weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 20:10
shauwang schrieb:Am Anfang war es so wie es in der genesis beschrieben ist
.. und die Märchenstunde beginnt von neuem ;)
Sag mal @shauwang, schon mal drüber nachgedacht dich hier: http://www.holylandexperience.com/
zu bewerben? Das kannste den ganzen Tag deine Lügen verbreiten ohne das es jemanden stört. Ausserdem könntest du was gegen deine "Beschäftigungslosigkeit" tun und mal etwas frische Luft schnappen.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 20:11
Nur mal zur Information, die Erde ist in ihrem derzeitigen unerfreulichen Zustand, weil aus wissenschaftlicher Neugier und Erkenntniswillen mehr Ausbeutung, mehr Habgier und noch mehr Elend entstanden ist. Soll heißen mit Wissenschaft wird genauso viel Machtmißbrauch betrieben wie mit dem Glauben. Weder Wissenschaft noch Glauben sind kontraproduktiv, sondern lediglich der Umgang damit. Deshalb ist es ungerecht wenn Atheisten den Gläubigen ständig die Schuld für den Zustand der Welt in die Schuhe schieben wollen. So landen Atheisten höchstwahrscheinlich nicht in der Hölle, aber sie schaffen eine hier auf Erden und dafür tragen sie dann letztendlich auch die Verantwortung.

Dazu Folgendes:

Was führende Naturwissenschaftler über Gott und Religion dachten

http://www.hjcaspar.de/gldateien/glauwizit1.htm


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 20:12
@Reigam
weil die Genesis aus zusammengeklauten Schöpfungsmythen besteht ;) Deshalb muss sie ja irgendwo richtig liegen ;)


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 20:14
Da muss ich Kayla auch recht geben. Selbst wenn die Welt nur aus Atheisten bestehen würde, würden sie sich trotzdem die Köpfe einschlagen. Religion hat zwar auch einen großen negativen Beitrag gebracht, aber ihr alleine die Schuld zu geben ist zuviel.

@UNKNOWNbrother
Auch wieder wahr. :)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 20:15
So landen Atheisten höchstwahrscheinlich nicht in der Hölle, aber sie schaffen eine und dafür tragen sie dann letztendlich auch die Verantwortung.
Es ist ja sooooo bequem Schuld bei "anderen" zusuchen nur nicht bei sich selbst!

Die Mensche sind es die sich so ein Zustand selbst erschaffen.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 20:16
@Reigam
Reigam schrieb:Jede andere Religion hat eine andere Schöpfungsgeschichte. Warum soll dann gerade die Genesis richtig sein?
Weil sie der Ursprung ist,daß erschließ sich einem wenn man die verschiedenen Geschichten miteinander Vergleicht,durch ihre bessere Glaubwürdigkeit im gesamten Kontext der Fragen ,wo komm ich her, weshalb bin ich hier und wo gehe ich hin.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 20:16
Keysibuna schrieb:Es ist ja sooooo bequem Schuld bei "anderen" zusuchen nur nicht bei sich selbst!

Die Mensche sind es die sich so ein Zustand selbst erschaffen.
Welche Menschen jetzt? @Keysibuna Welche Menschen haben Schuld am Dilemma?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 20:16
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Es ist ja sooooo bequem Schuld bei "anderen" zusuchen nur nicht bei sich selbst!

Die Mensche sind es die sich so ein Zustand selbst erschaffen.
Hast mal wieder nicht richtig gelesen, aber das ist ja bei dir nichts Neues.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 20:17
...ich finde mich nicht in religiösen Schriften, dennoch war, und bin ich überzeugt dass es ein höheres Bewusstsein gibt. Ich hab das schon als Kind gespürt...mein Vater war Atheist und mir wurde kein Gottesbild eingetrichtert. Für mich ist diese Schöpfung zu genial um sie als Zufall zu betrachten. Der Mensch bastelt sich größtenteils seine Probleme selbst..ist dann sauer weil niemand hilft. Letztendlich ohne Wertschätzung dem Leben gegenüber..Der moderne Mensch is echt die Krönung!


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 20:19
@Niselprim

Menschen sind Menschen, hätte ich bestimmte Gruppierung gemeint so hätte ich es deutlich abgegrenzt.

@Kayla

Habe sogar deine eigene Worte mit gepostet.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 20:19
@piorama
Eine wahre Erkenntnis


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 20:19
@Niselprim
Niselprim schrieb:Welche Menschen haben Schuld am Dilemma?
Alle... denn wir alle, ob religiös oder nicht, tragen Schuld am Zustand der Welt mit all seinen Lebewesen.

Der Gläubige mag die Schuld bei Dämonen oder dem Teufel selbst sehen.
Der Atheist mag die Schuld bei den Gierbankern ect. sehen.
Und doch tragen wir alle die Schuld mit. Jeder einzelne... Säuglinge und Kleinkinder ausgenommen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 20:19
@Nesca
Kurzes Gedächtnis?
Beitrag von Nesca, Seite 146
Erbärmlich, Scheuklappen, kein Kopf kein A**** und zum Schluss noch mal erbärmlich.
Und du echauffierst dich über die Ausdrucksweise anderer?
Sag mal, bist du stand-up-comedian?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 20:19
@piorama
piorama schrieb:...ich finde mich nicht in religiösen Schriften, dennoch war, und bin ich überzeugt dass es ein höheres Bewusstsein gibt. Ich hab das schon als Kind gespürt...mein Vater war Atheist und mir wurde kein Gottesbild eingetrichtert. Für mich ist diese Schöpfung zu genial um sie als Zufall zu betrachten.
So empfinden das viele Kinder auch heute noch. Wer weiß, vielleicht haben sie ja recht, weil sie noch unverdorben sind ?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 20:20
@Kayla
Kayla schrieb:Ist ja toll und ich dachte das jeder anständige Atheist für alles Beweise braucht. Also an was für Dinge glaubt denn dann so der durchschnittliche Atheist ?
Z.b, dass der Mensch mit den derzeitigen Problemen(Armut, soziale Ungerechtigkeit, Umweltverschmutzung, Ressourcenprobleme) fertig werden kann.
Die Zeit wird es beweisen(oder auch nicht) aber man kann daran glauben, dass der Menschen das schon hinkriegt. Natürlich sollte man für diesen Glauben auch irgendwelche anhaltspunkte haben.
Was spricht dafür? Was spricht dagegen?
Kayla schrieb:Vielleicht daran, das er die ganze Welt von seiner Anschauung überzeugen kann ?
Tatsächlich bin ich davon überzeugt, dass der Atheismus immer mehr Verbreitung finden wird.
Kayla schrieb:Da hat er aber schlechte Karten, denn die Menschen brauchen Hoffnung und die kann das atheistische Weltbild nicht vermitteln.
Wieso nicht?
Ich persönlich finde es viel besser wenn man seine Hoffnungen in die Menschheit und ihre Fähigkeiten setzt anstatt sie in irgendein Fabelwesen zu setzen.
Kayla schrieb:Universale Gerechtigkeit und die Versöhnung von Mensch und Natur bleiben allerdings unerreichbar.
Tja, was ist schon universale Gereichtigkeit? Kommt ein Kind behindert auf die Welt, das wäre schon die erste Ungerechtigkeit in seinem Leben. Das könnten wir zwar irgendwann verhindern aber alle Ungerechtigkeiten kann man nie aus der Welt schaffen, weil wir nich allmächtig sind.
Wir können uns aber so gut es geht an eine gerechte und friedliche Welt annähern.
Kayla schrieb:Also ist Hoffnungslosigkeit die Leitidee des Atheismus.
Das hast du(oder jemand anderes) schonmal in diesem Thread behauptet.
Mir ist immernoch nicht klar wie man zu dieser Ansicht kommt o.O


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 20:21
@shauwang
shauwang schrieb:Weil sie der Ursprung ist,daß erschließ sich einem wenn man die verschiedenen Geschichten miteinander Vergleicht,durch ihre bessere Glaubwürdigkeit im gesamten Kontext der Fragen ,wo komm ich her, weshalb bin ich hier und wo gehe ich hin.
Welche Geschichten meinst Du denn?
Biblische oder sumerische? Hinduistische oder die der Aborigines? Jede Kultur hat ihren Schöpfungsmythos. Alle beharren auf der Richtigkeit ihrer Annahme.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 20:21
@Gwyddion
Ganz bestimmt hat der Teufel Schuld :}


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 20:22
Kayla schrieb:So empfinden das viele Kinder auch heute noch. Wer weiß, vielleicht haben sie ja recht, weil sie noch unverdorben sind ?
Vielleicht aber, was natürlich viel wahrscheinlicher ist, handelt es sich dabei um eine Abwandlung der sogenannten "Binker". bzw. hängt mit der kognitiven Entwicklung im frühen Kindesalter zusammen.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 20:25
@Gwyddion
Wenn du aufmerksam erst mal gelesen hättest wüßtest du , daß ich die Bibel meinte


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

05.07.2012 um 20:27
@shauwang

Hab ich, und ich weis auch, das Du Christ bist. Allerdings muß ich für einen gültigen Schöpfungsmythos, auch die Mythen anderer Völker hinzuziehen, denn wir sind ja alle von Gott erschaffen bzw. Abkömmlinge von Adam und Eva. Von daher meine Frage.


melden
381 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden