weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Sanyoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.10.2012 um 04:54
Tatsache ist doch ein immer Allgegenwärtiger Gott und der freie Wille können nicht zueinander paasen. den Wenn es einen Gott gibt der immer und zu jeder Zeit über uns Bescheid weiß der weiß auch exakt was wir in Zukunft tun werden und es somit einzig und allein in seiner Macht liegt uns in diese Welt zu setzten. Und damit wäre alles was wir machen von ihm so gewollt und dadurch kein freier Wille mehr.


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.10.2012 um 05:04
@Sanyoo


was ich entscheiden kann? z. b. die mir bekannten gebote halte oder nicht ...zumindest wenn sie mir bekannt sind.

ich kann stehlen , morden ..was auch immer . muss alles ich entscheiden.

bloss gott weiss ,zu was diese entscheidungen ALLER letztendlich führen , und das sowohl im persönlichen als auch im menschheitsgeschichtlichen rahmen .

du hast offenbar den unbewussten wunsch ,dass gott für alles verantwortlich zeichnen müsste und den leuten auf gut deutsch den popo abwischen muss ....er ist aber weder unser diener noch funktioniert er nach unseren wünschen und vorstellungen oder selbstgeschaffenen menschlichen idealen.
letztendlich sollte man es ganz einfach als prüfung betrachten , was wir aus unserem freien willen innerhalb unserer möglichkeiten machen. es geht ja schliesslich um mehr als nur dieses leben hier ,letzendlich steht jedem ein ewiges leben offen, nur muss man sich als "würdig" dafür erweisen .

das ist so wie mit kindern ,denen du lieber vertraust anstatt sie ständig zu kontrollieren.


melden
Sanyoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.10.2012 um 05:06
Ähm nei ich gehe nur von einem Algegnwärtigen Gott aus der uns immer umgibt und über alles Bescheid weiß. Du nicht?. Aber wenn ein Gott Alwissen ist dann weiß er auch schon im vorhinnein ob du dich an die von dir gennanten Ideale halten wirst oder nicht oder? Ansonsten wäre er ja auch nicht Alllwissend?


melden
Sanyoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.10.2012 um 05:08
Und wenn wir davon ausgehen das er alles schon im Vorfeld weiß was zb die Bibel sicherlich tut. Wie passt das zu einem freien willen wenn er es doch ist der dich in diese Welt setzt und schon im Vorfeld weiß was du tun wirst?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.10.2012 um 05:09
kein sinn ,sorry. @Sanyoo du verstehst den freien willen nicht, der zwar immer begrenzt ist ,in dessen grenzen wir uns aber frei entscheiden können ,und zwar auch so ,wie gott es nicht will und wünscht.

trotzdem weiss gott aber alles .
diese freiheit gibt er uns . schliesslich muss das unkraut vom weizen getrennt werden. ;)


melden
Sanyoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.10.2012 um 05:18
Hmm das kommt mir in etwa so vor wie die freiheit die man jemanden Gewährt der vor einem Erschiessungskommndo steh er darf sich aussuchen ob er nach Rechts oder Links schaut aber das er dabei drauf geht ist von Anfang an beschlossene Sache.

Und bitte dann erklär mir doch den freien Willen.Den ich versteh beim besten Willen nicht wie sowas zusammen passen kann. Auf der einen Seite heissts tu was du für richtig hälst und je nachdem bist du gut oder böse. Auf der anderen Seite heissts ich weiss zwar schon das du gut/böse bist und auch in Zukunft sein wirst da ich ja Allwissend bin.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.10.2012 um 05:28
ganz einfach

angenommen du steht vor so einem tribunal ,ob schuldig oder nicht , dann wirst da wahrscheinlich nicht zufällig stehen, d. h. du hast vorher bestimmte entscheidungen getroffen ,die diesen henkern nicht gefallen ( warum und was auch immer, ist nebensächlich).

diese entscheidungen hast du aber getroffen , ( wie gesagt innerhalb bestimmter freier grenzen).

nur so oder so. gott weiss es vorher wie du dich entscheidest.

er wird auch wissen ,dass es henker und tribunale gibt, ENTGEGEN seinem willen. er weiss das menschen sich von ihm abwenden und grundlegende gebote missachten.

wie gesagt : "prüfung"....als abschluss mit "ewigem leben".

um für dieses geschenk würdig zu sein muss man sich schon gefallen lassen geprüft zu werden .


melden
Sanyoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.10.2012 um 05:38
Naja aber Gott wusste eben auch schon vorher das ich genau da landen würde. Und ebenfalls wusste er das eben jene Menschen in diesem Tribunal sitzen würden. Und wenn diese Tribunale entgegem seinem Willen wären wieso setzt er dann die Menschen in die Welt von denen er weiß das sie eben genau da sitzen würden. Der Punkt ist er weiß es und würde er es nicht wollen würde er es nicht tun. Den Entscheiden können wir ja nicht, da er es ja vorher Wissen würde das wir uns so oder so Entscheiden. Somit ist alles auf Erden Gott gewollt den der freie Wille existiert nicht mal im Ansatz. Wie auch er weiß ganz genau welche Entscheidungen wir treffen werden und wohin uns diese führen werden. Aber somit existiert auch kein Gut und Böse sondern nur Gott gewolltes.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.10.2012 um 05:54
@Sanyoo
Sanyoo schrieb: wieso setzt er dann die Menschen in die Welt
um sie wie gesagt zu prüfen,ob sie würdig sind ewig zu leben.

in diesem verheissenen leben ist es entscheidend ,dass da nur treue und den geboten gehorsame menschen dabei sind, sonst würde das theater ja wieder von vorn losgehen.

kann man glauben oder nicht. ich sag mir ja immer, wenns diese gebote nicht gäbe ,man müsste sie allein schon erfinden ,um in diesem leben einigermassen friedlich nebeneinander zu existieren.

manche prüfungen sind hart und extrem, zum beispiel die prüfungen hiobs....trotzdem kam er nicht ab vom "weg".
Wikipedia: Ijob

Handlung
Satan erscheint vor Gott

Gemäß der biblischen Erzählung des Tanach lebte Ijob mit seiner Frau und zehn Kindern als wohlhabender Mann im Land Uz. Er besaß 11.000 Tiere (Kamele, Schafe, Rinder und Esel) und hatte zahlreiche Knechte und Mägde.[16] Er wird als frommer Mann geschildert, dessen Glaube aufgrund einer Wette zwischen Satan und Gott schwer geprüft wird: Denn eines Tages habe Satan Gott gegenüber behauptet, Ijobs Frömmigkeit komme nur daher, dass Gott ihn und seinen Besitz beschützt und ihn gesegnet habe. Daraufhin habe Gott es Satan erlaubt, Ijob zu prüfen.

Dieser verliert daraufhin durch das Wirken des Satan zuerst seinen ganzen Besitz, dann alle seine Kinder – seine sieben Söhne und drei Töchter kommen durch einen Hauseinsturz ums Leben.[17] All dies bringt Ijob nicht dazu, Gott zu verfluchen: „Und er sagte: ‚Nackt bin ich aus meiner Mutter Leib gekommen, und nackt kehre ich dahin zurück. Der Herr hat gegeben und der Herr hat genommen, der Name des Herrn sei gepriesen!‘“[18] Da tritt Satan ein weiteres Mal vor Gott und behauptet, Ijob verfluche Gott nicht, weil er sich noch bester Gesundheit erfreue. Dann zerstört der Satan sogar seine Gesundheit, indem er eine schlimme, äußerst schmerzhafte Krankheit mit Geschwüren am ganzen Körper Ijobs von diesem Besitz ergreifen lässt.
Satan schüttet die Plagen über Hiob aus (Gemälde von William Blake)

Die Nachrichten von den Katastrophen, die Ijob in kurzer Folge ereilen, werden ihm jeweils von einem seiner Knechte, dem einzigen Überlebenden der jeweiligen Katastrophe, überbracht. In Anlehnung daran bezeichnen die umgangssprachlichen Begriffe „Hiobsnachricht“ oder „Hiobsbotschaft“ eine schlimme Unglücksnachricht, wie den plötzlichen Tod eines Angehörigen oder engen Freundes.

