weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 14:15
@1.21Gigawatt
Also wenn ich dich nun richtig verstanden habe , bezweifelst du das Gläubige Logisch denken können/tun ?


melden
Anzeige
Templariusz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 14:15
@Marcandas

Das ist eine vortreffliche Erklärung. Danke dafür :D


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 14:15
shauwang schrieb:Glauge ist hoffen auf Dinge die man nicht sieht aber doch wahr sind
immer wieder die selbe nichtssagende, willkürlich interpetierte phrase von dir.
Glaube ist hoffen auf dinge die man sich sieht... so stimmt der spruch. der rest ist selbstbetrug.

ich glaube an ein spaghettimonster ich kann es aber nicht sehen, also muss es laut@shauwang trozdem wahr sein.


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 14:16
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Atheismus ist kein Glaube.
Es gibt kein Dogma, keine "Kirche", keine Verpflichtungen, und keinen Spirituellen Führer.
Glaube bedarf nicht notwendigerweise einer Kirche. Und natürlich hat ein Atheist auch Verpflichtungen. Warum tötet ein Atheist nicht nach Lust und Laune? Richtig, weil er 'glaubt', dass das falsch ist. Er glaubt zwar nicht, dass es falsch wäre, weil Gott dies nicht will, aber er glaubt, es sei falsch, weil es gegen zivile Werte verstößt. Keine spirituellen Führer? Hmmm... die spirituellen Führer von Atheisten sind nicht unbedingt Menschen in Roben, aber dafür in Weißkittel... nennen wir sie mal 'die Wissenschaftler'. Kein Dogma? Weit gefehlt - hier nenne ich dir mal ein's: "jede Wirkung hat eine Ursache". Hier ein anderes: "es gibt keinen Gott". Und hier noch ein's: "Das Universum entstand mit dem Urknall". Und zum Schluss noch ein's: "Die Evolution hat den Menschen zu dem gemacht, was er heute ist".


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 14:17
@shauwang
1+1 =2 Was tust du bei dieser frage ? Glauben oder Wissen?
Glaubst du an dieses ergebnis oder Weist du das ergebnis?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 14:18
Nesca schrieb:Also wenn ich dich nun richtig verstanden habe , bezweifelst du das Gläubige Logisch denken können/tun ?
Nein das bezweifelt er nicht, es sagt nur aus dass religiöser glaube anders ist als wissenschaftlicher glaube.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 14:18
@Malthael
W ahr ist es nur dann wenn es existiert


@Eya
Richtig nicht in der Hand sondern im Glauben


@xenix1
ich lese


melden
Templariusz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 14:18
@Snowman_one

Dann müsstest du doch beweisen können, dass es keinen Gott gibt. Kann man das? Nein! Also müsst ihr darauf vertrauen, dass es so ein Wesen nicht gibt.
Würdet ihr jedoch sagen, die Möglichkeit, dass es keinen Gott gibt, ist mir wahrscheinlicher, ist eine völlig andere Aussage.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 14:19
@Nesca
Nesca schrieb:Also wenn ich dich nun richtig verstanden habe , bezweifelst du das Gläubige Logisch denken können/tun ?
Die selbe Frage wurde mir vor einigen Seiten schonmal gestellt, von Niselprim.
Niselprim schrieb:
Willst Du @1.21Gigawatt damit sagen ich sei ungebildet und könnte nicht logisch denken?

1.21Gigawatt schrieb:
Nicht zwingend.
Glaube ist nichts logisches, das heißt mindestens bei diesem Thema denkst du nicht logisch. Das heißt aber nicht, dass es immer so ist.
Die Statistik zeigt, dass mit steigendem Bildungsgrad die Religiösität sinkt. Das sagt aber über den Einzelnen gar nichts aus, wie jede Statistik.
Ob die Beschreibung auf dich zutrifft oder nicht kann ich nicht sagen, dazu kenne ich dich zu wenig.
Glaube ist einfach nicht logisch. Das heißt aber nicht, dass gläubige Menschen generell nicht logisch denken können, nur eben in diesem speziellen Fall lassen sie die Logik mal aussen vor.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 14:19
shauwang schrieb:Richtig nicht in der Hand sondern im Glauben
Es ist trotzdem nichts.. Du lebst nicht besser oder länger als andere dadurch..


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 14:19
@shauwang
laut deiner definition, ist es aber dann wahr, wenn man daran glaubt und nicht sehen kann.
shauwang schrieb:W ahr ist es nur dann wenn es existiert
denk mal gründlich über deine eigenen sprüche nach.


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 14:20
@shauwang
das ist keine antwort. Es sei denn du denkst nie über etwas nach was du liest.
Dann solltest du denn anderen hier auch einfach glauben müssen, weil du es liest was sie schreiben.


melden
Templariusz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 14:20
Malthael schrieb:mit gott wird, dass aber nicht sinnvoller.
Das ist deine persönliche Behauptung, keine Tatsache.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 14:20
@Templariusz
aber deine persöhnliche behauptung ist eine tatsache?


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 14:22
@Eya
weist du doch nicht
@Malthael
wenn es nicht wahr ist , wäre es Aberglaube
@xenix1
Dein Beispiel ist mir einfach zu dumm


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 14:22
@Templariusz
Du kommst von "Ich fühle etwas"
zu: "Das muss meine Seele sein"

Du hast "erkannt" das da eine Seele ist. Wie?
Da liegt doch was dazwischen?

Ausserdem:
Beweise mir das es keine Rosaroten Einhörner gibt.

@Marcandas
Marcandas schrieb:Warum tötet ein Atheist nicht nach Lust und Laune? Richtig, weil er 'glaubt', dass das falsch ist.
Wirklich? Ich weiss das es falsch ist und du sicher auch.


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 14:23
@1.21Gigawatt

Ich halte 'Logik' auch für einen Glauben. 'Logik' ist nichts anderes als rationale Schlussfolgerungen. Im gegenwärtigen technisch-wissenschaftlich und rational geprägten Zeitalter erscheint 'Logik' nicht minder als die einzig legitime Methodik zur Wahrheitsfindung, wie mystische Erklärungen in der Epoche der Mythologie.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 14:24
shauwang schrieb:wenn es nicht wahr ist , wäre es Aberglaube
alter ich meins ernst. denkst du eigentlich nie nach, bevor du etwas schreibst?
was macht dein glauben, denn so viel wahrer, als mein glaube an das spaghettimonster?
warum ist dein glaube wahrheit und mein glaube aberglaube?


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 14:25
@Snowman_one

und WARUM weißt du das bzw. WAS konkret ist das dahinterstehende Wissen?


melden
Anzeige
Templariusz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

20.07.2012 um 14:25
@Quarks
Quarks schrieb:Ein Mord zum Beispiel wäre nach religiöser Auffassung eine zu verurteilende Handlung, nicht bereits wegen der Folgen für das Opfer, sondern auf der Grundlage göttlicher Gebote. Für mich wird halt das Zwischenmenschliche übergangen und in göttliche Gesetze gepresst. Und so ist ein selbstbestimmter Mensch, bzw. der Mensch im Mittelpunkt nicht möglich, weil Gott im Mittelpunkt ist.
OK, aber du vertrittst damit eine humanistische Ideologie. Es ist eine Ansicht von vielen. Deswegen wird sie nicht richtiger. Du ersetzt den Menschen anstelle Gottes im Mittelpunkt. Eine subjektive Haltung die man eben akzeptieren kann, oder eben nicht.


melden
248 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden