Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.07.2012 um 18:39
@Reigam
Reigam schrieb:Aber wenn etwas unlogisch ist, sollte man es schon aufklären dürfen.
Ja sicher, aber überleg doch mal , wenn ein Mensch von seinem Denken fest überzeugt ist , kann man ihn nicht aufklären .
Weil er der festen Überzeugung ist das er recht hat.
Das funktioniert nur in den seltesten Fällen . :)


melden
Anzeige
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.07.2012 um 18:40
@Chairon
Chairon schrieb:Stimmt - mein aktueller Favorit (seit gestern) ist,
Und wie sah dein voriger Favorit aus ?


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.07.2012 um 18:41
Nesca schrieb:Das funktioniert nur in den seltesten Fällen .
Man darf die Hoffnung niemals aufgeben. :)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.07.2012 um 18:41
Chairon schrieb:das wir in einer Simulation leben, die als eine Art Gefängnis funktioniert - wer was angestellt hat, muss hier seine Zeit absitzen
Das wirft wieder viele Fragen auf; Wer sind die Wächter, wer bestimmt wann man seine Strafe abgesetzt hat?

Wozu dann noch die zusätzliche Folter??

Nur ein paar Fragen aus einem elend langen Liste :D


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.07.2012 um 18:43
@ Nesca:

Die langweilige Version, dass wir hier einfach ein bißchen lernen sollen, um irgendwann ein eigenes Universum eröffnen zu können :)


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.07.2012 um 18:44
@sunswine
sunswine schrieb:Art dazwischen, eben weil wir die Fähigkeit besitzen Dinge zu hinterfragen...nicht alle aber manche Menschen.
diese Fähigkeit besitzen wir als Einzelindividuen nicht wirklich selber.

Menschliches Bewusstsein entsteht nur durch Austausch von Informationen. Was auch ganz evident ist, weil etwas worüber wir nichts wissen, kann uns auch beim besten Willen nicht bewusst-sein.

Das was uns also zu Menschen macht und gemacht hat, ist also nichts weiter als unsere besondere Form des Informationsaustausches durch auditive Geräusche deren Bedeutung wir auch zuerst mal von einander im eigeneinen Rudel erlernen müssen, da diese komplexen frequenz-amplidtuden modulierten Geräusche bei anderen Rudel wieder ganz andere Bedeutungen haben. (Sprache)

Ohne diese Sprache verstehen wir noch nicht mal Bahnhof und können folglich auch nicht den Sinn eines Bahnhofes hinterfragen!!

Nur begrenzt innerhalb des eigenen Rudels und durch Aufwand und Anstrengung im Austausch mit anderen Rudel, kommen wir überhaupt erst mal an Informationen, die wir dann aber auch zuerst mit anderen bekannteren Informationen in kognitive Relationen bringen müssen und wenn es da Diskrepanzen gibt, nennen wir das hinterfragen. ;)

Der Mensch in seiner Natur ist zuerstmal nur ein Rudel-Raubtier, dessen evolutärer Vorteil darin besteht, dass er über seine einzigartige auditive Sprache sich sehr schnell untereinander darüber austauschen kann, wo es Futter und anderes lebensnotwendige oder bessere Bedingungen zum möglichst niedrigsten eigen Risiko zu haben gibt. Aber anders herum kann er mit dieser Fähigkeit auch Rivalen in die Irre schicken, oder solche die geschickter erfolgreicher und schneller an der beute sind, ausbremsen und verwirren!

Das ist dann der Hauptsinn aller Spiritualität die wir hinterfragen sollten, ehe wir es uns verdient haben, als Menschen bezeichnet zu werden:

O Götter, wählt mich und meine Gene (Nachkommen) bevorzugt aus aus, damit wir von der Beute mehr abkriegen" und begünstigt uns auch sonst immer und überall mehr als die, die euch nicht in den Anus kriechen und die unsichtbaren Füße ablecken und Weihrauchopfer darbringen.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.07.2012 um 18:49
@Reigam
Reigam schrieb:Man darf die Hoffnung niemals aufgeben.
Es wäre in der Tat sehr schlimm keine Hoffnungen mehr zu haben .
Obwohl es gibt ja Menschen die glauben noch nicht mals an eine Hoffnung :D


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.07.2012 um 18:50
Nesca schrieb:Obwohl es gibt ja Menschen die glauben noch nicht mals an eine Hoffnung :D
erzähl mal mehr, bitte ;)


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.07.2012 um 18:51
@UNKNOWNbrother
Ich denke @Reigam
weiss wie ich es meine . :)


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.07.2012 um 18:52
@Nesca

Der Üerlebenstrieb braucht keine Hoffnung und auch der Fortpflanzungstrieb nicht!

Hoffnung braucht es erst dann wenn, man merkt, dass man im Rudel immer weiter hinten bleibt und darauf hoffen muss, dass die einen noch eine Weile mitversorgen.


melden
Reigam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.07.2012 um 18:52
@Nesca
Aber selbstverständlich. :)


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.07.2012 um 18:52
@Reigam
Ha, ich wusste es das du es weisst ;)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.07.2012 um 18:53
@Nesca
Ich würde aber auch gerne wissen wie du das meinst ;)

Weil Hoffnung immer auch mit Erwartungen zusammenhängt. Und diese hat jeder Mensch, unabhängig davon ob er diese nicht abwarten kann. Ich denke selbst der größte, "hoffnungslose" Pessimist hat in irgendeiner Form auch Erwartungen von denen er ausgeht, dass diese sich auch erfüllen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.07.2012 um 18:55
@bacter
bacter schrieb:und auch der Fortpflanzungstrieb nicht!
Genau, zur Not gibt es ja Viagra oder künstliche Befruchtung, wozu also Hoffnung.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.07.2012 um 19:09
@BhaktaUlrich

wer genau bist du eigentlich, dass du mir mit deiner Fantasie Religion vorschreiben könntest, was ich zu tun und zu lassen habe?

Und mich als Mörder zu beschimpfen ist wohl schon sehr krass.

Und weswegen tust du das? Weil du an ein altes Buch glaubst und das ein blauhäutigiger Gott auf der Erde war und erzählt wie wir gefälligst zu sein haben.

Und die Salami auf meiner Pizza gerade und heute morgen die Hänchenbrust auf meinem Brot, mit dem Käse zusammen, oh ja Käse aus Milch das kleinen Kälbern vorenthalten wir, war super lecker.
Wo wir gerade bei Kälbern sind, verdammt war das Kalbsfleisch lecker.


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.07.2012 um 19:21
@Kayla

Viagra und Künstliche Befruchtung sind nur künstliche Errungenschaften der Bequemlichkeit.

Man muss die Natur und damit auch die des Menschen immer zuerst aus der realistischen Perspektive betrachten.

Übrigens hast du den Inhalt meines Betrags wieder einmal in einer völlig eigenwilligen Interpretation um-verstanden.
Der Überlebenstrieb braucht keine Hoffnung und auch der Fortpflanzungstrieb nicht!
Das heißt, der Mensch wird zum Menschenfresser ehe er verhungert.

Das heißt auch, dass der Mensch wie ebenso die Schmeißfliege so etwas wie einen letzten Orgasmus erlebt, wenn man eines unerwarteten und "unnatürlich" frühen Todes zu sterben droht.
Bei ganz abartigen Sexspielen, wir das Phänomen gerne oft ausprobiert. Kommt auch gelegentlich zu tragischen Unfällen!

Ist zwar ein Thema, über dass man sich wegen der lang nachhaltenden Unappetitlichkeit nicht oft unterhält, aber was Fakt ist ist halt Fakt

und da braucht es gewiss kein Viagra oder keine künstliche Befruchtung hinterher!


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.07.2012 um 19:26
@bacter
bacter schrieb:Übrigens hast du den Inhalt meines Betrags wieder einmal in einer völlig eigenwilligen Interpretation um-verstanden.
Du hast geschrieben das u.A. der Fortpflanzungstrieb keiner Hoffnung bedarf, was Quatsch ist, wenn die Fortpflanzung einfach nicht klappen will, darauf habe ich mich bezogen. Bei aller Wissenschaft und allen angeborenen Trieben, brauchen wir eben dann Hoffnung, wenn zuvor genannte Errungenschaft nebst angeborenen Trieben einfach versagen.


melden
bacter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.07.2012 um 19:31
@Kayla
Kayla schrieb:Du hast geschrieben das u.A. der Fortpflanzungstrieb keiner Hoffnung bedarf, was Quatsch ist, wenn die Fortpflanzung einfach nicht klappen will, darauf habe ich mich bezogen.
Der Mensch ist es der Hoffnung irgendwann oder vielleicht mal braucht und nicht seine Triebe brauchen eine Hoffnung!
bacter schrieb:Hoffnung braucht es erst dann wenn, man merkt, dass man im Rudel immer weiter hinten bleibt und darauf hoffen muss, dass die einen noch eine Weile mitversorgen.
Steht hier unmissverständlich und muss man sich gar nicht erst falschherum zuercht kauen, außer man ist schon so weit mit dem Verstand unten, dass man nur noch hoffen muss. :D :D


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.07.2012 um 19:34
@bacter
bacter schrieb:nicht seine Triebe brauchen eine Hoffnung!
Ich schrieb, wenn die Triebe versagen, z.B. durch Krankheit. Allerdings ist es natürlich der Mensch, welcher Hoffnung braucht, aber leider gehören die Triebe eben auch zum Menschen, sonst bräuchte er ja nicht die Hoffnung, das sie wieder funktionieren.


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

09.07.2012 um 22:04
@bacter
Die Sprache war die Vorstufe ;) Nun kommt das zweifeln und in Frage stellen. Klar dass du nichts in Frage stellen kann, von dem du nichts weißt.


melden
166 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden