weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 19:13
@Nesca

Wenn du ehrlich denkst, dass ich ulrich und shauwang als wirr bezeichne, weil sie einen x-beliebigen Glauben haben, dann muss ich wieder einmal deine Lese-Fähigkeiten in Fragestellen.

Und ja, er ist x-beliebig. Wäre Ulrich der Koran zur Richtigen Zeit in die Hände gefallen, würde er uns heute was von Allah vorbeten und ebenso bei shauwang, schlicht weil sie glauben wollen.

Bei dir ist es ebenso, du würdest heute einer anderen Religion anhängen, wärst du mit der groß geworden oder hättest sie in der Phase kennengelernt.


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 19:15
Würdest Du annehmen können, dass die Ewigkeit mit Raum und Zeit nichts zu tun hat @schluessel
dann erschließte Dir auch, dass der ÜberGEIST keiner Ausdehnung bedarf,
weil in IHM die Ewigkeit bereits vorhanden ist.
Zumal Zeit mit seiner Momentanzeige hier eigentlich wenig zu tun hat,
da die Definition der Zeit eigentlich der Unterschied von der Vergangenheit zur Zukunft ist.
In dem Moment, wärend Du auf Deine Uhr guckst, ist bereits Zeit abgelaufen, Deine Zeit,
aber nicht die der Ewigkeit. Ist das logisch genug für Dich? @schluessel


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 19:19
@Freakazoid
so eine frage stelle ich mir schon lange.
würde irgend jemand noch an gott glauben, wenn er nie von einem gott gehört hätte.
als ich ein kind war, war ich neugierig wieso die welt so funktioniert wie sie funktioniert.
oder warum ich hier bin...
aber ein gott kam mir nie in den sinn.
erst als ich in die kirche geschliffen wurde, wurde mir das aufgezwungen.
in der kirche haben ich gelernt, egal wie asi du bist, solange du an gott glaubst, hat er ein platz für dich in seinem paradies. aber egal wie gut ein atheist ist, er kommt in die hölle, weil er es verdient hat.

ich sage gute theisten kommen in den himmel, böse theisten in die hölle, aber atheisten können überall hin :}


melden
schluessel1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 19:21
Ewigkeit ist die Zeit ohne Ende. Unendlichkeit ist der Raum ohne Grenze. Wieder, wenn es die Ewigkeit gäbe, dann könnte es den Urknall nicht geben, weil es zwei Zeiten gäbe, die parallel laufen würde, weil die Zeit im Urknall angefangen hat Unendlichkeit könnte es dann aber geben, aber nur, wenn die Zeit ausgedehnt wäre und der Raum nie ein Punkt war, dann wäre Gott ewig, weil sich aber die Zeit in singuläre Subjkekte geteilt hat, mit anderen Zeitpunkten, müsste wiederum eine zweite ewige Zeitlinie bestehen im Kosmos, weil Zeit nicht teilbar ist.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 19:24
Malthael schrieb:würde irgend jemand noch an gott glauben, wenn er nie von einem gott gehört hätte.
Nun ja, nicht an Gott wie wir ihn heute schon "hin"interpretiert haben.. aber er wird sich sicherlich die ähnliche Fragen stellen.. wo kommen wir her, wo gehen wir hin..

@Freakazoid
Interessant ist dann immer das Gegenargument: "Na und, wenn du z.B. in Timbuktu aufgewachsen wärest, dann würdest du auch kein Atheist sein"

ich würde nur antworten:

"Wenn in Timbuktu der gleiche Grad der Aufklärung erreicht wäre, dürfte das nicht stimmen"

;)


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 19:25
schluessel1 schrieb:Ewigkeit ist die Zeit ohne Ende
stimmt so nicht ganz.
ewigkeit ist zeitlos und raumlos.
alles was einen anfang hat, hat auch ein ende. sogar die zeit.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 19:25
Tatsächlich gibt es diese zweite Ewigkeit und Unvergänglichkeit @schluessel
nämlich die des Universums ;)
Da der ÜberGEIST bereits vor dem Urknall vorhanden ist
und das Universum ewig bestehen wird,
kannst davon ausgehen, dass das Universum die Ewigkeit durch und in dem ÜberGEIST erhält.