Die Auseinandersetzungen mit seinen Freunden werden ausführlich geschildert. Gott hatte Satan erlaubt, Hiob in allen Bereichen zuzusetzen, nur sein Leben musste er verschonen. Während Hiobs Freunde Sünde als Grund für seine vermeintliche Bestrafung vermuten, beteuert Hiob stets seine Unschuld und seine Treue zu Gott.


Nachdem drei seiner Freunde erfolglos versucht hatten, Ijob von seiner Schuld zu überzeugen, erscheint ein jüngerer Mann namens Elihu.[19] Dieser versucht dasselbe, gibt aber auch auf, nachdem Ijob auf niemanden hörte und sich gegen Gott recht gab.

Doch dann spricht Gott zu Ijob.[20] Durch rhetorische Fragen hilft er ihm, wahrzunehmen, dass er der Schöpfer von allem sei und Gut und Böse ausschließlich in seinen Händen liege. Weiter erkennt Gott an, dass Ijob entgegen seiner Freunde Behauptungen unschuldig an seinen Leiden gewesen sei.

Weil Ijob in all seinem Leid, seiner Armut und seiner Trauer seinem Gott dennoch die Treue hielt und ihn nicht verfluchte, wie seine Ehefrau es ihm nahegelegt hatte, und weil er später auf die Belehrungen Gottes mit großer Demut reagiert, erlöst Gott ihn schließlich von der Krankheit und segnet sein weiteres langes Leben damit, dass er ihm das Doppelte seines früheren Besitzes erwerben lässt. Auch bekommt Ijob sieben neue Söhne und drei Töchter – wie vor seinen Unglücksschlägen. Die Töchter heißen Jemima, Kezia und Keren-Happuch.[21]


anhand dieser geschichte kann man sich schon so einiges leid erklären .

das was du dir wünschst letztendlich ,eine gerechte welt ,dessen musst du dich erstmal als würdig erweisen, darum geht es .
in dieser welt geht es aber nicht gerecht zu , das betont ja die bibel ausdrücklich:

(1. Johannes 5:19) . . .Wir wissen, daß wir von Gott stammen, aber die ganze Welt liegt in der [Macht] dessen, der böse ist.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.10.2012 um 06:45
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:in diesem verheissenen leben ist es entscheidend ,dass da nur treue und den geboten gehorsame menschen dabei sind, sonst würde das theater ja wieder von vorn losgehen.
Allein die kleinste Bewegung im Geist dreht das Rad wieder an.
Neuer Film, neues (GLÜCK).


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.10.2012 um 08:26
@pere_ubu

Das ist ja spannend.
Du stellst dich also als Weizen dar und Leute die nicht deinen Glauben teilen sind also in deiner Überlegung Unkraut, weil sie sich gegen deinen persönlich Glauben entschieden haben?

Nun sage ich, dass dein Glauben falsch ist und du damit den wahren Gott der Menschheit erzürnst, jeden Tag mehr und du damit der Verdammnis immer näher kommst.

Natürlich kannst du wieder rum das Gegenteil behaupten und sagen, dass meiner falsch wäre, aber schon haben wir das Standard Problem des Glaubens.

Glaube ist nichts weiter als Behauptung und die persönliche Interpretation, von dem was man so wahrnimmt.

Egal welche Aussage du über deinen Glauben machst, die nicht prüfbar sind, sind nur Behauptungen, an die du glauben willst, Beweise hast du keine, die auch für andere gelten müssen. Es ist mehr wie das Empfinden der Lieblingsfarbe. Nur würdest du Leute, die eine andere Lieblingsfarbe haben als du, nicht aufgrund deiner persönlichen Entscheidung als Unkraut bezeichnen oder fest daran glauben, dass sie im Gegensatz zu dir, in die Hölle kommen bzw. nicht ewig Leben werden wie du.

Und genau deswegen hat der persönliche Glaube, keinen Stellenwert für andere. Ich kann soviel behaupten, wenn der Tag lang ist. ich könnte sogar spielend eine bessere Religion erschaffen, als das Christentum, mit genau dem gleichen Mittel, der blanken Behauptung und ich dürfte jedem Beweise schuldig bleiben.

So oder so. beweis mir Gott und ich nehme deinen Glauben mit freude ernst, solange ist er schlicht ohne Wert, ohne Substanz und nur eine Behauptung, eine Behauptung von anderen, an die du verzweifelt glauben willst.

Die Chance, dass du falsch liegst und der falschen Religion angehörst, ist eh sehr sehr hoch.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.10.2012 um 09:06
@pere_ubu
Te Was wenn die Atheisten falsch liegen?heute um 08:26

@pere_ubu

Das ist ja spannend.
Du stellst dich also als Weizen dar und Leute die nicht deinen Glauben teilen sind also in deiner Überlegung Unkraut, weil sie sich gegen deinen persönlich Glauben entschieden haben?
Lß dich nicht ärgern.Ist vielleicht neidisch das er (noch nicht )zur guten Ernte gehört.Jeder kann dazu gehören, man muß nur an Gottes Wort glauben. Ich denke, dass das zu schwer für die Menschheit ist.
Wer töricht ist sei fernerhin töricht, wer klug ist sei fernerhin klug.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.10.2012 um 09:15
@Etta

trollst mich wieder an?

also hier, dass hat dein toter schwager mir erzählt, du sollst mir 1000€ überweisen, weil das wichtig ist.

wenn du das nicht tust, wird gott dich für immer hassen.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.10.2012 um 09:17
@Freakazoid
Freakazoid schrieb:Das ist ja spannend.
Du stellst dich also als Weizen dar und Leute die nicht deinen Glauben teilen sind also in deiner Überlegung Unkraut, weil sie sich gegen deinen persönlich Glauben entschieden haben?
nein ,wenn du lesen können würdest, und das gelesene verstanden hättest ,dann hättest gelesen UND verstanden was da steht, und mir dabei nichts unterstellt.

ich hab nur gesagt ,dass es unkraut und weizen gibt, von mir hab ich da nichts geschrieben.

also bitte: lesen-verstehen- und dann kannst dir solche beiträge sparen ;)

und das thema des gottesbeweises intressiert dich anscheinend nicht so sehr,als dass du mal ernsthaft nachgeforscht hättest,denn es gibt reichlich prophezeiungen die sich erfüllten. aber dem zweifler,der sich lieber nach eigenem gutdünken ausrichten will ,der wird das nach wie vor ignorieren bzw. einfach anzweifeln.
Freakazoid schrieb:trollst mich wieder an?

also hier, dass hat dein toter schwager mir erzählt, du sollst mir 1000€ überweisen, weil das wichtig ist.

wenn du das nicht tust, wird gott dich für immer hassen.
trollerei ist wohl eher dein letzter konstruierter und sinnfreier beitrag.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.10.2012 um 09:20
@pere_ubu

der weizen und u kraut vergleich ist klar und da brauchst du dich nicht raus zu reden.

wenn es so tolle Prophezeiungen gibt, wird es dir ja nichts aus machen, hier 7 stück zu posten.

wobei ich dich das schon öfters gefragt habe und da kommt dann wohl wie immer nichts von dir


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.10.2012 um 09:22
@Etta
Etta schrieb:Ist vielleicht neidisch das er (noch nicht )zur guten Ernte gehört
Das ist nicht der Punkt.

Die Kriterien die darüber aussagen ob man zur guten oder schlechten Ernte gehört, wurden willkürlich festgelegt.
Du weisst auch nicht ob du falsch liegst oder richtig. Denn Gott ist nicht überprüfbar. Gott ist nur interpretierbar da nicht greifbar. Da kann man leicht auch komplett falsch liegen.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.10.2012 um 09:22
@Freakazoid

du bist doch hier schon jahrelang, hast die sicherlich schon zig-mal gelesen. also warum soll ich dir etwas wiederholen,was du eh nicht glauben willst?

mach dich einfach selber schlau, ob ich dir da was poste oder peng, du bist fundamentaloppositionist und da werd ich meine zeit bestimmt nicht mit verschwenden.

schönen tag noch ;)


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.10.2012 um 09:25
@pere_ubu
also kommt nichts von dir.

Behauptung machen und dann kneifen?

du kannst die hier nicht mal posten? also muss ich wohl annehmen, dass du gerade gelogen hast.

wo sind die Prophezeiungen?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.10.2012 um 09:31
@Freakazoid

tu doch nicht so, als ob du wirklich da was prüfen willst in der richtung,nehm ich dir irgendwie nicht ab.

aber für den fall dass ich mich irre hast hier einige prophezeiungen

die einzelnen textstellen dazu müsstest dir selbst raussuchen ,ok? ich nehme mal an du hast ne bibel

prophezeiungen in bezug auf jesus christus :
Prophezeiung- Ereignis- Erfüllung

1Mo 49:10 Geboren im Stamm Juda Mat 1:2-16;
Luk 3:23-33; Heb 7:14
Ps 132:11; Aus der Familie Davids, Mat 1:1, 6-16; 9:27;
Jes 9:7; des Sohnes Isais Apg 13:22, 23; Rö 1:3;
11:1, 10 15:8, 12
Mi 5:2 Geboren in Bethlehem Luk 2:4-11; Joh 7:42
Jes 7:14 Geboren von einer Mat 1:18-23;
Jungfrau Luk 1:30-35
Jer 31:15 Kleine Kinder nach seiner Mat 2:16-18
Geburt getötet
Hos 11:1 Aus Ägypten gerufen Mat 2:15
Mal 3:1; 4:5; Weg zuvor bereitet Mat 3:1-3; 11:10-14;
Jes 40:3 17:10-13;
Luk 1:17, 76;
3:3-6; 7:27;
Joh 1:20-23;
3:25-28;
Apg 13:24; 19:4
Jes 61:1, 2 Beauftragt Luk 4:18-21
Jes 9:1, 2 Dienst veranlaßte Men- Mat 4:13-16
schen in Naphtali und
Sebulon, großes Licht
zu sehen
Ps 78:2 Redete in Gleichnissen Mat 13:11-13, 31-35
Jes 53:4 Trug unsere Krankheiten Mat 8:16, 17
Ps 69:9 Eifrig für Jehovas Haus Mat 21:12, 13;
Joh 2:13-17
Jes 42:1-4 Würde als Jehovas Diener Mat 12:14-21
nicht auf Straßen zanken
Jes 53:1 Man glaubte nicht an ihn Joh 12:37, 38;
Rö 10:11, 16
Sach 9:9; Einzug in Jerusalem auf Mat 21:1-9;
Ps 118:26 Eselsfüllen; als König Mar 11:7-11;
und als ein in Jehovas Luk 19:28-38;
Namen Kommender begrüßt Joh 12:12-15
Jes 28:16; Verworfen, wird aber Mat 21:42, 45, 46;
53:3; Haupteckstein Apg 3:14; 4:11; 1Pe 2:7
Ps 69:8;
118:22, 23
Jes 8:14, 15 Wird Stein des Anstoßes Luk 20:17, 18;
Rö 9:31-33
Ps 41:9; Ein Apostel untreu, Mat 26:47-50;
109:8 verrät ihn Joh 13:18, 26-30;
Apg 1:16-20
Sach 11:12 Für 30 Silberstücke Mat 26:15; 27:3-10;
verraten Mar 14:10, 11
Sach 13:7 Jünger zerstreuen sich Mat 26:31, 56;
Joh 16:32
Ps 2:1, 2 Römische Mächte und Mat 27:1, 2;
Führer Israels handeln Mar 15:1,15;
gemeinsam gegen Gesalbten Luk 23:10-12;
Jehovas Apg 4:25-28
Jes 53:8 Verhört und verurteilt Mat 26:57-68;
27:1, 2, 11-26;
Joh 18:12-14, 19-24,
28-40;
19:1-16
Ps 27:12 Gebrauch falscher Zeugen Mat 26:59-61;
Mar 14:56-59
Jes 53:7 Schweigend vor Anklägern Mat 27:12-14;
Mar 14:61; 15:4,5;
Luk 23:9
Ps 69:4 Gehaßt ohne Ursache Luk 23:13-25;
Joh 15:24, 25
Jes 50:6; Geschlagen, angespien Mat 26:67; 27:26, 30;
Mi 5:1 Joh 19:3
Ps 22:16, Fn. An Pfahl geschlagen Mat 27:35;
Mar 15:24, 25;
Luk 23:33;
Joh 19:18, 23;
20:25, 27
Ps 22:18 Lose um Gewänder geworfen Mat 27:35;
Joh 19:23, 24
Jes 53:12 Zu Sündern gerechnet Mat 26:55, 56; 27:38;
Luk 22:37
Ps 22:7, 8 Am Pfahl beschimpft Mat 27:39-43;
Mar 15:29-32
Ps 69:21 Man gab ihm Essig und Mat 27:34, 48;
Galle Mar 15:23, 36
Ps 22:1 Von Gott den Feinden Mat 27:46; Mar 15:34
überlassen
Ps 34:20; Keine Gebeine gebrochen Joh 19:33, 36
2Mo 12:46
Jes 53:5; Durchstochen Mat 27:49;
Sach 12:10 Joh 19:34, 37;
Off 1:7
Jes 53:5, 8, Stirbt Opfertod, um Mat 20:28; Joh 1:29;
11,12 Sünden wegzutragen und Rö 3:24; 4:25;
Weg zu gerechtem Stand 1Ko 15:3;Heb 9:12-15;
bei Gott zu öffnen 1Pe 2:24; 1Jo 2:2
Jes 53:9 Begraben bei den Reichen Mat 27:57-60;
Joh 19:38-42
Jon 1:17; 2:10 Teile von drei Tagen im Mat 12:39, 40; 16:21;
Grab, dann auferweckt 17:23; 27:64; 28:1-7;
Apg 10:40; 1Ko 15:3-8
Ps 16:8-11, Fn. Vor Verwesung erweckt Apg 2:25-31; 13:34-37
Ps 2:7 Jehova erklärt ihn durch Mat 3:16, 17;
Geistzeugung und durch Mar 1:9-11;
Auferstehung zu seinem Luk 3:21,22; Apg 13:33;
Sohn Rö 1:4; Heb 1:5; 5:5


die stellen wirst ja wohl selbstständig nachlesen können .


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.10.2012 um 09:32
@Sanyoo
Sanyoo schrieb:Wir Christen sind gut organisiert, wie haben einen eigenen Staat, eine eigene Bank und jede Menge Landbesitz.
Ja und wieso, weil sich Einige damit ein sonniges Plätzchen im Jenseits erkaufen wollten und wollen. Kirche und Kapitalismus, passt irgendwie nicht zusammen.


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden