weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 14:22
@Kayla

wenn alle gläubigen & nicht gläubigen menschen so denken würden wäre diese welt ein etwas friedlicherer ort mit etwas weniger hass.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 14:23
@Nerok
Nerok schrieb:
wenn alle gläubigen & nicht gläubigen menschen so denken würden wäre diese welt ein etwas friedlicherer ort mit etwas weniger hass.
Ja das wäre eine wundervolle Welt.


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 14:23
@shauwang
shauwang schrieb:Keineswegst, Atheisten glauben doch,daß alles Materie ist
Nein! Es glaubst nur du, dass Atheisten sich den ganzen Tag selber einreden, dass alles Materie ist.
Und zum anderen, an etwas was IST muss man nicht wirklich glauben, sondern nur an das was man sich selber darüber einreden will.

Weil es aber noch keinen konkreten Beweis gibt, dass Gott mehr ist als jene Blase, die s-ich jeder Gläubige selber bläst, um sich damit als auserwählten Oberwicht von selbst auserwählter Wichtigkeit zu bewundern, oder sonst irgendwie zu trösten, kann man sich auf einen Patzen materiellen Hundedreck mehr verlassen, als auf den Glauben anderer Leute.
Zumal man ganz sicher weis, das Hundedreck auch als Dünger/ Materie nichts Angenehmes / Gutes bringt, wenn man sich drauf einlässt, ihn als Dünger für den Rasen im Garten liegen zu lassen. ;) Auch wenn man das noch so glauben will!


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 14:24
UNKNOWNbrother schrieb:Ich denke mir manchmal welch immensen Einfluss eine solche Nahtoderfahrung auf Menschen der Frühzeit gehabt haben muss die über die Vorgänge im Hirn und die Verarbeitung von unterbewussten Einflüssen bei solchen Erlebnissen noch keinerlei Ahnung hatten.
Eben nicht nur "früher". Wie wir unsere Erlebnisse verarbeiten, hängt auch heutzutage stark damit zusammen, was wir über sie wissen.

Unser Vorwissen zimmert für uns dann ein passendes Erklärungsmodell. Am leichtesten und am ehesten verständlich ist dazu das Modell der Bewegungen der Gestirne. Wenn ich meine, die Sonne dreht sich um die Erde, dann funktioniert diese Vorstellung für den Alltag sehr gut, denn alles, was ich mit dem freien Auge erkennen kann, läßt sich mit diesem Modell erklären - problemlos. Und die wenigsten von uns verspüren den Drang, Captain Kirk zu spielen, sodass ein genaueres "Wissen" nicht wirklich nötig wäre.

Kritisch wird es erst, wenn jemand ein Fernrohr erfindet, denn dann kann ich beobachten, wie sich die vermeintlichen Fixpunkte verändern, was sich dann mit meinem ursprünglichem Erklärungsmodell nun nicht mehr so gut erklären läßt.

Da aber der Mensch dazu neigt, sich seine Umgebung, sein Leben, sein Dasein, sich selbst und selbst eventuelles Leben nach dem Tode erklären zu müssen, haben wir verschiedene Möglichkeiten, mit einem "unerklärlichem Phänomen" um zu gehen.
Wir könnten:
- uns gar nicht drum kümmern
- weiterforschen
- leugnen
- uns fürchten
- glauben
- Sonstiges ...

Wir "wissen" einfach nie alles oder das Ganze und schon gar nicht alles auf einmal.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 14:24
@Kayla
Kayla schrieb:Die brauchen das vielleicht für ihr Ego, um Wer zu sein ?
Ja aber die verarschen ihr Ego doch selber . Und vor allen Dingen verarschen sie Gott damit .


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 14:26
@Nesca
Nesca schrieb:Und vor allen Dingen verarschen sie Gott damit .
Auweia, ob der sich das wohl auf Dauer gefallen läßt ? (grins)


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 14:33
@Kayla
Kayla schrieb:Auweia, ob der sich das wohl auf Dauer gefallen läßt ? (grins)
Sicherlich nicht, nein .


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 14:36
off-peak schrieb:Da aber der Mensch dazu neigt, sich seine Umgebung, sein Leben, sein Dasein, sich selbst und selbst eventuelles Leben nach dem Tode erklären zu müssen
Hat wohl mit Zweck und Ursachenbestimmung in der kognitiven, frühkindlichen Entwicklungsphase zu tun und den Neigungen die Dinge beseelt zu betrachten. Nur haben sich Zweck und Ursachen in Sinnfragen gewandelt die nun mal auf Grund unserer Möglichkeiten keine endgültigen befriedigenden Antworten liefern können. Ich vertrete da wohl klar die Position:
off-peak schrieb:- weiterforschen
da es keinen Grund gibt sich zu
off-peak schrieb:fürchten
und ich nun mal ein zu wissensdurstiger Mensch bin um blind zu
Kayla schrieb:- glauben
oder mich
off-peak schrieb: gar nicht drum kümmern
.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 14:37
@bacter
@Nerok
Der materialistischen Atheismus besagt, dass das komplette Universum aus nichts anderem besteht, als aus Materie, die von physikalischen Kräften bewegt und strukturiert wird. Nachdem die Materie durch das Universum flog, haben demnach die vier bekannten Grundkräfte der Physik sie zu Galaxien, Sonnen und Planeten geformt. Auf unserem Planeten wurde die leblose Materie dann im Laufe der Evolution erst zu einfacheren und dann zu immer komplexeren Molekülverbänden strukturiert, bis schließlich die komplizierte Materiestruktur entstand, die sich heute „Mensch“ nennt.

Diese Version der Weltgeschichte würde für unsere Identität als Mensch grundlegende Folgen haben: Wir wären dann nicht mehr Lebewesen, sondern Objekte. Wir wären dann nicht mehr Personen, sondern Molekülmaschinen.
So wird der Stellenwert des Menschen fundamental reduziert. Da wir nur strukturiert angeordnete, aber letztlich leblose Materie sind, verschwindet unsere Persönlichkeit, das heißt unser „Ich“, das uns ausmacht. Es schrumpft zu einer von physikalischen Kräften getriebenen und beherrschten Null. Den einen haben die physikalischen Kräfte zum Theisten geformt und den anderen zum Atheisten. Autonome Entscheidungen sind dann nur eine Illusion. Die ganze Diskussion verliert ihre Bedeutung, denn sie wird von außen diktiert.

Ausgehend von lebloser Materie, lässt sich nirgendwo eine Wertung ableiten. Man kann nirgendwo ableiten, dass etwas gut, schlecht oder ein Mischung von beidem ist. Denn die Materie hat sich zwar als Mensch angeordnet, aber man kann nicht sagen, dass das gut ist. Sie hat es eben getan. Die physikalischen Kräfte haben die Materie eben über die Zeit zu Menschen geformt. Es gibt keinen Grund, warum es besser sein sollte, dass die Materie als Menschmaschine angeordnet ist und nicht als Blumenerde auf dem Boden liegt. Es gibt dann keinen Grund, warum man sich als Mensch beschützen sollte, warum Leben etwas Wertvolles ist und warum der Mensch so etwas wie Würde besitzen sollte.
http://www.soulsaver.de/zeitgeist/atheismus_2/


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 14:40
@Kayla
bacter schrieb:
Von 100 ernstlich erkrankten Menschen sterben auch heute noch immer 99, welche sich anstatt den aktuellen Erkenntnissen gegenwärtiger Wissenschaft, irgendwelchen Idioten anvertrauen, die meinen mit ihrem selbstbeweihräucherischen Hokuspokus die Welt retten zu können.
Kayla schrieb:
Hast Du dazu auch glaubwürdige Belege ?


http://www.berlin-institut.org/online-handbuchdemografie/bevoelkerungsdynamik/auswirkungen/alterung.html

Wie deine Frage und dieser Link gut beweist, haben gläubige Menschen wenig Ahnung davon, was
wirklich SACHE ist. ^^
und meist steckt hinter al diesem idealistischen Fanatismus im Glauben den man gerne Gott nennt, wirklich nur jede Menge selbstbeweihräucherische Ralitätsignoranz und vom zwanghaften Trieb der Missgunst und des Neides idealisierte Eitelkeit. ;)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 14:42
shauwang schrieb:würde für unsere Identität als Mensch grundlegende Folgen haben:
schon wieder so chauvinistisch shauwang? ;)
shauwang schrieb:Wir wären dann nicht mehr Lebewesen, sondern Objekte.
nö...
shauwang schrieb:Molekülmaschinen.
sogar sehr sehr feinfühlige "Molekülmaschinen"...
shauwang schrieb:So wird der Stellenwert des Menschen fundamental reduziert.
subjektive Empfindung..

und der Rest schon wieder so ne Faktenverdrehung und soviel bla bla.. hast du das etwa persönlich geschrieben?


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 14:45
@bacter
selbstbeweihräucherische Ralitätsignoranz und vom zwanghaften Trieb der Missgunst und des Neides idealisierte Eitlelkeit.
der , welcher nur seinen beschränkten Horizont anerkennen will, noch viel größere Eitelkeit


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 14:49
@ Kayla

http://www.n-tv.de/politik/dossier/Duma-geht-gegen-Scharlatane-vor-article1158961.html

Wenn man so wir hier jetzt in diesem Forum andere Menschen gegen Ungläubige aufhetzen will, dann passieren darauf genau solche dramatischen Glaubensunfälle!

Die Ungläubigen, weil rational skeptisch, sind immer die Dummen! Klar! Wenn man an Götter und übersinnliches glaubt und sich dabei im Wahne irrationaler Idealismen auch noch gerne von einem Bewusstsein höherer Rangordnung wähnt, dann säht man genau diese albernen Unfälle!


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 14:51
@bacter
Wer darauf reinfällt ist selber schuld


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 14:52
@bacter
bacter schrieb:Wie deine Frage und dieser Link gut beweist, haben gläubige Menschen wenig Ahnung davon, was
wirklich SACHE ist.
Was hat denn jetzt der demographische Wandel ( Link) mit Deiner Aussage zu tun, das von 100 ernstlich Kranken 99 wegen ihres falschen Glaubens sterben zu tun ?

1.)Eine Bevölkerung altert, wenn die Menschen länger leben und gleichzeitig weniger Kinder geboren werden.

2.) Menschen leben immer länger:

Dass die Menschen immer länger leben, liegt am medizinischen Fortschritt, der unter anderem die einst hohe Säuglings- und Müttersterblichkeit deutlich reduziert hat, an einem Rückgang körperlich belastender Berufe und vor allem an einem gesundheitsbewussteren Lebensstil mit besserer Hygiene und Ernährung, mit Wissen um die Bedeutung von Sport, körperlicher und geistiger Aktivität.

3.)Kollektives Altern: Die Gesellschaft altert, weil der Anteil der Älteren steigt



Eine Gesellschaft altert aber erst, wenn nicht nur die einzelnen Mitglieder länger leben, sondern gleichzeitig auch die Geburtenrate je Paar sinkt. Dadurch wird die Kindergeneration kleiner als die der Eltern, der Anteil der Jüngeren an der Gesamtbevölkerung verringert sich.

4.) Gesellschaften werden sich verändern, wenn sie altern



Viele Konsequenzen sind heute noch nicht ganz absehbar. In Deutschland werden bereits die Folgen einer alternden Gesellschaft im Hinblick auf die sozialen Sicherungssysteme (Alterssicherung, Krankenversicherung, Pflegeversicherung), die ökonomische Entwicklung, die Arbeitswelt, die Stadt- und Verkehrsentwicklung und das Bildungssystem kritisch diskutiert.

Auf die sozialen Sicherungssysteme in Deutschland wirkt sich das neue Verhältnis von Jung zu Alt direkt aus.

http://www.berlin-institut.org/online-handbuchdemografie/bevoelkerungsdynamik/auswirkungen/alterung.html

Und wo steht da jetzt was von Deinen genannten "ESO-Spinnern," welche die Menschen reihenweise in den Tod treiben ?

Willst du mich vera.............................und den Rest der Welt auch ????????????????????

Tut mir leid, aber das hat doch weder Hand noch Fuß Dein Geblabbere.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 14:53
shauwang schrieb:Wir wären dann nicht mehr Personen, sondern Molekülmaschinen.
Das eine schließt das andere ja nicht aus. Ich sehe darin kein Problem. Es ist halt, wie es ist.


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 14:53
@Kayla
http://www.sueddeutsche.de/geld/quacksalber-und-scharlatane-heilsame-geschaefte-1.880234-3
Hier der nächste Tatsachenbericht.

Ich hab zwei Arbeitskollegen wegen Krebs verloren, die obwohl rechtzeitig erkannt heute moch leben würden. Aber umgekehrt kenne ich persönlich sehr viele Menschen, die schon weniger Chancen hatten und denen es heute gut geht, weil sie nicht so blöd waren, eine schwere Infektion mit Reiki-Zauber zu verartzten. ^^


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 14:57
@off-peak
das Problem wäre, daß eine Molekülmaschine nicht für ihre Taten zur Verantwotung gezogen werden kann,eine geistig frei entscheidende Person sehr wohl.
das hieße dann in der Gesellschaft,daß eine solche Maschine einfach entsorgt wird,
In er Tat hat man das im atheistisch-bolschewistischen russland so gehandhabt


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 15:00
Ich hatte mir mal die Nostradamus Centurien zu Gemüte geführt. So im Nachhinein kann man vieles in diese Prophezeiungen hineininterpretieren.
Da hast schon recht @Gwyddion weil er ja verschlüsselt beschrieben hat.
Aber kann man im Nachhinein, wie bei allen Sprachen, die Symbole seiner Buchstaben definitiv zuweisen, indem man irgendwann mal beispielsweise sagen kann: Ja, der "König von Angolmois" ist
'Dschingis Khan'. Verstehst Du, wie ich das meine? Hieroglyphen wurden/werden auch nach diesem System übersetzt. Und Nostradamus hat ja vorausgesagt, dass es einmal Jemanden geben wir, der ihn übersetzen kann - sein 'Sohn' sozusagen im Geiste.
bacter schrieb:Weil es HIER aber nicht nur um den Schlagabtausch von minderwertigen Gottlosen und sich selber dazu erwählten Götter-Gläubigen geht, sondern auch mal darum, dass es im allgemeinen nie wirkliche Atheisten waren, die irgendwo und irgendwann hier auf dieser Welt anderen etwas böses angetan, sonder diesbezüglich sich immer nur Leute hervorgehoben haben, die sich selber und anderen niemals eingestehen wollten, sich im eigenen Glauben auch nur ein bisschen zu irren oder zu täuschen,

muss man halt doch auch mal "Sau" beim richtigen Namen nennen.

Ich sagte ja schon, nichts gegen Menschen, welche in ihrer kulturellen Identität von Vorstellungen beeinflusst sind, dass Götter immer das Gute verkörpern und vergeistern,

aber wer Logik und Evidenz nicht unterscheiden kann, sollte wirklich nicht anderen erklären, dass Gott irgend etwas logisches ist.
Eigentlich gehört es sich nicht, Jemandem der die Logik nicht begreifen kann, dasselbe begreiflich machen zu wollen, da es ihn überfordern würde in seinem Geiste @bacter
So schickt man lernbehinderte Kinder ins Brettergymnasium, weil sie an einer weiterführenden Schule, wegs psychischen Stress etc., durchdrehen würden.
Und es werden Hochbegabte besonders gefördert.

Als Amerika sich mit den Japanern abärgerte @bacter welcher religiöser Hintergrund war da?

Und was die Kulturen angeht, habe ich folgendes hier geschrieben
Beitrag von Niselprim, Seite 238

Und aber hast die Psyche nicht erklärt @bacter Wie siehts aus mit Deiner Psyche?
Von wo kam sie, was wird aus ihr und was ist sie überhaupt?


melden
Anzeige
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

14.07.2012 um 15:00
@shauwang
Die Todesstrafe ist auch im christlich geprägten Amerika noch zu finden :D.


melden
191 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Existieren Flüche?273 Beiträge
Anzeigen ausblenden