melden
schluessel1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 19:28
Ewigkeit ist zeitlos? Was ist es dann, wenn nicht Ausdehnung? Es gibt nur Ausdehnung und Zeit. Wenn Zeit jedoch ein Ende hätte, dann würde der Raum selbst aufeinmal aufhören zu existieren, weil man postulieren müsste, es gäbe einen Raum, der, ein Bewusstsein hat.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 19:30
@Malthael
Malthael schrieb:so eine frage stelle ich mir schon lange.
würde irgend jemand noch an gott glauben, wenn er nie von einem gott gehört hätte.
als ich ein kind war, war ich neugierig wieso die welt so funktioniert wie sie funktioniert.
oder warum ich hier bin...
aber ein gott kam mir nie in den sinn.
eben es käme keinem von selber in den Sinn aber
es gibt aber Zeugen denen sich Gott offenbart hat, nämlich den Aposteln und Propheten. Sie haben die heiligen Erfahrungen, die sie mit Gott gemacht haben, in Büchern aufgezeichnet, die deswegen heilige Schriften genannt werden.Deshalb wissen wir von Gott


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 19:30
@1.21Gigawatt
Aber sie können durchaus Glauben in andere Dinge haben.
Ist ja toll und ich dachte das jeder anständige Atheist für alles Beweise braucht. Also an was für Dinge glaubt denn dann so der durchschnittliche Atheist ? Vielleicht daran, das er die ganze Welt von seiner Anschauung überzeugen kann ? Da hat er aber schlechte Karten, denn die Menschen brauchen Hoffnung und die kann das atheistische Weltbild nicht vermitteln.

Siehe Post:
Diskussion: Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen



Kernpunkt und Fazit:

Universale Gerechtigkeit und die Versöhnung von Mensch und Natur bleiben allerdings unerreichbar. Himmel und Hölle, Paradies und Verdammnis sind religiöse Trugbilder, keine atheistischen Leitideen.

http://www.ibka.org/artikel/ag98/atheismus.html

Also ist Hoffnungslosigkeit die Leitidee des Atheismus.

Wohlgemerkt der Post bezog sich auf Idealismus und nicht auf Religiosität.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 19:31
shauwang schrieb:es gibt aber Zeugen denen sich Gott offenbart hat, nämlich den Aposteln und Propheten.
hat dir noch nie jemand gesagt, dass man haltlose behauptungen belegen muss?
ich war auch zeuge des gottes yashin ich hab ein buch drüber geschrieben.
das ist das wort gottes glaubt es oder ihr seid narren.
:}


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 19:33
schluessel1 schrieb:Ewigkeit ist zeitlos? Was ist es dann, wenn nicht Ausdehnung?
Klar bewegt sich das Universum und wächst heran, aber es altert nicht @schluessel
Verstehst Du?


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 19:33
@UNKNOWNbrother
@Malthael

und nun sehen wir wieder, wie ein Gläubiger, versucht einen zu missionieren.

Wird bei uns hat wie immer scheitern, weil wir ja gelernt haben, dass nicht jeder der was behauptet, auch die wahrheit sagt.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 19:35
@Malthael
Du hast doch selber so argumentiert, daß es dir nie in den Sinn kam, daß ein Gott existierte.
Also woher der Glaube an Gott,es kann dann nur von aussen gekommen sein, eben Gott sich offenbart hat,dadurch kam der Glaube an Gott.Du schließt ja aus daß er von selber kommt


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 19:40
@Freakazoid
Freakazoid schrieb:@Nesca

Wenn du ehrlich denkst, dass ich ulrich und shauwang als wirr bezeichne, weil sie einen x-beliebigen Glauben haben, dann muss ich wieder einmal deine Lese-Fähigkeiten in Fragestellen.
ahso .... :
@shauwang


shauwang schrieb:
Dummerweise verlangen Atheisen immer man müßte was beweisen.
In der Justiz muß man nicht beweisen, daß man Unschuldig ist.
Der welcher das NICHT glaubt,muß es beweisen.
Du bist in der Bringschuld
DU klagst doch hier laufend an,also was soll das,soll ich jetzt beweisen , daß du falsch liegst.
Naja mit Logik hast du es ja nicht so dolle

FAIL!!!

Du verstehst nicht mal das?

Du bist komplett Wirr!!!
...............
@bhaktaulrich

Du redest auch nur noch wirr.

Dein Bezug zur Realität ist komplett zerstört.
........
Also Menschen als *Wirr* abzustempeln weil man an Gott glaubt ... ist ja auch nicht gerade die feine Art .
.............
@shauwang schrieb


@Nesca
Nein ,daß tut man schon mal gar nicht,damit disqualifiziert man sich selber
LG :)


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 19:40
@shauwang
shauwang schrieb:Du hast doch selber so argumentiert, daß es dir nie in den Sinn kam, daß ein Gott existierte.
Also woher der Glaube an Gott,es kann dann nur von aussen gekommen sein, eben Gott sich offenbart hat,dadurch kam der Glaube an Gott.Du schließt ja aus daß er von selber kommt
Nein, er schließt davon aus, dass jemand ganz alleine darauf kommt und offensichtlich gab es eine Entwicklungsgeschichte von Glauben.
Die Sekte der Jesus angehörte, war sehr hart mit der Kabbala verbunden, die einen friedvolleren Gott wollten, als die normalen Juden.

Der Witz bleibt, dass du einfach Texte als wahr annimmst. Einfach so.
Die müssen eben stimmen, weil shauwang daran glaubt, dass sie stimmen müssen.

Zirkellogik.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 19:43
Freakazoid schrieb:Nein, er schließt davon aus, dass jemand ganz alleine darauf kommt und offensichtlich gab es eine Entwicklungsgeschichte von Glauben.
Na @Freakazoid wenn das kein Widerspruch ist :D


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 19:45
shauwang schrieb:,es kann dann nur von aussen gekommen sein
Wieder mal ein klassischer Trugschluss deinerseits ;) ach shauwang, zu beginn hier im Forum habe ich mich über deine geistigen Tiefflüge noch etwas geärgert.. mittlerweile kann ich echt schon darüber schmunzeln ;) Wie erklärst du dir eigentlich die offensichtlichen Falschdarstellungen hinsichtlich der Datierungen und bewohnten Ortschaften im AT? Lass mich raten? Ist dir egal, was da in diesem politischem inspiriertem Buch zur Identitätsfindung steht, stimmt Wort für Wort, nicht wahr? ;)

@Freakazoid
Es hat halt nicht jeder gelernt, sich kritisch mit Behauptungen auseinanderzusetzen, erst recht nicht wenn es ihm schon seit der Kindheit eingetrichtert wurde und es somit auch schon oftmals zu tief sitzt.


melden
schluessel1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 19:48
Wenn aber der Raum im ganzen ein Bewusstsein hätte, dann würden wir in einer Illusion leben. Dann wäre aus heutiger Zeit so ziemlich alles möglich bis hin dazu, dass es kein menschliches Bewusstsein gäbe, denn wieso sollte es einzelne Geister geben, wenn der Raum selber zugleich immer überall an einem Punkt wäre, der selbst ein Subjekt ist. Dann wäre es sogar möglich, dass es gar keine Ausdehnung jemals gab, weil eine gleichzeitigkeit des Raumes vermittelt durch eine selbstreflektive innere Subjektivität des Raumes es unnötig macht, dass zwangsläufig Gesetze herrschen müssen, die nicht der willkür eines autopoietischen kosmischen Bewusstseins unterliegen. Dann ist es eigentlich sinnlos, dass es genau drei Ausdehnungsdimensionen gibt, weil es auch keine gibt, wenn die Räumlichkeit selbst mit einer interspazialen (intraräumlichen) Gleichzeitigkeit des Erlebens einhergeht, die Teilung des Raumes in Ausdehnung also nur eine Illusion ist, weil Zeit selbst keine Relativität zu verschiedenen Raumpunkten hätte. Ein gleichzeitiges Sein des Raums, welches sich innerlich zu sich selbst in Bezug setzt, wäre sinnlos, sondern bräcuhte nach heutiger Kenntnis Paralleluniversen, auf die es sich anders als nur autopoietisch beziehen kann.

Dann wäre diese Welt aber nur völlig beliebig und braucht weder Mensch noch Welt, es sei denn, dieses kosmische Bewusstsein, würde Zeit besitzen aus dem Grund, weil der Mensch sich auf das kosmische Bewusstsein bezieht (oder eher umgedreht das kosmische Bewusstsein auf den Menschen) und nur dann könnte unser Universum autopoietisch (sich selbst bildend) gewesen sein. Dann würde aber zwangsläufig aus dem postulierenten Anfang der Welt (dem Big Bang) folgen, dass es Zeit für das Universum nicht geben kann, womit die Gleichzeitigkeit aller Dinge an einem "gedachten Zeitpunkt" der Gesamtheit des Raumes nicht möglich ist.


melden
Anzeige
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 19:50
[@Malthael
würde irgend jemand noch an gott glauben, wenn er nie von einem gott gehört hätte.
aber ein gott kam mir nie in den sinn.
Also muß jemand von Gott gehört haben,wenn aber keiner von selber drauf kommt,muß sich einer gemeldet haben der Gott ist,ist doch logische Schlußfolgerung deiner Arguntation
Freakazoid schrieb:Nein, er schließt davon aus, dass jemand ganz alleine darauf kommt
Nein, er schließt aus, daß wenn niemand von Gott gehört hätte keiner an einen Gott glaubt,da aber Menschen an Gott glauben muß es ein Mensch mal gehört haben,und das war Gott,welcher es Propheten mitteilte


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden