Menschen möglichst lange an die Erde zu binden um ihn vom Paradies fernzuhalten?


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

18.10.2012 um 10:26
Etta schrieb:Einer für Gott, ein anderer gegen Gott.
Kurz & bündig da haben wir es wieder ^^ .
Und abermals liest es sich das es nur deinen Gott gibt .
Alles andere wird ausgeblendet und ist ein falscher Glaube , nicht wahr ?


melden
Anzeige
natü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

18.10.2012 um 10:29
@holzer2.0
Offenbar nicht simpel genug, um von dir nicht auf den Kopf gestellt zu werden. Was für ein Quatsch!


melden
210 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden