Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

35.439 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, Hölle, Atheismus, Atheist
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 02:30
@DieSache
DieSache schrieb:Ich glaube wirklich wir leben mit sehr vielen Dogmen, egal ob spiritueller oder wissenschaftlicher Herkunft...wie sich begegnet wird, da unterscheidet sich keine von der anderen Seite
Absoluter Zuspruch! Strukturell sind sich alle gleich - lediglich die Inhalte sind verschieden!


melden
Anzeige
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 08:06
Es gibt keine Prüfungen und es gibt keinen Weg zu Gott.

Was hätte ein Wesen von wortwörtlich unendlicher Macht davon, wenn kleine Wesen, die extrem unvollkommen, sowohl körperlich wie geistig, sind beliebige Regeln folgen und dann damit zu ihm kommen.

Er hätte nichts davon. Absolut nichts.
Wenn er solche Wesen haben möchte, die dieser angebliche Prozess hervorbringt, dann hätte er sie ganz genau so geschaffen.
Wir reden hier immerhin von einem unbegrenzten Wesen.
Allmacht und Allwissenheit bringt sowas einfach mit sich.

Gott in seiner Zeitlosigkeit soll also die Idee gehabt haben, ein Universum zu erschaffen, dessen Größe im großen und ganzen fast unendlich ist, aber mit seiner praktisch unzählbaren Menge an Galaxien nur dafür da ist, dass auf einem kleinen Felsen der um eine schwache und relativ kleine Sonne kreist, die am Rande einer recht normalen Spiralgalaxie aufhält, leben entsteht? Oder wie Gläubige halt glauben gemacht hat.

Und dann in seiner grenzenlosen Macht gedacht hat, er macht das was in der Story von Adam und Eva steht.

o.O

Gott ist ungehalten darüber, dass Menschen einfach das machen, was sie so tun?

Wirklich?

Die Dimensionen von den wir hier reden sind absolute unendliche Macht und Menschliches Verhalten.
Nein, Menschen überhaupt. Gott schert sich, was Menschen machen?

Ebenso ist es lächerlich anzunehmen, dass er Regeln uns gegeben habt, damit wir gute Menschen werden. Warum nicht gleich die Menschen mit den Regeln im Kopf erschaffen?
Das verstößt gegen den Freien Willen? Da Menschen von ihrer Umwelt geformt werden, ist der freie Wille da eher so eine Sache. Frei zu entscheiden ist nur sehr bedingt möglich und der Soziale Druck ist da deutlich größer.
Sozialer Druck ist das was alles am laufen hält und er verändert sich mit jeder Generation.
Wer würde schon so Leben wollen wie die Eltern oder Großeltern?

Selbst wenn es einen Gott gibt, also wirklich ein unbegrenztes unendliches Wesen, dann darf es sich nicht um uns kümmern.
Es darf uns ebenso wenig bewusst erschaffen haben.
Da weder sein Verhalten, noch die Geschichten da ernsthaft einen Sinn machen.

Aber jeder ist frei sich in die Geistige Versklavung zu begeben.
Menschen scheinen sich freier zu fühlen, wenn sie von einem Mächtigeren Wesen kontrolliert werden und an die Unfehlbarkeit von ihrem Herrscher glauben.
Obrigkeitsglaube ist eben die Verantwortung für seine Taten wegschieben.
Das hat in der Menschheitsgeschichte schon immer geklappt.

Ich bin lieber Frei von solchen Fantasien, aber wahrscheinlich weil ich jede Autorität ablehne und erst recht an keine unsichtbare glauben will, die nicht mal die Eier hat, sich persönlich bei mir zu zeigen.


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 09:42
@Freakazoid


Ich muß doch hier mal antworten,obwohl es eigentlich kein Sinn mehr macht auf deinen permanenten Hass auf Gott und damit indirekt auf seine Nachfolger,zu antworten.
Du scheinst nur noch deiner Enttäuschung und Hoffnungslosigkeit zu leben.
Anders ist dein Auftreten hier nicht mehr zu erklären


Du wirst hier langsam Unerträglich und das geht schon lange über das Maß an Toleranz hinaus
Freakazoid schrieb:Ich bin lieber Frei von solchen Fantasien
Selbstverständlich hast du die Freiheit den Irungen deines eigene Geistes zu folgen.
Selbst diede Freiheit läßt dir Gott allen möglichen Unsinn hier zu erzählen
Freakazoid schrieb:Er hätte nichts davon. Absolut nichts.
Was er davon hat kann dir doch gleich sein, du glaubst doch eh nicht an so ein Wesen.Du betreibst hier als nur Schattenboxen.
Freakazoid schrieb:Wenn er solche Wesen haben möchte, die dieser angebliche Prozess hervorbringt, dann hätte er sie ganz genau so geschaffen.
Dir wurde hier schon mehrmals erklärt ,daß dies mit der Entscheidungsfreiheit zwischen Gut und Böse zu wählen nicht kompatibel ist,wie ein kleines Kind wilst du dem weiterhin trotzen
Freakazoid schrieb:Wir reden hier immerhin von einem unbegrenzten Wesen.
Allmacht und Allwissenheit bringt sowas einfach mit sich.
das heist nicht , daß er dir nach dem Munde reden und Handeln muß
Freakazoid schrieb:Gott in seiner Zeitlosigkeit soll also die Idee gehabt haben, ein Universum zu erschaffen, dessen Größe im großen und ganzen fast unendlich ist, aber mit seiner praktisch unzählbaren Menge an Galaxien nur dafür da ist, dass auf einem kleinen Felsen der um eine schwache und relativ kleine Sonne kreist, die am Rande einer recht normalen Spiralgalaxie aufhält, leben entsteht?
Du bist doch mit deinem kleinen verstand nicht in der Lage das wahre Aussmaß der Schöpfungen Gottes auch nur annähernd zu erfassen.
Freakazoid schrieb:Und dann in seiner grenzenlosen Macht gedacht hat, er macht das was in der Story von Adam und Eva steht.
Freakazoid schrieb:Da weder sein Verhalten, noch die Geschichten da ernsthaft einen Sinn machen.
das hat er in seiner grenzenlosen Weisheit gemacht um das Ewige leben und die Unsterblichkeit des mnechen zu stande zu bringen ,wovon du ja nichts wissen willst.

Der Sinn des Lebens ist ,daß Menschen sich freuen können und dazu sind die Gebote da,wer sie ablehnt ist derjenige der sich versklavt in den Fallstricken dieser Welt


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 10:50
@shauwang
shauwang schrieb:... auf deinen permanenten Hass auf Gott ...
Ist es wirklich Haß, was @Freakazoid da geschrieben hat,
oder hat er unsere Welt nur mit rationalen Augen be-
schrieben?
Freakazoid schrieb:... ein Universum zu erschaffen, dessen Größe im
Großen und Ganzen fast unendlich ist, aber mit sei-
ner praktisch unzählbaren Menge an Galaxien nur
dafür da ist, dass auf einem kleinen Felsen der um
eine schwache und relativ kleine Sonne kreist, die
am Rande einer recht normalen Spiralgalaxie auf-
hält, leben entsteht? ...


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 11:23
@der-Ferengi

Sorry, genau den Teil habe ich nicht kritisiert.

Mein
shauwang schrieb:
... auf deinen permanenten Hass auf Gott ...

passt also gar nicht auf dein Beispiel



Si-Net schrieb:

... ein Universum zu erschaffen, dessen Größe im
Großen und Ganzen fast unendlich ist, aber mit sei-
ner praktisch unzählbaren Menge an Galaxien nur
dafür da ist, dass auf einem kleinen Felsen der um
eine schwache und relativ kleine Sonne kreist, die
am Rande einer recht normalen Spiralgalaxie auf-
hält, leben entsteht? ...

Und das weist du auch ganz genau,nicht wahr


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 11:29
shauwang schrieb:Der Sinn des Lebens ist ,daß Menschen sich freuen können
Achso... Demnach glaubst du bestimmt, dass Menschen in den 3. Welt Ländern, die an Hunger und Krankheiten sterben, sich ihres Lebens erfreuen? Oder Menschen, die missgebildet auf diese Welt kommen? Oder Menschen, die die Unterschichten in den westlichen Ländern bilden und jeden Tag ums Überleben kämpfen, meinst du, die finden ihr Leben toll, so wie es ist? Welchen Grund hatte wohl Gott, diesen ganzen Menschen solch ein Schicksal aufzubürden, während er so vielen anderen, meist Prominenten oder Adeligen, ein Leben in Luxus schenkt?
shauwang schrieb:und dazu sind die Gebote da,wer sie ablehnt ist derjenige der sich versklavt in den Fallstricken dieser Welt
Die Gebote selbst sind es, die den Menschen versklaven. Gott will den Menschen zum Glauben und Gehorsam ZWINGEN, indem er androht, sich an den "Sündern" bis in die 4. Generation ihrer Nachkommen für deren Ungehorsam zu rächen. Siehe 2. & 3. Gebot. Apropos Sklaverei, diese wird in den 10 Geboten ebenfalls legitimiert. Siehe 10. Gebot.
Wer sich also ausgerechnet diesen menschenverachtenden Dogmen verschreibt, ist selbst schuld.
Frei kann nur derjenige sein, der seinen Geist in keine Ketten legen lässt. Weder von Gott, noch von sonst irgend jemanden. Um es mit den Worten eines sehr intelligenten Menschen namens Marilyn Manson auszudrücken:
I'm not a slave to a God that don't exist
I'm not a slave to a world that doesn't give a shit
Amen :)


melden
shauwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 11:40
@trance3008
trance3008 schrieb:Achso... Demnach glaubst du bestimmt, dass Menschen in den 3. Welt Ländern, die an Hunger und Krankheiten sterben, sich ihres Lebens erfreuen?
habe ich daß behauptet,nein,es ist die Schuld der Reichen welche diese in Armut leben lassen,die Erde bietet genug für alle. Die atheistich geführten Länder haben den größten Hunger gebracht
früher wie heute,Zb in Nordkorea sorry
@trance3008
trance3008 schrieb:Die Gebote selbst sind es, die den Menschen versklaven.
komletter Unsinn was du schreibest, wenn jeder stielt ,lügt, Mordet oder sich am Eigentum anderer vergreift,falsch Zeugnis redet,versklavt nicht nur sich selber sondern auch die ,welche um ihn herum sind.
Deine Behauptungen gehen wieder mal ins leere,die Leere der atheistischen Weltanschauung eben.
Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 11:51
@shauwang
shauwang schrieb:...Hass auf Gott und damit indirekt auf seine Nachfolger...
Ich kann nichts hassen, was es so nicht gibt.
Welche Nachfolger? Wenn es Gott gibt, gibt es keine Nachfolger, sowas brauch ein Wesen von der Größenordnung nicht.

Ich lehne allerdings Leute ab, die behaupten, sie würden in seinem Namen sprechen.
1. Gibt es ihn nicht, daher können sie nicht in seinem Namen sprechen.
2. Hat Gott es offensichtlich nicht nötig, dass Menschen seine Botschaft verbreiten.
shauwang schrieb:Du scheinst nur noch deiner Enttäuschung und Hoffnungslosigkeit zu leben.
Das erfühlt Problemlos den Tatbestand der Unterstellung.

Außerdem verbitte ich es mir, dass jemand der so fernab jeder Rationalität mich versucht zu beschreiben.
Nur weil ich nicht Deinen ganz persönlich erfundenen Glauben teile, heißt es nicht mal im Ansatz, dass ich Enttäuscht oder Hoffnungslos bin...
shauwang schrieb:Anders ist dein Auftreten hier nicht mehr zu erklären
Doch sehr einfach.
Ich halte das Glauben an ein unsichtbares Wesen, dass ach so wichtig ist, sich aber möglichst gut versteckt, für vollkommen dumm.
shauwang schrieb:Du wirst hier langsam Unerträglich und das geht schon lange über das Maß an Toleranz hinaus
Du meinst so eine Toleranz wie du sie gezeigt hast, bei deiner Hass-Schrift über Atheisten, den du niemals trauen würdest.
Wie war noch der Spruch: "Kauft nicht bei Juden!" bei dir wäre er dann "Kauft nicht bei Atheisten!"

Und nur weil du nichts hast, um zu belegen das es Gott gibt und ich immer weiter bohre, werde ich unerträglich.
Was willst du auch schon großartiges gegen mich tun, außer mir mitzuteilen, wenn du mich meldest, weil ich ja so gemein bin und meine eigene Meinung habe.
shauwang schrieb:Selbstverständlich hast du die Freiheit den Irungen deines eigene Geistes zu folgen.
Nein habe ich nicht, da halte ich mich an Schoppenhauer:
"Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will."
shauwang schrieb:Selbst diede Freiheit läßt dir Gott allen möglichen Unsinn hier zu erzählen
Ein erfundenes Wesen kann sich ja auch nicht einmischen.
Gott mischt sich nie ein. Wobei du ihn durch aus als Verursacher der Naturkatastrophen bezeichnest. Er bringt also Sünder gerne mal im großen Stil um?
Vollkommen widersprüchlich bist du...
shauwang schrieb:Was er davon hat kann dir doch gleich sein, du glaubst doch eh nicht an so ein Wesen.Du betreibst hier als nur Schattenboxen.
Oh, ich interpretiere gerne Texte und Geschichten. Das tue ich schon seit der Schule und war immer sehr gut dadrin.
Nur hat Gott kein Motive für seine Tat. Gleichzeitig ist er zu Mächtig um irgendein Motiv zu rechtfertigen.
shauwang schrieb:Dir wurde hier schon mehrmals erklärt ,daß dies mit der Entscheidungsfreiheit zwischen Gut und Böse zu wählen nicht kompatibel ist,wie ein kleines Kind wilst du dem weiterhin trotzen
Erklärt? Von wem? Von dem großen Lehrer Shauwang? Sry, du bist nicht mal im Ansatz eine Autorität und eine Frage mit einer Behauptung zu beantworten ist eher dreist.
Gott hat keinen Grund diese Wahl zu erschaffen. Wenn er ein Resultat haben will, dann erschafft er es einfach. Bei der Macht, ist es sogar gleich mit der angeblichen Wahl die wir treffen.
Da er die Wahl erschaffen hat. Ebenso alle Variablen und da Menschen massiv leicht zu Manipulieren sind, wenn sie nicht wissen, dass sie das sind. Ist es schlicht nicht mal ansatzweise Fair.
Ein Moslem der in einer Salavisten Familie reingeboren wird, wird ein Salavist. Da gibt es keine Wahl.
shauwang schrieb:das heist nicht , daß er dir nach dem Munde reden und Handeln muß
Und passende Antwort darauf und hat keinen Bezug zu irgendwas.
shauwang schrieb:Du bist doch mit deinem kleinen verstand nicht in der Lage das wahre Aussmaß der Schöpfungen Gottes auch nur annähernd zu erfassen.
Aber du? Wohlkaum.
Das ist aber was wir von dem Universum schon wissen. Tatsächlich hat sich das Wissen über das Universum schon in den letzten 200 Jahren unglaublich erweitert und alles was wir dabei merken ist, dass es sagenhaft groß ist.
Das reicht schon um im Ansatz zu sehen, wie riesig der Platz ist und wir sollen irgendwie wichtig sein? o.O
shauwang schrieb:das hat er in seiner grenzenlosen Weisheit gemacht um das Ewige leben und die Unsterblichkeit des mnechen zu stande zu bringen ,wovon du ja nichts wissen willst.
Dafür gibt es eine Abkürzung. Er erschafft gleich die Wesen, die er unsterblich machen will.
Mal davon ab, ich soll an etwas glauben, was vollkommen erfunden wurde?
Ich habe noch nie einen Unsterblichen getroffen.
shauwang schrieb:Der Sinn des Lebens ist ,daß Menschen sich freuen können und dazu sind die Gebote da,wer sie ablehnt ist derjenige der sich versklavt in den Fallstricken dieser Welt
Der Sinn ist es zu Überleben und das ist in der Gruppe leichter und um in der Gruppe zu leben, brauch man Regeln.
Gott hat dabei nichts zu tun und es sind nicht seine Gebote. Moses hat keine 10 Gebote vom Berg geholt.
Es ist ziemlich sicher, dass das alles nicht mal passiert ist.

Und ich lebe wunderbar Frei, auch wenn du mir das nicht zu gesehen kannst.

Weil wenn Shauwang nicht recht hat, hat niemand recht.
shauwang schrieb:... ein Universum zu erschaffen, dessen Größe im
Großen und Ganzen fast unendlich ist, aber mit sei-
ner praktisch unzählbaren Menge an Galaxien nur
dafür da ist, dass auf einem kleinen Felsen der um
eine schwache und relativ kleine Sonne kreist, die
am Rande einer recht normalen Spiralgalaxie auf-
hält, leben entsteht? ...

Und das weist du auch ganz genau,nicht wahr
Ja, das ist der augenblickliche Kenntnisstand und NICHTS spricht dagegen.
shauwang schrieb:Die atheistich geführten Länder haben den größten Hunger gebracht
früher wie heute
Mega Unsinn!
In den Zeiten, in den die Religion macht hatte, ging es allen gleich scheiße.

Ich wäre froh, wenn es endlich Atheistisch geführte Länder geben würde. Dann würden Leute ihr Handeln nicht mehr auf Gott berufen, wenn sie Leute so Menschenverachten Behandeln wie du es tust.
shauwang schrieb:komletter Unsinn was du schreibest, wenn jeder stielt ,lügt, Mordet oder sich am Eigentum anderer vergreift,falsch Zeugnis redet,versklavt nicht nur sich selber sondern auch die ,welche um ihn herum sind.
Der Mensch überlebt alleine schlecht.
Wenn er in der Gruppe lebt, überlebt er besser.
Also leben wir in Gruppen. Wenn wir uns die ganze Zeit gegenseitig Umbringen oder beklauen, dann sind wir keine Gruppe.
Deswegen gibt es in Gruppen immer Regeln.

Selbst die schlechtesten Mafia Gruppen, sehen sich selbst als Familie und wer dort klaut, lügt und mordet, findet sich selbst ganz schnell Tod wieder oder ausgestoßen, was praktisch das selbe ist.

Aber diese Gebote stammen nicht von Gott, wie in dem Märchen von Moses beschrieben.
Es sind einfache Regeln, die wir sehr schnell befolgen lernen, weil sie praktisch sind.

Ich bin Stolz ein Atheist zu sein, wenn Gläubig sein bedeutet, so voller Hass zu sein wie du es bist.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 11:56
shauwang schrieb:habe ich daß behauptet,nein
Doch, hast du. Eben mit deiner pauschalen Aussage, dass die Menschen alle nur Leben, um sich zu freuen. Wenn du nicht missverstanden werden willst, dann solltest du deine Aussagen etwas konkretisieren.
es ist die Schuld der Reichen welche diese in Armut leben lassen Die atheistich geführten Länder haben den größten Hunger gebracht früher wie heute
So ein Schwachfug... Ist es etwa auch die Schuld der Reichen, dass es in den Wüsten kein Wasser gibt? Oder dass dort Insekten und Tiere leben, die den Menschen durch Bisse oder Krankheitsübertragungen töten? Warum erschafft Gott so ein lebensfeindliches Gebiet und lässt dort so viele Menschen leben?
Übrigens, es gibt viel mehr Gläubige als Atheisten auf diesem Planeten (leider). Wo seid ihr denn bloß alle, wenn es darum geht, den Armen zu helfen?? Wenn ihr tatsächlich so rechtschaffen seid, wie ihr meint, müsste es den 3. Welt Ländern mittlerweile prächtig ergehen, weil diese Milliarden von gottesfürchtigen Helfern gehabt hätten. Aber nein, es sind ausgerechnet die bösen Atheisten, die Stiftungen und Organisationen gründen, die dorthin reisen und Spendengelder sammeln, damit sie den Menschen helfen können. Einzig dank deren Einsatz haben immer mehr Menschen in Afrika sauberes Wasser und Schulen. Während die ach so tollen Gläubigen nur auf ihrem Hintern sitzen und nur mit dem Finger auf die bösen Ungläubigen zu zeigen und sich selbst hochzuloben wissen, für nix und wieder nix. Auch ich habe bereits Geld gespendet. Und ich bin auch Mitglied bei einer Tierschutzorganisation, wo ich ebenfalls regelmäßig spende. Wie viel Einsatz und Nächstenliebe hast DU denn bis jetzt in deinem Leben gezeigt, oh du rechtschaffener Gläubige?? Sags lieber nicht, ich kann es mir schon denken... Also halt mal lieber den Ball flach.
shauwang schrieb:komletter Unsinn was du schreibest, wenn jeder S tielt ,lügt Mordet oder sich am Eigentum anderer vergreift,falsch Zeugnis redet,versklavt nicht nur sich selber sondern auch die ,welche um ihn herum sind.
Dass es schlecht ist zu stehlen und zu morden etc. sagt einem schon allein der gesunde Menschenverstand. Und dafür ist er auch da. Man braucht für sowas keine verlogenen Institutionen und antiken Bücher, die einem mit diesem scheinheiligen Vorsatz mit noch weiteren überflüssigen und menschenverachtenden Dogmen das Hirn waschen. Und wie gesagt: Siehe 2., 3. und 10. Gebot!


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 11:57
@der-Ferengi

Jap, genau das ist es, bei shauwang der hat an den fantasie büchern so hängt, ist das eben schwer zu verstehen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 12:04
@trance3008
trance3008 schrieb:Aber nein, es sind ausgerechnet die bösen Atheisten, die Stiftungen und Organisationen gründen, die dorthin reisen und Spendengelder sammeln, damit sie den Menschen helfen können. Einzig dank deren Einsatz haben immer mehr Menschen in Afrika sauberes Wasser und Schulen.
Also so ganz realistisch ist dieses Statement nicht. Es gibt religiöse Entwicklungshelfer und atheistische. Also ein sowohl als Auch. Einseitige Pauschalbewertungen werden weder den Gläubigen und Religiösen noch den Atheisten gerecht.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 12:09
@Kayla

Mir persönlich sind weitaus mehr hilfsbereite Atheisten als Gläubige bekannt. Religiöse sind zum großen Teil nur Heuchler, die sich allein wegen ihrem "einzig wahren" Glauben über alle anderen stellen; die denken, sie hätten ihre Pflicht im Leben erfüllt, indem sie einem Gott huldigen. Und der Rest ist scheißegal. Sorry, aber das sind meine Erfahrungen, die ich während meines ganzen Lebens bisher überall gesammelt habe. Und wenn ich, als einzelner Mensch, solch gravierenden Unterschiede zwischen den beiden Gruppen sehe, wie muss es erst dann ausschauen, wenn man es auf das Gesamtbild überträgt....


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 12:18
@trance3008
trance3008 schrieb:Und der Rest ist scheißegal. Sorry, aber das sind meine Erfahrungen, die ich während meines ganzen Lebens bisher überall gesammelt habe.
Da scheinst du wohl das anzuziehen, was Du glaubst. Denn ich habe die Erfahrung gemacht, das nicht alle Gläubigen blind glauben, sondern mit beiden Beinen auf dem Boden bleiben und ich kenne Atheisten, die freundlich und menschlich sind, ohne Andersdenkende anzugreifen oder runter zu ziehen.

Ich finde gegenseitigen, subjektiven Hass, Atheisten gegen Gläubige und umgekehrt, kontraproduktiv und schädlich, weil das zu 98% an der Realität vorbeigeht, frei nach der Annahme, alle Katzen wären grau und alle Raben schwarz.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 12:23
Kayla schrieb:Denn ich habe die Erfahrung gemacht, das nicht alle Gläubigen blind glauben, sondern mit beiden Beinen auf dem Boden bleiben
Diese Erfahrung habe ich freilich auch gemacht. Vielleicht kam das aus meinem Beitrag etwas undeutlich rüber: Ich rede hier von RELIGIÖSEN, also Menschen, die ihre Religion ernst nehmen und es als Maß aller Dinge betrachten. Bei dieser Art von Gläubigen habe ich größtenteils nur schlechte Erfahrungen gesammelt. Jene hingegen, für die ihr Glaube eher im Hintergrund und das reale Leben im Vordergrund steht, sind durchaus gescheite Menschen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 12:24
@trance3008
trance3008 schrieb:Jene hingegen, für die ihr Glaube eher im Hintergrund und das reale Leben im Vordergrund steht, sind durchaus gescheite Menschen.
Na da sind wir in diesem Punkt ja einer Meinung.:)


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 12:42
@shauwang
shauwang schrieb:Der Sinn des Lebens ist ,daß Menschen sich freuen können und dazu sind die Gebote da


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 12:47
@Gwyddion
Und was hat das nun mit den Geboten zu tun ?


melden

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 12:49
@Nesca

Wer pocht denn immer auf die Einhaltung der Gebote? Die Kirche.. die katholische natürlich mit ihrem Kathechismus mehr wie die evangelische. Aber als Grundsatz haben alle die Gebote Gottes als Leitfaden.


melden
Nesca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 12:52
@Gwyddion
Es ist doch ganz einfach zu verstehen ....
Sie haben und tun es im *Namen* Gottes , aber ich glaube kaum das es ihm gefallen wird .

Ich könnte auch was in deinem Namen tun ohne das es dir gefallen würde .


melden
Anzeige

Gott, kein Gott, und was wir sonst noch nicht wissen

21.07.2012 um 12:56
@Nesca
Nesca schrieb:Ich könnte auch was in deinem Namen tun ohne das es dir gefallen würde
Nicht wirklich... :D. Nicht das mir alles gefällt, allerdings kennst Du nur mein Alias..
Aber ich gebe Dir gerne etwas zu lesen über mein Alias...

Wikipedia: Gwydyon


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden